Seattle Seahawks Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • iceweasel schrieb:

      Bei Sherman soll es wohl auch eine Rolle spielen, dass man ihm aus Dank für seine Verdienste die Möglichkeiten geben will seinen neuen Arbeitgeber selbst zu wählen.
      Gestern hatte hier noch ein User geschrieben, dass John Schneider bei dem Bennett Trade sein Wort halten wollte, und ein besseres Angebot (zugunsten der ganzen Organisation) abgelehnt hat.

      Solangsam hab ich das Gefühl, wir sind eine gemeinützige Organisation inzwischen.
      Was kommt als nächstes? Wir verlieren freiwillig gegen Cleveland?

      Ps. Bitte nicht zu ernst nehmen
      Go Hawks!
      Go Blue!
    • RW3 schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Bei Sherman soll es wohl auch eine Rolle spielen, dass man ihm aus Dank für seine Verdienste die Möglichkeiten geben will seinen neuen Arbeitgeber selbst zu wählen.
      Gestern hatte hier noch ein User geschrieben, dass John Schneider bei dem Bennett Trade sein Wort halten wollte, und ein besseres Angebot (zugunsten der ganzen Organisation) abgelehnt hat.
      Solangsam hab ich das Gefühl, wir sind eine gemeinützige Organisation inzwischen.
      Was kommt als nächstes? Wir verlieren freiwillig gegen Cleveland?

      Ps. Bitte nicht zu ernst nehmen
      In erster Linie hast du aber Recht. Potentiell verschenken wir nen Top 10 CB, wenn dafür keiner iwas bezahlen würde fresse ich nen Besen. Gerade mit Blick auf die ganzen Baustellen und fehlende 2nd und 3rd Round Picks wäre jeder Pick wichtig, und wenns nur nen Uptrade ist und wir aus einem unserer 5th nen 3rd machen...

      Scheinbar ist "Dankbarkeit" für einen Spieler der seinen Erfolg dem Team zu verdanken hat wohl wichtiger als sportlicher Erfolg in der Zukunft. Langsam glaube ich J. Schneider hätte vielleicht mit weg gemusst...naja möge die Zukunft mich eines besseren belehren
      #GoHawks
    • Ich denke einfach, dass der Markt für Sherman sehr klein ist. Er verdient sehr viel, relativ alt für seine Position, keiner weiß wie er von seinen Ops zurück kommt, dann er hat auch nur noch ein Jahr Vertrag und er ist auch kein einfacher Spieler den man überall integrieren kann. Wieso sollte man für ihn mehr oder wenigstens genauso viel bieten wie für Peters oder Talib? Bei beiden kann man eher abschätzen was sie sportlich noch leisten könnten und die Gefahr dass die Spieler Ärger machen, sehe ich bei den dreien ähnlich hoch.
      Und dann muss man auch die Verdienst von Sherman für die Franchise beachten. Ich denke da sollte man schon eine gewisse Dankbarkeit zeigen und ihn nicht für einen late round pick in die sportliche Prärie schicken.

      Ich sehe aber auch Chancen dass Sherman doch nochmal für die Seahawks spielt, nämlich wenn er in der FA nicht das bekommt was er sucht (sportlich und/oder finanziell)
    • Richard Sherman not the only Seahawks' CB being released today; Seattle also parting ways with CB Jeremy Lane, per source.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Seahawk schrieb:

      Sherman ist ja auch keine Stille Kirchenmaus. ;) was aber schlimmer wiegt, ist sein Fitnesszustand. Er wurde gerade an beiden Beinen operiert, und verpasste die letzte halbe Season aufgrund des Kreuzbandrisses.
      Erinnert mich alles irgendwie an Haden, da wurde auch ständig was von "mindestens 2.rounder" gefaselt....
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Alles Gute Richard Sherman #25! Erst in ein paar Jahren, vlt. aber auch bereits in der kommenden Season, werden wir wohl sehen, wie gut diese Jungs eigentlich waren. Vor allem in 2013 und 2014. Aber auch wenn man sich einen etwas größeren Zeitraum anschaut, muss man festhalten, dass wir hier wirklich eine sehr, sehr gute Defense gesehen haben. Diese Defense wird man in ein paar Jahren vlt. in einem Atemzug mit Units der 80er Bears oder den 00er Ravens nennen.

      Es ist Zeit des Wandels in Seattle. Egal ob das uns freut oder nicht. Wir müssen uns damit abfinden. Sherman sagte, dass unser FO mehr finanziellen Freiraum haben möchte. Durch die Entlassung von Sherman sowie der von Lane, hat man nun diesen Freiraum. John Schneider sollte das freigewordene Kapital klug einsetzen. Wie man alleine hier sieht, stößt der Bennett-Trade sowie die Entlassung von Sherman nicht überall auf Gegenliebe. Um es mal vorsichtig zu formulieren. Ehrlich gesagt sehe ich auch beide Moves etwas kritisch. Den Benntt-Trade kann man noch verargumentieren, dass er im letzten Jahr abgebaut hat. Seine Zahlen sagen etwas anderes. Aber Brock and Salk haben das in ihrer Sendung durchaus gut aufgezeigt.

      Ich hätte Sherman gerne noch ein Jahr in Seattle gehalten. Alleine nur um nach der nächsten Season einen Comp.-Pick abzustauben. Dass man ihn nicht traden konnte, überrascht mich nicht sonderlich. Dafür ist sein Vertrag, sein zunehmendes Alter sowie die Verletzung halt ein Risiko. Glaube ich, dass Sherman nicht mehr auf sein Level zurückkehren wird? Nein, ich glaube er hat noch zwei gute Jahre im Tank. Aber ich kann verstehen, dass Teams das Risiko nicht eingehen möchten. Die Teams, die das evtl. machen würden, haben aber vlt nicht den nötigen Cap oder spielen in der eigenen Divison. Bevor ich Sherman zu den Rams trade, hätte ich ihn wohl auch lieber entlassen.
      Excuses are for losers!
    • Im Prinzip wurde schon alles gesagt bzw. geschrieben.

      Schon Anfang Januar war es quasi jedem klar, dass große Veränderungen anstehen würden. Der Trade bzw. die Entlassung sind ja auch erst der Anfang. Die kommenden Wochen werden definitiv spannend.
    • PRich wohl auch weg, Sherman zu den 49ers...Ich warte drauf das RW nen 1 Year Deal bei den Yankees unterschreibt, da kann er wohl mehr erreichen als nächstes Jahr mit uns. Irgendeinen Plan wird es ja geben, ich frage mich nur immer mehr was das für einer ist, gerade PRich hätte ich gerne behalten, Lockett wird nächstes Jahr auch FA und bestimmt nicht günstiger als er.

      Suck for #1 macht ja keinen Sinn, nen Franchise QB haben wir ja...falls der nicht getradet wird.
      #GoHawks
    • Sehr schade das Sherman entlassen wurde. Hätte ihn gerne weiter / bis zum Karriere-Ende in Seattle gesehen. Aber er wollte wohl keine (große) Gehaltskürzung akzeptieren. Das man aber nach der Verletzung in der vergangenen Saison und aufgrund seines Alters / seiner nachlassenden Leistungsfähigkeit nicht 13 Mio zahlen konnte / wollte ist aus Sicht des FO nachvollziehbar. Und das nach den Spannungen in der vor-vergangenen Saison auch einiges an Goodwill verbraucht war, dürfte auch klar sein.
      Das er jetzt ausgerechnet zu den 49ers geht und wir ihn womöglich 2 x pro Jahr wiedersehen werden, ist sicher aus Fan-Sicht ärgerlich. Aber für jemanden wie Sherman ist das wohl eine reine Business-Entscheidung.
      Michael Silver (@MikeSilver): Number of team execs who've told me they were 'about to draft Russell Wilson' before Seahawks did in 3rd round: 100 billion.
    • Hensch schrieb:

      PRich wohl auch weg, Sherman zu den 49ers...Ich warte drauf das RW nen 1 Year Deal bei den Yankees unterschreibt, da kann er wohl mehr erreichen als nächstes Jahr mit uns. Irgendeinen Plan wird es ja geben, ich frage mich nur immer mehr was das für einer ist, gerade PRich hätte ich gerne behalten, Lockett wird nächstes Jahr auch FA und bestimmt nicht günstiger als er.

      Suck for #1 macht ja keinen Sinn, nen Franchise QB haben wir ja...falls der nicht getradet wird.
      Das Richardson geht, kommt nun aber nicht überraschend. Das war wesentlich wahrscheinlicher als sein Verbleib in Seattle.

      Ich würde derzeit auch noch nicht so schwarz malen. Sicherlich wird 2018 kein einfaches Jahr und wir werden mach FA und Draft vermutlich nicht als Favorit im Kampf um die NFC West dastehen. Evtl 2018 wirklich eine Art Übergangsjahr in dem man die Waffen neuladen muss.

      Dass Sherman zu den 49ers geht, ist natürlich ärgerlich. Ein Team aus einer anderen Divison hätte ich natürlich vorgezogen. Aber wie ich so schön auf Twitter gelesen habe: „wenn du deine Frau verlässt, darfst du dich auch nicht wundern, wenn sie danach mit deinem Rivalen zukommen kommt.“ Die NFL ist nun mal ein Business und manchmal wahrlich kein sxhönes aus Fan Sicht.
      Excuses are for losers!
    • Hensch schrieb:

      Irgendeinen Plan wird es ja geben, ich frage mich nur immer mehr was das für einer ist, gerade PRich hätte ich gerne behalten, Lockett wird nächstes Jahr auch FA und bestimmt nicht günstiger als er.
      Ich frag mich auch die ganze Zeit wohin die Reise führt ?( , daraufhin bin ich über die gute Einschätzung von Adrian Franke über den "Umbruch" und Richard Sherman gestoßen, die ich sehr empfehlen kann! :deal:

      Zusätzlich bin ich gespannt was mit Earl Thomas geschieht, wenn man die #D verjüngt, dann sollte man den Vertrag von ET nicht verlängern und evtl einen HoldIut in Kauf nehmen.
      Schlussendlich warte ich immer noch auf die Meldung, dass S.Richardson verlängert. Ihn würde ich ungerne in die FA entlassen.
      I'm here so I won't get fined

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IamChris ()

    • IamChris schrieb:

      Hensch schrieb:

      Irgendeinen Plan wird es ja geben, ich frage mich nur immer mehr was das für einer ist, gerade PRich hätte ich gerne behalten, Lockett wird nächstes Jahr auch FA und bestimmt nicht günstiger als er.
      Ich frag mich auch die ganze Zeit wohin die Reise führt ?( , daraufhin bin ich über die gute Einschätzung von Adrian Franke über den "Umbruch" und Richard Sherman gestoßen, die ich sehr empfehlen kann! :deal:
      Zusätzlich bin ich gespannt was mit Earl Thomas geschieht, wenn man die #D verjüngt, dann sollte man den Vertrag von ET nicht verlängern und evtl einen HoldIut in Kauf nehmen.
      Schlussendlich warte ich immer noch auf die Meldung, dass S.Richardson verlängert. Ihn würde ich ungerne in FA entlassen.
      Wenn man wirklich konsequent ist muss man dann Brown aber wieder abgeben, der ist alt und teuer sowie in 2019 ohne Vertrag. Wenn die Saison also sowieso ein Umbruch ist, holt man lieber nen Jungen OT und baut ihn auf.
      #GoHawks
    • Hensch schrieb:

      IamChris schrieb:

      Hensch schrieb:

      Irgendeinen Plan wird es ja geben, ich frage mich nur immer mehr was das für einer ist, gerade PRich hätte ich gerne behalten, Lockett wird nächstes Jahr auch FA und bestimmt nicht günstiger als er.
      Ich frag mich auch die ganze Zeit wohin die Reise führt ?( , daraufhin bin ich über die gute Einschätzung von Adrian Franke über den "Umbruch" und Richard Sherman gestoßen, die ich sehr empfehlen kann! :deal: Zusätzlich bin ich gespannt was mit Earl Thomas geschieht, wenn man die #D verjüngt, dann sollte man den Vertrag von ET nicht verlängern und evtl einen HoldIut in Kauf nehmen.
      Schlussendlich warte ich immer noch auf die Meldung, dass S.Richardson verlängert. Ihn würde ich ungerne in FA entlassen.
      Wenn man wirklich konsequent ist muss man dann Brown aber wieder abgeben, der ist alt und teuer sowie in 2019 ohne Vertrag. Wenn die Saison also sowieso ein Umbruch ist, holt man lieber nen Jungen OT und baut ihn auf.
      Das sehe ich etwas anders. Wir sind nicht im kompletten Rebuild. Ich sehe es eher so, dass man mit ihm nochmal für zwei Jahre verlängert, um den Cap Space zu drücken und mit ihm als LT vor allem in 2019 nochmal anzugreifen. Zudem ist ein Veteran seiner Art sehr hilfreich für junge O-Liner.
      Excuses are for losers!
    • Seahawk schrieb:

      Wir sind nicht im kompletten Rebuild.
      Wie würdest du die Situation den vom jetztigen Standpunkt dann beurteilen?
      Neuer OC, neuer DC, diverse andere Trainerwechsel. Verlieren etliche Stammspieler der letzten Jahre (Sherman, Graham, Bennett und Co.).
      Wir haben kaum Cap Space um diese Positionen adequat wieder zu besetzen und viele andere Verträge von wichtigen Spielern laufen dann in 1 Jahren wieder aus, was dann wiederrum teuer wird (bspw. Clark, Earl Thomas, KJ Wright).

      Wenn wir in dieser Saison keinen Rebuild schaffen, dann seh ich für die nächsten Jahre nicht vieles rosig.
      Wir brauchen einfach einen Monster-Draft, die Rookies werden durch die günstigen Verträge unersetzbar sein und da verweis ich auf meine kritische Antwort auf die teilweise fahrlässige Abgabe von Draft Picks durch Trades. Das Win-Now in 2017 ist gescheitert und das merken auch spätestens jetzt die letzten. Daher würd ich gern wissen, wer noch alles gehen muss bzw. was noch passieren muss, damit du die Situation als Rebuild anerkennen würdest?
      Go Hawks!
      Go Blue!
    • Defensiv hat man mit Wagner, Wright und Thomas(den man hoffentlich zügig verlängert) 3 Topspieler, mit Griffin, Jones, Reed und Clark junge Spieler die alle schon, der eine konstanter als der andere, ihr Talent haben aufblitzen lassen, dazu kommen noch Spieler(Jordan, Coleman, Shead, Maxwell) deren Verträge auslaufen, die sich aber für eine Weiterbeschäftigung empfohlen haben und wohl nicht zu teuer werden sollten.
      Kann man S.Richardson verlängern und McDowell wird fit, sehe ich die Defense nicht so viel schlechter.
    • Ich erwarte eigentlich auch noch einen Cut von Avril.. Hab ich da was verpasst, oder wie läuft das mit der Verletzung/Retirement?

      Den Sherman Cut kann ich leider nicht ganz nachvollziehen. Eine Comp Pick nächstes Jahr oder nen Day 3 Pick dieses Jahr hätte ich schon noch gern eingetütet, zumal mir das gar nicht gefällt, dass er nun für die 9ers aufläuft <X

      Dennoch finde ich es nicht ohne, dass Richard 39Mio auf 3 Jahre bekommt (weis nicht was garantiert ist) und Casey Hayward bei den Chargers für 36Mio auf 3 Jahre verlängert (weis ebenfalls nicht was garantiert ist). Auf den ersten Blick würde ich sagen, die Chargers haben hier einen tollen Deal gemacht, im CB Vertragsvergleich.

      Ist euch eigentlich bewusst, welch unfassbares CB Talent in unser Division rumrennt Talib, Peters, Sherman, Peterson.. Da kann einem ja übel werden :)
    • Hensch schrieb:

      Mir ist vorallem bewusst dass dieses CB Talent nicht bei uns spielt. Leider ist es so, auch wenn Griffin und Coleman durchaus nicht schlecht sind, keiner ist nen Lockdown Corner
      Wer sagt denn, dass sich Griffin nicht genau zu so einem entwickelt? Klar auf dem Papier klingen Sherman, Talib und Peters toll, aber bei allen hat es ja einen Grund, dass sie sich einen neuen Arbeitgeber suchen mussten.
      Ich bestreite nicht, dass alle 3 nächstes Jahr voll einschlagen können, aber bei jedem ist auch die Möglichkeit gegeben, dass sie 2019 kein Football mehr spielen
    • Timbaland187 schrieb:

      Dennoch finde ich es nicht ohne, dass Richard 39Mio auf 3 Jahre bekommt (weis nicht was garantiert ist)
      39 Mio sind ein theoretischer Wert. Garantiert sind erstmal nur 3 Mio.

      Nur wenn er jedes Jahr alle 16 regular Season Games spielt (also 48 insgesamt), mindestens 90% der Def Snaps auf dem Feld steht, jedes Jahr in den Pro Bowl kommt und jedes Jahr ins All Pro Team gewählt wird, werden 39 Mio fällig.

      Sein Grundgehalt in 2018 beträgt 2 Mio., 2019 bzw. 2020 beträgt es jeweils 7 Mio, falls er da noch für die 49ers spielen sollte.


      Auch wenn noch nicht mal das League Year 2018 gestartet hat, kann man schon grobe Tendenzen in der NFC erkennen:

      Play-Off-Contender:
      Vikings, Packers (North)
      Eagles (East)
      Saints, Panthers, Falcons (South)
      Rams, 49ers (West)

      Außenseiter:
      Lions (North)
      Cowboys, Redskins (East)

      Noch nicht "gut genug" einschätzbar und daher (noch ;) ) ohne Wertung:
      Giants (East)
      Cardinals, Seahawks (West)

      Eher "ohne" PO-Chance:
      Bears (North)
      Bucs (South)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von maximus_hertus ()

    • iceweasel schrieb:

      Defensiv hat man mit Wagner, Wright und Thomas(den man hoffentlich zügig verlängert) 3 Topspieler, mit Griffin, Jones, Reed und Clark junge Spieler die alle schon, der eine konstanter als der andere, ihr Talent haben aufblitzen lassen, dazu kommen noch Spieler(Jordan, Coleman, Shead, Maxwell) deren Verträge auslaufen, die sich aber für eine Weiterbeschäftigung empfohlen haben und wohl nicht zu teuer werden sollten.
      Kann man S.Richardson verlängern und McDowell wird fit, sehe ich die Defense nicht so viel schlechter.
      Die Defense ist nicht so viel schlechter, wenn alle Eventualitäten eintreten, die du aufgeführt hast.

      Also Wrights Vertrag läuft wie gesagt nächstes Jahr aus, ist man hier in der Lage ihn zu verlängern oder ein Ersatz zu finden?
      Das gleiche gilt für Earl Thomas
      Naz Jones hatte letztes Jahr große Verletzungsprobleme, wenn er spielt war er top, aber auf der Verletzenbank hilft er uns nicht.
      Clark kommt nächstes Jahr aus seinem Rookievertrag und will dann seinen großen Vertrag unterschreiben- können wir da mit halten?
      Jordan ist nicht unter Vertrag- bekommen wir ihn, für relativ wenig Geld?
      Coleman das gleiche
      Shead wird entlassen, hat ein Gespräch bei den Lions, also behalten wir ihn überhaupt?
      Maxwell maximal als ersatz.
      S. Richardson hat letzte Saison keinerlei gezeigt, warum er 8 Mio +/- kosten soll, brauchen wir nicht!
      McDowell macht keinerlei anzeichen, dass er diese Saison spielen wird.

      Meine Fragen:
      -Situation Nr.1 CB?
      -BackUp LB?
      -Tiefe DT?
      -Zweiter DE und Tiefe?
      -Wer spielt auf SS bis Chancellor wieder fit ist?
      -FS bleibt ET?


      Also, guck dir doch bitte nochmal das Roster von letzter Saison an und das von dieser (Stand jetzt), die Situation als gleich gut zu bezeichnen ist schon interessant.
      Go Hawks!
      Go Blue!
    • Ich will nicht sagen dass sie das nicht werden, aber stand jetzt sahen beide für mich gut, aber nicht überragend aus. CB1 wird denke ich offen bleiben somit.

      Auf LB werde ich wohl weiter von Griffin als KJ Ersatz träumen (mittelfristig muss er ersetzt werden).

      Die DL wird spannend, Reed und Clark sind super, klar, aber wer kommt dann? Malik könnte schnell Geschichte sein und dann fehlen und mindestens 2 DLiner

      ET sollte man endlich seinen Vertrag geben mMn

      Auf SS muss man wohl 2019 was tun, da muss mMn nicht auf teufel komm raus (S. Richardson Trade) nen ersatz her.
      #GoHawks
    • maximus_hertus schrieb:

      39 Mio sind ein theoretischer Wert. Garantiert sind erstmal nur 3 Mio.

      Nur wenn er jedes Jahr alle 16 regular Season Games spielt (also 48 insgesamt), mindestens 90% der Def Snaps auf dem Feld steht, jedes Jahr in den Pro Bowl kommt und jedes Jahr ins All Pro Team gewählt wird, werden 39 Mio fällig.

      Sein Grundgehalt in 2018 beträgt 2 Mio., 2019 bzw. 2020 beträgt es jeweils 7 Mio, falls er da noch für die 49ers spielen sollte.
      Danke für die Zusammenfassung ;)

      Dann muss ich den Hut vor den 9ers ziehen, der Vertrag ist stark ausgehandelt.
    • RW3 schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Defensiv hat man mit Wagner, Wright und Thomas(den man hoffentlich zügig verlängert) 3 Topspieler, mit Griffin, Jones, Reed und Clark junge Spieler die alle schon, der eine konstanter als der andere, ihr Talent haben aufblitzen lassen, dazu kommen noch Spieler(Jordan, Coleman, Shead, Maxwell) deren Verträge auslaufen, die sich aber für eine Weiterbeschäftigung empfohlen haben und wohl nicht zu teuer werden sollten.
      Kann man S.Richardson verlängern und McDowell wird fit, sehe ich die Defense nicht so viel schlechter.
      Die Defense ist nicht so viel schlechter, wenn alle Eventualitäten eintreten, die du aufgeführt hast.
      Also Wrights Vertrag läuft wie gesagt nächstes Jahr aus, ist man hier in der Lage ihn zu verlängern oder ein Ersatz zu finden?
      Das gleiche gilt für Earl Thomas
      Naz Jones hatte letztes Jahr große Verletzungsprobleme, wenn er spielt war er top, aber auf der Verletzenbank hilft er uns nicht.
      Clark kommt nächstes Jahr aus seinem Rookievertrag und will dann seinen großen Vertrag unterschreiben- können wir da mit halten?
      Jordan ist nicht unter Vertrag- bekommen wir ihn, für relativ wenig Geld?
      Coleman das gleiche
      Shead wird entlassen, hat ein Gespräch bei den Lions, also behalten wir ihn überhaupt?
      Maxwell maximal als ersatz.
      S. Richardson hat letzte Saison keinerlei gezeigt, warum er 8 Mio +/- kosten soll, brauchen wir nicht!
      McDowell macht keinerlei anzeichen, dass er diese Saison spielen wird.

      Meine Fragen:
      -Situation Nr.1 CB?
      -BackUp LB?
      -Tiefe DT?
      -Zweiter DE und Tiefe?
      -Wer spielt auf SS bis Chancellor wieder fit ist?
      -FS bleibt ET?


      Also, guck dir doch bitte nochmal das Roster von letzter Saison an und das von dieser (Stand jetzt), die Situation als gleich gut zu bezeichnen ist schon interessant.
      Klar ist das von mir eine recht optimistische Sichtweise, aber deine ist mMn auch etwas zu pessimistisch
      Zu den auslaufenden Verträgen muss man sagen, dass man Stand jetzt 2019 fast 100 Mio an freien Cap hat, also da sollte man schon viel mitanfangen können.

      S. Richardson hat vllt. nicht die Stats produziert die man sich erhofft hatte, aber gerade Reed hat enorm von ihm profitiert und man hat gesehen, dass er Raum für seine Nebenleute schafft
      Bei Jordan und Shead sehe ich nicht den großen Markt, Jordan hatte 5 Spiele 2017 und er hat ja auch eine Vorgeschichte mit "verbotenen Substanzen"(Ecstasy und Grass, glaube ich); Shead kommt sogar nur auf 1 Spiel 2017; dicke Verträge werden beide eher nicht bekommen
      Bei McDowell geb ich dir recht, da ist der Wunsch Vater des Gedankens; Ganz ausschließen dass er spielt, kann man aber auch nicht
      Maxwell fand ich, dafür dass er so spät zum Team kam, gar nicht so übel. Ich brauch ihn nicht als Starter, aber als günstigen Backup sehr gerne



      - Situation CB1: man hat wohl 2018 keinen Top5 CB, aber ob man den mit Sherman hätte, ist auch alles andere als sicher; Ich denke Griffin kann ein richtig guter werden(hatte im Hinterkopf, dass du auch recht viel Potenzial in ihm siehst); Das Spiel gegen die Eagles hat man übrigens mit Thomas, McDougald, Griffin und Maxwell gewonnen.
      - Denke hier sind wir uns einig, da muss was passieren.
      - an der Tiefe der Dline sollte auch gearbeitet werden, aber das ist ein Problem das wir schon länger haben.
      - Starting Dline, sehe ich, wenn man Richardson und Jordan halten kann, mit Clark Reed Richardson Jordan immer noch auf einem gute Niveau.
      - Earl Thomas gibt man, wenn man den neusten Meldungen glauben darf, nur noch ab, wenn man ein extrem hohes Angebot bekommt --> bleibt ziemlich sicher
      - Wer spielt SS... Erstmal denke ich, dass man Chancellor nicht mehr auf dem Feld sehen wird. Über McDougald liest man zur Zeit leider wenig, denke da stehen die Zeichen auf Abschied. Delano Hill kann hier wohl keiner richtig beurteilen. Ich denke man wird in der FA tätig, ob das ein Backup oder jemand mit Starterpotenzial wird, ist abhängig davon, wie Pete Hill beurteilt


      Dier Situation(Stand jetzt) als gleich gut zu bezeichnen trifft es vllt nicht. Aber selbst mit allen Abgängen, haben wir mit Clark, Reed, Jones, Wright, Wagner, Griffin und Thomas ein Gerüst, mit dem sich mMn gut arbeiten lässt. Außerdem hat man auch ordentlich Cap freigeschaufelt.
      So richtig zielführend ist eine Diskussion jetzt wohl nicht, wenn man nur spekulieren kann was noch passieren wird ;)
    • RW3 schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Defensiv hat man mit Wagner, Wright und Thomas(den man hoffentlich zügig verlängert) 3 Topspieler, mit Griffin, Jones, Reed und Clark junge Spieler die alle schon, der eine konstanter als der andere, ihr Talent haben aufblitzen lassen, dazu kommen noch Spieler(Jordan, Coleman, Shead, Maxwell) deren Verträge auslaufen, die sich aber für eine Weiterbeschäftigung empfohlen haben und wohl nicht zu teuer werden sollten.
      Kann man S.Richardson verlängern und McDowell wird fit, sehe ich die Defense nicht so viel schlechter.
      -Wer spielt auf SS bis Chancellor wieder fit ist?

      Mike garafolo schrieb:

      The Seahawks will keep one of their own free agents. They’ve agreed to terms on a three-year, $13.95 million deal with S Bradley McDougald, source says. He stepped into a starting role last year when Kam Chancellor went down. Chancellor’s future remains murky.
      Erste Frage wohl schon beantwortet :bier:
    • iceweasel schrieb:

      RW3 schrieb:

      iceweasel schrieb:

      Defensiv hat man mit Wagner, Wright und Thomas(den man hoffentlich zügig verlängert) 3 Topspieler, mit Griffin, Jones, Reed und Clark junge Spieler die alle schon, der eine konstanter als der andere, ihr Talent haben aufblitzen lassen, dazu kommen noch Spieler(Jordan, Coleman, Shead, Maxwell) deren Verträge auslaufen, die sich aber für eine Weiterbeschäftigung empfohlen haben und wohl nicht zu teuer werden sollten.
      Kann man S.Richardson verlängern und McDowell wird fit, sehe ich die Defense nicht so viel schlechter.
      Die Defense ist nicht so viel schlechter, wenn alle Eventualitäten eintreten, die du aufgeführt hast.Also Wrights Vertrag läuft wie gesagt nächstes Jahr aus, ist man hier in der Lage ihn zu verlängern oder ein Ersatz zu finden?
      Das gleiche gilt für Earl Thomas
      Naz Jones hatte letztes Jahr große Verletzungsprobleme, wenn er spielt war er top, aber auf der Verletzenbank hilft er uns nicht.
      Clark kommt nächstes Jahr aus seinem Rookievertrag und will dann seinen großen Vertrag unterschreiben- können wir da mit halten?
      Jordan ist nicht unter Vertrag- bekommen wir ihn, für relativ wenig Geld?
      Coleman das gleiche
      Shead wird entlassen, hat ein Gespräch bei den Lions, also behalten wir ihn überhaupt?
      Maxwell maximal als ersatz.
      S. Richardson hat letzte Saison keinerlei gezeigt, warum er 8 Mio +/- kosten soll, brauchen wir nicht!
      McDowell macht keinerlei anzeichen, dass er diese Saison spielen wird.

      Meine Fragen:
      -Situation Nr.1 CB?
      -BackUp LB?
      -Tiefe DT?
      -Zweiter DE und Tiefe?
      -Wer spielt auf SS bis Chancellor wieder fit ist?
      -FS bleibt ET?


      Also, guck dir doch bitte nochmal das Roster von letzter Saison an und das von dieser (Stand jetzt), die Situation als gleich gut zu bezeichnen ist schon interessant.
      Über McDougald liest man zur Zeit leider wenig, denke da stehen die Zeichen auf Abschied.
      Hat gerade verlängert. 14M$ - 3Jahre - Link -
      I'm here so I won't get fined