Green Bay Packers Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Packernation schrieb:

      Es ist aber auch erstaunlich, wieviele FA Verpflichtungen bei anderen Teams augenscheinlich schon klar zu sein scheinen. Trotz Hall of Fame QB und Win now Modus reißt sich niemand darum in das beschauliche GB zu kommen.

      Das ist halt auch eine Hürde / Bürde die ein Small Market Team hat.
      Das muss nix heißen. Ist im Moment ja noch das offizielle Tampering Window. Da könnte einfach auch mal Stillschweigen vereinbart worden sein - wäre in GB nicht das erste Mal... ;)
    • Wenn jemand wie Watkins 16 Mio bekommt, dann dürfte Adams seinen Vertrag 3x wert sein... Ich verstehs einfach nicht. Leider hinsichtlich der Paycuts schlecht für uns, da es scheinbar Teams gibt die Receivern jeden Preis bezahlen.
    • Punkto Paycut: Vorweg ich würde mich freuen wenn einer der genannten Spieler einen Paycut zustimmen würde, aber ganz ehrlich warum sollte ein Cobb oder Matthews das tun (Jordy vielleicht aufgrund des Alters eher)? Cobb ist jung und bei den heutigen Verträgen würde er schon auch noch genug bekommen und Clay ist immer noch einer unserer fünf besten Verteidiger...
      Die Teams selbst sind beim cutten und traden ja auch nicht zurückhaltend (die Packers agieren diesbezüglich eh eher "humaner"), warum sollten die Spieler auf was verzichten (verträge sollten beiderseits gelten)
      Und wenn man einen Spieler wegen eines Verzicjtes fragt sollte man worst Case, bei negativer Antwort, auch vorbereitet sein ihn zu entlassen
    • Sewoeva schrieb:

      und Clay ist immer noch einer unserer fünf besten Verteidiger...
      aber höchstens auf Platz 5 in einer hundsmiserablen Defense und mit Sicherheit in keiner wie auch immer gearteten Top5 was Preis-Leistung angeht.

      Ich bin auch eher immer zurückhaltend was so Wertdiskusionen angeht bei den Spielergehältern, aber Clay ist jetzt 4 Jahre am Stück jedes Jahr objektiv überbezahlt für seine Anwesenheit bzw. Leistung. Da wäre sein einziges Argument gegen eine verträgliche Neuverhandlung eben "ihre Trottel habt mir halt den Vertrag gegeben.".
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • sicher er war einer der wenigen Einäugigen unter den Blinden, aber ich bin der Meinung dass Verträge eben erfüllt gehören, und wenn das die Franchise eben nicht will oder gar nicht kann (siehe momentan Eagles) dann sollen sie den betreffenden Spieler eben entlassen und den Markt den Wert bestimmen lassen!
    • Sewoeva schrieb:

      Punkto Paycut: Vorweg ich würde mich freuen wenn einer der genannten Spieler einen Paycut zustimmen würde, aber ganz ehrlich warum sollte ein Cobb oder Matthews das tun (Jordy vielleicht aufgrund des Alters eher)? Cobb ist jung und bei den heutigen Verträgen würde er schon auch noch genug bekommen und Clay ist immer noch einer unserer fünf besten Verteidiger...
      Die Teams selbst sind beim cutten und traden ja auch nicht zurückhaltend (die Packers agieren diesbezüglich eh eher "humaner"), warum sollten die Spieler auf was verzichten (verträge sollten beiderseits gelten)
      Und wenn man einen Spieler wegen eines Verzicjtes fragt sollte man worst Case, bei negativer Antwort, auch vorbereitet sein ihn zu entlassen
      Das ist ja das was ich sage... Ich hätte 0 Schmerzen Cobb zu entlassen.
    • Sewoeva schrieb:

      Punkto Paycut: Vorweg ich würde mich freuen wenn einer der genannten Spieler einen Paycut zustimmen würde, aber ganz ehrlich warum sollte ein Cobb oder Matthews das tun (Jordy vielleicht aufgrund des Alters eher)? Cobb ist jung und bei den heutigen Verträgen würde er schon auch noch genug bekommen und Clay ist immer noch einer unserer fünf besten Verteidiger...
      Die Teams selbst sind beim cutten und traden ja auch nicht zurückhaltend (die Packers agieren diesbezüglich eh eher "humaner"), warum sollten die Spieler auf was verzichten (verträge sollten beiderseits gelten)
      Und wenn man einen Spieler wegen eines Verzicjtes fragt sollte man worst Case, bei negativer Antwort, auch vorbereitet sein ihn zu entlassen
      es gibt ja neben dem Paycut auch durchaus die Möglichkeit, die Verträge zu restrukturieren. man wandelt beispielsweise die 11Mio von CM3 um in einen Signing Bonus und verlängert den Vertrag um 2 Jahre. damit steht er nur noch mit 11:3 + etwas neuen Geld gg. den Cap (grob gerechnet) und bekommt trotzdem das ganze Geld aus dem aktuellen Vertrag.
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Tut mir auch leid für Jordy, einer unserer besten und vor allem sympatischsten Spieler in den letzten Jahrzehnten. So ganz überraschend kommt es dann doch nicht, auch wenn ich auf ein happy end gehoft habe.
      Zu Graham... da sehe ich nur ein komplett impact oder bust, bin sehr auf die Details gespannt.
      GO SPURS PACKERS PENGUINS GO
      MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
    • Nelson..... für mich ein trauriger NFL-Tag.
      :(
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Das ist echt hart.

      Aber man kann halt nur Moves machen wenn man Geld hat. Ich kann nicht das eine wollen und das andre blöd finden.

      Aber es ist echt hart
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Meine Begeisterung hält sich in Grenzen. Graham hat seinen Zenit schon überschritten und könnte einfach zu teuer sein..., mal sehen was dabei rauskommt.

      Bei Jordy bin ich eher nostalgisch, aber es war wohl doch die richtige Entscheidung.

      Bin mal gespannt was noch mit Cobb passiert.
    • Das mit Nelson war doch leider zu erwarten, auch wenn ich mir gewünscht hätte es sei Cobb gewesen... War wohl das Alter.
      Das mit Graham versteh ich nicht. Warum holt ein Team, das nicht weiß wie man Pass Catching TEs einbindet, dann jemanden der nicht weiß wie man richtig blockt? Das ergibt doch keinen Sinn! Leider (noch) kein Fan von diesem Move und ich denke Mal wenn ich die Modalitäten erst lese ändert sich das auch nicht. :S
    • Was mich dabei ärgert, jeder hier wollte mehr Aktion in der FA. Jetzt wird was gemacht und dann ist jeder Move gleich mal scheisse.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)