Fasten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Elmo_Corleone schrieb:

      exit schrieb:

      Elmo_Corleone schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Bilbo schrieb:

      Am Ende ist fürs Abnehmen ja entscheidend wieviele Kalorien du über den Tag zu dir nimmst und wieviel du verbrauchst.
      Hihi, der war gut. Kündige ich meinen Job oder verlasse ich lieber die Familie? Ich gehe drei- bis viermal die Woche in der Mittagspause laufen, mehr oder etwas anderes sind zeitlich nicht drin.

      exit schrieb:

      Elmo_Corleone schrieb:

      Bilbo schrieb:

      Am Ende ist fürs Abnehmen ja entscheidend wieviele Kalorien du über den Tag zu dir nimmst und wieviel du verbrauchst.
      Das ist so nicht richtig...Bsp. Carb Back Loading mit 5500kcal /Tag hat mir erfolge gebracht normal konnte ich sonst so 4500kcal essen ;)
      Egal was Du für eine Ernährungsform wählst gilt auch für Dich der Energieerhaltungssatz. Wenn Du Energie zuführst und sie nicht verbrauchst muss sie schon irgendwo bleiben und führt nicht zur Gewichtsabnahme.Was natürlich passieren kann ist das Du mit verschiedenen Ernährungskonzepten und Krafttraining deinen Grundumsatz erhöhst und somit auch mehr Kalorien verbrennst obwohl Du nichts tust, aber wenn ich nun morgen einfach beschließe mehr Kohlenhydrate und 20% mehr Kalorien als vorher zu mir zu nehmen nehme ich sicher nicht ab.
      Mit dem Energieerhaltungssatz hat das ja nichts zu tun ;) Die zugeführten Kcal werden einfach effektiver verwertet durch verschiedene Enzymreaktionen im Körper...
      Entschuldige, aber kannst Du das mal genauer erläutern bzw. auch mal mit Quellen belegen? Ich bin mir ehrlich gesagt sehr sicher das ich nicht einfach heute !000kcal mehr durch Kohlenhydrate aufnehmen kann und diese super schnell verwertet werden sodass ich dadurch abnehme. Es gibt ja auch Gründe warum Carb Backloading nur im Kraftsport überhaupt eine Rolle spielt und wenn ich mir deinen Ausgangspost nochmal durchlese würde ich auch einfach mal unterstellen das Du, wenn Du von 4500 auf 5500 kcal am Tag umgeschaltet hast, auch nicht zu den Durchschnitts-Freizeitsportlern zählst und das somit vermutlich nicht so einfach übertragbar ist was Du dort probiert hast, da dein Metabolismus anders aufgestellt sein dürfte.
      schweres Krafttraining > Enzymreaktion > Direkt nach dem Training, Kalium + Wasser + schnelle KH > Effektivere Einlagerung von MuskelglykogenWeniger "verschwendete" KH wie bei einer 5 Mahlzeiten Ernährung, daher kann man mehr kcal zu sich nehmen ohne "Fett" zu werden.
      Damit beschreibst Du es ja selbst, das zuführen von massenhaften Kohlenhydraten bei gleichzeitiger Gewichtsabnahme ist keine isolierte Beobachtung, sondern eben nur ein Teil eines größeren Sport- und Ernährungskonzepts und daher nur mit dem isolierten Schlagwort "Carb Backloading" nicht auf den Wochenend- bzw. Gelegenheitssportler zu übertragen.
      Das im Leistungssportartigen Bereich andere komplexe Zusammenhänge zusammenkommen ist ja keine Frage, muss aber eben auch in diesem Zusammenhang betrachtet werden.
      erstmals einen Beitrag wegzensiert bekommen. Bin ein Rebell :hinterha:
    • exit schrieb:

      Elmo_Corleone schrieb:

      exit schrieb:

      Elmo_Corleone schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Bilbo schrieb:

      Am Ende ist fürs Abnehmen ja entscheidend wieviele Kalorien du über den Tag zu dir nimmst und wieviel du verbrauchst.
      Hihi, der war gut. Kündige ich meinen Job oder verlasse ich lieber die Familie? Ich gehe drei- bis viermal die Woche in der Mittagspause laufen, mehr oder etwas anderes sind zeitlich nicht drin.

      exit schrieb:

      Elmo_Corleone schrieb:

      Bilbo schrieb:

      Am Ende ist fürs Abnehmen ja entscheidend wieviele Kalorien du über den Tag zu dir nimmst und wieviel du verbrauchst.
      Das ist so nicht richtig...Bsp. Carb Back Loading mit 5500kcal /Tag hat mir erfolge gebracht normal konnte ich sonst so 4500kcal essen ;)
      Egal was Du für eine Ernährungsform wählst gilt auch für Dich der Energieerhaltungssatz. Wenn Du Energie zuführst und sie nicht verbrauchst muss sie schon irgendwo bleiben und führt nicht zur Gewichtsabnahme.Was natürlich passieren kann ist das Du mit verschiedenen Ernährungskonzepten und Krafttraining deinen Grundumsatz erhöhst und somit auch mehr Kalorien verbrennst obwohl Du nichts tust, aber wenn ich nun morgen einfach beschließe mehr Kohlenhydrate und 20% mehr Kalorien als vorher zu mir zu nehmen nehme ich sicher nicht ab.
      Mit dem Energieerhaltungssatz hat das ja nichts zu tun ;) Die zugeführten Kcal werden einfach effektiver verwertet durch verschiedene Enzymreaktionen im Körper...
      Entschuldige, aber kannst Du das mal genauer erläutern bzw. auch mal mit Quellen belegen? Ich bin mir ehrlich gesagt sehr sicher das ich nicht einfach heute !000kcal mehr durch Kohlenhydrate aufnehmen kann und diese super schnell verwertet werden sodass ich dadurch abnehme. Es gibt ja auch Gründe warum Carb Backloading nur im Kraftsport überhaupt eine Rolle spielt und wenn ich mir deinen Ausgangspost nochmal durchlese würde ich auch einfach mal unterstellen das Du, wenn Du von 4500 auf 5500 kcal am Tag umgeschaltet hast, auch nicht zu den Durchschnitts-Freizeitsportlern zählst und das somit vermutlich nicht so einfach übertragbar ist was Du dort probiert hast, da dein Metabolismus anders aufgestellt sein dürfte.
      schweres Krafttraining > Enzymreaktion > Direkt nach dem Training, Kalium + Wasser + schnelle KH > Effektivere Einlagerung von MuskelglykogenWeniger "verschwendete" KH wie bei einer 5 Mahlzeiten Ernährung, daher kann man mehr kcal zu sich nehmen ohne "Fett" zu werden.
      Damit beschreibst Du es ja selbst, das zuführen von massenhaften Kohlenhydraten bei gleichzeitiger Gewichtsabnahme ist keine isolierte Beobachtung, sondern eben nur ein Teil eines größeren Sport- und Ernährungskonzepts und daher nur mit dem isolierten Schlagwort "Carb Backloading" nicht auf den Wochenend- bzw. Gelegenheitssportler zu übertragen.Das im Leistungssportartigen Bereich andere komplexe Zusammenhänge zusammenkommen ist ja keine Frage, muss aber eben auch in diesem Zusammenhang betrachtet werden.
      Es ging ja lediglich um deine Aussage "Entschuldige, aber kannst Du das mal genauer erläutern bzw. auch mal mit Quellen belegen? Ich bin mir ehrlich gesagt sehr sicher das ich nicht einfach heute !000kcal mehr durch Kohlenhydrate aufnehmen kann und diese super schnell verwertet werden sodass ich dadurch abnehme."

      Es ging mir da nicht um Wochenendsportler :)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher