Pittsburgh Steelers Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • isten schrieb:

      Elmo_Corleone schrieb:

      Zu der Tomlin debatte, er spielt Zweimal im Jahr gegen Cleveland (19-3) und Cincinnati (17-5) - zusammen 36-8!!! Das sind sozusagen Freilose bereinigt wäre das 80-52 60% winning ist jetzt nicht extrem überdurschnittlich...
      Ähm so weit mir bekannt, waren die Bengals in den letzten Jahre öfter mal in den Playoffs ;)
      Gruß isten
      Und vor allen kannst die Logik bei jedem erfolgreichen Team aufmachen. Trotzdem kann ich die Kritik an Tomlin nachvollziehen

      Die Steelers po Niederlagen sehen irgendwie immer gleich aus
      Team wirkt unvorbereitet, Seltsame Coaching Entscheidungen und pc. Da kann ich Kritik verstehen
      „Nazism taught you nothing. Instead of learning that evil must be fought, you learned that fighting is evil.“
    • Also ich kanns nur von aussen beurteilen.
      Aber ja, das "RahRah" funktioniert für die Playoff-Qualifikation, danach brauchst aber Glück irgendwie.
      Meistens kommt irgendwo irgendwer daher, der nicht ganz ernstgenommen oder auf "falsche" Art ernst genommen wird.

      Zb. hat mir gar nicht gefallen, dass Tomlin schon im November mit breiter Brust über das AFCCG gegen uns sprach.
      Das ist..ähh, ich weiß nicht. Ich verstehe ja was er damit irgendwie bezweckt bzw selbstverständlich schwebt das über aller Köpfe, aber als Coach...ist es richtig das so offen zur Schau zu stellen?
      Was impft er dem einen oder anderen Spieler ein damit?
      Diese "wir hauen euch weg"-Geschichten. Also klar sollen Spieler selbstbewußt sein. Niemand soll denken "die packen wir ned".
      Aber ist das nicht hie und da etwas over the board?
      Ich glaube Tomlin ist mutmaßlich der beste Peptalker der Liga, er schaffts nur nicht immer sich selbst im Zaum zu halten. Für den einen oder anderen Spieler ist das dann Gift.
      Es ist auch nicht jeder einverstanden damit.
      Irgendwo spielt da dann dieses hier oft genannte "seems unprepped" auch mit rein, so zumindest mein Eindruck.
      Das TamTam drumherum frisst die situational Awareness ingame auf, oder verhindert es diese im Vorfeld überhaupt genügend aufzubauen.
      Der Fokus ist nicht haargenau da wo er sein sollte.

      Insofern glaube ich euch Steelers in einem riesigen Dilemma. Tomlin gehört für mich ohne Zweifel zu den besten Coaches der Liga, ich wüsste adhoc niemanden, der ihn ersetzen und kurzfristig "alles besser" machen könnte.
      Aber für den ganz großen Wurf wird es nie reichen, wenn er sich spielstrategisch nicht weiterentwickelt.
      Ich höre ihn nicht zu oft aber nach Spielen gegen uns immer dasselbe "ahh Spieler verletzt, aahh Headsets, ahhh Excuse hier, ahh Excuse dort".
      Nicht einmal "we weren't good enough, have to do better job" bla...ja das stinklangweilige boooooooooring say von Bill zb.
      Aber das ist die Wahrheit, das erkennen und davon lernen und das nächste mal besser machen.
      Ich seh da irgendwie wenig Entwicklung.

      Täusche ich mich da?
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin
    • hawk210984 schrieb:

      Also ich finde Tomlin teilweise schon sehr selbstkritisch. An der Verbesserung oder dem offensichtlichen sehen hapert es meine Meinung aber dennoch.
      Wir stehen auf der Stelle...
      Nun ja ich glaube schon das es mal passieren kann, das man Teams während der Regular Season unterschätzt. Die sind dann gut drauf und dann passiert es halt mal. Aber ein Divisional gegen den Nummer 3 Seed. Das geht halt gar nicht und fällt auch auf den Coach zurück. Wenn man sieht wie gut die Jags dagegen vorbereitet waren..
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Elmo_Corleone schrieb:

      Zu der Tomlin debatte, er spielt Zweimal im Jahr gegen Cleveland (19-3) und Cincinnati (17-5) - zusammen 36-8!!! Das sind sozusagen Freilose bereinigt wäre das 80-52 60% winning ist jetzt nicht extrem überdurschnittlich...
      Ähm....Cleveland - ok, aber die Bengals sind seit 2007 über .500. Was hat das mit einem "Freilos" zu tun, wenn wir die halt trotzdem dominieren? :paelzer:

      Abgesehen davon können wir das ja gerne mal mit dem GOAT-Coach Belichick vergleichen.

      Since 2007
      • Browns: 48-128-0 .273 (Steelers 19-3)
      • Bengals: 90-83-3 .520 (Steelers 17-5)
      • Ravens: 99-77-0 .563 (Steelers 11-11)
      • AFC North combined: 237-288-3 .452 (Steelers 47-19 .712)

      • Bills: 75-101-0 .426 (Patriots 19-3)
      • Dolphins: 77-99-0 .438 (Patriots 16-6)
      • Jets: 79-97-0 .449 (Patriots 17-5)
      • AFC East combined: 231-297-0 .438 (Patriots 52-14 .788)


      ...ich lass das mal so stehen ;)
      #durchetfüer

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Dante LeRoi ()

    • tsts, was hat das jetzt mit uns zu tun?
      die aussage oben ist natürlich quatsch...aber "hausaufgaben machen" hört ja nicht an der divisionsgrenze auf, oder? ;)
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin
    • Also da in diversen Amerikanischen Chiefs Foren aus genau dem gleichen Grund nach Reids Kopf geschrien wird :hang , klinke ich mich hier auch mal kurz ein. Was mann nicht vergessen darf wenn man hier nach dem Coach ruft, der den entscheidenden Schritt Richtung Superbowl auch noch machen kann, ist das jedes AFC Team an Bill Bellichik vorbei muss. Und Leute im Ernst? Um an ihm vorbei zu kommen, braucht man nen guten Tag und das gewisse quentchen Glück im richtigen Spiel. Aber einen besseren Coach wird man nicht finden können. :madness
    • Exodus1028 schrieb:

      tsts, was hat das jetzt mit uns zu tun?
      die aussage oben ist natürlich quatsch...aber "hausaufgaben machen" hört ja nicht an der divisionsgrenze auf, oder? ;)
      Nö, natürlich nicht :)

      Aber wenn jemand behauptet, dass Tomlin nur so einen guten Record hat, weil er in einer bockschlechten Division spielt, dann kann man ja ruhig mal darauf hinweisen, dass der beste Coach den es gibt...
      1. in einer schlechteren Division spielt,
      2. dabei eine noch bessere winning-percentage hat und
      3. dem trotzdem keiner irgendwelche "Freilose" aus dem Record streichen will. ;)

      Kurz gesagt: solche Einschränkungen kann man sicherlich bei fast jedem Coach "herbeirechnen" und das ist keine Tomlin-Besonderheit - insofern auch kein Argument für oder gegen ihn.
      #durchetfüer
    • Mir persönlich gings auch nicht drum das Tomlin gehen muss ( mich fragt da eh keiner ;) ). Aber man kann schonmal das oben erwähnte anmerken. Das der Unterschied von einem guten zu einem tollen Coach ist, das man sich vom Gegner in solchen Spielen nicht überraschen lässt. Und das man ein gutes Clockmanagement hat etc.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Mir persönlich gings auch nicht drum das Tomlin gehen muss ( mich fragt da eh keiner ;) ). Aber man kann schonmal das oben erwähnte anmerken. Das der Unterschied von einem guten zu einem tollen Coach ist, das man sich vom Gegner in solchen Spielen nicht überraschen lässt. Und das man ein gutes Clockmanagement hat etc.
      Da geb ich dir völlig Recht.
      Gerade das clock management inkl. v.a. der Onside-Kick Entscheidung ( :bengal :bengal :bengal :bengal :bengal ) war einfach nur schrecklich.

      Bedeutet aber nicht, dass es nen besseren Headcoach für uns gäbe.
      #durchetfüer
    • Ich habe mal eine Frage zu eurem Cap-Space für die nächste Season. Laut OvertheCap habt ihr nur 2,6 Mio für die kommende Season frei und nur 39 Spieler unter Vertrag. Auf dem 1. Blick sehe ich da auch nur wenige Spieler (z.B. Vance McDonald), bei denen ein Cut viel Geld freimachen würde. Jedenfalls nicht ohne viel Dead Money zu produzieren. Welche Optionen seht ihr da? Vermutlich die Anpassung von einigen Verträgen, oder? Vor allem muss Bell ja noch irgendwie unter de Cap.
      Excuses are for losers!
    • Hier im Fred gehen wohl einige davon aus das Bell nächstes Jahr nicht mehr in black & yellow spielt.
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • Seahawk schrieb:

      Ich habe mal eine Frage zu eurem Cap-Space für die nächste Season. Laut OvertheCap habt ihr nur 2,6 Mio für die kommende Season frei und nur 39 Spieler unter Vertrag. Auf dem 1. Blick sehe ich da auch nur wenige Spieler (z.B. Vance McDonald), bei denen ein Cut viel Geld freimachen würde. Jedenfalls nicht ohne viel Dead Money zu produzieren. Welche Optionen seht ihr da? Vermutlich die Anpassung von einigen Verträgen, oder? Vor allem muss Bell ja noch irgendwie unter de Cap.
      Hier ist schonmal eine erste schnelle Übersicht: steelersdepot.com/2018/01/stee…on-salary-cap-casualties/

      Besser kann man es kaum beschreiben, von daher reicht der Link in englisch hoffentlich aus ;)
      Formely known as "MaG". That´s all.
    • Seahawk schrieb:

      Ich habe mal eine Frage zu eurem Cap-Space für die nächste Season. Laut OvertheCap habt ihr nur 2,6 Mio für die kommende Season frei und nur 39 Spieler unter Vertrag. Auf dem 1. Blick sehe ich da auch nur wenige Spieler (z.B. Vance McDonald), bei denen ein Cut viel Geld freimachen würde. Jedenfalls nicht ohne viel Dead Money zu produzieren. Welche Optionen seht ihr da? Vermutlich die Anpassung von einigen Verträgen, oder? Vor allem muss Bell ja noch irgendwie unter de Cap.
      Siehe Post #38 hier im Thread. Es gibt sogar noch weitere Einsparoptionen wie Coty Sensabaugh, William Gay und DHB ohne dem Roster groß zu schaden. Außerdem sind Colbert und Khan inzwischen dafür bekannt, dass sie in Bezug auf die Cap vorausdenken und sehr genau wissen wie sie Jahr für Jahr ein mehr als ordentliches Roster unter Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Mittel bauen.

      PS: Gerade der von Dir genannte Vance McDonald ist eher unwahrscheinlich. Er war zwar öfters verletzt, aber wenn er gespielt hat war er gut. Anfangs vor allem im Run Blocking und in den letzten Spielen auch als Anspielstation. Das entwickelt sich in die richtige Richtung .....
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Divisionals: 0 - Auf ein weiteres ...... (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • Angeblich hat Roethlisberger heute in (s?)einer Radioshow gesagt dass es ihm nicht erlaubt sei in Short Yardage Situations zu einem QB Sneak zu audiblen. Ist das etwas bekanntes? Finde ich sehr seltsam bei solch einem erfahrenen Veteranen.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • #67 schrieb:

      Angeblich hat Roethlisberger heute in (s?)einer Radioshow gesagt dass es ihm nicht erlaubt sei in Short Yardage Situations zu einem QB Sneak zu audiblen. Ist das etwas bekanntes? Finde ich sehr seltsam bei solch einem erfahrenen Veteranen.
      Dazu gab es in den letzten Tagen mehrere Artikel. Und ja, anscheinend hat Haley in einer Grundsatzentscheidung den Sneak komplett aus dem Playbook entfernt.
      Warum auch nicht, ich würde bei inches to go auch lieber nen toss 5 yards hinter der LOS starten lassen als mit meinem 100+ kg QB zu sneaken......NICHT :maul:
      #durchetfüer
    • Dante LeRoi schrieb:

      #67 schrieb:

      Angeblich hat Roethlisberger heute in (s?)einer Radioshow gesagt dass es ihm nicht erlaubt sei in Short Yardage Situations zu einem QB Sneak zu audiblen. Ist das etwas bekanntes? Finde ich sehr seltsam bei solch einem erfahrenen Veteranen.
      Dazu gab es in den letzten Tagen mehrere Artikel. Und ja, anscheinend hat Haley in einer Grundsatzentscheidung den Sneak komplett aus dem Playbook entfernt.Warum auch nicht, ich würde bei inches to go auch lieber nen toss 5 yards hinter der LOS starten lassen als mit meinem 100+ kg QB zu sneaken......NICHT :maul:
      Finde ich erstaunlich dass Tomlin da mit macht. Dass die Chemie zwischen Haley und Roethlisberger nicht passt hört man ja schon länger, aber sich selbst einer in meinen Augen sinnvollen Option zu berauben ist doch wohl des Guten etwas zu viel.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Das lässt dann aber schon an seinem Coaching-Stil zweifeln. Ein Coach, lässt sich doch, sofern die Umstände entsprechen, alle Optionen offen. Und wenn ein Brady QB-Sneaks regelmässig schafft, dann ist es für einen BigBen doch auch locker möglich.

      Wurden Gründe für die Streichung genannt?
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • Dante LeRoi schrieb:

      Wahrscheinlich sowas wie „Ben beschützen“...

      Ich verstehs ja auch nicht.
      Wir oft ich schon den TV angebrüllt hab weil man statt nem Sneak irgendeinen fancy shit probiert... :cards
      Um das Argument vornweg zu entkräften war der Brady vergleich. ;)

      Kann Dich absolut verstehen. Am Sonntag hab ich beim kucken mehrmals für mich gedacht, jetzt kommt der Sneak.
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • Dante LeRoi schrieb:

      Ja eben. Wenn der 40er Brady die nicht nur einfach macht, sondern darin auch noch sehr gut ist, sollte so ein Schrank wie Ben mit „nur“ 35 das doch erst recht irgendwie hinbekommen ;)
      Nun ja der ist aber auch ein wenig größer und beim Sneak muss man ja möglichst weit nach unten kommen, das wird mit längeren Beinen schon problematisch. :D
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • texansnfl schrieb:

      Offensichtlich sind auch in Pittsburgh nicht alle gluecklich mit Tomlin

      Minority Owners lobbying to fire Tomlin
      Jetzt wurden mal die Namen von paar Minderheits-Ownern in der Presse genannt. Ihre 15 Sekunden Ruhm. Als ob sich Rooney da reinreden lassen würde.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • #67 schrieb:

      Angeblich hat Roethlisberger heute in (s?)einer Radioshow gesagt dass es ihm nicht erlaubt sei in Short Yardage Situations zu einem QB Sneak zu audiblen. Ist das etwas bekanntes? Finde ich sehr seltsam bei solch einem erfahrenen Veteranen.
      Das ist doch nichts neues, das ist schon seit Jahren so. Man war der Meinung das das Verletzungsrisiko für einen oft angeschlagenen Ben zu groß sei. Und selbst mit der besser werdenden OLine haben sich da nuchts dran geändert.
      ** Our work has begun in the Steel City as we battle for Galactic Supremacy **
    • GermanSteel26 schrieb:

      #67 schrieb:

      Angeblich hat Roethlisberger heute in (s?)einer Radioshow gesagt dass es ihm nicht erlaubt sei in Short Yardage Situations zu einem QB Sneak zu audiblen. Ist das etwas bekanntes? Finde ich sehr seltsam bei solch einem erfahrenen Veteranen.
      Das ist doch nichts neues, das ist schon seit Jahren so. Man war der Meinung das das Verletzungsrisiko für einen oft angeschlagenen Ben zu groß sei. Und selbst mit der besser werdenden OLine haben sich da nichts dran geändert.

      Yepp! Es gab damals eine Anweisung von Dan & Art Rooney alles zu tun, um das Verletzungsrisiko für Big Ben zu minimieren. Dieser sind unter anderem die QB-Sneaks zum Opfer gefallen.
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Divisionals: 0 - Auf ein weiteres ...... (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • El_hombre schrieb:

      GermanSteel26 schrieb:

      #67 schrieb:

      Angeblich hat Roethlisberger heute in (s?)einer Radioshow gesagt dass es ihm nicht erlaubt sei in Short Yardage Situations zu einem QB Sneak zu audiblen. Ist das etwas bekanntes? Finde ich sehr seltsam bei solch einem erfahrenen Veteranen.
      Das ist doch nichts neues, das ist schon seit Jahren so. Man war der Meinung das das Verletzungsrisiko für einen oft angeschlagenen Ben zu groß sei. Und selbst mit der besser werdenden OLine haben sich da nichts dran geändert.
      Yepp! Es gab damals eine Anweisung von Dan & Art Rooney alles zu tun, um das Verletzungsrisiko für Big Ben zu minimieren. Dieser sind unter anderem die QB-Sneaks zum Opfer gefallen.
      Das macht ja ggf. in der regulären Saison Sinn , aber in den po. Bei uns hatte manning auch die Ansage nicht nach fumbels zu gehen in der regulären Saison . In den po ist das aber was anderes m. E.
      „Nazism taught you nothing. Instead of learning that evil must be fought, you learned that fighting is evil.“
    • Mile High 81 schrieb:

      isten schrieb:

      Elmo_Corleone schrieb:

      Zu der Tomlin debatte, er spielt Zweimal im Jahr gegen Cleveland (19-3) und Cincinnati (17-5) - zusammen 36-8!!! Das sind sozusagen Freilose bereinigt wäre das 80-52 60% winning ist jetzt nicht extrem überdurschnittlich...
      Ähm so weit mir bekannt, waren die Bengals in den letzten Jahre öfter mal in den Playoffs ;-)Gruß isten
      Und vor allen kannst die Logik bei jedem erfolgreichen Team aufmachen. Trotzdem kann ich die Kritik an Tomlin nachvollziehen
      Die Steelers po Niederlagen sehen irgendwie immer gleich aus
      Team wirkt unvorbereitet, Seltsame Coaching Entscheidungen und pc. Da kann ich Kritik verstehen
      Da muss ich dir leider widersprechen.
      Im Playoffspiel gegen die Broncos 2015 waren die Steelers auf dem Game Winning Drive, als Roby dem RB den Ball aus den Händen schlägt. Turnover und Broncos punkten zum Sieg.
      Da hing es an einem Play.

    • El_hombre schrieb:

      GermanSteel26 schrieb:

      #67 schrieb:

      Angeblich hat Roethlisberger heute in (s?)einer Radioshow gesagt dass es ihm nicht erlaubt sei in Short Yardage Situations zu einem QB Sneak zu audiblen. Ist das etwas bekanntes? Finde ich sehr seltsam bei solch einem erfahrenen Veteranen.
      Das ist doch nichts neues, das ist schon seit Jahren so. Man war der Meinung das das Verletzungsrisiko für einen oft angeschlagenen Ben zu groß sei. Und selbst mit der besser werdenden OLine haben sich da nichts dran geändert.
      Yepp! Es gab damals eine Anweisung von Dan & Art Rooney alles zu tun, um das Verletzungsrisiko für Big Ben zu minimieren. Dieser sind unter anderem die QB-Sneaks zum Opfer gefallen.
      Das kann ich ja bis zu einem gewissen Grad noch nachvollziehen. Es wird also nach Möglichkeit kein QB Sneak gecalled, gut und schön. Aber ihm die Möglichkeit ganz zu nehmen? Vor allem wenn bekannt ist das sie es eigentlich nicht machen wollen? Kommt doch dann um so überraschender, da könnte man das in einer entscheidenen Situation in den Playoffs doch durchaus mal aufrufen.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman