Seattle Seahawks Offseason 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Im Prinzip keine große Überraschung. Schaun mer mal was die kommenden Tage bringen.

    Es könnte wirklich eine Art Übergangsjahr werden. Auf der anderen Seite müssen unsere NFC West "Kollegen" erstmal ihre Leistung bestätigen. Im September starten alle bei 0-0 und alles ist drin.

    Auf der anderen Seite bekommt der Draft dieses Jahr für uns eine größere Bedeutung als zuletzt. Gerade durch das Fehlen der 2nd und 3rd Rounder. Man wird sehen was mithilfe von Downtrades geht.


    Was ganz anderes - es gibt ein offizielles Season Highlight Video:



    Kennt jemand die Musik die da läuft? Falls es jemand anderes auch interessiert, es ist "Unknown Powers" von VHPR (Album Dream Louder).

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maximus_hertus ()

  • Hensch schrieb:

    Stimmt durchaus, aber tiefe war bei uns letztes Jahr durch Avril ja recht früh schon ein Problem. Müsste mal die 2016 zahlen raussuchen, da wars ja Verletzungstechnisch meinen Erinnerungen nach besser
    das Problem besteht bereits seit 2014. avril und Bennett haben seit 2014 immer so viele Snaps gespielt. Bei Avril war das vergangenes Jahr nicht der Fall. Bei Bennett war es 2016 nicht so, als er nur um die 52 Prozent aller Defensesnaps spielte. Allerdings verpasste auch 5 (!) Spiele verletzungsbedingt und spielte trotzdem über die Hälfte der Defensesnaps.

    Im zunehmende alter rächt sich das dann schon mal.
    Excuses are for losers!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seahawk ()

  • Da hatte neulich J.Schneider beim Combine noch zugegeben, dass das FO in der Vergangenheit schlechte Entscheidungen getroffen haben und dann machen sie dort weiter, wo sie aufgehört haben.

    Man spart bei M. Bennett jetzt 2,2 Mio Salary Cap, und verscherbelt ihn für nen Tausch eines 5th Round Picks (welcher eher nen 6th Rounder ist) gegen einen 7th Round Pick. WR Johnson kann ich stand jetzt nicht als Faktor einberechnen, da er mit seinen 45 Yards in einer Saison und als Undraftet Rookie, jetzt wirklich sich nicht hervor hebt.
    Ganz ehrlich M. Bennett müsste schon ein 4rd Rounder Wert sein, welcher wie gesagt, bei den Eagles dann auch wieder eher ein früher 5th Round Pick wäre...

    Wird noch besser, man will jetzt wohl Sherman entlassen. Freunde, unserer Top CB ist unter Vertrag, den muss man dann schon traden und nicht entlassen...

    Fehlt nur noch das FS Thomas für einen 3rd Rounder abgegeben wird. Spielen wir am besten dieses Jahr ohne DB, wäre doch auch mal was 11-Mann Pass Rush.

    Das Geld was man jetzt so mühevoll einsparen will, dass wird man hoffentlich nicht wieder in solch genialen Verpflichtungen wie OG Joeckel (8Mio) verschleudert.
    Go Hawks!
    Go Blue!
  • Ich kann deinen Unmut grundsätzlich nachvollziehen und bin auch nicht ganz glücklich über den Trade, aber nachdem Quinn von den Rams für einen 4th Rounder verscherbelt wurde, ist Bennett mit einem 5th gut eingeordnet. Das einzige was ich Schneider anlaste, dass wir selbst einen Pick dazu geben.
  • Timbaland187 schrieb:

    Ich kann deinen Unmut grundsätzlich nachvollziehen und bin auch nicht ganz glücklich über den Trade, aber nachdem Quinn von den Rams für einen 4th Rounder verscherbelt wurde, ist Bennett mit einem 5th gut eingeordnet. Das einzige was ich Schneider anlaste, dass wir selbst einen Pick dazu geben.
    Ja, aber ich fand den Trade halt auch äußerst schlecht. Ich hätte Quinn nicht für einen 4th Rounder abgegeben, deswegen hab ich mich daran nicht orientiert. Ich kenn jetzt die Details nicht im genauen, wie es zu diesem Trade gekommen ist, aber verstehen tue ich den nicht.

    Und in der Gefahr mich zu wiederholen, durch den SB Sieg, haben die Eagles hat den späten Pick in den jeweiligen Runden, das heißt ein Eagles 4th Rounder sollte immer noch weniger Wert sein, als ein Rams 4th Rounder.

    Überleg mal, wir haben letztes Jahr Matt Tobin für einen 5th Rounder geholt, den kann man doch nicht ansatzweise mit einem Bennett vergleichen, selbst wenn Bennett 50 Jahre alt wäre.



    Was ich einfach nicht verstehe ist, warum man Bennett jetzt so schnell los haben will, wir sparen wie gesagt nur 2.2 Mio und haben immernoch 5,2 Mio Dead Cap. Im "Notfall" behalte ich da Bennett lieber noch eine Saison als ihn so zu verscherbeln.


    Ps. Ich erwarte einfach mal wieder Trades, wo man das Gefühl hat, die Hawks sind als Sieger heraus gegangen... Das muss doch die Messlatte bei J.Schneider und P. Carroll sein. Man muss sich nur mal die Entwicklung des Drafterfolgs angucken, nach dem R. Wilson gedraftet worden ist, da kam nicht mehr viel. Solangsam muss auch das FO mal wieder "Leistung" bringen, sonst werden das noch zähe Jahre, die vor uns liegen.
    Go Hawks!
    Go Blue!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RW3 ()

  • RW3 schrieb:

    Überleg mal, wir haben letztes Jahr Matt Tobin für einen 5th Rounder geholt, den kann man doch nicht ansatzweise mit einem Bennett vergleichen, selbst wenn Bennett 50 Jahre alt wäre.
    Wenn ich mich richtig erinnere wollte den aber Cable damals unbedingt, weil er ach so viel von Tobin gehalten hat.

    Die Frage ist eben wie war die Nachfrage für Bennett. Also gehen wir mal davon aus dass wir ihn traden möchten, in welchen Bereich setzt du seinen Tradewert an. Er ist ein alternder Star jenseits der 30. Spielte die letzte Season fast durchgehend trotz Verletzung. Off Field "Social Issue", was bei den Hawks kein Problem darstellte, aber bei anderen Teams sicherlich anders betrachtet wird.

    Ich denke auch er kann nochmal ein gutes Jahr spielen aber:

    RW3 schrieb:

    Was ich einfach nicht verstehe ist, warum man Bennett jetzt so schnell los haben will, wir sparen wie gesagt nur 2.2 Mio und haben immernoch 5,2 Mio Dead Cap. Im "Notfall" behalte ich da Bennett lieber noch eine Saison als ihn so zu verscherbeln.

    Sicherlich hören sich 2,2 Mio dieses Jahr nicht viel an. Sein Vertrag läuft aber noch länger..

    8,725,000 Cap Hit 2019
    10,225,000 Cap Hit 2020

    Lieber geben wir ihn ein Jahr zu früh ab für einen schwachen Gegenwert, also ein Jahr zu spät und müssen ihn uU cutten.

    Der Trade an sich ist sicherlich suboptimal, aber ich kann einigermaßen nachvollziehen.

    Ich hoffe das führt nun dazu sich mit Sheldon Richardson zu einigen und evtl. weis unser FO schon mehr von Malik, wie wir in den Medien erfahren..
  • RW3 schrieb:

    Wird noch besser, man will jetzt wohl Sherman entlassen. Freunde, unserer Top CB ist unter Vertrag, den muss man dann schon traden und nicht entlassen...

    Bei Sherman muss man aber beachten, dass er keinen Berater mehr hat und seine Verhandlungen nun selbst übernimmt. Ob also hinter den ganzen Gerüchten(inklusive Verabschiedung von Teammitgliedern) mehr dahinter steckt, oder ob Sherman nur versucht den Seahawks Verantwortlichen die Pistole auf die Brust zusetzen, ähnlich wie Earl Thomas mit seiner Aussage beim ProBowl, muss man erstmal abwarten.

    Der Gegenwert für Bennett klingt erstmal wenig, vor allem wenn das angebliche Angebot der Patriots stimmt (3rd & 5th), aber ich denke das muss man in einem größeren Zusammenhang sehen. Keiner weiß wie viel noch in Bennett steckt und ob er sein Potenzial auch nur ansatzweise nochmal aufs Feld bringen kann. Und ich könnte mir auch vorstellen, dass das FO auch mal wieder etwas Ruhe und Ordnung in den Locker Room bringen will. Ob man Bennett jetzt als Locker Room Cancer bezeichnen kann, weiß ich nicht, aber ich denke, dass zu viele starke Persönlichkeiten im Team auch nicht gerade förderlich sind.
  • iceweasel schrieb:

    Timbaland187 schrieb:

    iceweasel schrieb:

    Angebot der Patriots stimmt (3rd & 5th),
    Das muss ich kurz korrigieren :) Es ist die Rede von Bennett + 5th der Hawks gegen 3rd der Pats gewesen
    Danke :bier: Aber ich bin mir gar nicht so sicher, ob da überhaupt was dran war.
    Soweit ich das richtig nachgelesen habe, kam das Angebot der Pats nach einer mündlichen Vereinbarung mit Philly. Sicher wäre dass das deutlich attraktivere Angebot gewesen, aber John Schneider hat danach sein Wort gehalten und zu den Eagles getradet.

    Da ist jetzt die große Frage wie viel Wahrheitsgehalt in den Meldungen stecken. Kann man Schneider vorwerfen sich nicht richtig umgehört zu haben und sich voreilig mit Philly geeinigt haben, oder ist die Meldung ne Ente? ?(
  • Bennett + 5th gegen einen 3rd Rounder wäre der (deutlich!) bessere Deal, wenn es dieses Angebot gegeben hätte.

    Imo wird immer klarer, dass der Sheldon Richardson Trade am Ende viel zu teuer war. Der fehlende Pick tut extrem weh.


    Bei Sherman gibt es ja die unterschiedlichsten Gerüchte. Da warte ich einfach mal die kommenden Tage ab, in welche Richtung sich das ganze bewegt.



    Ich habe jetzt schon mehrfach das Gerücht vernommen, dass die ganze Sherman Geschichte "Fake" ist und das FO versucht möglichst viel für einen Earl Thomas Trade rauszuholen. Das wäre natürlich ein dickes Ding, auf der anderen Seite kann in der NFL alles passieren ;)


    Vielleicht gibt es ja noch diese Woche Klarheit.
  • Timbaland187 schrieb:

    Sicherlich hören sich 2,2 Mio dieses Jahr nicht viel an. Sein Vertrag läuft aber noch länger..

    8,725,000 Cap Hit 2019
    10,225,000 Cap Hit 2020

    Lieber geben wir ihn ein Jahr zu früh ab für einen schwachen Gegenwert, also ein Jahr zu spät und müssen ihn uU cutten.

    Der Trade an sich ist sicherlich suboptimal, aber ich kann einigermaßen nachvollziehen.
    Das ist meines erachtens nicht richtig, Dead Cap wäre 2019 bei 0 USD gewesen, sodass man ihn dann ohne Probleme und ohne einen Cent immer noch entlassen hätte können.

    Siehe hier spotrac.com/nfl/philadelphia-eagles/michael-bennett-7709/

    Timbaland187 schrieb:

    Sicher wäre dass das deutlich attraktivere Angebot gewesen, aber John Schneider hat danach sein Wort gehalten und zu den Eagles getradet.
    Und genau das meine ich, warum so einen überstürtzen Trade. In einem M. Bennett Trade wäre noch soviel mehr drin gewesen. Wir hätten gut und gerne einen von unseren 3x 5th Rounder abgegeben, damit wir bereits jetzt am zweiten Tag picken dürfen... Ich versteh nicht was mit J. Schneider los ist, halte eigentlich viel von ihm, aber solangsam muss ich das wohl leider etwas korrigieren.
    Go Hawks!
    Go Blue!
  • Die Zahlen von Spotrac sind aus meiner Sicht falsch. Was ich bisher auf Twitter von den Cap Jungs gelesen habe, was bei overthecap steht (der Seite empfehlenswerter finde), hätte Bennett 3 Mio Dead Money bei einer Entlassung in 2019 oder 1,75 Mio Dead Money in 2020 produziert.

    Die unterschiedlichen Werte könnte ich mir mit seiner Klausel erklären, die nächste Woche greift.
    Excuses are for losers!
  • RW3 schrieb:

    Das ist meines erachtens nicht richtig, Dead Cap wäre 2019 bei 0 USD gewesen, sodass man ihn dann ohne Probleme und ohne einen Cent immer noch entlassen hätte können.

    Siehe hier spotrac.com/nfl/philadelphia-eagles/michael-bennett-7709/
    Da geb ich dir vollkommen Recht. Irgendwo hab ich mich da mit den Zahlen verhaut, aber was bleibt wäre ein Cut 2019 ohne Pick, durch den Trade bleiben Savings von 2 Mille, "Uptrade" von der 7ten in die 5te Runde. Ob mehr drin gewesen wäre ist fraglich und darüber lässt sich streiten.


    RW3 schrieb:

    Und genau das meine ich, warum so einen überstürtzen Trade. In einem M. Bennett Trade wäre noch soviel mehr drin gewesen. Wir hätten gut und gerne einen von unseren 3x 5th Rounder abgegeben, damit wir bereits jetzt am zweiten Tag picken dürfen... Ich versteh nicht was mit J. Schneider los ist, halte eigentlich viel von ihm, aber solangsam muss ich das wohl leider etwas korrigieren.
    Wenn das wirklich so wahr, ist es fahrlässig von Schneider sich nicht vorab besser umgehört zu haben. Das er danach den mündlichen Deal mit den Eagles nicht mehr zurücknimmt und zu den Pats tradet finde ich in Ordnung, aber es geht schon um den Schnellschuss. Das wäre nicht nötig gewesen.
    ABER ob das alles wirklich so abgelaufen ist und der Deal der Pats genau so im Raum stand bleibt Spekulation :)


    Heute soll ja noch ein Gespräch mit Sherman anstehen, dessen Ausgang mich brennend interessiert.
  • Seahawk schrieb:

    Die Zahlen von Spotrac sind aus meiner Sicht falsch.
    Ja gut, dass weiß ich nicht genau, welche Quelle da jetzt richtig liegt.

    Timbaland187 schrieb:

    wäre ein Cut 2019 ohne Pick, durch den Trade bleiben Savings von 2 Mille, "Uptrade" von der 7ten in die 5te Runde.
    Aber man hätte halt immer noch einen 3 maligen Pro Bowler im Team, der als einer der besten Pass Rusher im Kader uns sicherlich nicht schaden würde ;D

    Timbaland187 schrieb:

    ABER ob das alles wirklich so abgelaufen ist und der Deal der Pats genau so im Raum stand bleibt Spekulation
    Gab halt immernoch andere Interessenten und es gibt doch nichts besseres, als diese gegenseitig sich überbieten zu lassen.. Schade, wie gesagt, ich glaub hier wäre noch wesentlich mehr drin gewesen.
    Go Hawks!
    Go Blue!
  • Talib geht also für einen 5. Runden Pick zu den Rams. Sein Cap Hit ist Vergleichbar mit dem von Sherman. Wer nun denkt, dass man für Sherman nur ansatzweise einen hohen Pick bekommt, lebt in einem Elfenbeinturm.
    Excuses are for losers!
  • Seahawk schrieb:

    Talib geht also für einen 5. Runden Pick zu den Rams. Sein Cap Hit ist Vergleichbar mit dem von Sherman. Wer nun denkt, dass man für Sherman nur ansatzweise einen hohen Pick bekommt, lebt in einem Elfenbeinturm.
    Wobei ich glaube, wenn Talib charakterlich in Ordnung wäre, dann wäre eventuell mehr drin gewesen.
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
  • Sherman ist ja auch keine Stille Kirchenmaus. ;) was aber schlimmer wiegt, ist sein Fitnesszustand. Er wurde gerade an beiden Beinen operiert, und verpasste die letzte halbe Season aufgrund des Kreuzbandrisses.
    Excuses are for losers!
  • Seahawk schrieb:

    Talib geht also für einen 5. Runden Pick zu den Rams. Sein Cap Hit ist Vergleichbar mit dem von Sherman. Wer nun denkt, dass man für Sherman nur ansatzweise einen hohen Pick bekommt, lebt in einem Elfenbeinturm.
    Naja gut, erstens ins Talib 2 Jahre älter, was dann in der Range wirklich ein Unterschied ist und zweitens halte ich persönlich Sherman als besseren CB von beiden.
    Nichts desto trotz, ist Sherman ein unglaublich gut gebildeter Mensch und ich glaub das ganze was er bzw. seine Mutter da gerade abziehen, nur für seine Verhandlungsposition gut ist. Es würde mich nicht wundern, wenn Sherman einen 3 Jahresvertrag recht bald unterschreibt mit etwas niedrigeren Konditionen.

    Und mit den "an beiden Beinen operiert" hört sich schon sehr dramatisch an, es war ein kleiner Eingriff an der einen Achillessehne und ein größer an der anderen. Da hatte er ja schon immer Probleme und weiß wie er damit umzugehen hat. Er wird zurückkommen, da bin ich mir sicher.
    Go Hawks!
    Go Blue!
  • Seahawk schrieb:

    Sherman ist ja auch keine Stille Kirchenmaus.
    Aber er ist meiner Meinung nach nicht so dumm wie Talib.
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
  • Hensch schrieb:

    Tut mir leid aber release halte ich für falsch, quatsch in meinen Augen. Und wenns nur nen 5th Rounder ist, besser als gar nix...frage mich was die Herren in Seattle reitet...
    Der Abnahmemarkt für einen älteren CB, der zuvor noch zwei OP hatte und mit einem Caphit von 11 Mios ist nunmal begrenzt. Will niemand traden und man will ihm das Gehalt nicht zahlen, ist der release die einzig logische und richtige Lösung.

    E: sofern Sherman nicht einer Umstrukturierung zustimmt. Alelrdings konnte man ja immer wieder lesen, dass Sherman mit Seattle abgeschlossen hat.
  • Sherman hatte nen Achillessehnenriß in W11, keinen Kreuzbandriß.
    Das ist insofern wichtig weil darin ein Recovery-Unterschied von ~6 Monaten liegt.

    iceweasel schrieb:

    Timbaland187 schrieb:

    Was haltet ihr von DeMarco Murray? Ein bisschen Vet Power für unser Running Game..
    Jonathan Stewart soll ja gestern in Seattle gewesen sein, wenn ich die Wahl zwischen Murray und Stewart hätte, würde ich mich für Murray entscheiden.
    Damit wäre ich vorsichtig. Murray hat nie hinter einer qualitativ mittelmäßigen oder gar schlechten Oline gespielt. Habt ihr denn eure Probleme dort im Griff?
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
    Last Update 17.9.18
  • Exodus1028 schrieb:



    Damit wäre ich vorsichtig. Murray hat nie hinter einer qualitativ mittelmäßigen oder gar schlechten Oline gespielt. Habt ihr denn eure Probleme dort im Griff?
    Man hat mit Brown als LT und Britt als C zwei brauchbare bis gute Lösungen, alles andere in der Oline basiert auf dem Prinzip Hoffnung. Man hofft das Solari mehr aus dem vorhandenen Spielermaterial macht und gleichzeitig Fant, Ifedi und Pocic einen großen Schritt in ihrer Entwicklung machen. Probleme also immer noch vorhanden ;) Meine Präferenz würde ich mit meinen subjektiven Eindrücken der letzten Saison begründen. Bei Stewart hatte ich in der letzten Saison ziemlich oft das Gefühl das der Tank einfach leer ist, Murray war zwar auch nicht auf dem Niveau von 2016, aber sah für mich noch spritziger aus.


    Bei Sherman soll es wohl auch eine Rolle spielen, dass man ihm aus Dank für seine Verdienste die Möglichkeiten geben will seinen neuen Arbeitgeber selbst zu wählen.