New York Jets Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Keine Ahnung wieso noch einen RB. Finde da jetzt nicht so den Need. Da hätte ich lieber LB, WR oder O-Line gesehen. Aber gut. Ist so.

      Unseren 7th Rd Pick haben wir an die Colts abgegeben für Henry Anderson. Somit sind wir durch was die Picks angeht. Mal sehen, was uns noch
      die UDFA's beschehren. :bier:
      ------------------------------------------------------

    • @florham24 225 haben wir noch?
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • sagt cbs

      Edit:während des picks wurde es korrigiert
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pmraku ()

    • Henry Anderson wurde für einen 7th rounder zu den jets getraded. Vielerorts sah man colts-fans welche dass zumindest zumindest ein bisschen als zuwenig gegenwert erachteten. Andere verwiesen auf den scheme-misfit bei den colts. Vielleicht kann noch jemand hier etwas zu sagen, zum tradevalue bzw. was man erwarten kann.

      Die jets sind aufjedenfall den forderungen (auch der kollegen hier im forum) nachgekommen und haben die D-line verstärkt. Man las während dieses draftprozesses immer wieder dass man keinesfalls was dagegen hätte wenn jemand von denen langfristig mclendon ersetzen könnten, aber dass man definitiv den einen oder anderen kurz bis mittelfristig auch diese als DE etatmäßig zumindest als ersatz sehen könnte.

      auch die UDFA-jetsmaschinerie rollt kräftig dahin:

      FB dimitri flowers (jalin marshall wurde entlassen, lag vermutlich eher an Cannon)
      OL Dakoda Shepley (florham, zumindest irgendwas auf OL) twitter.com/SavageShepley
      OL Austin Golson and Darius James
      LB Tre William (alle drei im paket von auburn, würde mich schwer wundern wenn die alle dableiben, von auburn wurden etliche spieler an den mann gebracht die sich vermutlich gegenseitig positiv in den leistungen beeinflussten) al.com/auburnfootball/index.ss…ormer_auburn_players.html
    • Rico.Caballero7 schrieb:

      Henry Anderson wurde für einen 7th rounder zu den jets getraded. Vielerorts sah man colts-fans welche dass zumindest zumindest ein bisschen als zuwenig gegenwert erachteten. Andere verwiesen auf den scheme-misfit bei den colts. Vielleicht kann noch jemand hier etwas zu sagen, zum tradevalue bzw. was man erwarten kann.

      Die jets sind aufjedenfall den forderungen (auch der kollegen hier im forum) nachgekommen und haben die D-line verstärkt. Man las während dieses draftprozesses immer wieder dass man keinesfalls was dagegen hätte wenn jemand von denen langfristig mclendon ersetzen könnten, aber dass man definitiv den einen oder anderen kurz bis mittelfristig auch diese als DE etatmäßig zumindest als ersatz sehen könnte.

      auch die UDFA-jetsmaschinerie rollt kräftig dahin:

      FB dimitri flowers (jalin marshall wurde entlassen, lag vermutlich eher an Cannon)
      OL Dakoda Shepley (florham, zumindest irgendwas auf OL) twitter.com/SavageShepley
      OL Austin Golson and Darius James
      LB Tre William (alle drei im paket von auburn, würde mich schwer wundern wenn die alle dableiben, von auburn wurden etliche spieler an den mann gebracht die sich vermutlich gegenseitig positiv in den leistungen beeinflussten) al.com/auburnfootball/index.ss…ormer_auburn_players.html

      Anderson kann man versuchen. Der Gegenwert ist so gering, weil er wohl eine nicht so leichte Hamstring Verletzung hat und erst noch durch den Medical muss. Wenn er das schafft, könnten wir einen guten Trade mit ihm gemacht haben. Dachte nämlich auch erst, dass mir das so wenig erscheint, denn so schlecht hatte ich den nicht in Erinnerung. Aber das die Colts umstellen mit Eberflus hatte ich nicht auf dem Schirm.

      Flowers gefällt mir. Zu den anderen kann ich mal gar nichts sagen. Das da kein WR bei ist, kann bedeuten, dass wir Stewart und Hansen vielleicht doch mehr zutrauen, als ich den Eindruck letzte Saison hatte. Mir gefällt Hansen immer noch und ich denke er ist ein Baller und guter Receiver.

      Hoffentlich kommt Q wieder ganz gesund zurück. Den brauchen wir dringend. Und Anderson soll endlich seinn Kopf einschalten und vernüftig arbeiten.
      ------------------------------------------------------

    • Hier unsere UDFA's:

      RB Dimitri Flowers, OL Austin Golson, RB Ryan Green, CB Reggie Hall, DT Lord Hyeamang, OL Darius James, OL Dakoda Shepley, DL Mychealon Thomas, LB Tre' Williams

      Ich kenn nur Flowers und der gefällt mir ganz gut. :bier: Endlich mal bisschen O-Line, auch wenn die Wahrscheinlichkeit auf einen guten Spieler gering ist. Aber vielleicht kommt ja wieder mal ein "Snacks" raus. :mrgreen:
      ------------------------------------------------------

    • florham24 schrieb:

      Hier unsere UDFA's:

      RB Dimitri Flowers, OL Austin Golson, RB Ryan Green, CB Reggie Hall, DT Lord Hyeamang, OL Darius James, OL Dakoda Shepley, DL Mychealon Thomas, LB Tre' Williams

      Ich kenn nur Flowers und der gefällt mir ganz gut. :bier: Endlich mal bisschen O-Line, auch wenn die Wahrscheinlichkeit auf einen guten Spieler gering ist. Aber vielleicht kommt ja wieder mal ein "Snacks" raus. :mrgreen:
      spannend finde ich ja dass seit 2000 ca. 150 pro-bowl appearences aus dem pool der UDFA stammten, im vergleich: ca 110 aus den gesamten runden 5-7

      unter anderem darum auch nehme ich mir sehr gerne die zeit zum gucken bei tapes von den UDFA-jungs, ja fast genau so gern wie bei konventionellen picks
    • Petty wurde gecuttet
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Rico.Caballero7 schrieb:

      hier mal nen richtig schöner einblich im die jets FO

      twitter.com/RichEisenShow/status/991794459531726853?s=20
      noch paar gedanken hierzu: der mike der sich dort praesentierte ist freilich nicht 1:1 mike der decision-maker, allerdings war ich dennoch zumindest im ansatz ueberrascht ueber die offenheit, offensichtlich ist es aber auch ein sehr straighter weg und keine gefinkelte kiste gewesen die man da abgezogen hatte, am ende kam etwas vorzeigbares raus sowohl vom ergebnis als auch wie man sich verhalten hatte

      er betont dass er egal wie der outcome gewesen waere, er sich in eine position gebracht hatte wo er mit allen drei outcomes (rosen darnold mayfield) haette leben koennen bzw er genug zurueck bekommen haette was den "slightly overpaid" price rechtfertigt, auch betont er dass dieses "slightly overpaid" ueberaus "skewed" ist da wir von qb reden... und wer mitgelesen hat weiß hier wurde all dies vom einen oder anderen user so oder mit anderen worten beschrieben :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rico.Caballero7 ()

    • Zu ihm wurde im Pats-Thread viel geschrieben rund um den Solder-Abgang wegen der Nachfolger-Diskussion, falls ihr euch einlesen wollt.
      Hat wohl großes Talent, hätte wiederum für die Pats als Drittrundenpick ein Steal sein können! Hat wohl in Training Camp, etc, stark performt. Allerdings hatte er dann Blutgerinnsel in der Lunge, was ihn die ganze Saison außer Gefecht gesetzt hat!
      Eigentlich wurde er nun wieder „cleared to play“ einige Wochen vorm Draft.
      Wieso jetzt der Cut kam, ist eine ungeklärte Frage. Ausnahmsweise hoffe ich, dass es wirklich ein Steal für euch ist und die Pats sich bezüglich seiner Leistungsfähigkeit geirrt haben und ihn nach den Verstärkungen keinen Kaderplatz mehr geben wollten.
      Denn die andere Variante wäre wrsl, dass er einen Rückschlag hatte und das täte mir für den Jungen ungemein leid!
    • TB19 schrieb:

      Zu ihm wurde im Pats-Thread viel geschrieben rund um den Solder-Abgang wegen der Nachfolger-Diskussion, falls ihr euch einlesen wollt.
      Hat wohl großes Talent, hätte wiederum für die Pats als Drittrundenpick ein Steal sein können! Hat wohl in Training Camp, etc, stark performt. Allerdings hatte er dann Blutgerinnsel in der Lunge, was ihn die ganze Saison außer Gefecht gesetzt hat!
      Eigentlich wurde er nun wieder „cleared to play“ einige Wochen vorm Draft.
      Wieso jetzt der Cut kam, ist eine ungeklärte Frage. Ausnahmsweise hoffe ich, dass es wirklich ein Steal für euch ist und die Pats sich bezüglich seiner Leistungsfähigkeit geirrt haben und ihn nach den Verstärkungen keinen Kaderplatz mehr geben wollten.
      Denn die andere Variante wäre wrsl, dass er einen Rückschlag hatte und das täte mir für den Jungen ungemein leid!
      vielen dank für deine anteilnahme und den überaus wegweisenden hinweis ... das mag sich jetzt für so manchen der hier eh alles im blick hat komisch anhören, aber hättest du dies nicht gepostet hätte ich vermutlich nie im patriots forum nachgelesen was hier abgeht, obwohl das so sehr naheliegend wäre in diesem fall - im nachhinein betrachtet ... ich finde es auch schön dass es als patriots fan ein szenario gibt wo man sich für den erfolg des spielers im vermeintlich gegnerischen team freut, vielleicht liegt es daran dass ich nicht aus boston/new jersey komme, aber ich finde es gibt grenzen bei der nicht sympathie von gegnerischen spielern/fans, vorallem im menschlichen bereich ... ich stehe ja brutal auf rivalries, aber wenn es darum geht dass man irgendwem eine verletzung oder so wünscht steige ich schonmal aus ... am liebsten habe ich es wenn mein team ein anderes team auf dem peak besiegt bzw. mein team fair gegen ein anderes team welches sich auf dem peak befindet verliert
    • si.com/nfl/2018/05/16/new-york-jets-sam-darnold-2018-draft

      Ein langer Bericht über Prozess Darnold

      Finde mit guten Einblicken ins scouting
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • Das man für Hackenberg ernsthaft noch was bekommt (auch wenn es nur ein conditional 7th Rounder 2019 ist), hätte ich nicht gedacht. Vielleicht blüht er ja bei Gruden auf...
      "If you aren't going all the way, why go at all?"
      - Joe Namath
    • kann man nur hoffen dass er bei gruden aufblüht - siehe mein letzter beitrag! aber auch darüberhinaus: der pick ist conditional eben auch genau darauf, dass der junge nicht gecuttet wird bzw. ein paar spiele dort spielt

      das bedeutet, dass niemand einen fixen pick geboten hat
    • teddy bridgwater sieht gesund aus und rockt, da nun das training begonnen hat hart und kompetativ zu werden, gehen wir nun in eine zeit wo man das im training gezeigt anfangen kann schön langsam bisschen ernster zu nehmen, 2 sachen stechen dabei heraus: mccown muss sich wohl an die deutlich stärkere DB-unit noch gewöhnen, wurde recht dreckig gepickt von johnson und einem weiteren (name vergessen), darnold sieht nach dem art von rookie aus der uns auch versprochen wurde - nämlich einer der noch zeit brauch.... teddy ist der deutlich beste auf dem feld, sollte er gesund bleiben sollte es recht eindeutig werden

      "Bridgewater was the best quarterback on the field on the first day of the Jets' Organized Team Activities, a promising sign for a guy who had a solid start to his career before a mishap in practice nearly cost him his career. He was fluid in his drop-backs without a trace of a limp. He was smooth on a designed roll-out to his right on one of his nine snaps in 11-on-11 team drills.

      If you didn't know any better, you'd think that he was never injured.

      The true test will be how he responds to getting hit in pre-season games. How his knee responds to contact will be the final test that he'll have to pass to show his new team that he should be the Week 1 starter over Josh McCown and Sam Darnold.
      Make no mistake: My understanding is that Todd Bowles won't hesitate to start Bridgewater over McCown in the season opener A) if the former Vikings starter looks great in the preseason and B) Darnold clearly isn't ready."

      Mehta

      ein wort zu mehta: in der von informationsüberfluss dominierten zeit schaut man dass man alles "cuttet" was nicht ganz kosher ist, ein fehler wie ich finde, ich blocke all das unsinnige aus und nehme überall dort was mit wo was gutes dabei ist, "it's all about information selection"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rico.Caballero7 ()

    • Wir Europäer haben zu dem ganzen Thema glaube ich eine andere Einstellung als die Amerikaner. Die sind ja grundsätzlich erstmal sehr patriotisch veranlagt und werden auch schon ganz anders in diese Richtung erzogen. Und es ist ja auch schlichtweg ihr Land und ihre Hymne. Insofern kann ich viele der Amerikaner verstehen, die damit ein Problem haben, wenn diese Hymne zum Protest genutzt wird. Andererseits leben sie doch alle im "land of the free" und da sollte eben auch eine Meinungsfreiheit gelten.

      Als ich es gestern Abend gelesen habe, dass Johnson die Strafen der protestierenden Spieler einfach zahlen wird, hat mich das auch sehr stolz gemacht.
    • Ja da kann man schon von Glück reden, dass man bei Hack nicht noch was dazu geben musste. Soll er sein Glück bei den Raiders finden. Ich denke auch das Teddy B. in Week 1 unser Starter sein wird sollte das Knie halten. Darnold als Backup und McCown als Mentor und heimlicher QB-Coach :thumbsup:
    • Ich wünsche es Teddy von Herzen, aber sollte sein Knie halten, wäre das für mich eine kleine Sensation. :dafue
      Ich denke, die Vikings hatten doch gutes Background Wissen zu seinem Knie. Irgendwas kann da nicht mehr 100 % ganz sein... Leider :bengal
    • Hab´s gestern auch in den Breaking-News gelesen. Ich finde es immer und immer wieder verwunderlich, wie beknackt die Jungs doch sein müssen... Vor kurzem hat er einen Vertrag über ca. 3 Mio. abgeschlossen und macht dann sowas... Ich kann es einfach nicht verstehen. :madness

      Zumal soll er in den OTA`s (ja ich weiß, OTA´s...) einen guten Eindruck hinterlassen haben und es wurde ihm zugetraut vllt. sogar zu starten... :madfan: