Oakland Raiders Offseason 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vielleicht sind die 3 Mio einfach zu viel für nen Punter...wenn man den Capspace für nen Trade o.ä. braucht?

    Aber eigentlich ist nen guter Punter ja schon wichtig und ne knappe Mio muss man so oder so wieder ausgeben sollte es kein Rookie werden
    #GoHawks
  • Marquette King went over to the Raiders' facility today to meet some of the coaches. Never got the chance. GM Reggie McKenzie pulled him in, spoke to him and, in the end, informed King he was being released.
    (Garafolo).

    Aus der Ferne beurteilt hat man hier ein Zeichen gesetzt.
    Wie gesagt :Beurteilung aus der Ferne.
    -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
    (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

    -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

    "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
    Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
  • Wtf...Gruden kann es aber auch übertreiben. Sry der wird schnell einen neuen Platz finden! Der hatte sogar Trade value...ich versteh es nicht...ernsthaft!
    "He makes Darth Vader look like a punk."

    Author Hunter S. Thompson on Oakland Raiders owner Al Davis.
  • das haut mich jetzt nicht wirklich aus den socken. king ist kein schlechter punter, aber die mätzchen ohne ende, kombiniert mit zum teil doch recht durchwachsenen performances (ich hab letztes jahr nicht einmal geschrieben, dass king zum unpassendsten zeitpunkt selbstverständlich seinen schlechtesten punt raushaut) waren schon ein recht deutliches indiz, dass er nicht unbedingt in die no nonsense schiene von gruden passt.
  • pointi schrieb:

    das haut mich jetzt nicht wirklich aus den socken. king ist kein schlechter punter, aber die mätzchen ohne ende, kombiniert mit zum teil doch recht durchwachsenen performances (ich hab letztes jahr nicht einmal geschrieben, dass king zum unpassendsten zeitpunkt selbstverständlich seinen schlechtesten punt raushaut) waren schon ein recht deutliches indiz, dass er nicht unbedingt in die no nonsense schiene von gruden passt.
    Wenn Gruden so konsequent wäre hätte er Lynch auch rausschmeißen müssen. Der ist mit dem Kopf auch nicht zu 100% beim Football bzw. benimmt sich teilweise undiszipliniert.
  • SKM schrieb:

    Wenn Gruden so konsequent wäre hätte er Lynch auch rausschmeißen müssen. Der ist mit dem Kopf auch nicht zu 100% beim Football bzw. benimmt sich teilweise undiszipliniert.
    das war ja auch lange in der schwebe. grunden hat das mit lynch in einem persönlichen gespräch abgeklärt und man darf fix davon ausgehen, dass es in der kommenden saison keine beastmode reality tv crew beim training geben wird.

    del rio hatte den laden letztes jahr überhaupt nicht im griff. da durfte jeder machen was er wollte (egal ob auf dem feld, oder daneben) und es gab keinerlei konsequenzen. typen wie roberts, holton und richard haben einen bock nach dem anderen geschoßen und als "belohnung" sogar mehr snaps bekommen. crabtree hat mehr als nur einmal nicht full effort gegeben und king ist einer, der laufend die gegner provoziert und dafür strafen kassiert hat. bei belichick befindet man sich wegen weniger momentan auf der bank, dem trade block oder freien markt.
  • Ich denke eine gewisse Skepsis bei den Moves ist nicht ungewöhnlich. Ihr schreibt das alle so, als seien die Moves völlig logisch und zu 100% nachvollziehbar.
    Wahrscheinlich liegt die Wahrheit in der Mitte...
  • ja, die sind für mich in der tat 100% nachvollziehbar. niemand bestreitet, dass ein crabtree in form und spiellaune ein top 2nd receiver ist. selbiges gilt für king. wir sehen die typen allerdings nur am sonntag ein paar stunden. gruden hat sie da schon etwas länger an der backe und ich kann es durchaus verstehen, dass der nicht auf typen wie king steht. der hat mich nämlich sogar nur in den paar stunden vor dem tv einiges an nerven gekostet. schau dir mal die chiefs an. die haben einen richtig guten und jungen corner mehr oder weniger verramscht. auch da ging es wohl kaum ums sportliche. es gibt eben noch mehr als auf dem platz und für einen hc ist es enorm wichtig, dass alle an einem strang ziehen und niemand aus der reihe tanzt. unter del rio gab es für blödheiten aller art null konsequenzen, der hat sich nur darauf beschränkt, in den interviews seine hände in unschuld zu waschen. von daher bin ich froh, dass wir nun einen coach haben, der eine klare richtung vorgibt und von den spielern die nötige professionelle einstellung verlangt.
  • Ich hab den King Move tatsächlich ein bisschen kommen sehen. Er hat einfach einen zu hohen Vertrag gehabt. Es ist zwar schade Ihn nicht mehr zuhaben weil er ein sehr guter Punter ist aber das war Lechler damals auch und den hat man easy gut ersetzt.
  • Martin1107 schrieb:

    Ich hab den King Move tatsächlich ein bisschen kommen sehen. Er hat einfach einen zu hohen Vertrag gehabt. Es ist zwar schade Ihn nicht mehr zuhaben weil er ein sehr guter Punter ist aber das war Lechler damals auch und den hat man easy gut ersetzt.
    King hatte man, als man sich von Lechler getrennt hat, aber schon mehr als nur auf dem Radar durch Training Camp und Practice Squad. Ähnlich wie mit Taveccio und Jano. Jetzt 'easy' einen Ersatz zu finden ist doch etwas ganz anderes.
  • oceansoul schrieb:

    Jetzt 'easy' einen Ersatz zu finden ist doch etwas ganz anderes.
    Also ich bin absolut ein supporter davon, dass Special Teams sehr wichtig sind wirklich aber das größte Leid dass ich aktuell bei unserer Situation sehe ist, dass der Holder und Long Snapper weg sind, die eingespielt waren. Tavecchio hat einen good enough job gemacht und man kann nur hoffen, dass er sich diese Off Season nicht im "Hoffentlich klappt das Practice Squad" Modus sondern im "Ich will als Starter alles reinhauen" Modus vorbereitet. Für den Long Snapper hat man schon einige gute Ersatzmänner geholt und muss jetzt eben einen Holder finden, der mit dem neuen LS zurecht kommt. Im Anschluss einen Punter zu finden, bzw. einen Punter der holden kann und einigermaßen Punted halte ich für absolut machbar. Dass der nicht auf dem Level wie King operiert klar aber King hat 3 Mio gekostet und für ein Team in unserer Situation ist das für einen Punter der auch holden kann ein bisschen viel, insbesondere wenn der immer mal wieder für eine 15 yard Strafe gut ist.
  • WolfsburgerJung schrieb:

    King agrees to deal with Broncos

    Und gibt noch schön zu Protokoll, dass der "Revenge-Factor" zur Entscheidung beigetragen hat. Verletzte Eitelkeit? Da kann man ihm aus Raiders-Sicht wohl nur wünschen, dass er gegen die Raiders besonders viel zu tun bekommt... :tongue2:
    Absolut, das hört man ja auch raus, dass er sagt, dass in Denver die Spieler dazu ermutigt werden, sie selbst zu sein. (Wenn ich da an Talib denke X/ )
    Fand ihn als Punter ziemlich stark, gerade, weil er die Dinger nicht nur rausgebombt hat, sondern auch häufig wirklich in die letzten 20 Yards genagelt hat. Ich fand auch sein geschmeidiges hin- und herwippen vorher sehr ästhetisch. Wenn er sich dann gefreut hat, fand ich das auch völlig in Ordnung, aber das hat dann eben irgendwann auch krass überhand genommen und er hat sich dann doch häufig selbst inszeniert. Dann hat dann auch in entscheidenden Momenten die Leistung gefehlt.
    Wie ihr auch alle geschrieben habt, war er nun auch nicht gerade billig, also finde ich den Move absolut in Ordnung.
    Mir ist es auch lieb, dass man bei einem neuen Coach auch von Anfang an eine gewisse Linie sieht und das ist hier definitiv der Fall. Ob sich das nun in Erfolg ummünzt, wird sich zeigen. Aber irgendwie habe ich im Urin, dass wir ein Playoff-Spiel gegen New England sehen werden. :D

    Aber ein Schritt nach dem anderen....
  • WolfsburgerJung schrieb:

    Und gibt noch schön zu Protokoll, dass der "Revenge-Factor" zur Entscheidung beigetragen hat.
    na bei dem gedanken wird sicher der komplette raiders locker room vor angst zittern... es ist ja jetzt nicht gerade so, dass mack bei den broncos unterschrieben hat und auf revenge aus ist :hinterha:

    Bay Araya schrieb:

    Dann hat dann auch in entscheidenden Momenten die Leistung gefehlt.
    so siehts aus. was nützt es einem, wenn er drei saubere punts raushaut, damit seine persönlichen stats pimpt und den schlechtesten dann bringt, wenn es zählt. das haben wir einmal zu oft gesehen, sowas gabs bei lechler nie.

    bei dem ermutigen sich selbst zu sein musste ich auch schmunzeln. die kennen ihn halt noch nicht, aber werden ihn schon noch kennen lernen :mrgreen: das pausenkasper gehabe nützt sich offensichtlich ganz schnell ab, was man ja auch an den reaktionen der raiders spieler sieht. mir hat es schon allein bei seinen interviews zum fremdschämen immer die nackenhaare aufgestellt, von daher kann ich es absolut nachvollziehen, dass ihm niemand hinterher trauert.
  • pointi schrieb:

    na bei dem gedanken wird sicher der komplette raiders locker room vor angst zittern... es ist ja jetzt nicht gerade so, dass mack bei den broncos unterschrieben hat und auf revenge aus ist
    Das musste ich auch denken... :jeck:

    pointi schrieb:

    die kennen ihn halt noch nicht, aber werden ihn schon noch kennen lernen
    Naja, das ein oder andere Mal haben sie ja auch schon Bekanntschaft mit seinem Gehampel gemacht:


    pointi schrieb:

    das pausenkasper gehabe nützt sich offensichtlich ganz schnell ab, was man ja auch an den reaktionen der raiders spieler sieht.
    Was kamen denn da für Reaktionen? Hast du da Beispiele?
  • WolfsburgerJung schrieb:

    Was kamen denn da für Reaktionen? Hast du da Beispiele?
    bruce irvin, der ja auch letztes jahr im camp mit edwards aneinandergekracht ist, weil dieser im half ass modus durch die motions gegangen ist, hat sich schon öfter negativ über ihn geäußert. der war auch der einzige (und das ist das ungewöhnliche), der über seinen abgang ein paar (man kann sichs denken wenig schmeichelhafte) worte verloren hat. vom rest des teams gab es wohl null reaktion und das war selbst bei crabtree nicht der fall, wo ihm carr & co. alles gute gewünscht haben.

    gruden hat wohl zudem bemängelt, dass er ihm als holder überhaupt nicht gefallen hat. da gabs schon die probleme mit jano und das dürfte sich letztes jahr mit tavecchio fortgesetzt haben.

    naja, wie auch immer, king ist definitiv einer, der in die kategorie "er ist den ärger nicht wert" fällt. der doch recht gut dotierte vertrag und die mediale aufmerksamkeit, geben dem selbstdarsteller allerdings schon irgendwie recht. die verpflichtung eines punters hat es wohl noch nie auf die hauptseite von nfl.com geschafft. schöne neue welt :mrgreen:
  • WolfsburgerJung schrieb:

    Und gibt noch schön zu Protokoll, dass der "Revenge-Factor" zur Entscheidung beigetragen hat. Verletzte Eitelkeit?
    Jetzt mal ehrlich, wenn ihr bei eurem Arbeitgeber gefeuert werde und dann bei der Konkurrenz anheuert (wird wohl das beste Angebot gewesen sein) was sagt ihr dann bei der Präsentation?



    pointi schrieb:

    naja, wie auch immer, king ist definitiv einer, der in die kategorie "er ist den ärger nicht wert" fällt.
    Na ja. Ich gehe mit dem was du zu seinem Gehampel sagst konform -und mir schwannt schon böses wenn jemand wie Gruden nicht mal mit ihm reden will und dann unser Practie König den ihm Zaum halten soll-, aber man muss auch immer erstmal was besseres finden. Und natürlich ist nen Stinker zur entscheiden Zeit doof, aber es gibt auch Punter die haben die Quote von 3 schlechten und einen guten selbst bei optimalen Höhenluft bedingungen... Ergo muss man einen so guten Punter auch erstmal ersetzten.
    Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
  • Mile High 81 schrieb:

    Ich gehe mit dem was du zu seinem Gehampel sagst konform
    nicht nur das gehampel, die strafen, das unnötige provozieren der gegner oder die stinker zur unpassendsten zeit. es mag leute geben, die das vielleicht lustig finden, aber spätestens beim dritten interview dreht es einem die zehennägel hoch und wenn ich das ganze auf einen locker room mit gestandenen profis übertrage, kann ich durchaus verstehen, dass einem der typ nur noch auf die nerven geht. ein dezent dämliches kind im körper eines mannes.

    Mile High 81 schrieb:

    Ergo muss man einen so guten Punter auch erstmal ersetzten.
    kein thema, king hat schon seine qualitäten, aber auf einem lechler niveau war er eben auch nie. muss man erst mal ersetzen, aber wahrlich keine mission impossible und ich nehm gerne etwas mehr konstanz bei weniger beeindruckenden stats und dafür ohne locker room distraction. ich hab das schon öfter gesagt, als fan tut man sich da natürlich leicht. wie können die den entlassen? am sonntag war er eigentlich ganz okay und das interview danach fand ich auch witzig... aber wenn du so einen vogel während der saison den kompletten arbeitstag um dich hast, oder sagar noch betreuen darfst, sieht das schon ein wenig anders aus.

    du kennst mich, ich sags wie es ist und nicht weil er jetzt bei euch angeheuert hat.
  • pointi schrieb:

    du kennst mich, ich sags wie es ist und nicht weil er jetzt bei euch angeheuert hat.
    Glaube ich dir aufs Wort alles gut.


    pointi schrieb:

    ich hab das schon öfter gesagt, als fan tut man sich da natürlich leicht. wie können die den entlassen? am sonntag war er eigentlich ganz okay und das interview danach fand ich auch witzig... aber wenn du so einen vogel während der saison den kompletten arbeitstag um dich hast, oder sagar noch betreuen darfst, sieht das schon ein wenig anders aus.
    Das korrekt. Andersrum wird nur auch nen Schuh draus. Beim Punter ist evtl. nicht so gravierend wie beim Kicker , aber sollte der neue halt nicht konstant lieferen, sehen sich selbst die denen das AXX auf den Sack ging den Deppen zurück.

    Aber aus raiders sicht macht der Move schon Sinn(Charakter+Geld), zumal man eigentlich eine bessere Offense haben sollte wo ein Punter nicht ganz so wichtig ist. Bei uns wird er genug Zeit haben sein Können zu zeigen... :tongue2:

    Und evtl. lernt er ja...den faktisch hat ihm der Cut ne Mille gekostet...

    Marquette King took less to punt for Broncos. His contract: 2 yrs, $4 mil w/option for 3 yrs, $6 mil. 2018: $500K SB (full gua), $1.5M salary. 2019: $2M sal (not gua); 2020: $2M early-trigger option, March '19). If 1st-team All Pro, 2020 salary escalates from $2M to $3M.
    Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
  • Mile High 81 schrieb:

    aber sollte der neue halt nicht konstant lieferen, sehen sich selbst die denen das AXX auf den Sack ging den Deppen zurück.
    nah. dann "fordere" ich wahrscheinlich einen neuen punter, aber king wird mir nicht abgehen. abgesehen davon, konstant geliefert hat er auch nicht. du liest ja hier regelmäßig mit, das hab ich nicht nur einmal geschrieben.

    Mile High 81 schrieb:

    Und evtl. lernt er ja...den faktisch hat ihm der Cut ne Mille gekostet...
    sowas würde ich natürlich nie ausschließen, aber gerade bei dem schätze ich die chancen diesbezüglich eher klein ein. del rio hat irgendwann mal gesagt, es kann nicht sein, dass unser punter regelmäßig personal foul strafen kassiert. was gabs im nächsten spiel? richtig. ich weiß noch nicht was gruden sonst noch drauf hat, aber ich bin auf jeden sehr froh, dass mit so einem unfug nun schluß ist. während del rio nur gelabert und king offensichtlich nicht zugehört hat, setzt gruden vorab ein deutliches zeichen. wenn der neue punter sich als absolute katastrophe entpuppt wird er sich das nattürlich anhören müssen. aber mit einem average joe ist er diesbezüglich schon mehr als safe.
  • Hab jetzt auf mehreren Seiten gelesen das wir aktuell Favorit sind wenn es um Johnny Football geht...wenn ich Gruden seine liebes Hymnen denke...hab ich Angst irgendwie
    "He makes Darth Vader look like a punk."

    Author Hunter S. Thompson on Oakland Raiders owner Al Davis.
  • Laut Aussagen aus dem eigenen Lager ist Lynch wohl hoch motiviert unter Gruden zu arbeiten und in Top Shape. Das bedeutet zwar nicht die Welt, da es eben aus eigenen Reihen kommt, aber da es aktuell nichts groß zu berichten gibt, dachte ich mir ist eine schöne Nachricht :)