Olympia 2018 - PyeongChang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • huesla schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Unfassbar, ich kann es leider nicht gucken. Dafür lief der Ticker im Büro und als es vorbei war, hab ich bestimmt das gesamte Büro zusammen geschrien :mrgreen:
      ARD hat doch nen Stream ;)
      Wie wird so ein olympisches Eishockey Turnier eigentlich in den USA wahrgenommen ohne die NHL stars?

      Das fragst du den falschen Texansfan. Da kann @texansnfl vermutlich besser antworten.

      Aber grundsätzlich denke ich, dass das Interesse nicht besonders euphorisch ist.
      +++NFL-Talk Pickem 2014 Champion+++
      +++NFL-Talk-Fantasy E-Liga 2014 Champion+++
      +++ NFL-Talk-WM-Tippspiel 2014 Champion+++
    • GermanTexan schrieb:

      huesla schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Unfassbar, ich kann es leider nicht gucken. Dafür lief der Ticker im Büro und als es vorbei war, hab ich bestimmt das gesamte Büro zusammen geschrien :mrgreen:
      ARD hat doch nen Stream ;)
      Wie wird so ein olympisches Eishockey Turnier eigentlich in den USA wahrgenommen ohne die NHL stars?
      Das fragst du den falschen Texansfan. Da kann @texansnfl vermutlich besser antworten.

      Aber grundsätzlich denke ich, dass das Interesse nicht besonders euphorisch ist.
      Sorry :stone
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • HL Cheesehead schrieb:

      Nun gibt es ja morgen nur noch ein Problem zu lösen: Den lästigen Familienbesuch rechtzeitig loszuwerden, damit ich bis zum Eishockeyfinale auch halbwegs ausgeschlafen habe. :hinterha: :D
      :D Ja 5:10 morgens ist leider nicht gerade Prime Time. Aus Sicherheitsgründen werde ich versuchen durchzumachen.
      It's never over when number twelve is out on the field.
    • Exi70 schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      Nun gibt es ja morgen nur noch ein Problem zu lösen: Den lästigen Familienbesuch rechtzeitig loszuwerden, damit ich bis zum Eishockeyfinale auch halbwegs ausgeschlafen habe. :hinterha: :D
      :D Ja 5:10 morgens ist leider nicht gerade Prime Time. Aus Sicherheitsgründen werde ich versuchen durchzumachen.

      Honka schrieb:

      HL Cheesehead schrieb:

      damit ich bis zum Eishockeyfinale auch halbwegs ausgeschlafen habe.
      jetzt wo du es schreibst sehe ich gerade das das Finale Sonntag früh um 5 Uhr unserer Zeit über die Bühne geht,da stellt sich dann natürlich wieder die Frage von durchmachen oder Wecker stellen :paelzer:
      Ist das nicht eigentlich schon Frühstücksfernsehen :paelzer: :D
      Ach ja, und so ganz nebenbei kann ich mir die Aufzeichnunen von dem heutigen Spiel immer wieder angucken :mrgreen:
    • GermanTexan schrieb:

      huesla schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Unfassbar, ich kann es leider nicht gucken. Dafür lief der Ticker im Büro und als es vorbei war, hab ich bestimmt das gesamte Büro zusammen geschrien :mrgreen:
      ARD hat doch nen Stream ;)
      Wie wird so ein olympisches Eishockey Turnier eigentlich in den USA wahrgenommen ohne die NHL stars?
      Das fragst du den falschen Texansfan. Da kann @texansnfl vermutlich besser antworten.

      Aber grundsätzlich denke ich, dass das Interesse nicht besonders euphorisch ist.
      Um die Frage zu beantworten: Olympia? Eishockey? war da was? :mrgreen:

      Ich muss dazu sagen, ich habe nicht allzuviel von Olympia mitbekommen, aber bis zum Ausscheiden hat man das Spiel des US Teams schon intensiv verfolgen koennen. Danach war Herren Hockey natuerlich gegessen. Dafuer war Mittwoch abend und mehr oder weniger den ganzen Tag gestern der Olympiasieg der Hockey Damen das beherschende Thema. Fuer 1 Tag war es so gar mal wichtiger als Eiskunstlaufen, was aus mir unerfindlichen Gruenden hier die #1 Wintersportart ist. <X
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • texansnfl schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      huesla schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Unfassbar, ich kann es leider nicht gucken. Dafür lief der Ticker im Büro und als es vorbei war, hab ich bestimmt das gesamte Büro zusammen geschrien :mrgreen:
      ARD hat doch nen Stream ;)
      Wie wird so ein olympisches Eishockey Turnier eigentlich in den USA wahrgenommen ohne die NHL stars?
      Das fragst du den falschen Texansfan. Da kann @texansnfl vermutlich besser antworten.
      Aber grundsätzlich denke ich, dass das Interesse nicht besonders euphorisch ist.
      Um die Frage zu beantworten: Olympia? Eishockey? war da was? :mrgreen:
      Ich muss dazu sagen, ich habe nicht allzuviel von Olympia mitbekommen, aber bis zum Ausscheiden hat man das Spiel des US Teams schon intensiv verfolgen koennen. Danach war Herren Hockey natuerlich gegessen. Dafuer war Mittwoch abend und mehr oder weniger den ganzen Tag gestern der Olympiasieg der Hockey Damen das beherschende Thema. Fuer 1 Tag war es so gar mal wichtiger als Eiskunstlaufen, was aus mir unerfindlichen Gruenden hier die #1 Wintersportart ist. <X
      Ich kann mich noch erinnern, das in einer Umfrage von 1994 in den USA Damen Eiskunstlauf auf Platz 2 hinter Football bei den beliebtesten Sportarten gewählt worden ist. Hatte natürlich aus was mit Harding/Kerrigan zu tun. Gerade Eiskunstlauf funktioniert natürlich gut. Für keine andere Sportart kann man so viele Frauen begeistern. Und hübsche Frauen sehen wir Männer nun mal auch ganz gern im Sport. 8)
      It's never over when number twelve is out on the field.
    • texansnfl schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      huesla schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Unfassbar, ich kann es leider nicht gucken. Dafür lief der Ticker im Büro und als es vorbei war, hab ich bestimmt das gesamte Büro zusammen geschrien :mrgreen:
      ARD hat doch nen Stream ;)
      Wie wird so ein olympisches Eishockey Turnier eigentlich in den USA wahrgenommen ohne die NHL stars?
      Das fragst du den falschen Texansfan. Da kann @texansnfl vermutlich besser antworten.
      Aber grundsätzlich denke ich, dass das Interesse nicht besonders euphorisch ist.
      Um die Frage zu beantworten: Olympia? Eishockey? war da was? :mrgreen:
      Ich muss dazu sagen, ich habe nicht allzuviel von Olympia mitbekommen, aber bis zum Ausscheiden hat man das Spiel des US Teams schon intensiv verfolgen koennen. Danach war Herren Hockey natuerlich gegessen. Dafuer war Mittwoch abend und mehr oder weniger den ganzen Tag gestern der Olympiasieg der Hockey Damen das beherschende Thema. Fuer 1 Tag war es so gar mal wichtiger als Eiskunstlaufen, was aus mir unerfindlichen Gruenden hier die #1 Wintersportart ist. <X

      Danke für die Bestätigung meiner Aussage. Eisrumhüpfen in die US Primetime und es läuft, weil sonst schaut es eh keiner an :tongue2: :tongue2: Dass das Hockey Finale nun um 5:30 stattfindet kann nur 2 Gründe haben. 1. Man ging von einem Finale Kanada-USA aus und die Startzeit wäre mit 11:30 pm am Wochenende noch erträglich gewesen oder 2. Irgendwann muss die Schlussfeier ja stattfinden und da sollte alles gelaufen sein. Und das vor Mitternacht. Ich tendiere zu 2. weil USA-Kanada im Herren Hockey weitaus unwahrscheinlicher war als im Damen Hockey. :hinterha:
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • K-TownPacker schrieb:

      Seit Urzeiten hat mich keine Sportübertragung so gefesselt wie dieses Spiel. Großes Lob an die beiden Verrückten bei Eurosport.
      Schön wenn die Reporter selbst Fans sind und dazu noch Ahnung haben.

      Zwei Unterschiede zu den ÖR...

      Das geht mir genauso. `76 die Bronzemedaille war für mich als Teenie schon eine Sensation; das Kanada und Schweden nicht dabei waren, konnte ich damals total ausblenden; und habe seit dem eigentlich immer nur gehofft, dass dieses bitte noch einmal getoppt werden möchte. Turniere die Anlass zur Hoffnung gaben wechselten sich ab mit totalen Enttäuschungen und Abstiegen in die B-Gruppe. Was Marco Sturm aus dieser Truppe gemacht hat ist mehr als aller Ehren wert. Chapeau !!
      Kann mich auch noch gut ein ein Turnier erinnern das er als Spieler bestritten hat, kriege leider nur das Jahr nicht mehr auf die Reihe. Der spielte dort schon in der NHL, hat da aber die ganze Mannschaft mitgerissen, und nicht nur die. Da sah man doch etliche Leute im Marco-Sturm-Trikot der Nationalmannschaft auf der Straße rumlaufen. Das hatte ich vorher und bis jetzt auch noch nicht wieder hier im Norden erlebt. Der Mann lebt Eishockey, und ich würde ihm und seinen Jungs dIe Goldmedaille so was von gönnen, nur der Glaube daran fehlt mir.
      O.K. der fehlte mir auch schon gegen Schweden und Kanada. GO FOR GOLD!
    • Exi70 schrieb:

      texansnfl schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      huesla schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Unfassbar, ich kann es leider nicht gucken. Dafür lief der Ticker im Büro und als es vorbei war, hab ich bestimmt das gesamte Büro zusammen geschrien :mrgreen:
      ARD hat doch nen Stream ;)
      Wie wird so ein olympisches Eishockey Turnier eigentlich in den USA wahrgenommen ohne die NHL stars?
      Das fragst du den falschen Texansfan. Da kann @texansnfl vermutlich besser antworten.Aber grundsätzlich denke ich, dass das Interesse nicht besonders euphorisch ist.
      Um die Frage zu beantworten: Olympia? Eishockey? war da was? :mrgreen: Ich muss dazu sagen, ich habe nicht allzuviel von Olympia mitbekommen, aber bis zum Ausscheiden hat man das Spiel des US Teams schon intensiv verfolgen koennen. Danach war Herren Hockey natuerlich gegessen. Dafuer war Mittwoch abend und mehr oder weniger den ganzen Tag gestern der Olympiasieg der Hockey Damen das beherschende Thema. Fuer 1 Tag war es so gar mal wichtiger als Eiskunstlaufen, was aus mir unerfindlichen Gruenden hier die #1 Wintersportart ist. <X
      Und hübsche Frauen sehen wir Männer nun mal auch ganz gern im Sport. 8)

      Frage mich gerade, ob die Eiskunstlaufwettbewerbe nach der Wardrobe Malfunction der Französin im Paarlauf in den USA nun auch zeitversetzt gesendet werden :jeck: :hinterha:
      Vamos, vamos Chilenos
      esta noche tenemos que ganar
    • Endspurt bei den Olympischen Spielen 2018 in PyeongChang. Zwölf Olympiasieger sind noch zu küren heute und morgen.

      Im Spiel um Platz 3 im Curling der Herren schlug das Schweizer Team Kanada mit 7:5. Damit bleiben die Nordamerikaner zum ersten mal seitdem Curling wieder olympisch ist (1998) ohne Medaille bei Männern und Frauen. Neben vielen guten Ergebnissen und immerhin 10 Goldmedaillen bisher, sind die Misserfolge im Curling sicher ein Wermutstropfen im kanadischen Wein.

      Apropos...wenn Curling schon eine Enttäuschung für Kanada war, ist die Niederlage der Eishockey-Cracks im Halbfinale gegen Deutschland eine mittelgroße Blamage. Den kanadischen Medien und Fans ist natürlich klar, dass es nicht die besten Spieler waren, die in PyeongChang für Kanada angetreten sind, aber DIESES Ergebnis wird auch in einem der Kernländer des Eishockey für einigen Wirbel sorgen. Wäre man gegen Schweden, den USA oder Russland ausgeschieden...na ja, aber gegen Deutschland? Das kann man auch in Kanada dem Team nicht so einfach verzeihen. Aber was für ein Erfolg für das DEB-Team! Die Vorrunde nicht zu überstehen war unmöglich, die Schweiz im Quali-Spiel zum Viertelfinale zu besiegen...na gut, aber nacheinander Schweden und Kanada auszuschalten ist, bei allen Vorbehalten was das Spielerniveau der großen Eishockeynationen bei diesen OS angeht, schon mehr als erstaunlich.

      Laura Dahlmeier lässt ihre Zukunft im Sport offen und denkt anscheinend schon über ein Karriereende nach. Die Ergebnisse der zweiten Woche waren nicht das Gelbe vom Ei, sicher, aber hoffentlich entstehen diese Gedanken nur aus dem verständlichen Frust den die letzten Wettbewerbe hervor gerufen haben und können von den Trainern entkräftet werden. Dahlmeier ist zweimalige Olympiasiegerin und wahrscheinlich auf dem Höhepunkt ihres Leistungsvermögens. Es wäre schade, wenn der deutsche Biathlonsport, nach dem frühen Abschied vom Sport von Magdalena Neuner vor ein paar Jahren, mit Laura Dahlmeier erneut relativ frühzeitig das Aushängeschild in dieser Sportart verlieren würde.

      Das Gold von Kjeld Nuis über 1.000 m bessert die Bilanz der Niederländer noch mal auf.

      Team-D: 13-7-6
      Team HOL-Eisschnelllauf: 7-4-3


      Sa.24.02.


      02:00 Uhr Snowboard – Finale: Die Big Air Flugshow wird von den Männern fortgesetzt.

      04:40 Uhr Ski Alpin – Finale: Der neu ins Programm genommene Teamwettbewerb beschließt die Wettkämpfe der Alpinen.

      05:30 Uhr Snowboard – Finale: Die beiden Wettbewerbe im Parallel-Slalom beenden auch die Entscheidungen im Snowboard.

      05:30 Uhr Snowboard – Finale: Nach den Herren folgen die Damen im Parallel-Slalom.

      06:00 Uhr Skilanglauf – Finale: Der lange Kanten über 50 km der Herren bietet den Norwegern noch mal die Chance auf Gold. Und wieder wird das ganze leider als Massenstart durchgeführt. Diesmal wenigstens im klassischen Stil.

      07:35 Uhr Curling – Finale: Bei den Herren stehen sich Schweden und die USA gegenüber.

      13:30 Uhr Eisschnelllauf – Finale: Der Massenstart ist ebenfalls neu im Programm der Olympischen Spiele. Die Damen haben die Ehre der Premiere.

      14:00 Uhr Eisschnelllauf – Finale: Mit dem Massenstart der Herren ist auch im Eis-Oval für die Eisflitzer Schluss bei den OS.

      01:30/2:55 Uhr Bob: Im Bob werden die ersten beiden Läufe im Vierer ausgetragen. Die drei deutschen Bobs belegen die Ränge 1 bis 3 im Weltcup und gehen alle mit Medaillenchancen ins Rennen. Stärkste Konkurrenten sind die lettischen und kanadischen Bobs. Auch der Schweizer Rico Peter war im Training recht stark.

      12:05 Uhr Curling (F) – Spiel um Platz 3: Japan – Großbritannien

      13:10 Uhr Eishockey (M) – Spiel um Platz 3: Tschechien - Kanada
      College Champion 1984: Brigham Young Cougars – Unbeaten & Untied.
    • GilbertBrown schrieb:

      texansnfl schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      huesla schrieb:

      GermanTexan schrieb:

      Seahawk schrieb:

      Unfassbar, ich kann es leider nicht gucken. Dafür lief der Ticker im Büro und als es vorbei war, hab ich bestimmt das gesamte Büro zusammen geschrien :mrgreen:
      ARD hat doch nen Stream ;)
      Wie wird so ein olympisches Eishockey Turnier eigentlich in den USA wahrgenommen ohne die NHL stars?
      Das fragst du den falschen Texansfan. Da kann @texansnfl vermutlich besser antworten.Aber grundsätzlich denke ich, dass das Interesse nicht besonders euphorisch ist.
      Um die Frage zu beantworten: Olympia? Eishockey? war da was? :mrgreen: Ich muss dazu sagen, ich habe nicht allzuviel von Olympia mitbekommen, aber bis zum Ausscheiden hat man das Spiel des US Teams schon intensiv verfolgen koennen. Danach war Herren Hockey natuerlich gegessen. Dafuer war Mittwoch abend und mehr oder weniger den ganzen Tag gestern der Olympiasieg der Hockey Damen das beherschende Thema. Fuer 1 Tag war es so gar mal wichtiger als Eiskunstlaufen, was aus mir unerfindlichen Gruenden hier die #1 Wintersportart ist. <X
      Danke für die Bestätigung meiner Aussage. Eisrumhüpfen in die US Primetime und es läuft, weil sonst schaut es eh keiner an :tongue2: :tongue2: Dass das Hockey Finale nun um 5:30 stattfindet kann nur 2 Gründe haben. 1. Man ging von einem Finale Kanada-USA aus und die Startzeit wäre mit 11:30 pm am Wochenende noch erträglich gewesen oder 2. Irgendwann muss die Schlussfeier ja stattfinden und da sollte alles gelaufen sein. Und das vor Mitternacht. Ich tendiere zu 2. weil USA-Kanada im Herren Hockey weitaus unwahrscheinlicher war als im Damen Hockey. :hinterha:
      Ironie ? Natürlich ist die Startzeit für den nordamerikanischen Fernsehmarkt. NBC zahlt für die nächsten 2 Olympischen Spielen fast 5 MRD Dollar. Und natürlich wurde alles interessante für den US Markt so gelegt, das das zur vernünftigen Uhrzeiten läuft. Wäre die NHL Absage schon bei der Verhandlung bekannt gewesen hätte es sicher auch weniger Geld für den IOC gegeben. Trotzdem ist für den US Zuschauer ein Endspiel Russland Deutschland interessanter als Skispringen. Nachvollziehen kann ich das alles. Und ich nehme auch lieber ein Endspiel um 5 Uhr in der früh als ein Spiel um Platz 3 in der Mittagszeit. :D
      It's never over when number twelve is out on the field.
    • finde nur schade das in diversen anderen Foren die Leistung der deutschen versucht wird zu schmälern,in dem man ständig wiederholt das die anderen nur mir ihrer 3 oder 4.Garde am Start waren.leider wird dabei vergessen das Deutschland diese Leistung Ausnahmslos mit DEL Spielern erreicht hat und das fast alle Spieler der anderen großen Nationen in stärkeren europäischen Ligen ihr Geld verdienen.von daher bleibt es eine große Leistung die man sich von niemanden schlecht reden lassen sollte,macht mich immer wütend so etwas zu lesen auch wenn man darüber stehen sollte.wahrscheinlich alles Österreicher oder Schweizer die es dem DEB Team einfach nicht gönnen,weil sie sich selbst zu blöd angestellt haben ;)
    • Honka schrieb:

      finde nur schade das in diversen anderen Foren die Leistung der deutschen versucht wird zu schmälern,in dem man ständig wiederholt das die anderen nur mir ihrer 3 oder 4.Garde am Start waren.leider wird dabei vergessen das Deutschland diese Leistung Ausnahmslos mit DEL Spielern erreicht hat und das fast alle Spieler der anderen großen Nationen in stärkeren europäischen Ligen ihr Geld verdienen.von daher bleibt es eine große Leistung die man sich von niemanden schlecht reden lassen sollte,macht mich immer wütend so etwas zu lesen auch wenn man darüber stehen sollte.wahrscheinlich alles Österreicher oder Schweizer die es dem DEB Team einfach nicht gönnen,weil sie sich selbst zu blöd angestellt haben ;)
      Also ich war heute auch mal wieder unterwegs im WWW. (Ich denke ihr wisst was ich meine) Wenn Deutschland im Rundball Erfolg hat sollte man besser nicht in den Kommentarspalten von DerStandard lesen. Aber da gab es heute das tatsächliche Miracle. Die wenigen Ausnahmen die das schmälern wollten sind gnadenlos auseinander genommen worden. Da habe ich mich echt gefreut. Ich persönlich freue mich bis heute über schweizerische oder österreichische Erfolge. Im echten Leben habe ich noch nie einen unfreundlichen Österreicher kennen gelernt, wenn man so machen Kommentar beim der Standard nach deutschen Rundball Erfolgen ließt denkt man aber, muss ich Angst um mein Leben haben wenn ich mal nach Wien fahre ?

      Die Schweizer sind völlig zurecht gefrustet über ihr Abschneiden bei diesen Spielen im Eishockey. Aber da wo ich gelesen habe (schweizer Hockey Forum) war man voll des Lobes für diese deutsche Mannschaft. ich denke das man diesen Erfolg schon richtig einordnen kann. Klar waren keine NHL Spieler dabei. 1980 aber auch nicht und trotzdem wird das Team bis heute von den US Fans verehrt.

      Ich bin jetzt 47, seit Anfang der 80er liebe ich Eishockey WM und Olympia. Ich hätte nie gedacht das Deutschland jemals in einen so wichtigen Turnier in einem Finale steht und es wird wohl auch nicht mehr passieren so lange ich lebe. Diese Freude kann mir niemand nehmen. Und ich würde es den Schweizern gönnen das sie das auch mal schaffen. Und wenn sie die richtigen Schlüsse ziehen werden sie das auch. Wer vor 5 Jahren noch im WM Finale stand,so viel richtig gemacht hat in den letzten 20 Jahren, wird diese Krise auch überstehen und irgendwann wirklich dauerhaft in der Top 5/6 Nationen sein. Etwas was wir in Deutschland trotz diesen Erfolges nie sein werden. Dafür ist der Rundball einfach zu dominant.
      It's never over when number twelve is out on the field.
    • Exi70 schrieb:

      80er liebe ich Eishockey WM und Olympia
      mein erstes WM Turnier an das ich mich erinnere war das 1985 in Prag,da wurde ich zum Tschechen Fan ;) Pasek,Lala,Sjeba,Ruzicka,Stavjana oder Rosol waren meine ersten Eishockey Helden :fleh ach ja lang ist es her,da kommen schöne Erinnerungen hoch :)
    • Honka schrieb:

      Exi70 schrieb:

      80er liebe ich Eishockey WM und Olympia
      mein erstes WM Turnier an das ich mich erinnere war das 1985 in Prag,da wurde ich zum Tschechen Fan ;) Pasek,Lala,Sjeba,Ruzicka,Stavjana oder Rosol waren meine ersten Eishockey Helden :fleh ach ja lang ist es her,da kommen schöne Erinnerungen hoch :)
      Ja die Tschechen sind auch mein Team. Aber erst seit 87, bis dahin die Kanadier, wieso nicht mehr habe ich ja lang und breit hier im Thread schon geschrieben. Das technisch feine, dazu gefühlt das einzige Team das die Sowjets schlagen konnte. Und später zu GOAT Jagr, ist nun wirklich alles gesagt.
      It's never over when number twelve is out on the field.
    • ich mochte immer die Russen nicht mit ihrer legendären Krutow,Larionow,Makarow und Kassatonow Reihe :abge und der Gegenpart oder die einzigen die zur der damaligen Zeit bei WM Turnieren daran etwas ändern konnten waren nun mal in erster Linie die Tschechen(CSSR).was ihnen ja auch 1985 in Prag gelang 8o und etwas später dann begann ja die große Zeit eines Jagr und eines legendären Dominik Hasek,gerade Anfang der 90er hatten die Tschechen wirklich ein absolutes Top Team beieinander was den Kanadiern an Stärke schon ziemlich nah kam,aber die Tschechen sind leider seit beginn der 2000er auf einem langsam absteigenden Ast.leider

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Honka ()

    • Honka schrieb:

      ich mochte immer die Russen nicht mit ihrer lengendären Krutow,Larionow,Makarow und Kasatonow Reihe :abge und der Gegenpart oder die einzigen die zur der damaligen Zeit bei WM Turnieren daran etwas ändern konnten waren nun mal in erster Linie die Tschechen(CSSR).was ihnen ja auch 1985 in Prag gelang 8o und etwas später dann begann ja die große Zeit eines Jagr und eines legendären Dominik Hasek,gerade Anfang der 90er hatten die Tschechen wirklich ein absolutes Top Team was den Kanadiern an Stärke schon ziemlich nah kam,aber die Tschechen sind leider seit beginn der 2000er auf einem langsam absteigenden Ast.leider
      Ja sind sie wirklich leider. Alleine in der NHL spielen noch die hälfte wie noch vor 10 Jahren. Ich befürchte, das das Geld (verständlicherweise) nicht mehr in der Form in die Förderung fließt wie früher. Aber in so einem kleinem Land ( Einwohnerzahl) wäre es wichtig weiter so konsequent zu fördern wie früher.
      It's never over when number twelve is out on the field.
    • Silber (jörg) und Bronze (hofmeister) für die deutschen Snowboard Mädels im parallel-riesenslalom hinter der großen Favoritin hladecka, die ja bereits Gold im super g gewonnen hat. Klasse Leistung und damit auch die einzigen beiden Medaillen in den Snowboard Wettbewerben.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!