Houston Texans Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wo sind meine Texans Leidgenossen? Also ich muss zugeben ich bin bislang enttäuscht von der Free Agency. Besonders weil ich den Eindruck habe mit den ganzen Gambles möchte man quasi die anderen Teams "outsmarten" und dass ist immer gefährlich. Woran mache ich dass fest? Fangen wir mal an. Bevor die FA anfing sahen meine Needs wie folgt aus:

      1) O-Line
      2) O-Line
      3) Secondary
      .....
      .....
      6) WR / TE
      7) RB

      O-Line müssen wir nicht diskturieren. Ebenso Secondary. Dass war ein grosses Problemkind und musste angepackt werden. WR / TE ging es mir um folgende Aspekte. CJF ist höchst wahrscheinlich fertig. Hat ja selber auch das mögliche Karriereende angesprochen. Und seien wir mal ehrlich, sowohl Anderson als auch Griffin sind jetzt keine Waffen die für Watson brauchbar sind. Auf WR ist DeAndre die klare Nummer eins, Nummer 2 Receiver Fuller hat auch schon Verletzungsproblemchen und er muss diesen Status erst mal wirklich unter Beweis stellen. An drei kommt dann schon Braxton Miller. Ein WR Corp dass bis auf DeAndre im Gegner keine Angst hervorruft. Aber gerade dieses Jahr waren gefühlt lauter brauchbare WR auf dem Markt wo man durchaus hätte zuschlagen können. Bei RB ist ein grosses Fragezeichen wie Foreman zurückkommen wird nach seiner Verletzung. Miller konnte halt auch nicht vollends überzeugen. Da wäre ein weiterer RB goldwert. Aber diese Inaktivität auf diesen Positionen konnte ich noch nachvollziehen da eben O-Line + Secondary einfach am wichtigsten sind. Und dann startet die FA und wir sind scheinbar nicht mal an Norwell interessiert.

      Stattdessen liegt der Fokus voll auf Nate Solder, wo wir am Ende den kürzeren ziehen obwohl wir massenhaft Cap Space haben. Manche werden sagen, ja man muss nicht jeden Wahnsinn mitgehen, ich sage aber wenn von Anfang an Nate Solder als unser go-to-go guy in der FA für die O-line ins Visier genommen wurde muss man halt sicher sein man bekommt ihn. Und zur Not muss man halt auch etwas über Marktwert bezahlen wenn man jemand als DIE Verpflichtung ausmacht. Ist nicht passiert. Und dann kommt dass was ich nicht nachvollziehen kann und das angesprochene "outsmarten".

      Zach Fulton - Kommt von den Chiefs und soll als LG spielen. In der Theorie ja eine schöne Idee, bloss hat Fulton fast alle seine Snaps als Center gespielt. Das ist für mich ein absolutes Gamble.
      Seantrel Henderson - Ein mal vier Spiele suspendiert, ein weiteres mal zehn Spiele suspendiert. Lange Zeit an Morbus Crohn erkrankt. Gaine kennt ihn halt aus Buffalo. Fraglich ob er es überhaupt in den Roster schafft.
      Senio Kelemete - Kommt von den Saints, ist variabel einsetzbar. Auf den ersten Blick sogar die beste O-Line Verpflichtung.

      Hat man also das grösste Problem in Form von der O-Line gelöst? Ich finde nicht. Klar, man hat drei Spieler verpflichtet, aber ich sehe da niemanden wo ich sage WOW, der hilft uns enorm weiter. Obwohl, wenn man an Breno und XSF denkt, wird wohl jeder eine Verstärkung sein. Für die Secondary hat man bislang Aaron Colvin von den Jaguars verpflichtet. Auf den ersten Blick ein interessanter Mann und eine gute Verpflichtung. Dennoch ist da noch Bedarf und angesichts der noch knapp 40-45 Millionen Cap Space hoffe ich doch stark dass man noch nachlegt und vielleicht einen Mathieu oder Gaines holt. Alles in allem denke ich aber, man hätte das zur Verfügung stehende Geld besser investieren können bzw. hoffe ich dass man es noch ein Stück weit investiert. Letztlich hoffe ich dass ich komplett falsch liege und alle O-Liner voll einschlagen!
    • NoTeam schrieb:

      Wo sind meine Texans Leidgenossen? Also ich muss zugeben ich bin bislang enttäuscht von der Free Agency. Besonders weil ich den Eindruck habe mit den ganzen Gambles möchte man quasi die anderen Teams "outsmarten" und dass ist immer gefährlich. Woran mache ich dass fest? Fangen wir mal an. Bevor die FA anfing sahen meine Needs wie folgt aus:

      1) O-Line
      2) O-Line
      3) Secondary
      .....
      .....
      6) WR / TE
      7) RB

      O-Line müssen wir nicht diskturieren. Ebenso Secondary. Dass war ein grosses Problemkind und musste angepackt werden. WR / TE ging es mir um folgende Aspekte. CJF ist höchst wahrscheinlich fertig. Hat ja selber auch das mögliche Karriereende angesprochen. Und seien wir mal ehrlich, sowohl Anderson als auch Griffin sind jetzt keine Waffen die für Watson brauchbar sind. Auf WR ist DeAndre die klare Nummer eins, Nummer 2 Receiver Fuller hat auch schon Verletzungsproblemchen und er muss diesen Status erst mal wirklich unter Beweis stellen. An drei kommt dann schon Braxton Miller. Ein WR Corp dass bis auf DeAndre im Gegner keine Angst hervorruft. Aber gerade dieses Jahr waren gefühlt lauter brauchbare WR auf dem Markt wo man durchaus hätte zuschlagen können. Bei RB ist ein grosses Fragezeichen wie Foreman zurückkommen wird nach seiner Verletzung. Miller konnte halt auch nicht vollends überzeugen. Da wäre ein weiterer RB goldwert. Aber diese Inaktivität auf diesen Positionen konnte ich noch nachvollziehen da eben O-Line + Secondary einfach am wichtigsten sind. Und dann startet die FA und wir sind scheinbar nicht mal an Norwell interessiert.

      Stattdessen liegt der Fokus voll auf Nate Solder, wo wir am Ende den kürzeren ziehen obwohl wir massenhaft Cap Space haben. Manche werden sagen, ja man muss nicht jeden Wahnsinn mitgehen, ich sage aber wenn von Anfang an Nate Solder als unser go-to-go guy in der FA für die O-line ins Visier genommen wurde muss man halt sicher sein man bekommt ihn. Und zur Not muss man halt auch etwas über Marktwert bezahlen wenn man jemand als DIE Verpflichtung ausmacht. Ist nicht passiert. Und dann kommt dass was ich nicht nachvollziehen kann und das angesprochene "outsmarten".

      Zach Fulton - Kommt von den Chiefs und soll als LG spielen. In der Theorie ja eine schöne Idee, bloss hat Fulton fast alle seine Snaps als Center gespielt. Das ist für mich ein absolutes Gamble.
      Seantrel Henderson - Ein mal vier Spiele suspendiert, ein weiteres mal zehn Spiele suspendiert. Lange Zeit an Morbus Crohn erkrankt. Gaine kennt ihn halt aus Buffalo. Fraglich ob er es überhaupt in den Roster schafft.
      Senio Kelemete - Kommt von den Saints, ist variabel einsetzbar. Auf den ersten Blick sogar die beste O-Line Verpflichtung.

      Hat man also das grösste Problem in Form von der O-Line gelöst? Ich finde nicht. Klar, man hat drei Spieler verpflichtet, aber ich sehe da niemanden wo ich sage WOW, der hilft uns enorm weiter. Obwohl, wenn man an Breno und XSF denkt, wird wohl jeder eine Verstärkung sein. Für die Secondary hat man bislang Aaron Colvin von den Jaguars verpflichtet. Auf den ersten Blick ein interessanter Mann und eine gute Verpflichtung. Dennoch ist da noch Bedarf und angesichts der noch knapp 40-45 Millionen Cap Space hoffe ich doch stark dass man noch nachlegt und vielleicht einen Mathieu oder Gaines holt. Alles in allem denke ich aber, man hätte das zur Verfügung stehende Geld besser investieren können bzw. hoffe ich dass man es noch ein Stück weit investiert. Letztlich hoffe ich dass ich komplett falsch liege und alle O-Liner voll einschlagen!
      Zur ersten Frage: Ich war 3 Wochen im Urlaub in Australien :mrgreen: und bin heute erst zurueck gekommen. Muss also erst mal alle News sortieren. Aber schon mal ganz kurz:
      Ja, es war mehr erwartet worden in der Free Agency, aaaber ich bin auch dafuer nicht alles mitzumachen. Nate Solder z.b. jetzt als best bezahlter O-Liner der Liga ist ein Witz. Da bin ich froh, dass die Texans dass nicht bezahlen. Norwell, ja da haette ich mir auch mehr Aktivitaet gewuenscht.Die O-Line kann jetzt schon nur besser sein als letztes Jahr, aber ich bin ueberzeugt dass mindestens noch 2 - 3 O-Liner gedraftet werden.
      Die hochkaraetigen CB bekommen alle wenn ich es richtig gelesen habe zwischen 13 - 15 Millionen pro Jahr. Auch ziemlich heftig. Auf CB hat man jetzt Joseph, Johnson und Colvin und ich denke dass Jackson auf Safety rueckt. Johnson muss dieses JAhr performen, sonst wird halt die 5th year option nicht gezogen. Also muss man ihm auch Spielzeit geben um ihn zu beurteilen. Man muss definitiv noch was auf Safety tun. Mathieu waere toll.
      Auf RB hab ich gelesen, dass Adrian Peterson fuer die Texans spielen moechte. Bitte bitte nicht. Bei Foreman bin ich optimistisch, wenn er gesund ist, wird er der neue #1 RB. Miller ist als #2 eigentlich zu teuer.
      WR bin ich ziemlich optimistisch. NEben den von dir angesprochenenen ist auch Ellington wieder zurueck. Ich weiss dass Fuller's Gesundheit ein Fragezeichen ist, aber ich kann den Kader nicht nach moeglichen Verletzungen planen. Sonst brauch ich auch noch einen DE weil JJ ja immer verletzt ist und einen neuen OLB weil Merceles auch verletzt war. Und uebreleg mal was Fuller/Watson letztes Jahr auf die Beine gestellt haben.
      Im uebrigen brauchen wir auch noch einen neuen Backup-QB. Bin gespannt ob man da noch irgendeinen Free Agent aus dem Hut zaubert, oder lieber einen draftet.
      Und wir brauchen noch viiiiieeelll Geld um Clowney seinen neuen Vertrag als best bezahlter Defense Spieler der Liga zu geben.

      Fazit: Es ist nicht die Free Agency, die die Fans sich erhofft haben, und die grossen Namen sind nicht verpflichtet worden. Aber noch bin ich nicht beunruhigt. Wenn alle Verletzten vom letzten Jahr gesund und fit zurueck kommen, ist dass mehr wert als eventuelle FA Verpflichtungen.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • Hoffe der Urlaub war gut :) Wir haben uns beim Thema WR etwas missverstanden. Ich bin der Meinung man hätte hier Watson eine weitere Waffe liefern können bzw. sollen. Da wäre locker ein WR mit einem Cap Hit von 7-10 Millionen drin gewesen. Man hat Stand jetzt über 50 Millionen zur Verfügung. Man hat seit Jahren endlich einen Franchise QB und wird dann plötzlich cheap und "pennt" auf dem FA Markt. Dass ist es was mir sauer aufstösst. Hätte man die Kohle quasi für Norwell + Solder verpulvert, und man hätte jetzt noch ca. 20 Millionen. Ja mei, damit könnte ich leben. Aber so... CJF ist offiziell retired, Graham ist beispielsweise schon vom Markt. Ebron wird wohl gar nicht in Betracht gezogen. Klar gibt es den Draft, aber hier haben wir die ersten zwei Runden erst mal kein Pick. Und selbst eine Clowney Verlängerung ist problemos drin. Wir haben die Kohle, wir haben den Cap Space, wir haben endlich einen Franchise QB also investiert. Genügend brauchbare FA gab es.
    • Da ist die naechste Verpflichtung: Johnson Bademosi, Special Teamer und CB. Ich weiss eigentlich nichts ueber ihn, aber die Special Teams koennen jede Verstaerkung gebrauchen. Highest paid special team player in the NFL, also sollte er was dazu beitragen koennen. Falls er auch CB spielen kann ist meiner Meinung nach die Planung auf dieser Position abgeschlossen.

      Als Starter seh ich im Moment noch Fragezeichen / offene Baustellen auf folgenden Positionen:
      • beide OT
      • TE
      • S (unter der Annahme dass Jackson eine der Safety Positionen uebernimmt)
      Natuerlich immer unter der Voraussetzung, dass alle Verletzten rechtzeitig zurueck kommen.

      Auf WR bin ich immer noch zuversichtlich. Ein late round pick der schnell ist und eventuell auch Returner spielen kann wird hier ausreichend sein. Und WR sind dieses Jahr in der FA komplett ueberbezahlt worden. Watkins $48 Millionen fuer 3 Jahre mit $30Millionen garantiert ist Bloedsinn.

      Solder ist rettungslos ueberbezahlt, da waere das Geld in der Tat verpulvert; Graham zu alt, also bei den beiden bin ich froh, dass die Texans sie nicht verpflichtet haben, zumindest nicht zu dem Preis. Mit Ausnahme von Norwell und evtl. Mathieu ist da bis jetzt kein Spieler dabei, den ich zu dem vereinbarten Preis verpflichtet haette.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • Bademosi hat 3 x gestartet als Gilmore mit concusion out war und hat alle überrascht. ST glaub ich sogar ein Core 4 Player.
      Gronkowski "He was just yappin' at me the whole time, So I took him and threw him out of the club."

      We are on to next Year.

      ++++NFL-Talk FDL Sieger 2014++++
    • Kein Steal, schon ein Juwelenraub.

      Wußte ja, daß Mathieu keinen gesteigerten Wert auf Geld legt, aber ein one-year-prove-it Deal zu den Konditionen??

      Wahrscheinlich gewährt ihm JJ in seiner riesigen Mansion Untermiete, damit er die rent in Houston spart :D ;)


      Im Ernst, ein richtig guter Deal. WENN er und JJ fit bleiben und Watson auch nur annähernd zeitnah sein altes Level erreicht, dann ist nächste Saison Großes für die Texans möglich. Könnten schöne Battles in der South mit den Jaguars und eventuell den Titans werden.
    • Oooooh man geht mir einer ab! Zu allererste die Emotionen laufen lassen!



      Gegen 04.00 Uhr klingelt mein Handy, innerlich schon am abkotzen vergessen zu haben es auf lautlos zu stellen nehme ich es in die Hand und sehe es ist eine Push Nachricht von Traderumors. Ergo kann es sich nur um die Athletics oder die Texans handeln. Verwirrter Blick, Tyrann Mathieu signs with Texans - Booooom ich weiss nicht wann ich das letzte mal so schnell wach wurde. In meiner Euphorie wusste ich nicht mehr wohin. Aufstehen und den Laptop im Wohnzimmer anmachen darauf hatte ich auch keine Lust, also war die Frau die Leidtragende. Geweckt um ihr zu sagen der Honey badger hat bei uns unterschrieben. Die Antwort fiel dementsprechend aus: Badger, uns, was - spinnst du eigentlich, bist du noch ganz sauber? Schau mal wie spät es ist. Umgedreht und weiter geschlafen. Ich ging dann aber doch erst mal ins Wohnzimmer und hab mir gleich mal die Tweets von Colvin, Watt, Watson, Mathieu etc. reingezogen. Da war ich mal wieder 30 Minuten lang Kind. Dass hatte etwas von damals, als man als Kind teilweise wochenlang wartete bis ein Transfer im Fussball realisiert wurde. Hab dann natürlich auch gleich mal draufgängerisch um 04.30 Uhr ne Tafel Schokolade verputzt und ne Milch getrunken. Ja, war gut die Nacht!
    • Mal wieder ein paar Neuigkeiten.
      Texans haben Brandon Weeden wieder als Backup QB verpflichtet. Damit gehe ich davon aus, dass in einer der hinteren Runden noch ein QB gedraftet wird.
      Davenport ist der Frontrunner als LT. Da kann ich nur hoffen, dass er im 2. Jahr einen deutlichen Sprung nach vorne macht. Letztes Jahr sah er doch sehr gruen aus.

      Und der Fehlgriff auf LG Xavier Su'a-Filo wurde von den Titans verpflichtet. Eigentlich sollte Vrabel es besser wissen, aber wahrscheinlich wird XSF jetzt zu einem der besten Guards der Liga wenn er von den Texans weg ist.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von texansnfl ()

    • An 68 Justin Reid (Safety) zu bekommen ist ein Steal. Einige haben ihn in der ersten Runde projected, allgemeiner Tenor war spätestens Runde zwei. Dazu auch passend:

      John McClain schrieb:

      Justin Reid is 6-0, 207 and ran a 4.40 at the combine. NFL Draft Scout rated him as the No. 1 free safety in the draft and projected him in the first or second round.

      Jon Ledyard schrieb:

      Justin Reid falling is a head scratcher. Somebody is gonna get a ridiculous steal.

      Jon Ledyard schrieb:

      Texans got a first round player with their first pick in the draft in the third round. He's terrific. Fills a huge need too
    • Weiter geht es:

      Pick Nr. 80 - Martinas Rankin OL
      Pick Nr. 98 - Jordan Akins TE
      Pick Nr. 103 - Keke Coutee WR

      Rankin ein solider Pick. Ist wohl sehr flexibel. Kann auch als C spielen.

      Akins quasi die grosse unbekannte. Sticht heraus dass er mit 26 Jahren als Rookie startet. Manche sagen reach, andere sind der Meinung er wird Watson helen können. Mal abwarten.

      Coutee könnte ein guter Slot Receiver sein. Speed ist auch vorhanden weswegen man auch schon spekuliert dass er als Kickoff Returner eingesetzt wird. Bislang bin ich zufrieden da man quasi an jeden Need herangegangen ist. Vier weitere Picks hat man ja noch!
    • Glückwunsch zu UDFA WR Jester Weah von Pitt. Wenn die WR nicht generell so komisch vom Board gegangen wären, hätte ich drauf gesetzt, dass er noch einen Pick wert ist. So kommt er eben als UDFA nach Houston und ich glaube, er könnte sich festbeißen. Immerhin eine 4.43 gelaufen und dass mit 6'2". Klarer Receiver für den Deep Ball, also eher schnell als flink und er braucht manchmal ein wenig, um auf Geschwindigkeit zu kommen. Hat leider wie alle 2017 unter dem miesen QB-Play in Pittsburgh gelitten aber 2016 war jeder dritte Catch von ihm ein Touchdown (36 Receptions, 870 Yards, 10 TDs).
      Ich drücke ihm (und auch OT Jaryd Jones-Smith) die Daumen bei euch.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Reid an 68 :thumbsup:
      den hatte ich eigentlich für die Panthers auf dem Zettel.
      SDL Sieger 2017

      NFC Champions 2003, 2015 - NFC West Champions 1996, NFC South Champions 2003, 2008, 2013, 2014, 2015

      Carolina Panthers - San Jose Sharks - 1.FC Köln - Kölner Haie
    • Die Texans sind heiß auf Dez Bryant, angeblich hat sich das halbe Roster für eine Verpflichtung ausgesprochen!

      Natürlich eher schwer vorstellbar, da er nur Receiver No. 3 wäre, feiern würde ich es aber. #doitbaby!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Von Kelce Jr. ()

    • Woher hast du dass? Vor über einem Monat gab es mal einen Artikel der deswegen spekulierte weil Bryant anfing paar Texans auf Instagram zu folgen. Ansonsten habe ich weder auf der Rumor Seite noch sonst wo einen aktuellen Artikel dazu gelesen.
    • Es haben in der Tat ein paar Spieler sich fuer Dez ausgesprochen, unter anderem Nuk.
      Ich glaube allerdings nicht dran, da seine Rolle extrem beschraenkt waere, speziell nachdem man Coutee fuer den Slot gedrafted hat. Einzig als Red Zone Target waere Bryant jetzt noch eine Verstaerkung, oder falls Fuller sich wieder mal verletzt ;(
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • NoTeam schrieb:

      Die Texans verlängern den Vertrag mit Benardrick McKinney um fünf Jahre. 50 Millionen, davon 21 garantiert!
      Ein Schnaeppchen fuer einen Spieler seiner Klasse. Ich bin nur mal gespannt ob/wann die Texans und Clowney sich auf einen Vertrag einigen koennen.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --