New England Patriots Offseason 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Exodus1028 schrieb:

    Kurzes Update zum Roster:
    Mit Isaiah Wynn und gestern Sony Michel haben auch die letzten 2 verbliebenen Rookies ihre Verträge unterschrieben.
    Andrew Jelks hört mitm Football auf und David Jones wurde heute entlassen.
    Derzeit haben wir 2 freie Spots im 90er Roster.

    Capspace liegt bei knapp 9 Mio.

    Rosterübersicht ist up to date: docs.google.com/spreadsheets/d…1PuDaYIW2b74YRVzxYDiMdGY/

    Kurze Ergänzung dazu:

    Die Rosterspots wurden besetzt mit WR Lucien, der 2016 in der 7. Runde gedraftet wurde und schonmal bei uns im PS war und Veteran-Safety Pleasant.

    Zu Mitchell: Wenn ich das richtig lese, war der Trade-Versuch eher Verzweiflung. Er hatte wohl leider eine erneute OP und könnte in den nächsten 2 Tagen auf IR gesetzt oder sogar gecuttet werden! Sehr, sehr schade für ihn!
  • Jetzt haben wir wohl traurige Gewissheit was M. Mitchell betrifft. Die Gesundheit scheint einfach nicht mitzuspielen. Sehr schade für ihn und auch für uns, denn wenn er fit war, war er sehr vielversprechend und hätte wohl ein richtig guter werden können.
  • Der Körper von Mitchell scheint wohl nicht für Belastung ausgelegt zu sein.

    Nachdem Edelmann gesperrt ist und Mitchell nicht spielen kann rutschen, können sich einige Cut Kandidaten doch Hoffnungen auf einen Platz im Roster machen. Allen voran denke ich da an Britt.
  • Letzte Roster-Updates, bevor es heute endlich los geht:

    WR Cody Hollister wurde mit NFI gewaived

    Dafür wurde OL Nate Theaker geholt.

    Summa summarum waren die Cuts und Signings der letzten Tage damit nur Wechsel auf unteren Spots der jeweiligen Position.


    Als Ergänzung noch die PUP-Liste zum Start des Training Camps:

    WR Slater
    S Ebner
    CB C Jones
    CB J Jones
    WR Britt

    Ergänzend ist RB Bolden auf der NFI-Liste.


    Britt ist der der einzige, der als mehr oder weniger reiner „normaler“ Spieler fehlt. Er soll idealerweise auch nur die ersten Tage verpassen und nächste Woche dazu stoßen.

    Die beiden Jones sind natürlich auch ggf noch Kandidaten für normale Defense Spots.

    Als Team von BB natürlich aber kein gutes Zeichen, wenn 4-5 Stamm-STler erstmal fehlen, gerade wenn man die Anpassung an die neue Kickoff-Regel bedenkt!

    Ansonsten hat man hier wohl die volle Kapelle zur Verfügung. Nicht viel sehr überraschendes, da viele schon im Minicamp dabei waren, aber nochmal ein gutes Zeichen, dass die meisten season-ending injuries ausgestanden sind.

    Noch gibt es auch nichts offizielles zu Mitchell, abwarten!
  • TB19 schrieb:

    Exodus1028 schrieb:

    Kurzes Update zum Roster:
    Mit Isaiah Wynn und gestern Sony Michel haben auch die letzten 2 verbliebenen Rookies ihre Verträge unterschrieben.
    Andrew Jelks hört mitm Football auf und David Jones wurde heute entlassen.
    Derzeit haben wir 2 freie Spots im 90er Roster.

    Capspace liegt bei knapp 9 Mio.

    Rosterübersicht ist up to date: docs.google.com/spreadsheets/d…1PuDaYIW2b74YRVzxYDiMdGY/
    Noch gibt es auch nichts offizielles zu Mitchell, abwarten!
    Zumindest gibts gegenteilige Aussagen bzgl. Season ending Surgery. Ich glaub Rapoport hat das eher in heilungsprozess beschleunigendes "procedure" beschrieben.
    In dem Zusammenhang interessant, er wurde ja nicht auf die Preseason PUP gestellt.
    Also entweder die Geschichte ist wirklich so gering, dass er potentiell noch Trainingseinheiten mitmachen könnte oder er ist so weit unten in der Depthchart, dass der Cut unausweichlich erscheint.

    So oder so sehe ich einen fitten Mitchell inzwischen als Bonus.
    Salarymäßig gewinnen wir nichts, ich weiß jetzt nicht wo genau der Top 51 Schnitt ist, aber seine 630k dürften bestenfalls paar tausend Dollar generieren. Da hab ich dann doch lieber die Depth/Competition.
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
    Last Update 17.9.18
  • zurück aus dem Urlaub, und endlich passiert wieder etwas in der NFL. Training Camp läuft, diese Saison werden mir die Joint Practises fehlen, dort konnte man gut herauslesen, wie sich die Spieler präsentieren.

    Als Urlaubslektüre habe ich mir Belichik and Brady von Michael Holley gegönnt. Insgesamt sehr gut zu lesen, wobei der Titel etwas misleading ist. Letztlich geht es in gänze um die Patriots seit 2000 (wobei B&B natürlich die wichtigen Akteurre sind). Dabei habe ich gemerkt, was man angesichts der vielen High- und lowlights in dieser Zeit bereits verdrängt hat (z.B. der Lawyer Milloy release, Seymour trade, Hernandez,...). Aus meiner Sicht schafft es Holley trotz seiner pro-Boston Wurzeln ganz gut, bei den kontroversen Themen die Fakten darzustellen.
    Am schlimmsten war es, über Deflategate zu lesen. Ganz unabhängig davon ob da jetzt etwas war oder nicht, das Verhalten der NFL und ESPN als Haus- und Hofgazette in dem ganzen Fall war einfach nur beschämend und hat mein Blut schon wieder in Wallung gebracht. ;) Trotzdem ein tolles Buch und für alle Pats Fans zu empfehlen!
  • Jaja, die WR group mags halt nicht bunt gemischt, deswegen hat man ja auch Cooks weggeschickt und bei Mitchell gaukelt man offensichtlich was vor um ihn loszuwerden. Matthews & Britt sind auch verletzt, also gute Chancen die auch elegant quitt zu werden. /s

    Decker halte ich derzeit für nicht mehr als due diligence.
    Redzone-Target schön und gut, was ich letzte Saison gesehen habe hat mich aber ned wirklich überzeugt. Finde ihn auf absteigendem Ast, langsam werdend etc.
    Mal schauen was passiert.
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
    Last Update 17.9.18
  • Call Me Fitz schrieb:

    Schau dir mal die WR an die in den letzten Jahren wichtige Bestandteile der Offense waren. Welker, Edelman, Amandola, Hogan. Na, fällt dir was auf ;)
    spät oder nicht gedraftet?
    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
  • Matthews ist weg. Das sieht schon sehr schmal mittlerweile aus auf WR. Mitchell dürfte der nächste sein. Edelman die ersten vier Spiele suspendiert. Bleiben noch Hogan, Dorsett, Patterson und Britt und halt so ein paar wenig namhafte Burschen, von denen man eigentlich nichts erwartet!
    "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"
  • Matthews extrem bitter, die ersten Camp-Tage war er von den Berichten der Stärkste!

    Britt wurde auch über Minicamp und die letzten Wochen extrem gehyped und jetzt hat er bisher nicht einmal trainiert während des Camps wegen der Verletzung.

    Da haste trotz Cooks und Amendola ein evtl noch stärker besetztes WR-Corps, weil Matthews, Britt, Dorsett und jetzt im Camp auch Patterson bisher gut reinfinden. Und dann kommt das mit Edelman, Matthews ist komplett raus und Britt verpasst extrem wertvolle Zeit.

    Dazu sind heute Cannon und Michel verletzt raus, es geht munter weiter..

    Haste Scheiße am Fuß..
  • gringofcb schrieb:

    Call Me Fitz schrieb:

    Schau dir mal die WR an die in den letzten Jahren wichtige Bestandteile der Offense waren. Welker, Edelman, Amandola, Hogan. Na, fällt dir was auf ;)
    Du meinst die waren alle oft bzw schwer verletzt?Edit: Ah habs gecheckt. Bunt gemischt war das Stichwort.

    pmraku schrieb:

    Call Me Fitz schrieb:

    Schau dir mal die WR an die in den letzten Jahren wichtige Bestandteile der Offense waren. Welker, Edelman, Amandola, Hogan. Na, fällt dir was auf ;)
    spät oder nicht gedraftet?


    Hautfarbe ;)
  • Papa Koernaldo schrieb:

    Seit 17 Jahren haben wir "unterm Strich" alles am Fuß, nur keine Scheiße - vielleicht mal 'n Kaugummi oder so..., aber nie wirklich Scheiße! ;)
    Nur, daß wir uns da nicht falsch verstehen... Natürlich gab es Situationen, in denen die Umstände nicht wirklich paradiesisch waren.
    Doch selbst die 2008er-Saison ohne Tom schloß man mit einem 11-5er Record ab. Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Als es uns am schlechtesten ging, haben wir die Regular Season mit 11-5 abgeschlossen.
    Der Vergleich mit "Scheiße" am Fuß ließ mich dann direkt daran denken, daß andere Teams seit Jahren das Gefühl haben müßten, mit beiden Füßen einbetoniert zu sein bzw. gar keine Beine mehr zu haben.
    Verletzungen gab es hier und Sperren gab es da, immer wieder mal ein Skandal und medialer Gegenwind, aber seit ich Football verfolge, ging es den Patriots nie wirklich schlecht. Ich verstehe so dermaßen gut, daß die komplette Liga hofft, daß endlich der Einbruch kommt.

    Seit ich die NFL verfolge und das war nun einmal seit dem SB Rams-Pats, wo der damalige "Underdog" mein Herz eroberte, durfte ich Folgendes erleben...
    2001 ... 11-5 ... SB Win
    2002 ... 9-7
    2003 ... 14-2 ... SB Win
    2004 ... 14-2 ... SB Win
    2005 ... 10-6 ... DR Loss
    2006 ... 12-4 ... CC Loss
    2007 ... 16-0 ... SB Loss
    2008 ... 11-5
    2009 ... 10-6 ... WC Loss
    2010 ... 14-2 ... DR Loss
    2011 ... 13-3 ... SB Loss
    2012 ... 12-4 ... CC Loss
    2013 ... 12-4 ... CC Loss
    2014 ... 12-4 ... SB Win
    2015 ... 12-4 ... CC Loss
    2016 ... 14-2 ... SB Win
    2017 ... 13-3 ... SB Loss

    2018 ... ?-? ... Bitte mehr von diesem "Scheiß"! :bier:
    .

    I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Papa Koernaldo ()

  • Ich verstehe schon, worauf du hinauswillst, alles gut! :D

    Allerdings sehe ich das etwas anders zumindest in der kurzen Spanne. Für die gesamte Brady/Belichick-Ära fehlt es mir gerade an Statistiken, aber zB letztes Jahr waren schon extrem viele Starting Kaliber verletzt. Und jetzt hatte man das Gefühl, dass man trotz schwerwiegenden Abgängen eine starke Receiver-Position hinkriegt, da ist der erste schon verletzungsbedingt auf IR ( so zumindest die neuesten News zu Matthews), Britt und Mitchell auch zum Zuschauen verdammt. Dazu gestern die Ausfälle von Cannon und Michel, wo man noch nicht genau weiß, was daraus wird und wieviel Zeit sie verpassen. Gillislee ist auch schon wieder seit ein paar Tagen außen vor, C. und J. Jones auf der PUP, genauso wie Slater und Ebner. Es ist noch nicht so dramatisch wie letztes Jahr im Camp, es ist ja allerdings auch erst eine Woche ins Land gezogen.

    Schlimmer würde es natürlich immer gehen, es ist jetzt noch keiner offiziell Out for the Season und es treten ja auch andere ins Rampenlicht gerade und auch auf der WR - Position gibt es mit Hogan, Dorsett und Patterson auch schon Lichtblicke, aber momentan sehe ich es halt eher so, dass man in den letzten 2-3 Jahren eher trotz Verletzungspech Erfolg hatte als wegen der im Vergleich zu anderen Teams wenigen Verletzungen. Natürlich alles rein subjektiv von mir.
    Ich denke die Pats haben einfach wie kein anderes Team einen variablen Kader und ein variables Playbook und können sich daher besser anpassen als andere Teams an Ausfälle. Neben Brady gibt es zwar noch viele Spieler im Kader, die das Team sofort verbessern, wenn sie fit sind, aber wo man eben auch ohne sie schon Erfolg hatte, wie zB der SB ohne Gronk, etc.
    Nichtsdestotrotz nervt es mich persönlich, wenn jetzt schon wieder fast zweistellig Spieler, die entweder Stamm spielen oder zumindest einen Sprung machen sollten, ausfallen während des Camps.
  • Papa Koernaldo schrieb:

    Papa Koernaldo schrieb:

    Seit 17 Jahren haben wir "unterm Strich" alles am Fuß, nur keine Scheiße - vielleicht mal 'n Kaugummi oder so..., aber nie wirklich Scheiße! ;)

    .....
    du hast prinzipiell Recht, aber verwechsle bitte Erfolg nicht mit "Scheiße am Fuß" = Pech.
    Dass die Pats in einer Saison wie 2008 ohne Starting QB 11 Siege holen (damals aber mit einem still loaded Team außenrum) oder es 2013 bis ins AFC CG schaffen, obwohl 5 der 6 besten Spieler verletzt waren, spricht für das Teammanagement in Bezug auf Roster Depth Bildung und die Fähigkeit des Teams, Ausfälle zu kompensieren. Andere Teams schaffen das weniger gut, wobei es natürlich extrem hilfreich ist, wenn die 2 wichtigsten Personen entweder immer (BB) oder fast immer (TB) zur Verfügung stehen.
    Und trotzdem hat man aus meiner Sicht das "Recht", auch mal Scheiße am Fuß = Pech mit Verletzungen zu haben. ;) :bier:
  • Eric Decker, 1 Y Vertrag... grad auf NFL Network
    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
  • Decker ist ein solides Signing, ich traue ihm zu das Playbook in der kurzen Zeit einigermassen zu beherrschen.
    "Fire up the duck boats" - TEN championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007 & 2013), Celtics (2008) and Bruins (2011)