San Francisco 49ers - Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • isten schrieb:

      Die Mathematik dahinter ist das jedes Team auch gegen vermeintlich schwache Teams spielt. Und so schwach war der Schedule von Jimmy eben nicht wie Mike hier weiß machen will. Das kann man für fast jeden QB finden , siehe mein Brady Beitrag.

      Und ist Football nicht ein Teamsport? Die 49ers standen bei 1-10, sein Mitspieler scheinen nicht die besten gewesen zu sein und dann geht er 5-0
      Wobei manche Spiele arg knapp waren und Gegner wie Philadelphia, Seattle oder die Rams (in Bestbesetzung) waren halt nicht mehr dabei. Da sind 5 Spiele dann doch eine sehr kleine Sample-Size. Und vor allem war kein Spiel dabei, bei dem man sagen konnte: Das war jetzt in einer Auswärtsstätte, die man als 'hostile' bezeichnen könnte. Da werden ihm nächstes Jahr schon das ein oder andere Kaliber erwarten: Green Bay, Minnesota, Seattle, Kansas-City ... das nenne ich mal ein Stahlbad.
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • Ist schon witzig wie wir Menschen uns mit unserer Meinung / mit unseren Aussagen wie die Fahne im Wind verhalten...

      Plötzlich spricht man jetzt davon das man ja "nur daheim" gegen die Titans und Jaguars gewonnen hat, das die Rams lediglich mit Ihren Backups gepsielt haben und die Bears die Saison ja nur mit 5-11 abgeschlossen haben, Jimmy G ja "nur" 7 Starts hatte und was weiss ich .

      Davor hiess es immer "Wahnsinn wie Jimmy die Franchise wiederbelebt hat, und das mit einem unterdurchschnittlichen supporting cast" etc..

      Ich bin wahrlich kein American Football Experte, jedoch befasse ich mich nicht erst seit gestern mit American Football... Jimmy G ist der QB der Zukunft in SF, das ist ja wohl glasklar. Wüsste nicht was es noch braucht um ihn langfristig zu binden. Allein wenn man sich mal die tapes anschaut, sein Wurfarm, seine Genauigkeit, seine coolness, seine Verhalten unter Druck, seine Fähigkeit im Rückwärtslaufen aus der pocket heraus zu werfen, ich mein Sorry, WAS brauchts denn noch ?

      Sein Vertrag wäre ausgelaufen, also hatte man zwei Möglichkeiten:

      1. Tag
      2. Langfristig binden

      Lynch hat sich für Option 2 entschieden, da wir ja gesehen haben was passieren kann wenn man sich für Option 1 entscheidet..

      Meiner Meinung nach völlig richtig gehandelt, alles andere wäre doch völlig absurd gewesen.

      Ich war von Anfang an von Lynch und auch von Shanahan überzeugt, und ich fühle mich langsam bestätigt. (Gut, ich war auch mal von Mike Singletary "überzeugt", aber da war ich noch jung und naiv :D )

      GO NINERS
    • Heftig viel Moneten für einen vielversprechenden, wenn auch noch nicht wirklich getesteten Jungen. 74 Mios garantiert ist im Bereich der Top3 wenn ich mich nicht irre. Bin Patsfan und mag Jimmy, aber das sind absurde Summen zum jetzigen Status seiner Karriere. Ist noch völlig unklar wie er mit Rückschlägen umgeht, in seinen stats waren auch 5 interceptions in ebenso vielen Spielen, wenn ich mich recht erinnere. Es war zum Ende der Season, es gab wenig tapes von ihm und und und......

      Nichsdestotrotz traue ich Jimmy zu dort den Franchise QB souverän zu geben über die kommenden Jahre, würde es ihm auch gönnen. Man sieht das es N.E. unter solchen Preisvorstellungen unmöglich war mitzuhalten.

      Und, ja. Ich finde das "overpaid" zum jetzigen Zeitpunkt. It is was it is.
      "Der große Sport fängt da an, wo er aufhört, gesund zu sein" B.B.
      "Do your Job" B.B.
    • ‪Jimmy Garoppolo deal:‬
      ‪Signing bonus: $7 million.‬
      ‪Guaranteed roster bonus: $28M‬
      ‪2018 base salary: $6.2M (gtd)‬
      ‪Workout bonus: $600K‬
      ‪Per-game roster bonus: $800K‬
      ‪Year 1 total: $42.6M‬
      $74.1M injury guarantee already kicked in.‬
      ‪2019 bass salary: $17.2M, $7.5M of which is guaranteed at signing.‬
      2019: Workout bonus: $600K‬
      ‪Per-game roster bonus: $800K‬
      ‪For 2019, will make $18.6M for a 2-year total of $61.2M - $10M more than he would have received if he had been franchised two straight times.‬
      ‪2020 bass salary: $23.8M, $15.7M of which is guaranteed for injury. ‬
      If 49ers wanted, could cut him before April 1, 2020 and he would have made $61.2M and been a free agent.‬
      2020 Workout bonus: $600K‬
      ‪Per-game roster bonus: $800K‬
      At end of three seasons, he walks away with $86.4M.‬
      ‪2021: $24.1M base salary‬
      2021 Workout bonus: $600K‬
      ‪Per-game roster bonus: $800K‬
      If he makes it to NFC Championship game or is first- or second-team All Pro, then a $7.5M injury guarantee kicks in.‬
      ‪2022: $24.2M base salary‬
      ‪Workout bonus: $600K‬
      ‪Per-game roster bonus: $800K‬
      ‪Total is $137.5M.‬

      DAS nenn ich mal Frontloaded...whew. 42,6 Meilen in Jahr 1...
      Aber man kann es sich eben JETZT leisten und ist damit auch in den Folgejahren fit.
      Marathe zaubert da wieder.
      Nach den ersten beiden Jahren hat man Garoppolo für 3 Jahre, die für einen Franchise QB einfach unverschämt günstig sein werden.
      Loving it.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 49ersFan_Vienna ()

    • Es war halt auch eine schwierige Situation für die 49ers. War Garoppolo nicht FA?

      Da ist es schon entsprechend "schlecht" für die 49ers gelaufen. Es konnte ja jeder für Garoppolo mitbieten. Jeder hat gesehen was er drauf hat. Und wenn dann die Browns beispielsweise mitbieten, dann MUSSTEN die 9ers mitziehen. Denn das wäre der worst case überhaupt gewesen.

      Denn angenommen sie verlieren ihn: Dann haben sie einen 2nd Rounder für einen QB verloren, der ihnen durch seine Wins zudem die Draft Position verhagelt hat und man kann nicht ordentlich draften, weil der Favorite vielleicht schon weg ist. Also blieb kaum eine Wahl als Garoppolo auf jeden Fall zu behalten und darauf zu hoffen, dass er entsprechend performed.
    • 49ersFan_Vienna schrieb:

      ‪Jimmy Garoppolo deal:‬
      ‪Signing bonus: $7 million.‬
      ‪Guaranteed roster bonus: $28M‬
      ‪2018 base salary: $6.2M (gtd)‬
      ‪Workout bonus: $600K‬
      ‪Per-game roster bonus: $800K‬
      ‪Year 1 total: $42.6M‬
      $74.1M injury guarantee already kicked in.‬
      ‪2019 bass salary: $17.2M, $7.5M of which is guaranteed at signing.‬
      2019: Workout bonus: $600K‬
      ‪Per-game roster bonus: $800K‬
      ‪For 2019, will make $18.6M for a 2-year total of $61.2M - $10M more than he would have received if he had been franchised two straight times.‬
      ‪2020 bass salary: $23.8M, $15.7M of which is guaranteed for injury. ‬
      If 49ers wanted, could cut him before April 1, 2020 and he would have made $61.2M and been a free agent.‬
      2020 Workout bonus: $600K‬
      ‪Per-game roster bonus: $800K‬
      At end of three seasons, he walks away with $86.4M.‬
      ‪2021: $24.1M base salary‬
      2021 Workout bonus: $600K‬
      ‪Per-game roster bonus: $800K‬
      If he makes it to NFC Championship game or is first- or second-team All Pro, then a $7.5M injury guarantee kicks in.‬
      ‪2022: $24.2M base salary‬
      ‪Workout bonus: $600K‬
      ‪Per-game roster bonus: $800K‬
      ‪Total is $137.5M.‬

      DAS nenn ich mal Frontloaded...whew. 42,6 Meilen in Jahr 1...
      Aber man kann es sich eben JETZT leisten und ist damit auch in den Folgejahren fit.
      Marathe zaubert da wieder.
      Nach den ersten beiden Jahren hat man Garoppolo für 3 Jahre, die für einen Franchise QB einfach unverschämt günstig sein werden.
      Loving it.
      Die Differenz zwischen der jährlichen Gesamtsumme und dem garantieren Betrag, von was ist dieser abhängig?
    • Könnte so ein Vertrag nicht auf ein Holdout rauslaufen, sollte er wirklich gut spielen?
      Angenommen er bekommt im Jahr 5 nur 25 Mio, die anderen Qbs dann 35
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • pmraku schrieb:

      Könnte so ein Vertrag nicht auf ein Holdout rauslaufen, sollte er wirklich gut spielen?
      Angenommen er bekommt im Jahr 5 nur 25 Mio, die anderen Qbs dann 35
      Dann hat man den Menschlich schlimmsten QB der Liga. Jedes Jahr spielen Leute unter Wert, die vorher nichtmal dick abkassiert haben. Also wenn er das macht, was ich überhaupt nicht glaube, kann man ihn direkt zu den Pats geben, da passt er dann hin.
      #GoHawks
    • pmraku schrieb:

      Könnte so ein Vertrag nicht auf ein Holdout rauslaufen, sollte er wirklich gut spielen?
      Angenommen er bekommt im Jahr 5 nur 25 Mio, die anderen Qbs dann 35

      Meinst du ernsthaft, dass er es bei einem solchen Vertrag mit so einem Gehalt auf einen Holdout ankommen lassen könnte?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Scipio ()

    • Scipio schrieb:

      49ersFan_Vienna schrieb:

      ‪Jimmy Garoppolo deal:‬
      ‪Signing bonus: $7 million.‬
      ‪Guaranteed roster bonus: $28M‬
      ‪2018 base salary: $6.2M (gtd)‬
      ‪Workout bonus: $600K‬
      ‪Per-game roster bonus: $800K‬
      ‪Year 1 total: $42.6M‬
      $74.1M injury guarantee already kicked in.‬
      ‪2019 bass salary: $17.2M, $7.5M of which is guaranteed at signing.‬
      2019: Workout bonus: $600K‬
      ‪Per-game roster bonus: $800K‬
      ‪For 2019, will make $18.6M for a 2-year total of $61.2M - $10M more than he would have received if he had been franchised two straight times.‬
      ‪2020 bass salary: $23.8M, $15.7M of which is guaranteed for injury. ‬
      If 49ers wanted, could cut him before April 1, 2020 and he would have made $61.2M and been a free agent.‬
      2020 Workout bonus: $600K‬
      ‪Per-game roster bonus: $800K‬
      At end of three seasons, he walks away with $86.4M.‬
      ‪2021: $24.1M base salary‬
      2021 Workout bonus: $600K‬
      ‪Per-game roster bonus: $800K‬
      If he makes it to NFC Championship game or is first- or second-team All Pro, then a $7.5M injury guarantee kicks in.‬
      ‪2022: $24.2M base salary‬
      ‪Workout bonus: $600K‬
      ‪Per-game roster bonus: $800K‬
      ‪Total is $137.5M.‬

      DAS nenn ich mal Frontloaded...whew. 42,6 Meilen in Jahr 1...
      Aber man kann es sich eben JETZT leisten und ist damit auch in den Folgejahren fit.
      Marathe zaubert da wieder.
      Nach den ersten beiden Jahren hat man Garoppolo für 3 Jahre, die für einen Franchise QB einfach unverschämt günstig sein werden.
      Loving it.
      Die Differenz zwischen der jährlichen Gesamtsumme und dem garantieren Betrag, von was ist dieser abhängig?
      von den beiden Faktoren Workout bonus: $600K‬ und Per-game roster bonus: $800K. ersterer kann mMn unterschiedliche Bedingungen enthalten, ist aber meistens daran gekoppelt, dass der Spieler an einen mindest-prozentualen Anteil am Ofseason Workout Programm teilnimmt (puh, was für eine Formulierung, darauf noch ein Bier). der zweite erklärt sich sicher von selbst.
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • aikman schrieb:

      isten schrieb:

      Die Mathematik dahinter ist das jedes Team auch gegen vermeintlich schwache Teams spielt. Und so schwach war der Schedule von Jimmy eben nicht wie Mike hier weiß machen will. Das kann man für fast jeden QB finden , siehe mein Brady Beitrag.

      Und ist Football nicht ein Teamsport? Die 49ers standen bei 1-10, sein Mitspieler scheinen nicht die besten gewesen zu sein und dann geht er 5-0
      Wobei manche Spiele arg knapp waren und Gegner wie Philadelphia, Seattle oder die Rams (in Bestbesetzung) waren halt nicht mehr dabei.
      Na dann nehmen wir doch fairerweise auch folgende Spiele her:

      Seahawks 9-12 (ohne Garoppolo)
      Rams 39-41 (Rams mit ALLEN Startern, 49ers ohne Garoppolo)

      Cardinals, Colts und Washington lass ich mal aus, die waren auch sauknapp, aber gegen Gegner, die wohl hier nicht anerkannt werden als würdige Gradmesser.
    • 49ersFan_Vienna schrieb:

      aikman schrieb:

      isten schrieb:

      Die Mathematik dahinter ist das jedes Team auch gegen vermeintlich schwache Teams spielt. Und so schwach war der Schedule von Jimmy eben nicht wie Mike hier weiß machen will. Das kann man für fast jeden QB finden , siehe mein Brady Beitrag.

      Und ist Football nicht ein Teamsport? Die 49ers standen bei 1-10, sein Mitspieler scheinen nicht die besten gewesen zu sein und dann geht er 5-0
      Wobei manche Spiele arg knapp waren und Gegner wie Philadelphia, Seattle oder die Rams (in Bestbesetzung) waren halt nicht mehr dabei.
      Na dann nehmen wir doch fairerweise auch folgende Spiele her:
      Seahawks 9-12 (ohne Garoppolo)
      Rams 39-41 (Rams mit ALLEN Startern, 49ers ohne Garoppolo)

      Cardinals, Colts und Washington lass ich mal aus, die waren auch sauknapp, aber gegen Gegner, die wohl hier nicht anerkannt werden als würdige Gradmesser.
      Also ich persönlich halt die NFC West nächste Season mit am spannendsten, ich denke 3 Team können die Divison gewinnen, wenn nicht sogar 4 (je nachdem wie in Arizona die Offseason verläuft, gerade QB).
      Die 49ers sind dabei ein wenig die Wundertüte, je nachdem wie Garopolo nächste Season performt. Da ist denke ich alles von scheitern bis Super Bowl drin.

      Insgesamt wird das nächstes Jahr spannend zu sehen wer sich durchsetzt und wer auch immer das wird hat denke ich gute Chancen in den Playoffs.
      #GoHawks
    • 49ersFan_Vienna schrieb:

      aikman schrieb:

      isten schrieb:

      Die Mathematik dahinter ist das jedes Team auch gegen vermeintlich schwache Teams spielt. Und so schwach war der Schedule von Jimmy eben nicht wie Mike hier weiß machen will. Das kann man für fast jeden QB finden , siehe mein Brady Beitrag.

      Und ist Football nicht ein Teamsport? Die 49ers standen bei 1-10, sein Mitspieler scheinen nicht die besten gewesen zu sein und dann geht er 5-0
      Wobei manche Spiele arg knapp waren und Gegner wie Philadelphia, Seattle oder die Rams (in Bestbesetzung) waren halt nicht mehr dabei.
      Na dann nehmen wir doch fairerweise auch folgende Spiele her:
      Seahawks 9-12 (ohne Garoppolo)
      Rams 39-41 (Rams mit ALLEN Startern, 49ers ohne Garoppolo)

      Cardinals, Colts und Washington lass ich mal aus, die waren auch sauknapp, aber gegen Gegner, die wohl hier nicht anerkannt werden als würdige Gradmesser.
      Na das spricht dann doch eher für meine Theorie? ;)
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • Oh Mann, da scheint jemand sein großes Talent mit beiden Händen aus dem Fenster zu werfen :S
      Zusätzlich zum Vorwurf der häuslichen Gewalt wird ihm der unerlaubte Besitz einer Schnellfeuerwaffe/Sturmgewehrs vorgeworfen. Kaution wurde auf $75.000 festgelegt, mittlerweile ist er wieder auf freiem Fuß.
      Zusätzlich zum normalen Strafprozess droht ihm dazu noch eine Sperre seitens der NFL von etwa 6 Spielen.
      Letztes Jahr wurde Tramaine Brock wegen eines ähnlichen Vorfalls einen Tag nach der Festnahme entlassen, mal schauen ob sie bei RF ebenso verfahren.
      Toller Start in den Tag :marge
      Red and Gold Till I'm Dead and Cold.
      Keep calm and stay faithful. Go Niners
    • 6 Spiele und ewiges hin und her ist ja derzeit der Maßstab.


      Sollte sich die ganze Geschichte bewahrheiten, wird Lynch ihn ohnehin cutten müssen. Alles andere passt nicht zur derzeitigen Philosophie der Niners. Ist ja auch schon der zweite Vorfall jetzt.
    • chris49ers schrieb:

      Hayne_Plane schrieb:

      Sollte sich die ganze Geschichte bewahrheiten, wird Lynch ihn ohnehin cutten müssen. Alles andere passt nicht zur derzeitigen Philosophie der Niners. Ist ja auch schon der zweite Vorfall jetzt.
      Sehe ich auch so... Ich verabschiede mich schonmal gedanklich von RF.. :no:
      Life goes on...
      Ja, aber sportlich ist es bitter. Er hätte der Star der Defense werden können. Ich frage mich immer wieder, wie man als Spieler so dämlich sein kann, die Chance auf ein wirtschaftlich sorgenfreies Leben einfach so wegzuwerfen.

      • Marihuana? Vielleicht mir 15 oder 16 irgendwie entschuldbar, aber nicht mit knapp 24. Sehr dämlich.
      • Häusliche Gewalt? Da bleibt erst mal abzuwarten, was es genau war; die mögliche Bandbreite ist groß. Wenn es ein weniger schwerer Fall war, kann man es vielleicht durch die Emotionalität der Situation noch irgendwie nachvollziehen, auch wenn Gewalt eigentlich nie eingesetzt werden sollte. Wenn es ein schwerwiegenderer Fall sein sollte, ist der Typ schlicht gefährlich.
      • Illegaler Besitz von Schusswaffen? Das ist weder durch jugendlichen Überschwang noch durch eine emotionale Ausnahmesituation irgendwie zu erklären. Das ist einfach unfassbar dämlich. Das spricht eher für eine innere Haltung der Preisklasse "Mir kann eh' keiner 'was", die man gerade bei (US-amerikanischen) Spitzensportlern durchaus häufiger antrifft.

      Darüber hinaus sind Schusswaffen im Besitz von einem, der Drogen nimmt und emotional überreagiert, keine ermutigende Vorstellung.

      Angesichts des Umstandes, dass er aus schwierigen sozialen Verhältnissen stammt - sein Vater hat auf seine Mutter geschossen, wobei auch er selbst (auf dem Arm seiner Mutter) verletzt wurde; er wurde bereits mit etwa 15 Jahren Vater -, und schon wiederholt in vergleichbarer Weise aufgefallen ist (positiver Drogentest vom dem Combine; hitzige Auseinandersetzung mit einem Krankenhausmitarbeiter vom dem Combine, Anwesenheit bei einer Schießerei vor einem Nachtclub mit 3 Toten), steht zu befürchten, dass er zu den lernresistenten Mitgliedern der Gesellschaft gehört.

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Chief ()

    • Chief schrieb:

      chris49ers schrieb:

      Hayne_Plane schrieb:

      Sollte sich die ganze Geschichte bewahrheiten, wird Lynch ihn ohnehin cutten müssen. Alles andere passt nicht zur derzeitigen Philosophie der Niners. Ist ja auch schon der zweite Vorfall jetzt.
      Sehe ich auch so... Ich verabschiede mich schonmal gedanklich von RF.. :no: Life goes on...
      Ja, aber sportlich ist es bitter. Er hätte der Star der Defense werden können. Ich frage mich immer wieder, wie man als Spieler so dämlich sein kann, die Chance auf ein wirtschaftlich sorgenfreies Leben einfach so wegzuwerfen.
      • Marihuana? Vielleicht mir 15 oder 16 irgendwie entschuldbar, aber nicht mit knapp 24. Sehr dämlich.
      • Häusliche Gewalt? Da bleibt erst mal abzuwarten, was es genau war; die mögliche Bandbreite ist groß. Wenn es ein weniger schwerer Fall war, kann man es vielleicht durch die Emotionalität der Situation noch irgendwie nachvollziehen, auch wenn Gewalt eigentlich nie eingesetzt werden sollte. Wenn es ein schwerwiegenderer Fall sein sollte, ist der Typ schlicht gefährlich.
      • Illegaler Besitz von Schusswaffen? Das ist weder durch jugendlichen Überschwang noch durch eine emotionale Ausnahmesituation irgendwie zu erklären. Das ist einfach unfassbar dämlich. Das spricht eher für eine innere Haltung der Preisklasse "Mir kann eh' keiner 'was", die man gerade bei (US-amerikanischen) Spitzensportlern durchaus häufiger antrifft.

      Darüber hinaus sind Schusswaffen im Besitz von einem, der Drogen nimmt und emotional überreagiert, keine ermutigende Vorstellung.

      Angesichts des Umstandes, dass er aus schwierigen sozialen Verhältnissen stammt - sein Vater hat auf seine Mutter geschossen, wobei auch er selbst (auf dem Arm seiner Mutter) verletzt wurde; er wurde bereits mit etwa 15 Jahren Vater -, und schon wiederholt in vergleichbarer Weise aufgefallen ist (positiver Drogentest vom dem Combine; hitzige Auseinandersetzung mit einem Krankenhausmitarbeiter vom dem Combine, Anwesenheit bei einer Schießerei vor einem Nachtclub mit 3 Toten), steht zu befürchten, dass er zu den lernresistenten Mitgliedern der Gesellschaft gehört.
      ja, alles richtig. Und dennoch waren die Verantwortlichen von seinem Charakter "überzeugt" und haben nen first rounder investiert, und jetzt sowas... Aldon Smith 2.0.

      Ich hoffe die Verantworlichen treffen zeitnah eine Entscheidung was die Zukunft betrifft
    • chris49ers schrieb:

      Chief schrieb:

      chris49ers schrieb:

      Hayne_Plane schrieb:

      Sollte sich die ganze Geschichte bewahrheiten, wird Lynch ihn ohnehin cutten müssen. Alles andere passt nicht zur derzeitigen Philosophie der Niners. Ist ja auch schon der zweite Vorfall jetzt.
      Sehe ich auch so... Ich verabschiede mich schonmal gedanklich von RF.. :no: Life goes on...
      Ja, aber sportlich ist es bitter. Er hätte der Star der Defense werden können. Ich frage mich immer wieder, wie man als Spieler so dämlich sein kann, die Chance auf ein wirtschaftlich sorgenfreies Leben einfach so wegzuwerfen.
      • Marihuana? Vielleicht mir 15 oder 16 irgendwie entschuldbar, aber nicht mit knapp 24. Sehr dämlich.
      • Häusliche Gewalt? Da bleibt erst mal abzuwarten, was es genau war; die mögliche Bandbreite ist groß. Wenn es ein weniger schwerer Fall war, kann man es vielleicht durch die Emotionalität der Situation noch irgendwie nachvollziehen, auch wenn Gewalt eigentlich nie eingesetzt werden sollte. Wenn es ein schwerwiegenderer Fall sein sollte, ist der Typ schlicht gefährlich.
      • Illegaler Besitz von Schusswaffen? Das ist weder durch jugendlichen Überschwang noch durch eine emotionale Ausnahmesituation irgendwie zu erklären. Das ist einfach unfassbar dämlich. Das spricht eher für eine innere Haltung der Preisklasse "Mir kann eh' keiner 'was", die man gerade bei (US-amerikanischen) Spitzensportlern durchaus häufiger antrifft.

      Darüber hinaus sind Schusswaffen im Besitz von einem, der Drogen nimmt und emotional überreagiert, keine ermutigende Vorstellung.

      Angesichts des Umstandes, dass er aus schwierigen sozialen Verhältnissen stammt - sein Vater hat auf seine Mutter geschossen, wobei auch er selbst (auf dem Arm seiner Mutter) verletzt wurde; er wurde bereits mit etwa 15 Jahren Vater -, und schon wiederholt in vergleichbarer Weise aufgefallen ist (positiver Drogentest vom dem Combine; hitzige Auseinandersetzung mit einem Krankenhausmitarbeiter vom dem Combine, Anwesenheit bei einer Schießerei vor einem Nachtclub mit 3 Toten), steht zu befürchten, dass er zu den lernresistenten Mitgliedern der Gesellschaft gehört.
      ja, alles richtig. Und dennoch waren die Verantwortlichen von seinem Charakter "überzeugt" und haben nen first rounder investiert, und jetzt sowas... Aldon Smith 2.0.
      Ich hoffe die Verantworlichen treffen zeitnah eine Entscheidung was die Zukunft betrifft
      Prognosen sind unsicher, besonders, wenn sie sich auf die Zukunft beziehen ;) Letztlich kann man nur mit Wahrscheinlichkeiten arbeiten. Beispielsweise war Tyreek Hill von den Chiefs auch aus "Charaktergründen" ein umstrittener Pick, aber bislang läuft es gut.
    • Klar, jeder hat eine zweite Chance verdient. Gerade wir Europäer können eventuell nicht nachvollziehen das man als schwarzer Jugendlicher in den USA "anders" aufwächst als hier. Daher muss man das alles differenziert betrachten.

      Das mit dem Kiffen ist mir relativ egal, illegal hin oder her, aber Gewalt und waffen, ne man, da wünsche ich mir von meiner Franchise konsequentes handeln.

      Jetzt mal sehen was dabei rauskommt, und ich hoffe rf 2018 auf dem Feld zu sehen
      , nur glauben kann ich es nicht.

      Hehe schon krass, nach dem jimmy signing mein dritter post, Euphorie anyone?
    • Kilgore hat sich am Ende deutlich gesteigert. Garoppolo hat sich für ihn stark gemacht, was schon mal ein gutes Zeichen ist. Dazu waren die Spieler neben ihm echt grottig. Ob man einen der Top Center der FA hätte bekommen könnten, steht auch in den Sternen. Konkurrenz ist aber essentiell, da geht man evtl. den Weg über die Draft.

      PFF hatte das dazu zu sagen: Rough beginning to season (especially Week 4 vs. AZ) left Kilgore with a 51.0 overall grade on the year, 23rd out of 35 centers. He was a Top 10 center in the five weeks Jimmy G was at the helm, not allowing a sack or QB hit
    • Just|Me schrieb:

      wie seht ihr eigentlich die Chancen, dass Reid einen neuen Vertrag bei euch bekommt?
      Das ist eine der beiden wohl interessantesten Fragen. Die Position ist ja eigentlich recht gut besetzt und da wird man vermutlich nicht die Bank für ihn sprengen. Wenn man ihn zurückholt erwarte ich, dass man ihn vorher den Markt testen lässt. Die inoffizielle Tampering-Saison beginnt ja am Dienstag, da wird er selber erste Erkenntnisse zu seinem Marktwert bekommen. Die offizielle Tamering-Phase startet dann am 12.3. - vorher dürfte auf Seiten der 49ers nichts passieren.

      Ich bezweifle ein wenig, dass nach seiner temporären Versetzung zu den Linebackern hier ein großes Interesse der 49ers herrscht, sollte er allerdings für überschaubares Geld zu haben sein, ist eine Weiterverpflichtung nicht ausgeschlossen. Die 49ers werden aber vermutlich keinen Bidding-War im ihn veranstalten.