Green Bay Packers Offseason 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Conan Troutman schrieb:

    Guybrush schrieb:

    Was passiert eigentlich mit unserem 5th Rounder Cole Madison? Er hat wohl bisher das komplette Camp aufgrund von Privatangelegenheit verpasst und wird, wie es denn Anschein hat, auch nicht mehr, bzw. nicht so schnell zum Team stoßen.

    Logische Konsequenz daraus wäre doch dann ihn zu cutten? Evtl. PUP? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten? Und ihn dann, wenn er wieder Football spielen könnte, als Free Agent erneut unter Vertrag zu nehmen. Wäre das möglich?

    Man kann ja davon ausgehen, das ihn niemand per waiver verpflichtet, sollte er nicht in Green Bay auftauchen. Danach wäre er doch Free Agent?
    geht auf IR. streng genommen heißt es "injured/reserve" und nicht "injured reserve", in dem fall erfüllt er die voraussetzungen um auf der reserve liste zu landen, die praktisch genauso funktioniert wie die für verletzte.
    OK :bier: Wenn er auf IR steht, kann er aber dieses Jahr nicht mehr ins Active Roster übernommen werden, oder? 2 Spieler können ja mittlerweile von der IR wieder ins Team übernommen werden. Das wird man sich dann wohl im Fall der Fälle für "wichtigere" Spieler aufsparen.

    Wenn er ja wieder fit ist (also in seinem Fall die Persönlichen Probleme ausgestandem sind) und er wird nicht in den aktiven Roster berufen (was ja passieren könnte, da er ja nie groß mit dem Team trainiert hat), müsste er dann ja gecutet werden, oder? ?(

    Es gibt aber doch auch noch die Reserve/PUP? Dort kann man Spieler die nicht im Camp waren "parken." Auch diese sind die ersten 6 Wochen vom Training gesperrt und dürften nach 8 Wochen wieder spielen, ansonsten wandern sie auf die Season Ending IR. Und er wäre nächstes Jahr dann verfügbar. Wäre das nicht die elegantere Lösung?

    Man, ist das Gehirnverdrehend alles...
  • Guybrush schrieb:

    Conan Troutman schrieb:

    Guybrush schrieb:

    Was passiert eigentlich mit unserem 5th Rounder Cole Madison? Er hat wohl bisher das komplette Camp aufgrund von Privatangelegenheit verpasst und wird, wie es denn Anschein hat, auch nicht mehr, bzw. nicht so schnell zum Team stoßen.

    Logische Konsequenz daraus wäre doch dann ihn zu cutten? Evtl. PUP? Oder gibt es noch andere Möglichkeiten? Und ihn dann, wenn er wieder Football spielen könnte, als Free Agent erneut unter Vertrag zu nehmen. Wäre das möglich?

    Man kann ja davon ausgehen, das ihn niemand per waiver verpflichtet, sollte er nicht in Green Bay auftauchen. Danach wäre er doch Free Agent?
    geht auf IR. streng genommen heißt es "injured/reserve" und nicht "injured reserve", in dem fall erfüllt er die voraussetzungen um auf der reserve liste zu landen, die praktisch genauso funktioniert wie die für verletzte.
    OK :bier: Wenn er auf IR steht, kann er aber dieses Jahr nicht mehr ins Active Roster übernommen werden, oder? 2 Spieler können ja mittlerweile von der IR wieder ins Team übernommen werden. Das wird man sich dann wohl im Fall der Fälle für "wichtigere" Spieler aufsparen.
    Wenn er ja wieder fit ist (also in seinem Fall die Persönlichen Probleme ausgestandem sind) und er wird nicht in den aktiven Roster berufen (was ja passieren könnte, da er ja nie groß mit dem Team trainiert hat), müsste er dann ja gecutet werden, oder? ?(

    Es gibt aber doch auch noch die Reserve/PUP? Dort kann man Spieler die nicht im Camp waren "parken." Auch diese sind die ersten 6 Wochen vom Training gesperrt und dürften nach 8 Wochen wieder spielen, ansonsten wandern sie auf die Season Ending IR. Und er wäre nächstes Jahr dann verfügbar. Wäre das nicht die elegantere Lösung?

    Man, ist das Gehirnverdrehend alles...
    weiß ich nicht ob die "designated to return" auszeichnung auch für nicht verletzte spieler verwendet werden kann. wird aber eh nicht passieren, da man einen 5th round pick der das ganze camp verpasst hat sowieso nicht während der saison zurückholt.

    auch wenn er wieder verfügbar ist bleibt er die saison einfach auf IR und zählt ab anfang der neuen saison wieder zum 90er roster. ein cut ist hier rein regeltechnisch nicht nötig.

    PUP steht für "physically unable to perform". also nix für madison.
  • So, game 1 is in the books. Hab nur die erste Hälfte geschaut und bin dann ins Bett, aber der Gesamteindruck war jetzt nicht sooooo prickelnd. Wieder viele dumme Strafen und Quinten Rollins total von der Rolle. Gut gefallen haben mir Burks und auch Josh Jackson hatte seine lichten Momente. Passrush dagegen mal wieder kaum existent. Offensiv machte Hundley einen besseren Eindruck als Kizer und die Rookie Receiver waren nicht ganz so fürchterlich wie befürchtet.

    Die zweite Hälfte soll wohl etwas unterhaltsamer gewesen sein, das werde ich mir dann heute Abend geben.
    Vamos, vamos Chilenos
    esta noche tenemos que ganar
  • GilbertBrown schrieb:

    und Quinten Rollins total von der Rolle.
    Wenn ich richtig gelesen habe, hat er wieder CB gespielt :paelzer: . Sind wir da nicht mittlerweile ausreichend besetzt und er sollte mal sein Glück auf Safety probieren können ?
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
  • Ausbeener schrieb:

    GilbertBrown schrieb:

    und Quinten Rollins total von der Rolle.
    Wenn ich richtig gelesen habe, hat er wieder CB gespielt :paelzer: . Sind wir da nicht mittlerweile ausreichend besetzt und er sollte mal sein Glück auf Safety probieren können ?
    ja, safety oder dime linebacker. vermutlich war das einfach noch mal ein test um zu sehen, wo er genau steht was coverage angeht. zumindest gab's dem vernehmen nach (hab's selber auch noch nicht gesehen) klare antworten, auch hilfreich.

    dafür soll jackson gut ausgesehen haben. von dem hab ich in den berichten vom camp vor allem viele penalties in erinnerung (lernkurve halt), aber mittlerweile scheint wohl alles zu pasen.
  • Conan Troutman schrieb:

    Ausbeener schrieb:

    Mack ist eine typische Offseason Story. Ein zwei Fakten und der Rest Spekulatius. Wird nicht passieren
    die antwort auf die frage "kizer oder hundley?" scheint langsam "tim boyle" zu sein.
    Boyle :rockon:

    Ansonsten 1. Spiel in der Preseason und die starting Front-7 stand ja nicht auf dem Platz, insofern bin ich was den Passrush betrifft noch tiefenentspannt.

    Darf unserer neuer Punter eigentlich schon bei den Erwachsenen spielen?

    Randnotiz :mrgreen:
    Der schlanke, braungebrannte und gegelte Coach (Grant Thorne?) Wasserträger im gelben Shirt der unserem, wie immer hochmodisch (ver)gekleideten Coach die Screentime gestohlen hat und dann wieder nach hinten gebencht wurde.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MrOrange ()

  • Ok, eben das Spiel gesehen und man kann klar sagen, des es besser war wie befürchtet... Die Receiver waren durch die Bank weg in Ordnung, vor allem hat man die Schnelligkeit gesehen, das war gerade bei Valdes-Scantling deutlich zu sehen, das da kein CB mithalten konnte. Selbst Yancey hat gut gespielt, es wird schwer da ne Auswahl zu treffen.

    Qb's waren auch echt in Ordnung. Hundley mal fast nicht hektisch und recht passsicher, dafür scrambelt Kizer intuitiver... Boyle muss man nix sagen, sah schon toll aus. Aber es war halt auch seine meiste Spielzeit nur das 3rd Team der Titans auf dem Feld.

    Burks hat mir auch sehr gut gefallen, hat eine schöne Explosivität, und antizipiert gut bei Spielzügen. Ist dann eine gute Mischung um von Sideline zu Sideline zu covern.

    Unsere Secondary war okay, Josh Jackson hat aufblitzen lassen, das das etwas werden kann.

    Pass Rush? War da was? Ich habe sehr wenig davon gesehen... Kann nur besser werden...

    Aber endlich wieder Packers Football :hinterha: :hinterha:
  • Hab nur ein paar highlightvids gesehen aber das scrambling von Kizer hat mich wahnsinnig an Rodgers erinnert. Hundley mit ner grauenhaften INT und Boyle hat ein paar ordentliche Raketen rausgeknallt.
    Meine + und - highlights waren:
    + Williams lässt bei nem schönen passing TD 3 Verteidiger stehen, das sah schon echt nice aus
    - der eine kickreturn der Titans, wo 6 oder 7 Leute nicht zupacken und sich jeder auf den anderen verläßt. Könnte ich platzen.

    Das Kibbeln kommt langsam und die regular ist nicht mehr fern. Schön, dass es wieder los geht!
  • MrOrange schrieb:

    Conan Troutman schrieb:

    Ausbeener schrieb:

    Mack ist eine typische Offseason Story. Ein zwei Fakten und der Rest Spekulatius. Wird nicht passieren
    die antwort auf die frage "kizer oder hundley?" scheint langsam "tim boyle" zu sein.
    Darf unserer neuer Punter eigentlich schon bei den Erwachsenen spielen?
    :neubi: das hatte ich mir auch gedacht, als der mal in Großaufnahme zu sehen war
    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
  • Vor allem: Bei seinem ersten Punt hatte der Returner schon gefühlt eine halbe Minute einen Fair Catch angezeigt und der Ball kommt aber nicht runter. Dachte erst er hat in out of bounds gesemmelt, bis der Ball dann nach einer halben Ewigkeit doch noch runter fiel...

    Hoffe mal das Milchgesicht schießt in einem Dome nicht die Deckenlichter kaputt :whistling:
  • BenKi schrieb:

    Hab nur ein paar highlightvids gesehen aber das scrambling von Kizer hat mich wahnsinnig an Rodgers erinnert. Hundley mit ner grauenhaften INT und Boyle hat ein paar ordentliche Raketen rausgeknallt.
    Meine + und - highlights waren:
    + Williams lässt bei nem schönen passing TD 3 Verteidiger stehen, das sah schon echt nice aus
    - der eine kickreturn der Titans, wo 6 oder 7 Leute nicht zupacken und sich jeder auf den anderen verläßt. Könnte ich platzen.

    Das Kibbeln kommt langsam und die regular ist nicht mehr fern. Schön, dass es wieder los geht!
    Die INT von Hundley relativiert sich etwas, wenn man sich nochmal die Wiederholung genauer anguckt. Im ersten Moment dachte ich auch "oh Gott, sowas von typisch." Aber der RT (ich glaube es war Bell) lässt den Gegner fast ungeblockt durch. Glaube Hundley hat den gar nicht richtig kommen sehen.


    Guybrush schrieb:

    Vor allem: Bei seinem ersten Punt hatte der Returner schon gefühlt eine halbe Minute einen Fair Catch angezeigt und der Ball kommt aber nicht runter. Dachte erst er hat in out of bounds gesemmelt, bis der Ball dann nach einer halben Ewigkeit doch noch runter fiel...

    Hoffe mal das Milchgesicht schießt in einem Dome nicht die Deckenlichter kaputt :whistling:
    Genauso gings mir auch. Also ohne irgendwelche Zahlen zu kennen oder so, aber nur vom Gefühl her eine hammermäßige Hangtime. :thumbsup:
  • Mal eine vielleicht dämliche Frage in die Runde:
    Kürzlich las ich in einem Camp-Bericht: "Kicker Mason Crosby was 6-for-7 on field goals. His lone miss was wide left from 53 yards, but he followed with a 53-yard kick down the middle. Crosby made a 43-yard kick from the right hash mark after rookie long snapper Hunter Bradley one-hopped the snap. Overall, Crosby is 33-for-39 in camp."

    Soweit so gut. Nun habe ich mich gefragt: warum kickt der Gute nur 7 Fieldgoals am Tag? Ich meine, mir ist schon klar, dass der an Teammeetings und sonst was natürlich auch teilnimmt, aber rein theoretisch denke ich mir: ein Kicker kann doch eigentlich den lieben langen Tag nichts anderes machen, als den Football zwischen die Stangen zu zimmern, immer und immer wieder...!? Oder sind die hier aufgeführten Fieldgoals nur irgendwelche "offiziellen" Versuche und er kickt darüber hinaus noch an anderer Stelle, wo es halt keiner mitbekommt?
  • WolfsburgerJung schrieb:

    ein Kicker kann doch eigentlich den lieben langen Tag nichts anderes machen, als den Football zwischen die Stangen zu zimmern, immer und immer wieder...!? Oder sind die hier aufgeführten Fieldgoals nur irgendwelche "offiziellen" Versuche und er kickt darüber hinaus noch an anderer Stelle, wo es halt keiner mitbekommt?
    ich schätze mal das hat mit dem "media window" zu tun. die reporter können/dürfen ja nicht jedes training vom anfang bis zum ende beobachten.
  • Ich würde Mal sagen, Kicker sind halt keine Fußballer.

    Sie üben im Endeffekt nicht mehr das kicken an sich, da sie das meist seit der Highschool bis zum erbrechen trainiert haben. Wenn man sich Mal z.B. bei uns Crosby anschaut, ist bei ihn der Ablauf immer gleich. Er hat seinen Kickablauf absolut automatisiert. Das muss er nicht mehr üben.

    Was im Training geübt wird, ist das Zusammenspiel zwischen LS, Holder und Kicker. Das haben wir ja letztes Jahr erlebt, wenn da nur Nuancen nicht mehr Stimmen, geht es böse in die Hose.

    Ich denke Mal, alleine FG's stur Richtung Torstangen zu treten, bringt keinem was. Ist wie Elferschießen üben ohne Torwart. Und ohne Drucksituation.

    Also bringt es nur etwas, wenn da 22 Mann auf dem Feld stehen und versucht wird den Schuß zu blocken. Und dazu braucht man dann eben eine komplette ST Einheit. Deswegen denke ich wird das wenig geübt, da man limitierte Reps hat und das ganze auch noch recht zeitintensiv ist.

    Was auf jeden Fall häufiger geübt wird, ist auf jeden Fall das zusammenspiel zwischen LS und Holder. Der Kicker macht dazu noch "Trockenübungen" seiner Bewegungsabläufe. Richtig getreten wird da dann halt weniger. :bier:
  • pointi schrieb:

    WolfsburgerJung schrieb:

    ein Kicker kann doch eigentlich den lieben langen Tag nichts anderes machen, als den Football zwischen die Stangen zu zimmern, immer und immer wieder...!? Oder sind die hier aufgeführten Fieldgoals nur irgendwelche "offiziellen" Versuche und er kickt darüber hinaus noch an anderer Stelle, wo es halt keiner mitbekommt?
    ich schätze mal das hat mit dem "media window" zu tun. die reporter können/dürfen ja nicht jedes training vom anfang bis zum ende beobachten.
    Im Camp aber schon, oder ?

    In der normalen Saison müssen die glaube ich nach 15 Minuten raus ?
    Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
  • Ich vermute mal, er kickt auch für sich alleine noch, aber für die Abstimmung braucht er ja auch den Longsnapper und den Holder, welche aber auch noch mit den anderen Specialteams trainieren.
    Die reinen Kicks laufen sicherlich nebenbei, ähnlich wie beim Warmmachen während eines Spiels.
  • pointi schrieb:

    Mile High 81 schrieb:

    Im Camp aber schon, oder ?

    In der normalen Saison müssen die glaube ich nach 15 Minuten raus ?
    da bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher, ich bilde mir zumindest ein auch während des camps was von media window gelesen zu haben.
    Ok, das können dann aber eigentlich nur bestimmte Tage sein. weil wenn die Fans im Camp sind kann man schwer die Medienvertreter rausschmeißen ?`
    Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
  • WolfsburgerJung schrieb:

    Mal eine vielleicht dämliche Frage in die Runde:
    Kürzlich las ich in einem Camp-Bericht: "Kicker Mason Crosby was 6-for-7 on field goals. His lone miss was wide left from 53 yards, but he followed with a 53-yard kick down the middle. Crosby made a 43-yard kick from the right hash mark after rookie long snapper Hunter Bradley one-hopped the snap. Overall, Crosby is 33-for-39 in camp."

    Soweit so gut. Nun habe ich mich gefragt: warum kickt der Gute nur 7 Fieldgoals am Tag? Ich meine, mir ist schon klar, dass der an Teammeetings und sonst was natürlich auch teilnimmt, aber rein theoretisch denke ich mir: ein Kicker kann doch eigentlich den lieben langen Tag nichts anderes machen, als den Football zwischen die Stangen zu zimmern, immer und immer wieder...!? Oder sind die hier aufgeführten Fieldgoals nur irgendwelche "offiziellen" Versuche und er kickt darüber hinaus noch an anderer Stelle, wo es halt keiner mitbekommt?
    Es hat - wie ponti richtig angemerkt hat - tatsächlich mit dem media-window zu tun , außerdem zählen manche camp-reporter tatsächlich nur Versuche mit " offiziellem Charakter " wie z.B. 7-7 drills (11-11 natürlich immer) .

    Während der season trainieren die Kicker der Browns (um mal ein Beispiel zu nennen) 2 x pro Woche nicht in Berea ( Hauptquartier mit Trainingszentrum 20 km vor Cleveland-City) sondern fahren immer in´s Stadion. Dort kicken die dann wirklich "endlos" ein FG nach dem anderen aus allen Distanzen.
    Speziell bei den Browns ist das natürlich auch dem Lake Erie geschuldet , weil das Stadion wirklich direkt an diesem großen See liegt und die Windverhältnisse dementsprechend heftig sein können.
    -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
    (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

    -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

    "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
    Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
  • sbnation.com/2017/11/15/165960…rs-coaching-special-teams

    Interessanter Artikel zum Thema.

    Wenn man dann Mal weiter recherchiert, z.B. was Kai Forbath's "Mentor" Chris Sailor sagt( nur 3-4 Mal die Woche kicken, Kicker ist vergleichbar mit einem Starting Pitcher beim baseball, der auch nur alle 4-5 Tage im Spiel werfen sollte), dann unterschätzt man als Außenstehender evtl. wirklich die Belastungen(mental wie körperlich), denen Kicker ausgesetzt sind.

    Es ist doch immer wieder interessant, wie manche Einwürfe hier im Forum dazu führen, das man sich mit einer Materie tiefer beschäftigt die einen vorher nur marginal interessiert hat, und dadurch immer wieder neues lernt und man es dann mit anderen Augen betrachtet. :thumbsup:
  • Besten Dank an alle für die ganzen Antworten zum Kicker-Thema, das war schon mal sehr hilfreich und interessant! :thumbup: Ich merke immer wieder, dass ich trotz "All or nothing" usw. oft noch recht wenig über die Abläufe weiß.

    Danke auch an @Guybrush für den Artikel! Wenn man bedenkt, wie wichtig der Beitrag eines Kickers für jedes NFL-Team ist, find ichs doch überraschend, dass diese Position im Training relativ vernachlässigt wird und kaum ein Team einen Coach hat, der dem Kicker bei der Technik weiterhelfen kann.
  • So, ein paar Eindrücke zur 1. HZ(!).

    12to80!
    Rodgers hatte sich das in seinem ersten (und letzten?) Preseasonspiel sicher etwas anders vorgestellt. Da war schon reichlich pressure.
    War alles dabei, von 12 men on the field bis Houdini.

    Bei Monty und seinem Return inkl. forced Fumble bin ich reichlich erschrocken. So offen sollte ein RB das Spielgerät eigentlich nicht halten.
    Bei seinen Snaps hat er das dann aber besser gemacht.

    Hundley hat mir beim Passen weniger gefallen und wie schon letzte Saison einfach zu lange für die Reads gebraucht. Zu Fuss war er dann umso besser unterwegs.

    Kizer hat mir insgesamt besser gefallen. Durch die Luft war er besser und auf dem Boden auch nicht schlechter.

    TE, wir hatten 4 gute TE auf dem Feld und noch besser wir haben sie auch eingesetzt.


    Dann mal zu Defense.
    Die Rundefense war bei 2 Drives reichlich neben der Kappe :maul: . Und dann passierte was ganz Ungewöhnliches in GB, es gab Adjustments :hinterha:
    Was war noch? Ach ja, erst Burks als ILB und in den ST und dann Gilbert auf OLB :bounce:

    Spezialisten
    Rollins hatte diesmal 2 schöne Puntreturns und Scott war in der 1. HZ quasi arbeitslos und beim seinem einen Punt war dann das Visier falsch eingestellt


    Insgesamt 2 sehr unterhaltsame Quarter :thup: .
  • MrOrange schrieb:


    Dann mal zu Defense.
    Die Rundefense war bei 2 Drives reichlich neben der Kappe :maul:
    Die misstackels waren bei diesen drives wahrhaft schrecklich, aber ich hoffe auch ein wenig das man da eher nicht voll durchgezogen hat wegen vermeintlichen Injuries
    GO SPURS PACKERS BREWERS PENGUINS GO
    MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
  • wisst ihr was ich hoffe? das wir mit Pettine einen DC haben, der üblicherweise an der Seitenlinie steht und den Jungs in den Allerwertesten tritt, wenn sie Mist gebaut haben :maul:

    ansonsten ist es halt Preseason, kein Game-Planning gegen den jeweiligen Gegner, also mE auch nur bedingte Aussagekraft. was ich sehr interessant finde sind die vielen Snaps, die man Burks spielen lässt. das sieht ganz danach aus, als wenn man ihn nicht nur als Starter neben Martinez aufstellen wird, sondern ihn möglichst auch alle 3 Downs auf dem Feld lassen will.
    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
  • Meine Gedanken heute:

    WR Rookies heute zurück auf dem Boden der Tatsachen. Kumerow dafür umso erstaunlicher, sehr geiler TD... Moore wieder mit einem Drop, für mich der schlechteste der 3 Rookies bisher. Denke aber, da er 4th Rounder ist, relativ Safe im 53er...

    TE Gruppe dafür diesmal sehr gut dabei! Graham sah schon mal gefährlich aus mit Arod in der Redzone. Lewis und sogar Kendricks mit schönen Catches. Byrd war nett anzusehen und auch der TE der den TD Pass von Kizer gefangen hat. Toll!

    In der Defensive stachen natürlich Williams und Jackson heraus. Auch House mit einigen guten Aktionen.

    Wie lange will aber Goodson noch bei uns rumturnen? ST Value hin oder her, der Kerl hat ja Mal keinerlei Berechtigung NFL zu spielen... Auch Waters hat sich mit seiner Leistung heute keinen Gefallen getan.

    Sorgen machen mir die Safetys... Haha war eher so Ohoh und Brice auch mit ungewohnten Tackleschwächen... Das sieht noch nicht befriedigend aus.

    Bei den ILB hat Burks natürlich herausgestochen. Viele Snaps und sehr oft dabei auch gut ausgesehen. Genauso wie unser Gilbert. Ganz klar unser Nr. 3 Edge Rusher... Was leider bedeutet, das Biegel noch nicht so spielt wie erhofft. Schade.

    Crosby heute perfekt, unser Milchbubi Punter heute mit einer eher schlechten Leistung. Kick Off ins Aus gezimmert, Punts auch eher kurz oder ins seitenaus. Geht besser.

    Arod über jeden Zweifel erhaben. Hat da jemand Rost gesehen? Kizer leicht besser als Hundley. Sah bei beiden aber schon OK aus, bei Kizer aber eben ein bisschen mehr.

    Nur noch 3 Wochen Jungs :rockon: :rockon: :rockon: :rockon: