Cleveland Browns Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • CB Simeon Thomas is the definition of a "traits" pick:

      6-3 1/2, 190 pounds
      35 1/4 arms
      4.46 40-yd dash, 39" vert, 11'03" broad, 7.00 3-cone

      Mal ganz im Ernst : Hat irgendjemand was von dePodesta gehört die letzten Tage?
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Und mit #188 CB/S Simeon Thomas.

      Einer ziemlich unbekannter den man aber persönlich in Berea vorspielen ließ. Klingt für mich nach Development auf Safety...

      Der DB-Room platzt aber auch aus allen Nähten...
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.
    • Also doch :
      #Browns head coach Hue Jackson said they could move Joel Bitonio to left tackle.

      Deswegen auch Corbett realitiv früh : Guard mit Tackle - Erfahrung.

      Damit (Bitonio) habe ich fast gerechnet
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • #Browns Hue Jackson on RB Nick Chubb: I see an AFC North back.

      Stimmt. Wenn das Knie wirklich hält haben wir Fournette - Kaliber.

      Wie auch immer, ich drücke alles was ich habe. Nicht nur die Daumen.
      :mrgreen:
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • drew11 schrieb:

      Mike09 schrieb:

      drew11 schrieb:

      WR Damion Ratley had average tape, but the testing numbers were elite at 6016 and 196 pounds: 4.39 40-yd, 1.54 10-yd, 38" vert, 6.92 3-cone #Browns

      SPARQ.
      Der Sashi Brown Gedächtnis - pick.
      Ricardo Louis und Rashaad Higgins sollten ihre Koffer in Berea besser nicht auspacken...WR-Room damit wie erwartet nahezu komplett neu in 2018...ich finds gut.
      Camp - battle. Hat noch nie geschadet.

      Wie sagt man so schön „Konkurrenz belebt das Geschäft“!
    • Kurzfazit zu Day 3:

      Mehr als zufrieden. Mit Callaway in First-Round-Talent, welches jetzt der Coaching Staff zum Profi machen muss. Genard Avery ein toller LB in diesen späten Runden, der den erhofften Depth auf LB bringt. Und dann zweimal Roulette mit SPARQ. I like it - sogar einen Tick mehr als Day 2, einfach weil hier der Value eher stimmt.

      Jetzt nach Hue´s PK macht Corbett mehr Sinn. Man wird die O-Line komplett austesten, da ist ein versatile O-Liner schon sinnvoll. Würde mich nicht wundern wenn er startet auf LG nachdem Bitonio auf LT steht.
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.
    • @drew11 Du hast Recht. Nach ein bisschen googeln, fällt einem auf, dass die Browns einen Haufen Typen mit mehr als ein bisschen Gras Issues gedraftet haben. Wie gesagt, ich kannte die meisten gar nicht mehr...Vor allem auf die Domestic Violence Geschichten habe ich null Bock. Hill kann der beste WR aller Zeiten sein, so jemandem gönne ich auch jede zweite Chance, will aber nicht sein Fan sein müssen. Einem Typen der eine schwangere Frau stranguliert zujubeln? Auf keinen Fall. Selbst die Accusations lassen bei mir nen extrem faden Beigeschmack. Ich liebe das Spiel von BigBin, aber selbst wenn er 5 SB für die Browns gewonnen hätte, müsste ich bei jeder PK immer an die armen Mädels und die off duty Polizei Bodyguards denken und das Gemauschele in der Polizeiarbeit in der Fallaufklärung...da verliere ich lieber. insofern würde ich Gordons Issues nicht in einen Topf mit den anderen Deppen werfen wollen...
      #HeeHee
    • OttoMatic schrieb:

      @drew11 Du hast Recht. Nach ein bisschen googeln, fällt einem auf, dass die Browns einen Haufen Typen mit mehr als ein bisschen Gras Issues gedraftet haben. Wie gesagt, ich kannte die meisten gar nicht mehr...Vor allem auf die Domestic Violence Geschichten habe ich null Bock. Hill kann der beste WR aller Zeiten sein, so jemandem gönne ich auch jede zweite Chance, will aber nicht sein Fan sein müssen. Einem Typen der eine schwangere Frau stranguliert zujubeln? Auf keinen Fall. Selbst die Accusations lassen bei mir nen extrem faden Beigeschmack. Ich liebe das Spiel von BigBin, aber selbst wenn er 5 SB für die Browns gewonnen hätte, müsste ich bei jeder PK immer an die armen Mädels und die off duty Polizei Bodyguards denken und das Gemauschele in der Polizeiarbeit in der Fallaufklärung...da verliere ich lieber. insofern würde ich Gordons Issues nicht in einen Topf mit den anderen Deppen werfen wollen...
      CSI Browns wird das schon richten. Mit Sheriff Dorsey und den Agenten Jackson, Haley und Williams. Im Ernst: Entweder ist Dorsey wirklich so ein harter Hund und bügelt sowohl intern als auch extern das Image gerade, oder ist neben Hue der nächste Egoschaumschläger in the making. Ich hoffe auf Ersteres und bin auf Zweiteres vorbereitet. Die frühen Phasen der FA waren begeisternd und das Gefühl hat seitdem stark nachgelassen und bei mir nach der Draft ein Zwischentief erreicht. Bei einem OBJ Trade hatte jeder auf die Gruppendynamik mit Gordon hingewiesen und dann holen wir uns über die Draft das gleiche Potential ohne bisherigen Leistungsnachweis auf den Roster. Wir stellen die Skillpositions (berechtigterweise) auf den Kopf. Dann aber konsequent. Entweder Barkley oder sonst die Defense mit Chubb aufwerten. Für mich ist die Draft das Wunder von der Brot und Fischevermehrung. Die Analytics wurden auch befriedigt.
    • Martin Avarro schrieb:

      OttoMatic schrieb:

      @drew11 Du hast Recht. Nach ein bisschen googeln, fällt einem auf, dass die Browns einen Haufen Typen mit mehr als ein bisschen Gras Issues gedraftet haben. Wie gesagt, ich kannte die meisten gar nicht mehr...Vor allem auf die Domestic Violence Geschichten habe ich null Bock. Hill kann der beste WR aller Zeiten sein, so jemandem gönne ich auch jede zweite Chance, will aber nicht sein Fan sein müssen. Einem Typen der eine schwangere Frau stranguliert zujubeln? Auf keinen Fall. Selbst die Accusations lassen bei mir nen extrem faden Beigeschmack. Ich liebe das Spiel von BigBin, aber selbst wenn er 5 SB für die Browns gewonnen hätte, müsste ich bei jeder PK immer an die armen Mädels und die off duty Polizei Bodyguards denken und das Gemauschele in der Polizeiarbeit in der Fallaufklärung...da verliere ich lieber. insofern würde ich Gordons Issues nicht in einen Topf mit den anderen Deppen werfen wollen...
      CSI Browns wird das schon richten. Mit Sheriff Dorsey und den Agenten Jackson, Haley und Williams. Im Ernst: Entweder ist Dorsey wirklich so ein harter Hund und bügelt sowohl intern als auch extern das Image gerade, oder ist neben Hue der nächste Egoschaumschläger in the making. Ich hoffe auf Ersteres und bin auf Zweiteres vorbereitet. Die frühen Phasen der FA waren begeisternd und das Gefühl hat seitdem stark nachgelassen und bei mir nach der Draft ein Zwischentief erreicht. Bei einem OBJ Trade hatte jeder auf die Gruppendynamik mit Gordon hingewiesen und dann holen wir uns über die Draft das gleiche Potential ohne bisherigen Leistungsnachweis auf den Roster. Wir stellen die Skillpositions (berechtigterweise) auf den Kopf. Dann aber konsequent. Entweder Barkley oder sonst die Defense mit Chubb aufwerten. Für mich ist die Draft das Wunder von der Brot und Fischevermehrung. Die Analytics wurden auch befriedigt.
      Also nicht begeistert. Warten wir die Pre-Season ab, da kann man eine erste Einschätzung bekommen.


      Grundsätzlich bin ich, obwohl kein Fan, doch mehr als gespannt, wie ihr euch schlägt. Und wünsche euch endlich ma alles Gute. :)
    • Nach dem ersten Rutsch der UDFA´s sind auch zwei durchaus interessante Spieler dabei:

      • OT Desmond Harrison - West Georgia - 6-6, 292 lbs. (Source)
      • OL Erick Wren - Oklahoma - 6-2, 308 lbs. (Source)


      Das Harrison undraftet geht hatte ich nicht erwartet. Rein sportlich gesehen hatte ich ihn in der 5.Runde gesehen. Gute Addition.

      Dazu der Starting-Center von Baker Mayfield.
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.
    • Kleine, aber interessante Randnotiz: Wer ist so Mentor von WR Antonio Callaway während der Draft-Vorbereitungen? Kein anderer als Antonio Brown (Quelle)
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.
    • Mike09 schrieb:

      Kleine, aber interessante Randnotiz: Wer ist so Mentor von WR Antonio Callaway während der Draft-Vorbereitungen? Kein anderer als Antonio Brown (Quelle)
      Man kann wirklich nur das Beste hoffen.
      Über das sportliche Talentlevel gibt es nichts zu diskutieren...
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Wie ich das jetzt bis September aushalten soll hat mir übrigens noch keiner erklärt /analysiert /gescoutet.....

      Jesus, wegen mir könnte es direkt morgen losgehen.... :P
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Bzgl Callaway: Ich hoffe sehr, das ihn der Draft gepusht hat und einen zusätzlichen Motivationsschub gab. Wenn es „nur“ ums kiffen geht, dann finde ich das ehrlich nicht so wild, die anderen Dinge, die man so über ihn liest, finde ich aber absolut nicht vertretbar.

      Kann man nur hoffen, das er sauber bleibt. Ich würde nämlich viel lieber Schlagzeilen über seine Aktivitäten auf dem Feld statt vom Drumherum lesen!
    • Basti86 schrieb:

      Bzgl Callaway: Ich hoffe sehr, das ihn der Draft gepusht hat und einen zusätzlichen Motivationsschub gab. Wenn es „nur“ ums kiffen geht, dann finde ich das ehrlich nicht so wild, die anderen Dinge, die man so über ihn liest, finde ich aber absolut nicht vertretbar.

      Kann man nur hoffen, das er sauber bleibt. Ich würde nämlich viel lieber Schlagzeilen über seine Aktivitäten auf dem Feld statt vom Drumherum lesen!
      Ich will mich nicht groß in eure Euphorie einmischen, aber auch wenns "nur" Kiffen ist, würde mir ehrlich gesagt Sorgen machen, dass jemand bei der Combine positiv testet. Das ist eben einer der wirklich ganz wenigen Offseason-Termine, an denen jeder davon ausgehen kann, dass er da getestet wird oder auffallen kann. Selbst wenn man es als Spieler nicht weiß, der Agent wird es einem mitteilen, dass man in den Wochen vorher vielleicht mal darauf verzichten sollte. Dass er trotzdem durchgerasselt ist, wirkt auf mich, als ob er nichts aus seiner Vergangenheit gelernt hätte. Die Ausrede mit der Schmerzbehandlung kann er ja mit seiner Suspendierung kaum bringen. Bei dem späten Pick ist das Investment natürlich überschaubar, aber ich würde das Talent erst feiern, wenn er es auch in einem zählenden Spiel aufs Feld schafft.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • IMG_20180429_213018.jpg

      .... "all clear on the Cleveland Browns battlefront"
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Habe es in einem anderen Thread schon geschrieben: ich finde euren Draft wirklich gelungen. An #1 & #4 Mayfield und Ward ist natürlich mutig, aber meiner Meinung nach passen beide mit ihrer Leaderahip Mentalität hervorragend zu den "neuen" Browns. Auch von Antonio Callaway bin ich begeistert, all der Off Field Issues zum Trotz. Der Typ kann ein richtig starker Receiver werden. Genau wie Nick Chubb hat der für mich Round 1 - Talent.

      Mir bleibt nur zu sagen: Chapeau, liebe Browns! :)
    • Von Kelce Jr. schrieb:

      Habe es in einem anderen Thread schon geschrieben: ich finde euren Draft wirklich gelungen. An #1 & #4 Mayfield und Ward ist natürlich mutig, aber meiner Meinung nach passen beide mit ihrer Leaderahip Mentalität hervorragend zu den "neuen" Browns. Auch von Antonio Callaway bin ich begeistert, all der Off Field Issues zum Trotz. Der Typ kann ein richtig starker Receiver werden. Genau wie Nick Chubb hat der für mich Round 1 - Talent.

      Mir bleibt nur zu sagen: Chapeau, liebe Browns! :)
      Da du dich ja in Bezug auf Madden 19 ebenfalls auf die Browns freust frage ich - bei soviel Freude - einfach mal ganz direkt :

      Willst du nicht endgültig zu uns an Bord kommen? :mrgreen:

      Tickets für den Browns Bandwagon sind bei Mike09 erhältlich.
      Einfach via PN anschreiben...

      :thumbsup:
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • So...mein kleiner Draft-Recap und Grades nach allen 3 Tagen:

      Day 1: A-

      Baker Mayfield war mein Top-QB dieser Class und wird mit seiner Einstellung die Franchise prägen - hoffentlich positiv. Aber es sind diese Spieler die unsere Browns brauchen. Statt Bradley Chubb hat man CB Denzel Ward geholt - ein Pick mit dem ich sehr gut leben kann, da er unsere Secondary massiv aufwertet.

      Day 2: C

      Mit etwas Abstand freue ich mich auf die sportliche Upside von RB Nick Chubb. Unser RB-Trio um Hyde, Chubb und Duke sollte reichlich wirbeln. Ich erwarte da hohe Production des Trios, man hat hier massiv investiert. Corbett ist aktuell schwer zu graden. Ich hatte ihn als 3rd-Rounder, da fühlt es sich schon sehr nach Reach an - zumal seine Position mehr als fraglich ist. Als Tackle wird es schwer - und genau das war der Need. Wenn Bitonio auf LT funktioniert und Corbett sich als LG etabliert kann das aber ein guter Pick werden. Chad Thomas ist der Pick den ich am wenigsten verstehe. Hue und Dorsey loben sein Run-Stopping. Mag dann eine gute Ergänzung zu Ogbah sein. Aber da waren auf meinem Board locker 4 DE´s drauf die ich lieber bei uns gesehen hätte. Insgesamt ein Tag der das Gefühl vermittelt Chancen liegen gelassen zu haben und zu sehr nach Need gepicked zu haben.

      Day 3: A-

      Ich liebe weiter den Callaway-Pick. So viel Upside in Runde 4 und die perfekte Ergänzung unseres WR-Corps. Alles Off-Field bleibt den Coaches überlassen. Ich habe da ein richtig gutes Gefühl. LB Avery der nächste bockstarke Pick. Ich hatte mich schon gefragt wann wir hier endlich einen der spannenden LB picken. Avery hat ebenfalls viel Potential und dürfte schon zeitnah Snaps in der Rotation sehen. Mit den Height-Weight-Speed-Prospect kann ich leben. Hier durfte sicherlich DePodesta etwas mitmischen mit seinen Analytics-Guys.

      UDFA: C+

      OT Desmond Harrison freut mich, dem räume ich gute Roster-Chancen ein. Ansonsten bisher seeehr unspektakulär. Da hatten wir unter Sashi mehr spannende Prospects geangelt...

      Fazit: B

      Ohne den starken Day 3 wäre ich wohl etwas resigniert gewesen. Man hatte irre viel Kapital. Eigentlich MUSST du dann der große Gewinner des Drafts sein. Davon liest man nirgends und auch mein Fazit ist geteilt. Natürlich ist es immer brutal schwer so früh Einschätzungen abzugeben, aber die Reaches an Day 2 müssen sich schon beweisen. Aber am Ende gilt: Wenn Baker Mayfield uns auf die Gewinner-Straße führt hat Dorsey alles richtig gemacht. :bier:
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mike09 ()

    • Mike09 schrieb:

      So...mein kleiner Draft-Recap und Grades nach allen 3 Tagen:

      Day 1: A-

      Baker Mayfield war mein Top-QB dieser Class und wird mit seiner Einstellung die Franchise prägen - hoffentlich positiv. Aber es sind diese Spieler die unsere Browns brauchen. Statt Bradley Chubb hat man CB Denzel Ward geholt - ein Pick mit dem ich sehr gut leben kann, da er unsere Secondary massiv aufwertet.

      Day 2: C

      Mit etwas Abstand freue ich mich auf die sportliche Upside von RB Nick Chubb. Unser RB-Trio um Hyde, Chubb und Duke sollte reichlich wirbeln. Ich erwarte da hohe Production des Trios, man hat hier massiv investiert. Corbett ist aktuell schwer zu graden. Ich hatte ihn als 3rd-Rounder, da fühlt es sich schon sehr nach Reach an - zumal seine Position mehr als fraglich ist. Als Tackle wird es schwer - und genau das war der Need. Wenn Bitonio auf LT funktioniert und Corbett sich als LG etabliert kann das aber ein guter Pick werden. Chad Thomas ist der Pick den ich am wenigsten verstehe. Hue und Dorsey loben sein Run-Stopping. Mag dann eine gute Ergänzung zu Ogbah sein. Aber da waren auf meinem Board locker 4 DE´s drauf die ich lieber bei uns gesehen hätte. Insgesamt ein Tag der das Gefühl vermittelt Chancen liegen gelassen zu haben und zu sehr nach Need gepicked zu haben.

      Day 3: A-

      Ich liebe weiter den Callaway-Pick. So viel Upside in Runde 4 und die perfekte Ergänzung unseres WR-Corps. Alles Off-Field bleibt den Coaches überlassen. Ich habe da ein richtig gutes Gefühl. LB Avery der nächste bockstarke Pick. Ich hatte mich schon gefragt wann wir hier endlich einen der spannenden LB picken. Avery hat ebenfalls viel Potential und dürfte schon zeitnah Snaps in der Rotation sehen. Mit den Height-Weight-Speed-Prospect kann ich leben. Hier durfte sicherlich DePodesta etwas mitmischen mit seinen Analytics-Guys.

      UDFA: C+

      OT Desmond Harrison freut mich, dem räume ich gute Roster-Chancen ein. Ansonsten bisher seeehr unspektakulär. Da hatten wir unter Sashi mehr spannende Prospects geangelt...

      Fazit: B

      Ohne den starken Day 3 wäre ich wohl etwas resigniert gewesen. Man hatte irre viel Kapital. Eigentlich MUSST du dann der große Gewinner des Drafts sein. Davon ließt man nirgends und auch mein Fazit ist geteilt. Natürlich ist es immer brutal schwer so früh Einschätzungen abzugeben, aber die Reaches an Day 2 müssen sich schon beweisen. Aber am Ende gilt: Wenn Baker Mayfield uns auf die Gewinner-Straße führt hat Dorsey alles richtig gemacht. :bier:
      Lieber Mike,

      Ich bin froh das du diesen Beitrag verfasst hast denn ich teile die Meinung in deinem Beitrag komplett! Bin mit etwas Abstand sehr zufrieden mit runde 1&3 lediglich die Pucks von corbet und Thomas kann ich genau wie du nicht ganz nachvollziehen... ich denke aber das ist erst der Anfang der neuen Browns und das Dorsey hier einen guten Anfang gemacht hat mit Free Agency und Draft.... ich denke dieses Jahr wird das Team schon ein anderes Gesicht zeigen und mit dem nächsten Draft dann wirklich ein Team sein mit dem man rechnen sollte für die Zukunft.

      Ich bin auch gespannt ob jetzt auf dem Free Agenc Markt noch was passiert wenn sich gute Chancen ergeben.

      VG Sascha
    • Kaum habe ich mein persönliches Review fertig entdecke ich das von PFF. Das finde ich auch ziemlich spannend:

      1 (1) Baker Mayfield, QB, Oklahoma, 94.8
      1 (4) Denzel Ward, CB, Ohio State, 91.4
      2 (33) Austin Corbett, G/C, Nevada, 84.0
      2 (35) Nick Chubb, RB, Georgia, 87.6
      3 (67) Chad Thomas, Edge, Miami (Fla.), 83.9
      4 (105) Antonio Callaway, WR, Florida, 77.7* (in 2016)
      5 (150) Genard Avery, LB, Memphis, 82.4
      6 (175) Damion Ratley, WR, Texas A&M, 77.1
      6 (188) Simeon Thomas, CB, Louisiana, 79.0

      Day 1: Mayfield was PFF’s pick to be the No. 1 overall pick for the Browns since last October and they made it a reality despite many rumors to the contrary. Mayfield has the two highest single-season grades we’ve given a quarterback in our four years of grading and he can make every necessary throw with zip and accuracy. No matter which way the numbers are sliced, Mayfield generally led the way, including the best PFF grade from a clean pocket (the most consistent measure of year-to-year success) and also the best grade when facing pressure. He also came out on top in our new advanced accuracy numbers that emphasized actual ball location on every throw, and his was nine percent better than the next-best quarterback on tight-window throws. After much speculation, the Browns selected the No. 1 player on the PFF draft board with the first pick of the draft.

      As for Denzel Ward, he fills a massive need in the secondary and his straight-line speed and lateral agility make him a perfect candidate to match up with the best route runners in the NFL. Ward allowed a completion percentage of only 35.0 percent in his career when targeted, picking off two passes and breaking up 19 more on only 100 targets. He may struggle at the catch point at times against bigger receivers, but he knows how to play through the receiver’s hands to break up passes and he’s had his fair share of success when matched up against bigger bodies in college.

      Day 2: The Browns added a versatile offensive lineman in Austin Corbett who played left tackle at Nevada, though he could play guard or center where he showed well at the Senior Bowl. He has three years of grading in the mid-80.0s and his 98.0 pass-blocking efficiency ranked 13th in the draft class among tackles last season. Nick Chubb is one of the best runners in the class, and he looked back to form last year after two years of battling injuries and recovering. He maximizes what his run-blocking gives him and he averaged 3.7 yards after contact per rush during his four-year career at Georgia. Chad Thomas continued to improve throughout his career at Miami, and he did his best work in the run game where he graded at 84.5 last season while his pass-rush productivity of 9.9 ranked 39th in the draft class.

      Day 3: On the field, Antonio Callaway is a big-play threat as his impressive game speed makes him a weapon on the deep ball, taking short passes for big gains, and as a punt returner. He averaged 7.3 yards after the catch per reception in his career, but fell in the draft due to off-field concerns, including being suspended for the entire 2017 season. Genard Avery did plenty of damage on the edge at Memphis, notching nine sacks, 14 QB hits and 34 hurries last season, and he brings versatility to the Cleveland defense.

      Overall grade: Good


      (Quelle)
      ----------

      [i]Hier kommen die Picks von Chad Thomas und Austin Corbett deutlich besser weg.[/i]
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.
    • bogman schrieb:

      Mike09 schrieb:

      So...mein kleiner Draft-Recap und Grades nach allen 3 Tagen:

      Day 1: A-

      Baker Mayfield war mein Top-QB dieser Class und wird mit seiner Einstellung die Franchise prägen - hoffentlich positiv. Aber es sind diese Spieler die unsere Browns brauchen. Statt Bradley Chubb hat man CB Denzel Ward geholt - ein Pick mit dem ich sehr gut leben kann, da er unsere Secondary massiv aufwertet.

      Day 2: C

      Mit etwas Abstand freue ich mich auf die sportliche Upside von RB Nick Chubb. Unser RB-Trio um Hyde, Chubb und Duke sollte reichlich wirbeln. Ich erwarte da hohe Production des Trios, man hat hier massiv investiert. Corbett ist aktuell schwer zu graden. Ich hatte ihn als 3rd-Rounder, da fühlt es sich schon sehr nach Reach an - zumal seine Position mehr als fraglich ist. Als Tackle wird es schwer - und genau das war der Need. Wenn Bitonio auf LT funktioniert und Corbett sich als LG etabliert kann das aber ein guter Pick werden. Chad Thomas ist der Pick den ich am wenigsten verstehe. Hue und Dorsey loben sein Run-Stopping. Mag dann eine gute Ergänzung zu Ogbah sein. Aber da waren auf meinem Board locker 4 DE´s drauf die ich lieber bei uns gesehen hätte. Insgesamt ein Tag der das Gefühl vermittelt Chancen liegen gelassen zu haben und zu sehr nach Need gepicked zu haben.

      Day 3: A-

      Ich liebe weiter den Callaway-Pick. So viel Upside in Runde 4 und die perfekte Ergänzung unseres WR-Corps. Alles Off-Field bleibt den Coaches überlassen. Ich habe da ein richtig gutes Gefühl. LB Avery der nächste bockstarke Pick. Ich hatte mich schon gefragt wann wir hier endlich einen der spannenden LB picken. Avery hat ebenfalls viel Potential und dürfte schon zeitnah Snaps in der Rotation sehen. Mit den Height-Weight-Speed-Prospect kann ich leben. Hier durfte sicherlich DePodesta etwas mitmischen mit seinen Analytics-Guys.

      UDFA: C+

      OT Desmond Harrison freut mich, dem räume ich gute Roster-Chancen ein. Ansonsten bisher seeehr unspektakulär. Da hatten wir unter Sashi mehr spannende Prospects geangelt...

      Fazit: B

      Ohne den starken Day 3 wäre ich wohl etwas resigniert gewesen. Man hatte irre viel Kapital. Eigentlich MUSST du dann der große Gewinner des Drafts sein. Davon ließt man nirgends und auch mein Fazit ist geteilt. Natürlich ist es immer brutal schwer so früh Einschätzungen abzugeben, aber die Reaches an Day 2 müssen sich schon beweisen. Aber am Ende gilt: Wenn Baker Mayfield uns auf die Gewinner-Straße führt hat Dorsey alles richtig gemacht. :bier:
      Lieber Mike,
      Ich bin froh das du diesen Beitrag verfasst hast denn ich teile die Meinung in deinem Beitrag komplett! Bin mit etwas Abstand sehr zufrieden mit runde 1&3 lediglich die Pucks von corbet und Thomas kann ich genau wie du nicht ganz nachvollziehen... ich denke aber das ist erst der Anfang der neuen Browns und das Dorsey hier einen guten Anfang gemacht hat mit Free Agency und Draft.... ich denke dieses Jahr wird das Team schon ein anderes Gesicht zeigen und mit dem nächsten Draft dann wirklich ein Team sein mit dem man rechnen sollte für die Zukunft.

      Ich bin auch gespannt ob jetzt auf dem Free Agenc Markt noch was passiert wenn sich gute Chancen ergeben.

      VG Sascha
      Es ist natürlich noch seeeehr früh für Predicitions zur neuen Saison. Aber der Schedule ist brutal. Insbesondere der Auftakt. Alles andere als ein 0-2 zum Start wäre eine positive Überraschung.

      Und glaub mir - schon nach 0-2 gehen die Rufe nach Baker und die Unruhe in Berea los.

      Die Browns sind ein 0-16-Team. Das ändert ein Draft und eine gute FA auch nicht komplett. Realistisch sind wir in einem Power-Ranking immer noch ganz weit unten. Aber hoffentlich wieder mindestens competitive. Das wäre schon ein neues Gesicht für mich.

      Ich freu mich erstmal auf die spannenden Camp-Battles in der Secondary, im WR-Room, das O-Line-Shuffeling und natürlich auf den komplett neuen QB-Room. Das wird Entertainment vom Feinsten. ;) :bier:
      Ziel sollte 2020 sein für die AFC-North-Battle. Dann dürfte Big-Ben im Ruhestand sein, die Bengals im Coaching-Umbruch und die Ravens-D auch langsam alt werden. :jeck:
      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown - GM of the Cleveland Browns 2016-2017.
    • Da sind ja aktuell noch einige Spieler undraftet die Top100-150 Draft- Grades hatten Holton Hill, Meeks und mata‘afa zB mal sehen ob Dorsey das aufm Schirm hat, da könnte man noch Günstig Qualität holen für die Defense. Offensiv gibt es ja auch noch ein paar... Lazard, Thomson usw.
    • bogman schrieb:

      Da sind ja aktuell noch einige Spieler undraftet die Top100-150 Draft- Grades hatten Holton Hill, Meeks und mata‘afa zB mal sehen ob Dorsey das aufm Schirm hat, da könnte man noch Günstig Qualität holen für die Defense. Offensiv gibt es ja auch noch ein paar... Lazard, Thomson usw.
      Hill und Mata'afa haben schon bei den Vikings gesigned.
    • Mike09 schrieb:

      So...mein kleiner Draft-Recap und Grades nach allen 3 Tagen:

      Day 1: A-

      Baker Mayfield war mein Top-QB dieser Class und wird mit seiner Einstellung die Franchise prägen - hoffentlich positiv. Aber es sind diese Spieler die unsere Browns brauchen. Statt Bradley Chubb hat man CB Denzel Ward geholt - ein Pick mit dem ich sehr gut leben kann, da er unsere Secondary massiv aufwertet.

      Day 2: C

      Mit etwas Abstand freue ich mich auf die sportliche Upside von RB Nick Chubb. Unser RB-Trio um Hyde, Chubb und Duke sollte reichlich wirbeln. Ich erwarte da hohe Production des Trios, man hat hier massiv investiert. Corbett ist aktuell schwer zu graden. Ich hatte ihn als 3rd-Rounder, da fühlt es sich schon sehr nach Reach an - zumal seine Position mehr als fraglich ist. Als Tackle wird es schwer - und genau das war der Need. Wenn Bitonio auf LT funktioniert und Corbett sich als LG etabliert kann das aber ein guter Pick werden. Chad Thomas ist der Pick den ich am wenigsten verstehe. Hue und Dorsey loben sein Run-Stopping. Mag dann eine gute Ergänzung zu Ogbah sein. Aber da waren auf meinem Board locker 4 DE´s drauf die ich lieber bei uns gesehen hätte. Insgesamt ein Tag der das Gefühl vermittelt Chancen liegen gelassen zu haben und zu sehr nach Need gepicked zu haben.

      Day 3: A-

      Ich liebe weiter den Callaway-Pick. So viel Upside in Runde 4 und die perfekte Ergänzung unseres WR-Corps. Alles Off-Field bleibt den Coaches überlassen. Ich habe da ein richtig gutes Gefühl. LB Avery der nächste bockstarke Pick. Ich hatte mich schon gefragt wann wir hier endlich einen der spannenden LB picken. Avery hat ebenfalls viel Potential und dürfte schon zeitnah Snaps in der Rotation sehen. Mit den Height-Weight-Speed-Prospect kann ich leben. Hier durfte sicherlich DePodesta etwas mitmischen mit seinen Analytics-Guys.

      UDFA: C+

      OT Desmond Harrison freut mich, dem räume ich gute Roster-Chancen ein. Ansonsten bisher seeehr unspektakulär. Da hatten wir unter Sashi mehr spannende Prospects geangelt...

      Fazit: B

      Ohne den starken Day 3 wäre ich wohl etwas resigniert gewesen. Man hatte irre viel Kapital. Eigentlich MUSST du dann der große Gewinner des Drafts sein. Davon liest man nirgends und auch mein Fazit ist geteilt. Natürlich ist es immer brutal schwer so früh Einschätzungen abzugeben, aber die Reaches an Day 2 müssen sich schon beweisen. Aber am Ende gilt: Wenn Baker Mayfield uns auf die Gewinner-Straße führt hat Dorsey alles richtig gemacht. :bier:
      Hochinteressanter Beitrag, danke.

      Nur eine Kleinigkeit, bei Corbett meinst du :
      "Als Tackle wird es schwer - und genau das war der Need", dann aber: "Insgesamt ein Tag der das Gefühl vermittelt Chancen liegen gelassen zu haben und zu sehr nach Need gepicked zu haben."

      Ist Corbett für dich ein Need pick gewesen oder nicht?