Cleveland Browns Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Du hast wohl schon einen Favoriten wies aussieht. Ich fänds ja lustig wenn Williams, Haley & Jackson sich gegenseitig so richtig auf die Eier gehen aber das Team dummerweise zu talentiert ist und beginnt zu gewinnen. Ich bin auch gar nicht mehr so gegen Hard Knocks. Letztes Jahr konnten sie sich in "Ruhe" vorbereiten, gebracht hats wohl eher wenig. Gebt mir in diesem Jahr wenigstens die komplette Fan-Erfahrung. Dann gibt's sicherlich bereits vor der Season eine Season zum geniessen.
    • Mary Kay Cabot mekdet Haley jetzt fix als OC. Da sie scheinbar dichter an den Haslams und Hue ist als jeder andere wird's so sein. Wobei Hues Pressesprecher, Mike Silver, es ja auch schon bestätigt hatte. Haley ist aber nicht in Mobile.
    • Welcome Mr. Haley, ich wünsche den grösst möglichen Erfolg für Ihre Arbeit bei uns. :thumbsup:
      Willkommen in der Browns Tradition, auf dass diese wieder mit Erfolgen versehen wird.
      Überrasche uns gigantisch !


      So , nun issers also. Naja hätte schlimmer kommen können.
      Ich drücke ihm die Daumen. Feuer wird er mitbringen, das finde ich für das Team gar nicht mal schlecht.


      Get your popcorn ready - Langweilig wird es nicht werden.

      Und wie immer. At least give him the chance to fail. Aber er wird uns positiv überraschen hoffe ich mal.

      Hey Mr Haley: gewöhn DIch an den Dawgpound woof woof woof
      GO Browns
      Nate Ulrich mit ein paar Zeilen. Daraus ein Kurt Warner Zitat
      “If you’re a competitor and you want to win, whether you’re an organization, a head coach or a player, you want a guy like that in your corner. You want a guy like that in your corner. You want a guy like that pushing you every day and taking you to the next level.”
      Cleveland rocks
    • Mike Silver schrieb:

      For those wondering: Hue Jackson aggressively went after Todd Haley as his OC. Because of his regard for Haley's skills he was happy to give him control of the offense. They connected on their visit and did the deal.
    • Hizm schrieb:

      - Senior Bowl
      - Combine
      - Free Agency
      - Visits

      ...dann wird's irgendwann klarer. Aber aktuell ist da gar nichts klar.
      Wobei es schon interessant ist wie prominent sich Josh Allen als möglicher Browns-QB platziert:

      "I want to be the guy that turns around the Cleveland Browns. The guy that does that is going to be immortalized in Cleveland forever." (Quelle)

      Mal eine nette Abwechslung zu den meisten die eher Scheu vor den Browns zeigen ;)

      ----

      Interessant auch: Baker Mayfields offizielle Maße:

      Baker Mayfield measured 6-feet 3/8 and weighed 216 pounds Tuesday at a late weigh-in at the Reese's Senior Bowl.


      Mayfield also took a hand measurement of 9 1/2", a source said. (Quelle)


      Das Baker Mayfield kein Riese ist war klar - das seine Hände aber doch halbwegs NFL-Maße haben - wenn auch am unteren Level ist wichtig für seinen Draft-Stock. Hand-Size ist ja im kalten Norden durchaus relevant. Und auch spannend das Mayfield mit 216 Pfund in einer Liga mit Darnold und Rosen spielt, obwohl er deutlich kleiner ist. Diese "Kompaktheit" kann in Sachen verletzungsanfälligkeit durchaus noch relevant werden.
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.
    • Zwar schon im "Neuvorstellungs-Thread" vorgestellt, aber hier möchte ich auch nochmal ein Extra-Hallo in die Runde werfen! :xywave:

      Ich verfolge das Forum jetzt seit ca. einem halben Jahr und finde es wirklich top, wie hier in den Browns-Themen diskutiert wird. Anlaufstelle Nummer 1 im deutschsprachigen Raum. Vielen Dank dafür. Freue mich auf viel weiteren Input und spannende Diskussionen :thumbup: Und vor allem auf eine spannende Zeit, die uns alle hoffentlich erwarten wird.
    • Die Grösse von Josh Allen zusammen mit seinger Mobilität ist schon beeindruckend. Ob du ein guter QB bist hat aber damit primär nix zu tun. Es hilft aber natürlich in einigen Sparten des Jobs.
      Wenn man mal die angegeben Grössen der "Top"" QB`s umrechnet in cm, sieht das wiefolgt aus:

      Die Angaben sind bis jetz nur von Allen und Mayfield gemessen, Darnold und Rosen werden meist als 6-4 gelistet. Die werden dann wohl irgendwo zwischen 6-3 und 6-5 landen.

      Josh Allen 6-4 (7/8) = 195.26 cm
      Josh Rosen 6-4 = 193 cm
      Sam Darnold 6-4 = 193 cm
      B. Mayfield 6-0 (3/8) = 183.83 cm

      Also wird der Unteschied zwischen Mayfield und den anderen bei etwa 8-12 cm liegen schlussendlich.

      Jimmy G. misst z. Bsp. 188,5 cm, also nur 5cm grösser als Mayfield und Hände hatte der nur 9 inches grosse, ganz und gar nicht ideal.

      Nehmen würde den aber mittlerweile jeder. Alle neigen dazu sich in den möglichen Überflieger, der alles hat, zu vergucken und das ist auch normal. Gut möglich, dass die Browns Rosen oder Darnold ziehen und Josh Allen in 3-5 Jahren für 10 Jahre die Browns mit den Broncos in jedem AFCCG in die Pfanne haut. Wenn der QB den man daftet nicht völlig busted hat man aber nichts falsch gemacht. Man hat seinen QB gewählt mit dem man arbeiten möchte, solange man den an 1 zieht. Ob der nun 1,83 oder 1,95 gross ist und eine 4.5 40 Time hat oder 5.0. Wie sich die Prospects entwickeln ist einfach nur schwer vorherzusagen und hat zu viele Abhängigkeiten.
      Wenn Dorsey schliesslich meint er sieht Allen nach 1-2 Jahren Smith(evtl.) als die beste Option (mit risk/reward Abschätzung) dann ist das so. Ich bin schwer davon überzeugt, dass in dieser Offseason wirklich zum ersten mal wieder alles unternommen wird um nächstes Jahr so viele Wins wie möglich zu holen. Klar, es kann immernoch schief gehen. Man könnte gezwungen sein Bradford zu holen, weil sonst keiner will/kann. Bradford kann sich sein Knie erneut verletzen und schon spielt dann wieder Kizer /Rookie. Aber ich denke im Vergleich zu den letzten Jahren ist wirklich der unbedingte Wille da, die Sache richtig aufzugleisen.
      Ich bin momentan auch noch auf dem Darnold leicht vor Rosen und Mayfield Dampfer. Meine Meinung ändert sich vielleicht auch noch aber bei all denen wäre ich kommentarlos einverstanden. Wohl sogar auch bei Allen, wenn die passende FA Option dabei ist. Es wird sicherlich noch interessant und dann auch spannend wie sich die ganze QB Klasse entwickelt wenn sie in die Liga kommen. Da sind noch einige dabei, die in 3-5 Jahren die nächsten Jimmy G`s sein könnten.
    • Hizm schrieb:

      Mir kommt Lamar Jackson in den Diskussionen bisher viel zu kurz. Im richtigen System wird der was ganz besonderes.
      Genau das hat er aber bei den Browns eher nicht. Zumindest sehe ich ihn mit der aktuellen Coaching-Situation nicht wirklich bei uns...

      Aber du hast recht - seine Name fällt nach zwei richtig starken Saisons erstaunlich selten. Einige raten ihm ja sogar sich eine Perspektive als WR zu überlegen...dafür hat er aus meiner Sicht eine zu starke Entwicklug als Passer genommen in Louisville...
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.
    • Basti86 schrieb:

      Zwar schon im "Neuvorstellungs-Thread" vorgestellt, aber hier möchte ich auch nochmal ein Extra-Hallo in die Runde werfen! :xywave:

      Ich verfolge das Forum jetzt seit ca. einem halben Jahr und finde es wirklich top, wie hier in den Browns-Themen diskutiert wird. Anlaufstelle Nummer 1 im deutschsprachigen Raum. Vielen Dank dafür. Freue mich auf viel weiteren Input und spannende Diskussionen :thumbup: Und vor allem auf eine spannende Zeit, die uns alle hoffentlich erwarten wird.
      Herzlich willkommen , Basti ! Bitte angeregt mitposten !

      :bier:
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Mike09 schrieb:

      Hizm schrieb:

      Mir kommt Lamar Jackson in den Diskussionen bisher viel zu kurz. Im richtigen System wird der was ganz besonderes.
      Genau das hat er aber bei den Browns eher nicht. Zumindest sehe ich ihn mit der aktuellen Coaching-Situation nicht wirklich bei uns...
      Aber du hast recht - seine Name fällt nach zwei richtig starken Saisons erstaunlich selten. Einige raten ihm ja sogar sich eine Perspektive als WR zu überlegen...dafür hat er aus meiner Sicht eine zu starke Entwicklug als Passer genommen in Louisville...

      Zumal die Experten ihm in der Pocket ne markant positive Entwicklung bescheinigen und sagen wo man einmal so deutlich Progress sieht, geht auch noch mehr.
      Klar, ob er jetzt speziell für die aktuellen Browns was wäre...aber wenn man z.B. nen Cousins holt, fände ich ihn als Entwicklungsobjekt super, falls er, für mich unverständlich, aus der ersten Runde fallen würde.
    • QB´s :
      Man sollte die Position nicht "overscouten" , das gilt gerade für Dinge wie die Handgröße...speziell beim Thema "Größe" sollte man seit Wilson aufpassen, das man das nicht zuletzt noch als "Ausschlußkriterium" heranzieht.
      Die Größe der Hände, na ja, immer das AFCN -Argument , schon klar - allerdings herrscht in Seattle auch nicht immer gerade Sonnenschein.....;)
      Ich weiß noch gut , wie der Whisperer mit dem Wassereimer hinter Wentz stand und den Ball "wässerte" .......nuff said.

      Hier mal eine Liste der Fumbles der "Top-60 season 2017" , da wird die Handgröße ja oft als mitentscheident angeführt.....:

      teamrankings.com/college-football/player-stat/fumbles

      Richtig , Mayfield - nur mal als Beispiel - fehlt.
      3 Fumbles ( 0 Fumbles lost).......

      Der 2017er-Pool liest sich vielversprechend , keine Frage :
      Rosen , Darnold, Mayfield, Jackson , Mayfield , Allen..........das ist Material , wo sich der ein.- oder andere zum Star entwicklen könnte und wahrscheinlich auch wird.
      Die Personalie Dorsey stimmt mich beim Thema QB milde , das könnte klappen .Daumen drücken , future signal-caller draften, Smith oder Cousins holen.
      Next stop : Winning.
      Period ! :mrgreen:
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von drew11 ()

    • drew11 schrieb:

      Der 2017er-Pool liest sich vielversprechend , keine Frage :
      Rosen , Darnold, Mayfield, Jackson , Mayfield , Allen..........das ist Material , wo sich der ein.- oder andere zum Star entwicklen könnte und wahrscheinlich auch wird.

      Wenn man jetzt zynisch oder gemein wäre, könnte man natürlich sagen, dass die Browns, sofern sie einen davon wirklich holen, wahrscheinlich wieder den einzigen erwischen der floppen wird :eek: Aber das machen wir ja nicht :rolleyes:

      Aber mal ernsthaft, ich bin wirklich gespannt was die Browns da in den nächsten Wochen/Monaten machen. Sie haben im Prinzip ja wirklich alle Möglichkeiten auf der Pos., aber genau das ist vielleicht auch gleich wieder das Problem :paelzer:
    • Charger schrieb:

      drew11 schrieb:

      Der 2017er-Pool liest sich vielversprechend , keine Frage :
      Rosen , Darnold, Mayfield, Jackson , Mayfield , Allen..........das ist Material , wo sich der ein.- oder andere zum Star entwicklen könnte und wahrscheinlich auch wird.
      Wenn man jetzt zynisch oder gemein wäre, könnte man natürlich sagen, dass die Browns, sofern sie einen davon wirklich holen, wahrscheinlich wieder den einzigen erwischen der floppen wird :eek: Aber das machen wir ja nicht :rolleyes:

      Lustigerweise, wobei wohl eher traurigerweise, schoss mir das auch schon mal für einen kurzen Moment durch den Kopf :/ Aber den Gedanken habe ich natürlich ganz schnell wieder verworfen.

      Da schwimmen sehr viele gute Fische im QB-Teich. Müssen wir uns nur den richtigen angeln. Meine Tendenzen gehen Richtung Darnold oder Rosen.
    • Braucht man denn 12 Picks oder würde es Sinn machen, wenn man davon lieber höhere bekommt?

      Von außen würde ich sagen, man kann gerne einen QB draften. Dann hat man Kizer aber schon wieder "verschenkt". Damit das nicht mit einem neuen wieder passiert, sollte man einen soliden Veteran holen, der wenig Spiele verliert, sondern konstante Leistungen bringt, sichere Drives spielt und wenig Turnover produziert. Dahinter dann 2 Jahre lernen lassen.
      Denn nach Manziel, Kessler, RG3, Hogan, Kizer braucht es da mal Stabilität, einen der die Mannschaft führen kann und vorangeht. Eine stabile Persönlichkeit mit Erfahrung. Sobald dann mit den vielen Picks und dem Talent das Gerüst steht, kann der eingelernt Quarterback das Team eher tragen.
      So zumindest mal meine Theorie.
      Aber wenn man wieder einen Rookie/Sophomore starten lässt, könnte das wieder vogelwild werden.
      Und das kann selbst ich nicht mehr mit ansehen. Das schreit ja dann beinahe nach einem neuen Film mit Kevin Costner, aber noch mehr im Genre "Drama".
    • Gefühlt wäre m.E. der Darnold die beste Lösung. Der Rosen mag u.U. ja auch sehr gut sein, aber aufgrund einiger seiner Äußerungen/Off-Field Verhalten bzw. wohl z.T. fragwürdigen Reputation (Leadership usw.) wäre er für ein doch eher fragiles Team wie die Browns eher ungeeignet.
    • Adam Caplan schrieb:

      #Browns announced Todd Haley as OC as well as Amos Jones as special teams coordinator and Freddie Kitchens as running backs/associate head coach.
      Zwei Namen waren ja schon bekannt. Kitchens kommt überraschend.
    • Man kann ja von Grossi halten was man will, aber wo er 100 % recht hat , da hat er recht .

      Haley / Jackson / Playcalling :

      To say that Jackson was a tad overwhelmed on game days is an understatement.
      He was so pre-occupied with living up to his reputation as a creative play-caller and quarterback “whisperer” that he lost sight of the situational things that win and lose games.

      Überfordert , planlos , völlig auf dem falschen Dampfer. Schlecht. Ganz einfach schlecht.

      Man kann nur hoffen , das alles besser wird - umso mehr man Jackson entbindet ( "entlastet" ) / beschneidet ( "Hilfe zur Seite stellt" ) und entmachtet ( "GM who is a football guy " ) , umso größer dürfte die Hoffnung sein.
      Und in diesem Fall ist es mir egal, was Joe Thomas auf einer seiner mittlerweile unzähligen social-media Plattformen dazu zum besten gibt........
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Brent Sobleski schrieb:

      Here's my thought on the Todd Haley hire: Either it's going to be a great addition and the Browns offense will take off under his direction, or the mix of attitudes found within the coaching staff will cause the team to implode. One extreme or the other. No in-between.
      Hopp oder topp. Gefällt mir. Wir haben nichts zu verlieren.
    • Sollen wir Haley einen Bell 2.0 zur Verfügung stellen?
      ;)
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • drew11 schrieb:

      QB´s :
      Man sollte die Position nicht "overscouten" , das gilt gerade für Dinge wie die Handgröße...speziell beim Thema "Größe" sollte man seit Wilson aufpassen, das man das nicht zuletzt noch als "Ausschlußkriterium" heranzieht.
      Die Größe der Hände, na ja, immer das AFCN -Argument , schon klar - allerdings herrscht in Seattle auch nicht immer gerade Sonnenschein.....;)
      Ich weiß noch gut , wie der Whisperer mit dem Wassereimer hinter Wentz stand und den Ball "wässerte" .......nuff said.
      Russell Wilson hat übrigens absurd große Hände für seine Körpermaße (10 1/4", Quelle)

      Aber du hast recht. Es geht eher um "checking the boxes" - und genau das ist bei Mayfield für mich gegeben, da er weder winzige Hände noch zu skinny ist. Damit ist 0,0 zu seiner NFL-Karriere vorhergesagt.

      Genau das wird während der Combine auch noch für die anderen QB´s gelten.

      Mit Measurements kannst du maximal sagen was problematisch werden könnte...
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.
    • Ich bin ja nicht der größte QB Evaluator unter den Mock Draftern (wobei ich mit Stafford und Goff schon nicht so schlecht gepickt hab :D ), aber für mich geht nichts über Baker Mayfield. Das ist so wie letztes Jahr im Draft Process DeShaun Watson zerpflückt wurde. Klar muss er erstmal wieder gesund werden und sich weiter entwickeln bevor ich ihn zu sehr lobe, aber irgendwie hat man das Gefühl, dass manche Spieler einfach durch eine ungünstige Konstellation Fallen und nachher fragt sich jeder: Wie konnte das passieren? Und ich predicte mal das gleiche bei Baker Mayfield
    • Bei Baker gibt es für mich außerhalb des QB-Spiels an sich zu viele Fragezeichen. Ein Deshaun Watson wurde nie verhaftet oder hat sich gar dagegegen gewehrt. Ein Deshaun Watson hat nie seine Gegner vorgeführt, sich an den Schritt gegriffen, das 'Choking' Sign gemacht, eine Flagge ins Feld gesteckt etc. pp. (Ich gebe zu, dass ich auch deswegen gejubelt habe, als er kleinlaut an der Seitenline das Ausscheiden seiner Sooners miterleben musste). Für einen QB macht er mir viel zu viel Show. In der NFL kommt er damit nicht durch. Hat er Fähigkeiten? Unbestritten, aber die sind bei allen anderen Kandidaten auch vorhanden. Auch Manziel hatte Fähigkeiten...
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • aikman schrieb:

      Bei Baker gibt es für mich außerhalb des QB-Spiels an sich zu viele Fragezeichen. Ein Deshaun Watson wurde nie verhaftet oder hat sich gar dagegegen gewehrt. Ein Deshaun Watson hat nie seine Gegner vorgeführt, sich an den Schritt gegriffen, das 'Choking' Sign gemacht, eine Flagge ins Feld gesteckt etc. pp. (Ich gebe zu, dass ich auch deswegen gejubelt habe, als er kleinlaut an der Seitenline das Ausscheiden seiner Sooners miterleben musste). Für einen QB macht er mir viel zu viel Show. In der NFL kommt er damit nicht durch. Hat er Fähigkeiten? Unbestritten, aber die sind bei allen anderen Kandidaten auch vorhanden. Auch Manziel hatte Fähigkeiten...
      Die Aussage finde ich aber schon etwas zu einfach.

      Macht Cam Newton keine Show? Wurde dennoch MVP.

      Will man nur noch Mainstream QB´s in der Liga die die immer gleichen Sätze herunterbeten? Nein.

      Klar wurde Mayfield verhaftet...mit 21 Jahren. Und ist seitdem sauber. So what?

      Im Sooners-Team war er keine negative Ablenkung in 2017. Da hört man eher sehr viel positives über seine Leaderfähigkeiten. Man kann starke Persönlichkeiten immer schnell negativ bewerten. Ähnlich wie bei Rosen. Aber keiner spricht negativ über Darnold, der sogar öffentlich zugab Probleme mit dem Selbstbewusstsein zu haben.

      Dann habe ich viele lieber einen QB im Team der nach Außen aneckt, aber im Team der absolute Leader ist statt dem stillen Mäußchen, der nach außen everybodys Darling ist, aber eigentlich ein geringes Selbstbewusstsein hat.
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.
    • Cam Newton macht doch auch viel Show und hat auch außerhalb des Feldes kein unbeschriebnes Blatt. Hat ihn trotzdem nicht gehindert MVP zu werden und einen SB zu spielen.

      Würde deswegen nicht sagen er kommt damit in der NFL nicht durch. Nur muss halt die Leistung einigermaßen sein. Sonst siehe Manziel.

      Edit: Da war Mike09 ein paar Sekunden mit dem Newton Beispiel schneller :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dagobert ()