Green Bay Packers Offseason 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DWDawson schrieb:

    Guybrush schrieb:

    Ob man einen Platz für nen Gunner opfern muss, darüber kann man sicher streiten.

    New England z.B. hat seit Jahren Matt Slater nur für die ST vor allem als Gunner. Und bezahlt ihn recht gut dafür.

    Und bei unserer Defense bin ich über jeden Yard froh, den die Offense weiter von unserer Endzone entfernt startet.

    Klar, kann man dafür jemanden finden, der diese Aufgabe übernimmt. Josh Jones hat ja letztes Jahr schon den 2. Gunner gegeben.

    Aber ob man wieder jemanden findet der es so gut macht wie Janis? Man wird sehen.
    Dasselbe hat man damals schon bei Jarrett Bush gesagt. Und der war als Gunner noch mal eine ganze Ecke stärker als Janis. Bei einer Defense, die sowieso eher auf Punkte minimieren und nicht unbedingt auf Yards minimieren aus ist, ist das auch relativ egal, ob der Gegner im Schnitt 5 Yards weiter vorne startet.
    bush war auch besser (oder weniger schlecht je nach sichtweise) in seiner hauptposition. zumindest hat er deutlich mehr snaps in der defense gesehen als janis in der offense. zudem haben wir ja einige kandidaten für die rolle und da wir wohl jeweils minimum einen schnellen CB + WR picken werden kommen auch noch weitere dazu.
  • Conan Troutman schrieb:

    DWDawson schrieb:

    Guybrush schrieb:

    Ob man einen Platz für nen Gunner opfern muss, darüber kann man sicher streiten.

    New England z.B. hat seit Jahren Matt Slater nur für die ST vor allem als Gunner. Und bezahlt ihn recht gut dafür.

    Und bei unserer Defense bin ich über jeden Yard froh, den die Offense weiter von unserer Endzone entfernt startet.

    Klar, kann man dafür jemanden finden, der diese Aufgabe übernimmt. Josh Jones hat ja letztes Jahr schon den 2. Gunner gegeben.

    Aber ob man wieder jemanden findet der es so gut macht wie Janis? Man wird sehen.
    Dasselbe hat man damals schon bei Jarrett Bush gesagt. Und der war als Gunner noch mal eine ganze Ecke stärker als Janis. Bei einer Defense, die sowieso eher auf Punkte minimieren und nicht unbedingt auf Yards minimieren aus ist, ist das auch relativ egal, ob der Gegner im Schnitt 5 Yards weiter vorne startet.
    bush war auch besser (oder weniger schlecht je nach sichtweise) in seiner hauptposition. zumindest hat er deutlich mehr snaps in der defense gesehen als janis in der offense. zudem haben wir ja einige kandidaten für die rolle und da wir wohl jeweils minimum einen schnellen CB + WR picken werden kommen auch noch weitere dazu.

    Schneller CB und WR ... Ich habe versagt :jeck:
    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar
  • Bin ja mal gespannt, was die Packers auf WR vorhaben. Jordan Matthews war ja auch bei uns und hat jetzt bei den Pats unterschrieben. Ansonsten (zumindest öffentlich) wenig Action momentan. Oder will man einen Receiver über Draft finden ?
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
  • Joa, ist wenig sinnvoll. Wir Deutschen können das aber auch ganz gut, wenn ich mir z.B. den Fragebogen anschaue, den ich jedes mal ausfüllen muss, wenn ich Blut spenden gehe. Z.B. die Frage, ob ich HIV-positiv bin. Oder auch schön die Frage, die auf einem separaten Bogen gestellt wird, ob das von mir gespendete Blut verwendet werden darf oder ob ich dagegen bin. Tja, warum bin ich denn wohl sonst zum Blutspenden gekommen? Das ist einfach übertriebener Formalismus...
  • WolfsburgerJung schrieb:

    Joa, ist wenig sinnvoll. Wir Deutschen können das aber auch ganz gut, wenn ich mir z.B. den Fragebogen anschaue, den ich jedes mal ausfüllen muss, wenn ich Blut spenden gehe. Z.B. die Frage, ob ich HIV-positiv bin. Oder auch schön die Frage, die auf einem separaten Bogen gestellt wird, ob das von mir gespendete Blut verwendet werden darf oder ob ich dagegen bin. Tja, warum bin ich denn wohl sonst zum Blutspenden gekommen? Das ist einfach übertriebener Formalismus...
    So unterschiedliche Sichtweisen kann es da geben, ich finde den 2. Bogen ziemlich gelungen. Wenn man sich, warum auch immer, dazu "genötigt" sieht zum Blutspenden mitzugehen, man aber eigentlich doch ein Problem damit hat, kann man so die Verwendung verhindern. In einer einfachen Welt mag das alles kein Thema sein, es ist aber nicht immer für alle alles einfach.
    KEIN WILLE TRIUMPHIERT
  • WolfsburgerJung schrieb:

    Joa, ist wenig sinnvoll. Wir Deutschen können das aber auch ganz gut, wenn ich mir z.B. den Fragebogen anschaue, den ich jedes mal ausfüllen muss, wenn ich Blut spenden gehe. Z.B. die Frage, ob ich HIV-positiv bin. Oder auch schön die Frage, die auf einem separaten Bogen gestellt wird, ob das von mir gespendete Blut verwendet werden darf oder ob ich dagegen bin. Tja, warum bin ich denn wohl sonst zum Blutspenden gekommen? Das ist einfach übertriebener Formalismus...
    Vielleicht sind Blutkonserven ein so mangelndes Gut, dass man Menschen mit dem HI-Virus auch HIV-belastetes Blut gibt (ich glaube es nicht, denn dann braucht man schon ein 100% poka yoke). Oder wie es Buffalo schon beispielhaft schrieb: Der Gruppenzwang. Alle in einer Gruppe gehen zum Blutspenden und einer ist HIV positiv und möchte sich nicht "outen" vor der Gruppe.

    so, btt.
  • Buffalo schrieb:

    So unterschiedliche Sichtweisen kann es da geben, ich finde den 2. Bogen ziemlich gelungen. Wenn man sich, warum auch immer, dazu "genötigt" sieht zum Blutspenden mitzugehen, man aber eigentlich doch ein Problem damit hat, kann man so die Verwendung verhindern. In einer einfachen Welt mag das alles kein Thema sein, es ist aber nicht immer für alle alles einfach.
    Das ist halt die deutsche Mentalität und Gründlichkeit, dass man jede Eventualität berücksichtigt, selbst wenn sie noch so unwahrscheinlich ist. Ich denke mir halt: selbst wenn einer nur Blutspenden geht, weil er sich warum auch immer dazu genötigt sieht, dann sollte man doch wenigstens das einzig Gute an der Sache, nämlich sein gespendetes Blut, auch sinnvoll verwenden. Selbst wenn er nur aus Nötigung gespendet hat: in dem Moment, wo er gespendet hat, sollte es doch aus seiner Sicht auch sinnvoller sein, dass das Blut genutzt werden kann und nicht einfach weggeworfen wird. Da diese Abfragen auch anonym erfolgen, hat das z.B. bei uns im Krankenhaus zur Folge, dass das gesammelte Blut des ganzen Tages vernichtet werden muss, wenn auch nur einer der Spender "Nein" angekreuzt hat. Das ist doch bescheuert...
  • WolfsburgerJung schrieb:

    Buffalo schrieb:

    So unterschiedliche Sichtweisen kann es da geben, ich finde den 2. Bogen ziemlich gelungen. Wenn man sich, warum auch immer, dazu "genötigt" sieht zum Blutspenden mitzugehen, man aber eigentlich doch ein Problem damit hat, kann man so die Verwendung verhindern. In einer einfachen Welt mag das alles kein Thema sein, es ist aber nicht immer für alle alles einfach.
    Das ist halt die deutsche Mentalität und Gründlichkeit, dass man jede Eventualität berücksichtigt, selbst wenn sie noch so unwahrscheinlich ist. Ich denke mir halt: selbst wenn einer nur Blutspenden geht, weil er sich warum auch immer dazu genötigt sieht, dann sollte man doch wenigstens das einzig Gute an der Sache, nämlich sein gespendetes Blut, auch sinnvoll verwenden. Selbst wenn er nur aus Nötigung gespendet hat: in dem Moment, wo er gespendet hat, sollte es doch aus seiner Sicht auch sinnvoller sein, dass das Blut genutzt werden kann und nicht einfach weggeworfen wird. Da diese Abfragen auch anonym erfolgen, hat das z.B. bei uns im Krankenhaus zur Folge, dass das gesammelte Blut des ganzen Tages vernichtet werden muss, wenn auch nur einer der Spender "Nein" angekreuzt hat. Das ist doch bescheuert...
    Ich würde jetzt mal davon ausgehen das derjenige es nicht für sinnvoller hält :madness

    Ich muss jetzt ehrlich überlegen ob auf diesem Abfragebogen bei uns nicht auch ein Scan Zwecks Zuordnung angebracht ist, mir fällt es gerade nicht ein :paelzer: muss ich beim nächsten mal drauf achten. Wenn man die Spenden des ganzen Tages wegschmeißen muss macht es tatsächlich wenig sinn, aber wir schweifen ab, wobei die Leistung der Packers letzte Saison ja schon manchmal Blutleer war, nur mal so um den Bogen wieder in die richtige Richtung zu spannen :mrgreen:
    KEIN WILLE TRIUMPHIERT
  • Buffalo schrieb:

    WolfsburgerJung schrieb:

    Buffalo schrieb:

    So unterschiedliche Sichtweisen kann es da geben, ich finde den 2. Bogen ziemlich gelungen. Wenn man sich, warum auch immer, dazu "genötigt" sieht zum Blutspenden mitzugehen, man aber eigentlich doch ein Problem damit hat, kann man so die Verwendung verhindern. In einer einfachen Welt mag das alles kein Thema sein, es ist aber nicht immer für alle alles einfach.
    Das ist halt die deutsche Mentalität und Gründlichkeit, dass man jede Eventualität berücksichtigt, selbst wenn sie noch so unwahrscheinlich ist. Ich denke mir halt: selbst wenn einer nur Blutspenden geht, weil er sich warum auch immer dazu genötigt sieht, dann sollte man doch wenigstens das einzig Gute an der Sache, nämlich sein gespendetes Blut, auch sinnvoll verwenden. Selbst wenn er nur aus Nötigung gespendet hat: in dem Moment, wo er gespendet hat, sollte es doch aus seiner Sicht auch sinnvoller sein, dass das Blut genutzt werden kann und nicht einfach weggeworfen wird. Da diese Abfragen auch anonym erfolgen, hat das z.B. bei uns im Krankenhaus zur Folge, dass das gesammelte Blut des ganzen Tages vernichtet werden muss, wenn auch nur einer der Spender "Nein" angekreuzt hat. Das ist doch bescheuert...
    […] wobei die Leistung der Packers letzte Saison ja schon manchmal Blutleer war, nur mal so um den Bogen wieder in die richtige Richtung zu spannen
    Ich liebe solche Überleitungen!
  • WolfsburgerJung schrieb:

    Buffalo schrieb:

    wobei die Leistung der Packers letzte Saison ja schon manchmal Blutleer war, nur mal so um den Bogen wieder in die richtige Richtung zu spannen
    Und die dringend benötigte Transfusion der Packers dürfte dann die anstehende Draft sein... :mrgreen:
    Mögen euch falsch ausgefüllte Fragebögen da nicht in die Transfusions-Suppe spucken :mrgreen:
    KEIN WILLE TRIUMPHIERT
  • Anlässlich unserer 100sten Saison haben wir die NFL gebeten, mit einem Heimspiel starten zu dürfen. Diesem Wunsch hat die NFL entsprochen.

    Wir werden wohl sogar das Sunday Night Game bekommen... Also Jungs, Nachtschicht ist angesagt zum Saisonstart :xmargevic
  • deganawida schrieb:

    Adi schrieb:

    100% poka yoke
    uch Maria... was für einen Logistikfreak von Toyota haben wir den hier ausgegraben? :)
    poka yoke ist eine gängie Bezeichnung für Fehlervermeidung welche man in sehr vielen bereichen und arbeits gebieten verwendet wie prosuktion, konstruktion und logistik in Autoindustrie, lebensmittel, medizin. Also kein grund auszuflippen. :)
  • Guybrush schrieb:

    Anlässlich unserer 100sten Saison haben wir die NFL gebeten, mit einem Heimspiel starten zu dürfen. Diesem Wunsch hat die NFL entsprochen.

    Wir werden wohl sogar das Sunday Night Game bekommen... Also Jungs, Nachtschicht ist angesagt zum Saisonstart :xmargevic
    [meckermodus=on]....ich hasse Prime Time Spiele der Packers. muss ich immer einen Tag länger auf Green & Gold Football warten...[meckermodus=off]

    Adi schrieb:

    zaeschus schrieb:

    deganawida schrieb:

    Adi schrieb:

    100% poka yoke
    uch Maria... was für einen Logistikfreak von Toyota haben wir den hier ausgegraben? :)
    Finds geil, wie wir von Football zu Toyotas Logistik gekommen sind. :D :respekt
    wenigstens einmal soll es hier in diesem Thread um etwas sinnvolles gehen. :mrgreen: :axe:
    :neubi:
    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
  • Adi schrieb:

    zaeschus schrieb:

    deganawida schrieb:

    Adi schrieb:

    100% poka yoke
    uch Maria... was für einen Logistikfreak von Toyota haben wir den hier ausgegraben? :)
    Finds geil, wie wir von Football zu Toyotas Logistik gekommen sind. :D :respekt
    wenigstens einmal soll es hier in diesem Thread um etwas sinnvolles gehen. :mrgreen: :axe:
    Du bist immer willkommen, wenn dir der Vikingsthread auf Dauer zu langweilig ist. :D
  • zaeschus schrieb:

    Adi schrieb:

    zaeschus schrieb:

    deganawida schrieb:

    Adi schrieb:

    100% poka yoke
    uch Maria... was für einen Logistikfreak von Toyota haben wir den hier ausgegraben? :)
    Finds geil, wie wir von Football zu Toyotas Logistik gekommen sind. :D :respekt
    wenigstens einmal soll es hier in diesem Thread um etwas sinnvolles gehen. :mrgreen: :axe:
    Du bist immer willkommen, wenn dir der Vikingsthread auf Dauer zu langweilig ist. :D
    Es gibt nen Vikings Thread? :D
  • Elmo_Corleone schrieb:

    zaeschus schrieb:

    Adi schrieb:

    zaeschus schrieb:

    deganawida schrieb:

    Adi schrieb:

    100% poka yoke
    uch Maria... was für einen Logistikfreak von Toyota haben wir den hier ausgegraben? :)
    Finds geil, wie wir von Football zu Toyotas Logistik gekommen sind. :D :respekt
    wenigstens einmal soll es hier in diesem Thread um etwas sinnvolles gehen. :mrgreen: :axe:
    Du bist immer willkommen, wenn dir der Vikingsthread auf Dauer zu langweilig ist. :D
    Es gibt nen Vikings Thread? :D
    Ist im Serienthread eingebettet :mrgreen:
    KEIN WILLE TRIUMPHIERT
  • Buffalo schrieb:

    Elmo_Corleone schrieb:

    zaeschus schrieb:

    Adi schrieb:

    zaeschus schrieb:

    deganawida schrieb:

    Adi schrieb:

    100% poka yoke
    uch Maria... was für einen Logistikfreak von Toyota haben wir den hier ausgegraben? :)
    Finds geil, wie wir von Football zu Toyotas Logistik gekommen sind. :D :respekt
    wenigstens einmal soll es hier in diesem Thread um etwas sinnvolles gehen. :mrgreen: :axe:
    Du bist immer willkommen, wenn dir der Vikingsthread auf Dauer zu langweilig ist. :D
    Es gibt nen Vikings Thread? :D
    Ist im Serienthread eingebettet :mrgreen:
    50 Years a Viking, oder wie ich ohne Ring überlebt habe
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)