Seattle Seahawks Offseason 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich habe mir nochmal das Statement von ET durchgelesen, worin er erklärt weshalb er diesen Holdout macht. Irgendwie gibt es darin einen Widerspruch. Zum einen kritisiert er die Franchises, das sie ungerecht mit den Spielern umgehen insebesondere was das finanzielle angeht. Aber wenn man ihn persönlich mehr geben würde, müsste man doch an anderen Spieler sparen. Er verkennt das denen auch die Hände gebunden sind wegen der Cap. Wenn, dann muss er das Bezahlsystem der NFL kritisieren.
  • Ein paar Worte zum Spiel gegen die Vikings.

    Offense:
    • Nach einem 3&Out zu Beginn des Spiels sahen die Drives 2 & 3 mit 12 bzw. 8 Plays wesentlich besser aus. Drive 2 endete mit einem TD, Drive 3 mit einem FG. Die 3rd Down Conversion Rate sowie die Performance in der Redzone der 1. Unit war schon mal besser als vergangene Woche. Aber auch da ist noch etwas Luft nach oben.
    • Offensive Line: Ein sehr solide Performance der 1. Unit. Ifedi spielte die 1. beiden Drive und anschließend bekam Fant seine Chance auf RT. So häufig wir Ifedi kritisiert haben, muss man ihn für seine gestrige Leistung auch mal loben. Sicherlich würden wir bei genauerer Suche noch ein paar blöde Situationen bzw. Snaps finden. Allerdings war das wesentlich besser als zum Beispiel letzte Woche oder in vielen Spielen der letzten Season. Vor allem im 2. Drive setzte er gute Blocks im Running Game. Insgesamt gab die 1. Unit keinen Sack gegen eine gute Vikings-Defense ab. Wilson war natürlich auch mal unter Druck aber in den meisten Fällen hab die OL ihn eine Chance ein Play zu machen. Wie wir wissen, war das in den letzten Jahren häufig gar nicht der Fall.
    • Running Game: Carson und Davis zeigten beide mit guten Leistungen. Vor allem Carson gefiel mir außerordentlich gut. Nicht nur bei seinen Runs sondern auch im Pass-Blocking. Als Receiver hatte er gute und schlechte Snaps (Drop bei 2nd & 13)
    • Wide Receiver & TE: Nach dem gestrigen Spiel sollten Marshall und auch Moore ihre Plätze auf dem Roster sicher haben. Nachdem Marshall in den 1. beiden Spielen nicht wirklich in die Offense eingebunden war, sah das gestern besser aus. Vor allem wenn er solche Catches wie im 2. Drive bei enger Coverage regelmäßig wiederholen kann, kann er einen wichtigen Faktor in unserer Offense einnehmen. Keenan Reynolds kann ich derzeit noch schwer beurteilen. Trotz der Snaps mit der 1. Unit und guter Leistungen sehe ich für ihn irgendwie keinen Platz auf dem Roster. Von den TE's habe ich recht wenig gesehen. Will Dissly hatte ein paar gute Blocks dabei. Als Receiver spielte kein TE ein Rolle.
    Defense:
    • Auffällig auf Seiten der Defense waren die vor allem die vielen Blitz-Plays. Gestern spielte man zum Beginn des Spielshier deutlich aggressiver als in den 1. beiden Spielen bzw. in der letzten Season. Allerdings wurde die Aggressivität nicht bzw nur bedingt belohnt. Die Vikings stellten sich schnell auf den Druck ein und Cousins warf schnelle Pässe auf seine Receiver. Es wird spannend zu beobachten sein, ob das gestern in Vorzeichen auf eine neue Strategie in der Defense war oder ob man gestern einfach ein paar Dinge ausprobiert hat. Falls es die neue Strategie war, muss an dieser noch deutlich gearbeitet werden. In den 1. beiden Drives marschierten die Vikings über das Feld und nahmen viel Zeit von der Uhr.

      Der 1. Drive der Vikings: 15 Plays, 54 Yards, 7:34. Dieser Drive endete ohne Punkte aufgrund eines verschossenen Field Goals.
      Der 2. Drive der Vikings: 13 Plays, 97 Yards, 7:17. Touchdown durch Murray

      Die 3rd Down Conversion Rate der Vikings war zur Pause dem entsprechend hoch - 7 von 10.

    • Schlechtes Tackling: Beide Drives hätten mit besseren Tackling deutlich früher gestoppt werden können. Mehrere Spieler fielen hier negativ auf. Thompson, Mingo, Jefferson... Dass es auch anders ging, zeigte Wright als er Diggs nach einer Crossing Route ordentlich zu Boden brachte.
    • Run-Defense: Während man gegen die Chargers noch deutliche Probleme gegen Gordon und Newsome hatte, konnte man Cook (nur sehr wenige Snaps) und Murray durchaus unter Kontrolle halten. Hier hat man deutlich einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. 2,4 Yards per Att standen am Ende (58 Yards gesamt) für die Vikings auf dem Konto.
    • Pass-Rush: Leider besttätigen sich langsam aber sicher unsere Sorgen um den Pass-Rush. Ohne Blitz konnte man Cousins kaum unter Druck setzen. Am ehesten fiel gestern DT Tom Johnson, der ehemalige Viking, auf. Rookie Green erhielt nur wenige Snaps mit der 1. Unit und fiel eher durch einen Fehler in der Coverage auf. Er sollte wohl den FB der Vikings covern. Green erkannte zu spät die Route des FB und konnte den Pass nicht verhindern. Neuzugang Erik Walden erzielte mit der 2. Unit zwei Sacks. Mal schauen, ob das ausreichend war, um sich für einen Platz auf dem Roster zu empfehlen.
    • Turnovers: In den 1. drei Preseason Game hat die Defense noch kein einziges Turnover generiert. Das könnte sich in der Regular Season zu einem Problem entwickeln, wenn hier keine Steigerung erfolgt. Der Schwierigkeiten im Pass-Rush können hier natürlich als Grund mit angeführt werden.
    • Als 2. CB startete Donate Johnson, der einen sehr ruhigen Arbeitstag hatte. Nach zwei Drives wurde er durch Flowers ersetzt. Eine wirkliche Beurteilung ist hier schwierig. Auf der anderen Seite wurde nach 2. Drives auch Griffin runtergenommen. Für ihn kam King, der gestern etwas überfordert wirkte.
    Special Teams:
    • Ich habe den Pick von Dickson am Anfang ja echt verflucht. Aber oh boy. Der Junge hat es echt drauf. Mich würde es überhaupt nicht wundern, wenn Jonny Hekker in diesem Jahr nicht der beste Punter in der NFC West ist. Im Grunde hatte er gestern nur ein schlechter Punt. Sein 61 (!) Yard-Punt war einfach zu weit, so dass die Coverage nicht genug Zeit hatte. Am Ende kam dadurch ein langer Return der Vikings zu Stande, der den finalen Touchdown Vikings zum Sieg vorbereitete.
    • Der alte Mann - Sebastian Janikowski hat es noch drauf. Jedenfalls wenn's um das Kicken von Field Goals ging. Aus 55 Yards knallte er den Ball über die Stange. Etwas Sorge machen mir seine Kickoffs. Die sind zum Teil etwas zu kurz und enden leider nicht in einem Touchback.
    • Return-Game: Nach den Ausfällen von Penny und McKissic übernahm Grayson und Reynolds die Kickoff-Returns. Grayson wurde sich neben Moore auch als Punt-Returner beprobieren. Da ich Grayson auf keinen Fall auf dem Roster sehe, und bei Reynolds auch so meine Bedenken habe, könnte es am Ende doch wieder auf Lockett und eben Moore hinauslaufen. Moore hatte gegen die Vikings einen Punt-Return Touchdown, der aufgrund einer Strafe zurückgepfiffen wurde. Dennoch schon mal ein Ausrufezeichen.
    Fazit:
    Ich bin im großen und ganzen zufrieden mit der gezeigten Leistung und muss von den Startern am kommenden Donnerstag nichts mehr sehen. Gegen Oakland sollen Davis und McGough mal schön den Kampf um den Backup-Posten hinter Wilson auskämpfen. Wenn McGough den nicht bereits schon gewonnen hat.

    Sicherlich gibt es noch so einige kleine Sorgen - insbesondere auf Seiten der Defense. Aber damit werden wir uns wohl abfinden müssen. Generell können wir davon ausgehen, dass wir Drives wie den 1. der Vikings häufiger in dieser Season sehen werden. Man wird einige Yards abgeben. Es wird aber darauf ankommen den Gegner aus der Endzone zu halten. Bend but don't Break.

    Glücklicherweise ist man wohl ohne größere Verletzungen aus dem Spiel gekommen. FS Thompson ist nach eigener Aussage "fine". Im 1. Drive musste er kurzzeitig vom Feld und wurde untersucht.
    Excuses are for losers!
  • Auf Twitter hat mich eben jemand auf ein Play aufmerksam gemacht, in dem Clark nicht gut aussah, bzw. seinen rechten Arm beim Pass Rush nicht bewegt. Das sah schon sehr nach einer Verletzung aus. In den Plays davor sah er noch gut aus.

    Hab mir eben nochmal das Tape angeschaut. Danach müsste er sich im letzten Drive vor der Halbzeit beim 1st & 10 an der Min 31 verletzt haben. Vor dem nächsten Play (im gamepass Tape bei 56:36) sieht man Clark oben im Bild laufen, wie er sich den rechten Arm hält. Anschließend folgt dieses Play: Link zu Tweet mit Video.
    Das war sein letztes Play im Spiel.

    Das sieht schon sehr danach aus, als ob er sich da weh getan hat. Hoffentlich nicht weiter schlimm.

    Edit: Laut Condotta hat Carroll ihn nicht bei den Spielern mit Verletzungrn erwähnt. Gut, das wusste ich auch. Wollen wir mal hoffen, dass da nichts weiter kommt.
    Excuses are for losers!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seahawk ()

  • Erst einmal möchte ich mich für die Top-Zusammenfassung bedanken. Jedes Mal freue ich mich auf deine Beiträge, @Seahawk

    Seahawk schrieb:


    • Offensive Line: Ein sehr solide Performance der 1. Unit. Ifedi spielte die 1. beiden Drive und anschließend bekam Fant seine Chance auf RT. So häufig wir Ifedi kritisiert haben, muss man ihn für seine gestrige Leistung auch mal loben. Sicherlich würden wir bei genauerer Suche noch ein paar blöde Situationen bzw. Snaps finden. Allerdings war das wesentlich besser als zum Beispiel letzte Woche oder in vielen Spielen der letzten Season. Vor allem im 2. Drive setzte er gute Blocks im Running Game. Insgesamt gab die 1. Unit keinen Sack gegen eine gute Vikings-Defense ab. Wilson war natürlich auch mal unter Druck aber in den meisten Fällen hab die OL ihn eine Chance ein Play zu machen. Wie wir wissen, war das in den letzten Jahren häufig gar nicht der Fall.

    Da ich mehr von der Materie und von den einzelnen Schritten erfahren möchte, habe ich mir die Personalie Ifedi genauer angeguckt und seine Snaps unter die Lupe genommen. Dafür habe ich mir einmal die PFF Premium Stats 2.0 für einen Monat gegönnt. :hot: *Was für ein GENIALES Tool* ^^ Falls jemand ein Paar Stats braucht....

    Mir ist bewusst, dass wir noch in der Pre-Season sind und die Teams nicht immer 100% geben. Vllt. hat ja jemand auch noch ein Paar Tipps für meine Rookie Scout-Fähigkeiten und kann mir dabei helfen, worauf ich bei den Spieler mehr achten sollte.

    Ich fange mit dem Touchdown-Drive an.

    • Germain Ifedi - #65 - Age: 24 - Drafted: 2016 - Round: 1
      • Qtr: 2 - SEA: 1-10-SEA 25
        • PA - Aufgabe erfüllt
      • Qtr: 2 - SEA: 2-5-SEA 30
        • PA - Erst vs. #98 (Joseph*), dann #96 (Robinson*) geblockt
      • Qtr: 2 - SEA: 1-10-SEA37
        • Run - Block gehalten vs. #96
      • Qtr: 2 - SEA 2-5-SEA 42
        • Pass - Ifedi fast geschlagen, konnte #96 zu Boden drücken
      • Qtr:2 - SEA 3-5-SEA 42
        • Pass - Block vs. #99 (Hunter*), bekommt Hilfe von Flunker
      • Qtr:2 - SEA 1-10-MIN 47
        • PA - Zeit für RW3, PA ist aufgegangen
      • Qtr:2 - SEA 2-1-MIN 38
        • Run - Guter Block vs. #96
        • Dissly guter Block
      • Qtr. 2 - SEA 1-10-MIN 34
        • PA - Geschlagen von #96
      • Qtr. 2 - SEA 2-10-MIN 34
        • Run - Gut geblockt. Gewollt von Ifedi?
      • Qtr. 2 - SEA-1-10-MIN 23
        • Gut geblockt - Aufgabe erfüllt - Lauf ging auf die andere Seite
      • Qtr. 2 - SEA: 2-13-MIN 26
        • Pass - Druck von #96, konnte schwer gegenhalten
      • Qtr. 2 - SEA: 1-Goal-MIN 6
        • Run - Sehr guter Block




    Der erste Drive direkt nach der Halbzeit
    • Germain Ifedi - #65 - Age: 24 - Drafted: 2016 - Round: 1
      • Qtr:3 - SEA - 1-10-SEA 22
        • Pass - Gut geblockt
      • Qtr:3 - SEA - 2-10-SEA 22
        • Run - Ok geblockt, trotzdem überhaupt keine Lücke
          • Box voll
          • #81 (Vannett*) kein guter Run-Block
      • Qtr:3 - SEA - 3-8-SEA 24
        • Pass - 2 DLs rush auf Ifedi, da #81 (Vannett) als erstes Fake-Block -> Route
          • PUNT



    Drive + Field Goal

    • Germain Ifedi - #65 - Age: 24 - Drafted: 2016 - Round: 1
      • Qtr: 3 - SEA - 1-10-SEA 25
        • Run - Keine Räume
          • Box voll
      • Qtr: 3 - SEA - 2-10-SEA 25
        • Pass - Ifedi sah gut aus, Zweck erfüllt
      • Qtr. 3 - SEA - 1-10- MIN 41
        • Pass - Dissly "musste" helfen
          • Sah aber nicht danach aus, als würde Ifedi Hilfe gebrauchen
      • Qtr. 3 - SEA - 2-10- MIN 41
        • Run - Gut geblockt
      • Qtr.3 - SEA - 3-6 - MIN 37
        • Pass - Guter Pass Block vs. #92 (Holmes*)



    Jetzt möchte ich nochmal die Grades von Ifedi zeigen. Als erstes gegen die Vikings, dann gegen LA. Zum Vergleich habe ich noch die Grades von Brown.

    1. Ifedi vs. Vikings
      • Total Snaps: 23
      • Pass Snaps: 13
      • Run Snaps: 10
        • Off- Grade: 68.6
        • Pass-Grade: 61.1
        • Run-Grade: 71.1
    2. Brown vs. Vikings
      • Total Snaps: 35
      • Pass Snaps: 22
      • Run Snaps: 13
        • Off-Grade: 60.8
        • Pass-Grade: 88.2
        • Run-Grade: 40.1
    3. Ifedi vs. LA
      • Total Snaps: 35
      • Pass Snaps: 25
      • Run Snaps: 10
        • Off-Grade: 49.7
        • Pass-Grade: 35.5
        • Run-Grade: 59
    4. Brown vs. LA
      • Total Snaps: 35
      • Pass-Snaps: 25
      • Run-Snaps: 10
        • Off-Grade: 68.9
        • Pass-Grade: 78.3
        • Run-Grade: 57.5



    Die Stats von den Viking-Dls vs. Seahawks

    1. #98 - Joseph - TS:26;RS:11;PR:15
      • DEF-Grade: 65.2
      • Run-Grade: 54,5
      • Pass-Rush: 59.8
    2. #96 - Robinson - TS:28;RS:11;PR:17
      • DEF-Grade: 51.8
      • Run-Grade: 52.8
      • Pass-Rush: 55.5
    3. #99 - Hunter - TS:30; RS:11; PR:19
      • DEF-Grade: 75.8
      • Run-Grade: 85.2
      • Pass-Rush: 54.7




    Die Stats von den Vikings-DLs vs. Jax
    1. #99 - Hunter - TS:18;RS:4;PR:13;Cov:1
      • DEF-Grade: 90.5
      • Run-Grade: 70.6
      • Pass-Rush: 87.1
    2. #96 - Robinson - TS:18;RS:4;PR:14
      • DEF-Grade: 57.2
      • Run-Grade: 64.2
      • Pass-Rush: 51.5
    3. #98 - Joseph - TS:18;RS:4;PR:14
      • DEF-Grade: 75.1
      • Run-Grade: 66.5
      • Pass-Rush: 69.5
    Man sieht das Ifedi sich langsam verbessert oder die Vikings haben einfach keine 100% gegeben, wer weiß. ES IST EBEN PRESEASON. Man sollte die Grades mit vorsicht genießen.
    Es wäre trotzdem ein Traum, wenn Ifedi so gegen die Broncos #DEF spielen würde. :lol1
    I'm here so I won't get fined
  • Pete Carroll said he doesn’t know if Pro Bowl LB K.J. Wright will play in #Seahawks’ opener Sept 9 at DEN because of sudden need for arthroscopic knee surgery. Something “just not right” after he played Fri at MIN. Rookie Shaquem Griffin now in line to possibly start opener
    Das natürlich uncool aber so bekommen wir gleich die volle Griffin-Dröhnung, falls Wright gegen Denver nicht auflaufen kann.

    Edit:
    Frank Clark hyperextended his elbow, Pete Carroll says. they rested him today.
    Leider hab ich sowas befürchtet. (siehe oben)
    Excuses are for losers!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Seahawk ()

  • Ich hab mir gestern ganz entspannt unser Preseason Game gegen die Vikes angesehen und bin langsam vorsichtig optimistisch, oder sagen wir mal ein wenig beruhigt. Nach den Abgängen von Bennett, Sherman, Graham, Avril, Chancellor, Richardson, (ETIII?),… haben wir einen bitter notwendigen Umbruch gestartet, welcher sich hauptsächlich auf unser Prunkstück – die Defense – bezieht. Letztes Jahr war es noch so, dass uns diese Jungs bis teilweise Ende 3Q im Spiel hielten und unsere Offense die PS einfach nicht auf den Rasen brachte. Dieses Jahr wird es vermutlich andersherum laufen. Ich nehme aus den ersten drei Preseason spielen mit, dass wir einen unglaublich talentierten WR Corp besitzen, einen sehr spannenden RB Corp, vor allem wenn Penny noch dazu kommt und eine verbesserte O-Line, bzw. besseres Concept (Danke Solari). Wir haben einen sicheren Kicker und einen Top Punter hinzugewonnen. Fieldposition war im letzten Jahr oft ein Thema und verschossene FG´s kosteten uns eine Wildcard Teilnahme. Weiterhinhaben wir mMn weiterhin einen Top 5 Elite QB der in der Preseason wie gewohnt einen guten Eindruck hinterlassen hat. TE ist für mich noch ein großes Fragezeichen und FB ein Problem, aber im Gesamten sehe ich unsere Offense deutlich verbessert.
    Die Defense wird spannend. Es fehlt zwar an Passrush, aber wir haben weiterhin eines der besten LB Duo´s der Liga und mit Pete Carroll einen Defense minded HC der unsere DB´s formen wird und spätestens zur Mitte der Season die Probleme in den Griff bekommt. Ich denke wir werden dieses Jahr viele Blitz Packages sehen um den Passrush zu unterstützen. Das große Fragezeichen ist E.Thomas.

    Wir wurden vorab von allen Experten abgeschrieben, aber mittlerweile nehme ich ein kleines Umdenken wahr. Wir sind sicher kein Contender und können frei aufspielen, das Team sich entwickeln lassen, aber bei mir steigt die Vorfreude ins unermessliche. Die Truppe macht mir unheimlich viel Spaß und wird noch den ein oder anderen überraschen, bzw. überzeugen.

    Ich bin absolut optimistisch – GO Hawks

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Timbaland187 ()

  • Timbaland187 schrieb:

    TE ist für mich noch ein großes Fragezeichen und FB ein Problem, aber im Gesamten sehe ich unsere Offense deutlich verbessert.
    Wenn wir am Ende der Season behaupten können, dass die FB (oder TE) Position unser größtes Problem in der Offense bzw. die schwächste Unit waren, kann ich damit sehr gut leben. :mrgreen: Bzgl. der TE-Position sehen ich aber auch gar nicht so schwarz. Wir werden häufig sicherlich eine andere Spielweise von unseren TE und somit auch nicht die Stats sehen, die ein Graham zum Teil generiert hat. Das nehme ich aber gerne in Kauf, wenn ein Dissly im gesamten Blocking eine große Unterstützung der OL darstellt.

    Timbaland187 schrieb:

    Es fehlt zwar an Passrush, aber wir haben weiterhin eines der besten LB Duo´s der Liga
    Der Pass Rush macht mir wirkliche Sorgen. Vor allem da die Seconday nicht mehr das allerhöchste Niveau hat. Mehr Blitz = Mehr Freiräume = Höhere Anfälligkeit für Big Plays. Umso wichtiger sind da natürlich Wagner und Wright. Beim Letztgenannten müssen wir hoffen, dass er schnell zurück kommt. Nach den Aussagen von Carrol rechne ich eher mit Week 3 anstatt Week 1.

    Timbaland187 schrieb:

    Das große Fragezeichen ist E.Thomas.
    Ich kann mir irgendwie nicht mehr vorstellen, dass er viele Spiele für uns bestreiten wird. Irgendwie habe ich mit dem Kapitel komplett abgeschlossen. Ich würde darauf tippen, dass ihm ein ähnliches Schickal wie Duane Brown in Houston unterfährt. Er kommt Ende Oktober zum Team, wird evtl. ein Spiel absolvieren (wenn überhaupt) und dann getradet.

    Timbaland187 schrieb:

    Wir wurden vorab von allen Experten abgeschrieben, aber mittlerweile nehme ich ein kleines Umdenken wahr. Wir sind sicher kein Contender und können frei aufspielen, das Team sich entwickeln lassen, aber bei mir steigt die Vorfreude ins unermessliche. Die Truppe macht mir unheimlich viel Spaß und wird noch den ein oder anderen überraschen, bzw. überzeugen.
    Peter King hat es sehr schön in seinem letzten Artikel geschrieben:
    Of all the things I didn’t expect on my camp trip, I’d put really liking Seattle at the top. And there is an advantageous early slate, starting with four teams (at Denver, at Chicago, Dallas, at Arizona) that combined for a 27-37 record last year. In the first eight games, Seattle plays one 2017 playoff team. I’m not saying it’s set up to be a magic season for the Seahawks. I am saying it’s got a chance to be a very interesting one.
    Den ganzen Artikel gibt es übrigens hier (man muss etwas scrollen): FMIA The Lead: Seattle

    Vorhin hat Doug Baldwin nach dem Training mit Medienvertretern gesprochen. Und das war nicht ganz so positiv. Er geht davon aus, dass er gegen Denver spielen wird, sagt aber auch, dass er wohl die gesamte Season nicht mit 100 Prozent bzw. nur angeschlagen absolvieren wird. Welcher NFL Starter ist ab Week 6 schon noch bei 100 %...
    Seahawks receiver Doug Baldwin has returned to practice after missing the last month with a knee injury. He estimated that he's 80-85 percent healthy right now, "and the truth of the matter is that it won't be 100 percent [in 2018]. It's something that I've got to deal with for the rest of the season." Baldwin said he started to feel the injury during OTAs and that he still wasn't feeling right after the first couple days of training camp
    Wenn ich im FO der Seahawks etwa zu sagen hätte, würde alleine schon aufgrund dieser Ungewissheit bei Baldwin mit sechs anstatt fünf Receivern in die season gehen.
    Excuses are for losers!
  • Seahawk schrieb:

    Wenn ich im FO der Seahawks etwa zu sagen hätte, würde alleine schon aufgrund dieser Ungewissheit bei Baldwin mit sechs anstatt fünf Receivern in die season gehen.
    Da führt für mich auch gar kein Weg dran vorbei. Baldwin, Marshall, Lockett, Brown sind für mich safe, Moore möchte ich unbedingt im 53er, genauso wie Reynolds. Letzterer wird sich wohl mit Johnson um den letzten Platz streiten, wobei ich mit Reynolds gehen würd. 6 WR´s sind aber für mich persönlich safe.


    Seahawk schrieb:

    Ich kann mir irgendwie nicht mehr vorstellen, dass er viele Spiele für uns bestreiten wird. Irgendwie habe ich mit dem Kapitel komplett abgeschlossen. Ich würde darauf tippen, dass ihm ein ähnliches Schickal wie Duane Brown in Houston unterfährt. Er kommt Ende Oktober zum Team, wird evtl. ein Spiel absolvieren (wenn überhaupt) und dann getradet.
    Da könntest du Recht haben. Ich habe ETIII noch nicht ganz abgeschrieben und mache das auch ein wenig an unserem Start fest. Entweder wir bekommen eine akzeptable Trade Offer oder er besinnt sich doch zum Team zu stoßen und die Saison durchzuziehen, weil wir besser dastehen als zuerst gedacht.


    Seahawk schrieb:

    Wenn wir am Ende der Season behaupten können, dass die FB (oder TE) Position unser größtes Problem in der Offense bzw. die schwächste Unit waren, kann ich damit sehr gut leben.
    Dissly wird uns sicherlich unterstützen, aber Ed Dickson ist für mich noch ein Fragezeichen und Nick Vannett überzeugt mich bislang nicht wirklich.
  • maximus_hertus schrieb:

    Wir traden einen 2019er Draft Pick für Backup QB Hundley an die Packers?

    mobile.twitter.com/AdamSchefter/status/1034803915685027840

    Das habe ich mal so gar nicht kommen sehen.
    Hätte ich jetzt auch nicht so erwartet. Also das es am Ende Hundley wird.

    Dass man auf der Backup Position nochmal handelt, kann ich schon nachvollziehen, auch wenn ich auch mit Davis bzw. McGough in die Season gestartet wäre. Wenn Wilson sich verletzt, ist die Season so oder so am A....
    Excuses are for losers!
  • Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Da ich hier im Forum auch gern den Packers Thread besuche, habe ich schon gewisse Vorurteile gegen Huntley, dass er aber den 53er bei Ihnen gemacht hätte kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Die Packers gehen doch sehr wahrscheinlich mit AR und Kizer, somit hätte man Huntley auch vermutlich über die Waiver bekommen und sich nen Pick gespart. Naja mal schauen was uns der Spaß gekostet hat, begeistert bin ich auf jeden Fall nicht..
  • Jetzt kennen wir auch die Draftrunde -

    The Green Bay Packers are trading quarterback Brett Hundley to the Seattle Seahawks, NFL Network's Tom Pelissero reported, per a source informed of the deal. NFL Network Insider Ian Rapoport added the compensation is a 2019 six-round draft pick.


    Welchen Sinn der Trade haben soll kapiere ich nicht. Kann RW3 nicht spielen, ist die Saison vorbei. Da wird Hundley nichts daran ändern.

    Ich sehe uns schon vor der nächsten Draft wieder „jammern“ weil wir zu wenige Picks haben....
  • Timbaland187 schrieb:

    Seahawk schrieb:

    Wenn ich im FO der Seahawks etwa zu sagen hätte, würde alleine schon aufgrund dieser Ungewissheit bei Baldwin mit sechs anstatt fünf Receivern in die season gehen.
    Da führt für mich auch gar kein Weg dran vorbei. Baldwin, Marshall, Lockett, Brown sind für mich safe, Moore möchte ich unbedingt im 53er, genauso wie Reynolds. Letzterer wird sich wohl mit Johnson um den letzten Platz streiten, wobei ich mit Reynolds gehen würd. 6 WR´s sind aber für mich persönlich safe.
    Ich hab mich gestern auch mal mit der WR-Geschichte auseinandern gesetzt und hab zwei Artikel von Field Gulls & ESPN gefunden, die einen Roster Projects gemacht haben.

    1. Gregg Bell
      • Baldwin
      • Marshall
      • Lockett
      • Brown
      • Moore
      • Johnson
    2. Brady Henderson (ESPN)
      • Baldwin
      • Lockett
      • Moore
      • Brown
      • Darboh
        1. Der Grund für den Cut von Marshall ist:
          • Alt
          • Verletzungen
          • Spielpraxis für junge Spieler


    Seahawk schrieb:

    Timbaland187 schrieb:

    TE ist für mich noch ein großes Fragezeichen und FB ein Problem, aber im Gesamten sehe ich unsere Offense deutlich verbessert.
    Vorhin hat Doug Baldwin nach dem Training mit Medienvertretern gesprochen. Und das war nicht ganz so positiv. Er geht davon aus, dass er gegen Denver spielen wird, sagt aber auch, dass er wohl die gesamte Season nicht mit 100 Prozent bzw. nur angeschlagen absolvieren wird. Welcher NFL Starter ist ab Week 6 schon noch bei 100 %...
    Seahawks receiver Doug Baldwin has returned to practice after missing the last month with a knee injury. He estimated that he's 80-85 percent healthy right now, "and the truth of the matter is that it won't be 100 percent [in 2018]. It's something that I've got to deal with for the rest of the season." Baldwin said he started to feel the injury during OTAs and that he still wasn't feeling right after the first couple days of training camp
    Wenn ich im FO der Seahawks etwa zu sagen hätte, würde alleine schon aufgrund dieser Ungewissheit bei Baldwin mit sechs anstatt fünf Receivern in die season gehen.

    Ich würde auch mit 6 WRs in die Saison gehen. Die ersten 4 WRs wären die gleichen. Baldwin, Lockett, Brown & Marshall. Nun habe ich aber noch zwei Plätze im Kader frei, da hab ich mir mal wieder "PFF Premium Stats 2.0" zur Hilfe genommen.
    Natürlich habe ich mir Moore genauer angeguckt und sogar mit Kassen Williams aus dem letzten Jahr verglichen. *Stats sind nicht alles*

    Moore:

    • Receiving Targets: 8
    • Receptions: 5
    • YDS: 142
    • Yards After Catch: 34
    • Yards per Reception: 28,4
    • First Downs: 4
    • TD: 1
      • Grade for Offense: 80

      • Grade for Pass Routes: 78.3

      • Grade for HandsDrop: 46.8
      • Grade for HandsFumble: 72.8
    Williams:

    • TGT: 13
    • Rec: 9
    • YDS: 208
    • Y/Rec: 23.1
    • YAC: 35
    • 1ST: 8
    • TD: 1
      • Grade for Offense: 91.3

      • Grade for Pass Routes: 91.1

      • Grade for HandsDrop: 56.7

      • Grade for HandsFumble: 70.6


    Der entscheidene Faktor bei Moore ist, dass er auch den Ball returnen kann und das laut PFF ziemlich gut. Ich hab ihn hier mit McKissic verglichen.


    Moore:
    • Return Attempts: 3
    • YDS: 24
    • LNG: 16
      • Grade for Punt Returns: 87.6
    McKissic:
    • Return Attempts: 5
    • YDS: 29
    • Fair Catch: 1
    • LNG: 13
      • Grade for Punt Returns: 63


    Von daher sollte Moore eigentlich seinen Platz sicher haben. Nun habe ich noch einen Platz zur Verfügung.

    [*]Greyson:
    • 2/3 Targets
    • YDS: 64
    • YAC: 18
    • TD: 0
    • 1ST: 2
      • Grade for Offense: 67.6
      • Grade for Pass Routes: 69.2
      • Grade for HandsDrop: 41.6
      • Grade for HandsFumble: 76.3

    Reynolds:
    • 3/5 Targets
    • YDS: 25
    • YAC: 21
    • TD: 0
    • 1ST: 2
      • Grade for Offense: 60.5

      • Grade for Pass Routes: 60.5

      • Grade for HandsDrop: 70.5

      • Grade for HandsFumble: 67.9
    [*]Springfellow:
    • 2/2 Targets
    • YDS: 20
    • YAC: 16

    • TD: 0

    • 1ST: 2
      • Grade for Offense: 54
      • Grade for Pass Routes: 53.4
      • Grade for HandsDrop: 70.5
      • Grade for HandsFumble: 65.8
    [*]Johnson:
    • 3/5 Targets
    • YDS: 44
    • YAC: 4

    • TD: 0

    • 1ST: 2
      • Grade for Offense: 64
      • Grade for Pass Routes: 63.8
      • Grade for HandsDrop: 70.5
      • Grade for HandsFumble: 65.8
    Ich meine, dass Johnson ein Special Teamer ist oder irre ich mich da? Falls ja, würde ich mich zwischen Johnson & Greyson entscheiden und dafür ist das letzte Pre-Season Game perfekt geeignet. Warum sollte man einen Spieler, der es laut STATISTIK verdient hat, nicht einen Roster-Platz geben?

    Ian Rapoport schrieb:

    The #Seahawks traded a 6th rounder in exchange for #Packers QB Brett Hundley, I’m told
    Gefällt mir ziemlich gut.
    I'm here so I won't get fined

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von IamChris () aus folgendem Grund: Programm ist abgekackt.

  • Erstmal Danke an euch für die ganzen Berichte in den letzten Tagen und Wochen, komm zur Zeit leider kaum dazu mich mit den Hawks näher zu beschäftigen, um so besser dass man hier gut mit Infos versorgt wird. :top:

    Hundley finde ich ok, hat schon ein paar Erfahrungen als Starter machen dürfen und von A.Rodgers zu lernen ist bestimmt auch nicht verkehrt.

    Zu den WRs: Fände es schade wenn man Darboh schon aufgibt(außer man hat da ernsthafte Bedenken wegen seiner Gesundheit). Ganz glauben kann ich an einen Cut auch nicht, wenn man schaut, wie viel Zeit man tw. anderen Receivern gegeben hat. Tate, Richardson und auch Lockett waren nicht gerade Senkrechtstarter und jedem hat man die benötigte Zeit gegeben.

    Eine Verlängerung von Lockett fände ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht so gut. Abgesehen von den Returns hat er mir über die letzten 3 Jahre zu wenig gezeigt, ja, auch weil er viel mit Verletzungen zu kämpfen hatte, aber seine Verletzungsanfälligkeit spricht für mich auch gegen eine vorzeitige Verlängerung.
  • Timbaland187 schrieb:

    Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Da ich hier im Forum auch gern den Packers Thread besuche, habe ich schon gewisse Vorurteile gegen Huntley, dass er aber den 53er bei Ihnen gemacht hätte kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Die Packers gehen doch sehr wahrscheinlich mit AR und Kizer, somit hätte man Huntley auch vermutlich über die Waiver bekommen und sich nen Pick gespart. Naja mal schauen was uns der Spaß gekostet hat, begeistert bin ich auf jeden Fall nicht..
    deine Vorurteile sind völlig nachvollziehbar. das Hundley den Cut nicht geschafft hätte, kann ich mir aber nur schwer vorstellen (auch wenn ich es begrüßt hätte)

    aber nicht verzagen, ihr hattet ja schon einmal Glück mit einem Backup QB aus GB :mrgreen:
    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
  • Just|Me schrieb:

    Timbaland187 schrieb:

    Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Da ich hier im Forum auch gern den Packers Thread besuche, habe ich schon gewisse Vorurteile gegen Huntley, dass er aber den 53er bei Ihnen gemacht hätte kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Die Packers gehen doch sehr wahrscheinlich mit AR und Kizer, somit hätte man Huntley auch vermutlich über die Waiver bekommen und sich nen Pick gespart. Naja mal schauen was uns der Spaß gekostet hat, begeistert bin ich auf jeden Fall nicht..
    aber nicht verzagen, ihr hattet ja schon einmal Glück mit einem Backup QB aus GB :mrgreen:
    We 'll take the ball... :axe:

    IamChris schrieb:

    Ich meine, dass Johnson ein Special Teamer ist oder irre ich mich da? Falls ja, würde ich mich zwischen Johnson & Greyson entscheiden und dafür ist das letzte Pre-Season Game perfekt geeignet. Warum sollte man einen Spieler, der es laut STATISTIK verdient hat, nicht einen Roster-Platz geben
    Weil Statistiken nicht alles sind. Vor allem nicht in der Preseason ;) Johnson spielte letztes Jahr knapp 12 Prozent aller Special Team Snaps bei den Eagles (in 10 Spielen aktiv). Er ist sicherlich nicht der benannte ST-Player aber immerhin einsetzbar. Für mich ist Greyson im Grunde keine Option. Grund: Er ist für mich in der Offense kaum einsetzbar. Während Johnson und Reynold häufig mit der 1. und 2. Unit spielten, war Greyson eher mit der 2. und 3. Unit unterwegs. Einen reinen ST-Player werden wir nicht mitnehmen.

    iceweasel schrieb:

    Eine Verlängerung von Lockett fände ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht so gut. Abgesehen von den Returns hat er mir über die letzten 3 Jahre zu wenig gezeigt, ja, auch weil er viel mit Verletzungen zu kämpfen hatte, aber seine Verletzungsanfälligkeit spricht für mich auch gegen eine vorzeitige Verlängerung.
    Wir liegen mit unseren Meinungen gar nicht so weit auseinander. Ich war sehr überrascht, als ich die Zahlen von Lockett der letzten drei Jahre gesehen habe. Er hat in den drei Jahren nur ein Spiel in der Regular verpasst aber spielte laut eigener Aussagen letztes Jahr bei 80 Prozent. WENN er die fehlenden 15 bis 20 Prozent zulegen kann, bin ich gar nicht so traurig um den Deal zu diesem Zeitpunkt. Die Frage ist halt, ob er das auch wirklich hinbekommt. Lockett Stats

    iceweasel schrieb:

    Zu den WRs: Fände es schade wenn man Darboh schon aufgibt(außer man hat da ernsthafte Bedenken wegen seiner Gesundheit). Ganz glauben kann ich an einen Cut auch nicht, wenn man schaut, wie viel Zeit man tw. anderen Receivern gegeben hat. Tate, Richardson und auch Lockett waren nicht gerade Senkrechtstarter und jedem hat man die benötigte Zeit gegeben.
    Golden Tate war in den 1. beiden Jahren im Grunde nicht der große Hit. Von Paul Richardson ganz zu schweigen. Da sehen die Stats von Lockett schon besser aus.

    Golden Tate Stats
    Paul Richardson Stats

    Letztendlich wird man wohl eine Entscheidung zwischen Darboh, Johnson und Reynolds fällen müssen. Vom Potential her würde ich Darboh (wenn ich aus den drei wählen müsste) noch eine Chance geben. Aber seine Krankenakte würde da ein erheblicher Faktor sein.
    Excuses are for losers!
  • Seahawk schrieb:

    Just|Me schrieb:

    Timbaland187 schrieb:

    Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Da ich hier im Forum auch gern den Packers Thread besuche, habe ich schon gewisse Vorurteile gegen Huntley, dass er aber den 53er bei Ihnen gemacht hätte kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Die Packers gehen doch sehr wahrscheinlich mit AR und Kizer, somit hätte man Huntley auch vermutlich über die Waiver bekommen und sich nen Pick gespart. Naja mal schauen was uns der Spaß gekostet hat, begeistert bin ich auf jeden Fall nicht..
    aber nicht verzagen, ihr hattet ja schon einmal Glück mit einem Backup QB aus GB :mrgreen:
    Wir liegen mit unseren Meinungen gar nicht so weit auseinander. Ich war sehr überrascht, als ich die Zahlen von Lockett der letzten drei Jahre gesehen habe. Er hat in den drei Jahren nur ein Spiel in der Regular verpasst aber spielte laut eigener Aussagen letztes Jahr bei 80 Prozent. WENN er die fehlenden 15 bis 20 Prozent zulegen kann, bin ich gar nicht so traurig um den Deal zu diesem Zeitpunkt. Die Frage ist halt, ob er das auch wirklich hinbekommt. Lockett Stats
    Letztendlich wird man wohl eine Entscheidung zwischen Darboh, Johnson und Reynolds fällen müssen. Vom Potential her würde ich Darboh (wenn ich aus den drei wählen müsste) noch eine Chance geben. Aber seine Krankenakte würde da ein erheblicher Faktor sein.
    Das hätte ich jetzt so nicht gedacht bzw. anders in Erinnerung gehabt. Das stimmt dann doch etwas versöhnlicher, auch wenn man nicht nur auf die Zahlen schauen sollte. Dann hoffen wir mal er zeigt uns dieses Jahr seine 100 %.

    Welche Möglichkeiten bestehen den bei Darboh in auf IR zu packen? Hab von der Thematik eigentlich gar keine Ahnung... müsste man ihn erstmal entlassen und hoffen dass ihn kein anderes Team nimmt oder ginge das direkt?
  • iceweasel schrieb:

    Seahawk schrieb:

    Just|Me schrieb:

    Timbaland187 schrieb:

    Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Da ich hier im Forum auch gern den Packers Thread besuche, habe ich schon gewisse Vorurteile gegen Huntley, dass er aber den 53er bei Ihnen gemacht hätte kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Die Packers gehen doch sehr wahrscheinlich mit AR und Kizer, somit hätte man Huntley auch vermutlich über die Waiver bekommen und sich nen Pick gespart. Naja mal schauen was uns der Spaß gekostet hat, begeistert bin ich auf jeden Fall nicht..
    aber nicht verzagen, ihr hattet ja schon einmal Glück mit einem Backup QB aus GB :mrgreen:
    Wir liegen mit unseren Meinungen gar nicht so weit auseinander. Ich war sehr überrascht, als ich die Zahlen von Lockett der letzten drei Jahre gesehen habe. Er hat in den drei Jahren nur ein Spiel in der Regular verpasst aber spielte laut eigener Aussagen letztes Jahr bei 80 Prozent. WENN er die fehlenden 15 bis 20 Prozent zulegen kann, bin ich gar nicht so traurig um den Deal zu diesem Zeitpunkt. Die Frage ist halt, ob er das auch wirklich hinbekommt. Lockett StatsLetztendlich wird man wohl eine Entscheidung zwischen Darboh, Johnson und Reynolds fällen müssen. Vom Potential her würde ich Darboh (wenn ich aus den drei wählen müsste) noch eine Chance geben. Aber seine Krankenakte würde da ein erheblicher Faktor sein.
    Das hätte ich jetzt so nicht gedacht bzw. anders in Erinnerung gehabt. Das stimmt dann doch etwas versöhnlicher, auch wenn man nicht nur auf die Zahlen schauen sollte. Dann hoffen wir mal er zeigt uns dieses Jahr seine 100 %.
    Welche Möglichkeiten bestehen den bei Darboh in auf IR zu packen? Hab von der Thematik eigentlich gar keine Ahnung... müsste man ihn erstmal entlassen und hoffen dass ihn kein anderes Team nimmt oder ginge das direkt?
    Field Gulls hat einen ähnlichen Vergleich angestellt: Tyler Lockett, as compared to Golden Tate and Paul Richardson
    Dabei sind auch die Zahlen von Baldwin in seinen 1. drei Jahren interessant.

    Nein, man kann ihn nicht so einfach auf die IR packen. Er muss über den Waiver laufen und würde eine entsprechende Injury-Bezeichnung (waived/injured) erhalten. Wenn er nicht vom Waiver gepickt wird, landet er auf der IR außer das Team und der Spieler einigen sich auf ein Injury-Settlement. Spieler mit leichten Verletzungen werden auf ein Injury-Settlement setzen, damit sie sich anschließend ein neues Team suchen können. Wir könnten Darboh danach nicht in dieser Season unter Vertrag nehmen.

    Bei Veteran-Players sieht das anders aus.
    Excuses are for losers!
  • Ein paar PK-Updates:
    • Der EIngriff bei Wright verlief gut (natürlich...). Carroll sagte, dass er ""in the next couple weeks"" zurückkehren wird. Mein Tip: Zum Home Opener sehen wir ihn wieder
    • Thompson wird Morgen wohl nicht spielen - für Denver sieht es aber wohl ganz gut aus.
    • Fluker hat ne Harmstring-Injury und wird morgen nicht spielen.
    • Maxwell wird wieder nicht spielen können. Ein Cut halte ich für immer wahrscheinlicher
    • Darboh wird dagegen spielen können. Wichtiges Spiel für ihn.
    • Carroll hat die Option in den Raum gestellt, dass Vannett durchaus als FB/H-Back eingesetzt werden könnte. Madden sollte sich seinen Job nicht zu sicher sein. Ein Vorteil von Vannett als FB/TE: Man spart einen Roster-Spot.
    Excuses are for losers!
  • Walden ist übrigens auch angeschlagen (hip flexor). Irgendwie leiden einige unserer Spieler unter dieser Verletzung. Kommt mir jedenfalls so vor.

    Das letzte Preseason Game werde ich leider aus familiären Gründen nicht schauen können. Ich gehe aber davon aus, dass ich von den Startern nicht viel verpassen werde. Meinetwegen könnten auch alle Starter schön an der sideline bleiben. ;)
    Excuses are for losers!
  • Letzt Spiel vorbei und glücklicherweise wurden viele Starter geschont. Ifedi war einer der wenigen Starter die Einsatzleitung erhielten. Dummerweise hat er sich wohl den Knöchel verletzt und man muss man schauen, wie schlimm es ist. Wird wohl nichts schlimmes sein, aber laut Carroll wird er vermutlich die „lange“ Woche bis Denver benötigen.

    Ansonsten kann man nur sagen, dass die Preseason endlich vorbei ist. Nun kommen die Cuts und danach gehts endlich richtig los!
    Excuses are for losers!
  • Jau, ich freue mich auch wie Bolle auf die regular Season.

    Auch wenn das 0-4 in der Preseason ein wenig weh tut, so sind alle Augen auf das erste Spiel @ Denver gerichtet. Ich sehe das auch ziemlich entspannt* - in Denver gewinnen nicht soooo viele Teams und im Zweifel dient diese Saison als Aufbaujahr.

    * während des Spiels bin ich natürlich voll dabei und Fluche bei jeder Penalty / schlechtem Play etc. Entspannt bezieht sich eher auf die Zeit zwischen den Spielen :D

    @Seahawk

    Machst du die Tage wieder den Seasonthread auf?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maximus_hertus ()

  • maximus_hertus schrieb:

    Jau, ich freue mich auch wie Bolle auf die regular Season.

    Auch wenn das 0-4 in der Preseason ein wenig weh tut, so sind alle Augen auf das erste Spiel @ Denver gerichtet. Ich sehe das auch ziemlich entspannt* - in Denver gewinnen nicht soooo viele Teams und im Zweifel dient diese Saison als Aufbaujahr.

    * während des Spiels bin ich natürlich voll dabei und Fluche bei jeder Penalty / schlechtem Play etc. Entspannt bezieht sich eher auf die Zeit zwischen den Spielen :D

    @Seahawk

    Machst du die Tage wieder den Seasonthread auf?
    Würde ich morgen machen. :) Zu einem ausführlichen preview fehlte dieses Jahr allerdings leider die Zeit.
    Excuses are for losers!
  • Maxwell beginnt das Jahr wohl auf der IR. Könnte somit später von der IR runter kommen, entlassen werden oder eben das Jahr dort verbringen. Nach den vergangenen Wochen kommt das nicht überraschend.
    Raiders have traded S Shalom Luani to the Seahawks, source said. Reunited with former Raiders def. coordinator Ken Norton Jr.
    Etwas Tiefe auf S schadet sicher nicht. Vor allem da Thompson nach dem Vikings Spiel angeschlagen war. Der Gegenwert ist derzeit noch nicht bekannt. Wird aber wohl nicht so viel sein.
    Excuses are for losers!
  • Seahawk schrieb:



    Raiders have traded S Shalom Luani to the Seahawks, source said. Reunited with former Raiders def. coordinator Ken Norton Jr.
    Etwas Tiefe auf S schadet sicher nicht. Vor allem da Thompson nach dem Vikings Spiel angeschlagen war. Der Gegenwert ist derzeit noch nicht bekannt. Wird aber wohl nicht so viel sein.
    Trade gegen unseren 7th Round Pick 2019.