New Orleans Saints Offseason 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • M3771 schrieb:

    Adi schrieb:

    pmraku schrieb:

    drew11 schrieb:

    pmraku schrieb:

    drew11 schrieb:

    Top-Trade der Saints.

    Glückwunsch.
    und die Jets hatten über das Frühjahr eine Versicherung für den Draft um Druck abzubauen und einen 3rd gewonnen
    Ganz klar auch clever von Jets, weil sie Druck von Darnold nehmen.Sieht einfach "rund" aus für alle Beteiligten.
    abgesehen der Vikings..
    Ich bin mir sicher, dass wenn er bei euch eine Startrolle einnimmt und die Jets zum Erfolg führt, sich die Vikings darüber freuen würden (mich würde es sehr freue). Dennoch: Egal wie gut Bridgewater in Zukunft bei den Jets sein wird, er konnte keine Option für die Vikings zu diesem Zeitpunkt sein.
    Du weißt aber schon in welchem Thread du bist und Bridgewater nicht mehr bei den Jets ist?
    Nein und Nein. :dogeyes:
  • Zur Vollständigkeit:

    Adam Shefter schrieb:

    Compensation update on Jets-Saints trade: New York is sending QB Teddy Bridgewater and a sixth-round pick to New Orleans for a third-round pick, per sources.
    Macht einen guten Deal noch etwas besser :thumbup: Sollte Bridgewater nach einem Jahr gehen, wird es höchstwahrscheinlich dazu nen Compensation Pick geben. Also wirklich kein riesiges Risiko.
  • Compensation und 6th round? Das macht den Deal wirklich immer besser :thumbsup:


    Und grundsätzlich ist er genau der Baustein, der gefehlt hat. Perfekter Backup für Brees und ggf. die Zeit danach. Keine Notwendigkeit zu reifen, wie es bei einem Rookie QB der Fall wäre.
  • Robbes schrieb:

    Star du Nord schrieb:

    Wobei ich mich ehrlich gesagt wirklich frage, wie ihr Teddy zu einer Vertagsverlängerung "überreden" wollt, sofern Brees weiter spielt. Halte ich eigentlich für sehr, sehr, sehr unwahrscheinlich :paelzer:
    Da gibt es noch immer die Möglichkeit von Transition oder sogar Franchise Tags.
    einen Frachise Tag für einen geplanten backup-Quarterback? Glaube ich nicht wirklich dran.
  • Na rechne selber mal. 2018 hat der Franchise Tag für QBs 23 Mio USD gekostet. Der Betrag rechnet sich immer nach dem Schnitt der best-bezahlten 5 Spielers auf der Position. Bei QB wird der Preis 2019 also nochmal höher, weil Rodgers gerade seinen Vertrag erst erhöht hat. Der Transition Tag war ca. 20 Mio USD - also auch kein Schnäppchen. Brees schon mal allein 23 Millionen. Wären also rund 43 - 46 Millionen allein auf eine Position verbaut. Das erscheint ein bisschen arg hoch.
    "Jason Witten is the standard as a person and as a football player" (Jason Garrett)
  • Sollte den Saints der große Wurf gelingen, ist es ja zumindest nicht ausgeschlossen das Brees in Rente geht
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
  • huetschi schrieb:

    gab es schon aussagen zum trade von bridgewater selbtst?
    Ob ihm das gefällt,...usw

    das stellt dich vl etwas zufrieden ;)

    Nobody knows what the future holds, but for now, the Saints are glad to have Bridgewater bolstering their quarterback room, and the 25-year-old is happy to have an opportunity to learn one of the NFL's best offensive schemes -- which he's studied since college -- and from one of the league's all-time great quarterbacks.

    "I was excited just because I knew that there was another opportunity for me out here," Bridgewater said after the Saints' preseason finale Thursday, an exhibition in which he didn't play. "I've been all about opportunities since I've been able to step back on the football field, and this is an opportunity for me to continue to grow as a man and as a football player."

    have a problem make a point take it easy smoke a joint :saint:
  • "I 've been all about opportunities" [/i]
    [/i]
    Wie übersetzt man das korrekt? Für mich hört es sich so an, als ob es noch andere Angebote gab. [/i]
    Na rechne selber mal. 2018 hat der Franchise Tag für QBs 23 Mio USD gekostet. Der Betrag rechnet sich immer nach dem Schnitt der best-bezahlten 5 Spielers auf der Position. Bei QB wird der Preis 2019 also nochmal höher, weil Rodgers gerade seinen Vertrag erst erhöht hat. Der Transition Tag war ca. 20 Mio USD - also auch kein Schnäppchen. Brees schon mal allein 23 Millionen. Wären also rund 43 - 46 Millionen allein auf eine Position verbaut. Das erscheint ein bisschen arg hoch.
    [/quote]Ich sehe keinen Sinn darin, ihn ggf. wieder ziehen zu lassen. Brees wird die nächsten Jahre aufhören. Wir haben keine gute Draftposition die nächsten Jahre, so dass wir keinen Rookie QB draften können. Und wenn, müsste auch er erstmal "reifen". Also müsste in den nächsten Jahren sich eine ähnliche Gelegenheit wie mit Bridgewater jetzt ergeben - ganz ehrlich, wie wahrscheinlich ist das?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Scipio ()

  • So 4. preseason spiel ist vorbei wie immer gibt es in diesem Spiel für die erste reihe kaum Erkenntnisse aber dahinter gibt es doch das ein oder andere zu sehen. Ich habe mir etwas mehr als die erste Halbzeit angeschaut und habe folgendes gesehen :
    Allgemein:
    -Die Rams (die ohne starter aufgelaufen sind) wurden ziemlich "zerstört". Die Jungs die aufgelaufen sind waren heiß wie Frittenfett und haben jeden Spielzug im eigenen Dome genossen und zelebriert. Man hat die "Energie" auch im 40 min zusammenschnitt "gespürt" hat spaß gemacht den Jungs zuzusehen.
    -die Run Defense macht mir nach wie vor Sorgen im ersten Drive wurden wir komplett überrannt und das obwohl mit Davis,Klein und anzalone unsere vermeintlichen Starter auf LB auf dem Platz standen.
    -Die Special Team coverage war nicht überragend habe hier aber nicht so recht gesehen wer gespielt hat.

    QB:
    Hill hat sehr gut gespielt keine große nervosität mehr und dumme fehler (fumbles) zwar haben seine progressions mMn noch recht lang gedauert aber das kann passieren. Er mit einem schönen (aber auch einfachen) tiefen Pass auf meredith. Und vorallem einen super tiefen pass auf Arnold. Savage spielte nicht sodass brees,teddy und hill wie erwartet den QB Room bilden werden.

    RB:
    Scott und Williams mit klasse Leistungen haben mir beide sehr gut gefallen. Agil und mit Power. Ich denke beide sollten sicher im Roster sein mit Williams als "Ingram Ersatz" und Scott als "Kamara Ersatz". Line kommt noch dazu als solider FB. Habe "predictions" gelesen das Edmunds das 53er packen soll da habe ich diese preseason ehrlich gesagt nichts gesehen was dies rrchtfertigt. Symptomatisch hier auch sein FB Dive bei dem er 0cm nach vorne kam.
    WR:
    Meredith lebt :) ein langer ball nach einem schönen Double Move und sogar noch ein TD denke nicht das sein Rosterspot in gefahr war (vertrag) aber trotzdem gut. Außerdem sieht Trequan Smit nach wie vor richtig richtig gut aus hoffe payton formt hier den nächsten guten WR. Tommy Lee Lewis auch mit einigen auffälligen aktionen und souveränen Faircatches beim punt. thomas,ginn,smith,meredith sind gesetzt. Dahinter herrscht mMn ein 3kampf um 2 positionen zwischen Carr(hat mir in den anderen spielen gut gefallen),tate (als returner) und tonmy lee lewis. Ich würde tate außen vor lassen aber schätze das die coaches tate als returner mitnehmen.
    OL:
    Die Oline die gespielt hat sah gegen die backups der rams verdammt gut aus. Im running game waren löcher da und hill hatte alle Zeit der welt. Individuell habe ich auf die jungs nicht geachtet. Um unsere Startingoline (armstead,peat,unger,warford,ramczyk) mach ich mir solange diese fit sind überhaupt gar keine Sorgen ganz im Gegenteil. Sie sollte ein mal mehr eine unserer Stärken darstellen und unseren RBs wege freimachen und Brees genug Zeit verschaffen. Hinter der gesundheit steht ein fragezeichen. Aber da hoffe ich das die backups ihre gute Leistung aus der preseason bestätigen können ich vermute mal das werden:
    Clapp,leonard,bushrod (der mir ein paar sorgen macht und nicht immer gut aussah) und tom sein und man wird mit 9OL in die Saison gehen.
    DL:
    Lawrence macht die ganze preseason und das sind plays er hat sein rosterspot in meinen augen hochverdient. Einen Fehler hat er sich heute nacht aber leid als er eine flagge für "hands to the face" gegen sich kassierte und damit einen Forcedfumlesack von Davenport der zum TD getragen wurde annullierte. Bei dem Rush hat man die geschwindigkeit von davenport schön gesehen (auch wenn es nur der backuptackle der rams war) hoffe er kann da anknüpfen. Okafor konnte sein erstes Spiel bestreiten. Das ist extrem wichtig wir brauchen ihn :). Stallworth und auch bramley haben auch wieder ordentlich gespielt allerdings glaube ich nicht das es für das roster reichen wird. Beiden würde ich zutrauen das sie woanders unterkommen. Ich rechne auf DT mit:Davison (bin kein großer fan von ihm), Rankins (hoffentlich kann er den nächsten schritt machen), Onyemata (immer für ein play gut) und eben lawrence.
    Auf den Außen hatte Kikaha mMn erneut ein schwaches Spiel und wird das Roster kaum schaffen hier sehe ich Jordan,okafor,Davenport,hebdrickson und loewen im Roster.
    LB:
    Die LB haben mir zu Beginn des Spiels wie erwähnt in der Run D ein mal mehr nicht gefallen. Anzalone hat dann aber mit einer sensationellen "Tip Toe INT" den drive gerettet. Robertson und Stupar haben mit klasse Spielen sich wohl ihren rosterspot gesichert. Wobei die Rams Oline es ihnen hier auch sehr leicht gemacht hat (stupar mit 2 unblocked sacks). Hier wird die unit wohl sehr ausgeglichen folgendermaßen aussehen: davis,klein,anzalone, robertson,teo,stupar
    Das ist definitiv das tiefste LB corps das wir in den letzten 7Jahren hatten. Allerdings gefällt mir die "spitze" immer noch nicht so recht das ist für mich viel mittelmaß mit guten und schlechten Plays.
    CB:
    Maulet und Hardee mit ein paar schönen coverages und Tackles. Allerdings war das gegen die Rams O auch nicht allzu schwer. Hier könnte die Rosterfindung extrem schwer werden. Lattimore,crawley und Robinson sind gesetzty dahinter haben wohl Jamerson,maulet und hardee die besten Karten auch aufgrund ihrer special team fähigkeiten. P.J. Und Marcus Williams (CB) haben aber auch noch chancen.

    S:
    auf die Safeties habe ich nicht geachtet. Anscheinend hat unser rookie sagety kamrin Moore super gespielt und hat sich in den dunstkreis des Rosters gespielt. Ansonsten ist Williams als FS gesetzt von ihm erwarte ich viel dieses Jahr er soll einen großen Schritt nach vorn gemacht haben. Den SS spot hat wohl leider coleman sicher (grrrr). Bell wird der 3. S sein. Während banjo der backup und ST im Team sicher sein sollte