New England Patriots Offseason 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Details für Chung sind da.

      Er kriegt dieses Jahr mehr Cash (5,4 Mio), danach jeweils 2,4 Mio. Kriegt also wohl einen Signing-Bonus von 3,6 Mio jetzt ausgezahlt.

      Am Cap ändert sich allerdings nichts, 3,8 Mio für 2018.

      Danach die Jahre wohl 2 Mio Base Salary + 1,2 Cap-Belastung durch den Signing Bonus + 400k incentives.

      EDIT: Da ist mir scheinbar iwas durchgegangen, 2019+2020 Caphits werden nun mit 4,2 Mio angegeben.

      Klingt für mich erstmal positiv, war einer der wenigen, der mir letztes Jahr gefallen hat hinten drin!

      Capspace für 2018 bleibt damit bei 10,5 Mio - Slater.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TB19 ()

    • Marquis Flowers bleibt in New England, 1-Jahresvertrag bis zu $2.55 Millionen kann er verdienen. Mehr Details gibt es noch nicht. Hat sehr gut in den Special Teams gespielt und zum Teil passabel als LB, ich mag die Verpflichtung.
      "Fire up the duck boats" - TEN championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007 & 2013), Celtics (2008) and Bruins (2011)
    • Y2MM schrieb:

      Marquis Flowers bleibt in New England, 1-Jahresvertrag bis zu $2.55 Millionen kann er verdienen. Mehr Details gibt es noch nicht. Hat sehr gut in den Special Teams gespielt und zum Teil passabel als LB, ich mag die Verpflichtung.
      Kann nicht schaden einen LB mehr zu haben! War auch ganz ordentlich was er abgeliefert hat finde ich.
      They hate us - cause they ain't us 8)
    • Schön das Flowers wieder da ist. Dachte er bekommt irgendwo einen längerfristigen Vertrag, da er seine Sache ganz ok gemacht hat. Für die LB Tiefe eine sinnvolle Verstärkung. Jetzt noch einen DE und einen weiteren LB, dann sieht die Defense ganz ok aus. Nicht gut, aber ok (Verletzungen außen vor gelassen).
    • dr_error schrieb:

      Gronkiot22 schrieb:

      Sehr erfolgreicher Tag für uns! Jetzt noch Harisson resignen, die Situation um Gronk klären, und der Draft kann kommen!
      Gibt es bei Harisson schon irgendwelche Tendenzen?
      Nope.
      Er würde wohl noch ne Saison spielen, hat aber kein Team genannt oder sowas.
      Ich glaube kaum dass man ihm hier mehr als ne Mille gibt, wenn dann nur mit incentives wie snap % etc.
      Ob ihm das reichen würde ist nicht bekannt.
      Ist im Prinzip wie bei Martellus Bennett, wobei dieser sicher nicht ganz so billig kommen würde.
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin
    • Ganz kurzes Off-Topic:

      Ich weiß nicht ob ihr es wusstet oder ob es euch interessiert, aber auf Youtube gibts ne neue dreistündige Doku über den Case Aaron Hernandez. Super interessant und absolut sehenswert.

      Zeigt auch, was für ein toller Football-Spieler uns entgangen ist - echt schade, was da alles passiert ist und wie sich das entwickelt hat.

      Edith: ---> nach Aaron Hernandez Uncovered suchen.
      Mein Herz schlägt für: Jacksonville Jaguars, Borussia Mönchengladbach, Toronto Raptors

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DuvalDevil ()

    • da hat jemand tatsächlich Ahnung, abgesehen von der Tatsache, dass Patterson wohl nicht mit Slater als Gunner Paar auftreten wird. ;)
      Am Ende habe ich mirden Spaß erlaubt und ein paar Minuten Comments gelesen. Erstens absolut positiv wie viel konstruktive Beiträge da waren (bei ESPN kann man das vergessen, unter jedem Pats Artikel "prügeln" sich Hater und Fans ohne Argumente), zweitens wie viele Fans der Meinung sind, dass die Pats Dynastie geendet hat. Also ich finde den Vergangenheitsterminus hier reichlich verfrüht - nur weil man den Superbowl knapp verloren hat?
    • Jap ich fand den Artikel erfreulich nüchtern und unaufgeregt.
      Die Kommentare hab ich mir allerdings nicht durchgelesen, I'm sorry aber dazu hab ich viel zu wenige deutsche (Pats-)fans auf nem Haufen gesehen, die wirklich knietief in der Materie drinstecken um sich eine Meinung zu bilden, die über Facebook-Niveau hinausgeht.
      Das ist niemandem gegenüber bös gemeint, aber die meisten sind halt doch auf das angewiesen, was die deutsche Medienlandschaft hier rübertransportiert, und das ist selten qualitativ wertvoll imho.

      Besonders wenns um die Pats als Organisation geht, wo du mehr Kaffeesatz-Leserei betreiben musst als bei den meisten anderen.

      Und ja, das ist ein Kompliment and das Board hier, bzw unser Subforum ;)
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin
    • Gibt ja auch die ersten Power-Rankings und hab keines gesehen, wo die Pats schlechter als Position 4 waren und nicht weiter als bestes Team der AFC gelten.

      Natürlich sind das auch nur Leute, die das ggf mal nen bißchen würfeln, es ist aktuell noch weniger wert als in der laufenden saison, etc.

      Zeigt aber tdm, dass auch Leute, die dafür Geld kriegen, die Pats weiter vorne sehen.

      Eigentlich könnte es uns aber eh nur recht sein, wenn wir unterschätzt werden, passiert selten genug :D
    • Allmählich reduzieren sich die dringenden Needs wieder auf rein recht erträgliches Ausmaß (sofern Gronk tatsächlich nicht retired). Bei Harisson bin ich recht optimistisch, dass er uns für eine weitere Saison erhalten bleibt. Ob ihm ein anderes Team soviel mehr bietet als wir, bezweifle ich fast. Und bei uns hätte er zumindest eine realistische Chance auf einen Title Shot.

      Angeblich sind wir das erste Ziel von Johnny Football (Manziel) für eine Rückkehr in die NFL. Das er zu uns möchte glaube ich auch sehr gerne, nur dass wir ihn tatsächlich holen ist wohl äußerst unwahrscheinlich. Auch wenn er zum Minimum Salary zu haben wäre, würde er wohl ein großes Fragezeichen mit sich bringen. Rein von den Football Skills her, würde ich ihm in der richtigen Franchise ja durchaus Chancen geben, aber solange überhaupt nicht klar ist, ob er sich Off-Field inzwischen besser verhält, halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass er bei uns einen Platz im Kader bekommt.
    • @DU-TH und @Exodus1028

      Man muss dazu sagen, dass Adrian Franke der wohl beste deutsche Journalist in Sachen Football ist. Ich empfehle nur zu gerne seinen Twitter Account und auch die Beiträge, die er über Spox publiziert, sind in der Regel immer fundiert, objektiv, besonnen und vor allem fachlich in keinster Weise hinter den führenden US-Journalisten zu sehen. Was die Community auf Spox angeht, so ist der harte Kern wirklich hervorragend, doch je populärer die NFL in Deutschland wird, desto mehr Trolle und Ahnungslose kommen dazu. Das bleibt nicht aus.

      Kurz noch zum Gunner-Duo Slater/Patterson: Patterson hat in Oakland Gunner gespielt und war dabei ziemlich gut, somit schließe ich die Doppelrolle bei den Pats definitiv nicht aus. Vor allem, da man Slater und Patterson doppeln müsste, würde dies einen freien Ebner bedeuten.
    • Keine guten Nachrichten, wenn sich diese noch bestätigen! Harmon wurde angeblich mit 58g Weed im Gepäck bei der Einreise nach Costa Rica erwischt. Selten dämlich, wenn das tatsächlich stimmen sollte. Roger wird schon mit den Hufen scharren was eine Sperre angeht.

      Unterdessen hat Marty B sein Karriereende verkündet. Schade drum, ich hätte ihn gerne nochmal für uns auflaufen sehen.
      "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gronkiot22 ()

    • Gronkiot22 schrieb:

      Keine guten Nachrichten, wenn sich diese noch bestätigen! Harmon wurde angeblich mit 58g Weed im Gepäck bei der Einreise nach Costa Rica erwischt. Selten dämlich, wenn das tatsächlich stimmen sollte. Roger wird schon mit den Hufen scharren was eine Sperre angeht.

      Unterdessen hat Marty B sein Karriereende verkündet. Schade drum, ich hätte ihn gerne nochmal für uns auflaufen sehen.
      ich weiss ja nicht wie es in Costa Rica bzgl. Drogenschmuggel aussieht, aber mit knapp 60g Weed ist eine Gefängnisstrafe auf jeden Fall möglich. Als Tourist/Ausländer sowieso. Wie dumm ist ser Junge eigentlich? Als wäre es in der heutigen Zeit noch nötig Weed in den Urlaub zu schmuggeln. Kann man doch praktisch überall relativ easy kriegen. Für den Verkaufsschmuggel ist die Menge viel zu gering. Schade um Harmon sollte es sich bestätigen.
      Bob Kraft:"I'll always remember him coming down the stairs at the old stadium. He said to me 'Hi I'm Tom Brady.' He looked me in the eye and said, 'And I'm the best decision this organization has ever made.'
    • Fleming geht zu den Cowboys laut Field Yates.

      Sollte deutlich für einen Compensatory Pick reichen, damit sollten wir wieder beim Maximum von 4 Stück stehen.

      Finde es trotzdem gerade nicht so super, hätte ihn gerne als weitere Option im Roster gehabt. Aber war natürlich iwo abzusehen nach dem Resigning von Waddle.

      Bin gespannt, was in diesem verrückten Markt die Verträge von Waddle und Fleming im Endeffekt jetzt wert sind. Nach dem Solder-Vertrag wurde teilweise spekuliert, dass Waddle und Flemming zusammen soviel wie Solder kosten. Das denke und hoffe ich mal nicht.


      Und Harmon .. da fehlen mir die Worte, die Aktion ist dumm wie 10 Meter Feldweg ||
    • Die Aktion von Harmon wurde mittlerweile von Team-Offiziellen bestätigt. Traut ihr BB zu, dasss er ihn entlässt? Eigentlich ist er zu wichtig, auch wenn er ne saftige Sperre von der NFL bekommen dürfte.
      "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"
    • Hmm, schwer. Dafür kenne ich weder die Gesetze in den USA bzw. dem jeweiligen Bundesstaat genug ( ist sein vrsl Wohnort irgendwo in Boston oder der Flughafen, wo er wieder ankommt, relevant?), noch allgemein die Mentalität bei Gras.
      Die Aktion war dumm, keine Frage, und Bill ist ein harter Hund. Aber die ersten Spekulationen, was eine Strafe angehen könnte bei Twitter und Co, streuen recht weit. Von „er kann irgendwie Glück haben“ über „1 Spiel + Strafzahlung“ bis „4 Spiele“ hab ich viel gelesen.
      Ich will ihn nicht verteidigen, aber ob die Aktion reicht um ihn rauszuschmeißen? Es ist halt Gras, keine harte Droge und schon lange keine häusliche Gewalt, Körperverletzung oder sonst etwas.

      Sein Statement klingt allerdings schon sehr nach „ich habe riesige Scheiße gebaut und weiß mir blüht jetzt einiges“, lässt mich nichts allzu gutes hoffen.

      Rein sportlich wär das Scheiße. Für unter 4 Mio ein sehr brauchbarer Safety. Frage: würde es finanziell überhaupt irgendwas bringen? Sein Gehalt ist, wenn ich es richtig sehe, komplett als DeadMoney angegeben. Kann man da rauskommen, wenn es zu Strafen seitens der NFL kommt oder gibt es standardmäßige Klauseln?
      Gleichwertigen Ersatz für den Preis wird es wohl nicht geben.

      Ich fände, bei den wenigen was wir bisher wissen, einen Cut schlecht. Moralisch kann ich eher damit leben, dass da jemand im Kader ist, der anscheinend nicht ganz so helle ist, aber im Endeffekt halt „nur“ Gras raucht und in einer grenzdebilen Aktion einen Monatsvorrat für die ganze Clique mitgenommen hat ( ja, das ist natürlich Spekulation :D) , als wenn er jetzt gewalttätig wäre, abhängig von härteren Drogen, oder oder.

      Aber das ist jetzt wirklich nur das, was ich mir so zusammenspinne, bin gespannt auf eure Einschätzungen und was man die nächsten Tage und Wochen hört. Da ich noch nicht so lange dabei bin, fehlt mir die Präzedenz, wie das in der NFL gehandhabt wird.
    • Das dead Money gehört komplett uns bei einem Cut wegen des Vorfalls.
      Unterschieden wird erst dann, wenn ein Vorfall vor Abschluss oder Verlängerung eines Vertrages geschehen ist.
      War damals bei Aaron H ein Thema.
      Gronkowski "He was just yappin' at me the whole time, So I took him and threw him out of the club."

      We are on to next Year.

      ++++NFL-Talk FDL Sieger 2014++++
    • Sinus schrieb:

      Das dead Money gehört komplett uns bei einem Cut wegen des Vorfalls.
      Unterschieden wird erst dann, wenn ein Vorfall vor Abschluss oder Verlängerung eines Vertrages geschehen ist.
      War damals bei Aaron H ein Thema.
      Danke für die Info. Aber wie genau sind da die Vorschriften? Also nur theoretisch, ab wann kann ich einen Spieler ohne Deadmoney cutten? Bei jeder Sperre durch die NFL? Erst ab x Spielen Sperre? Bei einer strafrechtlichen Verurteilung durch ein US-Gericht? Kann mir da irgendwie gerade schwer vorstellen, wie genau das kodifiziert ist. Weiß das jemand zufällig?
    • Jaein, man könnte Harmon cutten und das Dead Money verfällt. Failed to comply to personal conduct policy.
      Das hängt aber sehr davon ab, wie die NFL das jetzt auslegt UND was genau im Vertrag steht, denn hier werden auch fleißig Ausnahme-Klauseln angewendet.

      1. Damit das Dead Money gestrichen werden kann, muss meines Wissens nach eine eindeutige Verurteilung stattfinden.
      Siehe Aaron Hernandez, hier saßen wir auch lange auf dem Deadmoney.
      Je nachdem wie das ausgeht könnte man aber einen Caprelief später bekommen, aber bis das alles geklärt ist (kann durchaus 1-2 Jahre dauern, Harmon könnte ja zb. in Revision gehen) musst du mit dem Dead money leben.
      Kurz gesagt, sollte man ihn aufgrund dessen heuer noch anklagen und/oder die Pats hier auch gar nicht erst die Sperre der NFL abwarten wollen und ihn flatout cutten, dann ändert sich am diesjährigen Cap überhaupt nichts.
      Bzw, es erhöht sich sogar, da ja ein Spieler mit rund 600k in die Top51 nachrutscht.
      2. Marihuana ist in Massachussetts nicht illegal. Da ihm die Einreise verweigert wurde, könnte man ihm höchstens Schmuggel vorwerfen.
      Hier wäre auch zu ergründen, ob 58g nicht Intention des Verkaufs nahelegen.
      Das genau auszuloten wäre wichtig ob man hier zwischen kriminellem Verhalten oder aus Sicht der NFL/CBA nicht erlaubten Verhalten unterscheidet.
      Ersteres wäre eindeutig ein Merkmal das zur Vertragsauflösung führen kann.
      3. Weed steht nach wie vor auf der Liste der banned Substances in der NFL. Bloßer Besitz wäre demnach strafbar und hier sollte das Nachweisen dessen das "amtliche Erwischen damit" den selben Zweck erfüllen, wie ein failed drugtest.
      Allerdings ist das nicht zwangsläufig mit einer Sperre verbunden.
      Die erste Verfehlung zieht üblicherweise nur die Auflage ein substance-abuse program zu besuchen nach sich.
      Die 4-Spiele Sperre greift normalerweise erst ab dem 4. Vergehen.
      Ich würde mich aber nicht unbedingt darauf verlassen, dass die NFL sich daran strikt hält *hust*
      4. Im Falle einer Suspendierung wäre positiv zu vermerken, dass wir entsprechend der Dauer seiner Suspendierung sein Gehalt für diese Spieltage als Cap Relief für dieses Jahr bekämen. Bei 4 Spielen also rund 350k.
      5. Man könnte/müsste bis nach dem 1.6. warten, bis man ihn cutted. Dann splitten sich die verbleibenden 3,7 mil dead money auf dieses und nächstes Jahr auf, was ein Cap relief von 1,8 Mil für dieses Jahr zur Folge hätte. Das total dead money bleibt insgesamt aber dasselbe, zahlst dafür halt 2019.
      6. Was Sinus meint ist zwar sachlich nicht falsch, hat hiermit aber nur insofern zu tun, dass man bei A. Hernandez damals die Gültigkeit des Vertrages anfechten wollte, indem man davon ausgegangen ist, dass er seinen neuen mit dem Wissen unterschrieben hat ein Verbrechen begangen zu haben (die Morde an Abreau und Fortado).
      Aber auch da musste man erst den rechtlichen Weg gehen und das nachweisen. Das davor oder danach ist also nur relevant für die Begründung dafür den Vertrag als nichtig zu erklären.
      Unter anderem kam es ja auch deswegen zu einer großen Kontroverse, nachdem er sich das Leben genommen hatte und er nach Mass. Law von allen laufenden Verfahren freigesprochen wurde.

      Oder ich versteh hier grundsätzlich was falsch :huh:
      "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin
    • Nein, verstehst alles komplett richtig, jetzt wo du mich ausgebessert hast, schießt es bei mir auch wieder ein.
      Gronkowski "He was just yappin' at me the whole time, So I took him and threw him out of the club."

      We are on to next Year.

      ++++NFL-Talk FDL Sieger 2014++++
    • Kurzer Sidefact:

      Bill hat sich am Rande des Owner-Treffens zu der McDaniels-Causa geäußert. Seiner Aussage nach war vor dem Superbowl, wie auch bisher gemutmaßt, schlicht keine Zeit für Gespräche mit ihm, erst danach konnte man vertieft diskutieren, weswegen es zu dieser ungünstigen Situation kam.
      Naja, sind mittlerweile ja fast schon wieder alte Kamellen, aber ich finde das immer noch etwas ungewöhnlich. In so einem Fall kann man ja wenigstens vereinbaren, dass er nirgendwo zusagt, bevor er mit den Pats gesprochen hat.

      Und @exodus, danke für deine Ausführungen!
    • Überraschung, das groß diskutierte Meeting von Brady, Belichick und Kraft hat längst stattgefunden :D

      Desweiteren hat Fleming bei den Cowboys einen Vertrag über bis zu 3,5 Mio mit Incentives.
      Das wundert mich fast etwas. Kein Dumpingpreis, aber nach dem Tamtam um Solder und andere Moves in der O-Line ligaweit, hatte ich fast etwas mehr erwartet. Bei dann wohl ca. 3 Mio Cap hätte ich vermutet, man hält ihn selbst. Aber es reicht Bill wohl mit Waddle einen der übrigen beiden zu resignen und das ganze im Draft nochmal anzugehen.
      Damit Waddle, Cannon, Garcia, Jelks, Tobin und ggf Croston für 2 Positionen, wobei nur Cannon als RT schon Starterqualität nachgewiesen hat und keiner so wirklich Spiele auf LT gemacht hat.
      Stimmt mich aber optimistisch, dass Waddle dann nicht allzu teuer war und man Garcia einiges zutraut.
      Naja, soviel kann man an newsarmen Tagen in den neuen Vertrag eines letztjährigen Backups reininterpretieren:-D
    • TB19 schrieb:

      Kurzer Sidefact:

      Bill hat sich am Rande des Owner-Treffens zu der McDaniels-Causa geäußert. Seiner Aussage nach war vor dem Superbowl, wie auch bisher gemutmaßt, schlicht keine Zeit für Gespräche mit ihm, erst danach konnte man vertieft diskutieren, weswegen es zu dieser ungünstigen Situation kam.
      Naja, sind mittlerweile ja fast schon wieder alte Kamellen, aber ich finde das immer noch etwas ungewöhnlich. In so einem Fall kann man ja wenigstens vereinbaren, dass er nirgendwo zusagt, bevor er mit den Pats gesprochen hat.

      Und @exodus, danke für deine Ausführungen!
      Merkwürdig ist relativ, denn dass die Pats mit McDaniels sprechen wollten, ist legitim. Dass sich der Coordinator jedoch nochmal umentscheidet, ist es nicht. Der gute Mann hat kalte Füße bekommen, so jedenfalls meine Interpretation. Natürlich sind für viele die Pats nun wieder die böse, böse Organisation nahe Boston, die die Liga im Klammergriff hält, aber so einfach ist es definitiv nicht.

      Übrigens etwas zum Schmunzeln am frühen Morgen

      Das Foto der Coaches im Rahmen des Owner Meetings. Bill natürlich wieder nicht dabei, Carroll und Harbaugh ebenfalls nicht. Andy Reid mit seinen Shorts, Patricia mit seinem Hemd und Nagy mit seiner Hose! sind der absolute Knaller. :D
    • TB19 schrieb:

      Bill hat sich am Rande des Owner-Treffens zu der McDaniels-Causa geäußert. Seiner Aussage nach war vor dem Superbowl, wie auch bisher gemutmaßt, schlicht keine Zeit für Gespräche mit ihm, erst danach konnte man vertieft diskutieren, weswegen es zu dieser ungünstigen Situation kam.
      Wers glaubt :rolleyes:
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • So langsam lichtet sich dann auch der Dschungel an ausstehenden Zahlen weiter. Flowers wird das Cap mit 1,75 Mio belasten. Somit verbleiben 8,5 Millionen - Waddle für das Top 51 Cap.

      Durch den Fleming-Vertrag stünde uns ein weiterer Compensatory Pick zu. Wir kennen bisher nur das maximale Gehalt mit Incentives von 3,5 Millionen. Damit pendelt er so aktuell zwischen 6th und 7th Round Compensatory Pick, qualifiziert sollte er aber definitiv sein.

      Wir haben damit an Abgängen:

      Solder 15M APY -> 3rd Round
      Butler 12,2M APY -> 3rd Round (Butler könnte theoretisch noch abrutschen in einen 4th Round, aber aktuell hat er viel Luft nach unten und die dicken Brocken sind vom Markt, das wird sehr sicher ein 3rd Rounder
      Amendola 6M APY -> zwischen 5th und 6th Rounder (gleicht sich ziemlich genau mit Clayborn aus, wobei der etwas niedriger liegen dürfte)
      Lewis 5M APY -> 6th Rounder
      Bademosi -> 3,125APY -> 6/7th Rounder
      Fleming -> vrsl um die 3M APY -> 7th Rounder

      Francois ist so ein Thema. Eig wurde er schon fest zu den Lions und Patricia geredet, aber jetzt hört man nichts mehr seit einigen Tagen, hier heißt es abwarten. Ansonsten steht noch Harrison aus, aber ich glaube kaum, dass er, wenn er woanders hingeht, einen Vertrag unterschreibt, der einen Compensatory Pick zulassen würde. Ansonsten müsste es das tatsächlich sein. Es gibt noch einige wenige von uns gecuttete Spieler auf dem Markt, aber die zählen nicht in die Compensatory Picks rein. Einziges Fragezeichen ist Grissom, aber das müsste ein Fehler bei spotrac.com sein, die führen in als Free Agent, aber er sollte eigentlich noch Vertrag haben. Davon ab würde er wohl keinen so großen Vertrag erhalten, s. Harrison.

      Auf der Zugangsseite ist es neben Clayborn, der - s. oben - Amendola "ausgleicht" noch Hill. Hier heißt es abwarten, welchen von Bademosi, Fleming und ggf. Francois er "cancelt".

      Offiziell bleiben damit 6 Abgänge und 2 Zugänge (Tobins Vertrag reicht nicht aus, um in die Wertung einzugehen). Evtl. + Francois bald. Ansonsten halte ich es für fast ausgeschlossen, dass außer Francois als Nr. 7 auf der Abgangsseite noch was passiert. Auf der Zugangsseite heißt es natürlich abwarten. Es kann noch was passieren, man kann auch erstmal für den Konkurrenzkampf Spieler aufnehmen und den Vertrag ggf. so gestalten, dass man sie zur Midseason (Week 10?!) cutten kann, ohne die Compensatory Picks zu gefährden. Im Endeffekt hätte man dann, wenn man diese so gestaltet, die Chance zu dem Zeitpunkt zu bewerten, ob man lieber einen Pick im 2019 Draft wählt oder den Spieler behält.
      Unter den gegebenen Cap-Bedingungen halte ich es persönlich aber für ausgeschlossen, dass wir noch jemanden holen, der einen der beiden 3rd Rounder ausgleicht.
      Damit ergibt sich für mich folgendes Best-Case-Szenario unter den aktuellen an Board befindlichen Zugängen.

      2x 3rd Round (Solder, Butler)
      1x 5th Round (Amendola (weil Clayborn mit allen Details gaaanz evtl. von Lewis ausgeglichen werden könnte statt von Dany)
      1x 6th Round (Bademosi, Fleming, Francois, wer auch immer


      Worst-Case
      2x 3rd Round (Solder, Butler)
      1x 6th (Lewis)
      1x 7th

      Vom Worst-Case können dann bei weiteren Zugängen natürlich noch späte Picks abgehen.

      Summa summarum kann man sagen, - auch wenn es noch gut 7 Monate dauert, bis man recht sicher abschätzen kann, was wir erhalten und 10-11 Monate, bis es offiziell wird - dass uns wohl einiges an Compensatory Picks bevorsteht, was uns zumindest beim Draft in eine aussichtsreichere Lage bringt als die letzten Jahre. Allerdings haben wir ja für Shelton (3rd) und Bademosi (6th) schon Picks abgegeben. Damit stehen uns wrsl 9 Draftpicks zur Verfügung. Wenn man sich anguckt, wer nächstes Jahr alles Free Agent wird, können wir die sicherlich auch gut gebrauchen, sei es für den Draft selbst oder als Tradematerial.

      Randnotiz: Ironischerweise könnte Bademosis Compensatory Pick genau den Preis ausgleichen, den wir für ihn gezahlt haben. 2019 6th Round vs 2019 6th Round.

      Soo, wieder 15min effektiv verhindert, was für die Uni zu tun :D