Baltimore Ravens Offseason 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Baltimore Ravens Offseason 2018

    Es sind keine Fragen offen warum es wieder nicht geklappt hat, es wurde alles schon dutzende male erwähnt und als NICHT-WICHTIG genug empfunden. Sowohl die Medien, Beatwriter, Fans etc. der Ravens haben die Probleme dieses Teams immer und immer angesprochen. Man kann aber nicht mal die Baustellen des Teams ausmachen, da gibt auf eigentlich jeder Position (ausser Safeties,

    Das habe ich letzte Offseason geschrieben

    ekat schrieb:

    Playoffs zum dritten mal in drei Jahren nicht erreicht. Wackelt Harbaughs Stuhl nun in der neuen Saison, wenn man die ersten beiden Saisonspiele verliert. Überlebt er das überhaupt? Wir werden sehen. Kommen wir zur enttäuschenden 8-8 Saison...

    Auch dort habe ich bereits stark gezweifelt ob Harbaugh noch der Richtige für den HC Posten ist. Seine Entscheidung Marty Mornhinweg zu behalten nach der letzten Saison erwies sich spätestens in dieser Saison als fatal. Nur weil er um jeden Preis nicht erneut den OC wechseln wollte. Was hat es Flacco gebracht - eine sehr schwache Saison. Harbaugh kommt mir schon lange abgelöscht vor, trieb er in den ersten Jahren sein Team noch nach vorne und brillierte mit guten Decisions an der Seitenlinie, wirkt er heute oft desinteressiert und abgelöscht. Einzig bei Flags regt er sich auf und fühlt sich bei jeder Flag dazu berufen sich mit den Schiris anzulegen. Völlig egal ob die Flag offensichtlich oder falsch war. Er hat seine Grenze bei den Ravens längst erreicht und wäre einer der zum Beispiel bei den Cardinals oder Colts reinpassen würde. Aber bei uns hat er sein Limit längst erreicht. Harbaugh ist nichtmehr tragbar, stellt sich immer schützend vor seine Coordinators. Eigentlich gut und wünschenswert, aber leider sagt er nicht, dass gewisse Fehler seine Schuld waren, er redet oft einfach alles besser als es wirklich ist. Nichtmehr tragbar - bitte sägt ihn ab. Eine Playoffteilnahme in fünf Jahren - 3 Jahre in Folge ohne Playoffs sollte auch ein Harbaugh nicht überleben dürfen.

    Weitere Neckbreaker bei den Ravens

    Joe Flacco
    Die drittwenigsten Yards, TDs seiner Karriere und die drittmeisten INTs ebenso. Wenigstens dort spielt er konstant. Dafür die höchste Completion Percentage aller seiner Saisons. Warum dann diese schlechten Zahlen wenn er über 65%, eigentlich lächerlich damit ein Careerhigh aufzustellen, seiner Pässe an den Mann bringt. Ganz einfach - Screenpässe und andere Short Passes zu freien Anspielstationen. Bestes Beispiel das 4th Down im letzten Drive der Saison. 4th und 14 waren es glaub ich. Er wirft den Ball ohne unter Druck zu stehen, für 6 Yards auf Watson und dieser muss dann die restlichen Yards selbst irgendwie rausholen. Und von diesen Pässen gibt es mindestens hundert weitere in diesem Jahr. Lächerlich für einen Veteran Franchise Quarterback der konkurrenzlos der Starter ist. Vielleicht ist aber auch dass das Problem - Flacco ist zu sicher und bekommt seine Paychecks für Alibi Football. Denn er hat selbst auch die drittwenigsten Yards erlaufen in seiner Karriere.

    Ozzie Newsome
    Man muss sich langsam echt fragen ob Ozzie noch der Richtige ist für den GM Posten. Wir haben das schonmal während der Saison besprochen - die Busts häufen sich immer mehr. Und Offensivskillplayer gibt es auch keine mehr in diesem Team, welche jedes Jahr abliefern. Sowohl Perriman, Nick Boyle, Lorenzo Taliaferro, Max Williams, Chris Moore oder Michael Campanaro haben nie das Value erreicht, dass man sich von ihnen erhofft hat. Zudem ist ein grosses Fragezeichen hinter Kenneth Dixon. Und Buck Allen gehört wohl auch eher in die Kategorie "durchschnittlicher Backup"
    Dazu kommen dann schwache Free Agents mit Jeremy Maclin. Einzig Alex Collins war mal seit langem wieder ein Glücksgriff und dennoch keine Lösung für den RB1.
    Auch in der Defense gibts grosse Fragezeichen - Kamalei Correa, Bronson Kaufusi, Carl Davis. Alles Spieler die keine Rookies mehr sind aber nie wirklich überzeugen konnten. Dazu mit Tim Williams ein vermeintlicher Steal, der es aber nicht auf die Reihe kriegt eine NFL Defense sich einzuprägen.
    Was waren den gute Draft Picks ausserhalb der ersten Runde? ZaDarius Smith? Matthew Judon bestimmt, Michael Pierce wohl auch. Das wars dann aber wohl bereits.

    Marty Mornhinweg
    Hat es zwar versucht aber das ist kein NFL OC, da war ja Trestman nur ganz dicht dahinter. Der wird weg sein - bin ich mir sicher. Seine Conection zu Flacco merkte man jetzt auch nie.

    Daher wird der morgige Tag sehr interessant - ich bin für einen kompletten Rebuild. Neuer QB, neuer HC, neuer OC, neuer DC (Pees will ja sowiso zurücktreten - der einzige den ich behalten würde) und einem neuen GM - Eric DeCosta dürfte langsam mal übernehmen in Maryland. Wäre mein grösster Wunsch, denn ich vertraue nichtmehr in Ozzie.



    WELCOME TO THE OFFSEASON
    Baltimore Ravens

    Kenneth Dixon Rushing Yard Counter: 522
  • Dean Pees ist offiziell weg bei den Ravens, schade für mich der Mann der dieses Jahr die beste Leistung der 3 Hauptcoaches gemacht hat. Ich habe ihn jahrelang verflucht, aber seit 2-3 Jahren steht diese Defense wirklich sehr gut da.

    Quelle
    Baltimore Ravens

    Kenneth Dixon Rushing Yard Counter: 522
  • Ehrlich gesagt fand ich, dass, wenn es darauf ankam... die Defense nicht da war. Letztes Jahr in Pittsburgh, dieses Jahr in Pittsburgh (ja... die haben halt generell eine gute Offense) und halt jetzt gegen Cincinnati. Auch wenn es vielleicht einzelne Drives waren, irgendwie fehlte mir was im entscheidenen Moment. Fehlt noch unser geliebter OC :thumbdown:
    Play Like A Raven
  • Lokist91 schrieb:

    Ehrlich gesagt fand ich, dass, wenn es darauf ankam... die Defense nicht da war. Letztes Jahr in Pittsburgh, dieses Jahr in Pittsburgh (ja... die haben halt generell eine gute Offense) und halt jetzt gegen Cincinnati. Auch wenn es vielleicht einzelne Drives waren, irgendwie fehlte mir was im entscheidenen Moment. Fehlt noch unser geliebter OC :thumbdown:
    unsere Defense hat gestern in der ersten Hälfte aber nichts gebacken bekommen, nur 9 Minuten war sie auf dem Feld. Das die Defense dann irgendwann einbricht ist mMn verständlich.
    Baltimore Ravens

    Kenneth Dixon Rushing Yard Counter: 522
  • Meinst die Offense oder? Ich will ja jetzt auch nicht die Schuld bei der Defense suchen, wenn am ehesten ein Mannschatsteil funktioniert, dann wohl dieser - nicht falsch verstehen. Ich denke halt, dass man einen 4th & 12 durchaus verteidigen kann, auch wenn man lange auf dem Feld stand. Habe die Szene nur einmal gesehen (live), glaube aber auch das die ganze Aufstellung für das Down „bescheiden“ war, aber wie gesagt - nur einmal gesehen, müsste ich zu Hause nochmal schauen. Ob man das will, ist eine andere Frage, aber meiner Meinung nach hätte man da ein Timeout callen müssen ?( Aber im Nachhinein ist man ja eh schlauer. Im Prinzip hatten wir es diese Saison auch einfach nicht verdient. Wie oft hatten wir Siege gegen Backup-QB‘s oder hingewurschtelte „Arbeitssiege“ nenne ich sie mal. Regt man sich wenigstens nicht unnötig in den Playoffs auf und schleppt wohlmöglich noch die Coaches durch. Da müssen aber nun hoffentlich Konsequenzen folgen...
    Frohes Neues euch allen! :) Auf ein gute Offseason ;)
    Play Like A Raven
  • den werden wir leidwr nicht so schnell los. Aber eigentlich wäre das der ideale Zeitpunkt um einen Backup Quarterback zu draften und ihn hinter Joe flacco aufzubauen. Drew Lock oder Luke Falk könnten solche Kandidaten sein.
    Baltimore Ravens

    Kenneth Dixon Rushing Yard Counter: 522
  • Immerhin spart man sich die Reisekosten nach Kansas City. Wenn man nicht einmal zuhause die Bengals besiegt wenn es darauf ankommt, muss man da gar nicht erst hin.

    Von mir aus können alle gefeuert werden. Von Marty bis Ozzie. Das größte Laster (Flaccos Vertrag) wird man ja leider nicht los.

    Go Bills!
  • Unsere Gegner für 2018:

    Home opponents:

    Pittsburgh Steelers, Cleveland Browns, Cincinnati Bengals, Denver Broncos, New Orleans Saints, Oakland Raiders, Tampa Bay Buccaneers, Buffalo Bills


    Away opponents:

    Pittsburgh Steelers, Cleveland Browns, Cincinnati Bengals, Atlanta Falcons, Carolina Panthers, Kansas City Chiefs, Los Angeles Chargers, Tennessee Titans

    Also dann nächste Saison nach Kansas City ;)
    Play Like A Raven
  • Mein Saisonabschluss, der Baltimore Ravens Recap 2017. Von meinem Blog Copy pasted, deshalb wundert euch bei ein paar Stellen nicht.

    Baltimore Ravens Rückblick


    Es sind keine Fragen offen warum es wieder nicht geklappt hat, es wurde alles schon dutzende male erwähnt und als NICHT-WICHTIG genug empfunden. Sowohl die Medien, Beatwriter, Fans etc. der Ravens haben die Probleme dieses Teams immer und immer angesprochen. Man kann aber nicht mal die Baustellen des Teams ausmachen, die gibts auf eigentlich jeder Position (ausser Safeties).


    Das habe ich letzte Offseason im NFL-Talk geschrieben
    ekat schrieb:
    Playoffs zum dritten mal in drei Jahren nicht erreicht. Wackelt Harbaughs Stuhl nun in der neuen Saison, wenn man die ersten beiden Saisonspiele verliert. Überlebt er das überhaupt? Wir werden sehen. Kommen wir zur enttäuschenden 8-8 Saison...



    Auch dort habe ich bereits stark gezweifelt ob Harbaugh noch der Richtige für den HC Posten ist. Seine Entscheidung Marty Mornhinweg zu behalten nach der letzten Saison erwies sich spätestens in dieser Saison als fatal. Nur weil er um jeden Preis nicht erneut den OC wechseln wollte. Was hat es Flacco gebracht - eine sehr schwache Saison. Harbaugh kommt mir schon lange abgelöscht vor, trieb er in den ersten Jahren sein Team noch nach vorne und brillierte mit guten Decisions an der Seitenlinie, wirkt er heute oft desinteressiert und abgelöscht. Einzig bei Flags regt er sich auf und fühlt sich bei jeder Flag dazu berufen sich mit den Schiris anzulegen. Völlig egal ob die Flag offensichtlich oder falsch war. Er hat seine Grenze bei den Ravens längst erreicht und wäre einer der zum Beispiel bei den Cardinals oder Colts reinpassen würde. Aber bei uns hat er sein Limit längst erreicht. Harbaugh ist nichtmehr tragbar, stellt sich immer schützend vor seine Coordinators. Eigentlich gut und wünschenswert, aber leider sagt er nicht, dass gewisse Fehler seine Schuld waren, er redet oft einfach alles besser als es wirklich ist. Nichtmehr tragbar - bitte sägt ihn ab. Eine Playoffteilnahme in fünf Jahren - 3 Jahre in Folge ohne Playoffs sollte auch ein Harbaugh nicht überleben dürfen.


    Weitere Neckbreaker bei den Ravens


    Joe Flacco
    Die drittwenigsten Yards, TDs seiner Karriere und die drittmeisten INTs ebenso. Wenigstens dort spielt er konstant. Dafür die höchste Completion Percentage aller seiner Saisons. Warum dann diese schlechten Zahlen wenn er über 65%, eigentlich lächerlich damit ein Careerhigh aufzustellen, seiner Pässe an den Mann bringt. Ganz einfach - Screenpässe und andere Short Passes zu freien Anspielstationen. Bestes Beispiel das 4th Down im letzten Drive der Saison. 4th und 14 waren es glaub ich. Er wirft den Ball ohne unter Druck zu stehen, für 6 Yards auf Watson und dieser muss dann die restlichen Yards selbst irgendwie rausholen. Und von diesen Pässen gibt es mindestens hundert weitere in diesem Jahr. Lächerlich für einen Veteran Franchise Quarterback der konkurrenzlos der Starter ist. Vielleicht ist aber auch dass das Problem - Flacco ist zu sicher und bekommt seine Paychecks für Alibi Football. Denn er hat selbst auch die drittwenigsten Yards erlaufen in seiner Karriere.


    Ozzie Newsome
    Man muss sich langsam echt fragen ob Ozzie noch der Richtige ist für den GM Posten. Wir haben das schonmal während der Saison besprochen - die Busts häufen sich immer mehr. Und Offensivskillplayer gibt es auch keine mehr in diesem Team, welche jedes Jahr abliefern. Sowohl Perriman, Nick Boyle, Lorenzo Taliaferro, Max Williams, Chris Moore oder Michael Campanaro haben nie das Value erreicht, dass man sich von ihnen erhofft hat. Zudem ist ein grosses Fragezeichen hinter Kenneth Dixon. Und Buck Allen gehört wohl auch eher in die Kategorie "durchschnittlicher Backup"
    Dazu kommen dann schwache Free Agents mit Jeremy Maclin. Einzig Alex Collins war mal seit langem wieder ein Glücksgriff und dennoch keine Lösung für den RB1.
    Auch in der Defense gibts grosse Fragezeichen - Kamalei Correa, Bronson Kaufusi, Carl Davis. Alles Spieler die keine Rookies mehr sind aber nie wirklich überzeugen konnten. Dazu mit Tim Williams ein vermeintlicher Steal, der es aber nicht auf die Reihe kriegt eine NFL Defense sich einzuprägen.
    Was waren den gute Draft Picks ausserhalb der ersten Runde? ZaDarius Smith? Matthew Judon bestimmt, Michael Pierce wohl auch. Das wars dann aber wohl bereits.


    Marty Mornhinweg
    Hat es zwar versucht aber das ist kein NFL OC, da war ja Trestman nur ganz dicht dahinter. Der wird weg sein - bin ich mir sicher. Seine Conection zu Flacco merkte man jetzt auch nie. Nun hat aber Flacco gesagt, er rechnet und hofft auf einen Verbleib von Mornhinweg, stärkte ihm also den Rücken und versucht so seinen Kopf zu retten.



    Beginnen wir von vorne. In der Offseason und unseren Zuzügen und Abgängen...


    Neue Spieler/Abgewanderte Spieler. Ich schreibe hier jetzt nicht die Spieler auf die released und dann erneut gesignet worden sind.


    Signings
    Brandon Williams (5y/52.2 Mio)

    B-Will, ein Monster unserer D-Line letztes Jahr wurde überraschenderweise behalten, hätte man nicht damit rechnen können bei unseren miserablen Cap Situation. Hat B-Will diesen Vertrag verdient? Da bin ich nach wie vor zwiegespalten, natürlich hatte er 2017 seine statistisch schwächste Saison, ganz ohne Sacks, 30 Tackles, spielte auch zum ersten mal seit seiner Rookieseason nicht in allen Regular Season Games. Aber ich glaube das er, trotz des grossen Vertrags, eine Stütze für die jungen D-Liner unseres Teams ist.


    Tony Jefferson (4y/34 Mio)
    Da hat Ozzie mal ein richtig feines Händchen bewiesen. Jefferson kam aus Arizona, konnte aber nicht an seine vorherige Saisonleistung anknüpfen. 2.5 Sacks waren dennoch Careerhigh für Jeff. Gute Addition zum Free Safety Eric Weddle und eine perfekte Lösung, da mit Webb ein weiterer Safety auf dem Roster steht der sowohl FS als auch SS spielen kann. Also eine nette 3 Man Safetie Squad die man getrost alle starten kann.


    Brandon Carr (4y/23.5 Mio)
    Viele mögen ihn nicht, ich fand ihn aber echt stark. Seine meisten INTs seiner Karriere (4), 12 PDs. Wird oft als Sündenbock hingestellt was er einfach nicht verdient. Carr für mich ein klares Upgrade zu den letztjährigen CBs wie Wright, Powers, Rolle und wie sie alle heissen. Man darf nicht vergessen, dass er der einzige Corner war der alle 16 Spiele gestartet ist. Auch aufgrund des Ausfalles von Jimmy Smith und Tavon Young.


    Danny Woodhead (3y/8.8 Mio)
    Für mich eine echt sinnlose Addition, man kennt die Injury-proness von Woodhead und als allgemein Verletzungsgeplante Franchise sind solche Spieler vlt nicht optimal. Auch der Plan, Woodhead als zusätzliches Target für Flacco einzusetzen klappte nur bedingt. Allgemeine bin ich mir unschlüssig, was Woodhead für eine Rolle einnehmen sollte. Ersatz für Juice? Taliaferro in Erfahren? RB?


    Anthony Levine (3y/4.2 Mio)
    Geiler Typ, fragte mich was diese Verlängerung sollte - wurde eines besseren belehrt. Klar beste Saison seiner Karriere gespielt, als Nickelback, Strong Safety und als Free Safety eingesetzt. Perfekter Backup, der bei anderen Teams wohl starten könnte.


    Jeremy Maclin (2y/11 Mio)
    Sinnloses Signing. Maclin sollte der Nummer 1 Receiver werden - nicht geklappt, Verletzungsanfällig und kommt eher schlecht als Recht mit Flacco zurecht. Mal schauen was mit ihm passiert in der Offseason. Bin dennoch für behalten, da er einfach extrem viel Talent mitbringt.


    Releases
    Elvis Dumervil

    Konnte man verkraften


    Jeremy Zuttah
    Shareece Wright
    Kendrick Lewis
    Matt Elam
    Chris Lewis-Harris
    Jumal Rolle
    Jerraud Powers

    Trash


    John Urschel
    Schade, sein Rücktritt.


    Timmy Jernigan
    Hat bei den Eagles geliefert - konnten wir halt sowiso nicht bezahlen - immerhin noch was zurückbekommen.


    Also die Free Agency hat gefruchtet, die neuen Spieler haben geliefert und Ozzie hat einen guten Job gemacht, immerhin das. Wie sieht es aber mit den Draftpicks aus, wie haben diese Jungs abgeschlossen.


    Marlon Humphrey CB Alabama
    Wird ab kommenden Jahr unser Starter sein auf der CB Position, kam nach der Verletzung von Jimmy Smith als sein Ersatz rein, spielte oft gegen die Nummer 1 Receiver der Gegner und machte seine Sache wirklich mehr als ordentlich. Sein Problem war am College, dass er den Ball in der Luft einfach nicht findet - dieses Problem brachte er auch zu uns mit und hat er folgend immernoch. 2 INTs und 11 PDs sind dennoch stark für ihn. Vergleicht man ihn aber mit Tavon Youngs (immerhin ein viertrunden Pick) Rookie Season spielte er nicht viel besser, jedenfalls statistisch. Young hatte ebenfalls 2 INTs und 8 PDs. Humphrey aber deutlich weniger Probleme mit den gelben Flaggen. Immernoch ein Projekt - nächstes Jahr aber dann ein elitärer Starter auf CB.


    Tyus Bowser OLB Houston
    Kam mit viel Vorschusslohrbeeren zu uns, konnte diese Erwartungen aber nicht ganz erfüllen. 3 Sacks, 1 INT, 9 Tackles sind für sein Talentlevel zu wenig. Schaffte es sich nie gegen Judon und ZDS durchzusetzen - war die Nummer 4 der OLB Rotation. Da muss noch etwas mehr kommen.


    Chris Wormley DT Michigan
    2 Spiele gestartet, 7 gespielt - 5 Tackles mehr nicht. Zu wenig Einsatzzeit um das bewerten zu können.


    Tim Williams DE Alabama
    Williams spielte in 9 Spielen, 6 Tackles - man sagt er kommt mit der NFL Defense nicht klar. Super Voraussetzungen. Klar schwächster Passrusher des Teams.


    Nico Siragusa G San Diego State
    Landete auf IR vor der Saison


    Jermaine Eluemunor OL Texas A&M
    War auf IR, dann aktiv dann wieder auf IR. Spielte in 8 Spielen und liess dabei 4 Sacks zu. Soviele wie kein anderer Raven. Muss noch arbeiten.


    Chuck Clark S Virginia Tech
    Begeisterung, massig Value für einen 6th Round Safety. Spielte in 15 Spielen Snaps 1 PD, zwar fehleranfällig aber ein Fighter sondergleichen. Gefällt gut und kann als Rotationsspieler in dieser starken Unit bestehen.


    Humphrey also der einzige der richtig abgeliefert hat. Der Rest der Draftklasse blieb unsichtbar oder wurde nicht wirklich eingesetzt. Insgesamt also eine eher schwache Draft, wenn die Rookies sich trotz Verletzungssorgen nicht wirklich durchsetzen konnten. Das macht mir dann doch ein bisschen Sorgen für die Zukunft. Denn diese Draftclass die spührst du dann irgendwann in der Zukunft.



    Kommen wir zu den Unitbewertungen der Ravens

    Offense


    Quarterbacks
    Joe Flacco & Ryan Mallett
    Ja wir kennen das Problem mit Flacco, ich bin kein Fan von ihm - was er in der ersten Saisonhälfte aber abgeliefert hat war unter aller Sau. Motivation = Null, Feuer = Null, Leadership = -100 - katastrophal. In der zweiten Saisonhälfte gings dann ein wenig aufwärts und er lieferte in ein paar Spielen ansehnliche Leistungen.
    44.4% Completions im London Game, 52.9% Completions gegen die Bengals in Week 1, 53.1 in Week 17. Dafür gegen Green Bay, Oakland, Indianapolis und Cleveland in Week 2 mit über 70% Completions. Ein klassisches Auf und Ab. Und die O-Line war dieses Jahr keine Ausrede, denn obwohl diese mit vielen Ausfällen zu kämpfen hatten - sie war mehr als ordentlich - dazu aber dann später. Was machen wir also mit Flacco? 2 Jahre müssen wir ihn definitiv noch behalten, aufgrund des Contracts haben wir da keinen Spielraum. Jetzt ist die Zeit gekommen einen Backup QB zu draften, der dann in zwei Jahren übernehmen kann. Es braucht Competition auf QB - denn die Schlaftablette dahinter wird Flacco nie fordern (wollen).


    Running-Backs
    Kenny Dixon fiel vor der Saison schon aus, leider. Für mich der beste Halfback des Teams. Starter war in Week 1 Terrance West welcher es aufgrund Verletzungen nur auf 5 Einsätze brachte und in der Offseason wohl seine Karriere beenden muss. Dahinter spielten Buck Allen als Backup und Woodhead als zweiter Backup. Alex Collins kam als FA während der Saison und zeigte wie schwach unsere Runningbacks eigentlich sind. Klar Collins hat mit seinen Cuts viel selber rausgeholt, ist aber nach wie vor anfällig für Turnover. Buck Allen hat immernoch Probleme in der NFL, passt einfach nicht wirklich in unser System und ist dennoch der zweitbeste Back des Teams gewesen in diesem Jahr. Zudem wurde er vermehrt als Receiver eingesetzt (250 Yards). 591 Yards und vier TDs erlief der USC Alumni. Alex Collins schaffte es knapp nicht die 1000 Yard Marke zu knacken, blieb bei 973 Yards in nur 12 Starts und brachte uns mit seinen Leistungen fast in die Top 10 aller Running Offenses (11. Platz). Collins könnte uns verlassen und ich bin mir sicher dass wir ihm keinen grossen Contract anbieten werden - denn dafür ist die Draftclass deutlich zu tief und auch talentierter als Collins es je sein wird. Desweiteren kommen mit Dixon, aus einer Verletung, und mit Allen zwei RBs zurück die unsere Unit bilden sollen. Woodhead dazu - braucht man da wirklich einen Collins? Klingt undankbar - ist aber die Wahrheit. Ich rechne mit einem Rookie Runningback in Runde 2 des Drafts (Sony Michel, Nick Chubb, Royce Freeman?).


    Wide-Receiver
    Ich verstehe es wenn die Bills, Colts und Bears am Ende dieser Tabelle stehen, aber alle diese Teams spielten entweder mit einem Rookie QB, einem Backup QB oder einem Lauffreudigen QB der keine Waffen hat. Warum stehen wir aber auf dem viertletzten Platz mit einem so teuren Quarterback mit starkem Arm? Ach ja, weil unsere Receiver einfach nur Müll sind. Perriman kannst du rauchen - der Typ ist ein schlimmerer BUST als Matt Elam, Wallace der einzige vernünftige Catcher, 748 Yards als Teamleader sind aber dennoch lächerlich. Und Wallace ist nicht mehr als ein Nummer 2 Wideout. Maclin hat enttäuscht. Und Chris Moore & Michael Campanaro sind halt doch eher Returner als klassische Receiver. Würde Camp gerne behalten und vermehrt einsetzen, wenn er Verletzungsfrei bleibt könnte er durchaus Chancen als Slot Receiver haben.


    Tight-Ends
    Darüber sollten wir sprechen. Es kann nicht sein, dass ein 37-jähriger Veteran unser 2. bester Receiver und mit Abstand produktivster Tight-End ist. Er hat über 300 Yards mehr gefangen als der zweite Nick Boyle. Maxx Williams, der mit so vielen grossen Worten zu uns kam, schaffte es auf lächerlichste 86 Yards. Erbärmlich - Gilmore und Waller werden von der IR zurückkehren und eventuell kann man per Free Agency einen Veteran TE bekommen. Der Abgang von Dennis Pitta ist einfach unauffangbar und wird es wohl auch bleiben.


    O-Line
    Man hat sich lange darüber unterhalten ob diese O-Line, die zusammengeschustert wurde der Grund für unsere schlechten Spiele war. 16 Sacks haben die Jungs während der Saison zugelassen. Das ist 1 Sack mehr als im Jahr davor. Roonie Stanley liess gegen sich 2 Sacks zugelassen (1 Sack mehr als in seinem Rookie Jahr) und spielt somit fast perfekt. Er hat leider bei den Strafen alle O-Liner angeführt mit 5 Flags. James Hurst, welcher Alex Lewis auf dem linken Guard ersetzte liess ebenfalls 2 Sacks zu - auch er hatte 1 Sack mehr als Alex Lewis im letzten Jahr. Der Center dagegen verbesserte sich. Jensen liess nur 2 Sacks zu, während Zuttah letztes Jahr 4 Sacks zuliess. Und die rechte Seite, die letztes Jahr von Yanda & Wagner verteidigt wurde und nun von Howard & Skurra veteidigt wird verschlechterte sich gerade mal um einen Sack - 5 Sacks gegen 4 Sacks. Man kann also sagen dass diese O-Line, mit einem Rookie RG, Skurra - einem First Year Starter Center, Jensen einem weiteren First Year Starting LG, Hurst mehr als solide performt hat wenn man bedenkt das Pro Bowl Guard Marshal Yanda das ganze Jahr auf IR war und Alex Lewis nach seiner starken Rookieseason ebenfalls ausgefallen ist. Alleine die Tatsache, dass sich unser Runninggame von Platz 28 (2016) auf Platz 11 (2017) verbesserte, zeigt wie viel Potential in unseren Backups steckt. Die O-Line sollte also nicht als Ausrede für Flaccos schlechte Leistungen missbraucht werden.
    Baltimore Ravens

    Kenneth Dixon Rushing Yard Counter: 522
  • Teil 2

    Defense

    D-Line
    Von Jernigan, Williams & Guy (2016) zu Williams, Pierce & Davis (2017). Deutlich jünger, deutlich unerfahrener und deutlich schlechter abgeschnitten als im Jahr davor. Warum spielt ein Williams denn plötzlich auf der DT Position, wenn er auf der NT Position doch die besten Voraussetzungen mitbringen würde. Klar ist Pierce massiger und evt. auch kräftiger. Aber dann lass doch B-Will den NT machen und Pierce den Backup. Für mich ist B-Will auf DT verschenkt. Dann lieber einer der jungen auf DT setzen - Willie Henry würde ich gerne als Starter DT sehen, B-Will daneben und evt. Pierce als Big DE. Ansonsten wie gesagt als NT Backup.
    Statistisch sind 1.5 Sacks natürlich wenig, in einer 3-4 Defense gehen die D-Liner aber auch traditionell eher nicht gegen den Pass sondern gegen den Lauf und dort schloss man auf Platz 18 ab, 2016 auf Platz 28. Nun stellt sich für mich die Frage, wir haben eine so starke D-Line mit massig Talent plus einer der besten ILB der NFL - warum kacken wir so ab? Platz 18? Das ist unterer Durchschnitt, mehr nicht. Ist das alles mehr Schall als Rauch und unsere D-Line Prospects sind gar nicht so stark. Carl Davis ist nun Starter, hat aber selten geliefert in seiner Karriere, Kaufusi ist ebenfalls auf dem Level: Bust, Wormley und Henry (3.5 Sacks) sind doch fähig die Starting Rolle zu erfüllen, oder auch nicht? Brent Urban wäre wahrscheinlich der Starter geworden auf der DE Position, leider fehlte er auf IR die ganze Saison. Irgendwie habe ich mich auf die D-Line Unit gefreut, wurde aber bitter enttäuscht. Ist das eine Baustelle die wir noch nicht gesehen haben oder hat Dean Pees dort einfach Mist gecallet, der keinem gross aufgefallen ist? Enttäuschend.


    Passrush/OLB
    Ja dieses Jahr sollte der grosse Schritt nach vorne kommen. Suggs, Judon und ZDS komplettiert duch Williams und Bowser - Ergebniss: 25.5 Sacks 2016: 16. Ja der Schritt nach vorne wurde gemacht. Aber reicht das? Suggs hat nochmals geliefert, 3 Sacks mehr als im Jahr davor. Konnte mehr Snaps Pause machen durch die Rotation. Judon verdoppelte seine Sack Anzahl auf 8. ZaDarius Smith kam auf 3.5 Sacks, 2.5 mehr als im Jahr davor und war der Mann mit den gefühlt meisten QB Pressures. Starke Saison von ihm. Hatte ihn schon abgeschrieben. Bowser und Williams sind halt da haben aber nur 3 Sacks zusammen gemacht. Für mich ist auch der Passrush ein NEED. Suggs wird nie alt, aber irgendwann wird er die Lust verlieren - Judon gehört die Zukunft, ZDS und Bowser werden ebenfalls noch ein paar Spiele absolvieren. Williams kann hoffentlich die Defense der NFL spielen. Sollte man einen zusätzlichen Pick investieren? Wer weiss


    ILB
    C.J.Mosley ist ausser Konkurrenz, Pro Bowl - 2 INTs, 96 Solo Tackles, 8 PDs, 1 Sack - 3 FF - und hat alle Spiele bis auf 2 absolviert. Verletzungsfreier Typ unglaubliche Präsenz, verteidigt den Lauf, den Pass ALLES. Daneben hatte er den dritten Partner in 4 Jahren, Patrick Onwuasor spielte eine starke Saison und verdrängte Kamalei Correa von der Starting Position. 65 Tackles - 2 PDs - 1 Sack. Correa erneut enttäuschend gespielt. Drei Spiele gestartet, dann ersetzt. 6 Tackles - 1 PD. Ein weiterer Bust der neueren Ozzie Ära? Neben Mosley kannst du einen Sack Kartoffel stellen, der würde ihm helfen zu überzeugen. Also muss Correa echt schwach sein. Vielleicht sollte man ihn aber auch einfach wieder als Passrusher einsetzen und diese Experimente sein lassen.


    Safeties
    Weddle, Webb, Jefferson, Levine, Clark
    Geile Unit. Weddle der klassische FS, mit 6 INTs und einem hammer Sack gegen Detroit. Jefferson der Mann gegen den Lauf und Passrusher. Die Backups haben auch überzeugt. Webb mit 2 INTs. Das ist die einzige Unit die keine Baustellen hat. Allesamt stark, mit Clark hat man zudem ein Projekt welches hinhauen könnte.


    Cornerback
    Jimmy Smith mit seiner besten Saison - 3 INTs - 9 PDs wurde kaum angeworfen und nahm jeden gegnerischen WR aus dem Spiel. Hatte aber durchaus Mühe bei dem ein oder anderen grossen Receiver (Green, Hopkins). Konnte diese unangenehmen Matchups aber durch switchen auf die andere Seite gut ausgleichen. Humphrey hab ich schon erwähnt. Und auch Carr mochte ich in seiner Rolle. Wie gesagt, er wurde oft zum Sündenbock gemacht und klar, er hatte seine Fehler dabei und spielte schwächer als Smith. Aber was erwartet man denn eigentlich - er war die 2. Wahl nach Claiborne in der Offseason. Ist kein Elite-Pass Verteidiger und dennoch besser als alles was wir an Backups in den letzten 5 Jahren hatten. Selbst im Superbowl Year waren wir auf CB schwächer aufgestellt. Canady gefiel mir ebenfalls verdammt gut. Verpasste sein Rookie Year und kam sogar auf einen Start. Hat eine gute Coverage, besser als erwartet und verteidigte zwischenzeitlich sogar Nummer 1 Wideouts wie Gordon oder Green.
    Diese Unit bekommt nächstes Jahr mit Tavon Young ein weiteres Piece dazu. Smith, Humphrey, Carr, Young, Canady lassen sich durchaus sehen. Dennoch würde ich aufgrund Injury-prone Jimmy einen weiteren Corner im Draft suchen. Ab Runde 3 BPA wäre nicht schlecht für uns. Würde auch mit einem First Rounder leben können.


    Special Teamer
    Ja Tucker ist von einem anderen Planeten, ja Cox ist fehlerfrei und JA Sam Koch ist der beste Punter der Ravens Franchise History.

    Saisonawards
    Offense Player of the year: Alex Collins & Ryan Jensen
    Ich kann mich nicht für einen der beiden entscheiden. Jensen spielte einfach überragend in seiner Rolle als Center, verteidigte Flacco bei Kikos Late Hit und bewies damit auch Leaderqualitäten. Zu Collins ist alles gesagt. Saugeile Saison, schade hat es mit der 1k Marke nicht geklappt.


    Defense Player of the year: Eric Weddle
    Sorry Suggs aber Weddle hat einfach wieder alles mitgerissen mit seiner Art. Passcoverage 1A - setzen 6.


    Special Teamer of the year: ALLE
    Siehe oben, alle perfekt.



    Coaching
    John Harbaugh

    40-40 Record seit dem Superbowl, ohne Kubiak wäre diese Stat bei 30-34 - das ist doch kein Grund mehr an Harbaugh festzuhalten. Trifft kaum noch Entscheidungen selbst, gibt die Verantwortung an Mornhinweg & Pees ab. Pees ist ein Veteran klar, aber Mornhinweg ist halt kein NFL Playcaller. Ich mag Harbaugh, bin ihm für alles dankbar und schätze ihn sehr, wenn er aber nicht von sich aus zurücktritt würde ich das sehr arrogant finden.


    Marty Mornhinweg
    Er ist der 100. OC der letzten 4 Jahre. Klar willst du irgendwann mal Kontinuität, aber warum ausgerechnet mit Mornhinweg? Wiso, kämpft Flacco mit ihm? Diese Calls, und darüber hab ich mich die ganze Saison aufgeregt, die bei Third Down gecallt werden sind katastrophal. Klar muss Flacco da 50% der Schuld mittragen. Aber dieses ewige - wir werfen bei 3rd and long auf den TE/RB und der macht dann die 7 Yards after the catch. Gegen die Jags war das fast am grausamsten - Alibi Football der Extraklasse. Für Screenpässe haben wir nicht das passende Personal, aber dann muss im Draft sowas kommen und Mornhinweg klar auf dieses Element setzen. Ich hoffe aber das er gehen muss. Harbaugh und Mornhinweg halte ich echt nicht noch ein Jahr aus.


    Dean Pees
    Endlich funktioniert eine Defense mal einigermassen und wird gut gecoacht, da verabschiedet sich der DC in den Ruhestand. Danke für das Engagement und die grossen Schritte nach vorne. Die Playcalls waren nicht das gelbe vom Ei, aber vlt bin ich auch einfach kein Defense Call Analyse Spezialist.



    Free Agents
    Mike Wallace, WR

    Er verdiente 2017, 5.75 Mio und damit deutlich zuviel. Will einen neuen Contract aber wohl ein letztes mal absahnen. Sagt er will zurück aber man sei noch zu weit voneinander entfernt mit den Vorstellungen. Kann mir kaum vorstellen dass er 2018 bei uns spielt. Ist weg


    Ben Watson, TE
    3.5 Mio. Kam aus einer Verletzung und spielte stark auf. Wird aber 38 Jahre alt sein in der nächsten Saison. Zu alt und wohl auch zu teuer.


    Ryan Jensen, C
    Behalten, verlängern. Hat die Antwort für die Zukunft des Centers selbst gegeben. Darf gerne bleiben - BITTE.


    Terrance West, RB
    Keine Chancen dass er bleibt. Schlechte Stats, kein NFL Starter Kaliber, noch nie gewesen und nimmt so nur den anderen RBs die Snaps weg.


    James Hurst, RT
    Die Frage wird sein ob Hurst zufrieden sein wird mit dem Vertrag dem man ihm anbietet. Gelernter RT, spielte aber LG, RG und RT in diesem Jahr. Allround Talent. Behalten


    Michael Campanaro, WR
    Injury-prone aber schnell, mit guten Händen. Würde ich gerne behalten. Sollte auch nicht zu teuer sein.


    Steven Johnson, ILB
    Brandon Boykin, CB

    Beides Camp Bodies. Mehr nicht. Werden kaum bleiben, leicht zu ersetzen.


    Crockett Gillmore, TE
    Vor 2 Jahren waren die TEs unsere beste Unit. Mittlerweile eine grosse Baustelle. Gillmore ist der einzige Spieler der konstant liefern konnte. Muss behalten werden, könnte aber teuer werden. Man hat mMn aber keine Wahl bei ihm.


    Brent Urban DE 26 BAL TBD $630,146 UFA -
    Würde ich gerne im Starting Line Up sehen neben Pierce und B-Will oder neben Henry und B-Will. Leider auch oft verletzt. Sollte aber haltbar sein.


    Luke Bowanko, C
    Sein 1 Jahres Vertrag hatte einen Grund. Wird überzählig sein und von daher auch weg sein.


    Draft/FA Needs


    Grösste Baustelle: WR
    Wenn Wallace weg geht, wovon ich ausgehen muss mindestens ein FA Receiver her...
    Sammy Watkins, Eric Decker, Kendall Wright, Marquise Lee, Jarvis Landry, Taylor Gabriel & Terrelle Pryor sind die wohl grössten Namen aller Free Agents. Mein Favorit wäre Watkins, zwar ebenfalls Injury-prone aber ein adäquates Deep Target mit sicheren Händen, dass was wir nichtmehr haben - Wallace weg, Perriman hoffentlich auch, Chris Moore zu Dropanfällig. Ansonsten würde mir Marquise Lee oder Jarvis Landry gut gefallen. Landry wird aber wohl zu teuer sein nach seinem Rookie Contract. Bitte nicht Pryor.
    Im Draft muss dann in Runde 1 oder 2 ein Receiver gedraftet werden. Sutton und Ridley werden weg sein. Aber für Kirk, Washington und Anthony Miller hätte man durchaus Chancen. Es gibt einige interessante Prospects in dieser Draftklasse. Also kann man ruhig 2 Picks für WR verwenden.


    Baustelle 2: Running Backs
    Ich glaube Collins (er ist ERFA) hebt in der Offseason ab und wird uns zu teuer. Rechne mit einem Abgang auch weil es in der Draft soviele Prospects gibt. Mein Gefühl sagt mir dass man ihn ziehen lässt. So überzeugt bin ich von ihm einfach nicht. Derrius Guice, Sony Michel, Nick Chubb oder Royce Freeman sind für mich alles First Round Talents. Einer dieser Jungs wird in Runde 2 sicher noch zu haben sein. Wenn man dann zB. Chubb holen könnte wären die RBs mit Dixon, Allen & Chubb eine starke Unit mit unterschiedlichen Skillsets.


    Baustelle 3: Tight Ends
    Trey Burton oder Ed Dickson, beides Free Agents. Dickson kennt unsere Franchise und ist erst 30, kann man sich kaum vorstellen. Watson wird weg sein und ein Veteran braucht es einfach. Flacco liebt Fangstarke Tight Ends, Dickson oder Burton wären da beides ideale Ergänzungen. Im Draft sieht es hingegen eher mau aus. Mike Gesicki würde mir gefallen, er wird aber wohl nicht genug weit fallen um in der dritten Runde noch auf dem Board zu sein. Davor würde ich keine Picks verschwenden


    Baustelle 4: O-Line
    Ein Right Tackle muss hin. Howard ist nicht die Langzeitlösung. Ich würde aber hier nicht zu früh reingehen. Wenn Siragusa das bringt was man sich erhofft, könnte auch ein Hurst auf RT wechseln. Und dann bräuchte man keinen frühen Pick zu verschwenden. Tyrell Crosby würde mir gefallen, kenne ihn von den Ducks Spielen. Würde uns weiterhelfen und kann auf RT spielen.
    Stanley - Lewis - Jensen - Yanda - Crosby wäre echt geil.


    Baustelle 5: Quarterback
    Den First Round Pick für nen QB investieren - ICH BIN DAFÜR. Flacco wird noch mindestens 2 Jahre bei uns bleiben, idealer Zeitpunkt also einen Project QB zu draften. Mir kommt immerwieder der Name Drew Lock in den Sinn, hat anscheinend ne nette Saison gespielt und kurzerhand einen neuen TD Single-Season Rekord aufgestellt (44 TD Passes). Oder einen Late Round Pick für einen Stidham, Kenny Hill oder Quinton Flowers. Trace McSorley wäre ja wohl auch noch spät zu haben, oder nicht?
    Man kann jetzt die Segel für die Zukunft setzen. Mit einem neuen HC denke ich wäre dieses Szenario mehr als realistisch.


    Early Mock Draft (Wunsch)
    Runde 1: Derrius Guice, RB - LSU
    Runde 2: Anthony Miller, WR - Memphis
    Runde 3: Mike Gesicki, TE - Penn State
    Runde 4: Michael Jackson, CB - Miami
    Runde 5: Darren Carrington, WR - Utah
    Runde 6: Quinton Flowers, QB - USF
    Runde 7: Richie James, WR - Middle Tennessee


    Ja 9-7 in diesem Jahr. 1 Sieg mehr als letztes Jahr - Fortschritt ahoi. Nächstes Jahr wird der Schedule wieder etwas schwieriger, wobei was heisst bei uns schwieriger - wir haben auch gegen die Bears verloren, gegen die Colts gezittert und am Ende gegen völlig schwache Bengals verloren.


    Es kommt einiges auf uns zu - vieles hoffentlich bereits schneller als gedacht.
    Baltimore Ravens

    Kenneth Dixon Rushing Yard Counter: 522
  • Wenn wir schon bei Draftwünschen sind, habe heute mal damit verbracht Videos von Kandidaten zu schauen :

    1. Wenn noch zu haben dann Courtland Sutton WR , wenn nicht Bryce Love RB oder Nick Chubb RB
    2. Christian Kirk oder ST. Brown WR
    3. Troy Fumagalli TE (oder Gesicki TE
    4. Bester QB der dann noch auf dem Board ist...
    Luke Falk, Kenny Hill, Flowers.
  • aikman schrieb:

    ekat schrieb:

    Marty Mornhinweg
    Hat es zwar versucht aber das ist kein NFL OC, da war ja Trestman nur ganz dicht dahinter. Der wird weg sein - bin ich mir sicher. Seine Conection zu Flacco merkte man jetzt auch nie.
    Marty Mornhinweg to return as Ravens offensive coordinator in 2018
    also habe ihn erst seitdem er OC bei den Jets war verfolgt, aber dort war er auch schon sehr fragwürdig...

    Angsthasen Football
    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
  • GEIL !!!


    Also weiterhin Dink and Dunk 5-Yard Pässe bei 3rd & 10 :bounce:




    :hinterha:


    (Verstehe da Harbaugh nicht ... gibt genügend personelle Updates als Free Agents auf dem Coaching-Markt)




    PS: Gerade vor dem Hintergrund, daß wohl alle 3 "leading-Receiver" (Wallace, Maclin, Perriman) das Team verlassen (müssen), für mich eine ziemliche Fehlentscheidung. Wer soll 2018 Paßfänger sein ? Kann mir nicht vorstellen, daß man jetzt noch einmal einen Receiver hoch draftet und Free Agents weiß ich auch nicht ... wobei, die dann von MM angesagten 3-Yard Pässe kann auch noch ein 40-jähriger Watson und ein Woodhead aus Glas fangen :hinterha:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DarthRaven ()

  • ekat schrieb:

    Joe Flacco
    Die drittwenigsten Yards, TDs seiner Karriere und die drittmeisten INTs ebenso. Wenigstens dort spielt er konstant. Dafür die höchste Completion Percentage aller seiner Saisons. Warum dann diese schlechten Zahlen wenn er über 65%, eigentlich lächerlich damit ein Careerhigh aufzustellen, seiner Pässe an den Mann bringt. Ganz einfach - Screenpässe und andere Short Passes zu freien Anspielstationen. Bestes Beispiel das 4th Down im letzten Drive der Saison. 4th und 14 waren es glaub ich. Er wirft den Ball ohne unter Druck zu stehen, für 6 Yards auf Watson und dieser muss dann die restlichen Yards selbst irgendwie rausholen. Und von diesen Pässen gibt es mindestens hundert weitere in diesem Jahr. Lächerlich für einen Veteran Franchise Quarterback der konkurrenzlos der Starter ist. Vielleicht ist aber auch dass das Problem - Flacco ist zu sicher und bekommt seine Paychecks für Alibi Football. Denn er hat selbst auch die drittwenigsten Yards erlaufen in seiner Karriere.

    Sehr treffend formuliert. Ich habe diese Saison auch etwas mehr auf die Ravens geschaut, weil ich diese in einer Wette mit meinen Jungs eingeplant hab. Es war schon erschreckend was Flacco da teilweise gezeigt hat. Eines Veterans nicht würdig und häufig hat es ja eure Defense in den Spielen dann rausgerissen. Da habe ich mich ein um das andere Mal auch gefragt, was denn wohl die eingesessenen Ravens Fans davon halten und wieviel Credit er als Ring-Bringer denn tatsächlich in Baltimore hat. In meinen Augen ist seine Zeit abgelaufen. Wie du schon erwähnt hast, würde ihm etwas Druck auf die Position des QB sicherlich gut tun. Unter dem jetzigen Roster wird er noch ein paar Jahre weiterhin den Alibi Football spielen und ich glaube daran werdet ihr keinen Spaß haben. Aber was erzähle ich euch schon von Quarterbacks.... :marge
  • Dabei wollte ich mir das neue Jahr damit schönreden, dass man mit dem Verpassen der Playoffs wenigstens die Coaches austauscht? Mit Harbaughs verspäteter Einsicht zu einem neuen OC hätte ich mich ja noch zufrieden stellen lassen können, aber dass Marty jetzt bleibt, versaut einem schon ein bisschen das Jahr. Glückwunsch dann nach Pittsburgh Cleveland (Dorsey möchte ich nicht widersprechen) zum Divsiontitle. X/ ;)
    Play Like A Raven
  • Ravens promote Don 'Wink' Martindale to fill their defensive coordinator vacancy
    :yawinkle:

    Continuing the organization’s pattern of elevating position coaches into the role, coach John Harbaugh has promoted linebackers coach Don “Wink” Martindale to fill the defensive coordinator vacancy created with last week’s retirement of Dean Pees.

    “’Wink’ has earned the promotion to defensive coordinator,” Harbaugh said in a statement released by the team. “His aggressive mentality will serve to take our defense to new levels. He is obviously respected by players, many of whom have already benefited from his direct coaching at the linebacker position. He knows the ins and outs of what we have been about on defense and has been an important contributor to our success on that side of the ball. This is an exciting day for Wink and his family, and also one for the Ravens.”
    "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
  • Logische (und gute) Entscheidung, wird auch wenig bis keinen Widerspruch erhalten.

    Die Defense war ja aber nicht das Problem in 2017, eher die andere Seite und die dort ebenfalls gezeigte "Kontinuität" auch in 2018 wirft schon eher Fragen auf. Wenn man nicht gut draftet, Flacco wieder so ein Jahr hinlegt und das Team erneut im mediokren Bereich von 7-9 bis 9-7 einkommt, dann wird es das letzte Jahr für Harbaugh sein, denk ich mal.

    Vielleicht sind zehn Jahre auch einfach schon zuviel und man hat sich überlebt .. ist in allen anderen Bereichen des Lebens ja auch so. Interessant wird ajF, ob und vor allem wann dann daCosta mal die Amtsgeschäfte von Ozzie ganz offiziell übernimmt. Denke auch das könnte mal etwas frischen Wind in das Ganze bringen, obwohl er ja schon jetzt (inoffiziell) fast genausoviel Mitspracherechte besitzt.
  • Kann ich verstehen. Die Ravens sind so ermüdend. Harbaugh, Ozzie, Marty und ein weiterer Harbaugh Freund als DC sind nun/noch alle da. Das sieht in 2 Monaten wahrscheinlich ganz anders aus, aber zurzeit will ich irgendwie nichts von den Ravens hören.
  • gellinho schrieb:

    Kann ich verstehen. Die Ravens sind so ermüdend. Harbaugh, Ozzie, Marty und ein weiterer Harbaugh Freund als DC sind nun/noch alle da. Das sieht in 2 Monaten wahrscheinlich ganz anders aus, aber zurzeit will ich irgendwie nichts von den Ravens hören.
    geht mir auch so. unerträglich
    Baltimore Ravens

    Kenneth Dixon Rushing Yard Counter: 522
  • Former Alabama DB Marlon Humphrey arrested for robbery
    Baltimore Ravens cornerback Marlon Humphrey is charged with felony 3rd degree robbery, according to the Tuscaloosa County Sheriff's booking information. The arrest was made by University of Alabama police. Humphrey just completed his rookie season in Baltimore.
    According to the incident report, the item allegedly stolen was a phone charger valued at $15. The incident report lists it as fourth-degree theft, a misdemeanor. The report also lists harassment among the offenses. The suspect was suspected of being under the influence of alcohol.
    "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
  • aikman schrieb:

    Former Alabama DB Marlon Humphrey arrested for robbery
    Baltimore Ravens cornerback Marlon Humphrey is charged with felony 3rd degree robbery, according to the Tuscaloosa County Sheriff's booking information. The arrest was made by University of Alabama police. Humphrey just completed his rookie season in Baltimore.
    According to the incident report, the item allegedly stolen was a phone charger valued at $15. The incident report lists it as fourth-degree theft, a misdemeanor. The report also lists harassment among the offenses. The suspect was suspected of being under the influence of alcohol.

    ja, dass werd ich wohl nie verstehen solche Stories
    Baltimore Ravens

    Kenneth Dixon Rushing Yard Counter: 522
  • Ozzie Newsome hört nach der Saison 2018 als GM auf. Eric DeCosta steht ja schon einiger Zeit in den Startlöchern und wird danach übernehmen :thumbup: Bin mit der Entscheidung nicht unzufrieden :D Für Danksagungen ist nach der nächsten Saison noch Zeit, hoffentlich mit dem Abschluss „Danke für den Wahnsinnsdraft 2018 :love::D Wir werden sehen...

    Ach ja... mit Flacco ist man zufrieden :S
    Play Like A Raven

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lokist91 ()