Fußball-WM 2018 in Russland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • GilbertBrown schrieb:

      Honka schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Da finde ich die Scorerquote von Petersen bei Freiburg deutlich beeindruckender
      du vergleichst hier Äpfel mit Birnen :whistling: würde ein Wagner in Freiburg spielen dann wäre er wahrscheinlich in der Stammelf und würde meistens 90min. durchspielen.glaube kaum das er dann weniger getroffen hätte als ein Petersen,aber diese Frage lässt sich leider nie genau beantworten
      Und daran ist wer Schuld? Genau, Wagner selbst. Er wollte ja mit aller Gewalt schon in der Winterpause wechseln. Wäre er in Hoffenheim geblieben, wäre seine Chance auf eine Teilnahme wohl größer gewesen. Daher habe ich da null Mitleid dass er jetzt nicht mitfährt, hat er sich zu einem Teil ja selbst eingebrockt.
      ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass Wagner vor den Wechsel bei Löw angerufen hat, um zu erfahren, ob der Wechsel seine Chance auf die WM schmälern oder steigern würde.
    • Adi schrieb:

      GilbertBrown schrieb:

      Honka schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Da finde ich die Scorerquote von Petersen bei Freiburg deutlich beeindruckender
      du vergleichst hier Äpfel mit Birnen :whistling: würde ein Wagner in Freiburg spielen dann wäre er wahrscheinlich in der Stammelf und würde meistens 90min. durchspielen.glaube kaum das er dann weniger getroffen hätte als ein Petersen,aber diese Frage lässt sich leider nie genau beantworten
      Und daran ist wer Schuld? Genau, Wagner selbst. Er wollte ja mit aller Gewalt schon in der Winterpause wechseln. Wäre er in Hoffenheim geblieben, wäre seine Chance auf eine Teilnahme wohl größer gewesen. Daher habe ich da null Mitleid dass er jetzt nicht mitfährt, hat er sich zu einem Teil ja selbst eingebrockt.
      ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass Wagner vor den Wechsel bei Löw angerufen hat, um zu erfahren, ob der Wechsel seine Chance auf die WM schmälern oder steigern würde.
      Wahrscheinlich hat er vor seiner Aussage bei der WM dabei zu sein auch bei Löw angerufen und evtl. hört er einfach nur schlecht ;)
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Adi schrieb:

      GilbertBrown schrieb:

      Honka schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Da finde ich die Scorerquote von Petersen bei Freiburg deutlich beeindruckender
      du vergleichst hier Äpfel mit Birnen :whistling: würde ein Wagner in Freiburg spielen dann wäre er wahrscheinlich in der Stammelf und würde meistens 90min. durchspielen.glaube kaum das er dann weniger getroffen hätte als ein Petersen,aber diese Frage lässt sich leider nie genau beantworten
      Und daran ist wer Schuld? Genau, Wagner selbst. Er wollte ja mit aller Gewalt schon in der Winterpause wechseln. Wäre er in Hoffenheim geblieben, wäre seine Chance auf eine Teilnahme wohl größer gewesen. Daher habe ich da null Mitleid dass er jetzt nicht mitfährt, hat er sich zu einem Teil ja selbst eingebrockt.
      ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass Wagner vor den Wechsel bei Löw angerufen hat, um zu erfahren, ob der Wechsel seine Chance auf die WM schmälern oder steigern würde.
      So sieht es aus.
      Aber am Ende ist auch wurscht.
      Dafür Wagner nicht mitzunehmen gibt’s Argumente (wie auch andersherum).
      Das er jetzt ein Interview gibt in dem er seinen Rücktritt erklärt und ein bisschen gegen Löw stänkert. Ist dumm aber auch nicht der Untergang der Welt. Der Junge ist max. enttäuscht da ein Lebenstraum geplatzt ist.
      Some of my best friends are German
    • Enttäuschung hin oder her, aber Wagner schafft es mit dem Rücktritt tatsächlich, dass er sich selber auf seine "offene Art" reduziert. Dieses sinngemäße "scheinbar will man keine Leute die den Mund aufmachen" ist dann schon irgendwie eine Selbst-Disqualifizierung seiner Skills. Mit einem "schade, ich hatte gehofft, mit Leistung zu überzeugen" wäre irgendwie sinnvoller gewesen...

      Aber wer redet bei sowas schon von sinnvoll...
      Formely known as "MaG". That´s all.
    • wie @Papa Koernaldo weiter oben sagte, wahrscheinlich ist es eh zweitrangig, ob er mitfährt oder nicht, zumindest im Hinblick auf seine Einsatzzeiten ohne Verletzungsproblemen auf seiner Position.
      Aber auf mich hat Wagner (auch mental) wie die bessere Brechstangen-Option gewirkt, wenn es in einem Spiel ums Ausscheiden geht und man auf Teufel komm raus einen Ausgleich erzielen muss - Gomez hat dafür mehr Erfahrung, sportlich ist denke ich wenig Unterschied.
      Dazu kommt dann die soziale Komponente, hier schon ausgiebig diskutiert und wahrscheinlich auf der Seite Wagner mit Vorurteilen belastet. Fakt ist aber, dass Löw insgesamt mehr auf die ruhigeren, pflegeleichteren Typen steht.
    • Aus Sicht eines Bayernfans super. Jetzt muss nur noch Neuer die WM absagen.
      Dann hat Kovac mehr (Stamm)spieler beim Trainingsauftakt zur Verfügung als man es sonst in Jahren mit einem Turnier gewohnt ist:
      Vidal, Alaba, Robben, Ribery, Rafinha, Ullreich, Wagner, (evtl noch Martinez, Coman, Tolisso, Rudy) sind nicht bei der WM dabei.
    • GilbertBrown schrieb:

      Honka schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Da finde ich die Scorerquote von Petersen bei Freiburg deutlich beeindruckender
      du vergleichst hier Äpfel mit Birnen :whistling: würde ein Wagner in Freiburg spielen dann wäre er wahrscheinlich in der Stammelf und würde meistens 90min. durchspielen.glaube kaum das er dann weniger getroffen hätte als ein Petersen,aber diese Frage lässt sich leider nie genau beantworten
      Und daran ist wer Schuld? Genau, Wagner selbst. Er wollte ja mit aller Gewalt schon in der Winterpause wechseln. Wäre er in Hoffenheim geblieben, wäre seine Chance auf eine Teilnahme wohl größer gewesen. Daher habe ich da null Mitleid dass er jetzt nicht mitfährt, hat er sich zu einem Teil ja selbst eingebrockt.
      ob er dann WM gespielt hätte ist pure Spekulation.
      Nicht für Hoffenheim spielen zu müssen und in München zu wohnen ist hingegen seine ganz praktische Realität.

      Rudy ist übrigens auch nach München gewechselt und kommt diese Saison auf weniger Einsatzzeit als Wagner (von der Leistung ganz zu schweigen).
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Diese Diskussionen gibts doch vor jedem Turnier. Es gibt halt Spieler die knapp drin sind und andere knapp raus. Das er da enttäuscht ist, ist ebenfalls verständlich. Damit kann man es dann auch bewenden lassen
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Doylebeule schrieb:

      Rudy ist übrigens auch nach München gewechselt und kommt diese Saison auf weniger Einsatzzeit als Wagner (von der Leistung ganz zu schweigen).
      Rudy hat einfach den Vorteil, vielseitiger einsetzbar zu sein. Allein die Position im defensiven Mittelfeld besteht ja aus zwei Planstellen, da brauchts automatisch mehr Leute.
      Wagner wiederum kämpft mit zwei anderen (Petersen und Gomez) um eine einzige Position, nämlich die des Ersatzstürmers bzw. Jokers. Ich denke es gibt sowohl für Wagner als auch für Gomez und Petersen genug Für- oder Widerargumente, im Endeffekt ist es jetzt aber keine krasse Entscheidung, da die drei zwar teilweise unterschiedlich sind, sich aber vom Niveau her nicht allzu viel nehmen. Klar ist Wagners Reaktion ein Stück weit nachvollziehbar, aber so eine Aussage geht für mich gar nicht:

      Wagner schrieb:

      „Ernst nehmen kann ich das natürlich nicht, aber wie ich schon oft gesagt habe, gibt es weitaus wichtigere Dinge im Leben außer Fußball“
      Was für eine arrogante und vor allem respektlose Aussage gegenüber Gomez und Petersen. Er kann es nicht ernst nehmen? Wenn statt ihm nun plötzlich Alexander Hack nominiert worden wäre, könnte ich es nachvollziehen. Aber so steht Wagner für mich als jemand mit einer völlig überzogenen Selbsteinschätzung da, der jetzt derart in seiner Ehre gekränkt ist, dass er direkt zurücktritt und die Schuld woanders sucht.
    • WolfsburgerJung schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Rudy ist übrigens auch nach München gewechselt und kommt diese Saison auf weniger Einsatzzeit als Wagner (von der Leistung ganz zu schweigen).
      Rudy hat einfach den Vorteil, vielseitiger einsetzbar zu sein. Allein die Position im defensiven Mittelfeld besteht ja aus zwei Planstellen, da brauchts automatisch mehr Leute.Wagner wiederum kämpft mit zwei anderen (Petersen und Gomez) um eine einzige Position, nämlich die des Ersatzstürmers bzw. Jokers. Ich denke es gibt sowohl für Wagner als auch für Gomez und Petersen genug Für- oder Widerargumente, im Endeffekt ist es jetzt aber keine krasse Entscheidung, da die drei zwar teilweise unterschiedlich sind, sich aber vom Niveau her nicht allzu viel nehmen. Klar ist Wagners Reaktion ein Stück weit nachvollziehbar, aber so eine Aussage geht für mich gar nicht:

      Wagner schrieb:

      „Ernst nehmen kann ich das natürlich nicht, aber wie ich schon oft gesagt habe, gibt es weitaus wichtigere Dinge im Leben außer Fußball“
      Was für eine arrogante und vor allem respektlose Aussage gegenüber Gomez und Petersen. Er kann es nicht ernst nehmen? Wenn statt ihm nun plötzlich Alexander Hack nominiert worden wäre, könnte ich es nachvollziehen. Aber so steht Wagner für mich als jemand mit einer völlig überzogenen Selbsteinschätzung da, der jetzt derart in seiner Ehre gekränkt ist, dass er direkt zurücktritt und die Schuld woanders sucht.
      Vor allem dieses Pathos-geladene "Ich trete aus der Nationalmannschaft zurück"...nach 8 Länderspielen. So viele wie Roberto Hilbert, Thomas Brdaric oder Wilfried Hannes.
      Hätte er jetzt 75+ Spiele und wäre zu irgendeinem Zeitpunkt (unverzichtbarer) Stammspieler gewesen, dann hätte das sicherlich ein gewisses "Gewicht", aber so?
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • WolfsburgerJung schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Rudy ist übrigens auch nach München gewechselt und kommt diese Saison auf weniger Einsatzzeit als Wagner (von der Leistung ganz zu schweigen).

      Wagner schrieb:

      „Ernst nehmen kann ich das natürlich nicht, aber wie ich schon oft gesagt habe, gibt es weitaus wichtigere Dinge im Leben außer Fußball“
      Was für eine arrogante und vor allem respektlose Aussage gegenüber Gomez und Petersen. Er kann es nicht ernst nehmen? Wenn statt ihm nun plötzlich Alexander Hack nominiert worden wäre, könnte ich es nachvollziehen. Aber so steht Wagner für mich als jemand mit einer völlig überzogenen Selbsteinschätzung da, der jetzt derart in seiner Ehre gekränkt ist, dass er direkt zurücktritt und die Schuld woanders sucht.
      Seine überzogene Selbsteinschätzung hat er ja schon vor der Nominierung gezeigt, indem er vor der Presse geäußert hat, dass er fest davon ausgeht, das er nominiert wird und auch mitfährt zur WM. Eine Aussage: "Ich würde mich über eine Nominierung freuen und es wäre mir dann eine Ehre für die NM bei der WM aufzulaufen" hätte ihm weiß Gott besser zu Gesicht gestanden, gerade mit dem Hintergrund das er derzeit ja nun wirklich nur als Ersatzspieler "rumdümpelt". Seine Aktion jetzt macht das Ganze noch lächerlicher und ihn zu einer, in meinen Augen, unsympathischen MIMIMI-Pussy.
    • Mikkes schrieb:

      unsympathischen MIMIMI-Pussy
      einer aus der Kategorie "Internet-Mut".

      Ansonsten muss ich einigen hier zustimmen, der "Rücktritt" ist fehlplatziert und patzig. Auch wenn ich seinen Frust verstehen kann (nicht gegenüber der Konkurrenz, sondern der Situation), hat er so ein wenig die charakterlichen Einwände bestätigt.

      Hoffentlich zeigt er dann nächste Saison den Fehler auf und hoffentlich fehlt bei der WM kein Brecher wie er, denn Gomez ist keiner.
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      Mikkes schrieb:

      unsympathischen MIMIMI-Pussy
      einer aus der Kategorie "Internet-Mut".
      Hat für mich mit "Internet-Mut" nichts tun. Ist meine ehrliche Meinung, die ich auch so öffentlich sagen würde.
      Ich hätte das Ganze auch in "" stellen können um es abzuschärfen, wie du es ja auch gemacht hast.
      Nichtsdestotrotz finde ich die Aktion von Wagner absolut daneben. Erst den Mund vor lauter Selbstbewußtsein zu voll nehmen und dann hinterher, wie ein kleines Kind den man den Lutscher weggenommen hat, rumheulen.
    • Doylebeule schrieb:

      Mikkes schrieb:

      unsympathischen MIMIMI-Pussy
      einer aus der Kategorie "Internet-Mut".
      Ansonsten muss ich einigen hier zustimmen, der "Rücktritt" ist fehlplatziert und patzig. Auch wenn ich seinen Frust verstehen kann (nicht gegenüber der Konkurrenz, sondern der Situation), hat er so ein wenig die charakterlichen Einwände bestätigt.

      Hoffentlich zeigt er dann nächste Saison den Fehler auf und hoffentlich fehlt bei der WM kein Brecher wie er, denn Gomez ist keiner.
      Wann hat Deutschland denn mal ein "Brecher"-Stürmer gefehlt? Und wann hatten wir überhaupt mal einen davon im Kader? Zumal Gomez mit 1.90m jetzt auch nicht gerade wuselig daherkommt.

      Die Diskussion ist eigentlich eh völlig unwichtig. Die wichtigste Frage lautet: wie bekommt Jogi Timo Werner bis zur WM wieder hin.
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Bilbo schrieb:

      Löw wird sich auch denken: Alles richtig gemacht ...
      Das war auch mein erster Gedanke.

      Buccaneer schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Mikkes schrieb:

      unsympathischen MIMIMI-Pussy
      einer aus der Kategorie "Internet-Mut".Ansonsten muss ich einigen hier zustimmen, der "Rücktritt" ist fehlplatziert und patzig. Auch wenn ich seinen Frust verstehen kann (nicht gegenüber der Konkurrenz, sondern der Situation), hat er so ein wenig die charakterlichen Einwände bestätigt.

      Hoffentlich zeigt er dann nächste Saison den Fehler auf und hoffentlich fehlt bei der WM kein Brecher wie er, denn Gomez ist keiner.
      Wann hat Deutschland denn mal ein "Brecher"-Stürmer gefehlt? Und wann hatten wir überhaupt mal einen davon im Kader?
      Leute wie Seeler, Hrubesch oder Dieter Hoeness waren "Brecher". Aber auch sonst gab es meistens welche, denen man zumindest in jeder Situation ein Tor zugetraut hätte. Das war zuletzt das große Problem. Vielleicht ist Werner zumindest jemand für die zweite Rubrik, wenn auch sicher (noch) nicht im Weltklassebereich. (Apropos: Warum hat man eigentlich Griezmann nicht rechtzeitig eingedeutscht? Der hat doch Großeltern aus Hessen!)

      Echte Brecher sind heute nicht mehr gefragt.
    • Schön wenn aus den 82 Millionen Flüchtlingsexperten wieder Bundestrainer werden :D

      Stimme Buccis letztem Kommentar zu. Wichtig ist nun Werner in die Spur zu bekommen. Dann ist alles um Stürmer Nr 2 unwichtig.
    • Zu Payet kann ich nur sagen, Karma is a b....

      Ich wünsche keinem Menschen etwas schlechtes und bin das Gegenteil von einer nachtragenden Person. Aber es bewahrheitet sich halt ab und zu, das das Schicksal zurückschlägt wenn man es am wenigsten erwartet/braucht. Was Payet damals mit West Ham abgezogen hat war unterste Schublade (heute leider schon Normalität), und mMn ist das die Quittung.
      Payet ist ein begnadeter Fussballer dem ich immer gerne zugeschaut habe, aber seit seiner Aktion damals ist er zumindest bei mir unten durch, und mein Mitleid hält sich in Grenzen :hinterha:
      GO SPURS PACKERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • FanMan schrieb:

      GilbertBrown schrieb:

      Honka schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Da finde ich die Scorerquote von Petersen bei Freiburg deutlich beeindruckender
      du vergleichst hier Äpfel mit Birnen :whistling: würde ein Wagner in Freiburg spielen dann wäre er wahrscheinlich in der Stammelf und würde meistens 90min. durchspielen.glaube kaum das er dann weniger getroffen hätte als ein Petersen,aber diese Frage lässt sich leider nie genau beantworten
      Und daran ist wer Schuld? Genau, Wagner selbst. Er wollte ja mit aller Gewalt schon in der Winterpause wechseln. Wäre er in Hoffenheim geblieben, wäre seine Chance auf eine Teilnahme wohl größer gewesen. Daher habe ich da null Mitleid dass er jetzt nicht mitfährt, hat er sich zu einem Teil ja selbst eingebrockt.
      ... und ein Trikot mit Widmung für Macron wäre vielleicht sogar noch gesellschaftlich akzeptabel gewesen

      Macron braucht keine Widmung, er hat seine eigenen Trikots :tongue2: :tongue2:

      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • Badger schrieb:

      Zu Payet kann ich nur sagen, Karma is a b....

      Ich wünsche keinem Menschen etwas schlechtes und bin das Gegenteil von einer nachtragenden Person. Aber es bewahrheitet sich halt ab und zu, das das Schicksal zurückschlägt wenn man es am wenigsten erwartet/braucht. Was Payet damals mit West Ham abgezogen hat war unterste Schublade (heute leider schon Normalität), und mMn ist das die Quittung.
      Payet ist ein begnadeter Fussballer dem ich immer gerne zugeschaut habe, aber seit seiner Aktion damals ist er zumindest bei mir unten durch, und mein Mitleid hält sich in Grenzen :hinterha:

      Deine Schadenfreude sei dir gegönnt, aber auch ohne die Verletzung wäre Payet mit allergößter Warscheinlichkeit nicht im Kader gewesen. In den letzten 12 Länderspielen seit März 2017 kam er nur 4 mal zum Einsatz mit insgesamt 140 Minuten und war 6 mal (darunter die letzten 4 Länderspiele) überhaupt nicht im Kader.

      Aber schon krass wenn Frankreich alles nicht nominiert hat:
      Coman, Lacazette, Rabiot, Martial alle nur auf Abruf

      das zeigt die Qualität des Kaders
      [SIZE="4"]In Peyton we trust!! [/SIZE]
    • Disastermaster schrieb:

      Badger schrieb:

      Zu Payet kann ich nur sagen, Karma is a b....

      Ich wünsche keinem Menschen etwas schlechtes und bin das Gegenteil von einer nachtragenden Person. Aber es bewahrheitet sich halt ab und zu, das das Schicksal zurückschlägt wenn man es am wenigsten erwartet/braucht. Was Payet damals mit West Ham abgezogen hat war unterste Schublade (heute leider schon Normalität), und mMn ist das die Quittung.
      Payet ist ein begnadeter Fussballer dem ich immer gerne zugeschaut habe, aber seit seiner Aktion damals ist er zumindest bei mir unten durch, und mein Mitleid hält sich in Grenzen :hinterha:
      Deine Schadenfreude sei dir gegönnt, aber auch ohne die Verletzung wäre Payet mit allergößter Warscheinlichkeit nicht im Kader gewesen. In den letzten 12 Länderspielen seit März 2017 kam er nur 4 mal zum Einsatz mit insgesamt 140 Minuten und war 6 mal (darunter die letzten 4 Länderspiele) überhaupt nicht im Kader.

      Aber schon krass wenn Frankreich alles nicht nominiert hat:
      Coman, Lacazette, Rabiot, Martial alle nur auf Abruf

      das zeigt die Qualität des Kaders
      Nach vorne haben die viel Qualität. Ob das in der Verteidigung aber auch so ist, wird sich zeigen
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      Badger schrieb:

      Zu Payet kann ich nur sagen, Karma is a b....

      Ich wünsche keinem Menschen etwas schlechtes und bin das Gegenteil von einer nachtragenden Person. Aber es bewahrheitet sich halt ab und zu, das das Schicksal zurückschlägt wenn man es am wenigsten erwartet/braucht. Was Payet damals mit West Ham abgezogen hat war unterste Schublade (heute leider schon Normalität), und mMn ist das die Quittung.
      Payet ist ein begnadeter Fussballer dem ich immer gerne zugeschaut habe, aber seit seiner Aktion damals ist er zumindest bei mir unten durch, und mein Mitleid hält sich in Grenzen :hinterha:
      Deine Schadenfreude sei dir gegönnt, aber auch ohne die Verletzung wäre Payet mit allergößter Warscheinlichkeit nicht im Kader gewesen. In den letzten 12 Länderspielen seit März 2017 kam er nur 4 mal zum Einsatz mit insgesamt 140 Minuten und war 6 mal (darunter die letzten 4 Länderspiele) überhaupt nicht im Kader.
      Aber schon krass wenn Frankreich alles nicht nominiert hat:
      Coman, Lacazette, Rabiot, Martial alle nur auf Abruf

      das zeigt die Qualität des Kaders
      Nach vorne haben die viel Qualität. Ob das in der Verteidigung aber auch so ist, wird sich zeigen
      Mit Koscielny fällt der Chef der Abwehr aus. Umtiti und Varane werden gesetzt sein aber der Rest? Von den Namen her nicht unbedingt Topverteidiger.
      Zähle Frankfreich aber trotzdem zum Favoritenkreis.
    • Buccaneer schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      Badger schrieb:

      Zu Payet kann ich nur sagen, Karma is a b....

      Ich wünsche keinem Menschen etwas schlechtes und bin das Gegenteil von einer nachtragenden Person. Aber es bewahrheitet sich halt ab und zu, das das Schicksal zurückschlägt wenn man es am wenigsten erwartet/braucht. Was Payet damals mit West Ham abgezogen hat war unterste Schublade (heute leider schon Normalität), und mMn ist das die Quittung.
      Payet ist ein begnadeter Fussballer dem ich immer gerne zugeschaut habe, aber seit seiner Aktion damals ist er zumindest bei mir unten durch, und mein Mitleid hält sich in Grenzen :hinterha:
      Deine Schadenfreude sei dir gegönnt, aber auch ohne die Verletzung wäre Payet mit allergößter Warscheinlichkeit nicht im Kader gewesen. In den letzten 12 Länderspielen seit März 2017 kam er nur 4 mal zum Einsatz mit insgesamt 140 Minuten und war 6 mal (darunter die letzten 4 Länderspiele) überhaupt nicht im Kader.
      Aber schon krass wenn Frankreich alles nicht nominiert hat:
      Coman, Lacazette, Rabiot, Martial alle nur auf Abruf

      das zeigt die Qualität des Kaders
      Nach vorne haben die viel Qualität. Ob das in der Verteidigung aber auch so ist, wird sich zeigen
      Haben die auch die Hosen gestrichen voll, wenn die auf Deutschland treffen?
    • Bay Araya schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Disastermaster schrieb:

      Badger schrieb:

      Zu Payet kann ich nur sagen, Karma is a b....

      Ich wünsche keinem Menschen etwas schlechtes und bin das Gegenteil von einer nachtragenden Person. Aber es bewahrheitet sich halt ab und zu, das das Schicksal zurückschlägt wenn man es am wenigsten erwartet/braucht. Was Payet damals mit West Ham abgezogen hat war unterste Schublade (heute leider schon Normalität), und mMn ist das die Quittung.
      Payet ist ein begnadeter Fussballer dem ich immer gerne zugeschaut habe, aber seit seiner Aktion damals ist er zumindest bei mir unten durch, und mein Mitleid hält sich in Grenzen :hinterha:
      Deine Schadenfreude sei dir gegönnt, aber auch ohne die Verletzung wäre Payet mit allergößter Warscheinlichkeit nicht im Kader gewesen. In den letzten 12 Länderspielen seit März 2017 kam er nur 4 mal zum Einsatz mit insgesamt 140 Minuten und war 6 mal (darunter die letzten 4 Länderspiele) überhaupt nicht im Kader.Aber schon krass wenn Frankreich alles nicht nominiert hat:
      Coman, Lacazette, Rabiot, Martial alle nur auf Abruf

      das zeigt die Qualität des Kaders
      Nach vorne haben die viel Qualität. Ob das in der Verteidigung aber auch so ist, wird sich zeigen
      Haben die auch die Hosen gestrichen voll, wenn die auf Deutschland treffen?
      Du meinst wegen unserer zahllosen Weltklassestürmer? Oder wegen der vielen Tore, die wir ihnen bei der EM eingeschenkt haben?

      Aber ich vertraue auf die wichtigste der deutschen Tugenden: Das Losglück.
    • Benutzer online 6

      6 Besucher