Oakland Raiders Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • pointi schrieb:

      ein "strong push" der hoffentlich knapp oberhalb des vet minimums endet. ein bald 30 jähriger rb, der in den letzten beiden seasons jeweils ein 2.9 average hatte... schön zu hören, dass er ein netter kerl ist, aber aus sportlicher sicht sehe ich da keinen gewinn. falls lynch bleibt macht das sowieso gar keinen sinn. auf so eine opa rb unit kann ich gerne verzichten und wenn man dann wegen sowas die wirklich interessante rb draft class links liegen lässt, hört sich der spass sowieso auf. flasche leer, ich habe fertig :mrgreen:
      Mein größtes Bedenken bei der Verpflichtung von Gruden war bzw. ist es dass er immer auf Vets gesetzt hat. Sollte das stimmen wäre das ein Schritt in eine Richtung die mir nicht so gefällt. Vor allem, wie du bereits richtig geschrieben hast bei dem vorhandenen Talent in der Draft Class.
      ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

      - Al Davis -
    • Tobi schrieb:

      Sollte das stimmen wäre das ein Schritt in eine Richtung die mir nicht so gefällt.
      jep, da hört sich auch bei mir die freundschaft auf.

      an sherman soll wohl gerüchten zufolge auch in irgendeiner form interesse bestehen. ich hoffe wirklich, der unterschreibt heute in san francisco. selbiges gilt für wilkerson, der zuerst bei den chiefs zu besuch ist.

      das sind alles typen, auf die ich gut verzichten kann. ich hoffe man konzentriert sich in den nächsten tagen nicht nur auf spieler jenseits der 30 und/oder laschierer mit motivationsproblemen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pointi ()

    • Crabtree hätte Sherman so oder so beim 1. Training die Nase gebrochen. Schon gut dass die niners ihn haben. Finde 13 mio pa zu viel für so einen Risiko Spieler.

      Bezüglich Wilkerson sehe ich das Talent und Potential aber lieber einen jungen hungrigen.

      Trumain Johnson wäre ab morgen eine Option. Der ist 28 und an sich ein guter Junge.
    • die gerüchte verdichten sich, dass die entlassung von sean smith demnächst erfolgen dürfte. in dem fall darf man dann mehr oder weniger fix davon ausgehen, dass das eingesparte geld (8,5 mio.) umgehend in einen anderen vet corner investiert wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pointi ()

    • pointi schrieb:

      die gerüchte verdichten sich, dass die entlassung von sean smith demnächst erfolgen dürfte. in dem fall darf man dann mehr oder weniger fix davon ausgehen, dass das eingesparte geld (8,5 mio.) umgehend in einen anderen vet corner investiert wird.
      so, nun ist es passiert und er muss scheinbar sogar ins Gefängnis ?( X/
    • SKM schrieb:

      und er muss scheinbar sogar ins Gefängnis
      ja, so siehts aus. der vorfall aus dem letzten jahr, wo er wohl den freund der schwester übel zugerichtet hat, als dieser ihr gegenüber handgreiflich wurde.

      aus sportlicher sich kein großer verlust, wobei man halt der fairness halber anmerken muss, dass er unter pagano nicht mehr ganz so katastrophal ausgesehen hat. nun hat man nur drei corner im roster, bis auf conley ist da allerdings keiner eine erwähnung wert. aus dem vertrag mit smith (kommt man mckenzie typisch) ohne nachwirkungen raus. die frei gewordenen 8,5 mio. sind auf jeden fall schon eine nette basis, um via free agent markt für ein upgrade zu sorgen.
    • Bay Araya schrieb:

      Nehme mal an er soll Punts returnen.
      bei 47 punt returns (über 6 jahre verteilt) hat er 1 für +40 yards und 3 für + 20, bei einem avg. von 8,0. da treibt es den gegnern gewiss nicht die schweißperlen auf die stirn, das sieht ganz nach gewohnter raiders return kost/kunst aus :hinterha:

      Bay Araya schrieb:

      Schlechter als Richard kann sich dabei eigentlich kein Mensch anstellen
      auch wieder richtig. der hat nämlich im vergleich zu den anderen, die sich in den 10 jahren davor versucht haben und immer zielsicher in den ersten reingelaufen und/oder über die eigenen füße gestolpert sind, ein feines gespür dafür gehabt, in den ungünstigsten momenten den ball gleich den anderen auszuhändigen. ich weiß nicht ob sich noch jemand an higgins (der im übrigen für den letzten raiders punt return td verantwortlich war) erinnert, als er den ball ganz cool an der 1 yard linie aus der luft gepflückt hat und gemütlich ins out spaziert ist. das war einer der momente, wo ich berichten zufolge fassungslos minutenlang auf den tv gestarrt habe und nicht mehr ansprechbar war :tongue2:

      ein weiterer roster move:
      Raiders have released RT Marshall Newhouse, team announced
      wenn man gruden bei der combine gehört hat war klar, dass das nur eine frage der zeit ist. immerhin wird mir auch dieser nette junge mann durch seine "fat man helicopter" nummer gegen die dolphins immer in erinnerung bleiben :D
      1. Malcolm Butler geht für 5 Jahre bei 61 mio nach Tenessee. Eigentlich ein moderater Preis. Verstehe nicht wieso wir 0 agieren diese offseason. Wir scheinen uns ja nur für ausgebrannte 30 jährige Corner und Running Backs zu interessieren.. ||
    • Martin1107 schrieb:

      Verstehe nicht wieso wir 0 agieren diese offseason.
      naja, es war schon irgendwie klar, dass die zeiten wo mckenzie in den ersten tagen der free agency mit den spendierhosen rumläuft (zum glück) vorbei sind. auch wenn der record der letzten saison nicht danach aussieht, aber im grunde haben wir ein ganz gutes team und ein paar junge spieler, die in zukunft gehalten werden sollten. man muss sich nur die vertragsdaten der receiver (z.b. watkins oder richardson) ansehen. deren stats produziert cooper selbst in einem down year (der kompletten offense) und mit lädiertem knöchel locker. da ist es mir ehrlich gesagt schon lieber, man hat dann für eine etwaige verlängerung genügend im börsel, als jetzt für schwächere spieler zuviel auf den tisch zu legen. des weiteren war es (wie schon vor wochen besprochen) absolut vernünftig an crabtree festzuhalten. der spielt mit seinen 7,5 mio. vergleichsweise um einen pappenstiel. auch der vertrag mit carr sieht mehr und mehr nach einem schnäppchen aus. wenn der unter gruden wieder zu alter form findet erst recht.

      nichtsdestotrotz gibt es natürlich den ein oder anderen spot, wo man wohl oder übel ein paar scheine mehr locker machen muss. die corner unit sieht (qualitativ, ja selbst quantitativ) aktuell richtig übel aus und nur via draft wird sich das nicht beheben lassen. da sollte also schon noch ein wenig bewegung in sache kommen. bowman verlängern bzw. für entsprechenden ersatz sorgen wäre natürlich ebenfalls alles andere als verkehrt.
    • pointi schrieb:

      Martin1107 schrieb:

      Verstehe nicht wieso wir 0 agieren diese offseason.
      naja, es war schon irgendwie klar, dass die zeiten wo mckenzie in den ersten tagen der free agency mit den spendierhosen rumläuft (zum glück) vorbei sind. auch wenn der record der letzten saison nicht danach aussieht, aber im grunde haben wir ein ganz gutes team und ein paar junge spieler, die in zukunft gehalten werden sollten. man muss sich nur die vertragsdaten der receiver (z.b. watkins oder richardson) ansehen. deren stats produziert cooper selbst in einem down year (der kompletten offense) und mit lädiertem knöchel locker. da ist es mir ehrlich gesagt schon lieber, man hat dann für eine etwaige verlängerung genügend im börsel, als jetzt für schwächere spieler zuviel auf den tisch zu legen. des weiteren war es (wie schon vor wochen besprochen) absolut vernünftig an crabtree festzuhalten. der spielt mit seinen 7,5 mio. vergleichsweise um einen pappenstiel. auch der vertrag mit carr sieht mehr und mehr nach einem schnäppchen aus. wenn der unter gruden wieder zu alter form findet erst recht.
      nichtsdestotrotz gibt es natürlich den ein oder anderen spot, wo man wohl oder übel ein paar scheine mehr locker machen muss. die corner unit sieht (qualitativ, ja selbst quantitativ) aktuell richtig übel aus und nur via draft wird sich das nicht beheben lassen. da sollte also schon noch ein wenig bewegung in sache kommen. bowman verlängern bzw. für entsprechenden ersatz sorgen wäre natürlich ebenfalls alles andere als verkehrt.
      ja sehe ich genauso. Der Entlassung von Crab hab ich nie zugestimmt ganz im Gegenteil. Wenn man jetzt sieht was für Verträge hier rumflattern fallen einem die Augen aus.. Gurley war das absolute work horse der Rams Offense und in dieser run happy offense war Watkins der 4t beste Receiver. Jetzt ist er 3t best bezahlte der NFL. Zu Paul Richardson muss man nicht viel sagen.. den Preis versteht kein Mensch. Allein von der Production wenn man Alter außen vor lässt hätte Crab der best bezahlte Receiver werden können wäre er wirklich released worden.

      Aber ja der 2te Punkt ist was ich meine. Meinetwegen kann man das DT need in der 1. Runde des drafts adressieren und hoffen das später noch CBs verfügbar sind. Aber CB OT DT MLB und idealerweise noch mehr CB ist mir ein bisschen viel need für den draft. Ich finde Trumain Johnson der jetzt auch für 15 mio bei den Jets unterschrieben hat auch zu teuer aber die 8.5 mio die durch Smith frei wurden darf man hier schon einsetzen.
    • Wilkerson hat für ein Jahr bei GB unterzeichnet. 5 mio + 3 incentives. Für den Preis hätte ich auch drüber nachgedacht. Aber im Moment ist das Geld vielleicht besser auf CB angelegt. Müssen so oder so denke ich kurzfristig noch ein paar Spieler loswerden.
    • Bisher stört mich die Zurückhaltung nicht wirklich.
      Bin immer noch der Meinung dass der diesjährige FA Markt noch die ein oder andere Überraschung bringt.

      Wichtig wie schon angedeutet vorhanden Spieler längerfristig zu halten.
      Crabtree fand ich schon genial - der Spieler der eigentlich im Schatten von Cooper spielt aber trotzdem 100% verlass ist, außer man spielte gegen Denver :)

      Lynch ware jetzt noch ein Move den ich mir wünschen würde. Eigentlich hat Lynch unser RunGame länger am leben gelassen. Mit Murray ware das nicht so verlaufen!


      Derzeitige FA Spieler?
      Landry ist ja nun weg - was haltet ihr von Nelson?

      Falls Lynch nicht weiter machen will - was haltet ihr von LeSean McCoy (falls dieser entlassen werden sollte!?)? Besser als Martin!
    • huetschi schrieb:

      weiß nicht ob ihr das schon gehört bzw gelesen habt. Und zwar solltet ihr mit jordy nelson einig werden, würdet ihr cabtree cutten.
      das kommt (wieder mal) von gehlken und der hat in den letzten wochen einen dezent merkwürdigen crabtree fetisch an den tag gelegt. gruden verkündet bei der combine, dass man mit crabtree plant, ein paar stunden später meldet gehlken via twitter, dass er trotzdem entlassen wird. am tag darauf bestätigt mckenzie den plan von gruden, kurz danach ist der beat writer wieder zur stelle und stellt das in frage. ich hab natürlich keine ahnung, ob der diesbezüglich eine ernstzunehmende quelle hat, aber er ist auf jeden fall der einzige, der bei jeder passenden gelegenheit damit um die ecke kommt.

      ein cut von crabtree wäre (auch bei einer verpflichtung von nelson) auf jeden fall nur sehr schwer nachzuvollziehen. preis/leistung bewegen sich da (mit blick auf die aktuellen deals in der free agency) in einem absolut vernünftigen rahmen.

      nelson als zusätzliche verstärkung würde ich auf jeden fall begrüßen. der ist zwar auch nicht mehr ganz frisch, aber einen roberts steckt er immer noch locker in die tasche.

      bezüglich suh besteht gerüchten zufolge auch beiderseitig interesse, aber ich denke da wird noch jemand mit mehr scheinen winken.
    • Martin1107 schrieb:

      pointi schrieb:

      Martin1107 schrieb:

      Verstehe nicht wieso wir 0 agieren diese offseason.
      naja, es war schon irgendwie klar, dass die zeiten wo mckenzie in den ersten tagen der free agency mit den spendierhosen rumläuft (zum glück) vorbei sind. auch wenn der record der letzten saison nicht danach aussieht, aber im grunde haben wir ein ganz gutes team und ein paar junge spieler, die in zukunft gehalten werden sollten. man muss sich nur die vertragsdaten der receiver (z.b. watkins oder richardson) ansehen. deren stats produziert cooper selbst in einem down year (der kompletten offense) und mit lädiertem knöchel locker. da ist es mir ehrlich gesagt schon lieber, man hat dann für eine etwaige verlängerung genügend im börsel, als jetzt für schwächere spieler zuviel auf den tisch zu legen. des weiteren war es (wie schon vor wochen besprochen) absolut vernünftig an crabtree festzuhalten. der spielt mit seinen 7,5 mio. vergleichsweise um einen pappenstiel. auch der vertrag mit carr sieht mehr und mehr nach einem schnäppchen aus. wenn der unter gruden wieder zu alter form findet erst recht.nichtsdestotrotz gibt es natürlich den ein oder anderen spot, wo man wohl oder übel ein paar scheine mehr locker machen muss. die corner unit sieht (qualitativ, ja selbst quantitativ) aktuell richtig übel aus und nur via draft wird sich das nicht beheben lassen. da sollte also schon noch ein wenig bewegung in sache kommen. bowman verlängern bzw. für entsprechenden ersatz sorgen wäre natürlich ebenfalls alles andere als verkehrt.
      ja sehe ich genauso. Der Entlassung von Crab hab ich nie zugestimmt ganz im Gegenteil. Wenn man jetzt sieht was für Verträge hier rumflattern fallen einem die Augen aus.. Gurley war das absolute work horse der Rams Offense und in dieser run happy offense war Watkins der 4t beste Receiver. Jetzt ist er 3t best bezahlte der NFL. Zu Paul Richardson muss man nicht viel sagen.. den Preis versteht kein Mensch. Allein von der Production wenn man Alter außen vor lässt hätte Crab der best bezahlte Receiver werden können wäre er wirklich released worden.
      Naja Crabtrees Production war halt im letzten Jahr auch nicht so überragend. Glaube nicht, dass er Chancen gehabt hätte, der best bezahlte Receiver zu werden. ;)
    • Bay Araya schrieb:

      Martin1107 schrieb:

      pointi schrieb:

      Martin1107 schrieb:

      Verstehe nicht wieso wir 0 agieren diese offseason.
      naja, es war schon irgendwie klar, dass die zeiten wo mckenzie in den ersten tagen der free agency mit den spendierhosen rumläuft (zum glück) vorbei sind. auch wenn der record der letzten saison nicht danach aussieht, aber im grunde haben wir ein ganz gutes team und ein paar junge spieler, die in zukunft gehalten werden sollten. man muss sich nur die vertragsdaten der receiver (z.b. watkins oder richardson) ansehen. deren stats produziert cooper selbst in einem down year (der kompletten offense) und mit lädiertem knöchel locker. da ist es mir ehrlich gesagt schon lieber, man hat dann für eine etwaige verlängerung genügend im börsel, als jetzt für schwächere spieler zuviel auf den tisch zu legen. des weiteren war es (wie schon vor wochen besprochen) absolut vernünftig an crabtree festzuhalten. der spielt mit seinen 7,5 mio. vergleichsweise um einen pappenstiel. auch der vertrag mit carr sieht mehr und mehr nach einem schnäppchen aus. wenn der unter gruden wieder zu alter form findet erst recht.nichtsdestotrotz gibt es natürlich den ein oder anderen spot, wo man wohl oder übel ein paar scheine mehr locker machen muss. die corner unit sieht (qualitativ, ja selbst quantitativ) aktuell richtig übel aus und nur via draft wird sich das nicht beheben lassen. da sollte also schon noch ein wenig bewegung in sache kommen. bowman verlängern bzw. für entsprechenden ersatz sorgen wäre natürlich ebenfalls alles andere als verkehrt.
      ja sehe ich genauso. Der Entlassung von Crab hab ich nie zugestimmt ganz im Gegenteil. Wenn man jetzt sieht was für Verträge hier rumflattern fallen einem die Augen aus.. Gurley war das absolute work horse der Rams Offense und in dieser run happy offense war Watkins der 4t beste Receiver. Jetzt ist er 3t best bezahlte der NFL. Zu Paul Richardson muss man nicht viel sagen.. den Preis versteht kein Mensch. Allein von der Production wenn man Alter außen vor lässt hätte Crab der best bezahlte Receiver werden können wäre er wirklich released worden.
      Naja Crabtrees Production war halt im letzten Jahr auch nicht so überragend. Glaube nicht, dass er Chancen gehabt hätte, der best bezahlte Receiver zu werden. ;)
      Na ja guck dir an was Watkins bekommen hat. Identische Produktion im letzten Jahr.
      Denke da ist man bei 8 Millionen im Jahr gut dabei. Und da talib bei den Rams spielt gibts nächstes Jahr auch nur 1 spiel pro Jahr wo man nicht mit ihm rechnen kann... ;)
      „Nazism taught you nothing. Instead of learning that evil must be fought, you learned that fighting is evil.“
    • Mile High 81 schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Martin1107 schrieb:

      pointi schrieb:

      Martin1107 schrieb:

      Verstehe nicht wieso wir 0 agieren diese offseason.
      naja, es war schon irgendwie klar, dass die zeiten wo mckenzie in den ersten tagen der free agency mit den spendierhosen rumläuft (zum glück) vorbei sind. auch wenn der record der letzten saison nicht danach aussieht, aber im grunde haben wir ein ganz gutes team und ein paar junge spieler, die in zukunft gehalten werden sollten. man muss sich nur die vertragsdaten der receiver (z.b. watkins oder richardson) ansehen. deren stats produziert cooper selbst in einem down year (der kompletten offense) und mit lädiertem knöchel locker. da ist es mir ehrlich gesagt schon lieber, man hat dann für eine etwaige verlängerung genügend im börsel, als jetzt für schwächere spieler zuviel auf den tisch zu legen. des weiteren war es (wie schon vor wochen besprochen) absolut vernünftig an crabtree festzuhalten. der spielt mit seinen 7,5 mio. vergleichsweise um einen pappenstiel. auch der vertrag mit carr sieht mehr und mehr nach einem schnäppchen aus. wenn der unter gruden wieder zu alter form findet erst recht.nichtsdestotrotz gibt es natürlich den ein oder anderen spot, wo man wohl oder übel ein paar scheine mehr locker machen muss. die corner unit sieht (qualitativ, ja selbst quantitativ) aktuell richtig übel aus und nur via draft wird sich das nicht beheben lassen. da sollte also schon noch ein wenig bewegung in sache kommen. bowman verlängern bzw. für entsprechenden ersatz sorgen wäre natürlich ebenfalls alles andere als verkehrt.
      ja sehe ich genauso. Der Entlassung von Crab hab ich nie zugestimmt ganz im Gegenteil. Wenn man jetzt sieht was für Verträge hier rumflattern fallen einem die Augen aus.. Gurley war das absolute work horse der Rams Offense und in dieser run happy offense war Watkins der 4t beste Receiver. Jetzt ist er 3t best bezahlte der NFL. Zu Paul Richardson muss man nicht viel sagen.. den Preis versteht kein Mensch. Allein von der Production wenn man Alter außen vor lässt hätte Crab der best bezahlte Receiver werden können wäre er wirklich released worden.
      Naja Crabtrees Production war halt im letzten Jahr auch nicht so überragend. Glaube nicht, dass er Chancen gehabt hätte, der best bezahlte Receiver zu werden. ;)
      Na ja guck dir an was Watkins bekommen hat. Identische Produktion im letzten Jahr.Denke da ist man bei 8 Millionen im Jahr gut dabei. Und da talib bei den Fans soielt gibts nächstes Jahr auch nur 1 spiel pro Jahr wo man nicht mit ihm rechnen kann... ;)
      Jo, ich finde Crab auch super und will ihn unbedingt halten.
      Es ist manchmal nur eben schwierig immer nur auf die Zahlen zu schauen und daraus die Performance oder den Wert direkt abzulesen.
    • Mile High 81 schrieb:

      Na ja guck dir an was Watkins bekommen hat.
      nicht nur der. richardson hat nach vier jahren "satte" 1300 yards und 8 td´s auf dem konto. da würde man bei einem blick auf sein bankkonto nie drauf kommen. robinson kommt von einer verletzung zurück, das jahr davor war auch eher mau, die letzte (bzw. einzig) gute saison datiert mit 2015.

      klar sind die alle jünger als crabtree, aber sein "down year" (was ja aus bekannten gründen die komplette offense betraf und das dürfte auch den verantwortlichen ligaweit nicht entgangen sein) ist in diesem vergleich noch das kleinere fragezeichen.
    • Bay Araya schrieb:

      Mile High 81 schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Martin1107 schrieb:

      pointi schrieb:

      Martin1107 schrieb:

      Verstehe nicht wieso wir 0 agieren diese offseason.
      naja, es war schon irgendwie klar, dass die zeiten wo mckenzie in den ersten tagen der free agency mit den spendierhosen rumläuft (zum glück) vorbei sind. auch wenn der record der letzten saison nicht danach aussieht, aber im grunde haben wir ein ganz gutes team und ein paar junge spieler, die in zukunft gehalten werden sollten. man muss sich nur die vertragsdaten der receiver (z.b. watkins oder richardson) ansehen. deren stats produziert cooper selbst in einem down year (der kompletten offense) und mit lädiertem knöchel locker. da ist es mir ehrlich gesagt schon lieber, man hat dann für eine etwaige verlängerung genügend im börsel, als jetzt für schwächere spieler zuviel auf den tisch zu legen. des weiteren war es (wie schon vor wochen besprochen) absolut vernünftig an crabtree festzuhalten. der spielt mit seinen 7,5 mio. vergleichsweise um einen pappenstiel. auch der vertrag mit carr sieht mehr und mehr nach einem schnäppchen aus. wenn der unter gruden wieder zu alter form findet erst recht.nichtsdestotrotz gibt es natürlich den ein oder anderen spot, wo man wohl oder übel ein paar scheine mehr locker machen muss. die corner unit sieht (qualitativ, ja selbst quantitativ) aktuell richtig übel aus und nur via draft wird sich das nicht beheben lassen. da sollte also schon noch ein wenig bewegung in sache kommen. bowman verlängern bzw. für entsprechenden ersatz sorgen wäre natürlich ebenfalls alles andere als verkehrt.
      ja sehe ich genauso. Der Entlassung von Crab hab ich nie zugestimmt ganz im Gegenteil. Wenn man jetzt sieht was für Verträge hier rumflattern fallen einem die Augen aus.. Gurley war das absolute work horse der Rams Offense und in dieser run happy offense war Watkins der 4t beste Receiver. Jetzt ist er 3t best bezahlte der NFL. Zu Paul Richardson muss man nicht viel sagen.. den Preis versteht kein Mensch. Allein von der Production wenn man Alter außen vor lässt hätte Crab der best bezahlte Receiver werden können wäre er wirklich released worden.
      Naja Crabtrees Production war halt im letzten Jahr auch nicht so überragend. Glaube nicht, dass er Chancen gehabt hätte, der best bezahlte Receiver zu werden. ;)
      Na ja guck dir an was Watkins bekommen hat. Identische Produktion im letzten Jahr.Denke da ist man bei 8 Millionen im Jahr gut dabei. Und da talib bei den Fans soielt gibts nächstes Jahr auch nur 1 spiel pro Jahr wo man nicht mit ihm rechnen kann... ;)
      Jo, ich finde Crab auch super und will ihn unbedingt halten.Es ist manchmal nur eben schwierig immer nur auf die Zahlen zu schauen und daraus die Performance oder den Wert direkt abzulesen.
      naja für den Free Agent value ist das doch quasi die einzige KPI. Crabtree hatte ein down Jahr aber auch Ultra wenig stats und die allgemeine Kenntnis das Downing der Offense wohl nicht ganz so gut getan hat. Davon ab hat Crabtree bei den Raiders immer in der 80 catches 900+ yards und 8 bis10 TD Kategorie gespielt und die ist Sammy schuldig geblieben. Insgesamt hatte er in den letzten 3 Jahren knapp 500 yards und 6 TDs mehr. Ist dafür aber 30+ Jahre.

      @Mr.Gannon im Prinzip hast du genau Recht. Da waren bei mir denke ich die Augen größer als der Mund. Die CBs und WR haben irrsinnige Deals abgegriffen und wären die Raiders da mitgegangen hätte es einen sehr bitteren beigeschmack vor allem weil die Teams alle mit 4 Jahres deals um sich werfen wie Süßigkeiten an Karneval. Nelson fände ich gut aber nur wenn Crabtree bleibt. Sonst Crab über Jordy. Lynch hat gut gespielt zum Schluss wenn der fit bleibt und an die Saison endleistung anknüpfen kann können wir unbesorgt sein. RB würde ich in der 2. Oder 3. Draft Runde adressieren definitv nicht FA. Ob jetzt Martin oder McCoy (falls überhaupt verfügbar) die haben beide nur noch 2 3 Jahre. Dann lieber Kerryon Johnson o.ä.
    • ZachariasFox schrieb:

      Browns verpflichten Cornerback T.J. Carrie (4 Jahre, max. 31 Mio., 10 Mio. garantiert)
      ich kanns auf der einen seite schon nachvollziehen, dass mckenzie da nicht mitgegangen ist. carrie ist ein "solider" spieler, wenn er zuviel auf dem feld steht wünscht man sich allerdings immer ein upgrade und dafür ist das halt schon eine menge geld. auf der anderen seite sind aber bisweilen leider auch keine upgrades in sicht und langsam aber sicher geht es dann schon an die resterampe.
    • Rashaad Melvin ist wohl auf dem Radar. Guter Spieler leider aber 0 Beständigkeit. Den Vertrag für Carrie finde ich zu teuer. Denico Autry ist auch weg. 17 mio für 3 Jahre Indy. Den preis finde ich okay und finde man hätte mitgehen können. Unsere problem Positionen werden langsam zur apokalyptischen Katastrophe. Selbst wenn wir Melvin bekommen kann man davon ausgehen das mindestens 1 hoher draft pick in corner geht. Wenn wir nochmal den DJ hayden fehler machen und einen Spieler wie Vita Vea liegen lassen für Denzel Ward o.ä. kotz ich im strahl. Damals waren es Star Latulelei und Sharrif Floyd die wir für die Pfeife liegen lassen haben. Heute brauchen wir einen starken DT mehr denn je
    • Die Raiders haben wohl Interesse an Linebacker Zach Brown. Und Jordy Nelson war wohl gestern in der Raiders Facility...

      Nelson und Brown sind sicher keine uninteressanten Spieler aber ein paar jüngere fände ich jetzt auch nicht ganz verkehrt.
      ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

      - Al Davis -
    • Tobi schrieb:

      Die Raiders haben wohl Interesse an Linebacker Zach Brown. Und Jordy Nelson war wohl gestern in der Raiders Facility...

      Nelson und Brown sind sicher keine uninteressanten Spieler aber ein paar jüngere fände ich jetzt auch nicht ganz verkehrt.
      ich denke bei der aktuellen Cap Situation sind das genau die richtigen Spieler. Bowman würde ich über Brown nehmen aber da dort nix passiert scheint die preisvorstellung noch nicht zu stimmen.

      Nelson könnte aktuell der einzige Receiver sein der unter 10 mio pa zu haben sein KÖNNTE. Carr hat Nelson wohl auch am Flughafen abgeholt um ihn in ruhe zu briefen warum er seine restlichen Flüge canceln sollte :D
    • Raiders trying to finalize deal today for former Packers’ WR Jordy Nelson, who still is in Oakland, sources tell ESPN. “This is going to get done,” one source said of the talks. Nelson on his way to becoming a Raider.
      Schefter

      Ergänzung Rapoport :
      If the #Raiders finalize a deal with WR Jordy Nelson, they are likely to release WR Michael Crabtree, who has a $7.7M cap hit. That is in their plans.
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.