Fußball-WM 2018 in Russland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chief schrieb:

      2. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es etwas bringen soll, nun im Turnier das System zu ändern, das man seit etlichen Jahren spielt. Vielleicht wird man gegen spezielle Gegner oder (eher notgedrungen) in speziellen Spielsituationen - wie in der zweiten Halbzeit gegen Mexico das System ändern. Das könnte ich mir am ehesten noch gegen Schweden und Südkorea vorstellen, aber gegen "starke" Gegner wird man (m. E. vernünftiger Weise) am eingespielten System festhalten.
      Ist das denn so, dass es ein Standardsystem gibt?
      2014 hat man bis zu der Kramer Verletzung konsequent ein 4-3-3 mit einem 1-2er Mittelfeld gespielt.
      Erst als Kramer runter musste, hat man auf 4-2-3-1 umgestellt.
      Bei der EM 2016 hat man im Achtelfinale 4-2-3-1, im Viertelfinale ein Art 4-4-2 und im Halbfinale 4-3-3 gespielt.
      Beim Confed-Cup hat man hauptsächlich 3-4-3 gespielt.
      Das er immer nur an einem System fest hält, kann man Jogi Löw nicht wirklich vorwerfen.

      Chief schrieb:

      An sich hat Khedira seine Stärken gerade in der Defensive.
      Das ist durchaus richtig, aber ein DM war Khedira noch nie und er wird auch keiner mehr werden.
      Khedira hat im DFB Mittelfeld immer die Rolle des Box-to-Box ZM übernommen. Sprich er hat durch ein hohes Laufpensum in Offensive, wie Defensive für Überzahl in Ballnähe gesorgt.
      Für die defensive Organisation im Mittelfeld war 2010 Schweinsteiger und 2014 zunächst Lahm und dann wieder Schweinsteiger zuständig. Khedira war da mehr der Unterstützer.
      Hier sehe ich auch so ein wenig das Problem in der Balance. Einen echten defensiven Organisator sehe ich aktuell im ZM nicht. Möglicherweise müsste man da auf einen Spezialisten zurück greifen.
      Ginter und Süle haben das beide in der Buli schon auf ordentlichem Niveau gespielt. Kroos könnte das in einem 1-2 Mittelfeld hinter Gündogan und Khedira wohl auch.
      Ich denke auch, dass ein 1-2 Mittelfeld hilfreich sein könnte, um wieder etwas Sicherheit zu bekommen, da da die Aufgabenverteilung im Mittelfeld klarer ist.
      NFL-Talk A-Liga
      Eltviller Wildsäue: 10-7-0
      FF World Champion 2016
    • Hätte zu England gepasst, wenn sie das Ding nicht gewonnen hätten, aber Kane rettet die 3 wichtigen Punkte und damit sieht es in der Gruppe G nach einem lockeren Weiterkommen der beiden Europäer aus. Überhaupt hat die UEFA immer noch eine sehr gute Bilanz aufzuweisen... wenn da nicht ausgerechnet der Weltmeister den einzigen Schmutzfleck auf die helle Weste gespritzt hätte.

      Und mit dem Sieg von Schweden ist die Ausgangslage jetzt alles andere als besser geworden. Sverige langt jetzt ein Punkt gegen D und einer gegen Mexiko. Und Südkorea macht nicht den Eindruck, als könnten die Mexiko ärgern. Der Videobeweis funktioniert derweil weiter so wie er soll - klare Fehlentscheidungen werden korrigiert, knappe/umstrittene Entscheidungen lässt man laufen. Ich glaube, so kann man wirklich gut damit leben.

      Vergleich Videobeweis Bundesliga vs. WM (bis jetzt):
      1240478959_pong-soccer.gifFIFA-18-4K-Wallpaper-2-1024x576.jpg

      Die Niederlage Tunesiens reiht sich derweil nahtlos in das unglückliche Auftreten der Afrikaner ein - wären Fußballspiele nur 85 Minuten lang, hätte man immerhin drei Punkte mehr. Morgen kann Senegal gg Polen oder Ägypten (hoffentlich mit Salah) gg die Russen vielleicht die Nuller-Bilanz endlich ein wenig aufbessern.

      Belgien mit Anfangsschwierigkeiten, aber in der zweiten Halbzeit hat man halt doch die individuelle Klasse der Spieler gegen tapfere Panamaer (Panamesen? :paelzer: ) gesehen. Panama hat sich aber einen Stern für das Auftreten verdient, vor allem dass man nach dem 1:0 nicht auf Schadensbegrenzug ging, sondern wirklich versucht hat die Kiste zu machen, hat mir gut gefallen. Das viel mehr nicht drin sein dürfte, als vielleicht ein Trefferchen ist allerdings auch klar geworden.
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Ja, die afrikanischen Teams tun sich schwer. Seit einigen Jahrzehnten bringen sie zwar immer wieder gute bis sehr gute Einzelspieler heraus, Kamerun, Nigeria, Ghana, die Elfenbeinküste...immer wieder machen Spieler aus den Ländern Furore, aber die Qualität der Nebenspieler reicht oft nicht aus um wirklich richtig zuzuschlagen. Ein, zwei Teams qualifizierten sich bei den letzten WM immer für das Achtelfinale, aber für mehr als das Viertelfinale im besten Fall reicht es nicht. Im Halbfinale stehen dann doch wieder fast ausschließlich Europäer und Südamerikaner.

      In diesem Jahr schaut es noch mauer aus. Mal sehen ob der Senegal die Ehre der Afrikaner retten kann.
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • Nach den bisherigen Resultaten wäre es nicht mal verwunderlich, wenn es ein rein südamerikanisches und europäisches Feld im Achtelfinale geben würde. Das wäre sehr schade, denn eine WM lebt ja von der Vielseitigkeit und jeder würde sich Teams aus allen Kontinenten in der KO Runde wünschen, aber bisher schaut das eher mau aus.

      Gruppe A: Ägypten mit Salah könnte es schaffen, braucht aber eigentlich einen Sieg gegen die Russen, denn die haben mit dem 5:0 natürlich gleich ein Brett für die Tordifferenz vorgelegt. Ein Unentschieden dürfte zu wenig sein.
      Gruppe B: Wenn da nicht Spanien und Portugal weiterkommen, dann fresse ich einen Besen
      Gruppe C: Die Aussies haben sich zwar gut gegen Frankreich geschlagen, aber Dänemark müssen sie auch erstmal bezwingen. Und selbst dann ist ein Punkt gegen Peru auch kein Selbstgänger.
      Gruppe D: Nigeria hat gegen Kroation so wenig gezeigt, dass ich nicht wüsste wie sie gegen Argentinien und Island mindestens 4-fach punkten sollen
      Gruppe E: Costa Rica braucht nach der Niederlage gegen Serbien und dem Remis im anderen Spiel mindestens 4 Punkte gegen Brasilien und die Schweiz, um überhaupt eine Chance zu haben. Ain't gonna happen.
      Gruppe F: Mexico hat von allen Mannschaften der anderen Kontinente natürlich die beste Ausgangsposition. Ich gehe nicht von einem Punktgewinn der Südkoreaner aus, daher müssen sie sich gegen die Schweden schadlos halten (=nicht zu hoch verlieren) oder auf einen weiteren Patzer von Schland hoffen, sonst könnte selbst mit 6 Punkten das Aus drohen.
      Gruppe G: Siehe Gruppe B, Belgien und England streiten sich um den Gruppensieg, alles andere wäre vermessen.
      Gruppe H: We will see, was morgen passiert, aber wenn Kolumbien und Polen "aufsteigen", wie die Österreicher sagen, dann wäre es keine Überraschung.
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • Scipio schrieb:

      6,6,6 kann ich mir, wenn sich die deutsche Einstellung nicht ändert, schwerlich vorstellen.
      Deutschland gewinnt beide Spiele.Mexiko schlägt Südkorea und verliert gegen Schweden.und Schweden schlägt zum Schluss Südkorea.das ist für mich nicht nur blanke Theorie sondern absolut realistisch das da am Ende alle drei mit 6 Punkten dastehen könnten ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Honka ()

    • Scipio schrieb:

      Ja, klar. Aber Schweden hat für mich die bessere Einstellung als Deutschland. Wenn sich daher nichts ändert, wird ein Sieg gegen Schweden schwer.
      das es schwer wird ist doch sowieso klar,aber trotzdem ist ein Sieg gegen Schweden trotz aller Mängel gegen Mexiko immer noch wahrscheinlicher als alles andere
    • Doylebeule schrieb:

      Schämt man sich bei der DFL eigentlich in Grund und Boden wenn man sieht wie gut der VAR bei der WM funktioniert?
      Ehm es sind bis jetzt 14 Spiele gelaufen, dass hat selbst der DFB hinbekommen. Warten wir mal ab was noch bei der WM passiert eher wir mit dem loben anfangen. Gleiches gilt für die Schiedsrichterleistungen, die bisher sehr gut waren(auch dank meist sinnvollen eingriffen des VAR).
      Und wenn du die Brasilianer fragst werden die den VAR mit sicherheit nicht loben.
    • Beim VAR muss man auch einfach festhalten das bei der WM der 3-4fache personelle Aufwand betrieben wird und die FIFA natürlich von den Testphasen in den Ligen profitiert. Da taugt ein 1 zu 1 Vergleich mMn nicht, abzuwarten bleibt welche Lehren DFL/DFB aus der WM ziehen.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Emmitt schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Schämt man sich bei der DFL eigentlich in Grund und Boden wenn man sieht wie gut der VAR bei der WM funktioniert?
      Gleiches gilt für die Schiedsrichterleistungen, die bisher sehr gut waren(auch dank meist sinnvollen eingriffen des VAR).
      Da stimme ich dir Überhaupt nicht zu, es waren einige haarstreubende Entscheidungen dabei! Da hab ich mich manchmal gefragt was die Pfeifen...

      Die Schiedsrichterleistungen sind echt nicht zu loben...
    • Cold as Ice schrieb:

      Badger schrieb:

      Was für News aus dem kroatischen WM Lager. Stürmer Nicola Kalinic vom AC Mailand ist mit sofortiger Wirkung aus dem Kader geschmissen worden, weil er sich gegen eine Einwechselung 5 Minuten vor Schluss im 1 Vorrundenspiel geweigert hat. :angry Trainer Dalic hatte nach dem Spiel noch verlauten lassen dass ihm Kalinic signalisiert hätte Rückenschmerzen zu haben. Nach einer Untersuchung vom Teamarzt ist anscheinend die Wahrheit ans Licht gekommen.
      Einfach nur unfassbar dumm der Kerl. Stellt sein Ego über der Mannschaft in der Hoffnung das der Trainer nachgibt, und ihn dann beim nächsten Spiel von Anfang an aufstellt :neubi:
      Man kann nur hoffen das es in keinster Weise einen Einfluss auf das restliche Team hat. Es gibt/gab so viele gute Fussballer weltweit, denen es immer verwehrt blieb oder bleiben wird bei einem grossen Turnier mitzuspielen, und der Hohlkopf weiss das in keinster weise zu schätzen und macht einen auf Kreuzritter. Wahrscheinlich dachte er, wer beim AC Mailand spielt (wo er übrigens genauso wenig auf die Kette bekommen hat) hat eine automatische Stammplatzgarantie. Ich kanns echt nicht fassen :stupid
      Bin eh froh, dass wir nun nicht darüber nachdenken müssen. Er ist schon ein guter, aber das System ist besser ohne ihn. Wenn ich sehe wie Mandzukic kämpft, Pressing spielt und Leuten die Bälle vorlegt, da ist ein Kale sehr weit weg.
      Dalic macht es schlau so einen zermürbenden Spieler von Anfang an zu bringen und später im Spiel wenn der Gegner Müde ist das System zu wechseln. Wenn ich einen Wunsch hätte zum nächsten Spiel, dann würde ich gegen Argentinien in einem 4-3-3 Spielen

      -Rebic-------Mandzukic------Kramaric-
      ---------------------------------------------
      ----------Modric--------Rakitic----------
      -----------------Kovacic------------------

      Und wenn Mandzo oder Kramaric vorne etwas müder werden, könnte man immer noch einen Perisic reinbringen. Aber ich denke, dass letzterer wohl bei Dalic gesetzt ist. Leider wird auch Kovacic nicht von Anfang an spielen, wobei mir das Herz blutet wenn ich sehr wie viel er drauf hat. Er ist einfach kein Spieler der mE nach als Joker funktioniert. Aber schau mer mal. Das Gute ist: Argentinien hat schon gegen Island Federn gelassen, also kann Kroatien mit einem Remis sehr gut leben, würde die Gauchos aber schon versuchen zu pressen. Visier nach unten und ne Show wie gegen Spanien bei der letzten EM :grim:
      Grundsätzlich geb ich dir recht, nach dem Motto “Angriff ist die beste Verteidigung”. Sich hinten reinstellen entspricht eh nicht unserer Fussballmentalität und würde vermutlich nach hinten losgehen.
      Aber trotzdem glaube ich nicht das wir so offensiv wie gegen Nigeria agieren. Ich könnte mir vorstellen das Dalič entweder Rebič oder Kramarič für Badelj oder einen anderen defensiveren Mittelfeldmann opfert. Argentinien steht gehörig unter Druck, was uns klar in die Karten spielt. Hauptsache wir halten den Ball weit weg vom Kasten Subašičs weg, denn unser Golie ist alles andere als ein sicherer Rückhalt.
      Noch ein letzter Satz zu Kalinič. Anscheinend hat er die gleiche Nummer schon im Vorbereitungsspiel gegen Brasilien abgezogen, nur wollte unser Coach keine Unruhe vor der WM reinbringen. Ohne Worte :aerger:
      GO SPURS PACKERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Elmo_Corleone schrieb:

      Emmitt schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Schämt man sich bei der DFL eigentlich in Grund und Boden wenn man sieht wie gut der VAR bei der WM funktioniert?
      Gleiches gilt für die Schiedsrichterleistungen, die bisher sehr gut waren(auch dank meist sinnvollen eingriffen des VAR).
      Da stimme ich dir Überhaupt nicht zu, es waren einige haarstreubende Entscheidungen dabei! Da hab ich mich manchmal gefragt was die Pfeifen...
      Die Schiedsrichterleistungen sind echt nicht zu loben...
      schwer zu sagen, zumindest sind die Linien der Schiedsrichter ziemlich unterschiedlich.
      Alleine am Sonntag ein Schiri im Deutschlandspiel, der sehr viel Laufen lies und die theatralischen Foulprovozierer ohne Pfiff lies. Und direkt im Anschluss der Schiri im Schweizer Spiel, der z.B. bei Neymar jede Menge Fouls gepfiffen hat, auch die wo er - zugegebermaßen schlau - das Foul sucht. Interessanterweise war Neymar selbst danach komplett unzufrieden mit dem Schiedsrichter... :)
    • Irgendwie habe ich das dumpfe Gefühl, dass die Schweden uns aus dem Turnier kicken und damit Revanche für ihre Eishockey-Cracks nehmen. Die haben wir ja bei den olympischen Spielen in ihrer Sportart nach Hause geschickt.

      Zumindest wurde gelüftet, woher die ganzen schwedischen Fans her kommen...
      Df-OKfxXkAAcgI_.jpg large.jpg
      "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
    • Sturmtank schrieb:

      Ich glaube dass der Senegal heute Polen schlagen wird. Die haben von den afrikanischen Mannschaften schon die beste Truppe. Traue denen mindestens das 1/8 Finale zu
      Ich bin zwar nicht sicher, dass sie polen schlagen, weil die inzwischen auch eine sehr gute und erfahrene mannschaft haben und lewandowski immer noch zu den 3 besten mittelstürmern der welt gehört aber auch ich glaube, dass senegal die stärkste afrikanische mannschaft ist und gegen jeden gegener dieser gruppe eine siegchance hat. für mich ist diese gruppe h, eh die ausgeglichenste. japan sehe ich knapp hinter den 3 anderen teams aber da heute zb james nicht dabei ist, sehe ich auch da eine chance für japan.

      zu unserem team:

      deutschland steht extrem unter druck. die sind mit einem ue bereits ausgeschieden, wenn auch nicht offiziell. aber da mexiko mind einen punkt eher 3 gegen südkorea holt, würde am letzten spieltag mex und swe ein ue reichen um dann vor D zu bleiben und so würde es auch enden. wir wären auch die letzten, die sich nach D-AUT 1982 übr ein 0:0 geschiebe beschweren dürften.

      also muss D gewinnen und dass sie das grds können ist klar ABER ich habe den eindruck, dass da einiges mehr im argen liegt. das war nicht nur ein ganz schwaches spiel gegen mexiko sondern da stimmt so einiges nicht im team und daher habe ich doch arge zweifel, dass sie den hebel mal eben so umlegen können. dass es jetzt gegen eine extrem defensiv starke mannschaft geht, ist da nicht wirklich günstig. schweden hat in 180 min gg italien kein gegentor bekommen. skor war zwar jetzt nicht der starke auftaktgegner aber eine mannschaft in 90 min nahezu komplett ohne torchance zu halten ist auch gg solche teams nicht so einfach. ich denke, wenn wir in rückstand geraten aber auch wenn es lange 0:0 (zB zur halbzeit) steht, dann werden wir das spiel gg schweden nicht gewinnen.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • garrison20 schrieb:

      also muss D gewinnen und dass sie das grds können ist klar ABER ich habe den eindruck, dass da einiges mehr im argen liegt.
      Neuer hat wohl gerade auf der PK gesagt, das das Team ziemlichen Redebedarf hat. Zwar ist er nicht so ins Detail gegangen, aber zwischen den Zeilen kann man schon was deuten

      kicker.de/news/fussball/nation…robleme-durchklingen.html

      Iniesta hat ja zum frühen Aus der Spanier 2014 auch gesagt, das die Spanische Truppe satt war. Natürlich sollte man nicht nach dem ersten Spiel den Stab brechen, aber das wäre bei uns nach dem Spiel auch nicht komplett abwegig
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Von Kelce Jr. schrieb:

      Bei den momentanen Ergebnissen und Spielverläufen könnte man meinen, Putin hat seine Finger im Spiel, so seltsam treten die Top - Teams bisher auf.
      Jetzt nimmt Pekerman auch noch Cuadrado raus. ?(
      Ist das der Pekkerman, der damals im 1/4 Riquelme beim Stand von 1:0 für Argentinien rausgenommen hat? Mein Argentinier glaubt bis heute an Verschwörung. Geld sei geflossen, damit die gute Stimmung nicht abbricht. :D
    • Und schwups, hat die Sbornaja das Achtelfinale so gut wie sicher. Es schadet einem Turnier sicherlich nicht, wenn der Gastgeber nicht gleich in der Vorrunde raus fliegt. Interessant wird es im letzten Gruppenspiel gg Uruguay; und erst recht, wenn sie im Achtelfinale auf Spanien oder Portugal treffen.
      In Deutschland wählte der Patriotismus die aggressive Form.
      Die Liebe zum Heimischen kleidete sich in den Haß gegen Fremdes.

      Walter Rathenau
      (1867 -1922)
    • olibo66 schrieb:

      Und schwups, hat die Sbornaja das Achtelfinale so gut wie sicher. Es schadet einem Turnier sicherlich nicht, wenn der Gastgeber nicht gleich in der Vorrunde raus fliegt. Interessant wird es im letzten Gruppenspiel gg Uruguay; und erst recht, wenn sie im Achtelfinale auf Spanien oder Portugal treffen.
      Zumal man ihnen ja im Vorfeld nix zugetraut hat. Solche Überraschungen machen solche Turniere aus
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      olibo66 schrieb:

      Und schwups, hat die Sbornaja das Achtelfinale so gut wie sicher. Es schadet einem Turnier sicherlich nicht, wenn der Gastgeber nicht gleich in der Vorrunde raus fliegt. Interessant wird es im letzten Gruppenspiel gg Uruguay; und erst recht, wenn sie im Achtelfinale auf Spanien oder Portugal treffen.
      Zumal man ihnen ja im Vorfeld nix zugetraut hat. Solche Überraschungen machen solche Turniere aus
      Naja ob es jetzt die Überraschung ist, dass die Russen Saudi Arabien und Ägypten schlagen? Die Spielverläufe liefen schon sehr in deren Richtung. Bis zum 1:0 waren die Ägypter gestern gleichwertig, die mit Sicherheit nicht den Nabel der Fußballwelt darstellen. Die Gruppe inkl der Spielreihenfolge war optimal für einen guten Start des Gastgebers. Wenn Sie Uruguay auch noch so vom Platz fegen, kämen das für mich schon eher überraschend. Platz 2 in der Gruppe war aus meiner Sicht das mindestziel der Russen. Ich glaube dennoch, dass in jedem Fall gegen Spanien Schluss wäre. Gegen die Portugiesen haben sie ne Chance. Eine Überraschung wären die Russen dann für mich, wenn sie es ins Viertelfinale schaffen.

      Bis jetzt hat die WM noch keine ganz großen Überraschung für mich. Am ehesten noch, dass sich der Favoritenkreis insgesamt bis dato relativ schwer tut (Deutschland, Frankreich, Argentinien, Brasilien).
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • Ausbeener schrieb:

      olibo66 schrieb:

      Und schwups, hat die Sbornaja das Achtelfinale so gut wie sicher. Es schadet einem Turnier sicherlich nicht, wenn der Gastgeber nicht gleich in der Vorrunde raus fliegt. Interessant wird es im letzten Gruppenspiel gg Uruguay; und erst recht, wenn sie im Achtelfinale auf Spanien oder Portugal treffen.
      Zumal man ihnen ja im Vorfeld nix zugetraut hat. Solche Überraschungen machen solche Turniere aus
      Mehr als Ägypten und Saudi-Arabien konnte man ihnen schon zutrauen, von daher hält sich die Überraschung in Grenzen.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Vorm Eröffnungsspiel waren Russland und die Saudis die Schlechtesten in der Fifa Liste. Bin bin Urlacher, das es gestern günstig gelaufen ist. Aber automatisch zwei Siege hat ihnen jetzt auch nicht jeder zugetraut.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Russland musste aber keine Quali spielen, weswegen sie auch weniger Punkte erhielten. (Freundschaftsspiele zählen nicht ganz soviel,wenn ichs rcihtig in Erinnerung habe)
      de.fifa.com/fifa-world-ranking…iation=rus/men/index.html Erkennt man ja hier am Verlauf. Ansonsten waren sie immer in den Top 30 dabei. Zwar jetzt auch kein "top ergebnis",aber es ist trotzdem ein Gegner, der einen ärgern kann.

      Deswegen sollte man sich nicht ganz so auf diese Liste verlassen.

      Siege gegen Ägypten und die Saudis hab ich ihnen locker zugetraut. Aber gegen Portugal oder Spanien wirds wohl vorbei sein.