Chicago Bears Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sieht bis jetzt in der Tat wirklich nach einem sehr guten Draft aus. Die Interior Line könnte mit Whithair, Long und Daniels zu den besseren der NFL werden. Das Receiving Corp sieht mit Robinson, Miller, Gabriel, dem Überraschungsei White, sowie Shaheen und Burton deutlich besser aus als im letzten Jahr. Auf RB sind wir ohnehin klasse besetzt. Das könnte Offensive ne nette Saison werden.

      Die D-Line kann sich mit Goldman und Hicks auch sehen lassen. Das LB Corp könnte richtig klasse werden mit Travathan, Smith, Floyd und Lynch wenn alle fit sind.

      Im Backfield fehlt es etwas, aber auch hier hat man mit Fuller und Eddie Jackson schon nette Kaliber.

      Das blöde ist nur, dass man in einer sehr harten Division spielt und dazu noch mit einer sau schweren Schedule. Aber egal, ich freu mich wie Bolle auf die Saison.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • Takeshi schrieb:

      Spieler-technisch kann man mit der Auswahl sehr zufrieden sein. Den 2nd 2019 abzugeben, ist natürlich schmerzlich. Das FO scheint viel von Miller zu halten, sonst wäre der Move nicht gemacht worden.
      Naja im Grunde genommen hat man den 4th Rounder in dieser Saison abgegeben um hoch zu kommen und das finde ich einen guten Preis, wenn Miller das hält, was man sich von ihm verspricht.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • Ich hab Anthony Miller ja im NFL-Talk Mockdraft in Runde 3 für die Cowboys verpflichtet und auch dort schon prophezeit, dass er auf jeden Fall in der zweiten Runde weg sein wird.
      Wer sein Tape anguckt, der weiß auch warum. Ein Toller Spieler und er ist lange Zeit ein bisschen unter dem Radar geflogen. Aber in den letzten drei Monaten ist er bei vielen im Draftboard hochgeschossen.

      Hätte ihn wirklich gerne in Dallas gesehen.
    • nur der eine 4. round pick ist weg. die auswahl wurde praktisch um ein jahr vorgezogen.

      2. / platz 19
      damit diese saison bei ca. erreichen der playoffs = minus für Pats / keine playoffs = plus für Pats.
      ist keine so schlechte wette, bei einem first time HC.


      R. Smith eventuell ein ILB für die nächsten 10 jahre, off-field erscheint er ähnlich Singletary, ausgeglichen, harmlos, klug.
      J. Daniels lt. Pace soll er vorrangig als G vorgesehen sein dazu auf C "ausprobiert" werden.
      A. Miller mit 1.80 klein dafür ist er kräftig in top 2 WR mit bench press 22x. dazu sehr große hände z.b. diese draft bei QB nur von J. Allen überboten.
    • Wahrlich guter Draft...(zumindest theoretisch, wie man bei Rookies immer dazusagen muss)

      urlacher54 schrieb:

      Takeshi schrieb:

      Spieler-technisch kann man mit der Auswahl sehr zufrieden sein. Den 2nd 2019 abzugeben, ist natürlich schmerzlich. Das FO scheint viel von Miller zu halten, sonst wäre der Move nicht gemacht worden.
      Naja im Grunde genommen hat man den 4th Rounder in dieser Saison abgegeben um hoch zu kommen und das finde ich einen guten Preis, wenn Miller das hält, was man sich von ihm verspricht.
      Das versteh ich nicht, kannst du das bitte erklären wie das gemeint ist (vielleicht steh ich auch nur auf der Leitung)
    • Sewoeva schrieb:

      Wahrlich guter Draft...(zumindest theoretisch, wie man bei Rookies immer dazusagen muss)

      urlacher54 schrieb:

      Takeshi schrieb:

      Spieler-technisch kann man mit der Auswahl sehr zufrieden sein. Den 2nd 2019 abzugeben, ist natürlich schmerzlich. Das FO scheint viel von Miller zu halten, sonst wäre der Move nicht gemacht worden.
      Naja im Grunde genommen hat man den 4th Rounder in dieser Saison abgegeben um hoch zu kommen und das finde ich einen guten Preis, wenn Miller das hält, was man sich von ihm verspricht.
      Das versteh ich nicht, kannst du das bitte erklären wie das gemeint ist (vielleicht steh ich auch nur auf der Leitung)
      Hast zwar nicht mich gefragt, aber ich antworte dir trotzdem ;)

      Man hatte dieses Jahr einen 2nd und nächstes Jahr einen. Durch den Trade hat man dieses Jahr zwei und nächstes Jahr keinen. Deswegen der “vorgezogene” Pick. Nur wirklich weg ist der 4th rounder.
    • [TheDude] schrieb:

      Sewoeva schrieb:

      Wahrlich guter Draft...(zumindest theoretisch, wie man bei Rookies immer dazusagen muss)

      urlacher54 schrieb:

      Takeshi schrieb:

      Spieler-technisch kann man mit der Auswahl sehr zufrieden sein. Den 2nd 2019 abzugeben, ist natürlich schmerzlich. Das FO scheint viel von Miller zu halten, sonst wäre der Move nicht gemacht worden.
      Naja im Grunde genommen hat man den 4th Rounder in dieser Saison abgegeben um hoch zu kommen und das finde ich einen guten Preis, wenn Miller das hält, was man sich von ihm verspricht.
      Das versteh ich nicht, kannst du das bitte erklären wie das gemeint ist (vielleicht steh ich auch nur auf der Leitung)
      Hast zwar nicht mich gefragt, aber ich antworte dir trotzdem ;)
      Man hatte dieses Jahr einen 2nd und nächstes Jahr einen. Durch den Trade hat man dieses Jahr zwei und nächstes Jahr keinen. Deswegen der “vorgezogene” Pick. Nur wirklich weg ist der 4th rounder.
      Ok danke, ich verstehe. So kann man das natürlich auch sehen. ist ein Wahnsinn wie "billig" heuer die Trades sind (vielleicht mit Ausnahme der Saints Trade mit uns Packers, obwohl man da abwarten muss, wie weit der potentielle Playoff run der Saints geht)!!
    • @banane: wir waren auch (wieder) da... Ist einfach super dort. Wie seid ihr ins Stadion gekommen? Bisher dachte ich man kommt nur am GameDay rein... In Halas Hall haben sie mich auch nicht reingelassen... :(

      anyway.... Irgendjemand Bock auf Packers @ Bears am 16.12. in Windy City?
    • NoWay! schrieb:

      @banane: wir waren auch (wieder) da... Ist einfach super dort. Wie seid ihr ins Stadion gekommen? Bisher dachte ich man kommt nur am GameDay rein... In Halas Hall haben sie mich auch nicht reingelassen... :(
      es gibt alle paar Tage Führungen durchs Stadion. Ich glaube um die 25$ pro Person. Musst du mal auf der Seite gucken. Kann ich nur empfehlen ;)
    • NoWay! schrieb:


      anyway.... Irgendjemand Bock auf Packers @ Bears am 16.12. in Windy City?
      So ich bin momentan wirklich am überlegen dieses Jahr mal rüber zu fliegen. Die Flüge sind ja spottbillig. Entweder zu dem Spiel oder am 14.10. nach Miami. Der Vorteil von letzterem wäre dass ich es mit einem College Spiel verbinden könnte.

      Ist vllt ein bisschen off topic, aber es ist ja Offseason ;) ... weiß jemand mit wie viel Kohle man ca. rechnen muss pro Woche und ab wie vielen Wochen sich so ein Trip lohnt?
    • [TheDude] schrieb:

      NoWay! schrieb:

      anyway.... Irgendjemand Bock auf Packers @ Bears am 16.12. in Windy City?
      So ich bin momentan wirklich am überlegen dieses Jahr mal rüber zu fliegen. Die Flüge sind ja spottbillig. Entweder zu dem Spiel oder am 14.10. nach Miami. Der Vorteil von letzterem wäre dass ich es mit einem College Spiel verbinden könnte.
      Ist vllt ein bisschen off topic, aber es ist ja Offseason ;) ... weiß jemand mit wie viel Kohle man ca. rechnen muss pro Woche und ab wie vielen Wochen sich so ein Trip lohnt?
      Gibt unterschiedliche Meinungen dazu. Es wird Leute geben, die würden so einen Trip schon für 4-5 Tage machen mit 2 Spielen inklusive und wieder andere werden sagen, dass man 3 Wochen und länger unterwegs sein muss. Ich war bis jetzt 3x in den Staaten (2017 Ostküste, 2015 Westküste, 2013 Ostküste) und wir waren jeweils gute 2 Wochen vor Ort. Für uns war das vollkommen ausreichend. Kosten sind unterschiedlich. Wir lange grob gesagt jeweils bei knapp 3.000 EUR pro Kopf, tendenziell 2017 eher darüber und 2015 eher darunter. Ich würde behaupten, dass man einen Kurztrip für ein paar Tage für 1.000 - 1.500 EUR pro Woche hinbekommt. 500 EUR Flüge wenn sie extrem günstig sind, Ticket bis 100 EUR, Übernachtungen und Verpflegung spartanisch halten.

      Mein Ding wäre ein solcher Trip wohl nicht, da ich bei dem langen Flug auch etwas mehr Zeit vor Ort verbringen möchte. Aber es gibt ja hier im Forum so einige Threads bezüglich USA Reisen.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von urlacher54 ()

    • Nervt mich auch, eine ganze Woche Trainingscamp hat er schon verpasst. Dazu fehlt derzeit auch Trevathan noch, wegen einer Verletzung.
      Aber gut, hoffe dass macht sich nicht allzu negativ bemerkbar. Meine Stimmung ist durch diese Schacherei der Vertragsdetails zumindest getrübt. Blöder Einstand von R.Smith. :thdown:
      Was waren dass für Zeiten, als wir unsere Rookies immer super schnell unter Vertrag hatten.
    • Wenn ich das richtig verstanden habe, geht es ja nicht um die Summe an sich, sondern um diverse Formulierungen.

      Demnach ist es dem Team möglich die garantierten Zahlungen zu streichen, wenn der Spieler was kritisches sagt, oder bei anderen Kleinigkeiten.
      Da müssen die also nur alle Interviews des Jahres durchgehen, da lässt sich was finden. :)

      Diese Willkür passt Smith eben nicht.
      Ich finde das durchaus verständlich.
    • Lt. einem Bericht vom Wochenende geht es darum, dass in der Offseason die Regeln bezüglich "Helm runter nehmen" beim Tackle verschärft wurden und den Spielern härtere Strafen drohen. Linebacker sind da ja höchst gefährdet und Smith möchte sich für den Fall wohl absichern.

      Was es am Ende auch ist. Das hört sich jetzt alles nicht nach größeren Problemen an. Klar ist es blöd, dass er beim Training Camp fehlt, allerdings gibt es Positionen wo das fehlen wohl deutlich schmerzhafter wäre als bei einem Linebacker.
      "Einmal Borusse, immer Borusse!" (Alois Scheffler)
    • NoWay! schrieb:

      Wer mitkommt, bekommt ein Bud Light und einen Chicago Hot Dog von mir. Flug, Hotel und Ticket könnt Ihr doch bestimmt über die Firma abrechnen. :grinseen:

      Ich weiß nicht ob sich Drohungen wie diese positiv auf die Anzahl der Reisebegleitungen auswirkt. Ich habe da größte Zweifel :mrgreen:
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • urlacher54 schrieb:

      Lt. einem Bericht vom Wochenende geht es darum, dass in der Offseason die Regeln bezüglich "Helm runter nehmen" beim Tackle verschärft wurden und den Spielern härtere Strafen drohen. Linebacker sind da ja höchst gefährdet und Smith möchte sich für den Fall wohl absichern.

      Was es am Ende auch ist. Das hört sich jetzt alles nicht nach größeren Problemen an. Klar ist es blöd, dass er beim Training Camp fehlt, allerdings gibt es Positionen wo das fehlen wohl deutlich schmerzhafter wäre als bei einem Linebacker.
      Jein :)

      Die neue Helm-Regel ist nur ein Teil davon. Es ist einfach ein zusätzlicher (theoretischer) Grund um ihm das garantierte Geld zu nehmen.

      Salopp formuliert:
      Die Bears sagen: " Wir haben in der Vergangenheit noch nie jemandem wegen so nem Quatsch die Kohle weg genommen."
      Camp Smith sagt: " Ja dann schreibt das doch einfach so in den Vertrag."

      Wie gesagt ich kann das verstehen.
      Warum nennt man es garantiert, wenn man es aus x Gründen streichen kann.

      Und eine Kleinigkeit scheint es mir nicht zu sein, denn dafür dauert das schon viel zu lange.
      Die Bears wollen da wohl keinen Präzedenzfall schaffen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von flump () aus folgendem Grund: Rechtschreibung

    • flump schrieb:

      urlacher54 schrieb:

      Lt. einem Bericht vom Wochenende geht es darum, dass in der Offseason die Regeln bezüglich "Helm runter nehmen" beim Tackle verschärft wurden und den Spielern härtere Strafen drohen. Linebacker sind da ja höchst gefährdet und Smith möchte sich für den Fall wohl absichern.

      Was es am Ende auch ist. Das hört sich jetzt alles nicht nach größeren Problemen an. Klar ist es blöd, dass er beim Training Camp fehlt, allerdings gibt es Positionen wo das fehlen wohl deutlich schmerzhafter wäre als bei einem Linebacker.
      Jein :)
      Die neue Helm-Regel ist nur ein Teil davon. Es ist einfach ein zusätzlicher (theoretischer) Grund um ihm das garantierte Geld zu nehmen.

      Salopp formuliert:
      Die Bears sagen: " Wir haben in der Vergangenheit noch nie jemandem wegen so nem Quatsch die Kohle weg genommen."
      Camp Smith sagt: " Ja dann schreibt das doch einfach so in den Vertrag."

      Wie gesagt ich kann das verstehen.
      Warum nennt man es garantiert, wenn man es aus x Gründen streichen kann.

      Und eine Kleinigkeit scheint es mir nicht zu sein, denn dafür dauert das schon viel zu lange.
      Die Bears wollen da wohl keinen Präzedenzfall schaffen.
      eben. es geht ja hier nicht um ein DUI oder sonstiges Vergehen, welchem sich der Spieler bewusst strafbar machen würde und wo ich eine Dezimierung des garantierten Geldes zumindest ansatzweise verstehen würde. insofern und mit dem Hintergrund der verschärften Regeln kann ich schon verstehen, dass man da seitens des Spielers eine Absicherung haben will. verstehe also nicht so richtig, warum das Team, was ja scheinbar auch kein Problem damit hat, es dann nicht mit in den Vertrag aufnimmt.
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians