New Orleans Saints Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also wenn ein Keenum zwischen 18-20 Mille pro Jahr bekommt sind 25 für einen Brees nahezu ein "Schnäppchen" ... auch, wenn man sich die Zahlen von Garappolo anschaut. Problem für viele Teams wird jetzt und in Zukunft sein, dass aufgrund weniger Elite-Spielmacher die Preise für Mittelklasse-QBs explosionsartig ausarten und man für "echte" Franchise-QBs angesichts solcher Vorlagen aber mal richtig schön die Tasche aufmachen muss ... wird interessant werden, wenn Rodgers und Wilson ihren letzten/nächsten Vertrag aushandeln.
    • pmraku schrieb:

      Robbes schrieb:

      huetschi schrieb:

      sir_KiNgSiZe schrieb:

      die zu erwartenden news. brees und die saints haben signifikante fortschritte erzielt. vertrag soll heute noch unter dach und fach gebracht werden. angeblich wirds ein 2 jahresdeal im rahmen von $20-25 Mio. So wie man Brees einschätzen kann, wird es sich eher um $25 Mio/Jahr belaufen.
      Sollten es die 25 sein ist es trotzdem weniger, als man sonst zahlen würde für ihn oder??
      Würde Brees nicht verlängern, dann kostet er „nur“ 18 Millionen.
      kostet nun 18 plus den neuen caphit oder?
      Nein, aufgrund der doch etwas komplexeren Struktur seines vorherigen Vertrages (siehe unten) kostet er maximal noch 6 Millionen (Signing Bonus für 2018 aus dem alten Vertrag) + Cap Hit des neuen Vertrages. Das weiß man aber erst, wenn die Vertragsdetails raus sind.

      huetschi schrieb:

      Robbes schrieb:

      huetschi schrieb:

      sir_KiNgSiZe schrieb:

      die zu erwartenden news. brees und die saints haben signifikante fortschritte erzielt. vertrag soll heute noch unter dach und fach gebracht werden. angeblich wirds ein 2 jahresdeal im rahmen von $20-25 Mio. So wie man Brees einschätzen kann, wird es sich eher um $25 Mio/Jahr belaufen.
      Sollten es die 25 sein ist es trotzdem weniger, als man sonst zahlen würde für ihn oder??
      Würde Brees nicht verlängern, dann kostet er „nur“ 18 Millionen.
      sorry versteh ich jetzt nicht ganz?? Wieso 18, wäre das sein (wie bei fußball) marktwert...... ?(
      Das wäre die „Dead Cap“ gewesen, da der Vertrag von Brees zwar „ausgelaufen“/ voided worden ist, aber eigentlich noch bis 2020 gelaufen wär mit einem jeweiligen Signing Bonus iHv 6.000.000 $ um die Cap in den Jahren 16 und 17 zu entlasten. Das ist vergleichbar mit der Dead Cap, wenn man einen Spieler cuttet.
    • Mike Triplett schrieb:

      Talked more with Saints QB Drew Brees about his new deal: “There was no doubt in our minds, I think both myself and the Saints, that we were gonna get a deal done. It was just a matter of what was the most fair deal for me and for the team to put us in the best position to succeed in the near future.” Brees said he would be “lying” if he didn’t admit it’s hard to decide between taking max value and keep raising the bar for other players (especially as a former NFLPA leader). “But for me this was about putting our team in the best position to go win a championship in the next few years.” And he practically apologized to agent Tom Condon for not allowing him to max out his value – which certainly would have been more on the open market.
      WHAT? 8o Wenn Brees seine Verträge schon so sieht, dann frage ich mich, warum die Statur von Tom Brady nicht schon lange steht? ;)

      Wie gesagt, dass ist alles ok und in Ordnung, nur sollte er sich nicht dafür selbst beweihräuchern, dass sein Vertrag dem Team eine riesen Gefallen getan hat, nur weil er möglw. noch 3-5 Millionen mehr hätte rausschlagen können. Er sollte auch immer hinterfragen, ob er mit einem anderen Coach in einem anderen System auch so funktionieren würde...
    • auch wenn einige j.graham nicht sehen wollen, wäre ich sehr dafür. Weil mit ihm hätten wir wieder einen weiteren sehr guten passfänger in der redzone. Aber bitte nur für normales gehalt.

      Und den rest bitte wieder über den draft, vorallem in die defensive, weiter verstärken!!

      würdet ihr eher LB oder DL draften?
    • huetschi schrieb:

      auch wenn einige j.graham nicht sehen wollen, wäre ich sehr dafür. Weil mit ihm hätten wir wieder einen weiteren sehr guten passfänger in der redzone. Aber bitte nur für normales gehalt.

      Und den rest bitte wieder über den draft, vorallem in die defensive, weiter verstärken!!

      würdet ihr eher LB oder DL draften?
      Ich glaube kaum, dass es viele gibt, die Graham nicht gerne zurück haben wollen. Dazu soll dieser gestern auch sehr lange vor Ort gewesen und beide Seiten sehr interessiert sein. Aber wie bereits gesagt, ist es eine Sache des Preises. Es ist nicht mehr der Jimmy Graham aus den Jahren 11-13 und man kann nur hoffen, dass er das Jahr 2017 aus dem Kopf bekommt.

      Zum Draft: Beides ein Need, aber an 27 pickt man primär einen der BPA und hofft, dass dieser ein Need deckt.
    • Der Kelch Graham geht an den Saints vorbei und er landet für 3 Jahre bei den Packers. Ob ich es bedauern werde hängt von der Vertragssumme ab. Da man aber mit Fleener einen "Uncuttbaren" unter Vertrag hat, dürfte das Package "New Orleans" auch einfach nicht interessant genug für ihn gewesen sein,
    • Hizm schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Hizm schrieb:

      Für nur 18-20 Mille im Jahr, würde ich nicht losgehen.
      Du müsstest ja auch bei den Browns spielen :thumbup:
      Auch da gilt das Mindestgehalt. :P
      Dazu müsstest du ja erst mal Franchise getagt werden. Heißt: ungefähr 8 x so lange durchgehalten haben wie jeder QB nach Bernie :thumbsup:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Ich habe heute echt ein Brett vor dem Kopf. :D Wie meinst du das?

      Robbes schrieb:

      Der Kelch Graham geht an den Saints vorbei und er landet für 3 Jahre bei den Packers. Ob ich es bedauern werde hängt von der Vertragssumme ab. Da man aber mit Fleener einen "Uncuttbaren" unter Vertrag hat, dürfte das Package "New Orleans" auch einfach nicht interessant genug für ihn gewesen sein,
      Inwifern nicht interessant genug?
    • Scipio schrieb:

      Ich habe heute echt ein Brett vor dem Kopf. :D Wie meinst du das?

      Robbes schrieb:

      Der Kelch Graham geht an den Saints vorbei und er landet für 3 Jahre bei den Packers. Ob ich es bedauern werde hängt von der Vertragssumme ab. Da man aber mit Fleener einen "Uncuttbaren" unter Vertrag hat, dürfte das Package "New Orleans" auch einfach nicht interessant genug für ihn gewesen sein,
      Inwifern nicht interessant genug?
      Das Paket in Form von Perspektive und Gehalt. Die Saints zahlen bereits eine Menge Geld an einen mittelmäßigen Tight End der fangen aber nicht blocken kann und man kann Fleener aufgrund seiner Vertragssituation nicht cutten. Den Benefit sehe ich also als recht minimal. In Anbetracht der Tatsache, dass man auf anderen Positionen ein größeres Value-Plus mit einem „teuren“ Free Agent signing machen kann, sehe ich das Geld woanders als besser investiert.

      Die Saints sehen das wohl auch und deswegen geht Graham nach Green Bay und kehrt nicht zurück.
    • huetschi schrieb:

      man hätte fleener doch traden können oder....
      ...kann man, aber wer sollte ihn nehmen und warum wenn man bedenkt, dass da noch 8.2 Millionen an garantiertem Gehalt rumgeistern, welches die Saints dann trotzdem tragen müssen.

      huetschi schrieb:

      komisch, wir sollen weiterhin an einen TE interessierst sein und zwar ist es jetzt der ehemalige bucs bzw jets spieler seferian jenkins..... ?( ?(


      Da frag ich mich schon, sollte das bewahrheiten, wieso nicht gleich graham :whistling:
      Weil ASJ wahrscheinlich deutlich günstiger kommen würde, als Jimmy Graham. Wäre aber trotzdem kein großer Freund eines Signings.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Robbes ()

    • Robbes schrieb:

      huetschi schrieb:

      man hätte fleener doch traden können oder....
      ..Weil ASJ wahrscheinlich deutlich günstiger kommen würde, als Jimmy Graham. Wäre aber trotzdem kein großer Freund eines Signings.
      ja glaub ich schon, aber trotzdem finde ich das schräg!! Erstens verstehen sich brees und graham und zweitens ist jenkins ein fauler kerl!!!

      Fazit, dann lieber einen dl eher holen oder cb butler.... ;)
    • huetschi schrieb:

      Robbes schrieb:

      huetschi schrieb:

      man hätte fleener doch traden können oder....
      ..Weil ASJ wahrscheinlich deutlich günstiger kommen würde, als Jimmy Graham. Wäre aber trotzdem kein großer Freund eines Signings.
      ja glaub ich schon, aber trotzdem finde ich das schräg!! Erstens verstehen sich brees und graham und zweitens ist jenkins ein fauler kerl!!!
      Fazit, dann lieber einen dl eher holen oder cb butler.... ;)
      Deswegen würde mich ein mögliches Signing von ASJ auch nicht erfreuen und dein Fazit ist genau der Punkt, auf welchen ich hinaus wollte. :)

      EDIT: Aber Butler wird es nicht sein, denn der geht zu den Titans.
    • Robbes schrieb:

      Und ich bin froh, dass man in New Orleans ruhig bleibt, wenn ich die Butler Zahlen sehe. 60 Millionen über 5 Jahre mit 30 Millionen garantiert. Nee Danke, hattest auch nicht dein bestes Jahr....



      Richtig,

      Jetzt gehts hauptsächlich nur noch um trumain johnson von den rams....aber der wird so ein ähnliches gehalt verlangen!!


      Achja zu den TE's nochmals, sollte es mit ASJ nichts werden. Würden wir auch noch mit eifert ins gespräch kommen.

      Ich verstehs es nicht wieso wir auf TE so los gehen.... ?(