Pittsburgh Steelers Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Robert84 schrieb:

      Naja sieh es nicht so eng, letztes Jahr war es Tom Brady und dem ist ja auch nichts passiert
      Brady sollte nie als Maßstab genommen werden. Er kann über Wasser gehen........... :)

      Aber echt witzig ihre "Daten":
      2000 / Round: 6 / Pick: 199
      2010 / Round: 6 / Pick: 195
      Vielleicht hilft die 6.Runde gegen den Maddenfluch.....

      Für 2020 sollte man sich vielleicht als Team schon mal überlegen, dass man ein paar Picks mehr in der 6. Runde zu sammelt. Bzw. wird es einen Kampf um 191 geben? :mrgreen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MattLambert ()

    • Erzwolf schrieb:

      Robert84 schrieb:

      Naja sieh es nicht so eng, letztes Jahr war es Tom Brady und dem ist ja auch nichts passiert
      Der ist 40 geworden. Also alt. Als ob das nicht schlimm wäre.
      Das ist ja wohl absoluter Quatsch ;)
      Ich bin 55, werde bald 56 und bin froh, dass ich nicht mehr 40 bin und mich mit dem ganzen Internetforenscheiss, Socialmediagedöns und der Smartphonesguckerei beschäftigen MUSS, nur wenn ich wollte :top:

      Und ich will nur sehr dezent :rockon:
      "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974

      Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt

      I'm old, but not obsolete, Paps
    • MattLambert schrieb:

      Robert84 schrieb:

      Naja sieh es nicht so eng, letztes Jahr war es Tom Brady und dem ist ja auch nichts passiert
      Brady sollte nie als Maßstab genommen werden. Er kann über Wasser gehen........... :)
      Aber immer nur in 10 m Abstand zu Joe Cool :rockon:
      "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974

      Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt

      I'm old, but not obsolete, Paps
    • Und in Bezug auf Bell bin ich sehr Auf Seite von Matt L. Wenn er nicht will, dann soll es so sein. Für 2018 mach ich mir keine Gedanken, Kohle will er verdienen, sich ins Schaufenster will er sich stellen, sollte also passen.
      2019 kann man reagieren.

      Und Barr war immer ein Favorit von mir. Warum nicht auf den zielen, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen, finde die aber sehr gut.
      Zumal James Harrison, definitiv einer meiner Lieblingsspieler neben Greene, Lambert, Harris, Bradshaw, Lloyd und einigen jungen die defense als die Schwachstelle ausgemacht hat. Und ich glaube damit hat er Recht.
      "I'm not singing anything"; Jack Lambert, training camp 1974

      Tradition ist etwas Wichtiges, aber es ist nicht der Hauptzweck des Lebens, Helmut Schmidt

      I'm old, but not obsolete, Paps
    • Superbowl-Sieger-Besieger! :rockon:

      Von den drei QB-Backups hat Landry Jones auf mich den besten Einruck gemacht, wobei er bei seinen Zahlen von dem 71-Yard-TD auf Juju profitiert, bei dem Rasul Douglas den Ball komplett unterschätzt und Juju anschließend freie Bahn hat. Dobbs hat mit den Beinen was ausrichten können, seine Pässe waren meh, der auf Patterson kurz vor der Halbzeit natürlich klasse (und der Catch erst). Rudolph hat es sehr auf die Chemie und Jump Balls auf Washington angelegt, der war deutlich länger als Avonte Maddox der für ihn abgestellt war. Tight Ends quasi nicht existent.
      Running Backs solide, Ridley im Pass Game gut, Conner und das Blocken werden keine Freunde mehr, befürchte ich, Samuels kaum in Erscheinung getreten.
      Receiver auch in Ordnung. Wenn Patterson diese Form bestätigt, könnte er sich als fünfter Receiver in den Kader spielen, Washington und Juju schon gut in Form
      O-Line sehr ausbaufähig. DeCastro wird direkt im ersten Play von Fletcher Cox vernascht, einer von vier abgegebenen Sacks, im Run-Game gabs auch nicht so arg viel zu holen.

      D-Line durchschnittlich, da hat sich keiner groß hervorgetan außer Hargrave, der einen Screen gut antizipiert und im Keim erstickt hat.
      Linebacker mit gemischten Ergebnissen. Bostic mit Fehlern, Matakevich mit einem haarsträubenden verfehlten Tackle und als er einmal als Pass Rusher eingesetzt wird, muss Sudfeld nur einen Schritt nach vorne machen, um ihn komplett aus dem Play zu nehmen, weil er ungebremst vorbeigeschossen ist. Dafür mit Olo Adeniyi (Sack & Forced Fumble) vielleicht einen weiteren spannenden UDFA-Pass Rusher gefunden, passenderweise trägt er schon die #92 ;)
      Secondary mit zwei Picks von Sensabaugh und Sutton, für die man nicht viel tun musste, das war gut. Ansonsten haben sich die "Stammkräfte" okay präsentiert, es waren leider wieder mal Schwächen im Tackling ersichtlich.
      #FreeAaron

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      Superbowl-Sieger-Besieger!
      :jeck:

      WR Patterson hat mir Spaß gemacht. Mal schauen, ob er das Niveau halten kann.

      War auch überrascht von Joshua Dobbs. Er hatte jetzt kein überragendes Spiel aber von seiner ganzen Präsenz und Körperhaltung, hat er mit gut gefallen. Ich dachte wirklich, er läuft die ganze Zeit wie ein aufgescheuchtes Huhn durch die Gegend aber er blieb ruhig in der Pocket und ist nur gerannt, wenn es nötig war. Das wird ein QB Battle.

      In der D# ist wirklich keiner hervorgestochen. Ich weiß es ist Preseason aber das tackling war mies. Und die Run D# teilweise unerträglich.
    • Ich fand den Auftritt von #5 Joshua Dobbs solide. Beim Passen solide, sicherlich auch mit Fehlern (Interception zu weit nach Innen). Aus der Pocket heraus fast immer den Receiver gefunden. Im Lauf ebenfalls ordentlich.
      Bei #2 Mason Rudolph hat man sofort seine Passgenauigkeit erkennen können. Auch wenn die Pocket kollabierte wollte er immer noch das Ei an den Mann bringen. Bei den anderen hat das meiner Meinung nach schon anders ausgesehen.
      #3 Landry Jones hat wie schon gesagt von dem TD profitiert.
      Trotzdem merkt man ihm einfach, anders wäre es natürlich bitter, das er einfach mehr Erfahrung hat. Die bessere Chemie zur Offense war spürbar auch wenn es nicht so viele drives wahren.

      Ich bin der Meinung, dass es auf First Backup QB #3 hinauslaufen wird.

      RB Position? Do we need #26 Le'Veon Bell? Definitely! Da hat mich von den bisherigen Kandidaten noch keiner überzeugt.
      Bei #33 Fitzgerald Toussaint frage ich mich meistens, wann er dieses gewisse etwas bekommt noch 2-3 Yards mehr rauszuholen.
      Dagegen hat mir #22 Stevan Ridley dann doch mehr gefallen. Unser Stehaufmännchen #30 James Conner braucht noch Erfahrungen. Wenn die Gaps gut geblockt werden und der mit Speed kommen kann, dann sieht das schon gut aus. In einigen Situationen aber einfach zu viel Brechstange. Da sieht man dann doch die Unterschiede und Qualitäten.

      D# fand ich teilweise auch katastrophal. Bei den Ints hatte man es schwerer die nicht zu erzielen und das Tackling <X
      Go Steelers 8)

      Footballfreie Zeit ist fürs :toimonst:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hawk210984 ()

    • Neu

      Martavis who?

      So wie es aussieht haben wir uns die nächste WR Perle an Land gezogen. Zwei unglaubliche contested TD Catches von Washington sprechen für sich. :thumbup:

      Muss mir später noch die condensed Fassung des Spiels anschauen, aber 51 Punkte für die Packers sehen erst mal ziemlich übel aus. Wobei man nicht vergessen darf das Preseason ist und das je ein Packers TD auf die Kosten von unseren jungen QB‘s (Rudolph und Dobbs) ging.
      The Ben Roethlisberger Retirement Index Divisionals: 0 - Auf ein weiteres ...... (0 = kommt 2018 wieder - 10 = geht 2018 in Rente)
    • Neu

      El_hombre schrieb:

      Martavis who?

      So wie es aussieht haben wir uns die nächste WR Perle an Land gezogen. Zwei unglaubliche contested TD Catches von Washington sprechen für sich
      Amen!


      El_hombre schrieb:

      Muss mir später noch die condensed Fassung des Spiels anschauen, aber 51 Punkte für die Packers sehen erst mal ziemlich übel aus. Wobei man nicht vergessen darf das Preseason ist und das je ein Packers TD auf die Kosten von unseren jungen QB‘s (Rudolph und Dobbs) ging.

      Die D# war mal wieder...naja underperforming :S
      Vince Williams war der einzige der plays gemacht hat. Bud Dupree hatte zwar einen Sack, hinterließ aber den Eindruck, dass er nicht 100% gibt. Terrell Edmunds mit einen FF in den Special Teams, aber in der Coverage nicht aggressiv genug. Okay, die Bälle waren schwer zu verteidigen aber gegen Gronk graust es mir jetzt schon....
    • Neu



      :mrgreen:
      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Neu

      Zum Thema ILB: Also direkt nachm Spiel gegen die packers haben ja alle bei Behindthesteelcurtain Matthew Thomas gelobt, jetzt hat auch PFF die Grade Veröffentlicht: twitter.com/PFF/status/1030617040128757760 Ich denke, dass er sich als euer 2 ILB neben Vince Williams durchsetzen wird. Seine Athletik mockdraftable.com/player/matthew-thomas?position=LB und Coverage Ability ist unmatched bei eurem ILB Corps
    • Neu

      El_hombre schrieb:

      Martavis who?

      So wie es aussieht haben wir uns die nächste WR Perle an Land gezogen. Zwei unglaubliche contested TD Catches von Washington sprechen für sich. :thumbup:
      „Kevin Colbert is better at drafting receivers than anyone else in the NFL is at doing anything.„
      twitter.com/greggrosenthal/status/1030572817991970816?s=21
      1. FC Köln. Spürbar dilettantisch.