Oakland Raiders Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • thanx @pointi für die ausführlichen Antworten.

      Ich bin ein Fan von DVOA-Statistiken.
      Danach haben die Raiders die 13.beste Offense, die viertschlechste Defense, 29.Rang, sofern auch ein durchschnittliches Special Team mit Rang 17.

      Carr kann mehr zeigen, dass hat er ja schon bewiesen.
      Ganz klare Schwachstelle stellt also die Defense dar.

      Sich hier um 20% zu steigern wird schwer werden, aber nicht unmöglich. Das SpT kann auch noch 5% besser werden. Die Patriots haben gerade da noch etwas herausgeholt. Deren Defense befindet sich auf Raiders-Niveau laut DVOA-Ranking (SB-Teilnahme demnach theoretisch auch so möglich, aber naja).

      Ein realistisches Ziel könnte sein:
      Offense +10%DVOA
      Defense -15%DVOA
      SpecialTeam +2%

      Focus Draft Pick1+2 schätze ich Defense, ab Pick3 Offense (RB,WR,TE).
      Haben die Raiders 5 Picks in Round 6, in total 11, pooh ...?
      In der sechser Runde könnte man zwei SpecialTeamer ziehen. Den Rest für Trades einsetzen.

      Aus einem Mock-Draft habe ich folgende Kandidaten ausgegraben, jedoch nicht meine Präferenz:
      Round 1 | Pick No. 9/10 | Rashaan Evans | LB | Alabama
      Round 2 | Pick No. 42 | Chukwuma Okorafor | OT | Western Michigan
      Round 3 | Pick No. 74 | Kyzir White | S | West Virginia
      Round 4 | Pick No. 106 | Anthony Averett | CB | Alabama

      Ich persönlich würde mich eher auf RB und/oder TE ab Pick3 konzentrieren, um Carr auch Optionen und Laune zu geben.

      Was so an F.A. für deine relevanten Vorschläge (Schwachstellen) frei wird, da habe ich mich noch nicht mit beschäftigt.

      :dogeyes: ... die Raiders-underdog-eyes :football:


      :xmargevic mein Betlog NFL :football:
      Hast Du einmal Erfolg, ist es Glück.
      Hast Du zweimal Erfolg, ist es Zufall.
      Hast Du dreimal Erfolg, steckt System dahinter.
    • Martin1107 schrieb:

      Deutet für mich zumindest ein bisschen darauf hin, dass man vielleicht noch versucht Sean Smith zu restructuren.
      smith hat ja unter pagano wesentlich besser ausgesehen (diese gelegenheit hatte amerson nie), aber ich sehe da trotzdem keinen zusammenhang. amerson mußte man jetzt loswerden, da morgen sein gehalt garantiert gewesen wäre. bei smith ist der stichtag der 1. juni. er wird im sommer 31 und man könnte mit einem cut 8,5 mio. cap ohne weitere folgen einsparen. damit sollte man relativ problemlos einen gleichwertigen (eventuell sogar jüngeren) vet via free agency holen können.

      als nächstes muss man mal abwarten was mit carrie passiert, der ja noch der konstanteste performer der cb-unit war. wenn der nicht mit abgehobenen gehaltsvorstellungen um die ecke kommt, ist das schon einer den man im team haben kann. wenn er nicht verlängert wird, kann man davon ausgehen, dass man sich diesbezüglich auf dem free agent markt auf jeden fall bedienen wird. sollte man da dann potentielle upgrades holen können, wird wohl auch smith geschichte sein.
    • halfback option play schrieb:

      Ich persönlich würde mich eher auf RB und/oder TE ab Pick3 konzentrieren, um Carr auch Optionen und Laune zu geben.

      Was so an F.A. für deine relevanten Vorschläge (Schwachstellen) frei wird, da habe ich mich noch nicht mit beschäftigt.
      Also ich nehme ja anders als Pointi nicht am Mock Draft teil, daher kann ich ja hier meine persönlichen Favouriten für die 1. Runde zum besten geben:

      1. Vita Vea DT Washington
      2. Bradley Chubb DE NC State (dürfte nicht verfügbar sein, daher auf 2)
      3. Courtland Sutton WR SMU
      4. Mike McGlinchley OT Notre Dame
      5. Roquan Smith LB Georgia

      Vita Vea ist für mich der deutliche Nummer 1 Wunschpick. Der Typ sieht aus wie ein Raider gruselig und stark. Mich beeindruckt seine Kraft und seine Beständigkeit im Pass Rush. Vea hat außerdem gezeigt, dass er auch neben dem Football Feld hart an sich arbeiten kann und würde hier eben eine wunderbare Synergie aus BPA und Need darstellen. Sollte Vea nicht verfügbar sein, hoffe ich, dass Chubb verfügbar ist denn soo viele Picks sind vor der 9/10 ja auch nicht und einige Teams werden QBs draften. Sollten beide weg sein, würde ich mich mit Sutton auch mal über einen offensiven First Round pick freuen. Sutton ist riesengroß wirkt dabei aber auch sehr schnell und mir gefallen seine großen starken Hände. Mit Sutton könnte man das Loch des Possession Receivers füllen, dass Crabtree (sollte er wirklich gecuttet werden) hinterlassen wird.
      McGlinchley ist ein OT der mir letztes Jahr schon aufgefallen ist, ein riesiger und starker Tackle dessen beweglichkeit m.E. besser ist als zum beispiel Orlando Brown. Ich sehe McGlinchley als potentiellen Penn Ersatz in 1-2 Jahren.
      Roquan Smith wird es vermutlich nicht werden, da weder McKenzie noch Guenther allzu viel von 1st round MLB zu halten scheint. Jedoch halte ich ihn für einen sehr guten Spieler der unserer Defense enorm helfen würde. Smith spielt smart. hart und hat für einen MLB irre Speed.

      Weiterhin würde ich mir in der Free Agency wünschen, dass man die Cornerback Baustelle addressiert. Wir müssen hier nicht einen nach dem anderen first round pick reinsetzen um ein starting fähiges backfield aufzubauen. Malcolm Butler, Trumain Johnson oder auch Rashaan Melvin würde hier glaube ich helfen. Mein Wunschkandidat für die Defense wäre Falcons DE Adrian Clayborne. Ich denke mit ihm hätte man den DE den man braucht damit Mack und Irvin auf ihrem best niveau agieren können. Von Miller sagte mal sein Erfolg sei zu mehr als 50% Demarcus Ware gewesen.
      Auf Offensivseite wäre mein absoluter Lieblings Free Agent Jarvis Landry. Er und Carr verstehen sich gut und Landry würde selbst über dem vielleicht verlorenen Crabtree ein merkbares Upgrade abgeben. Ein Average von 100+ catches bei einem grade mal 25 Jährigen Receiver wäre ein absoluter Traum.
    • @Martin1107 das sind ja jede Menge Namen und Lektüre zum Einlesen !

      Werde mir einmal jeden einzeln ergooglen.

      Die Dolphins verfolge ich schon intensiver (einige Posts von mir).
      Wenn die Fins Landry nicht halten, es gibt Diskussion über die Gehaltssumme, dann sind sie es selbst Schuld in meinen Augen.
      Jarvis Landry will natürlich endlich einen fetten Vertrag über 14+, da er für pocket money im Vergleich zu seinem Buddy Odell Beckham Jr. bis jetzt gespielt hat.

      Raiders haben 25.5Mio Capspace. Da bleibt dann nicht viel Spielraum übrig, es sei denn, es kommen noch Cuts ohne viel Dead Money irgendwo anders noch heraus.

      Er ist ein Publikumsliebling in Miami und bei den Teammates im Lockerroom ein Gewinn.

      RB Ajayi, jetzt stolzer Ringträger, diesen Trade haben viele schon für einen 4th roundpick nicht nachvollziehen können.

      Vielleicht schaffen es die Raiders, Jarvis zu ergattern, denn der Capspace in Miami ist dünn und die Verhandlungen eher zäh, es geht halt um die Big Buggs.

      By the way ...
      Das neue Stadion auf der Raiders Homepage sieht schon top aus.
      Habe gerade gelesen, dass sie sich um den SB 2023 bewerben wollen.

      Selbst von der Rolltreppe hat man noch ´nen guten Blick 8o .

      Quelle: Manica Architecture aus Kansas City übrigens :respekt
      :xmargevic mein Betlog NFL :football:
      Hast Du einmal Erfolg, ist es Glück.
      Hast Du zweimal Erfolg, ist es Zufall.
      Hast Du dreimal Erfolg, steckt System dahinter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von halfback option play () aus folgendem Grund: Bilder wurden nicht angezeigt

    • halfback option play schrieb:

      Raiders haben 25.5Mio Capspace. Da bleibt dann nicht viel Spielraum übrig, es sei denn, es kommen noch Cuts ohne viel Dead Money irgendwo anders noch heraus.
      "cut kandidaten" im fortgeschrittenen alter: smith, irvin, crabtree, lynch dazu noch walford und man könnte bei bedarf weitere 30 mio. ohne dead money freischaufeln. man hat also diesbezüglich (siehe mein obiger beitrag) mehr als genügend flexibilität.
    • Alleine hierfür verdient McKenzie seine GM des Jahres Auszeichnung. Trotz des starken Kaders den er gebaut hat gibt es keine riesigen Cap Probleme und man findet immer noch Geld um seine jungen Stars wie Carr letztes Jahr lang zu binden. Mit Mack wird es ähnlich laufen. Mir ist die Kinnlade runter geklappt als ich gesehen habe welche Cap möglichkeiten wir haben. Das würd ich nicht mal bei Madden hinbekommen was McK da macht :D
    • Meine vorläufigen Draftkandidaten in Reihenfolge für die Raiders sind:
      • Minkah Fitzpatrick | DB | Alabama | Height 6-1| Weight 202 | Class Junior | 1oo% Need
      • Bradley Chubb | EDGE | North Carolina State | Height 6-4 | Weight 275 | Class Senior | 75% Need
      • Saquon Barkley | RB | Penn State | Height 5-11 | Weight 230 | Class Junior | BPA
      • Vita Vea | DL | Washington | Height 6-5 | Weight 340 | Class Junior | 1oo% Need
      • Roquan Smith | LB | Georgia | Height 6-1 | Weight 225 | Class Junior | 5o% Need
      • Orlando Brown | OT | Oklahoma | Height 6-8 | Weight 345 | Class Junior | 25% Need
      • Mike McGlinchey | OT | Notre Dame | Height 6-8 | Weight 315 | Class Senior | 25% Need
      • Quenton Nelson | G | Notre Dame | Height 6-5 | Weight 330 | Class Senior | BPA
      • Calvin Ridley | WR | Alabama | Height 6-1 | Weight 190 | Class Junior | 25% Need

        Interessante F.A.:
      :xmargevic mein Betlog NFL :football:
      Hast Du einmal Erfolg, ist es Glück.
      Hast Du zweimal Erfolg, ist es Zufall.
      Hast Du dreimal Erfolg, steckt System dahinter.
    • Von mir mal eine allgemeine Frage an die Raiders-Community:

      Ich weiß, dass das Thema Las Vegas hier schon ausführlich diskutiert wurde und kaum einer sich auf den Umzug freut. Andererseits weiß ich auch, dass genauso keiner deswegenden Raiders den Rücken kehren wird. Die meisten von uns deutschen NFL-Fans wurden durch irgendeinen Moment, ein Spiel, einen Spieler oder Sonstiges gepackt. Ich bin vor 16 Jahren nicht wegen der Region New England Patriots-Fan geworden und ein zugegebenermaßen äußerst unwahrscheinlicher Umzug wäre zwar sehr komisch, aber ich kann mir nicht vorstellen, das Team deshalb aufzugeben.

      Nun zu meiner Frage: Inwieweit denkt ihr, dasd der Umzug ausgerechnet nach Vegas die Franchise in ihren Grundfesten verändern wird? Dieses gewisse „Schmuddel-Image“ (positiv gemeint) macht die Raiders auch anderen NFL-Fans wie mir irgendwie sympathisch. Lässt sich das gerade in Vegas so aufrechterhalten? Oder rechnet ihr damit, dass es in ein paar Jahren ganz anders aussieht und die Raiders zwar immer irgendwie einzigartig sind, gerade wegen Vegas, aber eben völlig anders als jetzt?
    • @dr_error ehrlich gesagt habe ich mir so nie darüber Gedanken gemacht. Ich kannte die Raiders immer als Oakland Raiders und irgendwie fand ich es schon traurig dass sich das ändert. Andererseits bekommen sie dafür ein Ultra modernes geiles Stadion und nach Vegas wollt ich schon immer mal also an sich lässt sich das jetzt wunderbar mit einem Raiders home game verbinden. Ich würde mich da einfach aufs positive fokusieren.

      @halfback option play sieht soweit alles ganz gut aus. Calvin Ridley hat mir in den Final spielen nicht gefallen. Bei Amari Cooper war es damals so, dass Cooper immer da war wenn man ihn brauchte. Ridley hat in seinem letzten game total enttäuscht und hatte einen für einen top 10 draft pick zuu ruhigen Tag. Dennoch bin ich hier auf den combine gespannt. Bei Fitzpatrick sehe ich den need nicht. Safties haben wir ganz gute und Cornerbacks gibt es wunderbare im FA. Die Jaguars Defense ist nicht primär wegen Jalen Ramsey so guz sondern wegen der Line und den Backern. Der Rest deiner picks gefällt mir super :)
    • @Martin1107
      Überzeugt, was Minkah Fitzpatrick angeht, die 1oo% Need-Einschätzung ist weit über das Ziel von mir hinaus, Du hast recht.
      Er dürfte an No9 eh nicht mehr da sein.

      Calvin Ridley würde ich nicht nur aufgrund seines letzten Games beurteilen.
      WR und RB sehe ich auch eher in Pick3.

      Auf Smith oder Vea könnte es realistisch hinauslaufen, da vorher 2-4 QBs/RBs das Board noch verlassen.

      Meine vorläufige Draft-Einschätzung: (eigentlich reines Gambling :love: )
      Browns: QB+RB oder M.Fitzpatrick+S.Barkley wenn Captain Kirk käme
      Giants: QB oder RB
      Colts: B.Chubb
      Broncos: QB, beamt Kirk nach Denver, dann Q.Nelson
      Jets: QB
      Buccs: M.Fitzpatrick oder A.Key
      Bears: WR mit C.Sutton oder C.Ridley, wenn nicht J.Landry von den Dolphins kommt sonst BPA
      49ers: Q.Nelson oder EDGE, Garoppolo unterschreibt longterm mit fetten signing bonus
      Raiders: R.Smith oder V.Vea , dabei tippe ich mehr auf Smith, da BPA-Value

      F.A. Win/Win wäre
      1. WR Jarvis Landry MarketValue 13.8 Mio
      2. DE DeMarcusLawrence MarketValue 14 Mio
      Optional:
      DE Adrian Clayborn hat 9.3 MV
      DE Ziggy Ansah hat 13.2 MV
      beide Ende 20

      ...es bleibt spannend :football: :heart: :football:
      :xmargevic mein Betlog NFL :football:
      Hast Du einmal Erfolg, ist es Glück.
      Hast Du zweimal Erfolg, ist es Zufall.
      Hast Du dreimal Erfolg, steckt System dahinter.
    • halfback option play schrieb:

      F.A. Win/Win wäre

      WR Jarvis Landry MarketValue 13.8 Mio

      DE DeMarcusLawrence MarketValue 14 Mio
      Optional:
      DE Adrian Clayborn hat 9.3 MV
      DE Ziggy Ansah hat 13.2 MV
      beide Ende 20
      Gefallen mir alle richtig gut. Aber ich denke Lawrence wird Dallas niemals verlassen. Ich sehe da falls es keine long term einigung gibt bald den Franchise Tag anfliegen. Daher würde ich auch auf Clayborn setzen. Vielleicht nichtmehr so in seiner Prime wie Lawrence, dafür aber ein super Defender und ggf. zu einem moderateren Preis erhältlich. Auf Malcolm Butler werden uns exzellente Chancen zugesprochen und nach dem durchwachsenen Jahr (was bei uns sicher Top Niveau mangels Konkurenz gewesen wäre) sollte auch er nicht für Top Money fliegen gehen, jedoch denke ich schon, dass man für Butler den ein oder anderen Dollar locker machen muss. Jarvis Landry wäre mein absoluter Wunsch Nummer 1 Free Agent den ich unbedingt in Schwarz sehen will.

      Davon ab könnte man je nach Cap Situation und den Wünschen von Lynch tatsächlich über Bell nachdenken, jedoch wäre das schon ein absoluter Exot sowohl Geld als auch Spieler technisch.

      Arden Key den Du den Buccs zurechnest würde ich auch gerne bei uns sehen wäre quasi eine meiner Lieblings-Alternativen für Vea. Aktuell geht für mich im Sinne von Team Need + BPA nix über Vea. Daniel Jeremiah hat Vea pre Combine als den 9. besten Spieler evaluiert. Das passt ja sozusagen perfekt :)
    • Marshawn Lynch was a no-show at his scheduled meeting with new coach Jon Gruden and attempts by the team to reach him by phone have failed.
      While nothing has been decided definitively, it appears Lynch’s stay in Oakland is over.
    • pointi schrieb:

      draft. da sind dieses jahr eine menge interessante jungs dabei.
      Stimmt schon, das wäre eine valide Option. Bleibt dann trotzdem zu hoffen, dass dabei ein Hunt/Kamara rumkommt, der die Last wirklich tragen kann und kein Runner der jeden 2. Ball fumbled und nicht vorwärts kommt. Unsere aktuellen Hoffnungen liegen bei Richard und Washington und beide waren in ihrer bisherigen Karriere eher unbeständig. Man hat also 2 unbeständige Backs und potentiell einen Rookie im Kader. Da der Name des Rookies nicht Saquon Barkley sein wird mache ich mir schon ein bisschen Sorgen. Andererseits für Bell die Kriegskasse plündern wäre auch ein gewagter Move.
    • Martin1107 schrieb:

      Da der Name des Rookies nicht Saquon Barkley sein wird mache ich mir schon ein bisschen Sorgen.
      ersetze barkley mit fournette und so in etwa hätte man diesen satz letztes jahr bestimmt irgendwo hören oder lesen können. als ich kamara hier im mock gezogen habe, gabs auch den ein oder anderen der von diesem pick nicht gerade überzeugt war. hunt war ebenfalls "nur" ein 3rd round pick. gerade auf dieser position produzieren die rookies (auch abseits der 1 runde) verhältnismäßig schnell.

      die diesjährige rb class hat ebenfalls wieder ein menge zu bieten, selbst wenn das vermeintliche top prospect schon vom board ist.

      Martin1107 schrieb:

      Andererseits für Bell die Kriegskasse plündern wäre auch ein gewagter Move.
      bell ist klasse, keine frage, trotzdem würde ich es nur ungern sehen, wenn man für einen rb einen fetten batzen capspace verbrät. in der free agency wird es auch weit günstigere "solide" optionen zur absicherung geben.
    • Was tut sich so langsam auf dem F.A.-Markt und welche Draft-Kandidaten sind vorstellungswürdig für die Raiders ?

      F.A. sehen meine Prioritäten bis jetzt wie folgt aus:
      D-Line (i) DeMarcus Lawrence (ii) alternativ: A.Clayborn / E.Ansah / Sheldon Richardson
      WR (iii) Jarvis Landry (iv) alternativ: Allen Robinson / Terrelle Pryor

      Für RB Bell dürfte kein Spielraum mehr sein, macht aber nichts, denn es gibt jede Menge talentierte in Runde 2 oder 3 im Draft zu pflücken.

      Draft 10,41,75,106,171,178,202 und meine momentane Konstellation für die erten drei Runden:
      Round 1 (10) : Defensive DT
      Round 2 (41) : Defensive LB mit der Ausnahme, wenn frei: Derrius Guice
      Round 3 (75) : Offensive RB oder WR

      RB-Kandidaten:
      Derrius Guice | RB | LSU | Height: 5-11 | Weight: 212 | Round 2
      Sony Michel | RB | Georgia | Height 5-11 | Weight 215 | Round 3
      Ronald Jones II | RB | USC | Height 6-1 | Weight 195 | Round 3
      Rashaad Penny | RB | San Diego State | Height 5-11 | Weight 220 | Round 3

      Penny soll eher der Powerrunner sein, jeddoch einen Entwicklungsschub bekommen haben (sagen so Beobachter, der eine so, der andere so), fliegt sozusagen noch unter Radar.
      Vom Spielertyp her sollen Guice, Michel u. JonesII vielseitiger sein.

      In Round 3 sind vielleicht auch noch folgende WR interessant, falls RB über FA oder round2 schon abgedeckt wird:
      WR-Kandidaten:
      D.J. Moore | WR | Maryland | Height 5-11 | Weight 215
      Michael Gallup | WR | Colorado State | Height 6-1 |Weight 200

      Es gibt natürlich noch unzählige Konstellationen, aber ein paar Kandidaten dürfen schon näher beleuchtet werden.
      :xmargevic mein Betlog NFL :football:
      Hast Du einmal Erfolg, ist es Glück.
      Hast Du zweimal Erfolg, ist es Zufall.
      Hast Du dreimal Erfolg, steckt System dahinter.
    • Martin1107 schrieb:

      wieso nicht? Er war schon mal bei uns und hat anständig performt und Berichten zufolge haben wir gute Karten auf ihn. Landry o.ä. würde mich allerdings auch mehr erfreuen
      anständig performt? bei uns? er hatte als qb einzwei gute spiele, was damals ein kleiner lichtblick war, aber wenn carr heutzutage so ein spiel hinlegt, würde jeder von einer meh performance sprechen. danach (als die dc´s etwas tape hatten) kam nicht mehr viel. mckenzie hat ihn dann bei der ersten gelgenheit für einen late round pick verscherbelt. als receiver hatte er bei den browns 1007 yards und 4 td´s und hat dann momentan gedacht, dass ihm die fetten verträge nur so zufliegen. bei den redskins hat er mit einem "one year prove it deal" (und einem durchaus kompetenten qb) gar nix gezeigt. den sehe ich maximal als ergänzungsspieler (und eventuelles one year wonder) um schmales geld. da gibt es meines erachtens wesentlich interessantere alternativen.
    • pointi schrieb:

      mckenzie hat ihn dann bei der ersten gelgenheit für einen late round pick verscherbelt.
      Kommt dazu dass er sich - soweit ich mich erinnere - bei den Raiders geweigert hat als WR zu spielen, er wollte eine Karriere als QB machen. Nee, den brauchen die Raiders nicht.
      RAIDER NATION - the team’s roots might be in Oakland, but this is California’s NFL team.
    • das kommt jetzt nicht wirklich überraschend, ist aber (obwohl er die letzte saison zur gänze verpasst hat) schon irgendwie gewöhnungsbedürftig. jano hat nach 18 jahren in silver & black quasi zum invenatar gehört. es gab zwar in jeder saison den ein oder anderen besseren kicker, aber jano hat meistens zu den besseren gehört und von daher war die konstanz über all die jahre schon irgendwie beeindruckend bzw. war es nett, dass man sich über diese position nie wirklich sorgen machen musste.

      seine karriere in zahlen:
      55 - Field goals made of 50+ yards. The NFL’s all-time leader
      63 - Then-NFL record longest field goal (2011). Now second longest field goal in NFL history.
      57 - Longest overtime field goal in NFL history (2008 vs Jets)
      3 - Field goals of 50+ yards in a single game (2011). Tying NFL record.
      91.2 - Percent on his field goals in 2012 which is top ten all time. He was also perfect under 50 yards.
      414 - Field goals made. Ninth in NFL history.
      1229 - Kickoffs. Second in NFL history.
      80,243 - Kickoff yards. Second in NFL history.
      404 - Touchbacks. Second in NFL history.
      1799 - Points scored. Raiders all-time leader.
      268 - Games played. Raiders record.
      17 - Full seasons played, most ever (18 years with the team). He led the team in scoring every season.
      142 - Points scored in a single season (2010). A Raiders record.
      80.4 - Career field goal percentage. Highest in Raiders history.
      6 - Field goals in a single game, tying Raiders record.
      16 - Career game-winning field goals.
      1 - Times he was named to the Pro Bowl (2011).
      kann sich alles in allem sehen lassen :ja: dazu war er noch ein "spezieller" typ und hat damit ganz gut ins raiders gefüge gepasst. machs gut jano und danke.

      tavecchio ist nun also der frontrunner auf den job in der kommenden saison. er hat letztes jahr ganz okay performt, da waren aber auch ein paar sehr durchwachsene spiele/kicks dabei. von daher wäre es auf jeden fall wünschenswert, für etwas konkurrenz im camp zu sorgen.
    • Dickes, rundes Janikowski ... :(

      The End was near, aber eigentlich gehört er ja zu den Raiders wie das Silver & Black ... war irgendwie nach der Gruden-Ära und den Abschieden von Gannon, Brown und C-Wood auch das Gesicht der Franchise (sicher auch in Ermangelung anderer Kandidaten). Lechler & er ... das war jahrelang ein verläßliches Top-Duo auf höchstem Niveau.

      Kein Spieler ist größer als die Franchise, aber sie wird von außergewöhnlichen Akteuren zu dem gemacht, was sie ist und darstellt.


      Danke und alles Gute, Sea-Bass!

      :bier: :pirate:
    • Das ist irgendwie schade.
      Raidercentral hat auf YouTube da ein schönes Video zu gemacht.
      Ich denke er wird schon noch in der Liga unterkommen. Texas anyhow...
      Mach es gut Seabass, polish cannon...du warst und wirst immer ein raider bleiben.

      Bzw hoffe ich das mck noch ein Ass im Ärmel hat und nicht nur auf gt vertraut
      "He makes Darth Vader look like a punk."

      Author Hunter S. Thompson on Oakland Raiders owner Al Davis.
    • tja nach 17 Jahren ist der Punkt gekommen wo nichtmehr Punter Kicker und Longsnapper unsere einzigen 3 pro bowler sind.

      Gruden hat sich sowohl über Lynch als auch Crab positiv geäußert. Die Reports waren also wohl mal wieder nur bullshit entstanden aus einer schreib blockade der Pfeifen.

      Freut mich persönlich. Hoffe weiterhin auf Landry einen Slot Mann können wir brauchen auch wenn Crab bleibt. Für die weitere offseason ist es aber einfach wesentlich entspannter sie nicht beide ersetzen zu müssen.