Hall of Fame 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hall of Fame 2017

      Die offizielle Liste der 25 Semi-Finalisten ist raus, Liest sich (natürlich) wieder wie ein Who-is-Who der NFL von/in der es mE natürlich irgendwie alle verdient haben. Ich würde mich aber freuen, wenn mein alter Held R.Craig es endlich mal schaffen würde. Glaube ich allerdings nicht. Der ist zum x-ten mal in der Vorausscheidung und kommt einfach nicht rein. Schade

      nfl.com/news/story/0ap30000008…r-2018-hall-of-fame-class
    • Wenn es einen No Brainer für mich bei dieser Class gibt, dann ist es Randy Moss. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er nur ein Jahr warten muss, dafür war er einfach zu dominant. Und das könnte wiederum Pech für TO sein, denn ob die wirklich zwei WR dieses Jahr aufnehmen?

      Ray Lewis gehört für mich ebenso sofort rein. Dazu einer von Dawkins/Lynch - für mich Dawkins. Bei den anderen wird's dagegen schwer: Hutchinson dürfte gute Karten haben, Boselli hat zwar nur kurz gespielt aber seit Terrell Davis ist dies auch kein Hindernis mehr. Ty Law war ganz entscheidend für die ersten Patriots SB-Jahre, aber Barber ist auch nicht zu vernachlässigen.

      Puh - zum Glück muss ich nicht entscheiden :P .
      "If you're not outraged, you're not paying attention" - Heather Heyer (1985-2017)
    • Das sind die Finalisten:

      Edgerrin James, RB
      Isaac Bruce, WR
      Randy Moss, WR
      Terrell Owens, WR
      Tony Boselli, OT
      Joe Jacoby, OT
      Alen Faneca, OG
      Steve Hutchinson, OG
      Kevin Mawae, C
      Ray Lewis, LB
      Brian Urlacher, LB
      Ty Law, CB
      Everson Walls, DB
      Brian Dawkins, S
      John Lynch, S


      Wenn ich von diesen 5 raussuchen müsste, dann wären das: Moss, Lewis, Hutchinson, Law und Dawkins.
      "If you're not outraged, you're not paying attention" - Heather Heyer (1985-2017)
    • Hayne_Plane schrieb:

      Craig gehört da absolut rein.
      Tja und wie fast erwartet wird er es mal wieder nicht schaffen. Vielleicht irgendwann mal in 20-30 Jahren X(

      Und natürlich hätten es gefühlt auch wieder alle der akt. Finalisten verdient. Spannend wird vor allem wieder die Frage wie es mit Owens und jetzt auch Moss laufen wird :paelzer:

      Spontan tippe ich mal auf R. Lewis, J.Lynch, T.Boselli, R.Moss, K.Mawae, T.Law
    • Owens wird aufgrund seines "Charakters" wieder nicht reinkommen... Dafür dann Mörder-Lewis, was die Begründung für Owens wiederum nichtig macht. Wirklich ernst nehmen kann man die ganze Show nicht.


      Nur mal als beispielhafter Vergleich. Owens Leistung gegenüber HoF Irvin:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hayne_Plane ()

    • Hayne_Plane schrieb:

      Nur mal als beispielhafter Vergleich. Owens Leistung gegenüber HoF Irvin:
      Nicht alles was hinkt ist ein vergleich;-)

      Statistiken sind relativ wenn man nicht den gleichen zeitraum betrachtet.


      Oder was meinst du welcher der folgenden 4 QB ist in der HOF? und glaub mir bei den anderen drei würden nur die hardcorefans einen einzug in die HOF fordern(und nicht mal bei allen)

      TDS
      273
      INT
      139
      YDS
      40,551
      RTG
      92.3
      in 15 Jahren NFL (1 Jahr nicht gespielt davon)



      TDS
      248
      INT
      117
      YDS
      34,183
      RTG
      97.1
      in 14 Jahren NFL (4 Jahre nicht gespielt davon)



      TDS
      234
      INT
      117
      YDS
      37,276
      RTG
      85.6
      in 13 Jahren NFL



      TDS
      227
      INT
      160
      YDS
      35,133
      RTG
      85.3
      In 12 Jahren NFL (wobei in zwei Jahren nur je 5 spiele)




      hawk210984 schrieb:

      Geht es bei den Hall of Fame Kriterien einzig und allein nur um sportliche Leistungen?
      Nein offensichtlich nicht, ob es eigentlich so sein sollte? könnte man diskutieren würde aber zu keinem Ergebnis kommen. Ich finde das sachen wie einfluß auf die entwicklung des sports und auch offfield verhalten dazu gehören sollten.
    • Du kannst gerne an seine Unschuld glauben. Ist dann allerdings mehr als nur naiv. Alleine schon dieses Verschleiern und Falschaussagen ist Grund genug, es als nicht HoF würdig zu erachten. Immerhin geht es hier um Menschenleben und nicht um sonstiges Benehmen!
    • Hayne_Plane schrieb:

      War mir schon klar, dass irgendein Cowboy sich davon getriggert fühlt. Alleine die TDs sprechen doch wohl für sich... Der absolute Liebling aller war Irvin ja nun auch nicht, wobei ich ihn da nicht auf eine Stufe mit Owens stelle.
      Gerade als Cowboys-Fan kann man zum dem Vergleich halt ein bisschen was beitragen, da man beide Spieler in ihrer Prime sehr intensiv verfolgt hat.

      Und auch wenn ich denke, dass TO in die HoF gehört, ist der Vergleich mit den Career Stats von Michael Irvin wenig hilfreich.
      Die Career Stats greifen hier einfach zu kurz.
      Man darf an der Stelle nicht vergessen, dass Irvins Karriere durch ein Verletzung deutlich verkürzt wurde. Was die Yards/Game angeht ist er sogar vor TO.
      Weiter kann man hier nicht ignorieren, dass Irvin in einem Team gespielt hat, dass sehr stark aufs Running Game gesetzt hat, während TO insbesondere seine Prime in Pass first Systemen verbracht hat.

      Interessant wird es auch, wenn man auf die Playoff-Stats schaut. Da ist Irvin nämlich in allen relevanten Zahlen besser als TO.
      Das ist für mich auch kein Wunder, denn Irvin wurde dann am besten, wenn es besonders wichtig war. TO war in Dallas eher jemand, der dann abgetaucht ist.

      Neben dem Feld war Irvin ganz klar der zweifelhaftere Typ. Aber auf dem Feld sieht das etwas anders aus.
      TO war an der Seitenlinie schon eine Diva, Irvin hingegen ein guter Teamplayer.

      Ganz vergessen sollte man auch nicht, dass Irvin einer der wichtigsten Spieler eines Teams war, dass drei Super Bowls gewonnen hat.
      NFL-Talk A-Liga
      Eltviller Wildsäue: 10-7-0
      FF World Champion 2016

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Playmaker#88 ()

    • Das ist mal ein vernünftiger Beitrag. Die Statistik soll nicht zeigen, dass einer der beiden es nicht verdient hätte. Ganz im Gegenteil. Es geht darum aufzuzeigen, dass seine Stats mehr als nur HoF würdig sind. Meiner Meinung nach taugt dieser Vergleich eben doch in dem Punkt, dass seine Leistungen unbestritten sind. Sogar so weit, dass der Charakter damit ausgeglichen wird.
    • Als Bronco fan muss man ja nach letztem Jahr ruhig sein, aber warum Lynch und Dawkins da vor Atwater in den Votings landen (drin sind sie ja noch nicht) erschließt sich mir nicht wirklich...

      Gerade wenn man die Karrieren von Lynch und Atwater vergleicht.

      Statistisch sieht das ähnlich aus.

      Atwater hat in kürzer Zeit(10 Jahe vs 15) mehr Tackels 1,180 vs 1,058 als Lynch.
      INT sind fast gleich 24 Steve / 26 Lynch
      Fumbles und Sacks sind klar bei Lynch (16/8)+(13/5)
      Allerdings hat er auch 5 Jahre mehr gespielt, breche ich das um dann ist lynch hier knapp vorne.
      Bei Tackles und INT aber Atwater deutlich, so man es auf Tackels pro Jahr teilt.
      Atwater hat 2 Ringe, Lynch einen (wobei Lynch seinen mit einer dominierenden Defense geholt hat)
      Atwater war 3 mal All Pro, Lynch 4 mal.
      Atwater gehört dem 1990 All Decades Team an und ist mit ( LeRoy Butler und Tony Boselli der einzige aus dem 1990 All Decades Tam der noch nicht in Canton ist)


      Versteht mich nicht falsch. stats sind immer scher zu vergleichen und ich will hier auch keinen case machen, wieso lynch oder dawkins nicht nach canton sollten. aber mir ist es absolut unbegreiflich wieso atwater so lange warten muss und von der truppe lynch/dawkins da lege ich mich fest einer dieses Jahr garantiert rein kommt.

      wenn man dann sieht das 19 + 20 mit reed und Polamalu zwei weitere All Pros warten kanns ganz schwierig werden für Steve... I
      Some of my best friends are German
    • So langsam sickern die Namen durch. Die HOF Class 2018:

      WR Randy Moss (1st year)
      LB Ray Lewis (1st year)
      LB Brian Urlacher (1st year)
      WR Terrel Owens (3rd year)
      S Brian Dawkins (2nd year)

      G Jerry Kramer (Senior Commitee)
      LB Robert Brazile (Senior Commitee)

      Bobby Beathard (Contributor)

      Alles Namen die es sicherlich verdient haben. Bei Urlacher hätte ich nicht unbedingt die Wahl im ersten Jahr erwartet. Ich denke Owens mussten sie endlich in die HOF wählen wenn sie Moss wollten, alles andere hätte sehr seltsam ausgesehen. Bei Lewis habe ich etwas Bauchschmerzen wegen seiner Off Field Geschichten, aber sportlich war es klar das er im ersten Jahr reingehört.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von #67 ()

    • Mir geht gerade auf dass dies die erste HOF Class sein dürfte bei denen ich bei allen "regulären" Inductees mitbekommen habe wie sie gedraftet wurden. Man bin ich alt ... :(
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Kann mit der Wahl auch sehr gut leben. Von den Modern Era Inductees freut es mich besonders für Brian Urlacher, ein Spieler vor dem ich selbst als Packers Fan immer die höchste Meinung hatte und ihm bis auf 2 Spiele im Jahr nur das Beste wünschte.

      Aber mein Highlight ist natürlich, dass #64 Jerry Kramer nach 40 Jahren des Wartens endlich das Ticket nach Canton bekommen hat. :rockon: :rockon: :rockon: :rockon:
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar