Oakland Raiders Offseason 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • seh ich auch so. für gannon hält sich als freiberuflicher das zeitinvestment in grenzen, er kann sich aufs wesentliche konzentrieren und nicht zu vergessen, während gruden aufgrund des cba nicht an carr ran darf, können gannon und carr die zeit nutzen und machen was sie wollen.
  • pointi schrieb:

    pep hamilton (ex stanford/colts oc und in der vergangenen saison michigan passing game coordinator) ist wohl als qb coach im gespräch.
    Pep und Goodwin gefallen mir beide sehr gut. Pep wäre auch auf meiner Wunschliste gewesen.

    Bin gespannt ob er noch versucht Raheem Morris von den FAlcons loszueisen. Von dem hat Gruden ja immer in den höchsten Tönen gesprochen.
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -
  • pointi schrieb:

    pep hamilton (ex stanford/colts oc und in der vergangenen saison michigan passing game coordinator) ist wohl als qb coach im gespräch.
    WOW was für ein Name. Ich erinnere mich noch, dass wir sogar einst erwägten ihn als HC oder mindestens OC bei uns antanzen zu lassen (vor Del Rio).

    Irre war Gruden für einen Staff aufstellen will.
  • Tobi schrieb:

    Pep und Goodwin gefallen mir beide sehr gut.
    goodwin (arians?) hat bei den cardinals überwiegend auf zone blocking elemente gesetzt. olson dagegen hat bei den raiders im ersten stint den kardinalfehler von knapp wieder korrigiert und auf man/power umgestellt/zurückgestellt. ganz ohne zone läuft es in der heutigen nfl ohnehin nicht mehr, nur sollte man es mit blick auf das skill set der raiders o-liner nicht so übertreiben wie in der abgelaufenen saison. wie auch immer hier die präferenzen gelagert sind, die richtung gibt sowieso gruden vor.
  • Martin1107 schrieb:

    Ich erinnere mich noch, dass wir sogar einst erwägten ihn als HC oder mindestens OC bei uns antanzen zu lassen (vor Del Rio).
    korrekt, mckenzie hat ihn damals in indianapolis interviewt, während davis in denver bei del rio war.

    goodwin war letztes jahr auch bei diversen teams im gespräch:
    Adam Schefter
    ✔@AdamSchefter
    Rams, Jags and Bills all expected to interview Cardinals offensive coordinator Harold Goodwin for their head coaching job, per sources.
    11:19 AM - Jan 1, 2017
  • Martin1107 schrieb:

    träum ich?? Das ist wohl der weg, wie man einen DC zu einem position coach macht, indem man ihn dann assistand HC nennt aber Norton?? Ein derartiger Versager als DC muss doch wohl nicht zum Assistance Cheftrainer ernannt werden.. man stelle sich mal das desaster vor, wenn der echte HC Krank wird..

    SKM schrieb:

    Martin1107 schrieb:


    träum ich?? Das ist wohl der weg, wie man einen DC zu einem position coach macht, indem man ihn dann assistand HC nennt aber Norton?? Ein derartiger Versager als DC muss doch wohl nicht zum Assistance Cheftrainer ernannt werden.. man stelle sich mal das desaster vor, wenn der echte HC Krank wird..
    ich glaube ehrlich gesagt, dass er das kann. Eine große Aufgabe eines HC bzw. Assistant HC (es sei denn er heißt Gruden und called auch die Spielzüge) ist es das Team zusammenzuhalten und zu motivieren. Ich glaube das kann er, unter Spielern hat er einen sehr guten Ruf. Schauen wir mal. Ich denke das ist für die 49ers und Norten eine gute Lösung.
    Ken Norton Jr. war ein erstklassiger LB. Als Coach war er - abgesehen von seiner Zeit als DC der Raiders - LB-Coach und Assistent Headcoach unter Pete Carroll bei USC und bei den Seahawks. Offenbar war er in dieser Zeit so gut, dass er seinen Job nicht verloren hat und die Raiders ihn abgeworben und zum DC befördert haben. Selbst wenn man seine Zeit als DC negativ beurteilt: Was läge näher, als ihm (wieder) den Job zu geben, in dem er zuvor erfolgreich tätig war?
  • pointi schrieb:

    MM schrieb:

    14.Oktober in Tottenham ein Home Game gegen die Seahawks
    :thdown:
    Als "Umzugsteam" ja eigentlich klar. Für mich besser als Mexico, ich werde da sein und ein paar Freunde aus Kalifornien treffen :top: .
    Charles Woodson: "We used to always go back and forth about who was the real 24. Well, make no mistake, Brown, you were the real 24 and the original 24. We love you, we’re going to miss you."
  • trosty schrieb:

    Als "Umzugsteam" ja eigentlich klar.
    selbst wenn ich meine persönliche abneigung gegenüber dieser international series beiseite lasse, kann ich dem auch aus sämtlichen anderen perspektiven überhaupt nichts abgewinnen. die raiders spielen noch zwei seasons in oakland, da mus man den leuten vor ort nicht auch noch ein weiteres heimspiel nehmen.

    aus sportlicher sicht ist das sowieso ein unding der übelsten sorte. die letzten beiden jahre mexico, davor schon mal auf der insel... das resultat? jährliche spitzenplatzierungen in den fielflieger charts. neben den reisestrapazen fällt auch noch der (nicht unwesentliche) heimvorteil zur gänze weg. die patriots waren gewiss nicht traurig, dass nicht im black hole antreten mussten. zur abwechslung wäre es mal nett gewesen, wenn man den raiders ein schweres auswärtsspiel erspart und stattdessen auf neutralem boden austrägt. :angry
  • Martin1107 schrieb:

    Wir werden ja wohl alle da sein! Kommt jemand sicher an Karten?
    Ich könnte kotzen. Ich plane in den Herbstferien einen Trip nach Kalifornien. Somit bleiben nur die ersten beiden Sonntage im Monat über. Wie wahrscheinlich ist denn eine Bye Week vor London und kann es sein, dass es im Oktober wie folgt kommt: Auswärtsspiel-Bye Week-London?
  • SKM schrieb:

    Martin1107 schrieb:

    Wir werden ja wohl alle da sein! Kommt jemand sicher an Karten?
    Ich könnte kotzen. Ich plane in den Herbstferien einen Trip nach Kalifornien. Somit bleiben nur die ersten beiden Sonntage im Monat über. Wie wahrscheinlich ist denn eine Bye Week vor London und kann es sein, dass es im Oktober wie folgt kommt: Auswärtsspiel-Bye Week-London?
    Die Bye kam meistens (meines Wissens nach) nach den London Games. Also Week 7
    #GoHawks
  • SKM schrieb:

    Martin1107 schrieb:

    Wir werden ja wohl alle da sein! Kommt jemand sicher an Karten?
    Ich könnte kotzen. Ich plane in den Herbstferien einen Trip nach Kalifornien. Somit bleiben nur die ersten beiden Sonntage im Monat über. Wie wahrscheinlich ist denn eine Bye Week vor London und kann es sein, dass es im Oktober wie folgt kommt: Auswärtsspiel-Bye Week-London?
    West Coast Teams haben vor Ihren London Spielen oft ein Spiel an der Ostküste um die Flugstrecken kürzer zu halten. Dieses Saison haben zum Beispiel die Rams vorher in Jacksonville gespielt und die Raiders haben 2014 vorher bei New England gespielt. Die Atheltics haben Heimspiele am 9. und 23. September. Somit ist davon auszugehen, dass der Spielplan am Anfang der Saison für die Raiders so aussieht: Auswärts-Heim-Auswärts-Heim-Auswärts (Ostküste)-Heim (London)-Bye. Am Wochenende des 30 September werden die Raiders höchstwahrscheinlich ein Heimspiel haben.
  • pointi schrieb:

    Tobi schrieb:

    Pep und Goodwin gefallen mir beide sehr gut.
    goodwin (arians?) hat bei den cardinals überwiegend auf zone blocking elemente gesetzt. olson dagegen hat bei den raiders im ersten stint den kardinalfehler von knapp wieder korrigiert und auf man/power umgestellt/zurückgestellt. ganz ohne zone läuft es in der heutigen nfl ohnehin nicht mehr, nur sollte man es mit blick auf das skill set der raiders o-liner nicht so übertreiben wie in der abgelaufenen saison. wie auch immer hier die präferenzen gelagert sind, die richtung gibt sowieso gruden vor.
    Das war mir jetzt ehrlicherweise nicht bewusst, dass die Cardinals das spielen. Er kam bei All or Nothing damals ganz gut rüber.

    Die Verpflichtung von Ansley ist aus meiner Sicht durchaus interessant. Hätte hier zwar lieber einen gestandenen Coaching Vet. aber so ein paar Potential Kandidaten schaden ja auch nicht.
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -
  • Former #Colts RB coach Jemal Singleton is taking a job as #Raiders RBs coach under Jon Gruden, source said. He impressed in Indy.

    Frank Gore has run for a combined 1986 yards over the past two seasons with the Colts putting up the league’s 22nd ranked rushing attack

    Prior to his time in Indianapolis, Singleton was the running backs coach at Arkansas in 2015.
    In Singleton’s one season with Arkansas, he coached running back Alex Collins who rushed for 1,577 yards with 20 touchdowns on 271 carries which were all career highs. Collins would pass up his senior season and enter the NFL draft.
  • bitte kein zone blocking mehr. jedesmal geht das nachinten los bei uns!!!
    wir haben die teuerste, ne ground und pound oline...bitte wieder zurück zu den stärken.
    "He makes Darth Vader look like a punk."

    Author Hunter S. Thompson on Oakland Raiders owner Al Davis.
  • langsam aber sicher wird es schwer den überblick zu behalten :mrgreen:
    Raiders have or are scheduled interview at least 6 OL coaches including Hal Hunter, Hank Fraley, Dave DeGuglielmo. Also, only coach retained so far from Del Rio's staff: Asst WRs coach Nick Holz. Others are being reviewed.
    des weiteren dürfte johnson jetzt doch nicht bleiben:
    Team is parting ways with TEs coach Bobby Johnson and is expected to hire Frank Smith, who coached #Bears TEs the past 3 years.
    einer geht noch:
    Raiders are hiring former #49ers and #Browns DC Jim O'Neil as part of their defensive staff (either DBs or LBs), sources said.
    als lb coach wurde eigentlich schon lippincott berichtet, ansley für die db´s. ist natürlich gut möglich, dass man für olb/ilb und cb/s einen eigenen zuständigkeitsbereich schaffen möchte.

    da werden wohl noch einige namen ins spiel gebracht werden, bevor es eine offizielle bestätigung gibt :wendigo:
  • Die Namen der O-Line Coaches hauen mich jetzt nicht wirklich um bzw. kann ich die echt schwer einschätzen.
    ...the silver and black of the Raiders, we want that flag to be the dominant flag over the sports world.

    - Al Davis -
  • Tobi schrieb:

    Die Namen der O-Line Coaches hauen mich jetzt nicht wirklich um bzw. kann ich die echt schwer einschätzen.
    also Dave DeGuglielmo hat bereits 2 Superbowl Ringe und sowohl Jay Ajay als auch Kenyon Drake sahen ziemlich gut aus obwohl die Dolphins keinen überdurchschnittlichen Kader haben. Das sieht für mich schon gut aus.