New England Patriots Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mich würde es nicht wirklich wundern sollte MB seine Zelte in Detroit aufschlägt. Als CB2 neben Slay zumindest würde es uns nicht schlechter machen. Diesen Gedanken habe ich allein Patricia wegen. Mal schauen aber da kommt bestimmt noch Bewegung in die MB Akte.
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • Gronkiot22 schrieb:

      Der gute Kyle Lauletta aus Richmond ist jetzt schon an Nummer 8 aufm Board der QBs. Watch out for him! :D
      Würde mir schon sehr gut als Brady Nachfolger gefallen. Kommt zwar aus einem kleineren NCAA Division1 College aber was er bislang gezeicht hat (in der Saison und auch im Senior Bowl - immerhin dort MVP gewesen) schaut ganz vielversprechend aus!
      Noch dazu wird man ihn "gemütlich" in der 2. Runde (Ende) holen können und kann die ersten beiden Picks in die Defense investieren (31 und 41/43).
      Mal schauen wie er bei der Combine aufzeigt.
      Hab einen ganz ausführlichen Artikel über ihn bei 247sports gelesen:
      247sports.com/nfl/new-england-…s-in-the-making-115346316
      They hate us - cause they ain't us 8)
    • Wundert mich nicht, dass man Kyle mit den Pats in Verbindung bringt. Passt vom Stil her, pocket passer etc dazu eine vita die Bill lieben wird.....lacrosse, navy.... Boom. Sollte vermeintlich auch noch am Board sein zu einem, für uns, günstigen Zeitpunkt. Halte ich durchaus für möglich. Wäre sicher ne ordentliche Option. Mag aber fast "den Anderen" heißen Kandidaten ein Stück mehr : Luke Falk.

      "Falk this past season became only Pac-12 QB in history to have thrown for more than 14,000 yards in a career, finishing with 14,481 hashes. He completed 68.3 percent of his passes at Washington State. He holds the Pac-12/WSU records for total offense (14,086), passing touchdowns (119), pass completions (357), pass attempts (534) and total plays (2,306)."

      Beides sehr " clevere" Signalcaller. Denke, dass Beide auch ins System passen können. Wahrscheinlich beide auch noch etwas später zu haben, Falk bringt man auch mit den saints in Verbindung, habe ich zumindest gelesen. Wird wohl eher vom Board sein.

      Bin in jedem Fall gespannt wer es am Ende wird, probably someone else, wer weiß. Ein junger, perspektiv QB muss zumindest baldigst her...... Go Pats!
      "Der große Sport fängt da an, wo er aufhört, gesund zu sein" B.B.
      "Do your Job" B.B.
    • MaHo1984 schrieb:

      Brady (5)
      Cunningham(3)
      Cooks (1) - eigentlich würde ich da fast jeden anderen lieber nehmen aber sonst geht es sich nicht aus :sleeping: :sleeping:
      Edelman (3)
      Woodhead (1)
      GRONK (5) - fast noch klarer als Brady :D
      Hast ja bei mir abgeschrieben :jeck: :bier: :thumbsup: ..... *Spaß*... Gute Wahl
      ;) [media][/media]
      "Der große Sport fängt da an, wo er aufhört, gesund zu sein" B.B.
      "Do your Job" B.B.
    • LordJagielo schrieb:

      MaHo1984 schrieb:

      Brady (5)
      Cunningham(3)
      Cooks (1) - eigentlich würde ich da fast jeden anderen lieber nehmen aber sonst geht es sich nicht aus :sleeping: :sleeping:
      Edelman (3)
      Woodhead (1)
      GRONK (5) - fast noch klarer als Brady :D
      Hast ja bei mir abgeschrieben :jeck: :bier: :thumbsup: ..... *Spaß*... Gute Wahl ;) [media][/media]
      Ohh 8o :D echt nicht drauf geachtet wenn du genommen hast :earl:
      Bin mal nach den 5 Punkte Spielern gegangen und da waren für mich nur Brady und Gronk "fix". Hätte aber lieber Branch statt Cooks genommen, aber dann hätte ich Edelman nicht nehmen können und das geht einfach auch nicht :paelzer:
      Klar hätte ich bei den RB`s Punkte sparen können aber da war Cunningham einfach zu verlockend - Pats Legend :rockon:
      They hate us - cause they ain't us 8)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MaHo1984 ()

    • MaHo1984 schrieb:

      LordJagielo schrieb:

      MaHo1984 schrieb:

      Brady (5)
      Cunningham(3)
      Cooks (1) - eigentlich würde ich da fast jeden anderen lieber nehmen aber sonst geht es sich nicht aus :sleeping: :sleeping:
      Edelman (3)
      Woodhead (1)
      GRONK (5) - fast noch klarer als Brady :D
      Hast ja bei mir abgeschrieben :jeck: :bier: :thumbsup: ..... *Spaß*... Gute Wahl ;) [media][/media]
      Ohh 8o :D echt nicht drauf geachtet wenn du genommen hast :earl: Bin mal nach den 5 Punkte Spielern gegangen und da waren für mich nur Brady und Gronk "fix". Hätte aber lieber Branch statt Cooks genommen, aber dann hätte ich Edelman nicht nehmen können und das geht einfach auch nicht :paelzer:
      Klar hätte ich bei den RB`s Punkte sparen können aber da war Cunningham einfach zu verlockend - Pats Legend :rockon:
      Hehe.... Haben halt das selbe Gespür ;)
      "Der große Sport fängt da an, wo er aufhört, gesund zu sein" B.B.
      "Do your Job" B.B.
    • LordJagielo schrieb:

      Hehe.... Haben halt das selbe Gespür
      das ist wahrscheinlich kein Zufall.
      Wenn zwei der besten aller Zeiten auf ihrer Position zur Verfügung stehen, dann geht da nur schwer ein Weg daran vorbei. Edelman als Drei Sterner ist dann eine Einladung, bei WR 2 nochmal zu investieren. Von da an werden die Variationen ziemlich gering. :)
    • LordJagielo schrieb:

      Wundert mich nicht, dass man Kyle mit den Pats in Verbindung bringt. Passt vom Stil her, pocket passer etc dazu eine vita die Bill lieben wird.....lacrosse, navy.... Boom. Sollte vermeintlich auch noch am Board sein zu einem, für uns, günstigen Zeitpunkt. Halte ich durchaus für möglich. Wäre sicher ne ordentliche Option. Mag aber fast "den Anderen" heißen Kandidaten ein Stück mehr : Luke Falk.

      "Falk this past season became only Pac-12 QB in history to have thrown for more than 14,000 yards in a career, finishing with 14,481 hashes. He completed 68.3 percent of his passes at Washington State. He holds the Pac-12/WSU records for total offense (14,086), passing touchdowns (119), pass completions (357), pass attempts (534) and total plays (2,306)."

      Beides sehr " clevere" Signalcaller. Denke, dass Beide auch ins System passen können. Wahrscheinlich beide auch noch etwas später zu haben, Falk bringt man auch mit den saints in Verbindung, habe ich zumindest gelesen. Wird wohl eher vom Board sein.

      Bin in jedem Fall gespannt wer es am Ende wird, probably someone else, wer weiß. Ein junger, perspektiv QB muss zumindest baldigst her...... Go Pats!
      Ja Falk wäre sicher auch ein richtig guter Pick! Die Frage ist halt wann Bill einen QB draften will, also in welcher Runde. Persönlich würde ich die 2. Runde nehmen, muss garnicht der 1. Pick (der von den 49ers) sein, reicht auch Ende 2 Runde, da sollten beide noch da sein - oder andere :saint:
      They hate us - cause they ain't us 8)
    • Exodus1028 schrieb:

      Ich tippe eher auf Dude Doesmith, Dudesville Wisconsin AKA a guy nobody's ever heard of :P
      Possible. Halte ich für sehr gut möglich, dass da dann wer ganz Anderes kommt zu guter letzt...."probably someone else"..... Wer war das noch letztes Jahr, Reynolds.... Navy Hybrid QB/Receiver.... Hatte auch jeder schon nach Foxboro geredet. Am Ende waren es die Ravens. Okay, war ein ganz anderer prospect und need, aber zeigt einmal mehr, dass es oft anders kommt. Trotzdem why not. Klingen beide Jungs zumindest interessant......
      "Der große Sport fängt da an, wo er aufhört, gesund zu sein" B.B.
      "Do your Job" B.B.
    • David Harris hat offiziell sein Retirement verkündet -> 2,1 mio Cap savings -> Cap derzeit bei ca. 16,3 Mio.

      Ausserdem gabs nen 4th rd Compensatory Pick für Sheard. Für Blount gabs leider nix.

      Damit derzeit
      1st - 31st overall

      2nd - 43rd overall
      2nd - 63rd overall

      3rd - 95th overall

      4th - 127th overall - an Eagles für Eric Rowe

      4th - 136th overall - Compensatory Pick

      5th - 159th overall - an Seahawks für Cassius Marsh

      6th - 191th overall

      7th - 223rd overall - an Bengals für Marquis Flowers
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      NE Offseason Roster
    • Am spannendsten wird eh Pick Nr. 43! Egal wer es wird, er wird sich wahrscheinlich seine gesamte NFL-Karriere mit Jimmy vergleichen lassen müssen. Kein dankbarer Job!
      "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"
    • primetimesportstalk.com/2018/02/23/report-gronkowski-makes-his-decision/

      Okay, hatten ohnehin die Meisten mit gerechnet. Aber trotzdem schön zu hören.

      Ja, spannende Picks. Denke auch, dass man einen der beiden second rounder für nen QB nutzt :whistling:
      "Der große Sport fängt da an, wo er aufhört, gesund zu sein" B.B.
      "Do your Job" B.B.
    • Source: the Patriots have signed RB Brandon Bolden to a one-year, $880,000 extension through 2018. It includes $170,000 in guarantees.
      Erste Verlängerung!
      "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"
    • Ganz ehrlich, ich hielt Gronk's Aussage von Anfang an eher für einen Push Richtung Contract Extension.
      Zur Hollywood Sache: er würde zu Beginn auf jeden Fall weniger verdienen, als in der NFL. Selbst wenn er zb. bei ner Neuauflage der Expendables zb. dabeiwäre, dann wäre das für den Anfang nur eine Nebenrolle von vielleicht 2-4 Mio, wenn überhaupt.
      Damit er dort erfolgreich Fuss fasst müsste er diese Role so herausarbeiten, dass das der Fuß in der Tür für größere Rollen wäre.
      Das kann man auch nicht mit The Rock zb. vergleichen, dieser hat in der WWF schon gezeigt, dass er Rollen spielen kann. Zudem kommt er imho auch weniger goofy rüber. Gronk's Charisma ist anders, das hat wenig mit schauspielen zu tun.
      Apropos Wrestling, ein Engagement in der WWE halte ich für ausgeschlossen.
      Sein größtes Problem ist immer noch der Rücken. Ich halte es für unmöglich mit diesem die ganzen Saults & Slams zu machen.
      Und auch hier gilt, die wirklichen Superstars verdienen so zwischen 8-15 Mio, das sind aber auch nur ne Handvoll.
      Selbst wenn er nur nen Character spielt zu Beginn, das schert das Publikum nicht, die wollen ihn im Ring sehen.

      Nein, das Problem ist imho sein Contract gewesen.
      Je nachdem wie sich die NLTBE-incentives in LTBE-Incentives umwandeln, hat er nä Jahr einen Caphit von bis zu 20 Mio. Die 5,2Mio oder was das waren, die er zb. für seine Pro-Bowl-Selection letztes Jahr bekommen hat, die zählen erst fürs jetzige, kommende Cap.
      Das Base Salary verdoppelt sich auf 8 Mio, Rosterbonus verdreifacht sich auf 700k usw.
      So wie der Vertrag derzeit aussieht ist das Dead Cap gerade mal bei 4 Mio. Das macht ihn bei dem Caphit zu einem Premium Trade oder Cut Kandidaten.
      Selbstverständlich will ihn keiner in NE weg haben. Aber diesen potentiellen Caphit wird NE garantiert nicht so stehen lassen wollen.

      Wenn er retired hat NE gar nichts davon, dass er geht, aussem dem Cap relief.
      Das ist das einzige bißchen Leverage, das er noch hat imho. Wir sollten nicht vergessen, bei all dem Talent und der Dominanz, die er aufs Spielfeld bringt - es gab auch einige Jahre, da wurde er mit den ganzen Verletzungen dem Volume seines Vertrages nicht wirklich gerecht.

      Ergo, da wird sich imho was bewegen. Höchstwahrscheinlich ein restructure, aber - so crazy das klingt (und bitte Gott, nein!) - sogar einen Trade kann ich nicht ausschließen.
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      NE Offseason Roster
    • Exodus1028 schrieb:

      Ganz ehrlich, ich hielt Gronk's Aussage von Anfang an eher für einen Push Richtung Contract Extension.
      Zur Hollywood Sache: er würde zu Beginn auf jeden Fall weniger verdienen, als in der NFL. Selbst wenn er zb. bei ner Neuauflage der Expendables zb. dabeiwäre, dann wäre das für den Anfang nur eine Nebenrolle von vielleicht 2-4 Mio, wenn überhaupt.
      Damit er dort erfolgreich Fuss fasst müsste er diese Role so herausarbeiten, dass das der Fuß in der Tür für größere Rollen wäre.
      Das kann man auch nicht mit The Rock zb. vergleichen, dieser hat in der WWF schon gezeigt, dass er Rollen spielen kann. Zudem kommt er imho auch weniger goofy rüber. Gronk's Charisma ist anders, das hat wenig mit schauspielen zu tun.
      Apropos Wrestling, ein Engagement in der WWE halte ich für ausgeschlossen.
      Sein größtes Problem ist immer noch der Rücken. Ich halte es für unmöglich mit diesem die ganzen Saults & Slams zu machen.
      Und auch hier gilt, die wirklichen Superstars verdienen so zwischen 8-15 Mio, das sind aber auch nur ne Handvoll.
      Selbst wenn er nur nen Character spielt zu Beginn, das schert das Publikum nicht, die wollen ihn im Ring sehen.

      Nein, das Problem ist imho sein Contract gewesen.
      Je nachdem wie sich die NLTBE-incentives in LTBE-Incentives umwandeln, hat er nä Jahr einen Caphit von bis zu 20 Mio. Die 5,2Mio oder was das waren, die er zb. für seine Pro-Bowl-Selection letztes Jahr bekommen hat, die zählen erst fürs jetzige, kommende Cap.
      Das Base Salary verdoppelt sich auf 8 Mio, Rosterbonus verdreifacht sich auf 700k usw.
      So wie der Vertrag derzeit aussieht ist das Dead Cap gerade mal bei 4 Mio. Das macht ihn bei dem Caphit zu einem Premium Trade oder Cut Kandidaten.
      Selbstverständlich will ihn keiner in NE weg haben. Aber diesen potentiellen Caphit wird NE garantiert nicht so stehen lassen wollen.

      Wenn er retired hat NE gar nichts davon, dass er geht, aussem dem Cap relief.
      Das ist das einzige bißchen Leverage, das er noch hat imho. Wir sollten nicht vergessen, bei all dem Talent und der Dominanz, die er aufs Spielfeld bringt - es gab auch einige Jahre, da wurde er mit den ganzen Verletzungen dem Volume seines Vertrages nicht wirklich gerecht.

      Ergo, da wird sich imho was bewegen. Höchstwahrscheinlich ein restructure, aber - so crazy das klingt (und bitte Gott, nein!) - sogar einen Trade kann ich nicht ausschließen.
      Auf jeden Fall! Ja, das mit Wrestling war Unsinn, er kam ja bzgl seiner Gesundheit ins grübeln. Da machts dann auch wenig Unterschied bzgl der Bandscheiben in puncto Brutalität. Die ganzen Gerüchte wurden ja zwangsläufig in die Welt gesetzt, ich glaube nicht, dass da irgendwas wirklich ernsthaft in Frage kam. Man kann nie etwas ausschließen, aber ein trade wäre ne harte Nuss anhand seiner absoluten Überlegenheit auf seiner Position. Aber natürlich muss man alles abwägen und tun what's the best for the team.... Denke aber nicht an einen Wechsel. Gronkenstein gehört nach New England :) ;)
      "Der große Sport fängt da an, wo er aufhört, gesund zu sein" B.B.
      "Do your Job" B.B.
    • Dann auch von mir erstmal ein Hallo in die Runde!

      Kurz zu mir: Bin seit Jahren NFL interessiert und Pats-Fan, allerdings zugegebenermaßen bis vor 1-2 Jahren nur auf die paar Free-TV-Spiele in Dtl beschränkt. Seit wir jetzt letztes Jahr Fantasy angefangen haben, hab ich mich auch endlich wesentlicher mit anderen Teams, Funktion des Drafts, Salary Cap, etc auseinandergesetzt und hatte nach ein paar Wochen stillem Mitlesen jetzt Lust hier selbst mitzudiskutieren.

      Das Gronk nicht retired ist in meinen Augen definitiv top für uns. Natürlich schwingt immer das Verletzungsrisiko mit, aber wenn er fit ist, ist er eine unfassbare Waffe.

      Ich würde von euch gerne nochmal wissen, wo ihr die größten Draft-/Free Agency-Needs seht, was ja zwischendurch immer schonmal angeklungen ist.

      Meiner Meinung nach brauchen wir definitiv einen jungen Quarterback, den man jetzt heranführen kann. Den Garappolo-Trade habe ich mittlerweile verdaut. Das war zum einen durch die (die letzten 4-5 eher durchschnittlichen Regular Season Games mal außen vorgelassen) bärenstarke Saison von Tom und keinerlei Anzeichen, dass er das nicht noch mind. 1-2 Jahre halten kann und zum anderen durch den eh schon geringen Cap Space nicht machbar, hier einen Franchise Tag oder eine Vertragsverlängerung, wenn er überhaupt gewollt hätte, hinzubekommen. Die Frage wird natürlich weiter im Raum stehen, wieso der Wechsel dann nicht schon im Sommer kam, hatte man da noch Zweifel, ob Brady es noch 2-3 Jahre lang in gewohnter Manier hinbekommt? Bei allem was man lesen konnte, war da scheinbar mehr zu holen als nen Zweitrundenpick. Aber natürlich alles Schnee von gestern! Nur brauchen wir jetzt definitiv Ersatz, den man 1-2, wenn alles traumhaft läuft auch 3 Jahre heranführen kann um dann langsam das Zepter zu übergeben. Da vertraue ich allerdings auf Bill, dass er das zur Not auch in späteren Runden hinbekommt. Mal davon abgesehen, dass mir eh die Expertise fehlt, wer da überhaupt geeignet ist :D War aber interessant die Ideen dazu oben zu lesen!

      Dann wird es wohl auf einen Cornerback rauslaufen, irgendwie glaube ich nicht daran, dass man sich da auf Rowe und die beiden Jones verlassen möchte.

      Bei der Front Seven bin ich ehrlich gesagt unsicher und da allgemein fehlt es mir bei der Defense da an einer Menge Fachwissen, wo genau die Schwächen liegen.
      Ich persönlich fand die Defense die ganze Saison über mies, auch im Vergleich zur Vorsaison. Das geben ja auch außer den zugelassenenen Punkten, die ab Week 5 besser wurden, fast alle Statistiken so her. Aber wo genau ist Nachholbedarf? Kann man mit Hightower planen? Was ist mit den ganzen anderen Verletzten? zB war durch die abgegebenen frühen Picks Rivers ja quasi unser wertvollster Pick im Draft und fällt erstmal die ganze Saison aus. Zumindest zum Ende hin hat mir van Noy ganz gut gefallen. Hier würde ich gerne nochmal eure etwas fundiertere Meinung hören, was ihr von den wiederkehrenden Verletzten erwartet und wo ihr noch Bedarf seht?

      Offensiv sehe ich dann am wenigsten Bedarf bei den Wide Receivern. Ich gehe stark davon aus, dass man sich mit Amendola iwie auf einen neuen Vertrag einigen wird, ansonsten kommen Edelman und Mitchell zurück. Bei ersterem ist es überflüssig über die Wichtigkeit zu sprechen, gerade bei Mitchell bin ich aber sehr gespannt! Er hat mir super gut gefallen in den Playoffs letztes Jahr und ist einfach nochma ein Typ Receiver, den wir so dieses Jahr nicht auf dem Feld hatten. Was mich da sehr verwundert hat, war wie wenig das ein Thema war diese Saison, dass er komplett ausgefallen ist. Natürlich hat er nicht das Standing eines Edelman, aber letztes Jahr in den Playoffs hat er ja doch recht regelmäßig gespielt und ich fand es komisch, dass man so gar nichts dazu gehört hat. Gespannt bin ich auch, ob Britt und Dorsett nächstes Jahr eine größere Rolle spielen werden.

      Die Offensive Line finde ich schwierig zu beurteilen. Einerseits fand ich sie nicht so schlimm, da es doch recht wenig Spiele gab, wo Brady reihenweise gesackt wurde, was man in seinem Alter tunlichst vermeiden sollte. So richtig entspannt werfen konnte er aber auch eher selten. Ich gehe jetzt erstmal davon aus, dass mit Solder verlängert wird, auch wenn das teuer wird. Aber wie schätzt ihr Anpassungsbedarf, vielleicht auch in der Breite, darüber hinaus ein?

      Dann seh ich auch noch einen Bedarf bei den TEs, da ich persönlich glaube, dass sowohl Bennett als auch Allen gecuttet werden, um Cap frei zu machen. Und nur Hollister und Gronk ist vielleicht doch etwas dünn :D

      Bei den RBs bin ich gespannt, da bin ich auch nicht so entspannt wie einige hier. Ich denke mit Burkhead wird sich geeinigt werden. Nach starken Spielen könnte uns in der Free Agency jetzt die Verletzung etwas in die Karten spielen, die ihn erst außer Gefecht gesetzt und nachhaltig aus dem Rhythmus gebracht hat, so zumindest meine Einschätzung. Davor fand ich ihn zwischendurch wirklich stark.
      Lewis wird wohl gehen, Gillislee bei so wenig Chancen, wie er sie nach Week 3/4 hatte, wohl gecuttet werden. White gefällt mir als Runner selbst nicht ansatzweise so gut wie als Receiver, da möchte ich gerne noch einen Neuen sehen.

      Zusammenfassend also sehr viel Bedarf und wenig Cap Space :D Spotrac gibt mir gerade 12,8 Mio an, das wird nichtmals reichen, um Amendola, Solder und Burkhead zu halten, von den ganzen anderen Free Agents mal ganz abgesehen.

      So ich bin auf eure Einschätzungen gespannt und hoffe, es ist nicht zu langatmig geworden :D

      Viele Grüße :)
    • Ja dann mal willkommen!

      1. langatmig find ich toll, dann geh ich schwafelbruder bißchen unter :mrgreen:
      2.

      TB19 schrieb:

      Spotrac gibt mir gerade 12,8 Mio an, das wird nichtmals reichen, um Amendola, Solder und Burkhead zu halten, von den ganzen anderen Free Agents mal ganz abgesehen.
      Also spotrac ist zwar ganz nett, imho aber nicht immer genau, vor allem wenn es um die Zusammenführung dutzender Zahlen geht.
      Zum Glück gibts für uns Patsfans Miguel's NE Salarycap-page, erfahrungsgemäß liegt der weit näher am tatsächlichen cap als spotrac, overthecap und NFLPA's site zusammen.
      Sein Twitter-Account ist für mich die wertvollste Ressource wenns um unser capp geht, aber auch um sämtliche Dinge die damit zusammenhängen zu lernen.
      Er listet unser Cap derzeit bei 16,2 Mio, darin enthalten sind bereits das Bolden-Signing und Harris' retirement.

      Ich vermute mal spotrac ignoriert hier den Rollover aus der alten Saison.

      In beiden noch nicht enthalten ist auch der sehr wahrscheinlich wieder anstehende, jährliche caprise. Ich gehe hier von 7-12 Mio aus.
      Auf einzelne Personen geh ich weiter unten genauer ein, aber die 3 og. da reicht das derzeitige Cap theoretisch locker aus um sie zu signen, möchte aber anmerken, dass wir vor Draft typischerweise min 10 mio übriglassen. Ca 5Mio muss man immer für die draftee und darauf folgenden UFAs drauf und 5 Mio heben wir uns meistens als Puffer für mid-season signings auf.

      Dann zu den einzelnen Positionen:

      QB:
      Tom hat heuer einen Caphit von 22 Mio. Natürlich ist strittig, ob er weitere 3-4 Jahre machen kann. ABER, da man jetzt nicht umhin kommt einen neuen Prospect heran zu züchten, halte ich es für absolut möglich, dass man hier eine weitere Extension um 2 auf insgesamt 4 Jahre tätigt. Das ändert zwar eventuell den Cash nicht (wahrscheinlich geht der sogar nach oben), aber der Caphit kann besser verteilt werden, während man sich gleichzeitig genügend Zeit kauft den Neuen zu lehren. Ich halte hier Capsavings 3-5 Mio für durchaus realistisch.

      TE:
      zunächst mal, alle 3 Top-TEs haben derzeit viel zu hohe Caphits.
      Gronks Situation hab ich oben bereits erläutert.
      Marty B und Allen werden nicht beide zusammen zurückkehren.
      Ich lege mich aber fest, dass mindestens EINER von beiden zurückkommen wird. Ob nun als neuer Vertrag via Cut oder als restructure ist dabei erstmal unerheblich.
      Alles beginnt aber bei Marty B. Nach seiner eher bescheidenen FA-Erfahrung letzte Saison und dem eher unrühmlichen Abgang in GB dürfte sein market eher schwach sein. Der Jüngste ist er auch nicht mehr. Er sagt aber er will definitiv weitermachen.
      Sollte er zb. einen neuen Vertrag mit sagen wir mal 2y 6 Mio + escalator auf bis zu 8-9 Mio je nach Incentives alá Spielzeit, Probowl-Berth etc annehmen, dann seh ich ihn als Premium-Option über Allen. Ganz einfach weil man mit ihm mehr im Passgame anstellen kann.
      Sollte er aber doch zu viel verlangen, dann wird man Allen wahrscheinlich resignen - wenn auch zu geringeren Bezügen. Hollister ist kein Blocker, man braucht hier eine Absicherung, wenn Gronk wieder Spiele verpassen sollte bricht sonst ein gewaltiger Teil des Playbooks weg.
      Auch wenn Allen im Passgame auf Receiverseite wie ein Trottel aussah, Bill liebt und braucht seine Blocker-TEs. Allen war exzellent darin, egal ob wir das auch so sehen oder nicht ;)
      So oder so sind hier Capsaving von bis zu 10 Mio drin, abhängig davon, ob man Gronk resigned/restructured.

      OLine:
      Solder's Sohn ist immer noch in Krebsbehandlung afaik. Ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass er großartig den Market testen wird wollen. Die Implikationen für seine Familie sind zu groß, als das er jetzt auf 1-2 Mio mehr schielen wird. Er ist 29 jetzt und ligaweit auch nicht unbedingt als Mega-LT angesehen.
      Ich glaube er wird einen neuen Vertrag unterschreiben, der ihm letztlich nur Sicherheit gibt. 4y 35-40Mil könnte ein fairer Deal für beide Seiten sein. Ich glaube nicht, dass Garcia NFL ready ist/sein wird. Und nen Rookie draften wie der eine oder andere Mock seh ich auch nicht, alles unter rd1+2 ist imho kein Startermaterial und diese Picks gehen woanders hin.
      Shaq Mason sollte man auch im Auge behalten zwecks Extension. Der wird zwar erst 2019 FA, aber wenn man hier eher und vorbeugend agieren möchte wären da zumindest für die Folgejahre sicher teamfreundliche Caphits drin.

      Sparpotential ist hier jedenfalls wenig da.
      Vielleicht ne Mille je nachdem wie man Solders Vertrag strukturiert.

      WR:
      Amendola wird einen neuen Vertrag unterschreiben. So eine Rolle wie hier wird er kaum woanders finden. Er ist 32 und imho kein Starter mehr im Slot, jedenfalls für ne ganze Saison. 2y 3 Mil oder etwas ähnlich teamfreundliches und er wird zurück sein.
      Diese könnte man locker zb. zur einen Cut von Britt beschaffen, dieser hat 1,5 Mio Caphit bei 0 Dead money.
      Kandidat hier für eine Extension wäre zb. Hogan, derzeit 3,2 Mio Caphit. Eine Extension halte ich für absolut realistisch. Viel Sparpotential sehe ich allerdings nicht. Vielleicht ne halbe Mille.
      Spannend wird hier auch, was man mit Cooks macht. Vertragsjahr jetzt. Kann absolut nicht einschätzen ob Cooks ein Moneychaser ist. Wenn nein wäre eine Extension von zb. 4y 50 Mil durchaus drin, ohne das Cap heuer großartig zu belasten.

      RB:
      Lewis wird weg sein. Schade drum, aber irgendwer wird zu viel bieten und unsere Depth ist doch ganz brauchbar.
      Ich gehe fest davon aus, dass man Burkhead nochmal mindestens nen 1y Deal geben wird.
      Gillislee ist da trickier. Ich kann mir vorstellen, dass man ihn mit nem mid-round Draftpick ersetzt.
      Alternative bzw Geheimtipp wäre Chris Ivory, gerade frisch bei JAX entlassen. Bill großer Fan von ihm und sein Market dürfte überschaubar sein.
      Ob man hier dabei im Vergleich zu Gillislee (2,2 Mio Cap, 0 Dead money) sparen kann wage ich zu bezweifeln. Hängt alles davon ab wie man Gillislee nun abschließend bewertet.

      DLine:
      Alan Branch springt hier als erstes ins Auge. 4,5 Mil Caphit bei 1 Mio dead money. Hier passiert garantiert ein cut. Ich halte ein resigning für nen Vet Minimum aber nicht für ausgeschlossen.
      Potentielle Extension hier: Malcom Brown. 5y 25-30 Mio sowas um den Dreh, am Caphit (2,4 mio) wird sich da aber nicht viel drehen lassen.

      LB:
      Quo Vadis Shea McLellin ? Für das was er theoretisch kann sind seine 3,2 Mil ganz ok, für das was er letztendlich spielt aber wieder auch nicht. Ich halte hier beides für möglich, cut (2,4mil Capsavings) oder Extension, da müssten dann aber mindestens 1 Mil Cap savings hängen bleiben imho, sonst wäre es ein headscratcher.
      Spannend für mich auch was Harrisson macht. Ich persönlich HOFFE er kommt für einen 2y 3Mil Deal oder sowas zurück. Nicht nur die Depth könnten wir gebrauchen, auch das potentielle Tutoring für die jungen Passrusher könnte extrem wertvoll sein.

      DB:
      Ein Cut von Richards würde immerhin 0,8mil bringen, ob mans macht...ich hab keine Ahnung. Hängt sehr davon ab, ob man hier im Draft tätig wird. Ich vermute ja einen early pick auf SS/LB, der auf diese Rolle passt. Rein playtime-technisch dürfte sich dann auch P. Chung warm anziehen und sich so evtl in eine Extension zwingen lassen, die zwar am Cash nix groß ändert, aber wohl am Caphit (3,2 Mil) die eine oder andere Schraube anzieht, so 3y 10-12Mil.
      Muss man abwarten, in welche Richtung man hier gehen will.
      Sleepertip wäre auch eine Extension/Restructure von McCourty. Der ist zwar 30 jetzt, aber bei 12 Mil Caphit halte ich das nicht für ausgeschlossen. 4y 45Mil könnte den Cash für die verbleibenden 2 Jahre seines Vertrages beibehalten, während man den Caphit um so 2 Mil drückt.

      ST:
      Gostkowski - Prime-Kandidat für eine Extension. Viele in Pats-Nation wollen ihn weghaben, sehen seinen Caphit von 5Mil zu hoch ("er verschießt ja dauernd!" ?( :paelzer: ) und finden ihn ja sowieso doof weil er uns ja ständig Championships kostet.
      Bullshit in meinen Augen, aber angesichts der Tatsache, dass er sich jetzt im Vertragsjahr befindet und für nen Kicker noch kein signifikantes Alter hat, denke ich wird man hier definitiv an einer Extension arbeiten. Je nach Struktur sind dabei auch gut und gerne 1-1,5 Mil Capsavings drin.
      Es ist natürlich gut möglich, dass man hier Konkurrenz ins Camp bringt. Ich halte es aber für zweifelhaft, hier eine signifikante Verbesserung in Sachen FG/XP zu erreichen UND dabei das Kicking Game ähnlich effizient zu gestalten - auch wenn das irgendwie keiner hören will, was ich absolut nicht nachvollziehen kann.
      Vergessen sollten wir hier auch nicht die Core-Special Teamer Slater, Ebner und King. Alle 3 sollten für relativ geringes Geld wieder zu haben sein (jeweils vet Min bzw max 1,5Mil Caphit im Fall Slater).

      Summa Summarum halte ich es für kein allzu großes Problem Capspace jenseits von 30 Mil freizumachen, wenn man es richtig pusht sind sogar 40 Mil drin. Das reicht auf alle Fälle um das wichtigste abzudecken und evtl. in der Freeagency jem um die 10 Mil zu signen. Ob und wer das sein wird wird man sehen.
      Einen großen Splash sehe ich dieses Jahr aber nicht - jedenfalls nicht, ohne dass dies von einem signifikaten Abgang begleitet wird, den wir jetzt so gar nicht auf dem Tablett haben.
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

      NE Offseason Roster

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Exodus1028 ()

    • TB19 schrieb:

      Dann auch von mir erstmal ein Hallo in die Runde!
      Herzlich willkommen! Wenn dein erster Post ein Teaser fürs kommende war, dann haben wir noch viel Freude. :bier:

      TB19 schrieb:

      Dann wird es wohl auf einen Cornerback rauslaufen, irgendwie glaube ich nicht daran, dass man sich da auf Rowe und die beiden Jones verlassen möchte.
      glaube ich nicht, da gibt es dringendere Baustellen. CB eher ein Veteran signing neben Gilmore, auch weil unser Draft Record bei CBs überschauber ist...


      TB19 schrieb:

      Bei der Front Seven bin ich ehrlich gesagt unsicher und da allgemein fehlt es mir bei der Defense da an einer Menge Fachwissen, wo genau die Schwächen liegen.
      kurz und bündig: Speed (im LB Corps) und Penetration Ability (an der D-Line). Das Problem ist, dass der Draft für DE wohl extrem schwach ist dieses Jahr. Das macht dann auch den FA Markt teuer.


      TB19 schrieb:

      gerade bei Mitchell bin ich aber sehr gespannt! Er hat mir super gut gefallen in den Playoffs letztes Jahr und ist einfach nochma ein Typ Receiver, den wir so dieses Jahr nicht auf dem Feld hatten. Was mich da sehr verwundert hat, war wie wenig das ein Thema war diese Saison, dass er komplett ausgefallen ist.
      es gibt einen Grund, warum Mitchell "nur" ein fourth rounder war, sein Körper ist verletzungsanfällig. Ich bin mir nicht sicher, ob er für die NFL gemacht ist, falls BB an ihn glaubt, dann sehen wir Britt bestimmt nicht wieder, sonst vielleicht schon.


      Ansonsten Danke @Exodus1028 für den Super Post.

      Deine Einschätzung zu Ghost gehe ich komplett mit. Er hat zwar auch seine misses, ist aber ein wesentlicher Grund für unsere gute Field Position, weil er besser als die meisten die kontrollierten Kicks kann. Die Frage ist nur, ob er damit klar geht, "nur" mit Top 5-8 Money bezahlt zu werden.
      Solders Markt wird gut sein wegen der relativ schwachen LT Draft Class, ich hoffe aber auch, dass er bleibt.
      Und bei Cooks befürchte ich, dass er marktkonform bezahlt werden will...
    • @TB19: Herzlich willkommen in unserer Runde! Schön dass wieder jemand Neues ausführlich mitdiskutiert. :)

      Exodus hat ja schon mehr als ausführlich auf deinen Post geantwortet. Tolle Aufstellung die du da gemacht hast, kann deine Einschätzungen im Großen und Ganzen ausnahmslos teilen! :)

      TB19 schrieb:

      Kann man mit Hightower planen?
      Dass Hightower nicht sonderlich verletzungsresistent ist, ist weitläufig bekannt. Dennoch gibt es für die kommende Saison keinen Zweifel, dass mit ihm geplant werden kann und MUSS. Er ist letzte Saison ja auch nur wegen eines torn biceps auf der IR gelandet. Das ist immer noch eine der langfristig gesehen besseren Verletzungen um "out for Season" zu sein. Gerade auf LB sind wir qualitativ und quantitativ nicht gut besetzt, da brauchen wir Hightower kommende Saison echt dringend. Hoffentlich bleibt er fit und fällt nie länger aus (schon gar nicht zur Playoff Time).


      DU-TH schrieb:

      Und bei Cooks befürchte ich, dass er marktkonform bezahlt werden will...
      Leider teile ich da deine Einschätzung. Ich fürchte, dass wir Cooks nicht längerfristig in NE behalten können. Wenn ein Team vor Ende der Trade Deadline dringend auf der Suche nach einem WR ist und bei uns die Depth auf WR passt halte ich bei einem entsprechenden Angebot auch einen Trade von Cooks für möglich.
    • Danke für das Analysieren und Herausarbeiten, so im Detail habe ich mich damit noch nicht beschäftigen können, sehr interessant..... @Exodus1028

      Willkommen @TB19! (bin selbst einer der Neuen :))

      Das mit Cooks müssen wir erstmal abwarten, ich schätze ihn alles andere als greedy ein, kein Moneyposer. Dazu passen auch solche Aussagen, wenn man die natürlich nur bedingt ernst nehmen kann :

      “The goal is to play the rest of my career here,” Cooks told CBSSports.com. “That’s God willing. I don’t know what the future holds, but this is a special place.”

      Die Grundeinstellung stimmt in jedem Fall bei dem Jungen. Natürlich wird er auch nicht großartig unter Wert spielen wollen. Muss man schauen was nach dem Optionyear drin ist. Bill ist und war immer ein Fan von ihm. Schließe einen Trade bzw Abgang auch nicht aus, aber sehe das nicht so klar.....

      Hightower ist enorm wichtig. Die Verletzung ist nicht ohne, aber wie gesagt, besser als was an den Knieligamenta etc. Sehe da auch mittlerweile nen dringenden need auf der LBP. Das alle fit bleiben ist zu risky (besonders auf Donta bezogen) und ja, who knows was mit Shea ist, wie Kyle weiterspielen, was kann Rivers liefern usw.... Mir würde ein Leighton vander Esch zb taugen. Sollte unter Umständen auch in unserem reach am Board sein. Aber gibt auch andere interessante Mock draft prospects. Geht in jedem Fall auch um die Zukunft dort, fällt und steht mit DH. Da sollte man sich unbedingt breiter, qualitativer aufstellen.

      Bei den RBs wird man sehen müssen. Lewis wird kaum bleiben. Rex sollte man resignen können, ich persönlich habe Mike noch nicht ganz abgeschrieben. Fand ihn nicht so schlecht, auch wenn er den Job dann gegen Dion verloren hat. Ich denke, er könnte in dem Komitee durchaus seine Rolle ausfüllen. Natürlich muss man hier auch abwägen, keine Frage.
      "Der große Sport fängt da an, wo er aufhört, gesund zu sein" B.B.
      "Do your Job" B.B.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von LordJagielo ()

    • Ist es normal, dass man sich so viel Zeit bei der Nachfolgesuche von Patricia lässt? Ich mein, immerhin ist der designierte Ersatzmann bereits in den eigenen Reihen vertreten. Warum also so lange warten mit der Verkündung?

      Unterdessen wird Dante wohl für eine weitere Saison zurückkehren. Der Opa - nicht despektierlich gemeint - ist der Wahnsinn!
      "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"
    • Stimmt. Er hat auch nach Weis damals (05') keinen offiziellen OC benannt, aber McDaniels hat die calls schon gemacht. Das Selbe bei MP bevor er offiziell DC wurde. Flores stünde da als "Eigengewächs" in direkter Tradition. Kann also durchaus sein, dass er zwar schon die Def plays called, aber den Titel des DC erst später, wenns funktioniert, verliehen bekommt. Gehe ich derzeit sogar von aus.....
      "Der große Sport fängt da an, wo er aufhört, gesund zu sein" B.B.
      "Do your Job" B.B.