Meine Meldung des Tages 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hab ich gerade einen Bericht zu gesehen. Ich glaube wirklich wir sind gesellschaftlich langsam an einem Punkt angekommen, an dem wir keine richtigen Probleme mehr haben. Das ist einerseits sehr schön, andererseits wird das zu Spannungen führen, die sich aus solchen Lächerlichkeiten speist. Eine Art Diktatur der Political Correctness...
    • Da bewundert also jemand (die Schönheit von) Alleen, Blumen und Frauen - und das ist sexistisch?

      Ich dachte bislang, man freut sich, wenn man bewundert wird. Manche (Sportler, Künstler, Musiker) scheinen das sogar gezielt anzustreben. Selbst im Alltag gehen zu diesem Zweck viele ins Fitness-Studio, kaufen sich teure Klamotten oder lassen sich unter Einsatz von Maniküre, Pediküre, "Visagisten", "Hair-Stylisten", Modeberatern und sonstigen "Fachleuten" auf Vordermann bringen ("stylen").

      Aber ich bin vermutlich einfach viel zu naiv. :madness

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Chief ()

    • Chief schrieb:

      Da bewundert also jemand (die Schönheit von) Alleen, Blumen und Frauen - und das ist sexistisch?
      Auf der einen Seite finde ich bei allem Verständnis für #MeToo und alles was damit einhergeht den Aufstand gegen dieses Gedicht reichlich übertrieben. Auf der anderen Seite frage ich mich aber auch was an diesem "Gedicht" so toll sein soll dass man es um jeden Preis verteidigen muss. Zumal die vorgeschlagene Lösung alle 5 Jahre ein neues Werk eines Preisträgers an die Wand zu malen ja durchaus sinnvoll ist und im Sinne der Kunst sein sollte.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • ob und was an dem Gedicht toll sein soll verstehe ich auch nicht. Aber so ist Kunst halt manchmal. Oder sehr oft. Doch hier geht es nicht um den Geschmack oder wie toll etwas ist, sondern um die Zensur für ein paar Zeilen, welche passender oder unpassenderweise -ich sehe es ähnlich wie Chief- vor den Karren der #metoo-bewegung geschnallt worden ist.
    • [TheDude] schrieb:

      Hab ich gerade einen Bericht zu gesehen. Ich glaube wirklich wir sind gesellschaftlich langsam an einem Punkt angekommen, an dem wir keine richtigen Probleme mehr haben. Das ist einerseits sehr schön, andererseits wird das zu Spannungen führen, die sich aus solchen Lächerlichkeiten speist. Eine Art Diktatur der Political Correctness...
      Ich sehe es komplett anders: Wir haben jede Menge richtige Probleme, sexuelle Belästigung ist eines davon und so ein Mist wie der hier thematisierte lenkt von den wahren Problemen ab bzw. verniedlicht sie.
    • Manchmal muss man sich fragen, wie realitätsfern unsere Gesellschaft inzwischen geworden ist. Die Antwort des Hotelchefs ist auf der anderen Seite natürlich ebenfalls clever für seine eigene Marketingkampagne. Ich denke der ein oder andere "Influencer" wird später noch ein böses Erwachen haben. Zumal Luxushotels wohl kaum in deren werberelevante Zielgruppe passen....

      ze.tt/ein-hotelchef-verweigert…welt-nicht-mehr-versteht/
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Ich fand es schon erschreckend wie "einfach" das mittlerweile ist.

      meedia.de/2018/01/17/200-euro-…encer-welt-bei-instagram/

      Gestern ein sehr gute Folge von Black Mirror(Staffel 3 Folge 1), die ja immer eine Zukunftvision abbilden. Dort ging es um das raten von Menschen (in der Skala 1 bis 5 Sterne) und diese dann soziale und wirtschaftliche Nach bzw. Vorteile hatten. Da dachte ich mir auch so weit sind wir davon mittlerweile nicht mehr weg.
    • Bilbo schrieb:

      Dort ging es um das raten von Menschen (in der Skala 1 bis 5 Sterne) und diese dann soziale und wirtschaftliche Nach bzw. Vorteile hatten.
      China hat ja schon ein staatliches Ranking für Menschein eingeführt.

      In "Zero. Sie wissen was du tust" beschreibt Marc Elsberg auch so eine Zukunftsvision, die gar nicht so weit entfernt scheint.
    • Nutella 'riots' spread across French supermarkets
      A discount on Nutella has led to violent scenes in a chain of French supermarkets, as shoppers jostled to grab a bargain on the sweet spread.Intermarché supermarkets offered a 70% discount on Nutella, bringing the price down from €4.50 (£3.90) to €1.40.

      But police were called when people began fighting and pushing one another.

      "They are like animals. A woman had her hair pulled, an elderly lady took a box on her head, another had a bloody hand," one customer told French media.
      A member of staff at one Intermarché shop in central France told the regional newspaper Le Progrès: "We were trying to get in between the customers but they were pushing us."


      All of their stock was snapped up within 15 minutes and one customer was given a black eye, the report adds.


      :sword2:
      "If Football doesn't work out behind the center, he is gonna be one heck of a football coach.
      And I wouldn't want to play against his team!"
      Jon Gruden on Kellen Moore - QB Camp 2012
    • €4,50 kostet Nutella dort normalerweise? Nur weil französisch drauf steht? :D

      Kein Wunder, dass die sich da kloppen :tongue2:
      Minnesota Vikings 'Bromance' in 2018:

      #19 WR Adam Thielen: 113 rec. / 1373 yards / 9 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: _102 rec. / 1021 yards / 9 TDs
    • Bilbo schrieb:

      Es ist aber auch das 950g Glas gewesen. Das kostet bei uns ähnlich. Für die 1,40€ bekommst bei uns ja auch nur sehr selten das 450g Glas
      Ok, bei 950g für €1,40 würde ich mich dann auch kloppen :hinterha: :mrgreen:
      Minnesota Vikings 'Bromance' in 2018:

      #19 WR Adam Thielen: 113 rec. / 1373 yards / 9 TDs
      #14 WR Stefon Diggs: _102 rec. / 1021 yards / 9 TDs
    • FanMan schrieb:

      weil die Damen mit ihren Messerchen in dem großen Pott nicht so zurecht gekommen sind.
      wie macht man daraus eine Pointe ohne sich selbst zu inkriminieren?
      -------------
      Team Goff
      Yes, I have a dream, and it's not some MLK dream for equality. I want to own a decommissioned lighthouse. And I want to live at the top. And nobody knows I live there. And there's a button that I can press and launch that lighthouse into space.
    • LuckySpike schrieb:

      Bilbo schrieb:

      Die Richterin hat doch gesagt das sie mit dem Urteil sein Todesurteil unterschreibt.
      Er kann doch seine blöden Triebe gerade im Gefängnis weiterleben.Zum Glück halt weg von den Kinder.
      Er verliert nur seine Freiheit.
      Die Richterin hat mMn mit Todesurteil auch daran erinnern wollen was Kinderschänder im Gefängnis in den USA erwartet. Ich glaube der überlebt kein Jahr im Knast. Jeder Knacki kennt sein Gesicht und weiss was er getan hat.
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • Buccaneer schrieb:

      Manchmal muss man sich fragen, wie realitätsfern unsere Gesellschaft inzwischen geworden ist. Die Antwort des Hotelchefs ist auf der anderen Seite natürlich ebenfalls clever für seine eigene Marketingkampagne. Ich denke der ein oder andere "Influencer" wird später noch ein böses Erwachen haben. Zumal Luxushotels wohl kaum in deren werberelevante Zielgruppe passen....

      ze.tt/ein-hotelchef-verweigert…welt-nicht-mehr-versteht/
      Und hat ihr aufgrund der Aufmerksakeit eine Rechnung über 4,3 Mio Pfund/Euro? gestellt. :D
      "Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt ... Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen." - Arthur Schopenhauer
    • Lustig, wobei man sagen muss dass die wenigesten Strava-User wissen/wussten dass es diese Heatmap gibt, das wurde nicht groß beworben, und dass Strava hier auch "auf privat" gesetzte Daten integriert hat spricht nicht für sie.
      Dazu sind diese Daten auch nicht aktuell bzw. können die Tracks vom normalen User nicht zeitlich eingeordnet werden.

      Aber jetzt kann man sich mal vorstellen welche Daten die ganzen Fitnesstracker-Portale von uns haben und erst recht Google und Co.

      Grundsätzlich ist die Heatmap aber toll, wir haben letzten Herbst in Kanada so einige inoffizielle Wanderwege gefunden, von denen wir wohl nie erfahren bzw. diese nie gefunden hätten.
      GO Irish!
    • Benutzer online 2

      2 Besucher