Fußball-WM 2018 in Russland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So, das ist doch genau der Auftakt den die Russen sich gewünscht haben. Das kann auch beflügeln in den nächsten Wochen, zumal man in der Gruppe wohl nur Uruguay unterlegen sein dürften. Die Saudis sind doch arg schwach gewesen heute.
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • Ich hab nicht erwartet das die Saudis Bäume ausreisen oder Offensiv Torchancen im Minutentakt kreiren. Aber keine ,KEINE einzige Torchance gegen diese Russen ist schon blamabel.

      Wie ich mich jetzt schon auf die 2026 WM freue mit noch mehr Mannschaften die sich abschlachten lassen. :help Vielleicht sollte die FIFA ihr Slogan in "dabei sein ist alles" ändern.
      GO SPURS PACKERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Neu

      Adi schrieb:

      isten schrieb:

      Adi schrieb:

      isten schrieb:

      Adi schrieb:

      isten schrieb:

      Adi schrieb:

      aikman schrieb:

      Die Chance, dass er im Gefängnis landet, ist nicht ganz unbegründet. Von daher durchaus verständlich, dass er darauf verzichtet.
      Was als Journalist in Russland nicht mal die schlechteste Option ist.

      Spiegel aus dem Jahre 2006 schrieb:

      Die Nichtregierungsorganisation mit Sitz in New York kümmert sich vor allem um die Dokumentation und Aufklärung von Mordfällen an Journalisten. Ihre Untersuchung zeigt, dass gerade Morde in Russland wie jetzt an Politkowskaja keine Einzelfälle sind: Seit 1992 wurden 42 Journalisten in Russland getötet. Auf einer Rangliste der Länder mit den meisten Todesfällen belegt Russland Platz drei.
      Ich vermute, dass es seitdem nicht viiiiiiiel besser geworden ist.
      Ich vermute das es sich bei den Journalisten eher nicht um EU Bürger gehandelt hat.
      ich kann jetzt nur vermuten worauf du hinaus willst. Der Spion und seine unbeteiligte Tochter jedenfalls die vor ein paar Wochen vergiftet worden sind waren Briten.
      Und ich weiß leider nicht worauf du hinaus willst?Gruß isten
      Okay, da frage ich mal. Welche Rolle spielt es ob die getöteten Journalisten Russen oder EU-Bürger waren?
      Es geht doch um Hajo Seppelt und du implizierst das er mit Gefängnis noch gut dran wäre.Gruß isten
      Naja, immernoch besser als das Schicksal wie Politkowskaja, die offensichtlich aufgrund ihrer kritischen Arbeit, erschossen wurde.Dieser Gefahr aufgrund solcher Parallelen sieht sich Seppelt auch ausgesetzt, sollte er nach Russland reisen.
      Bei Gefängnis gibt es immer noch die Möglichkeit entlassen zu werden. Also wäre eine Verhaftung immernoch das geringere Übel, richtig?
      Diese Gefahr ist aber absolut unrealistisch. Noch mal, wie viel EU Journalisten sind gestorben in Russland? Und das noch zu einer Fußballweltmeisterschaft? Wer da parallelen sieht, leidet an Realitätsverlust.
      Davon ab ist das 12 Jahre her, wahrscheinlich geht es ihm eher so wie Arkadi Babtschenko.
      Als kritischer Journalist würde ich mir eher in der EU sorgen machen, siehe Daphne Caruana.

      Gruß isten
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • Neu

      Für die allgemeine Stimmung im Land des Gastgebers und für die WM war die Nummer gestern natürlich sehr förderlich. Allerdings waren die Saudis auch erschreckend schwach. Mal sehen wie es für die Russen dann gegen die Urus und Ägypter läuft, aber sie haben natürlich jetzt schonmal rein vom Torverhältnis ein deutliches Zeichen gesetzt
    • Neu

      isten schrieb:

      Adi schrieb:

      isten schrieb:

      Adi schrieb:

      isten schrieb:

      Adi schrieb:

      isten schrieb:

      Adi schrieb:

      aikman schrieb:

      Die Chance, dass er im Gefängnis landet, ist nicht ganz unbegründet. Von daher durchaus verständlich, dass er darauf verzichtet.
      Was als Journalist in Russland nicht mal die schlechteste Option ist.

      Spiegel aus dem Jahre 2006 schrieb:

      Die Nichtregierungsorganisation mit Sitz in New York kümmert sich vor allem um die Dokumentation und Aufklärung von Mordfällen an Journalisten. Ihre Untersuchung zeigt, dass gerade Morde in Russland wie jetzt an Politkowskaja keine Einzelfälle sind: Seit 1992 wurden 42 Journalisten in Russland getötet. Auf einer Rangliste der Länder mit den meisten Todesfällen belegt Russland Platz drei.
      Ich vermute, dass es seitdem nicht viiiiiiiel besser geworden ist.
      Ich vermute das es sich bei den Journalisten eher nicht um EU Bürger gehandelt hat.
      ich kann jetzt nur vermuten worauf du hinaus willst. Der Spion und seine unbeteiligte Tochter jedenfalls die vor ein paar Wochen vergiftet worden sind waren Briten.
      Und ich weiß leider nicht worauf du hinaus willst?Gruß isten
      Okay, da frage ich mal. Welche Rolle spielt es ob die getöteten Journalisten Russen oder EU-Bürger waren?
      Es geht doch um Hajo Seppelt und du implizierst das er mit Gefängnis noch gut dran wäre.Gruß isten
      Naja, immernoch besser als das Schicksal wie Politkowskaja, die offensichtlich aufgrund ihrer kritischen Arbeit, erschossen wurde.Dieser Gefahr aufgrund solcher Parallelen sieht sich Seppelt auch ausgesetzt, sollte er nach Russland reisen.Bei Gefängnis gibt es immer noch die Möglichkeit entlassen zu werden. Also wäre eine Verhaftung immernoch das geringere Übel, richtig?
      Diese Gefahr ist aber absolut unrealistisch. Noch mal, wie viel EU Journalisten sind gestorben in Russland? Und das noch zu einer Fußballweltmeisterschaft? Wer da parallelen sieht, leidet an Realitätsverlust.Davon ab ist das 12 Jahre her, wahrscheinlich geht es ihm eher so wie Arkadi Babtschenko.
      Als kritischer Journalist würde ich mir eher in der EU sorgen machen, siehe Daphne Caruana.

      Gruß isten
      Hajo Seppelt droht bei Einreise die Festsetzung, Befragung und eine Ausreiseverweigerung. Seppelt wird in Russland als Feind des Staates gesehen. Es gibt vom LKA einen Gefährdungsbericht indem auch "spontane Gewalttaten" gegen Seppelt möglich sind. Das Auswärtiges Amt glaubt dem Bericht des LKA und gibt eine Empfehlung das Seppelt nicht nach Rußland reist. Die ARD(!) hat deshalb die Reise abgesagt.

      Sollte es zu einer "spontanen Gewalttat" kommen, so ist die Folge auf Gesundheit, Leid und auch Leben nicht einschätzbar.
      Wer nun über Seppelt schlecht urteilt, weil er nun trotz Visumantrag einen Rückzieher macht bzw. machen muss, weil sein Arbeitgeber die Reise nicht genehmigt, ist näher an dem von dir genannten Realitätsverlust dran als die Leute, die meinen, das er bei den "spontanen Gewalttaten" ins Koma geprügelt werden könnte.
    • Neu

      Adi schrieb:

      isten schrieb:

      Adi schrieb:

      isten schrieb:

      Adi schrieb:

      isten schrieb:

      Adi schrieb:

      isten schrieb:

      Adi schrieb:

      aikman schrieb:

      Die Chance, dass er im Gefängnis landet, ist nicht ganz unbegründet. Von daher durchaus verständlich, dass er darauf verzichtet.
      Was als Journalist in Russland nicht mal die schlechteste Option ist.

      Spiegel aus dem Jahre 2006 schrieb:

      Die Nichtregierungsorganisation mit Sitz in New York kümmert sich vor allem um die Dokumentation und Aufklärung von Mordfällen an Journalisten. Ihre Untersuchung zeigt, dass gerade Morde in Russland wie jetzt an Politkowskaja keine Einzelfälle sind: Seit 1992 wurden 42 Journalisten in Russland getötet. Auf einer Rangliste der Länder mit den meisten Todesfällen belegt Russland Platz drei.
      Ich vermute, dass es seitdem nicht viiiiiiiel besser geworden ist.
      Ich vermute das es sich bei den Journalisten eher nicht um EU Bürger gehandelt hat.
      ich kann jetzt nur vermuten worauf du hinaus willst. Der Spion und seine unbeteiligte Tochter jedenfalls die vor ein paar Wochen vergiftet worden sind waren Briten.
      Und ich weiß leider nicht worauf du hinaus willst?Gruß isten
      Okay, da frage ich mal. Welche Rolle spielt es ob die getöteten Journalisten Russen oder EU-Bürger waren?
      Es geht doch um Hajo Seppelt und du implizierst das er mit Gefängnis noch gut dran wäre.Gruß isten
      Naja, immernoch besser als das Schicksal wie Politkowskaja, die offensichtlich aufgrund ihrer kritischen Arbeit, erschossen wurde.Dieser Gefahr aufgrund solcher Parallelen sieht sich Seppelt auch ausgesetzt, sollte er nach Russland reisen.Bei Gefängnis gibt es immer noch die Möglichkeit entlassen zu werden. Also wäre eine Verhaftung immernoch das geringere Übel, richtig?
      Diese Gefahr ist aber absolut unrealistisch. Noch mal, wie viel EU Journalisten sind gestorben in Russland? Und das noch zu einer Fußballweltmeisterschaft? Wer da parallelen sieht, leidet an Realitätsverlust.Davon ab ist das 12 Jahre her, wahrscheinlich geht es ihm eher so wie Arkadi Babtschenko.Als kritischer Journalist würde ich mir eher in der EU sorgen machen, siehe Daphne Caruana.

      Gruß isten
      Hajo Seppelt droht bei Einreise die Festsetzung, Befragung und eine Ausreiseverweigerung. Seppelt wird in Russland als Feind des Staates gesehen. Es gibt vom LKA einen Gefährdungsbericht indem auch "spontane Gewalttaten" gegen Seppelt möglich sind. Das Auswärtiges Amt glaubt dem Bericht des LKA und gibt eine Empfehlung das Seppelt nicht nach Rußland reist. Die ARD(!) hat deshalb die Reise abgesagt.
      Sollte es zu einer "spontanen Gewalttat" kommen, so ist die Folge auf Gesundheit, Leid und auch Leben nicht einschätzbar.
      Wer nun über Seppelt schlecht urteilt, weil er nun trotz Visumantrag einen Rückzieher macht bzw. machen muss, weil sein Arbeitgeber die Reise nicht genehmigt, ist näher an dem von dir genannten Realitätsverlust dran als die Leute, die meinen, das er bei den "spontanen Gewalttaten" ins Koma geprügelt werden könnte.
      ???

      Du unterstellst hier Dinge die nie gesagt wurden.

      Das er nicht einreist kann ich voll verstehen, würde ich auch nicht machen. (das Argument vom Chief, warum er dann überhaupt ein Visum beantragt hat ist allerdings valide)
      Nur hast du hier so Dinge ins Spiel gebracht das er Angst haben muss gezielt getötet zu werden, und das ist nun mal Schwachsinn. Das ist einfach billiges Russland gebashe.

      Gruß isten
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams
    • Neu

      Du hältst den Gefährdungsbericht des LKA, der eine "Gefahr von spontanen Gewalttaten" nennt, also für Schwachsinn? Oder nur die Aussage, dass er um sein Leben fürchten müsse?

      Das soll jetzt keine Bewertung sein, mich interessiert nur, ob das Deine persönliche Sichtweise ist - und worauf Du Dein Urteil stützt.
      Minnesota Vikings Defensive Ranks 2017:

      Yards per game against: #1 (275.9)
      Points per game against: #1 (15.8)
      3rd down conversions allowed: #1 (25.2 %)
    • Neu

      Johnny No89 schrieb:

      Du hältst den Gefährdungsbericht des LKA, der eine "Gefahr von spontanen Gewalttaten" nennt, also für Schwachsinn? Oder nur die Aussage, dass er um sein Leben fürchten müsse?

      Das soll jetzt keine Bewertung sein, mich interessiert nur, ob das Deine persönliche Sichtweise ist - und worauf Du Dein Urteil stützt.
      Ich halte es für Schwachsinn das Russland während der WM gezielt, einen deutschen Journalisten ermorden lässt, so wie von Adi suggeriert.

      Worauf sich mein Urteil stützt, ganz einfach, wie viele EU Journalisten wurden denn in den letzten 30 Jahren in Russland umgebracht?

      Gruß isten
      SB50 Champion Anderson Barrett Brenner Brewer Bush Caldwell Colquitt Daniels T.Davis V.Davis Doss Ferentz Fowler Garcia Green C.Harris R.Harris Hillman Jackson Keo Kilgo Latimer Manning Marshall Mathis McCray McManus Miller Myers Nelson Nixon Norwood Osweiler Paradis Polumbus Ray Roby Sanders Schofield Siemian Smith Stewart Talib Thomas Thompson Trevathan Vasquez Walker Ward Ware Webster S.Williams Wolfe Anunike Bolden Bruton Clady Heuerman Sambrailo K.Williams

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von isten ()

    • Neu

      isten schrieb:

      Johnny No89 schrieb:

      Du hältst den Gefährdungsbericht des LKA, der eine "Gefahr von spontanen Gewalttaten" nennt, also für Schwachsinn? Oder nur die Aussage, dass er um sein Leben fürchten müsse?

      Das soll jetzt keine Bewertung sein, mich interessiert nur, ob das Deine persönliche Sichtweise ist - und worauf Du Dein Urteil stützt.
      Ich halte es für Schwachsinn das Russland während der WM gezielt, einen deutschen Journalisten ermorden lässt, so wie von Adi suggeriert.
      Worauf sich mein Urteil stützt, ganz einfach, wie viele EU Journalisten wurden denn in den letzten 30 Jahren in Russland umgebracht?

      Gruß isten
      Also weil etwas im speziellen (Journalist UND EU-Bürger) noch nie vorkommen ist, ist es bei dir im Allgemeinen schwachsinnig und realitätsfern?

      Nun ich möchte mit die Mühe machen ein paar Fakten, nur für dich, zusammenzufassen.

      A) In Russland werden Regimekritische Journalisten (auf offener Strasse) getötet. Check.
      B) Durch Russland werden EU-Bürger getötet. Check.
      C) Oppositionelle die regimekritisch politisieren werden getötet. Check.

      Daraus lässt sich eine Summe bilden: Russland verwendet Mord als Mittel um Regimegegner mundtot zu machen und setzt hierfür vielfältige Mittel ein.

      Aber die Summe daraus für dich: das ein a) journalist aus der b) EU der c) regimekritisch Tatsachen aufdeckt und deswegen getötet werden können ist deiner Meinung nach realitätsfern und schwachsinnig? Einfach weil etwas nicht geschehen kann, was noch(!) nicht geschehen ist?

      Wo ist denn da die kausalität?
    • Neu

      sportlichkiel schrieb:

      Igitt! Uruguay liegt in meiner Beliebtheitsskala noch weit hinter Nord Korea! Ich komm auf diesen Haufen nicht klar!
      Bei Uruguay denke ich neben Uruguay immer an das quasi unerreichbar peinliche Verhalten fast der ganzen Nation, nach Suarez Biss bei der letzten WM. Ein Mahnmal gegen jeglichen Nationalismus/Patriotismus, wie sich da überhaupt kein Uru gefunden hat der meinte "also Leute beissen ist schon richtig assi, vielleicht sollten wir uns mit 'Fussballmafia FIFA' nicht so weit aus dem Fenster lehnen".
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Neu

      Ich meinte jetzt das Verhalten nach Suarez Biss (und seiner Sperre) gegen einen Italiener bei der WM in Brasilien.
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Neu

      Sprechen wir doch mal über Fußball. Wobei ich mir jetzt gleich selbst nicht den Gefallen tun muss, denn Marokko gegen Iran war schon harte Kost. Vor allem die zweite Hälfte war dann doch eher geprägt von Nickeligkeiten. Bezeichnend, wie das Spiel dann doch am Ende ausging. Hätte man sich im Vorfeld sicherlich denken können. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. In diesem Fall hat es sich nicht gelohnt zu hoffen.
    • Neu

      Fantastisches Spiel und bei Ronaldo gehen mir die Superlative aus. Vor vier Jahren haut er den Freistoß ohne Mauer noch in Richtung Eckfahne, aber was die letzten Jahre aus ihm geworden ist - überragend. Da gibt's keine Steigerung mehr.

      Spanien bekommt aber Probleme, wenn der Torwart nicht in den nächsten Spielen zulegt. Beim Freistoß kann er wohl nix machen, aber das 2:1 geht natürlich klar auf De Geas Kappe.

      Iran ist jetzt erstmal Tabellenführer, die rahmen sich das bestimmt auch erstmal ein.
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • Benutzer online 3

      1 Mitglied (davon 1 unsichtbar) und 2 Besucher