San Francisco 49ers - Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hätte ja mit vielem gerechnet aber nicht damit dass er ab sofort 2 mal im Jahr unser Gegner wird...Damit werden die 49ers für mich immer mehr zum NFCW Contender und die Hawks streiten sich wohl mit den Cards um Platz 4.

      Glückwunsch zum Deal, bin auf die Konditionen gespannt
      #GoHawks
    • Hensch schrieb:

      Ich hätte ja mit vielem gerechnet aber nicht damit dass er ab sofort 2 mal im Jahr unser Gegner wird...Damit werden die 49ers für mich immer mehr zum NFCW Contender und die Hawks streiten sich wohl mit den Cards um Platz 4.

      Glückwunsch zum Deal, bin auf die Konditionen gespannt
      Ian Rapoport‏Verifizierter Account @RapSheet 22 Sek.Vor 22 Sekunden
      Mehr
      The #49ers reached an agreement with former #Seahawks CB Richard Sherman on a 3-year deal worth $39M, source said. $5M signing bonus.
    • Okay wow, wird jetzt interessant was noch garantiert ist aber für ihn ist das sicherlich nen sehr guter Deal. Für SF auch, da sahs im Backfield ja meine nicht nicht so gut aus oder?

      Ganz starker move eures FO, nach JG der nächste Deal von euch der mich richtig beeindruckt.
      #GoHawks
    • Man hat Weatherspoon, den Rookie, der sich toll entwickelt hat. Und dann ist Sense auf CB.
      Auf Safety siehts besser aus.
      CB war sicher mit der größte Need der 49ers, man hat jetzt mit Sherman einen Leader in der Secondary, nachdem Reid potentiell gehen wird.
      In der Defense gehts nun wohl noch darum, den Passrush hinzubekommen. ILB könnte, je nachdem was mit Foster passiert, auch noch Thema sein.
      In der Offense gehts um die interior Line und Running Back. WR als dritter Need.

      Kann man davon ein wenig was in den Griff bekommen, dann sieht das schon ganz nett aus.
    • Die Journalisten in den USA sprechen von einem Zeichen:
      Ein Team, das im Rebuilding Mode ist, verpflichtet keinen Sherman, der mit knapp 30 Jahren von einer Archilles-OP kommt.
      Das ist die Art von Moves die ein Team macht, welches knapp davor steht, einen tiefen Push in die Playoffs zu machen.
      Mal sehen was da diese Saison auf uns zukommt :)
    • Ein "NFL Insider", der den Sherman Deal sehr sehr früh vorhersagte meint, dass Allen Robinson und die 49ers gegenseitiges Interesse bekunden und er davon ausgeht, dass es zu einem Deal kommt.
      Das wäre der nächste Splash-Move, auch mit einem Spieler, der von einer Verletzung kommt, aber irres Potential hat.
      Robinson, Garcon, Goodwin, Taylor... Garoppolo leckt sich die Finger
    • man sollte jetzt noch knapp 60 Millionen unter dem Cap sein. 10 Millionen werden für Rookies gebraucht.
      50 Millionen.
      Ich würd mir wünschen, dass man ein Big Target (Robinson), einen TOP Guard und einen RB in der FA holt.
      Passrusher muss man wohl im Draft machen, vielleicht sehen wir hier sogar einen Uptrade.
      Nimmt man einen Top WR (rund 14 Mio), einen Guard (8-9) und einen RB (8-9), ist man immer noch gut 20 Millionen unter dem Cap und kann noch ein paar solide Rosterupgrades holen.
    • Wenn Sherman sich von seiner schweren Verletzung wirklich wieder erholt, dann ist er rein sportlich gesehen auf jeden Fall ein Gewinn. Längerfristiges Risiko ist damit ja auch nur wenig mit dem Move verbunden.

      Ich verstehe, dass sich die Begeisterung aus menschlicher Sicht hier etwas in Grenzen hält, aber wenn er eure Pass Defense auf eine neue Ebene hebt (und das hat er sofern er wieder fit wird wohl immer noch drauf) bin ich sicher dass ihr euch bald etwas leichter mit ihm anfreunden könnt ;) Überrascht hat mich der Move dennoch von beiden Seiten etwas...
    • Sherman ist halt extrovertiert und mag trash talk. Ich könnte darauf generell verzichten, aber das ist kein vernünftiger Grund, ihn nicht zu verpflichten. Er war bislang ein sehr guter Spieler, ist noch dazu intelligent und fiel - soweit ich informiert bin - nicht durch irgendwelche off-the-field-problems auf.

      Der Deal klingt mir recht vernünftig: 39 Mio. für 3 Jahre klingt erstmal sehr viel, aber ein großer Teil hängt an der Performance.
    • Ich finde es eine klasse Sache. Wenn er wieder der alte wird dann haben wir einen Top 5 CB. Genau das habe wir gebraucht. 1-2 talentierte CB zum trainieren und fertig.

      Eine Baustelle geschlossen. Nun noch einen WR (Robinson?) und noch 1-2 Spieler die uns in der Breite verstärken und dann einen RB im Draft (2 Runde) holen und gut ist.

      Gibt es im Bereich LB was im Free Agentmarkt?
    • Ich bin ebenfalls hoch erfreut über das Sherman signing. Und im Prinzip ist es mir egal ob er vom Rivalen aus Seattle kommt oder sonst wo her, ich betrachte das rein sportlich und sehe das wie von einem anderen User bereits oben erwähnt als klares Zeichen für einen "Angriff" in den nächsten 2 Jahren.

      Meine Vorfreude auf die neue Saison war seit Jim Harbaugh weg ist noch nie grösser
    • Laut Adam Schefter kommt Weston Richburg (Center/Guard) zu den 49ers. Zuletzt war er bei den Giants. Dazu Rob Lowder auf Twitter: Weston Richburg was among @PFF's top-10 free agents on offense. "Before 2017, Richburg had seen 3,200 snaps during his first three seasons, including 2,112 in pass protection, of which he allowed only 48 total QB pressures." Letzte Saison war für ihn im November mit einer Concussion zu Ende. Klingt für mich erstmal nach einer Verstärkung. Da man gerade erst mit Kilgore verlängert hat, rechne ich eher auf Guard mit ihm. Da ich nicht damit rechne, dass Nelson im Draft bis an 9 durchrutscht, ist es gut, dass man einen weiteren großen Need bedient. Wenn jetzt noch ein ansehnlicher Pass Rusher kommt, hat man an #9 alle Möglichkeiten vom Downtrade bis zu BPA ohne eine klaffende Lücke im Kader.
    • 49ersFan_Vienna schrieb:

      man sollte jetzt noch knapp 60 Millionen unter dem Cap sein. 10 Millionen werden für Rookies gebraucht.
      50 Millionen.
      Die 49ers sind derzeit (ohne Goodwin-Verlängerung, mit Sherman, Dumervil raus, Mostert rein) bei knapp unter 70Mio$ Cap Space. Eine Draftklasse verbraucht keine 10Mio$ Cap Space. Beispielsweise hat 2016 mit zwei Erstrundern einen Cap-Hit von ca. 4Mio$ hervorgerufen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von frontmode ()

    • 49ersFan_Vienna schrieb:

      Sehr fein.
      Hoffe man hält nicht krampfhaft an Kilgore fest.
      Richburg muss Center sein.
      Mein präferiertes Szenario: Kilgore traden oder cutten, kann den nicht mehr sehen und seine Vertragsverlängerung überhaupt nicht verstehen.
      Wir sind hier aber nicht bei Pippi Langstrumpf ("Ich mach' mir die Welt, widewidewie sie mir gefällt"). ;) Die 49ers verlängern doch nicht vor 3 Wochen mit Kilgore um 3 Jahre, weil sie von ihm nichts halten und ihn ersetzen wollen. Für mich klingt die Verlängerung danach, dass man bei den Verantwortlichen mit ihm zufrieden ist.