Meine Meldung des Tages 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LuckySpike schrieb:

      Emmitt schrieb:

      Bei der Bild arbeiten nicht nur Leute die gegen den Vorschlaghammer gelaufen sind. Es wurde ja sofort von der Festnahme im Irak berichtet und daraufhin werden die schon ihre Leute losgeschickt haben(ob nur in den Irak oder auch ihre "informanten" bei den Ordnungsbehörden darf jeder selbst für sich entscheiden).
      Freitags gefasst und Samstagabend schon in Deutschland und Bild war dabei. Alles Routineabläufe?
      spiegel.de/politik/ausland/fal…tsverstoss-a-1212621.html
      Mir ist auch nach mehreren derartigen Beiträgen nicht ganz klar worauf du hinaus willst. Was ist denn dein Verdacht, um den du hier ständig herumschleichst?
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Emmitt schrieb:

      Bei der Bild arbeiten nicht nur Leute die gegen den Vorschlaghammer gelaufen sind. Es wurde ja sofort von der Festnahme im Irak berichtet und daraufhin werden die schon ihre Leute losgeschickt haben(ob nur in den Irak oder auch ihre "informanten" bei den Ordnungsbehörden darf jeder selbst für sich entscheiden).
      Freitags gefasst und Samstagabend schon in Deutschland und Bild war dabei. Alles Routineabläufe?spiegel.de/politik/ausland/fal…tsverstoss-a-1212621.html
      Mir ist auch nach mehreren derartigen Beiträgen nicht ganz klar worauf du hinaus willst. Was ist denn dein Verdacht, um den du hier ständig herumschleichst?
      Wie lange dauert es gewöhnlich, bis ein gesuchter Straftäter,der ins Ausland flüchtet, ausgeliefert wird von einem Land mit dem ein vertragliches Auslieferungsabkommen besteht?
      Wie lange dauert es, wenn kein Auslieferungsabkommen besteht?

      Doylebeule schrieb:

      warum sollte man bei den Kurden "heftig" Druck machen müssen? Die sind ein ehrenwertes Völkchen, bei denen man mit einem Auslieferungsgesuch für einen vermeintlichen Vergewaltiger und Mörder, das gleiche auslösen würde wie bei jedem Deutschen: Verständnis.
      Stimmt!
      So läuft das gewöhnlich ab und Bild ist dabei.

    • Dass Bild seine Informanten wohl überall sitzen hat, sollte doch jetzt nicht wirklich überraschen...und dass sie an Tickets für Linienflüge kommen, auch nicht.

      Etwas anderes wäre es gewesen, wenn der Kerl in einem Luftfahrzeug der BP dringesessen hätte, aber so verstehe ich die Welle hier jetzt nicht ganz.
      Minnesota Vikings Defensive Ranks 2017:

      Yards per game against: #1 (275.9)
      Points per game against: #1 (15.8)
      3rd down conversions allowed: #1 (25.2 %)
    • LuckySpike schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Emmitt schrieb:

      Bei der Bild arbeiten nicht nur Leute die gegen den Vorschlaghammer gelaufen sind. Es wurde ja sofort von der Festnahme im Irak berichtet und daraufhin werden die schon ihre Leute losgeschickt haben(ob nur in den Irak oder auch ihre "informanten" bei den Ordnungsbehörden darf jeder selbst für sich entscheiden).
      Freitags gefasst und Samstagabend schon in Deutschland und Bild war dabei. Alles Routineabläufe?spiegel.de/politik/ausland/fal…tsverstoss-a-1212621.html
      Mir ist auch nach mehreren derartigen Beiträgen nicht ganz klar worauf du hinaus willst. Was ist denn dein Verdacht, um den du hier ständig herumschleichst?
      Wie lange dauert es gewöhnlich, bis ein gesuchter Straftäter,der ins Ausland flüchtet, ausgeliefert wird von einem Land mit dem ein vertragliches Auslieferungsabkommen besteht?Wie lange dauert es, wenn kein Auslieferungsabkommen besteht?

      Doylebeule schrieb:

      warum sollte man bei den Kurden "heftig" Druck machen müssen? Die sind ein ehrenwertes Völkchen, bei denen man mit einem Auslieferungsgesuch für einen vermeintlichen Vergewaltiger und Mörder, das gleiche auslösen würde wie bei jedem Deutschen: Verständnis.
      Stimmt!So läuft das gewöhnlich ab und Bild ist dabei.
      Mir ist es immer noch ein riesengroßes Rätsel worauf du eigentlich hinaus willst. Ich befürchte irgendeine Verschwörungstheorie, für die du dich schon selbst schämst und deshalb so rumdruckst.
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Emmitt schrieb:

      Bei der Bild arbeiten nicht nur Leute die gegen den Vorschlaghammer gelaufen sind. Es wurde ja sofort von der Festnahme im Irak berichtet und daraufhin werden die schon ihre Leute losgeschickt haben(ob nur in den Irak oder auch ihre "informanten" bei den Ordnungsbehörden darf jeder selbst für sich entscheiden).
      Freitags gefasst und Samstagabend schon in Deutschland und Bild war dabei. Alles Routineabläufe?spiegel.de/politik/ausland/fal…tsverstoss-a-1212621.html
      Mir ist auch nach mehreren derartigen Beiträgen nicht ganz klar worauf du hinaus willst. Was ist denn dein Verdacht, um den du hier ständig herumschleichst?
      Wie lange dauert es gewöhnlich, bis ein gesuchter Straftäter,der ins Ausland flüchtet, ausgeliefert wird von einem Land mit dem ein vertragliches Auslieferungsabkommen besteht?Wie lange dauert es, wenn kein Auslieferungsabkommen besteht?

      Doylebeule schrieb:

      warum sollte man bei den Kurden "heftig" Druck machen müssen? Die sind ein ehrenwertes Völkchen, bei denen man mit einem Auslieferungsgesuch für einen vermeintlichen Vergewaltiger und Mörder, das gleiche auslösen würde wie bei jedem Deutschen: Verständnis.
      Stimmt!So läuft das gewöhnlich ab und Bild ist dabei.
      Mir ist es immer noch ein riesengroßes Rätsel worauf du eigentlich hinaus willst. Ich befürchte irgendeine Verschwörungstheorie, für die du dich schon selbst schämst und deshalb so rumdruckst.
      Um Gotteswillen. Es ist die normalste Sache der Welt, dass ein Krimineller, hier ein Mörder, in weniger als 24 Stunden verhaftet wird und an ein anderes Land ausgeliefert wird.
      Da kommt doch niemand auf den Gedanken, da würde etwas nicht stimmen? Alles wie gewohnt.
      Und der Spiegel schreibt nur Müll.

    • LuckySpike schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Emmitt schrieb:

      Bei der Bild arbeiten nicht nur Leute die gegen den Vorschlaghammer gelaufen sind. Es wurde ja sofort von der Festnahme im Irak berichtet und daraufhin werden die schon ihre Leute losgeschickt haben(ob nur in den Irak oder auch ihre "informanten" bei den Ordnungsbehörden darf jeder selbst für sich entscheiden).
      Freitags gefasst und Samstagabend schon in Deutschland und Bild war dabei. Alles Routineabläufe?spiegel.de/politik/ausland/fal…tsverstoss-a-1212621.html
      Mir ist auch nach mehreren derartigen Beiträgen nicht ganz klar worauf du hinaus willst. Was ist denn dein Verdacht, um den du hier ständig herumschleichst?
      Wie lange dauert es gewöhnlich, bis ein gesuchter Straftäter,der ins Ausland flüchtet, ausgeliefert wird von einem Land mit dem ein vertragliches Auslieferungsabkommen besteht?Wie lange dauert es, wenn kein Auslieferungsabkommen besteht?

      Doylebeule schrieb:

      warum sollte man bei den Kurden "heftig" Druck machen müssen? Die sind ein ehrenwertes Völkchen, bei denen man mit einem Auslieferungsgesuch für einen vermeintlichen Vergewaltiger und Mörder, das gleiche auslösen würde wie bei jedem Deutschen: Verständnis.
      Stimmt!So läuft das gewöhnlich ab und Bild ist dabei.
      Mir ist es immer noch ein riesengroßes Rätsel worauf du eigentlich hinaus willst. Ich befürchte irgendeine Verschwörungstheorie, für die du dich schon selbst schämst und deshalb so rumdruckst.
      Um Gotteswillen. Es ist die normalste Sache der Welt, dass ein Krimineller, hier ein Mörder, in weniger als 24 Stunden verhaftet wird und an ein anderes Land ausgeliefert wird.Da kommt doch niemand auf den Gedanken, da würde etwas nicht stimmen? Alles wie gewohnt.
      Und der Spiegel schreibt nur Müll.
      solange man den Kerl hat ist es doch egal, ob man den offiziellen Weg genommen hat...
    • LuckySpike schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Emmitt schrieb:

      Bei der Bild arbeiten nicht nur Leute die gegen den Vorschlaghammer gelaufen sind. Es wurde ja sofort von der Festnahme im Irak berichtet und daraufhin werden die schon ihre Leute losgeschickt haben(ob nur in den Irak oder auch ihre "informanten" bei den Ordnungsbehörden darf jeder selbst für sich entscheiden).
      Freitags gefasst und Samstagabend schon in Deutschland und Bild war dabei. Alles Routineabläufe?spiegel.de/politik/ausland/fal…tsverstoss-a-1212621.html
      Mir ist auch nach mehreren derartigen Beiträgen nicht ganz klar worauf du hinaus willst. Was ist denn dein Verdacht, um den du hier ständig herumschleichst?
      Wie lange dauert es gewöhnlich, bis ein gesuchter Straftäter,der ins Ausland flüchtet, ausgeliefert wird von einem Land mit dem ein vertragliches Auslieferungsabkommen besteht?Wie lange dauert es, wenn kein Auslieferungsabkommen besteht?

      Doylebeule schrieb:

      warum sollte man bei den Kurden "heftig" Druck machen müssen? Die sind ein ehrenwertes Völkchen, bei denen man mit einem Auslieferungsgesuch für einen vermeintlichen Vergewaltiger und Mörder, das gleiche auslösen würde wie bei jedem Deutschen: Verständnis.
      Stimmt!So läuft das gewöhnlich ab und Bild ist dabei.
      Mir ist es immer noch ein riesengroßes Rätsel worauf du eigentlich hinaus willst. Ich befürchte irgendeine Verschwörungstheorie, für die du dich schon selbst schämst und deshalb so rumdruckst.
      Um Gotteswillen. Es ist die normalste Sache der Welt, dass ein Krimineller, hier ein Mörder, in weniger als 24 Stunden verhaftet wird und an ein anderes Land ausgeliefert wird.
      Normal ist es sicher nicht, nein. Muß das aber unbedingt bedeuten dass es nicht mal vorkommen kann? Auf keinen Fall.

      Vielleicht ist nicht alles sauber gelaufen, aber allein aus der Tatsache wie schnell es in diesem Fall ging mit Gewalt etwas negatives konstruieren zu wollen schießt weit über das Ziel hinaus.
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • Arrow schrieb:

      solange man den Kerl hat ist es doch egal, ob man den offiziellen Weg genommen hat...
      Bei Behördenvertretern ist es nie egal, ob sie den offiziellen Weg genommen haben. Nicht das ich was gegen ein wenig Flexibilität in den Amtsstuben habe, aber es muss transparent bleiben. Im aktuellen Fall sollte also offengelegt werden,wie sie es geschafft den Täter so schnell ausgeliefert zu bekommen.
    • LuckySpike schrieb:

      Um Gotteswillen. Es ist die normalste Sache der Welt, dass ein Krimineller, hier ein Mörder, in weniger als 24 Stunden verhaftet wird und an ein anderes Land ausgeliefert wird.
      Da kommt doch niemand auf den Gedanken, da würde etwas nicht stimmen? Alles wie gewohnt.
      Und der Spiegel schreibt nur Müll.
      Du bleibst also bei deinem "sieht es denn sonst keiner? Was seid ihr nur für Schafe?"-Geschwurbel.

      Ich wär aber immernoch dankbar für eine Tip in welche Richtung es denn gehen soll.
      Haben die Echsenmenschen das Mädel umgebracht und dann einen Sündenbock gesucht? Hatten die Juden irgendwo ihre Finger mit drin? Kann so eine Auslieferung garnicht funktionieren, weil die Erde flach ist?

      Entschuldige bitte, aber anhand deiner Aussagen ist überhaupt nicht erkennbar, wo denn hier für dich die Logiklücken sind, die ein großes Hinterfragen so offensichtlich machen.
      Du stellst die Frage nach seiner schnellen Auslieferung und ich weiss nicht was du eigentlich wissen willst. Bist du der Meinung Auslieferungen müssten grundsätzlich langsamer passieren, wenn kein Auslieferungsabkommen besteht? Die Logik erschliesst sich mir nicht.
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Mich überrascht die Schnelligkeit dort unten eher weniger. In die Region hat man eh schon sehr gute Beziehungen, schließlich gibt es ja einen Standort der Bundeswehr samt Infrastruktur drumherum (ein Kumpel von mir unterrichtet dort unten Deutsch und Englisch an der Schule). Dass man da über den kleinen Dienstweg einen schnellen Erfolg vermelden konnte, war daher abzusehen. Nichtsdestotrotz muss da schon klar werden, wie man den Tatverdächtigen ohne Abkommen so schnell zurückführen konnte, denn das Schlimmste wäre jetzt, wenn ein geständiger Tatverdächtiger wegen eines, ich nenne es mal Formfehlers, nicht verurteilt werden kann, weil ihm rechtlich nicht in Deutschland der Prozess gemacht werden darf oder Ähnliches.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      denn das Schlimmste wäre jetzt, wenn ein geständiger Tatverdächtiger wegen eines, ich nenne es mal Formfehlers, nicht verurteilt werden kann, weil ihm rechtlich nicht in Deutschland der Prozess gemacht werden darf oder Ähnliches.
      Sowas wird der @Chief besser beurteilen können, aber so eine Furcht vor Verfahrensfehlern die einen Mörder laufen lassen, sind glaube ich sehr amerikanisierte Rechtsvorstellungen. Ich kann mich jedenfalls an keinen dt. Fall erinnern wo sowas mal eine Rolle gespielt hat.

      Ich glaube fast, der dt. Staat hätte den aus einem Land was nicht ausliefern will entführen können und es würde keine Rolle spielen für sein Verfahren.
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      Du bleibst also bei deinem "sieht es denn sonst keiner? Was seid ihr nur für Schafe?"-Geschwurbel.
      Du bist nicht der erste, der mir das sagt. Warten wir es ab, bis er ganz Gäfgen like vor den Gerichten klagt.
      Das macht, wie ich finde, die Tat noch schlimmer für die Hinterbliebenen.
      Also was bleibt? Die Kurden sind ein ehrenwertes Völkchen. ;)


      Arrow schrieb:

      solange man den Kerl hat ist es doch egal, ob man den offiziellen Weg genommen hat...
      Du glaubst nicht, was mir selbst für Gedanken durch den Kopf schießen, was ich mit dem Typen alles machen würde, da ich selbst Vater bin und in dieser Situation das Gesetzbuch ignorieren würde.
      Dagegen wäre Bachmeier eine Heilige. Ich hoffe, dass der Typ zur Tatzeit bereits 21 war.
      Was ich nicht möchte ist, dass er Möglichkeiten bekommt sich als Opfer darzustellen.

    • Doylebeule schrieb:

      Heeeath schrieb:

      denn das Schlimmste wäre jetzt, wenn ein geständiger Tatverdächtiger wegen eines, ich nenne es mal Formfehlers, nicht verurteilt werden kann, weil ihm rechtlich nicht in Deutschland der Prozess gemacht werden darf oder Ähnliches.
      Sowas wird der @Chief besser beurteilen können, aber so eine Furcht vor Verfahrensfehlern die einen Mörder laufen lassen, sind glaube ich sehr amerikanisierte Rechtsvorstellungen. Ich kann mich jedenfalls an keinen dt. Fall erinnern wo sowas mal eine Rolle gespielt hat.
      Ich glaube fast, der dt. Staat hätte den aus einem Land was nicht ausliefern will entführen können und es würde keine Rolle spielen für sein Verfahren.
      Genau. Und weil es keine Rolle spielt, will sein Strafverteidiger ja auch jetzt schon juristisch darauf hinarbeiten, dass der Tatverdächtige gar nicht erst verhaftet und ausgeflogen werden dürfte, weil zum Zeitpunkt der Inhaftierung kein internationaler Haftbefehl vorlag: spiegel.de/panorama/justiz/fal…-romann-an-a-1212566.html
      Gibt ja nicht umsonst nach einem Urteil noch die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen eine Revision desselbigen zu beantragen.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Gäfgen wurde mit Folter gedroht und er wurde nicht freigelassen. Da kann ich es mir im aktuellen Fall beim besten Willen (aus meiner laienhaften Sicht) auch nicht vorstellen.

      Sollte da gegen Vorschriften verstoßen worden sein, wird dies entsprechend sanktioniert werden wie beim leitenden Beamten im Fall Metzler auch. Aber den Kerl trotz vorliegendem Geständnis und dringendem Tatverdacht frei lassen? Daran glaube ich nicht.
      Minnesota Vikings Defensive Ranks 2017:

      Yards per game against: #1 (275.9)
      Points per game against: #1 (15.8)
      3rd down conversions allowed: #1 (25.2 %)
    • Heeeath schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      Heeeath schrieb:

      denn das Schlimmste wäre jetzt, wenn ein geständiger Tatverdächtiger wegen eines, ich nenne es mal Formfehlers, nicht verurteilt werden kann, weil ihm rechtlich nicht in Deutschland der Prozess gemacht werden darf oder Ähnliches.
      Sowas wird der @Chief besser beurteilen können, aber so eine Furcht vor Verfahrensfehlern die einen Mörder laufen lassen, sind glaube ich sehr amerikanisierte Rechtsvorstellungen. Ich kann mich jedenfalls an keinen dt. Fall erinnern wo sowas mal eine Rolle gespielt hat.Ich glaube fast, der dt. Staat hätte den aus einem Land was nicht ausliefern will entführen können und es würde keine Rolle spielen für sein Verfahren.
      Genau. Und weil es keine Rolle spielt, will sein Strafverteidiger ja auch jetzt schon juristisch darauf hinarbeiten, dass der Tatverdächtige gar nicht erst verhaftet und ausgeflogen werden dürfte, weil zum Zeitpunkt der Inhaftierung kein internationaler Haftbefehl vorlag: spiegel.de/panorama/justiz/fal…-romann-an-a-1212566.htmlGibt ja nicht umsonst nach einem Urteil noch die Möglichkeit, unter bestimmten Voraussetzungen eine Revision desselbigen zu beantragen.
      Der verlinkte Artikel berichtet nur von einer Anzeige gegen Beamte. Sowas ist ein übliches Prozedere zur Klärung der Rechtsgrundlage. Mit keiner Silbe wird irgendein Einfluss auf das Mordverfahren erwähnt. Die werden ihn ja kaum wieder zurück in den Irak schicken, noch wird es irgendeinen Einfluss vor Gericht haben. Und was hier Revisionsgründe für eine Bedeutung spielen sollen erschliesst sich mir auch nicht.

      LuckySpike schrieb:

      Also was bleibt? Die Kurden sind ein ehrenwertes Völkchen.
      was haben die denn Schlimmes gemacht?
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Doylebeule schrieb:

      Heeeath schrieb:

      denn das Schlimmste wäre jetzt, wenn ein geständiger Tatverdächtiger wegen eines, ich nenne es mal Formfehlers, nicht verurteilt werden kann, weil ihm rechtlich nicht in Deutschland der Prozess gemacht werden darf oder Ähnliches.
      Sowas wird der @Chief besser beurteilen können, aber so eine Furcht vor Verfahrensfehlern die einen Mörder laufen lassen, sind glaube ich sehr amerikanisierte Rechtsvorstellungen. Ich kann mich jedenfalls an keinen dt. Fall erinnern wo sowas mal eine Rolle gespielt hat.
      Ich glaube fast, der dt. Staat hätte den aus einem Land was nicht ausliefern will entführen können und es würde keine Rolle spielen für sein Verfahren.
      Um den konkreten Fall auch nur ansatzweise beurteilen zu können, müßte man erst einmal wissen, was bemängelt werden soll. Derzeit ist es eher ein Stochern im Nebel. Vielleicht produzieren die Anwälte einfach nur "medialen Wind".

      Im Ausgangspunkt stimme ich Dir zu. Dein Beispiel im letzten Satz wäre allerdings der Fall, in dem ich mir wirklich mal ein Verfahrenshindernis vorstellen könnte.

      Normalerweise geht es bei "Verfahrensfehlern" eher um die Frage von Beweisverwertungsverboten. Da ist die Lage in Deutschland sehr viel entspannter als in den USA. Ein maßgeblicher Unterschied ist insbesondere die dortige "fruit of the poisonous tree"-Doktrin, die sich in Deutschland nicht durchgesetzt hat.
      Am Beispiel: Der Beschuldigte B wird verhaftet und nicht ordnungsgemäß über seine Rechte (Schweigerecht, Anwalt pp.) belehrt. Auf polizeiliche Befragung räumt er ein, die seit Tagen vermisste Schülerin S vergewaltigt, getötet und am Waldrand vergraben zu haben. An der von ihm bezeichneten Stelle findet man die Leiche und sichert Spuren. Später widerruft B sein Geständnis und schweigt im Verfahren. Nach beiden Rechtsordnungen ist das Geständnis nicht verwertbar. Allerdings sind nach deutschem Recht - anders in den USA - diejenigen Informationen/Beweismittel, die man als mittelbare Folge des unverwertbaren Umstandes erlangt hat (hier beispielsweise: Existenz der Leiche, deren Identifikation, Fundort der Leiche, an der Leiche gesicherte Spuren) weiterhin verwertbar.

      Es müßte schon extrem viel passieren, dass nicht nur ein Beweisverwertungsverbot, sondern sogar ein Verfahrenshindernis bestünde. Das zeigt beispielshaft der "Fall Gäfgen". Über ein solches Hindernis könnte man anfangen nachzudenken, wenn deutsche Beamte beispielsweise Bestechungsgelder gezahlt hätten, um eine an sich illegale Auslieferung zu erreichen.
    • Johnny No89 schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Johnny No89 schrieb:

      entsprechend sanktioniert werden wie beim leitenden Beamten im Fall Metzler auch
      Naja.
      Ja ja...
      Was willst Du mir sagen? ;)
      Dass Daschner für deine Aussage vielleicht nicht das perfekte Beispiel ist, weil er vor Gericht mit einer relativ milden Strafe davon kam, dienstlich das Disziplinarverfahren eingestellt und er sogar noch mit einer Beförderung bedacht wurde.
    • Neu

      Silversurger schrieb:

      Johnny No89 schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Johnny No89 schrieb:

      entsprechend sanktioniert werden wie beim leitenden Beamten im Fall Metzler auch
      Naja.
      Ja ja...Was willst Du mir sagen? ;)
      Dass Daschner für deine Aussage vielleicht nicht das perfekte Beispiel ist, weil er vor Gericht mit einer relativ milden Strafe davon kam, dienstlich das Disziplinarverfahren eingestellt und er sogar noch mit einer Beförderung bedacht wurde.
      Es ist das einzig halbwegs vergleichbare Beispiel, das ich kenne. Und es ging mir dabei auch nicht um die Würdigung des Strafmaßes, sondern darum, aufzuzeigen, dass eine Verfolgung einer unrechtmäßigen Vorgehensweise im Laufe von Ermittlungen durchaus erfolgen kann, ohne dass man den Verdächtigen deswegen zwangsläufig auf freien Fuß setzen muss.
      Minnesota Vikings Defensive Ranks 2017:

      Yards per game against: #1 (275.9)
      Points per game against: #1 (15.8)
      3rd down conversions allowed: #1 (25.2 %)
    • Neu

      Johnny No89 schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Johnny No89 schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Johnny No89 schrieb:

      entsprechend sanktioniert werden wie beim leitenden Beamten im Fall Metzler auch
      Naja.
      Ja ja...Was willst Du mir sagen? ;)
      Dass Daschner für deine Aussage vielleicht nicht das perfekte Beispiel ist, weil er vor Gericht mit einer relativ milden Strafe davon kam, dienstlich das Disziplinarverfahren eingestellt und er sogar noch mit einer Beförderung bedacht wurde.
      Es ist das einzig halbwegs vergleichbare Beispiel, das ich kenne. Und es ging mir dabei auch nicht um die Würdigung des Strafmaßes, sondern darum, aufzuzeigen, dass eine Verfolgung einer unrechtmäßigen Vorgehensweise im Laufe von Ermittlungen durchaus erfolgen kann, ohne dass man den Verdächtigen deswegen zwangsläufig auf freien Fuß setzen muss.
      Soweit völlig in Ordnung. Ich störte mich lediglich an der Aussage, Daschner sei "entsprechend sanktioniert" worden.
    • Neu

      Silversurger schrieb:

      Johnny No89 schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Johnny No89 schrieb:

      Silversurger schrieb:

      Johnny No89 schrieb:

      entsprechend sanktioniert werden wie beim leitenden Beamten im Fall Metzler auch
      Naja.
      Ja ja...Was willst Du mir sagen? ;)
      Dass Daschner für deine Aussage vielleicht nicht das perfekte Beispiel ist, weil er vor Gericht mit einer relativ milden Strafe davon kam, dienstlich das Disziplinarverfahren eingestellt und er sogar noch mit einer Beförderung bedacht wurde.
      Es ist das einzig halbwegs vergleichbare Beispiel, das ich kenne. Und es ging mir dabei auch nicht um die Würdigung des Strafmaßes, sondern darum, aufzuzeigen, dass eine Verfolgung einer unrechtmäßigen Vorgehensweise im Laufe von Ermittlungen durchaus erfolgen kann, ohne dass man den Verdächtigen deswegen zwangsläufig auf freien Fuß setzen muss.
      Soweit völlig in Ordnung. Ich störte mich lediglich an der Aussage, Daschner sei "entsprechend sanktioniert" worden.
      Die Frage ist halt, was man unter "entsprechend" versteht. Ein wenig kurios ist, dass er noch befördert wurde, obwohl er dienstpflichtwidrig gehandelt hat. Auf der anderen Seite hätte er in strafrechtlicher Hinsicht auch mehr Glück haben können, denn es wäre durchaus denkbar gewesen, sein Verhalten als (putativ-)Notwehr einzustufen. Dann hätte man ihn gar nicht bestraft.
    • Neu

      wieder flucht einer ganzen familie (2x).

      faz.net/aktuell/gesellschaft/k…familien-ab-15639615.html

      " Sie stammen wie die bereits in U-Haft sitzenden weiteren sechs Tatverdächtigen aus Bulgarien. „Wir haben auch bei den Vermietern nachgefragt. Die Wohnungen sind leer“, sagte der Staatsanwalt.
      Im April sollen sich acht Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren an einem 13-jährigen Mädchen vergangen haben."
    • Neu

      So schlimm wie das auch ist, du machst dich mit deinen einseitigen Postings ,wo es immer nur um Straftaten geht bei welchen Ausländer die mutmaßlichen Täter sind total lächerlich.

      Aber ist wahrscheinlich so wie bei der AfD, stetiger Tropfen höhlt noch mehr aus.
    • Neu

      Bilbo schrieb:

      So schlimm wie das auch ist, du machst dich mit deinen einseitigen Postings ,wo es immer nur um Straftaten geht bei welchen Ausländer die mutmaßlichen Täter sind total lächerlich.

      Aber ist wahrscheinlich so wie bei der AfD, stetiger Tropfen höhlt noch mehr aus.
      Wenn ein deutscher Ministrant mal wieder seinen Hintern in deutschen Kirchen hinhalten muss oder wie in Staufen deutsche Kinder an deutsche Täter vermittelt werden oder deutsche Frauen als Sklaven von Deutschen in Höxter gehalten und misshandelt werden ist es relativ still von der AFD-Seite und deren Sympathisanten aus.
      Platzhalter
    • Neu

      Der Fall wurde keineswegs nur regional behandelt, sonst würde ich ihn ja nicht kennen. Und eine Migrantin war das Opfer auch nicht (was zwar keinen Unterschied macht, aber dem Autor wohl nicht passend genug war).
      -------------
      Team Goff
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Neu

      Doylebeule schrieb:

      Der Fall wurde keineswegs nur regional behandelt, sonst würde ich ihn ja nicht kennen. Und eine Migrantin war das Opfer auch nicht (was zwar keinen Unterschied macht, aber dem Autor wohl nicht passend genug war)
      Und der Artikel hat keineswegs behauptet, dass das nur regional behandelt wurde, sondern, dass:
      1. Keine nationale Empörung ausgelöst wurde,
      2. Generell kaum Beachtung bekommen hat.
      Und dass ist wohl kaum von der Hand zu weisen..

      Und ob "Migrantin" oder "temporär zum Zwecke des Studiums in Deutschland aufhaltenden Person" bzw. Gast ist dann auch nur Haarspalterei.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher