Miami Dolphins Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Damit haben wir im Prinzip folgenden Trade in der Offseason gemacht:

      Abgang: WR Jarvis Landry
      Zugänge: WR Albert Wilson (FA), WR Danny Amendola (FA), TE Durham Smythe (R4), DT Akeem Spence (R7)

      Wir haben den Caproom und die Draftpicks aus dem Landry-Trade also in 4 Spieler auf 3 Positionen verteilt. Stärkt uns sicher in der Breite (was in meinen Augen wichtig ist), schwächt uns aber in der Spitze.
    • Ich verfolge die Liga ja nun schon recht lange, verstehe derartige Trades aber nach wie vor nicht. Spence ist ein solider Spieler mittleren Alters. Wie groß ist denn die Chance für die Lions für einen 7th rounder was vergleichbares zu finden? Ich meine 4 bessere Spieler auf der Position haben sie ja auch nicht? Der Pick schafft es vielleicht ins practice Squad oder ein Jahr aufs roster, aber mehr ist doch relativ unwahrscheinlich. Also warum machen die Lions das?
      Feed the Wolves!
    • Vielleicht einfach um den Cap zu entlasten und dazu wenigstens noch irgendetwas an Gegenwert zu bekommen, statt einfach zu cutten?
      Viellicht sagt man sich dann einfach: Gucken wir mal wen wir dafür picken können und hoffen auf die - zugegebenermaßen sehr geringe Chance - eine Zufallstreffer zu landen?
      Oder man nutzt den pick einfach als Uptrade Munition?

      Das fiele mir zumindest als Möglichkeiten ein.
      Florida 2010, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016
    • DanMarinoseinSohn schrieb:

      Wir haben Bryce Petty vom Waiver geclaimed. :madness
      Da hätte ich lieber einen UDFA QB wie Ferguson, Allen oder Shimonek geholt. Bin mir wirklich nicht sicher, ob der vierte QB der Jets in unserer Rotation (damit meine ich die Top 3 QBs fürs Training Camp) weiter hilft. Und wenn doch, dann spricht das eindeutig dafür, dass unsere Rotation kacke ist...
    • DolFan#13 schrieb:

      Ich verfolge die Liga ja nun schon recht lange, verstehe derartige Trades aber nach wie vor nicht. Spence ist ein solider Spieler mittleren Alters. Wie groß ist denn die Chance für die Lions für einen 7th rounder was vergleichbares zu finden? Ich meine 4 bessere Spieler auf der Position haben sie ja auch nicht? Der Pick schafft es vielleicht ins practice Squad oder ein Jahr aufs roster, aber mehr ist doch relativ unwahrscheinlich. Also warum machen die Lions das?
      Ich habe keine genaue Kenntnis über die Verhältnisse bei den Lions oder den genauen Vertragsstatus des Spielers. Aber es gibt immer auch Situationen, in denen es captechnisch günstiger ist, den Spieler zu traden als ihn zu cutten (weil sich das "dead money" bei bestimmten Arten von Boni auf das aufnehmende Team überträgt, aber nicht bei allen Boni). Die Lions haben in dem Fall nicht nur den conditional 7th round pick gewonnen, sondern auch ca. 2,6 Mio Capspace. Wenn man dazu bedenkt, dass die Lions von 4-3 auf 3-4 umstellen (es wird zumindest wohl davon ausgegangen, dass Matt Patricia größtenteils aus Base 3-4 spielen lässt), dann macht die Transaktion zumindest ein wenig Sinn, da Spence einfach überhaupt nicht in eine 3-4 passt. Für einen NT ist er zu schmächtig und hat zu wenig run-stopping Skills, für einen 5-tech ist er ca. 10 cm zu klein. Gerade die 5-techs in einer 3-4 müssen eine gewisse Länge (und Armlänge) mitbringen, um in der 2-gap-defense die Blocker auf Abstand halten zu können, damit die Linebacker dann freie Bahn haben.
      Wahrscheinlich hatten die Lions sowieso nicht vor, ihn auf dem 53er Roster zu behalten und haben nun versucht, zumindest noch ein Minimum für ihn zu bekommen.

      Unterm Strich sehe ich die Dolphins auch als klaren "Gewinner des Trades", da ein conditional 7th round pick so ziemlich die minimalste compensation ist, die es in der NFL gibt (vergleichbar mit nem Sack Reis oder nem Kasten Bier). Im schlimmsten Fall haben wir einen Spieler bekommen, der wenig spielt und dafür 2,6 Mio gegen den Cap zählt. Im besten Fall haben wir einen prototypischen 3-tech, der ein solider Spieler in unserer DT Rotation ist - in dem Falle wären 2,6 Mio pro Jahr ein Schnäppchen.
    • Wir haben den Vertrag mit Bobby McCain verlängert - 4 Jahre, 27 Mio, davon 13 Mio guaranteed. McCain wird damit zum höchstbezahlten Nickel-Corner der NFL.


      Prinzipiell begrüße ich es immer, wenn man mit eigenen Talenten verlängert, anstatt sie nach 4 Jahren Rookievertrag ziehen zu lassen und durch Free Agents anderer Teams zu ersetzen. Das gilt auch für diesen Fall. McCain ist ein guter Nickel-Corner. Ist er DER beste Nickel der NFL??? Aktuell sicherlich nicht. Aber so läuft es halt - wer gerade mit den Vertragsverlängerungen dran ist, wird meist auch über Marktwert bezahlt (bzw. die Marktwerte der verschiedenen Positionen steigen jedes Jahr ein wenig). Ist Matt Ryan der beste QB der NFL? Nein, aber er ist der höchstbezahlte QB, weil er halt gerade mit der Vertragsverlängerung dran war. Ähnlich sieht es bei McCain aus. Er ist sicherlich ein "building block" der Defense - man braucht sich nun für 4 Jahre keine Sorgen mehr um die Position des Nickel-Corners zu machen und hat mit McCain einen soliden Spieler dort. Aber machen wir uns nix vor: Überbezahlt haben wir sicherlich trotzdem ein wenig...


      Sidenote:
      Spätestens nach dieser Vertragsverlängerung braucht mir bitte niemand mehr etwas von "culture change" zu erzählen. McCain ist ein ähnlicher Typ wie Landry - beiden fallen immer wieder positiv durch "hustle plays" auf, aber beide fallen auch immer wieder negativ durch unnötige Penalties (z.B. personal fouls wegen des Werfens eines gegnerischen Helmes) auf. Man will uns nun also verkaufen, dass McCain ein Vorbild an Arbeitseinstellung ist, während Landry angeblich völlig unkontrollierbar war... So ein Scheißdreck! Soll man doch einfach sagen, dass man Landry und Suh aus Preis/Leistungs-Gründen vor die Tür gesetzt hat. Von diesem billigen Marketing-Mist habe ich echt die Schnauze voll. Nicht falsch verstehen - ich begrüße weiterhin das Resigning von McCain. Ich habe nur keine Lust mehr darauf, jedes Jahr die gleichen Märchengeschichten von unserem Management zu hören...
    • Neben der Verlängerung von McCain haben auch die ersten vier Spieler der diesjährigen Draft-Class ihre 4-Jahres Verrträge unterschrieben.
      Neben 1st Round Pick Fitzpatrick waren es noch unser 6th und beide 7th Round Picks.
      Die verbliebenen vier werden zeitnah folgen.

      @burnum Die Verlängerung finde ich grundsätzlich auch in Ordnung und was die Kosten angeht sehe ich das exakt genau so. Der der grad dran ist ist solange höchstbezahlter Spieler auf seiner Position bis ein anderer dran ist.
      Deine Sidenote ist sicher auch richtig, da könnte ich mich persönlich jetzt aber nicht so sehr drüber aufregen. Irgendwie gehört es halt heutzutage in der Sportwelt dazu, dass man sich fadenscheinige Begründungen ausdenkt für getroffene Entscheidungen, die mit den eigentlichen Gründen nicht immer was zu tun haben.
      Muss man nicht toll finden, kann man notfalls aber auch drüber hinweg sehen.
      Florida 2010, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016
    • Ich finde McCain hat sich diese Vertragsverlängerung redlich verdient. Er ist Jahr für Jahr besser geworden und war (zumindest wenn man ProFootball Focus glaubt) statistisch gesehen der beste CB der Dolphins. Ich hätte mehr mit einem Vertrag in der 3 bis 4 Mio. $ p.a. Range gerechnet, aber gut. Es ist halt wie burnum und Dolphin84 schon schrieben eine Frage des richtigen Ortes und des richtigen Zeitpunkts.

      Zu Suh und Landry ist ja eigentlich schon alles gesagt worden. Man lässt die Spieler, die noch am ehesten konstant (gut) gespielt haben gehen und erzählt dann was von einem Culture Change. Das war von Anfang an Bullshit.
      Der einzige Spieler bei dem man diesen Aspekt halbwegs gelten lassen könnte war Pouncey, der ja (zumindest von Omar Kelly) als der Leader im Team beschrieben wurde. Und das in einem Team, dem man seinen Lack of Leadership zu oft angesehen hat.
      Dazu kommt, dass Pouncey mit Leuten wie Aron Hernandez befreundet war und mit Richie Incognito ein dynamisches Duo bildete. Da kann man sich dann schon mal fragen, ob er ein geeigneter Leader ist.

      Aber bei den anderen war dieser Ansatz meiner Meinung nach von Anfang an Käse und auch ein stückweit unfair den Spielern gegenüber.
    • In Ermangelung echter Nachrichten: Die Seite madden-school.com hat die Ratings der Top-Spieler der meisten Teams aus einer frühen Version von Madden 19 veröffentlicht. Für die Fins sieht das wie folgt aus:

      Miami Dolphins
      • Cameron Wake – 88
      • Reshad Jones – 88
      • Josh Sitton – 86
      • William Hayes – 85
      • Danny Amendola – 83
      • Kenny Stills – 83
      • Robert Quinn – 81
      • Kenyan Drake – 80
      • Devante Parker – 80


      Wie aussgekräftig diese Werte sind ist natürlich diskutabel ;)
      Aber zwei Dinge fallen auf: Unsere Top 5 hat einen Alterschnitt deutlich jenseits der 30. Ryan Tannehill taucht in dieser Liste nicht auf.

      Könnte eine lange Saison werden, insbesondere falls Tannehill sich verletzen sollte.
    • MindTheGap schrieb:

      In Ermangelung echter Nachrichten: Die Seite madden-school.com hat die Ratings der Top-Spieler der meisten Teams aus einer frühen Version von Madden 19 veröffentlicht. Für die Fins sieht das wie folgt aus:

      Miami Dolphins
      • Cameron Wake – 88
      • Reshad Jones – 88
      • Josh Sitton – 86
      • William Hayes – 85
      • Danny Amendola – 83
      • Kenny Stills – 83
      • Robert Quinn – 81
      • Kenyan Drake – 80
      • Devante Parker – 80


      Wie aussgekräftig diese Werte sind ist natürlich diskutabel ;)
      Aber zwei Dinge fallen auf: Unsere Top 5 hat einen Alterschnitt deutlich jenseits der 30. Ryan Tannehill taucht in dieser Liste nicht auf.

      Könnte eine lange Saison werden, insbesondere falls Tannehill sich verletzen sollte.
      • Leonard Fournette – 81 ... und Drake 80 ? Aha!

        Aber: recht witzig. Danke für den Link.

      Ich hätte gerne die Gelassenheit eines Stuhls!
      Der kommt auch mit jedem Arsch klar ...

      WOUNDEDDUCKS.DE ... the hottest Cover Rock'n Roll in Germany !!!
    • Nein, es gibt immer noch keine echten Nachrichten ;)

      Aber ESPN hat ein Ranking der "offensive weapons" veröffentlicht, also der Receiver und Running Backs, ohne die OL und QBs zu bewerten (oder so).
      Die Fins laufen hier auf Position 31 von 32 ein.

      Unabhängig davon, dass ich diese Bewertung nicht ganz nachvollziehen kann, finde ich es schon krass, wie schlecht der aktuelle Kader in den US Medien bewertet wird. Und das eigentlich durch die Bank. Ich habe keine hohen Erwartungen an die Saison, aber sooo schlecht sehe ich uns dann doch nicht.

      Es wird am Ende vermutlich wieder auf eine 8-8 Saison hinauslaufen +/- 2 Spiele.

      Wie sind denn Eure Erwartungen an die kommende Saison?
    • Naja, hab mir die Dolphins und Cowboys durchgelesen und ich bin mir nicht sicher ob dieser Reporter wirklich eine Ahnung hat...
      Das Dolphins Receiver Corps hat ja eine ziemlich Depth und sehe ich als relativ gut an (auch ohne Landry), Drake hat eine starke Upside gegen Ende der letzten Season gezeigt also abwarten...
      Und die Cowboys mit Zeke und der OL egal mit welchen Receivern auf 30 zu setzen ist ein schlechter Witz. Da habe ich dann aufgehört zu lesen.
      FF World Champion (2017, 2013, 2012)

      Record: 5 Time NFL-Talk Fantasy Football Champion

      Nagla.de/nfl.htm
    • Kann man das Thema bitte direkt hier abkoppeln und den dafür vorgesehenen Thread schmeißen? Es ist doch zu erwarten, dass das so oder so ähnlich bei allen Teams erstmal gehandhabt wird. Man sollte halt auch mal mehr als die Headline lesen.

      Auch wenn ich das dennoch befremdlich finde.
    • So, nach über drei Wochen des Wartens (danke an den NFLShop Europe!) habe ich endlich mein erstes selbstgekauftes Dolphinstrikot in den Händen. Bisher besaß ich nur ein Geschenktes. Zur Nr. 84 CHAMBERS gesellt sich nun das Alternate Game Jersey (leider ohne das oldschool-Wappen :/ ) mit der Nr. 91 WAKE. :ptown
    • So langsam darf man sich dann auf die kommende Saison freuen, denn heute beginnen die Phins mit den Veteran Players ihr Training Camp. Die Rookies sind ja schon eine Woche lang dabei. Mal schauen, wie lange man noch in der Training Facility der Nova Southeastern University ist. Es existieren ja Pläne, diese in Richtung Stadion zu verlegen.

      Ansonsten hat UDFA Mike McCray seine Karriere beendet. Ihm ist wohl klar geworden, dass er Football aus den falschen Gründen spielt. Merkwürdiges Statement. Aber so sei es. Aus dem bisschen AoN Michigan, wo er zu sehen war, kann man vielleicht schließen, dass er nicht ganz dumm zu sein scheint. Es passiert sicherlich selten, dass der Owner einer NFL Franchise ein UDFA signee persönlich anruft. (Die Verbindung zu Michigan halt...)


      Für ihn wurde UDFA Frank Ginda verpflichtet. Er kam als UDFA zu den Cards, die ihn aber auch bereits gecuttet haben.


      Ginda was a three-year starter (2015-17) at San Jose State, where he played in 38 career games with 35 starts. He earned first-team All-Mountain West honors after starting all 13 games in 2017 and setting a single-season conference record with 173 total tackles. That mark was eighth in all of FBS since 2000.


      Mehr kann ich auch zum Spieler nicht sagen.


      Die Social Media Kanäle sind ja schon voll mit Hypevideos. Und selbst Ryan Tannehill, der ja kein ausgemachter SM-Typ ist (nicht, was ihr denkt...), hat auf Instagram ein Hypevideo zu sich gepostet. So langsam komm ich dann auch in Stimmung... :ge:


      @burnum Machst du wieder eine Preview?
    • Das erste Depth Chart der Saison ist raus:

      - Isaiah Ford nach starkem Camp als second-string WR vor Carroo geführt (ich glaube, Carroo wird es sehr schwer haben, den Roster Cut zu überstehen)
      - Drake & Gore als Co-Starter geführt
      - Fales & Osweiler als Backups geführt
      - Fitzpatrick als second-string S geführt
      - Gesicki taucht an 5. Stelle der TE depth auf - Gray als Starter, Derby als No. 2, dahinter Gavin Escobar und Thomas Duarte
      - Godchaux und Philipps als Co-Starter neben Spence - Godchaux macht anscheinend Druck auf die Starter (meine Hoffnung ist, dass er Suh zwar nicht vergessen machen kann, aber den Abgang doch verschmerzbar macht)
      - McCain als outside CB :stupid
      - Grant nicht nur second-string WR, sondern auch als KR/PR an erster Stelle
    • Sollte man nicht zu viel drauf geben. TE Gesicki hat beispielsweise fast immer mit den 1st oder 2nd stringern trainiert. Die NFL schreibt den Teams halt vor, dass sie an einem bestimmten Datum ein depth chart veröffentlichen müssen - nur darum haben die Dolphins dies auch gemacht...
    • Wir bekommen einen brandneuen Trainingskomplex direkt neben dem Stadion. Er wird allerdings frühestens 2020 fertig sein. Der bisherige Trainingskomplex auf dem Campus der Nova University ist im Vergleich zu anderen NFL Teams etwas in die Jahre gekommen und befindet sich ca. 15 Minuten nördlich des Stadions.