Detroit Lions Offseason 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Defens wins championchips - ich wär froh wenn man in der Offseason ausschließlich um die Defense kümmert!

    Wenn man aggressiv die Defense mit guter Qualität verstärkt, dann bringt uns das mMn einen Schritt näher an eine SB als im Draft hochtraden für nen RB. Zumal ich Abdullah und v.a. Green gern unter neuem Choaching staff sehen möchte - ich glaub die Laufspielmiesere hat hier viel mehr mit unkreativen Play-Design und blocking-sheme zu tun als mit der Qualität der RB. Washington, Riddick und Zenner können trotzdem gerne gehn.

    Ich würde übrigens NIE für nen RB Hochtraden im Draft, never. Die Position ist einfach viel zu verletzungsgefährdet - ausserdem sind solche "gemähte Wiesen" wie Fournette oder Gurley eher die Seltenheit.

    In einer perfekten Welt draften wir in den ersten beiden Runden einen DE sowie einen DT. Dann hätte ich gern noch ein LB Prospect und erst danach würd ich RB sowie WR draften. Wenn in den späteren Runden noch ein long-term-project auf QB zu haben ist, würd ich das auch in den späteren Runden holen.

    Vielleicht findet man auf dem Free Agent Markt noch die eine odere andere Waffe für die Offense. Prinzipiell sollte der Fokus des Offices aber definitiv auf der Verstärkung der Defense liegen.
  • Spätestens seit dem Abgang von Teryl Austin war eigentlich klar, dass es auf einen DC (Patricia/Vrabel) hinauslaufen wird. Ich bin sehr gespannt, ich finde, Patricia hat einen ziemlich hohen Anteil am Erfolg der Pats, er hat aus der Defense (bis auf gestern :D) meist das Optimum rausgeholt und hat auch ohne große Namen immer eine Top Defense in den Statistiken aufgestellt. Ich bin gespannt, wie sein erster HC Job bei uns läuft.

    Wann geht die Saison eigentlich wieder los? :rolleyes:
  • Silversurger schrieb:

    "Hey Leute, habt ihr gestern den Superbowl gesehen, in dem beide Teams quasi ohne Defense angetreten sind? Lasst uns den DC des Verlierers holen und ihn zu unserem Headcoach machen! "

    "Klingt nach dem perfekten Plan für unsere Franchise. Go Lions!"

    :P
    :) Genau das dachte ich vorhin auch. Wünsche Euch trotzdem viel Erfolg mit ihm, wird schon :bier:
  • naja, die Defence des Gewinners war nicht besser. Außerdem hatten wir den DC schon :mrgreen:

    Wenn die Defence und die O-Line steht, die RBs wieder flitzen, dann befürchte ich geht Stafford in Rente. Ein Teufelskreis.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Xenon80 ()

  • Find ich gut das ihr Patricia geholt habt. Ohne das man etwas von euch unter neuem Coach gesehen hat bin ich mir sicher das es einen Schritt nach vorne geht und wertet mMn die NFC North auf.
    Wer weiss..... Rodgers back, Vikings wenn kein grosser Einbruch und ihr unter neuem Coach :whistling:
    Vielleicht wird die North nächste Saison wie die South dieses season durchstarten
    GO SPURS PACKERS PENGUINS GO
    MY NEIGHBOURS LISTEN METAL MUSIC.....IF THEY LIKE IT OR NOT!!! :3ddevil:
  • Ich bin so fifty/ffifty was unseren neuen HC Patricia betrifft. Wenn man bedenkt das einer seiner besten ausfällt wie Hightower und dann die Defense auf diesem Niveau ist ja ein klares Zeichen ist das er Defensiv ordentlich was auf der Kette hat!
    Aber Offense, wie gut kann er Offense? Holt er einen neuen OC oder bleibt JBC? Welcher aber auch erst 2,5 Jahre auf dem Buckel Auch wenn Caldwell zum lachen in den Keller ging fand ich ihn gut.
    Andererseits könnte das eine erträgliche Sache werden zwischen Quin und Patricia haben schließlich lange genug zusammen gearbeitet.
    Hoffentlich ist er der Goldstandard und findet die fehlenden Puzzleteilchen!
    Jaguars dürfen gerne als Vorbild dienen!
    Bin auf unser FA und Draft gespannt. Wird bestimmt eine interessante offseason.
    ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
  • sportlichkiel schrieb:

    Holt er einen neuen OC oder bleibt JBC?
    Patricia hat gegenüber der freep geäußert, dass Cooter OC zur neuen Saison sein wird. DC wird Paul Pasqualoni. Jeff Davidson wird übrigens neuer OL- Coach. Das mangelnde running game soll scheinbar angegangen werden.

    Jetzt bin ich schwer gespannt, wie Quin& Patricia die Offseason gestalten werden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lion02 ()

  • Lion02 schrieb:

    sportlichkiel schrieb:

    Holt er einen neuen OC oder bleibt JBC?
    Jeff Davidson wird übrigens neuer OL- Coach.

    ESPN.com schrieb:

    Asked why he didn't renew Davidson's contract, (Mike) Zimmer said, "I didn't want to."
    :hang :mrgreen:

    Vielleicht hat er ja bei Euch mehr Erfolg :)
    Minnesota Vikings Defensive Ranks 2017:

    Yards per game against: #1 (275.9)
    Points per game against: #1 (15.8)
    3rd down conversions allowed: #1 (25.2 %)

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Johnny No89 ()

  • hi @sportlichkiel erstmal gute Besserung für dich. habe mich eben erst das erste Mal in euren Offseason Thread gewagt und dann gleich so eine Meldung. :bier:

    also ich mag euren Move auf HC, und das meine ich nicht mit Packers-Hintergedanken.
    “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
  • Der Bleistift ist aber da ;)
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
  • B.Quinn wurde um 5 Jahre länger gebunden. Beide jetzt 5 Jahre an die Lions gebunden. Da man sich wohl so sicher mit ihm war erwarte ich jetzt aber Ergebnisse! Caldwell hatte durchaus positiv gewirkt und noch immer finde ich das einen move ohne Not! Also habe ich sehr hohe Erwartungen an unseren neuen HC und auch an den neuen DC! Mal schauen in welche Richtung es geht!
    GO LIONS
    ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
  • Am Anfang war ixh mucksch das sie Caldwell haben ziehen lassen und mit Patricia nicht mein Topfavorit geholt, ergo mochte ich den move nicht und Patricia schon gar nicht.
    Dann kamen so ein paar Infos daher und schwupps war ich fifty/fifty.
    Jetzt habe ich aber so ziemlich jeden Artikel gelesen und seine press conference und der macht einen top.Eindruck! Vor allem habe ich das Gefühl das er auch zu den Lions wollte! Nach dem McD Ding mit den Colts stimmt mich das positiv! Mit Stafford hat er seinen QB und ich habe ein Gefühl das er ganz genau weiss was fehlt um auch in den PO mal zu siegen.
    Denke in der fa wird er die Defense angehen und im draft dann bitte diesen Guice. Habe zwar nur Highlights geguckt aber da wusste er zu gefallen! Wenn nicht in der fa dann im Draft einen RB in Runde 1! GO LIONS
    ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
  • Die beiden werden sich nun auch an Ergebnissen messen lassen müssen. Man hat jetzt ohne Not für Lions Verhältnisse einen soliden HC mit positivem record gefeuert. Allerdings muss man schon sagen dass die Weiterentwicklung dieses Jahr einfach nicht wirklich sichtbar war und die Playoffs-Saison im Vorjahr eher den Comeback-Qualitäten von Stafford zuzuschreiben ist.

    Ich denke, die Lions bieten eine gute Vorausetzung für einen Coach der sich profilieren will. Das Team ist in keinem desolaten Zustand - im Gegenteil: Ich finde, wenn man jetzt noch an den richtigen Stellschrauben in der defense dreht und ein Laufspiel etabliert, könnte es in den nächsten 2 Jahren mal einen richtig tiefen Playoff-Run geben. Wichtig ist natürlich der Draft und die Free Agency, sinnvolle Ergänzungen vorallem in der Defense und im Laufspiel sind nötig, um noch konkurrenzfähiger zu werden.

    Zu Patricia selbst: Er macht mir einen sympathischen Eindruck. Was er als HC taugt werden wir sehen, die Erwartungen sind auf jedenfall hoch. Er übernimmt ein Team mit einem positiven record und muss mindestens das liefern, sonst könnte sein Aufenthalt in Detroit schneller vorbei sein als der 5 Jahres vertrag vorsieht.
  • Und Quinns! Sein Vertrag sieht fast so aus als ob er mit dieser all in geht, aber ich mag mich da täuschen.

    Von unseren FA würde ich Ngata, Ansah, Whitehead und Wilson in jedem Fall halten! Bei unserem C Swanson bin ich unentschlossen. Fing so gut an aber so oft wie man zuletzt gelesen hat sehen einige Glasgow auf C. Da bin ich echt unentschlossen. Bellore würde ich wegen seinem Studium Spiel halten und die beim Rest :madness .

    Bin wirklich gespannt auf den FA Beginn! Holt man unser künftigen RB da oder in der Draft! Bei Abdullah glaube ich wars das. Wird am Draft Day eine Beigeben oder weggetradet, irgendwie sowas.

    In jedem Fall wird es spannend im Allen Park.
    ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
  • Aus Lionssicht schau ich dem Draft entspannt entgegen. Wenn wie erwartet einige Teams in den Panic-Modus fallen auf Grund der soliden QB class, könnten um Pick 20 vor allem für die defense potenzielle Top10 Talente zu haben sein - was in der Situation der Lions absolut wichtig und begrüßenswert ist.
  • Also im Grunde finde ich unsere Def gar nicht soo schlecht aufgestellt und mit neuen Einflüssen durch den neuen DC und insbesondere Patricia könnte das was werden. In der D-Line braucht es neben Robinson einen 2ten guten DT weswegen ich für ein neuen 1 Jahresvertrag plädiere aber auch ein Richardson wäre zu haben. Dann muss man Ansah halten und dann ist unser Pass rush gut aufgestellt den Hyder wird hoffentlich so motiviert zurück kommen ;) . Dann würde uns ein LB mit Pass rush Stärken gut zu Gesicht stehen.

    Ich würde unseren ersten Pick in jedem Fall auf HB verwenden! Einen Bell werden wir in der Fa kaum bekommen weswegen wir uns unseren neuen super RB im Draft ziehen müssen! Unsere O-Line steht, zwar mit Fragezeichen auf C aber auch mit Swanson steht sie. WR sehe ich keinen Bedarf.

    Keine Ahnung warum aber ich glaube das ein Guice bspw unsere Offense gleich vom ersten snap anhebt. Wir waren das schlechteste Laufteam der Liga! Das ist Fakt und ich schiebe das nicht alles dem coaching oder play calling zu. Unsere HB taugen einfach nur bedingt. Riddick halten und Abdullah nach Arizona traden, die wollten dehn doch ohnehin nur kamen wir ihnen zuvor und denen fiel Johnson in den Schoss, so kannst gehen....

    Patricia übernimmt ein Team dem es nur an ein zwei Puzzle Teilchen fehlt! Inzwischen bin ich schon besser gelaunt, Caldwell mag ich immer noch mehr, den jetzt hat unser nicht mehr ganz so neuer GM seinen HC und ich weiß nicht warum, aber das wird ziehen! Jedes Jahr gibt es die Teams denen man dieses und jenes nicht zugetraut hat, einen Fluch zu brechen oder sowas.
    Why not Detroit?

    Ich habe diesmal neben meiner manischen positiv Einstellung auch ganz reale Erwartungen! NFC North!!! Mindestens und einen 2ten Packers sweep schadet auch nicht :D :thumbsup: ;)
    LIONS ROAR
    ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sportlichkiel ()

  • Silversurger schrieb:

    sportlichkiel schrieb:

    Ich würde unseren ersten Pick in jedem Fall auf HB verwenden!
    Nimm's mir bitte nicht übel, aber es ist doch völliger Blödsinn, sich als #20 vor der Draft festzulegen, "in jedem Fall" eine bestimmte Position zu bedienen.
    Dem möchte ich zustimmen.

    Darüber hinaus halte ich vom need-gepicke in den ersten beiden Runden sowiso nichts. Da würd ich immer bpa gehen. Die wahrscheinlichkeit, dass ein brauchbarer Defense-Spieler zu uns fällt, schätze ich auf Grund der QB class und den den damit verbundenen Panic-Moves in den Top10 sehr hoch ein.

    Darüber hinaus glaub ich auch, dass die stärkeren RB des drafts früh gehen werden, da es in jüngerer Vergangenheit ja immer wieder RB's gab, welche Früh gepickt worden sind und explodierten (Fournette, Gurley).

    Ich selbst würde nie einen first-rounder auf RB verschwenden auf Grund der Verletzungswahrscheinlichkeit auf der Position - bin da ein bisschen old-school eingestellt. In den meisten Drafts gibts darüber hinaus auch gute RB's in den späteren Runden abzugreifen.
  • huetschi schrieb:

    sportlichkiel schrieb:

    Erster Gedanke war warum haben sie ihn gehen lassen. Aber tendenziell würde ich den schon nehmen.
    da müssen wir wohl bei den bucs nachfragen.
    Dürfte wohl eine Kombination aus sehr wechselhafter Leistung
    (2 1400+X Yd. Seasons in 6 Jahren mit einem AVG >4.6YPC, 17 TD, in den anderen 4 Jahren einen AVG von 3.2 YPC, dabei immer unter 500 YD und 3 TD),
    relativ hohem Gehalt (8 Mio., 6.75 Mio Cap space Einsparung für TB), mehreren Verletzungen, Off-Field Issues und Alter (29) sein.
    Da sich abgesehen von seinem Gehalt die Parameter nicht ändern, bin ich bei ihm ehrlich gesagt vorsichtig pessimistisch.
    Als Starter kann ich mir ihn bei keinem Team so richtig vorstellen. Als 1-2 Punch, der nahe dem Vet-Minimum spielt, schon eher.