Chicago Bears Offseason 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Chicago Bears Offseason 2018

    Nachdem ich den Season Thread mit einer Prognose von 4-12 eröffnet habe, waren unsere Bears ja durchaus erfolgreicher als gedacht. Es war von Anfang an klar, dass dies eine weitere Rebuilding Saison werden würde. Trotzdem war die Entlassung von Fox der logische Schritt, da einfach 14 Siege in 3 Jahren deutlich zu wenig sind. Das Turnaround konnte er leider nicht schaffen.

    Weiteres zur Saison:
    - Endlich heißt unser QB nicht mehr Jay Cutler. Das war für mich die beste Entwicklung. Mitch wurde auch schön langsam ran geführt und hat das Potential ein solider Starter zu werden.
    - Auch durch die vielen Verletzungen haben wir keinen einzigen Pro Bowler.
    - Es war die erste Saison seit 1969, dass wir nicht einen einzigen Divisionssieg erringen konnten. Nicht mal gegen die Packers, die ohne Rodgers einfach geschlagen werden müssen.
    - Im Draft wird es an Nummer 8 hoffentlich einen Wide Receiver geben (ich hoffe auf Calvin Ridley. Schaut euch den heute mal im Sugar Bowl an)

    Als erstes gilt es aber sich um einen vernünftigen Head Coach zu kümmern. Interviews wurden schon beim QB Coach der Eagles John DeFilippo und dem DC der Panthers Steve Wilks angefragt. DeFilippo wäre toll. Falls es ein defensiver werden würde, bin ich wie gesagt für Vic Fangio, da er einen tollen Job geleistet hat.

    In diesem Sinne, auf eine spannende Offseason.

    Bear Down!!
  • DeFilippo war ja vom Feeling her auch meine erste wahl........wird auf alle fälle wichtig jetzt den richtigen zu holen thema QB Entwicklung etc
    WR muss im Draft her.......hätte nichts gegen ein downtraden für mehr ammo......
    Je nachdem wie Free agency läuft muss der erste pick nicht zwangsläufig WR sein, draft soll da wieder sehr deep sein
  • Ich bin gespannt was sich in den nächsten Tagen tut. Am Sonntag wurde beim Spiel der Vikings eingeblendet, wer sich so alles auf IR zum Ende der Saison tummelt. Schon heftig. Da hat man auf LB und auch bei den Guards gefühlt den ein oder anderen Neuzugang im nächsten Jahr.

    Ich hoffe das der neue HC auch ganz klar das Need auf WR sieht. Nicht das man sich die Nummer schön redet nach dem Motto: So schlecht waren Wright und Inman ja nicht und wenn dann noch Meredith und White zurückkommen hat man ein ordentliches Quartett. Inman und Wright sind für mich solide 3. / 4. WR und wenn Meredith seine gute Saison aus 2016 wiederholt ist er eine solide Nr. 2. White ist für mich leider "done".

    Bei den Coaches hoffe ich auf einen Verbleib von Fangio als DC und einen neuen HC (mit offensivem Hintergrund) und einem neuen OC. Fangio zum HC zu befördern macht für mich aus einem Grund nicht wirklich Sinn: Man schränkt den Kandidatenkreis für eine neuen Coach für die Offensive stark ein. Diesem neuen Mann könnte man jetzt einen HC Posten anbieten und kann auch aus dem Kreis der aktuellen Koordinatoren der NFL Teams kommen. Macht man Fangio zum HC, bleibt nur noch der OC offen. Fangios verbleib ist allerdings ohnehin in der Schwebe. Der Vertrag läuft aus und er scheint wohl auf einen Job bei den 49ers zu schielen.

    Für diese Woche hat man wohl bei McDaniels (OC Pats), Shurmur (OC Vikings) und DeFilippo (QB Coach Eagles) auf dem Radar. Da alle Teams eine Bye Week haben, sind Interviews in dieser Woche erlaubt. Steve Wilks ist wohl auch noch ein Kandidat, es wird aber spekuliert, dass dies eher dem einhalten der Rooney Rule dient.
    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
  • urlacher54 schrieb:




    Für diese Woche hat man wohl bei McDaniels (OC Pats), Shurmur (OC Vikings) und DeFilippo (QB Coach Eagles) auf dem Radar. Da alle Teams eine Bye Week haben, sind Interviews in dieser Woche erlaubt. Steve Wilks ist wohl auch noch ein Kandidat, es wird aber spekuliert, dass dies eher dem einhalten der Rooney Rule dient.

    Ausserdem steht wohl Matt Nagy (OC Chiefs) auf der Liste für nächste Woche (ggf.)
    Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
    -
    Joe Namath
  • urlacher54 schrieb:


    Für diese Woche hat man wohl bei McDaniels (OC Pats), Shurmur (OC Vikings) und DeFilippo (QB Coach Eagles) auf dem Radar. Da alle Teams eine Bye Week haben, sind Interviews in dieser Woche erlaubt. Steve Wilks ist wohl auch noch ein Kandidat, es wird aber spekuliert, dass dies eher dem einhalten der Rooney Rule dient.

    Schuninio schrieb:

    urlacher54 schrieb:

    Für diese Woche hat man wohl bei McDaniels (OC Pats), Shurmur (OC Vikings) und DeFilippo (QB Coach Eagles) auf dem Radar. Da alle Teams eine Bye Week haben, sind Interviews in dieser Woche erlaubt. Steve Wilks ist wohl auch noch ein Kandidat, es wird aber spekuliert, dass dies eher dem einhalten der Rooney Rule dient.
    Ausserdem steht wohl Matt Nagy (OC Chiefs) auf der Liste für nächste Woche (ggf.)

    Alles Namen mit denen ich gut leben könnte.

    McDaniels und Shurmur hatten schon kurze Erfahrungen als Head Coaches, wurden aber beide schnell wieder rausgeworfen. Auf jeweils zwei Jahre würde ich allerdings noch nicht zu viel geben. McDaniels hat von Brady gelernt und Shurmur hat mit dem 3rd-string QB und ohne den star Running Back eine Super Bowl Anwärter Offense kreirt. DeFilippo wäre so die Kategorie Sean McVay. Jung und scheinbar mit super Draht zum QB. Wäre für Mitch wahrscheinlich der beste Kandidat. Ähnliches gilt für Nagy. Auch noch jung und ein shooting star. Allerdings haben die beiden keine große Erfahrung in Sachen Playcalling und größere Verantwortung.

    Wenn es einer aus diesen vieren wird, wäre ich schon sehr zufrieden. Allerdings werden wir ja auch noch ein wenig Konkurrenz auf dem Markt haben und deswegen wohl nicht die freie Auswahl bekommen.
  • Gestern Abend einen Artikel auf nfl.com gelesen. Dort wurde ein wenig rumgesponnen und heraus kam: Wilks als HC und DeFilippo als OC... das wäre vorallem beim einem Abgang von Fangio die 1A-Lösung. Eine nette Kombi wäre auch Fangio und DeFilippo. Ich glaube allerdings das DeFilippo auch Angebote als HC erhalten wird, da er bei vielen Teams im Gespräch ist.

    Ich verfolge jetzt nicht jede Saison das Coaching Karussell, aber es scheint als hätte der Erfolg von McVay in LA einen kleinen Hype um relativ junge Coaches ausgelöst.
    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von urlacher54 ()

  • [TheDude] schrieb:

    Es wird sich also nicht ausschließlich auf Offensive-minded Coaches fokussiert: Vic Fangio bekommt sein erwartetes Interview und der DC der Vikings George Edwards wird ebenfalls interviewt.
    Fänd ich nicht dramatisch, zumal die Bears in ihren besten Phasen ihr Spiel um eine überragende Defense aufgebaut haben. Ich hoffe dann nur, dass man einen herausragenden OC dazu holt. Ich hoffe noch immer auf DeFilippo.
    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
  • urlacher54 schrieb:

    [TheDude] schrieb:

    Es wird sich also nicht ausschließlich auf Offensive-minded Coaches fokussiert: Vic Fangio bekommt sein erwartetes Interview und der DC der Vikings George Edwards wird ebenfalls interviewt.
    Fänd ich nicht dramatisch, zumal die Bears in ihren besten Phasen ihr Spiel um eine überragende Defense aufgebaut haben. Ich hoffe dann nur, dass man einen herausragenden OC dazu holt. Ich hoffe noch immer auf DeFilippo.
    Ja wie gesagt. Ich könnte auch gut mit Fangio als HC und DeFilippo als OC leben. Nur denke ich, dass entweder DeFilippo schon dieses Jahr irgendwo die Chance bekommt HC zu werden bzw. sollte er gleich einschlagen, wäre er auch schnell wieder weg um wo anders als HC anzufangen.

    Schuninio schrieb:

    Loggains verlässt die Bears und wird OC bei den Fins

    Damit bekommen die Bears dann neben einem neuen HC auch definitiv einen neuen OC
    Damit kommt er allerdings nur der Entlassung zuvor, denke ich. Trauer ich jetzt nicht großartig nach.
  • Schuninio schrieb:

    urlacher54 schrieb:

    Für diese Woche hat man wohl bei McDaniels (OC Pats), Shurmur (OC Vikings) und DeFilippo (QB Coach Eagles) auf dem Radar. Da alle Teams eine Bye Week haben, sind Interviews in dieser Woche erlaubt. Steve Wilks ist wohl auch noch ein Kandidat, es wird aber spekuliert, dass dies eher dem einhalten der Rooney Rule dient.
    Ausserdem steht wohl Matt Nagy (OC Chiefs) auf der Liste für nächste Woche (ggf.)


    Matt Nagy wäre wohl für die Entwicklung von Mitch nicht das Schlechteste: Source close to Matt Nagy tells @ESPN1000 that Nagy loved Trubisky in 2017 NFL Draft and the Chiefs loved him. Nagy has stayed close to him during this season. Nagy believes you can win big with Trubisky.


    [TheDude] schrieb:

    Schuninio schrieb:

    Loggains verlässt die Bears und wird OC bei den Fins

    Damit bekommen die Bears dann neben einem neuen HC auch definitiv einen neuen OC
    Damit kommt er allerdings nur der Entlassung zuvor, denke ich. Trauer ich jetzt nicht großartig nach.

    Die Fluktuation geht weiter: Bears Assistants Jeremiah Washburn and Curtis Modkins Leave For New Jobs
    Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
    -
    Joe Namath

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schuninio ()

  • Schuninio schrieb:

    Schuninio schrieb:

    urlacher54 schrieb:

    Für diese Woche hat man wohl bei McDaniels (OC Pats), Shurmur (OC Vikings) und DeFilippo (QB Coach Eagles) auf dem Radar. Da alle Teams eine Bye Week haben, sind Interviews in dieser Woche erlaubt. Steve Wilks ist wohl auch noch ein Kandidat, es wird aber spekuliert, dass dies eher dem einhalten der Rooney Rule dient.
    Ausserdem steht wohl Matt Nagy (OC Chiefs) auf der Liste für nächste Woche (ggf.)
    Matt Nagy wäre wohl für die Entwicklung von Mitch nicht das Schlechteste: Source close to Matt Nagy tells @ESPN1000 that Nagy loved Trubisky in 2017 NFL Draft and the Chiefs loved him. Nagy has stayed close to him during this season. Nagy believes you can win big with Trubisky.


    [TheDude] schrieb:

    Schuninio schrieb:

    Loggains verlässt die Bears und wird OC bei den Fins

    Damit bekommen die Bears dann neben einem neuen HC auch definitiv einen neuen OC
    Damit kommt er allerdings nur der Entlassung zuvor, denke ich. Trauer ich jetzt nicht großartig nach.
    Die Fluktuation geht weiter: Bears Assistants Jeremiah Washburn and Curtis Modkins Leave For New Jobs
    Die Abgänge klingen auf den ersten Blick nicht gut, da es sich um den O-Liner und RB Coach handelt und das ja die Prunkstücke der Offense waren, allerdings kann ich als Außenstehender a) kaum beurteilen wie wichtig die beiden für den Erfolg der Units waren und b) Ob der neue HC nicht eh seine eigenen Assistenten in dem Bereichen mitbringt. Pace scheint die Assistants zumindest aktuell nicht davon abzuhalten, sich neue Jobs zu suchen.
    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
  • Wie sieht denn die QB Situation nächstes Jahr unter nem neuen Head Coach bei euch aus?

    Denkt ihr wird es eine offene Competition um den Starter Posten geben, oder ist Trubisky als Starter schon in Stein gemeißelt? War Trubisky eurer Meinung nach tatsächlich soo viel besser als Glennon? Ich habe zugegebenermaßen nur 2 Bears Spiele diese Saison gesehen: vs. Falcons und @Bucs - und obwohl beide Spiele nicht gerade zum Zunge schnalzen waren, hab ich sie insgesamt doch solide gefunden. :madness

    Auch die Stats der beiden QB's sind ja relativ ähnlich (Rating 76,9 vs. 77,5 pro Trubisky - Yards/attempt 6,6 vs. 6,1 pro Trubisky - Completion % 66,4 vs. 59,4 pro Glennon). War der Unterschied der beiden tatsächlich so stark, wie in manchen Artikeln suggeriert wird?

    Und was macht ihr dann mit Glennon? Wenn ich mich recht erinnere zählt er mit 15 oder 16 Mio. $ nächste Saison gegen den Cap.
    .... Suck again 2018 - We'll see... OK, Suck again 2018... :heul
  • maruso schrieb:

    Wie sieht denn die QB Situation nächstes Jahr unter nem neuen Head Coach bei euch aus?

    Denkt ihr wird es eine offene Competition um den Starter Posten geben, oder ist Trubisky als Starter schon in Stein gemeißelt? War Trubisky eurer Meinung nach tatsächlich soo viel besser als Glennon? Ich habe zugegebenermaßen nur 2 Bears Spiele diese Saison gesehen: vs. Falcons und @Bucs - und obwohl beide Spiele nicht gerade zum Zunge schnalzen waren, hab ich sie insgesamt doch solide gefunden. :madness

    Auch die Stats der beiden QB's sind ja relativ ähnlich (Rating 76,9 vs. 77,5 pro Trubisky - Yards/attempt 6,6 vs. 6,1 pro Trubisky - Completion % 66,4 vs. 59,4 pro Glennon). War der Unterschied der beiden tatsächlich so stark, wie in manchen Artikeln suggeriert wird?

    Und was macht ihr dann mit Glennon? Wenn ich mich recht erinnere zählt er mit 15 oder 16 Mio. $ nächste Saison gegen den Cap.

    Ich bin mir zu 100% sicher, dass Trubisky klarer Starter in der nächsten Saison ist. Einzig eine Verletzung könnte das verhindern. Ich denke das Glennon aufgrund das massiven Caphits gecuttet wird oder sein Vertrag restrukturiert wird. Wenn ich mich recht erinnere, war der Vertrag von Glennon ganz bewusst so gestaltet, dass man ihn nach einer Saison wieder cutten kann ohne Dead Money zu generieren.

    Rein statistisch mag zwischen beiden nicht viel liegen. Ich erwarte aber auch nicht das ein Rookie im ersten Jahr, besser performt als ein Veteran ala Glennon. Abgesehen von den Stats macht für mich Trubisky auf dem Feld den deutlich sichereren Eindruck. Auch wenn er noch seine Fehler macht.
    "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
  • urlacher54 schrieb:

    maruso schrieb:

    Wie sieht denn die QB Situation nächstes Jahr unter nem neuen Head Coach bei euch aus?

    Denkt ihr wird es eine offene Competition um den Starter Posten geben, oder ist Trubisky als Starter schon in Stein gemeißelt? War Trubisky eurer Meinung nach tatsächlich soo viel besser als Glennon? Ich habe zugegebenermaßen nur 2 Bears Spiele diese Saison gesehen: vs. Falcons und @Bucs - und obwohl beide Spiele nicht gerade zum Zunge schnalzen waren, hab ich sie insgesamt doch solide gefunden. :madness

    Auch die Stats der beiden QB's sind ja relativ ähnlich (Rating 76,9 vs. 77,5 pro Trubisky - Yards/attempt 6,6 vs. 6,1 pro Trubisky - Completion % 66,4 vs. 59,4 pro Glennon). War der Unterschied der beiden tatsächlich so stark, wie in manchen Artikeln suggeriert wird?

    Und was macht ihr dann mit Glennon? Wenn ich mich recht erinnere zählt er mit 15 oder 16 Mio. $ nächste Saison gegen den Cap.
    Ich bin mir zu 100% sicher, dass Trubisky klarer Starter in der nächsten Saison ist. Einzig eine Verletzung könnte das verhindern. Ich denke das Glennon aufgrund das massiven Caphits gecuttet wird oder sein Vertrag restrukturiert wird. Wenn ich mich recht erinnere, war der Vertrag von Glennon ganz bewusst so gestaltet, dass man ihn nach einer Saison wieder cutten kann ohne Dead Money zu generieren.

    Rein statistisch mag zwischen beiden nicht viel liegen. Ich erwarte aber auch nicht das ein Rookie im ersten Jahr, besser performt als ein Veteran ala Glennon. Abgesehen von den Stats macht für mich Trubisky auf dem Feld den deutlich sichereren Eindruck. Auch wenn er noch seine Fehler macht.
    Jup seh ich genau so.

    Glennon generiert dieses Jahr nur noch einen Dead Cap von 4,5 Mio $, wenn er gecuttet wird und 2 Mio $ wenn er getradet wird. Cut oder Restrukturierung seh ich hier als realistisch. Falls Restrukturierung bei Glennon nicht in Frage kommt, würde ich lieber Sanchez als Backup holen. Starter wird definitiv (sofern hoffentlich keine Verletzung kommt) Mitch sein.
  • maruso schrieb:

    Wie sieht denn die QB Situation nächstes Jahr unter nem neuen Head Coach bei euch aus?

    Denkt ihr wird es eine offene Competition um den Starter Posten geben, oder ist Trubisky als Starter schon in Stein gemeißelt? War Trubisky eurer Meinung nach tatsächlich soo viel besser als Glennon? Ich habe zugegebenermaßen nur 2 Bears Spiele diese Saison gesehen: vs. Falcons und @Bucs - und obwohl beide Spiele nicht gerade zum Zunge schnalzen waren, hab ich sie insgesamt doch solide gefunden. :madness

    Auch die Stats der beiden QB's sind ja relativ ähnlich (Rating 76,9 vs. 77,5 pro Trubisky - Yards/attempt 6,6 vs. 6,1 pro Trubisky - Completion % 66,4 vs. 59,4 pro Glennon). War der Unterschied der beiden tatsächlich so stark, wie in manchen Artikeln suggeriert wird?

    Und was macht ihr dann mit Glennon? Wenn ich mich recht erinnere zählt er mit 15 oder 16 Mio. $ nächste Saison gegen den Cap.
    Ich hoffe das Trubisky nächste Saison Starten wird. Alleine schon aus dem Grund weil er einen besseren Eindruck als Glennon hinterlassen hat. Was fehlt sind einfach ein oder zwei gute Reciver. Hoffentlich löst man dieses Problem in der Offseason.
  • Trubisky ist der klare Starter für die kommende Saison und sein Erfolg wird Paces Zukunft beeinflussen. Bin daher sicher das der neue HC und OC klar auf diese Linie fahren muss.
    Und die bisher gehandelten Namen gefallen mir sehr gut.
    Ob das natürlich bei uns dann auch funktioniert steht auf einem anderem Blatt.
    Sanchez als Back-up und Mentor fänd ich gut, denke Glennon wird uns auf auf irgendeine weise garantiert verlassen........schade das keiner traden wollen wird ;)
  • Danke euch für die Infos - hatte nach den beiden Bears Spielen und den anderen paar Highlights die ich gesehen habe nicht das Gefühl, dass der Unterschied zwischen Glennon und Trubisky so groß ist. Schade für Glennon - ist mir irgendwie sehr sympathisch und ich hätte ihm mehr Erfolg bei euch gewünscht. Da mir die Bears aber auch ganz sympathisch sind, wünsch ich euch halt nun viel Erfolg mit Trubisky - vielleicht habt ihr da ja euren lang ersehnten Franchise Quarterback! :)
    .... Suck again 2018 - We'll see... OK, Suck again 2018... :heul
  • maruso schrieb:

    Danke euch für die Infos - hatte nach den beiden Bears Spielen und den anderen paar Highlights die ich gesehen habe nicht das Gefühl, dass der Unterschied zwischen Glennon und Trubisky so groß ist. Schade für Glennon - ist mir irgendwie sehr sympathisch und ich hätte ihm mehr Erfolg bei euch gewünscht. Da mir die Bears aber auch ganz sympathisch sind, wünsch ich euch halt nun viel Erfolg mit Trubisky - vielleicht habt ihr da ja euren lang ersehnten Franchise Quarterback! :)
    Die können ihn ruhig cutten und wir holen ihn günstig als Backup zurück :D
    Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
  • Laut Adam Jahns haben wir unseren neuen Head Coach bereits: Bears to name Matt Nagy new Head Coach

    Einer der beiden jungen Kandidaten, der in Kansas City gute Arbeit geleistet hat. Ich hoffe er ist bereit, da er ja erst seit dieser Saison überhaupt erst mit Playcalling beauftragt war. Einer der Gründe wird sein, dass er angeblich der Größte Fan von Mitch war im letztjährigen Draft und ihn gerne bei den Chiefs gesehen hätte.

    Wie in dem Artikel ja schön steht ist Andy Reid scheinbar ein sehr guter Mentor. Aktuelle HC's die unter ihm gearbeitet haben: Ron Rivera (Panthers), John Harbaugh (Ravens), Sean McDermott (Bills), Todd Bowles (Jets) and Doug Pederson (Eagles).


    Ich bin gespannt, ob diese Information bestätigt wird und vor allem wie es dann Staff-technisch aussieht. Sprich: Was macht Fangio?
  • Also so langsam glaube ich wir sind das neue Philadelphia.... Auf Faceboook und Co. wird von Bears Fans nur gemeckert. Die hätten Belichick holen können und es würde noch gemeckert. Furchtbar.

    Ich finde es großartig einem jungen Coach die Chance zu geben. Klar ist ein gewisses Risiko in seiner mangelnden Erfahrung. Aber ich denke für die Offense und Mitch ist ein junger Head Coach, der selbst QB war das beste was man machen kann. DeFilippo wäre ein gleichwertiges Risiko.

    Herzlich Willkommen in Chicago, Coach Nagy :bier:
  • Ich halt super viel von Nagy, seit dem er das Playcalling übernommen hat, ging es mit den Chiefs wieder aufwärts. Er soll super mit Jungen Spielern können und viele Ideen haben was ein trickreiches Playbook angeht. Ich hatte gehofft das wir ihn noch behalten und er mit Mahomes ein Tandem alá Matty Ice + Shanahn / Cousin + McVay wird...aber lieber bei euch als bei einem anderen Trupp. Viel Erfolg wünsche ich!