Minnesota Vikings Offseason 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich denke das ist die Absicherung falls DiFilippo nächste Saison irgendwo HC wird. Stefanski hätte dann noch ein Jahr unter einem anderen OC gelernt, und könnte dann übernehmen. Ist natürlich die Frage ob er es übel nimmt das man ihn nicht ziehen lässt.
    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman
  • So, dann hol ich den thread mal wieder rauf. Was ist die Meinung der Foren-Gemeinde, dass die Vikings Keenum anscheinend nicht taggen?

    Meine Präferenz vor der FA war Keenum plus Teddy für zusammen ca 25 Mio. inkl Camp battle. Der Vertrag von Keenum hätte dann ähnlich dem von Glennon sein müssen und der von Teddy eher mit massig incentives, falls Teddy den starting QB Posten gewinnt.

    Ist natürlich noch alles drinnen, dennoch habe ich so ein Gefühl, dass wir Case nicht mehr in purple sehen werden.
    Was meint ihr?
    -Case und /oder Teddy?
    -Bradford sollte out sein mit De Filippo als OC
    -Cousins?
    -McCarron? :abge
    -McCown plus Teddy,? :gegen
    Draft??? :paelzer:

    #Offseasonisfunseason :bier:
  • Diese ganze Spekuliererei geht mir dieses Jahr ziemlich auf den Keks - ich glaube, ich schaue erst kurz vor der Draft mal wieder rein :tongue2:

    Persönlich am liebsten wäre mir, Teddy wäre wieder richtig fit und wir würden mit ihm in die neue Saison gehen...und natürlich einem ordentlichen Backup, wie der hieße, wäre mir egal, meinetwegen auch Cousins :jeck:
    Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 12):

    #19 WR Adam Thielen: 135 rec. / 1655 yards / 12 TDs
    #14 WR Stefon Diggs: 115 rec. / 1149 yards / 9 TDs
  • Laut NFL.com wollen die Viks bei Cousins mitbieten. Da bin ich ja mal gespannt.

    nfl.com/news/story/0ap30000009…ong-push-for-kirk-cousins
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
  • Adi schrieb:

    Schon merkwürdig. Letztes Jahr hatten die Vikings noch 3 QB's mit Starting potential und nun holt man sich (wahrscheinlichen) einen neuen QB.
    Die wissen wahrscheinlich mehr als wir ;) . Teddy ist wohl nicht so fit, das er risikofrei starten kann. Bradford ist wohl ebenfalls nicht fit und ob Keenum nochmal so eine Saison hin bekommt ?

    Und spätestens seit dem Bradford Deal weiß man ja, das euer FO auch mal ins Risiko geht.
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
  • Adi schrieb:

    Letztes Jahr hatten die Vikings noch 3 QB's mit Starting potential und nun holt man sich (wahrscheinlichen) einen neuen QB.
    Ja, das war auch einer meiner ersten Gedanken. Ich hoffe einfach nur, daß wir captechnisch nix blödes machen, was mich zum nächsten Punkt führt...


    Ausbeener schrieb:

    Adi schrieb:

    Schon merkwürdig. Letztes Jahr hatten die Vikings noch 3 QB's mit Starting potential und nun holt man sich (wahrscheinlichen) einen neuen QB.
    Die wissen wahrscheinlich mehr als wir ;) .
    Und spätestens seit dem Bradford Deal weiß man ja, das euer FO auch mal ins Risiko geht.
    1.) das hoffe ich doch ;)

    2.) Risiko ja, aber in jüngerer Vergangenheit doch eher dosiert. Grade captechnisch macht unser FO bis dato einen super Job. Ich hoffe sie machen keinen Blödsinn :nono:
  • Also das geringste Risiko stellt - von außen und ganz nüchtern betrachtet - doch ganz eindeutig Cousins dar.

    Einen Top-Notch QB ohne Fragezeichen wird man in der FA niemals zu Gesicht bekommen, einen Rookie will/braucht/bekommt man aus diversen Gründen nicht, die eigenen Leute sind/waren schwer verletzt bzw. (#8, #5) tragen das Risiko eines One-Year-Wonders (#7)...da ist Cousins einfach die "logische" Wahl.

    Wir müssen halt nur zusehen, dass wir das mit der Cap irgendwie hinbekommen...
    Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 12):

    #19 WR Adam Thielen: 135 rec. / 1655 yards / 12 TDs
    #14 WR Stefon Diggs: 115 rec. / 1149 yards / 9 TDs
  • Johnny No89 schrieb:

    Wir müssen halt nur zusehen, dass wir das mit der Cap irgendwie hinbekommen...
    Naja die anderen QBs wären auch kein Sonderangebot gewesen. Es ist eher hinderlich, das man schon so früh seine Karten hinlegen muss. Wenn man jetzt Cousins nicht bekommt, wird es teuer und schwierig
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
  • Basher04 schrieb:

    Teddy Bridgewater expected to become free-agent

    Und nun auch Bridgewater! Sieht wirklich so aus als würde man es bei Cousins versuchen.
    Dort steht ja nun nichts anderes als das, was sowieso wahrscheinlich war: dass sein Vertrag ausläuft und das letzte Jahr nicht wg. seiner Verletzung nach 2018 verschoben wird.

    Über die Bereitschaft oder den Willen des Teams, Bridgewater zu halten oder nicht, steht dort überhaupt nichts.
    Minnesota Vikings 'Bromance' - pace for 2018 (after week 12):

    #19 WR Adam Thielen: 135 rec. / 1655 yards / 12 TDs
    #14 WR Stefon Diggs: 115 rec. / 1149 yards / 9 TDs
  • Basher04 schrieb:

    Teddy Bridgewater expected to become free-agent

    Und nun auch Bridgewater! Sieht wirklich so aus als würde man es bei Cousins versuchen.

    Where is the news? :madness Ok, außer dass man es nicht auf einen rechtlichen Streit ankommen lassen wird der Bridgewater zwingen würde nächste Saison für $1,5 Millionen bei den Vikings zu bleiben.


    Ich sehe da genau wie der "Meldung" bezüglich Keenum nichts was die Situation grundlegend verändert. Es war eigentlich schon immer klar dass Keenum wenn überhaupt höchstens mit dem Transition Tag belgt wird, und es war eigentlich auch klar das Bridgewater Free Agent wird, da es schon lange quälend offensichtlich war dass die Vikings nicht auf ein Tolling des Vertrags bestehen würden. Beides heißt aber noch lange nicht dass nicht einer oder beide weiter bei den Vikings bleiben werden.


    Das Team wird sich sicherlich anhören was Cousins so für Vorstellungen hat, alles andere wäre sträflicher Leichtsinn. Das gleiche gilt übrigens auch für Brees. Genauso werden sie aber auch wissen was Keenum und Bridgewater sich vorstellen. Danach ist es dann halt eine Abwägung, welcher Preis ihnen welcher QB wert ist. Cousins mit $23 Millionen pro Jahr ist eine andere Geschichte als Cousins mit $30 Millionen im Schnitt. Genauso ist ein Keenum mit $18 Millionen sicherlich attraktiver als ein Keenum mit $25 Millionen. Der neue Vertrag von Bortles hat den Vikings sicherlich geholfen. Dazu kann man abwarten bis die Verhandlungsphase am 12.3. beginnt, und dann immer noch einen Tag rausholen falls notwendig und es sich abzeichnet dass man sonst leer ausgehen könnte.
    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman
  • #67 schrieb:

    Basher04 schrieb:

    Teddy Bridgewater expected to become free-agent

    Und nun auch Bridgewater! Sieht wirklich so aus als würde man es bei Cousins versuchen.
    Where is the news? :madness Ok, außer dass man es nicht auf einen rechtlichen Streit ankommen lassen wird der Bridgewater zwingen würde nächste Saison für $1,5 Millionen bei den Vikings zu bleiben.


    Ich sehe da genau wie der "Meldung" bezüglich Keenum nichts was die Situation grundlegend verändert. Es war eigentlich schon immer klar dass Keenum wenn überhaupt höchstens mit dem Transition Tag belgt wird, und es war eigentlich auch klar das Bridgewater Free Agent wird, da es schon lange quälend offensichtlich war dass die Vikings nicht auf ein Tolling des Vertrags bestehen würden. Beides heißt aber noch lange nicht dass nicht einer oder beide weiter bei den Vikings bleiben werden.


    Das Team wird sich sicherlich anhören was Cousins so für Vorstellungen hat, alles andere wäre sträflicher Leichtsinn. Das gleiche gilt übrigens auch für Brees. Genauso werden sie aber auch wissen was Keenum und Bridgewater sich vorstellen. Danach ist es dann halt eine Abwägung, welcher Preis ihnen welcher QB wert ist. Cousins mit $23 Millionen pro Jahr ist eine andere Geschichte als Cousins mit $30 Millionen im Schnitt. Genauso ist ein Keenum mit $18 Millionen sicherlich attraktiver als ein Keenum mit $25 Millionen. Der neue Vertrag von Bortles hat den Vikings sicherlich geholfen. Dazu kann man abwarten bis die Verhandlungsphase am 12.3. beginnt, und dann immer noch einen Tag rausholen falls notwendig und es sich abzeichnet dass man sonst leer ausgehen könnte.
    This!


    Der Bonus den die Vikings noch haben, dass sich ein PO+x-Contender sind und nicht per lucky shot einmal in Jahren die POs erreichen kann oder in einer komplett anderen Liga (Browns) spielen. Die Vikings haben ein fähiges Team und ein hervorragendes Coaching. Nicht die schlechteste Adresse für einen gereiften QB (Cousins) mit dem Wunsch des nächsten Schrittes oder eines Brees, welcher den Manning 2.0 machen könnte und in seinem Karrierewinter noch einen Ring mit nehmen möchte.
  • Star du Nord schrieb:

    Die Chance auf Brees sehe ich bei 0.001 %. Wir bieten ihm nicht unbedingt etwas, was die Saints nicht auch könnten. Ausser, daß wir die coolere Truppe sind :thumbup:
    Glaub ich ja auch nicht, dass Brees unbedingt nach Minnesota will. Aber Brees könnte der Meinung sein, dass die Saints nicht mit sondern wegen Brees gut waren, es aber nie (außer 2010) gereicht hat. Die letzten sechs Saisons gab es 4 Saisons mit negativen Record bei den Saints. Die hatten die Vikings villeicht auch, aber eben auch kein "Kaliber" wie Brees auf der QB-Position.
  • Star du Nord schrieb:

    Ich finde so früh klarzustellen, das man Keenum nicht tagged ist eine Überraschung.

    Die Chance auf Brees sehe ich bei 0.001 %. Wir bieten ihm nicht unbedingt etwas, was die Saints nicht auch könnten. Ausser, daß wir die coolere Truppe sind :thumbup:
    Ich sehe ihn ja auch nirgends anders als bei den Saints, und ehrlich gesagt weiß ich nicht ob ich es gut finden würde sollte entgegen aller Wahrscheinlichkeiten doch in Minnesota landen. Aber jedes Frontoffice der Liga das einen QB sucht wird mit Sicherheit zumindest mal bei seinem Agenten anklopfen und sich anhören was er so für Preisvorstellungen hat. Und der Agent wird sich sicherlich auch genau anhören was andere Teams ihm so zahlen würden.

    Was den Tag für Keenum angeht, hat wirklich jemand ernsthaft damit gerechent die Vikings würde ihn mit dem Franchise Tag zu $24 Millionen für ein Jahr bedenken? Ich denke das war so ziemlich jedem klar dass das nicht passieren wird, von daher kann man das ruhig auch früh öffentlich machen.
    When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
    game, announced by the ESPN Sunday night crew,
    for all eternity. Paul Zimmerman
  • Finde das auch alles logisch bisher.
    Best available wäre Cousins, wer was anderes sagt lebt nicht auf diesem Planeten :D
    Also logisch Case den freien Markt testen zu lassen um dann, wenn Zahlen auf dem Tisch sind zu planen, ob man weiter mir Case für vernünftiges Geld geht oder ob jemand ihm so viel in den Rachen wirft, dass man den Big Shot auf Cousins wagen sollte.
    Dazu wäre ich dafür Teddy zu behalten mit einem Vertrag der sich nur über Leistung und wenn er Starter wird aufblähen kann.
    Auch dazu macht es Sinn ihn die FA testen zu lassen, damit er sich nicht bei einem neuen Vertrag übervorteilt fühlt und Stimmung macht.
  • Ich bin mir nicht sicher, ob Keenum wirklich bei uns bleibt, wenn zB ein Team wie die Cardinals ihm ein Angebot machen und wir dann nur nachziehen würden (nach dem Motto : ihr hattet eure Chance).
    Daher hatte ich auch einen Franchise - oder zumindest Transition Tag nicht ausgeschlossen. Man hätte jetzt bei cousins anklopfen und die Grenzen abstecken können. Wäre die Forderung utopisch gewesen, hätte man Keenum getagged und dann genug Zeit gehabt um einen Deal a la bortles aushandeln können oder beim transition Tag zumindest ein anderes Angebot einstellen können.

    Aber klar, hättiwaritätti... Ich vertraue aufs FO :football: :rockon:
  • Kann ich vielleicht einer aufklären ob ich den Transition Tag richtig verstehe. Ich verstehe das so:

    Franchise Tag -> Man bezahlt den Spieler für ein Jahr das Durchschnittsgehalt der Top 5 Verdiener auf seiner Position, mindestens aber 120% des alten Gehalts

    Transition Tag -> Man wartet ab bis der getaggte Spieler ein Angebot bekommen hat und hat dann die Gelegenheit den Spieler zu behalten, indem man dieses Angebot übernimmt

    Wenn das so ist, dann muss es hierbei doch irgeneinem Nachteil geben. Sonst würde man das doch nicht so selten machen.
  • cktger schrieb:

    Kann ich vielleicht einer aufklären ob ich den Transition Tag richtig verstehe. Ich verstehe das so:

    Franchise Tag -> Man bezahlt den Spieler für ein Jahr das Durchschnittsgehalt der Top 5 Verdiener auf seiner Position, mindestens aber 120% des alten Gehalts

    Transition Tag -> Man wartet ab bis der getaggte Spieler ein Angebot bekommen hat und hat dann die Gelegenheit den Spieler zu behalten, indem man dieses Angebot übernimmt

    Wenn das so ist, dann muss es hierbei doch irgeneinem Nachteil geben. Sonst würde man das doch nicht so selten machen.
    Der Nachteil ist die nicht vorhandene Kompensation. Ein Spieler mit Franchise Tag, bei dessen Angebot man nicht nachzieht, bringt dir 2 Firstrounder. Beim Transition gibt´s nix.
  • milli schrieb:

    Wie steht ihr zu Cousins?
    Bin da eher geteilter Meinung...
    Meine Präferenz vor der Offseason war und ist Keenum plus Bridgewater mit entsprechender Vertragsstruktur. Dies erscheint jedoch aktuell eher unwahrscheinlich.

    Zu Cousins: für 25 Mio /year wäre das mMn OK. Das wäre eh schon discounted und würde zeigen, dass er wirklich zu den Vikings will. Ich denke jedoch es geht nördlich der 30 und das wäre er mir nicht wert.
  • Wenn ich heute die Wette auf Cousins platzieren müsste : Vikings.
    Too much sense...
    -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
    (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

    -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

    "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
    Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
  • drew11 schrieb:

    Wenn ich heute die Wette auf Cousins platzieren müsste : Vikings.
    Too much sense...
    Ja, würde durchaus Sinn machen. Aber wie gesagt, nicht um jeden Preis. Unsere aktuell komfortable Cap Situation kann sich schnell drehen wenn Leute wie Diggs, Hunter, Barr, Kendricks und Waynes neue Verträge brauchen. Und ehrlich gesagt, will ich da gar keinen ziehen lassen :D