Cleveland Browns Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      DarthRaven schrieb:

      #FreeHue ...


      von was soll Hue denn "befreit" werden?

      Vom "überschaubaren" Ist-Zustand, an dem er maßgeblich beteiligt war und ist?

      Oder von der "überbordenden" Erwartungshaltung in Cleveland??


      Würdest Du denn, rein hypothetisch, Hue gegen Garrett als Headcoach eintauschen? Mal abgesehen davon, dass Jason G. einen Vertrag auf Lebenszeit in Dallas zu haben scheint.



      Das "unermeßliche Leid", was Hue in CLE angeblich zugefügt wird ist mir immer noch unbekannt ... als HC scheint er einfach nicht NFL-tauglich zu sein .. in OAK profitierte er hauptsächlich vom Vakuum, was sich nach dem Tod von Al Davis bildete und die Tauglichkeits- bzw. Befähigungsnachweise, dass er ein leistungsfähiger NFL-HC sein soll, die fehlen mir in CLE noch. Fraglich daher, ob er die nun anstehende Saison der letzten Chance auch wirklich nutzt.

      Die aktuellen Nebelkerzen in Sachen Silver lassen jedenfalls nicht darauf schließen ... den Fans der Brownies wäre ein Turnaround ja vor allem zu gönnen, bloß kämen sie dann in einen Zwiespalt Hue eventuell noch länger an der Backe zu haben. Jackson scheint mir ein guter bis sehr guter Coordinator bzw. Assistenzcoach sein zu können, aber als Headcoach scheint er way over his head ... und seine scheinbar recht ausgeprägte Beratungsresistenz macht das Ganze nicht besser oder einfacher.

      Leid nicht, aber du beschreibst ja selbst, inwiefern er den Browns nicht gut tut.
    • Neu

      meinte ich andersrum ... nicht, was er ihnen sozusagen antut, sondern vielmehr was ihm dort angeblich zugefügt wird ...

      ich bin ja auch für Geduld, Zutrauen und Vertrauensvorschuss bei einem Headcoach, aber inwieweit hat er das denn nun in seiner Amtszeit in CLE bestätigt bzw. zurückgezahlt?

      Der Record spricht für sich, seinen Ruf als QB-Whisperer hat er nun auch nicht unbedingt manifestieren können, wohl eher das Gegenteil .. kleine Reibereien und Clashes mit einzelnen Assistent Coaches, fragwürdige Äußerungen in Bezug auf das alte Front Office, Spieler werden gnadenlos unter den Bus geworfen, garniert mit mangelhafter bis fehlender Selbstkritik, dazu dann immer noch die kleinen Internas nach außen, hauptsächlich, um sich ins rechte Licht zu rücken ... besonders das ist katastrophales (Führungs)Management und hat bei einem HC nichts zu suchen.

      So, und nun die Pluspunkte ..........

      er "coacht" die Browns konstant zu hohen Draftpicks, ist das eine positive Errungenschaft??

      Wenn ja, müssen wir wohl die Bewertungsmaßstäbe von NFL-Chefcoaches ändern.


      Spaß beiseite, ich gönne den Browns (vor allem den Anhängern, ein bißchen auch noch Hue) ja endlich einen Aufschwung, aber verstehe gleichzeitig nicht, warum nun ausgerechnet bei Jackson alle bisher gültigen Bewertungsparameter urplötzlich außer Kraft gesetzt werden sollen ... am Schluß ist die NFL knallhartes Business, wo hauptsächlich die Ergebnisse zählen. Diesbezüglich sind woanders andere HCs schon für viel bessere Bilanzen entlassen worden. Ich will jetzt nicht von Marty Schottenheimer und den Chargers anfangen ... aber Hue hat doch vergleichsweise schon viel mehr Chancen bekommen als allgemein üblich.

      Anstatt da etwas demütig und respektvoll zu sein, geht der gleiche Quark anscheinend schon wieder los. Irgendwann wird dann aber, bei weiter ausbleibendem sportlichen Erfolg, auch der geduldigste Owner bzw. GM einsehen, dass derjenige mit seiner Aufgabe einfach überfordert ist bzw. solche Mängel in Sachen Vertrauen und Zusammenarbeit an den Tag legt, dass es dann am Ende einfach keinen Sinn mehr macht. Das hat dann auch nichts mit Bauernopfer oder ähnlichem Quatsch zu tun, sondern einfach mit der Erkenntnis, dass diese Person Teil des Problems und nicht Teil der Lösung ist.
    • Neu

      Vielleicht bin ich ja auch einfach zu blöd - aber ich habe zu keiner Sekunde verstanden, warum Hue nicht gefeuert wurde.
      Wenn es kommt wie erwartet und er nach der Saison gefeuert wird: Was passiert mit den Assistenten, inklusive der Coordinator? Wenn der dann neue HC verpflichtet wird, diese zu behalten, ist der HC von Sekunde 1 an in seiner Autorität beschädigt. Bringt der HC sein eigenes Team mit, muss der neue Franchise-QB in seinem zweiten Jahr bereits das zweite System lernen - wo doch eigentlich das komplette Franchise so gepolt sein sollte, ihn auf möglichst hohem Niveau NFL-ready zu machen. Wie gesagt, ich verstehe es einfach nicht...
    • Neu

      Das wäre auf jeden Fall spannend zu sehen wie Dorsey den Coach und die Coordinators besetzen würde. Gemunkelt wird, dass Haley oder Williams übernehmen würden (wohl vor allem bei einer Mid-Season Entlassung von Hue). Gelesen habe ich auch schon, dass die Coordinators bleiben könnten und Dorsey`s Chiefs Kollege Dave Toub den HC Job übernehmen könnte.
      Wie gesagt..WÄRE, denn Offseason is optimism-Season und da die Browns von 0-16 zu 16-0 wechseln wird man Hue wahrscheinlich noch ein weiteres Jahr geben. :hinterha:

      Aber wieder ernsthaft...

      Klar haben sich viele eine Entlassung gewünscht und rein von der Fanbetrachtung her kann man den Verbleib mit dem offiziellen Wissensstand gar nicht verstehen. Vielleicht gibt es intern Dinge die für Hue sprechen (auch schwierig vorstellbar dass die so heftig wären).

      Ich denke es ist vielmehr die Kombi, dass Dorsey nach Aussen den zukünftigen Kandidaten zeigen will, dass man nicht einfach so fallen gelassen wird und dass man als neuer GM (gerade bei den Browns) einen Anlauf hat um einen vielversprechenden Coach zu bekommen. Daher ist die Ausgangslage für die Coachsuche in der nächsten Offseason wesentlich besser, da er immerhin schon wesentlich mehr Skillplayer aufs Roster gepackt hat und auch klar ist wer der zukünftige QB ist. Als Coach kaufst du also nicht die Katze im Sack im Januar.

      Klar für die vielen Rookies und den Rookie QB ist es sicherlich nicht ideal im zweiten Jahr einen neuen HC oder noch gleich neue Coordinators mit neuer Offense zu erhalten, aber Jared Goff hats also auch nicht geschadet. Da finde ich, ist die Haltung schon richtig sich die Chancen auf einen richtig guten HC Kandidaten zu erhöhen und halt Hue noch eine Season zu verkraften.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von walteriolo ()