Jacksonville Jaguars Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jacksonville Jaguars Offseason 2018

      Eine wirklich erfolgreiche Saison liegt hinter den Jax. In 2016 waren die Jax noch 3:13 .
      Die Erwartungen wurden übertroffen. Mit einem Einzug ins AFC Finale
      war nicht zu rechnen. Die Niederlage tut heute noch weh. Aber die Jax haben eine
      gute und junge Mannschaft, die auch in der kommenden Saison weit kommen kann.
      Wir werden sehen, wie stark die AFC South in 2018 sein wird.

      Für 5 Spieler ist die Saison allerdings noch nicht vorbei.
      Sie spielen beim Pro Bowl in Orlando.

      DT - Malik Jackson
      DT - Yannick Ngakoue
      CB - Jalen Ramsey
      CB - A.J. Bouye
      LB - Telvin Smith

      Ngakoue wurde als Ersatz für Calais Campbell, und Smith als Ersatz für Jadeveon Clowney berufen.


      Aktuelle Meldung:
      Todd Walsh wurde von NFL Coaches zum Sporting News 2017 Coordinator of the year gewählt.

      Free Agents 2018:

      LB - Paul Posluszny - UFA
      QB - Chad Henne - UFA
      LB - Lerentee McCray - UFA
      WR - Marquise Lee - UFA
      WR - Allen Robinson - UFA
      LG - Patrick Omaneh - UFA
      LS - Matt Overton - UFA
      S - Payton Thompson - UFA
      CB - Aaron Colvin - UFA
      CB - Tyler Patmon - UFA
      LG - Chris Reed - ERFA
      RB - Corey Grant - RFA
      TE - Ben Koyak - ERFA
      WR - Tyler Gaffney - RFA
      RT - William Poehls - ERFA
      WR - Shane Wynn - ERFA

      Erste Einschätzung
      - In der Offseason wird uns das Thema Blake Bortles bzw. QB länger begleiten.
      - Von den WR wird mindestens einer gehen. Wahrscheinlich liegt der Fokus auf Robinson.
      - Posluszny muss meines Erachtens bleiben. Ist ein sehr wichtiger Führungsspieler in der jungen Defense.
      - Chad Henne wird gehen. War jetzt 4 Jahre der Mentor von Bortles, aber von Konkurrenzkampf keine Spur.
      - Omaneh wird bleiben und um einen Starterplatz kämpfen. Oline ist ein Mannschaftsteil der verbessert werden muss.
      RT oder RG, mal sehen was das FO plant.
      - Colvin wird gehen, weil er woanders vielleicht Startergeld bekommt. Ich würde mir wünschen er kommt zurück wen der Preis stimmt.
      - Patmon und McCray, beides gute special Team Spieler. Werden gehalten.
      - Corey Grant hat sich in mein Herz gespielt. Muss bleiben. Einer meiner absoluten Lieblingsspieler. :)
      - Koyak wird vermutlich auch bleiben, da wir auf TE Need haben.
      - alle anderen kann ich wenig sagen. Vielleicht haben die anderen Jax Fans hier eine Meinung.

      -Needs für 2018
      - QB
      - RB - falls man Ivory cuttet. Immer durch die Mitte mit Fournette ist auf Dauer zu durchschaubar.
      - WR, siehe Lee und Robinson.
      - Oline
      - S
      - TE - Marcedes Lewis wird nicht jünger. Die restliche TE Crew überzeugt mich nicht so richtig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Weezle ()

    • Auf RB sehe ich eigentlich keinen Bedarf - mit Yeldon und Grant hat man zu Fournette genau die richtigen Komplementärspieler, auch ohne Ivory. Vielleicht wird man in den hinteren Runden noch einen holen, aber Fournette und Yeldon sind gesund eigentlich ein guter 1-2 Punch.

      Spannend ist natürlich die QB Situation: Bortles hat imo gezeigt, dass er Vertrauen für eine weitere Saison rechtfertigt, zumal man nicht der einzige Bieter um jemand wie Cousins sein dürfte.

      Robinson wird interessant - könnte mir vorstellen, dass er trotz Knie-Verletzung einiges an Interesse am Markt hervorrufen wird.

      Als Need würde ich noch CB aufzählen, vor allem wenn Colvin geht. Heute ist Nickelback schon nahezu Starter-Material und neben Bouye und Ramsey noch einen dritten starken Man-to-Man CB würde die Defense weiter stabilisieren.
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • Ich habe Bortles auch schon immer kritisch gesehen, aber mit ein bisschen Abstand muss ich Abbitte leisten. Er hat in den Playoffs nach dem recht schwierigen Spiel gegen die Bills zwei blitzsaubere Auftritte gegen die beiden (vermeintlich) stärksten Teams der AFC abgeliefert und dabei aus meiner Sicht wenig bis keine Fehler gemacht. Dass nicht jeder Pass milimetergenau war, sollte man ihm nicht vorwerfen. Auch bei Brady sitzt nicht jeder Pass und einen jungen QB sollte man ohnehin (noch) nicht an jemandem wie Brady messen.
      Nüchtern betrachtet trennte Bortles nur die unglaubliche Reaktion von Gillmore vom ewigen Ruhm, denn dieser letzte Pass war aus meiner Sicht gut. Insofern würde ich ihm wünschen, dass man ihm weiter Vertrauen schenkt.
    • dr_error schrieb:

      Ich habe Bortles auch schon immer kritisch gesehen, aber mit ein bisschen Abstand muss ich Abbitte leisten. Er hat in den Playoffs nach dem recht schwierigen Spiel gegen die Bills zwei blitzsaubere Auftritte gegen die beiden (vermeintlich) stärksten Teams der AFC abgeliefert und dabei aus meiner Sicht wenig bis keine Fehler gemacht. Dass nicht jeder Pass milimetergenau war, sollte man ihm nicht vorwerfen. Auch bei Brady sitzt nicht jeder Pass und einen jungen QB sollte man ohnehin (noch) nicht an jemandem wie Brady messen.
      Nüchtern betrachtet trennte Bortles nur die unglaubliche Reaktion von Gillmore vom ewigen Ruhm, denn dieser letzte Pass war aus meiner Sicht gut. Insofern würde ich ihm wünschen, dass man ihm weiter Vertrauen schenkt.


      Trotzdem waren viele seiner pässe zu kurz, sprich ungenau - würde er das abstellen können haben die Jags nächstes Jahr für mich die Favoritenrolle in der AFC!

      Ich mag die Jags irgendwie...
    • ich bleib dabei: du brauchst einen guten bis sehr guten QB um regelmäßig um den Titel zu spielen. Außnahmen wie die heurige Saison bestätigen die Regel.

      Wenn ihr jetzt NICHT Cousins/Smith holt dann sehe ich das Ravens/Flacco Schicksal auf euch zukommen.

      Wenn ihr Cousins bekommt seid ihr 2018/2019 der topfavorit auf den titel.
    • Danke Weezle für deinen guten Offseason Thread.

      Kurz meine Einschätzung zu den Positionen

      QB: Größtes Theam der Offseason 2018 bei den Jags. Ich denke, dass man hier tätig warden wird, aber ob man einen Starter holt oder einen besseren Backup, kommt auf das Vertrauen in Bortles an, aber ich denke dass Henne´s Tage gezählt sein warden, solange man keine 3 QBs im Roster behält

      WR: Das wohl 2.größte Thema. Man munkelt in den Medien bereits, dass man Arob mit einem Tag belegt, falls man noch keinen langfristigen Vertrag aushandelt. Demnach wird Lee wohl FA, solange man nicht Hurns cuttet. Würde mir wünschen, dass man hier noch einen erfahrenen verpflichtet und nicht nur per Draft sucht, da man mit Westbrook und Cole bereits 2 junge, talentierte im Kader hat.

      TE: Hier wird wohl ein neuer Pass TE geholt, da Lewis langsam seinen Zenit übersteigt und Koyack, O´Shaugnessy eher Blocking TE sind. Hier sehe ich auch einen 1st oder 2nd Round Pick, sollte man sich nicht über FA verstärken

      OLine: Stark verbessert dieses Jahr, da hat Flaherty saubere Arbeit geleistet, für mich der Mannschaftsteil, der mich am moisten überraschte, habe da nach in der grausamen Performance in der PreSeason, nichts erwartet. Dennoch wird man gerade mit Coughlin im Office und Marrone als Head Coach, die Line versuchen weiter zu verstärken.

      RB: Hier teile ich die Meinung von Aikman, hier hat man gerade mit Grant und Yeldon, die komplementärspieler zu Fournette. Man kann also Ivory unbesorgt gehen lassen.

      FB: Hier bin ich gespannt, ob man einem Rookie wieder eine Chance gibt in der Preseason oder, ob man Bohannon behält, der mich überzeugt hat.

      DLine: Alle Puzzlestücke bleiben erhalten, was mich sehr freut. Aber da man Depth hier immer gebrauchen kann, wird man sehen ob weitere Spieler dazu kommen.

      LB: Da zum Schluss Jack vermehrt nicht nur in Passing Sitution die Rolle des MLB, eingenommen hat wird uns Posluszny leider verlassen, soweit er keine Abstriche beim Gehalt annimmt. Schade er ist einer meiner Lieblingsspieler und über die letzten Jahre, der konstantest und beste Jagsspieler, auf den immer Verlass war. Man wird sich also nach einem neuen gelernten SAM Linebacker umschauen, falls man nicht sogar Blair Brown die Rolle schon zutraut

      CB: Hier herrscht die gleiche Situation bei Colvin, wie bei Posluszny. Nimmt er keine Gehaltsabstriche hin wird er sich verabschieden, was bei Colvin wohl nicht passiert, da er bei anderen Teams sogar Starter als 2CB sein könnte. Denke aber nicht das man sich Ersatz holt, die NB Rolle wird entweder Myrick ausfüllen oder eventuell auch ein Rookie Safety, was für mich mehr Sinn als ein Rookie CB macht.


      S:Unsere Starter warden wohl Gipson und Church bleiben, sehe nichts was dagegen spricht. Denke aber dass man einen Rookie Safety holen wird um die Position zu verjüngen und mehr Depth reinzubringen. Kann mir vorstellen, das man ihn über NB aufbaut. (s. CBs)

      Fazit;
      Ich denke egal was in der Offseason passiert werden wir auch nächstes Jahr ein starkes Team haben, mit der wir wieder um die Playoffs mitspielen, da man die KeySpieler alle weiterhin im Team hat. Dennoch wird vorallem die Offense im nächsten Jahr Veränderungen haben.
      Bin schon wieder gespannt auf die neue Saison und kann FA und Draft nicht abwarten.^^
    • Mich freut auf jeden Fall, dass die Jags nach all den traurigen Jahren endlich mal wieder vorne dabei sind. Und Das Team (speziell die Defense) lässt auch glauben/hoffen, dass das nicht nur ein One Year Wonder/Cinderella Season war.

      Bin auch mal gespannt, was die Jags mit Bortles machen. Wenn man das versucht wirklich sachlich zu sehen, dann sind sie da in einer relativ blöden Situation. Denn Bortles war/ist irgendwie zu gut (gewesen), um zu einfach zu sagen raus mit ihm, der bringt es nicht. Auf der anderen Seite war/ist er aber auch nicht (oft) so gut gewesen, dass man denken könnte, er wäre ein solider Franchise-QB für das Team :madness

      Die andere Frage ist doch aber dabei auch, ob und wie die Jags sich auf dieser Pos. wirklich verbessern können ? Ich sehe da (auch) höchstens Cousins als wirkliches Upgrade. Alle anderen Varianten (Smith, andere freie Vet-QB, Rookie) würden mE am Ende auch nicht besser sein als Bortles.

      Und was die WR angeht, sieht es ja laut der Florida Times Union nach einem Abgang von Hurns+Lee und einem Verbleib bzw. einem Corps ARob + Westbrook+Cole aus:

      "The Jaguars are expected to prioritize re-signing Allen Robinson over Lee. Despite coming off another solid year, Lee struggles in the red-zone (eight career touchdowns) and has a history of soft-tissue injuries. Jacksonville should let Lee walk this offseason.
      Hurns hasn't come close to living up to the five-year, $41 million deal he signed in 2016. He's missed 11 games the last two seasons and isn’t needed behind Dede Westbrook and Keelan Cole. Releasing Hurns would clear $7 million in cap space."

      Das dann freie Geld könnten sie ev. dann im bieten um Cousins gebrauchen :hinterha:
    • Charger schrieb:

      Und was die WR angeht, sieht es ja laut der Florida Times Union nach einem Abgang von Hurns+Lee und einem Verbleib bzw. einem Corps ARob + Westbrook+Cole aus:

      "The Jaguars are expected to prioritize re-signing Allen Robinson over Lee. Despite coming off another solid year, Lee struggles in the red-zone (eight career touchdowns) and has a history of soft-tissue injuries. Jacksonville should let Lee walk this offseason.
      Hurns hasn't come close to living up to the five-year, $41 million deal he signed in 2016. He's missed 11 games the last two seasons and isn’t needed behind Dede Westbrook and Keelan Cole. Releasing Hurns would clear $7 million in cap space."

      Das dann freie Geld könnten sie ev. dann im bieten um Cousins gebrauchen
      Ja Hurns, ich mag ihn sehr, hat seinen großen Deal bisher, nach dem Vertragsabschluss nicht gerechtfertigt und ein Cap Space von 7 mio ist für einen verletzungsanfälligen WR nicht wenig. Ich hoffe trotzdem, dass er bleibt und wieder fit wird. Lee denke ich darf sein Gluck als FA versuchen
    • das Problem mit Bortles ist, dass es mMn an totaler Selbstüberschätzung leidet. seine Fähigkeiten differieren da doch sehr stark von seiner eigenen Wahrnehmung derer. man kann jetzt mit einem moderaten Cap-Hit von 14Mio oder so es noch ein weiteres Jahr versuchen, um dann am Ende eventuell wieder komplett bei 0 zu stehen, oder man versucht, den großen Wurf in der FA zu landen
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Neo schrieb:

      ich bleib dabei: du brauchst einen guten bis sehr guten QB um regelmäßig um den Titel zu spielen. Außnahmen wie die heurige Saison bestätigen die Regel.

      Wenn ihr jetzt NICHT Cousins/Smith holt dann sehe ich das Ravens/Flacco Schicksal auf euch zukommen.

      Wenn ihr Cousins bekommt seid ihr 2018/2019 der topfavorit auf den titel.
      Über Alex Smith sagt man auch, dass man mit ihm keinen Super Bowl holen kann. :)
      Der ist in jedem Fall solider als Bortles und evtl. hätte man mit dem wirklich den Super Bowl erreicht, aber ich versteh nicht, was alle an Cousins so finden. Da kann ich fast auch Bortles behalten.
    • Neo schrieb:

      ich bleib dabei: du brauchst einen guten bis sehr guten QB um regelmäßig um den Titel zu spielen. Außnahmen wie die heurige Saison bestätigen die Regel.

      Wenn ihr jetzt NICHT Cousins/Smith holt dann sehe ich das Ravens/Flacco Schicksal auf euch zukommen.

      Wenn ihr Cousins bekommt seid ihr 2018/2019 der topfavorit auf den titel.
      Die Frage ist aber, ob Cousins in diese Kategorie fällt - denn wenn er das wäre, wieso hat Washington dann trotzdem nie um den Titel mitgespielt?

      Just|Me schrieb:

      das Problem mit Bortles ist, dass es mMn an totaler Selbstüberschätzung leidet. seine Fähigkeiten differieren da doch sehr stark von seiner eigenen Wahrnehmung derer. man kann jetzt mit einem moderaten Cap-Hit von 14Mio oder so es noch ein weiteres Jahr versuchen, um dann am Ende eventuell wieder komplett bei 0 zu stehen, oder man versucht, den großen Wurf in der FA zu landen
      Ich hab noch nirgends gelesen, dass Bortles unter Selbstüberschätzung leidet? Wie kommst du auf diesen Schluss?
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • aikman schrieb:

      Neo schrieb:

      ich bleib dabei: du brauchst einen guten bis sehr guten QB um regelmäßig um den Titel zu spielen. Außnahmen wie die heurige Saison bestätigen die Regel.

      Wenn ihr jetzt NICHT Cousins/Smith holt dann sehe ich das Ravens/Flacco Schicksal auf euch zukommen.

      Wenn ihr Cousins bekommt seid ihr 2018/2019 der topfavorit auf den titel.
      Ich hab noch nirgends gelesen, dass Bortles unter Selbstüberschätzung leidet? Wie kommst du auf diesen Schluss?
      allein sein Vergleich mit LeBron reicht mir dafür.
      “Every year it’s just one goal: Win the Super Bowl. If you don’t win the Super Bowl it’s not a good year,” - Bruce Arians
    • Just|Me schrieb:

      aikman schrieb:

      Neo schrieb:

      ich bleib dabei: du brauchst einen guten bis sehr guten QB um regelmäßig um den Titel zu spielen. Außnahmen wie die heurige Saison bestätigen die Regel.

      Wenn ihr jetzt NICHT Cousins/Smith holt dann sehe ich das Ravens/Flacco Schicksal auf euch zukommen.

      Wenn ihr Cousins bekommt seid ihr 2018/2019 der topfavorit auf den titel.
      Ich hab noch nirgends gelesen, dass Bortles unter Selbstüberschätzung leidet? Wie kommst du auf diesen Schluss?
      allein sein Vergleich mit LeBron reicht mir dafür.
      Er hat sich nie mit Lebron verglichen, das ist Quatsch.

      Er hat nur gesagt, dass wenn selbst Lebron Hater hat, dann ist doch klar, dass er mit sowas leben muss. Also Bortles kommt bei mir alles andere als selbstüberschätzt rüber. Mehr als 'juckt mich nicht was andere sagen, ich mach mein Spiel'.
      “Jason Witten is the standard as a person and as a football player” - Jason Garrett
    • Ich sehe Cousins auch mehr als Wundertüte. Er hatte in Washington auch ein System wo er perfekt rein passte, ob das wo anders genauso ist, wird man sehen. Dazu will er wie ein Top QB bezahlt werden, ist aber eigentlich nur ein Top 15, 10 Qb. Und mann darf auch nicht vergessen, dass die FAs dieses Jahr nach der erheblichen CapSpace Erhöhung, noch mehr verlangen werden.
    • Koennte passieren, dass die JAguars Bortles behalten "muessen" falls er nicht rechzeitig gesund wird und sein Salary fuer 2018 damit garantiert ist.

      Bortles undergoes surgery

      Wenn Bortles die $19 Millionen gegen den Cap zaehlt sehe ich nicht wie die Jaguars noch einen anderen QB unter dem Cap unterbringen.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • Jepp aufgrund der OP word Bortles nicht bis zum 15.3 durch den Medizincheck kommen, und somit für nächstes Jahr sicher bei uns spielen.
      Damit scheint es fast ausgeschlossen in der FA einen QB zu holen, das ware zu viel Cap Space zu Bortles 19 Mio. Denke man wird also über den Draft die Konkurrenz ins Haus holen für Bortles. Laut verschiedenen Medien ist die Verletzung sogar schon seit Dezember 2016
    • jagsi schrieb:

      Laut verschiedenen Medien ist die Verletzung sogar schon seit Dezember 2016
      Wenn es tatsächlich eine Verletzung aus Ende 2016 ist und er sich erst jetzt, wo es um seinen nächsten Vertrag geht, operieren lässt, ist dass dann nicht von ihm ein "Schachzug" mit leicht fahlem Beigeschmack um bei den Jags zu bleiben?
    • Mikkes schrieb:

      jagsi schrieb:

      Laut verschiedenen Medien ist die Verletzung sogar schon seit Dezember 2016
      Wenn es tatsächlich eine Verletzung aus Ende 2016 ist und er sich erst jetzt, wo es um seinen nächsten Vertrag geht, operieren lässt, ist dass dann nicht von ihm ein "Schachzug" mit leicht fahlem Beigeschmack um bei den Jags zu bleiben?
      Normalerweise entgeht einem Team so eine Verletzung nicht, mittlerweile scheint es mir fast so als wenn hinter jeder Ecke ein Heckenschütze vermutet wird, ich finde das erstmal nicht gerecht bevor nichts genaueres bekannt ist :madness
      Er hätte in dem Fall ja eine Saison mit der Verletzung gespielt, wohl eher zu gunsten des Teams und zu seinen Lasten (wer weiß schon genau was aus so einer Verletzung wird wenn man einfach weiterspielt) zudem hat das Team die Option für das 5. Jahr gezogen, nicht Bortles. Und wann sollte er sich denn operieren lassen wenn nicht in der Offseason, sorry aber ich sehe die Geister nicht die da immer sofort gerufen werden.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Buffalo schrieb:

      Mikkes schrieb:

      jagsi schrieb:

      Laut verschiedenen Medien ist die Verletzung sogar schon seit Dezember 2016
      Wenn es tatsächlich eine Verletzung aus Ende 2016 ist und er sich erst jetzt, wo es um seinen nächsten Vertrag geht, operieren lässt, ist dass dann nicht von ihm ein "Schachzug" mit leicht fahlem Beigeschmack um bei den Jags zu bleiben?
      Normalerweise entgeht einem Team so eine Verletzung nicht, mittlerweile scheint es mir fast so als wenn hinter jeder Ecke ein Heckenschütze vermutet wird, ich finde das erstmal nicht gerecht bevor nichts genaueres bekannt ist :madness Er hätte in dem Fall ja eine Saison mit der Verletzung gespielt, wohl eher zu gunsten des Teams und zu seinen Lasten (wer weiß schon genau was aus so einer Verletzung wird wenn man einfach weiterspielt) zudem hat das Team die Option für das 5. Jahr gezogen, nicht Bortles. Und wann sollte er sich denn operieren lassen wenn nicht in der Offseason, sorry aber ich sehe die Geister nicht die da immer sofort gerufen werden.
      Deswegen habe ich das ja auch viele mehr als Frage an das Forum gestellt und nicht als Feststellung.
      Will da keinerlei Wertung für oder gegen Bortles reinbringen.
    • Mikkes schrieb:

      Buffalo schrieb:

      Mikkes schrieb:

      jagsi schrieb:

      Laut verschiedenen Medien ist die Verletzung sogar schon seit Dezember 2016
      Wenn es tatsächlich eine Verletzung aus Ende 2016 ist und er sich erst jetzt, wo es um seinen nächsten Vertrag geht, operieren lässt, ist dass dann nicht von ihm ein "Schachzug" mit leicht fahlem Beigeschmack um bei den Jags zu bleiben?
      Normalerweise entgeht einem Team so eine Verletzung nicht, mittlerweile scheint es mir fast so als wenn hinter jeder Ecke ein Heckenschütze vermutet wird, ich finde das erstmal nicht gerecht bevor nichts genaueres bekannt ist :madness Er hätte in dem Fall ja eine Saison mit der Verletzung gespielt, wohl eher zu gunsten des Teams und zu seinen Lasten (wer weiß schon genau was aus so einer Verletzung wird wenn man einfach weiterspielt) zudem hat das Team die Option für das 5. Jahr gezogen, nicht Bortles. Und wann sollte er sich denn operieren lassen wenn nicht in der Offseason, sorry aber ich sehe die Geister nicht die da immer sofort gerufen werden.
      Deswegen habe ich das ja auch viele mehr als Frage an das Forum gestellt und nicht als Feststellung.Will da keinerlei Wertung für oder gegen Bortles reinbringen.
      Habe ich gesehen, ich finde sie halt nur nicht neutral gestellt ;) aber alles gut :bier:
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Buffalo schrieb:

      Mikkes schrieb:

      Buffalo schrieb:

      Mikkes schrieb:

      jagsi schrieb:

      Laut verschiedenen Medien ist die Verletzung sogar schon seit Dezember 2016
      Wenn es tatsächlich eine Verletzung aus Ende 2016 ist und er sich erst jetzt, wo es um seinen nächsten Vertrag geht, operieren lässt, ist dass dann nicht von ihm ein "Schachzug" mit leicht fahlem Beigeschmack um bei den Jags zu bleiben?
      Normalerweise entgeht einem Team so eine Verletzung nicht, mittlerweile scheint es mir fast so als wenn hinter jeder Ecke ein Heckenschütze vermutet wird, ich finde das erstmal nicht gerecht bevor nichts genaueres bekannt ist :madness Er hätte in dem Fall ja eine Saison mit der Verletzung gespielt, wohl eher zu gunsten des Teams und zu seinen Lasten (wer weiß schon genau was aus so einer Verletzung wird wenn man einfach weiterspielt) zudem hat das Team die Option für das 5. Jahr gezogen, nicht Bortles. Und wann sollte er sich denn operieren lassen wenn nicht in der Offseason, sorry aber ich sehe die Geister nicht die da immer sofort gerufen werden.
      Deswegen habe ich das ja auch viele mehr als Frage an das Forum gestellt und nicht als Feststellung.Will da keinerlei Wertung für oder gegen Bortles reinbringen.
      Habe ich gesehen, ich finde sie halt nur nicht neutral gestellt ;) aber alles gut :bier:
      Ich gebe zu, sie war doch schon recht provokativ gefragt. ;)
    • Das Front Office, wird sich dessen Risiko bewusst gewesen sein, so fand sich Bortles auch so gut wie die ganze Saison auf der Injury List. Vielleicht hat man jedoch erwartet, das keine Operation nötig ist. Klar weiß man nicht, ob er den Weg bewusst geht um seine Zukunft für ein weiteres zu sichern. Aber es ist sicher das die Franchise von seiner Verletzung wohl auch schon zum Zeitpunkt der Optionziehung bescheid wusste, also sehe ich es bewusst oder nicht legitim von Bortles.
    • Ihr seid mit Bortles ins Conference Final gekommen! Zudem weiss man ja nicht inwieweit die Verletzung ihn gehemmt hat? Sollte sie ihn behindert haben besteht doch Hoffnung das er sich verbessert oder wenigstens sich stabilisiert? ! Ich denke mit ihm fahren die Jaguars am besten! Erste PO und gleich 2 Siege! Er ist euer Mann.
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • Auch hier noch einmal aus bescheidener Sicht von außen ein kleiner Rückblick:



      QUARTERBACK

      Blake Bortles, Chad Henne

      Tja, wo steht man nun mit Blake? Fünf Spiele mit einem Rating von 120 oder mehr, fünf Spiele mit einem von 60 oder weniger. Vier Spiele mit mehr als 300 Yards, vier Partien mit weniger als 160. Das ist NFL-Durchschnitt, nicht mehr, nicht weniger. Nun bleibt abzuwarten, inwieweit die Playoff-Vorstellungen den Gesamteindruck nicht gleich verwischen, aber zumindest etwas aufhübschen. Traut man ihm zu, das Team an das heilige Ufer zu führen oder nicht? Eine der wichtigsten Fragen für die Offseason.

      Henne ist Unrestricted Free Agent, könnte aber für moderates Geld weiterverpflichtet werden, vor allem wenn kein junger QB gedraftet wird.



      RUNNING BACK

      Leonard Fournette, FB Tommy Bohanon, T.J. Yeldon, Chris Ivory, Corey Grant

      Eine Stärke des Teams. Fournette könnte sich bei sportlicher und auch mentaler positiver Weiterentwicklung zu einem Superstar mausern, Yeldon wurde wegen seiner guten Paßfang-Fähigkeiten vor allem bei 3rd Downs eingesetzt, Ivory muß wohl gehen und Grant ist der Schnellste von allen und kommt überwiegend bei Kickoff-Returns zum Einsatz.



      WIDE RECEIVER

      Allen Robinson (UFA), Marqise Lee (UFA), Keelan Cole, Allen Hurns, Dede Westbrook, Jaelen Strong, Rashad Greene Sr.

      Hier könnten einige Veränderungen anstehn. Robinson zerfetzte sich gleich im ersten Spiel das Knie und wird UFA, eventuell kommt bei ihm der Franchise-Tag zur Anwendung. Die Backups konnten sein Fehlen eigentlich die gesamte Saison über nicht kompensieren, zumindest Cole und Westbrook deuteten aber Potenzial als Slot-bzw. Nr.3-Receiver an. Lee hatte seine Momente, wird aber auch Free Agent und ist daher keine Garantie auf ein Wiederkommen.



      TIGHT END

      Marcedes Lewis, Ben Koyack, James O'Shaughnessy, Mychal Rivera

      Eine Schwachstelle im Mannschaftsverbund. Lewis absolvierte seine bereits zwölfte Saison im Jaguar-Dreß, kommt also in die Jahre, fing nur 24 Pässe und agiert mittlerweile nahezu ausschließlich als Blocker. "Kojak" reiht sich da nahtlos ein (nur fünf Catches). Rivera und O'Shaughnessy könnten den dritten TE unter sich ausmachen, aber hier muß dringend was getan werden, entweder im Draft oder per Free Agency. Eine sichere Anspielstation wäre hier für Bortles nicht nur wegen der Fragen auf Receiver mehr als Gold wert.



      O-LINE

      LT Cam Robinson, LG Patrick Omameh (UFA), C Brad Linder, RG A.J. Cann, RT Jermey Parnell, T Josh Wells, G/C Tyler Shatley, T Josh Walker, T William Poehls, G Chris Reed

      Robinson absolvierte eine solide bis gute Saison und könnte die Langzeitlösung auf seiner Position bedeuten. Omameh und Cann sind ein wenig die Schwachstellen in der Linie und werden wohl Konkurrenz bekommen. Lindner ist ein zufriedenstellender Center und Parnell wird wohl ebenfalls Starter bleiben. Dahinter wird sich bei den Backups sicherlich etwas tun, um die Tiefe der Linie zu verbessern. Die O-Line soll und wird großen Einfluss auf die Performances von Bortles und Fournette haben.



      Defensive folgt ...
    • D-LINE

      DE Yannick Ngakoue - DT Abry Jones - DT Malik Jackson - DE Calais Campbell, DE Dawuane Smoot, DE Dante Fowler Jr., DT Marcell Dareus, DT Michael Bennett

      Die solide Foundation der herausragenden Defensive des Teams. Campbell und Ngakoue terrorisierten gegnerische O-Lines für zusammen 27 Sacks, Jackson und Jones stoppten das Laufspiel der Kontrahenten in der Mitte. Durch den Zugang von Dareus erhielt die Unit noch einmal einen Boost, Fowler wäre bei vielen anderen Teams Starter, dazu sind Smoot und Bennett junge und vielversprechende Spieler.

      Hier hat man einen guten (allerdings auch sehr kostenintensiven) Mix aus routinierten Veteranen und promising youngsters beisammen. Ein exzellentes Fundament für die nächsten zwei, drei Jahre.



      LINEBACKER

      OLB Telvin Smith - MLB Paul Posluszny (UFA) - OLB Myles Jack, Blair Brown, Donald Payne, Deon King, Lerentee McCray

      Was die D-Line noch durchläßt, wird von den Linebackern abgegrast und abgeräumt. Smith und Jack sind beide jung, dynamisch und hitten wie junge Götter. "Posz" als etablierter "Opa" wird einen Paycut oder schlimmer in Kauf nehmen müssen, Jack könnte dann eventuell inside rücken und ihn beerben. Bei den Backups muß das Team für Verstärkungen sorgen, denn die jetzigen Ersatzleute sind eher gute Special-Teamer als ernsthafte Anwärter auf längere Spielzeit in dieser Unit.



      SECONDARY

      CB Jalen Ramsey - CB A.J. Bouye - FS Tashaun Gipson - SS Barry Church, CBs Tyler Patmon, Aaron Colvin (UFA), Safetys Jarrod Wilson, Peyton Thompson, Jarrod Harper

      Natürlich abhängig von D-Line und Linebackern, aber auch die Secondary als isolierte Einheit leistete Herausragendes in der abgelaufenen Saison. Bold, feisty, fast schon cocky ... Bouye und Ramsey reden viel, liefern dann aber auch. Ein Top3-Cornerback Duo. Church und Gipson entdeckten den Swimmingpool aus dem Film "Cocoon" und spielten wie taufrisch und neugeboren (zusammen sieben Interceptions). Colvin wird das Team wohl verlassen, da er als Nickelback unzufrieden ist und außerdem Starter-Money haben will. Die Backups sind ok, aber sicher immer auch ein Upgrade wert.




      SPECIAL TEAMS

      Kicker Josh Lambo - Punter Brad Nortman - Longsnapper Matt Overton (UFA), Marqise Lee/Dede Westbrook (Punt Returner), Keelan Cole/Corey Grant (Kick Returner)

      Lambo war ein Volltreffer und hatte sogar eine bessere Quote bei den Fieldgoal-Versuchen (19/20) als den Extra-Points (22/24). Nortman nicht so, ein net-average von 39.8 Yards ist indiskutabel und keinen Platz auf der Gehaltsliste wert. Longsnapper Overton könnte von Carson Tinker ersetzt werden, der schon zu Saisonbeginn 2017 auf IR gesetzt wurde. Die Returner sind gut, vor allem Grant tat sich da bei erfolgreichen fake-punt runs hervor.
    • Die Jags haben haben die Vertragsoption von Tight End Marcedes Lewis gezogen.
      Lewis erhält 3,75 Mio und spielt 2018 für das Team.

      Lewis ist jetzt 33 und geht in seine 13. Saison mit den Jags.
      War 28th overall im 2006er Draft.

      Im Laufe der Zeit hat er sicherlich an Tempo eingebüßt, ist aber weiterhin ein sehr solider Allrounder.

      Desweiteren wurden Optionen der Offensive Line Spieler Tyler Shatley und Josh Wells gezogen.
      Beide Spieler gehören eher zur zweiten Reihe. Kamen zu den Jags als undrafted FA nach dem 2014er Draft.


      Keine Option gezogen wurde für WR Arrelious Benn und TE Mychal Rivera.
      Beide Spieler werden Free Agents.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Weezle ()