New England Patriots Offseason 2018

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gronkiot22 schrieb:

    Kenny Britt ist Geschichte in New England!

    Dez Bryant incoming.... :whistling:
    Der Move mit Kenny Britt überrascht mich, gerade auf WR verfügen wir ja derzeit über echt keine gute Depth. So viel sparen wir durch seinen Cut ja auch wieder nicht ein (etwas über eine Million).

    Glaubst du wirklich dass wir nun Dez Bryant verpflichten? Er hat sich uns zwar mit seinen Lobtiraden auf BB und Brady schon irgendwie angeboten aber folgende Fragen bleiben: 1) Ist er bereit auf einiges an Kohle zu verzichten für einen realistischen Title Shot? 2) Sind wir bereit uns so einen locker room cancer in das Team zu holen bzw. sind wir fähig ihn ausreichend zu kontrollieren damit das Ganze nicht nach hinten losgeht.
    Leistungsmäßig wäre er natürlich ein Upgrade, auch wenn er die letzten Jahre nicht mehr ganz so überzeugt hat. Aber wenn ein Brady auf ihn wirft kann das auch schnell wieder ganz anders aussehen als bei Dak.
  • Robert84 schrieb:

    Glaubst du wirklich dass wir nun Dez Bryant verpflichten? Er hat sich uns zwar mit seinen Lobtiraden auf BB und Brady schon irgendwie angeboten aber folgende Fragen bleiben: 1) Ist er bereit auf einiges an Kohle zu verzichten für einen realistischen Title Shot? 2) Sind wir bereit uns so einen locker room cancer in das Team zu holen bzw. sind wir fähig ihn ausreichend zu kontrollieren damit das Ganze nicht nach hinten losgeht.
    Leistungsmäßig wäre er natürlich ein Upgrade, auch wenn er die letzten Jahre nicht mehr ganz so überzeugt hat. Aber wenn ein Brady auf ihn wirft kann das auch schnell wieder ganz anders aussehen als bei Dak.
    Bryant ist ein Jumpball Receiver, weil er keine Seperation mehr schafft. Soweit nicht schlimm, aber er selbst sieht das anders und bitcht dann über seine Würfe rum. Wahrscheinlich würde das im ersten Jahr in NE funktionieren, aber ich sehe trotzdem nicht den großen Vorteil, insbesondere wenn er mehr als das Vet Minimum bekommen würde (und das Ego von ihm sagt mir, dass er das will).
  • Von den Dez-Gerüchten halte ich ebenso wenig wie von der Depth auf WR aktuell.

    Während man ersteres wohl getrost als Offseason-Spekulatius ignorieren kann, wird letzteres langsam nervig.

    Nach Matthews der Zweite wesentliche Receiver, der gecuttet werden muss. Nicht überraschend, aber langsam bitter.

    Wir hatten mit Patterson, Matthews, Britt und Dorsett zu Beginn des Camps neben den bewärten JE11 und Hogan ein echt talentiertes Corps. Alle mit Schwierigkeiten in der Vergangenheit, weswegen sie überhaupt für die Pats verfügbar waren, aber mit unbestrittenem Talent. Matthews und Britt wurden zu Beginn noch als diejenigen geführt, von denen man sich am meisten erhofft. Jetzt sind beide verletzt raus.

    Patterson ist ganz solide, aber auch eher durch seine Athletik, wenn man ihn direkt im Backfield anwirft.
    Dorsett - der ein wenig als Cooks-Ersatz- gehandelt wurde- kann diese Rolle noch gar nicht ausfüllen.

    Natürlich haben wir Tom, Receiving Backs und passsichere TEs. Allgemein eine sehr variable Offense, die das iwie lösen wird.

    Aber in Kombination mit den mittlerweile fast Dauerpatienten Burkhead und Michel auf RB, könnte es rosiger für die Offense aussehen.

    Naja, schauen wir mal, ob sich vielleicht jemand in PG 3 zeigen kann.
  • Hm, dann bin ich wohl der einzige, der sich hier (noch) nicht so arg heißmachen lässt.
    Ich mein, 2016 hatten wir gerade mal 4 Receiver im 53er. Gronk war nach 8 Spieltagen weg vom Fenster und Bennett hat sich eigentlich auch nur noch aufs Feld geschleppt. Der Leadback war im Passing Game nicht existent bzw. zur Postseason nichtmal mehr im Rungame ein Faktor.
    Trotzdem...Ende bekannt.

    Sicherlich, die Depth ist nicht berauschend, dennoch ist auf den Skillpositionen noch weit mehr Talent vorhanden, als in so mancher Saison. Ich mein, gab Zeiten da hießen die #1 Ziele Reche Caldwell oder David Givens....ugh.

    Von Britt bin ich eher überrascht, warum das mit dem Cut so lange gedauert hat. Bzw. lag das Problem wohl eher zwischen Ohren als irgendwo im Oberschenkel (Mit Köpfhörern und Smartphone aufm Feld rumlatschen, während paar Meter weiter das Team schwitzt).
    Stinkt, wenn sich solche Offseason-Aquisitionen nicht ausgehen, aber ganz ehrlich...wenns er nicht ist, dann irgendein anderer, dann würden wir eben über diese Position-Group jaulen.
    Keine Chance, dass man überall doppelte und dreifache depth hat und die Medien schaffen es doch jedes Jahr aus der vermeintlichen Schwachstelle sonstwas fürn Horrorszenario zu erstellen.
    Vor paar Wochen wars noch der LT, der totgequatscht wurde. In 3 Wochen isses ne andre Posi.

    Ne, ohne mich ;)
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
    Last Update 9.10.18
  • Exodus1028 schrieb:

    oder David Givens....ugh
    Nanananana...den Namen möchte ich mal dezent überlesen haben :D
    Zum einen war Givens nie #1 Receiver, da zeitgleich immer noch Deion Branch im Team war und zum anderen war Givens ein grundsolider Receiver, der vor allem in den richtigen Momenten unfassbar clutch war. Hätte ihn nach 2005 gerne noch im Team gehabt, allerdings haben die Titans einfach zu viel Geld geboten.
  • rolltideroll schrieb:

    Exodus1028 schrieb:

    oder David Givens....ugh
    Nanananana...den Namen möchte ich mal dezent überlesen haben :D Zum einen war Givens nie #1 Receiver, da zeitgleich immer noch Deion Branch im Team war und zum anderen war Givens ein grundsolider Receiver, der vor allem in den richtigen Momenten unfassbar clutch war. Hätte ihn nach 2005 gerne noch im Team gehabt, allerdings haben die Titans einfach zu viel Geld geboten.
    Naja, ich hielt ihn immer für den schlechteren der beiden Davids, dennoch führte er in irgendeinem Jahr mal Yards und Rec (oder ich hau hier was durcheinander :D ), so war das lediglich gemeint ;)

    Aber lass uns das mal durchexerzieren.
    Beschreibt das nicht Amendola? Ich mein ich mag Danny auch, aber denk dir alleine schonmal Gronk weg und lass die Bona-fide #1s das Jahr schwächeln wie damals. Wenn Danny dann in Yards und Rec die WRs anführt würde MIR das Angst machen.
    Danny war clutch, aber nur weil wir es uns leisten konnten seine Snaps während der regular Season laaaang und viiiiiel zu managen.
    Ohne das wäre er vermutlich niemals an seinen letzten Deal heuer in MIA gekommen.

    OK, Das lässt sich jetzt zwar ned wirklich 1:1 auf Givens übertragen, aber eine konstante Bank war er irgendwie für mich auch ned.
    Wollte damit jedenfalls keineswegs irgendwen vorn Kopf stoßen oder Givens schlechter machen als er war ;)

    PS: ein wirklich EXZELLENTER Beitrag über den (möglichen) Zustand von Sony Michel's Knie
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
    Last Update 9.10.18

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Exodus1028 ()

  • Exodus1028 schrieb:

    rolltideroll schrieb:

    Exodus1028 schrieb:

    oder David Givens....ugh
    Nanananana...den Namen möchte ich mal dezent überlesen haben :D Zum einen war Givens nie #1 Receiver, da zeitgleich immer noch Deion Branch im Team war und zum anderen war Givens ein grundsolider Receiver, der vor allem in den richtigen Momenten unfassbar clutch war. Hätte ihn nach 2005 gerne noch im Team gehabt, allerdings haben die Titans einfach zu viel Geld geboten.
    PS: ein wirklich EXZELLENTER Beitrag über den (möglichen) Zustand von Sony Michel's Knie


    Wirklich toll und informativ der Artikel! :)
    NFL "Tour" 2017:
    19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o
  • Heute mal etwas kürzer und auch nur die 1. HZ

    + Dorsett

    Länger auf dem Platz, einige Catches, wenn auch kaum Big Gains. Aber zB ein erfolgreiches 4th Down zeigt, dass er dem Circle of Trust mehr und mehr beitritt.

    + Patterson

    Ebenfalls gutes Zeichen, dass er mit Brady auf dem Platz steht. Die Athletik, wenn er am Ball ist, ist beeindruckend. Könnte gut ins Kurzpassspiel eingebunden werden. Ob es mit seinem schlechten Route Running auch als Deepthreat reicht, wag ich aktuell noch zu bezweifeln.

    + Edelman

    Einige gute Catches und First Downs erkämpft. Die zusätzlichen 4 Wochen Aufbauzeit werden ihm helfen, noch mehr der Alte zu werden.

    • Pass Rush

    Nah an einem Sack war man in der 1. HZ eig nie. Wenn man Cam in der Pocket mal gefährlich wurde, hat er sich mit Rausrollen zur Seite Zeit gekauft. War nicht schön im Vergleich zum Philly - Game, gerade weil die Panthers auch mit einer ramponierten O-Line gespielt haben. Aber es war heute Nacht auch wieder deutlich mehr Bend don‘t break als die letzten Spiele. Sprich aggressiver Druck auf den QB inkl. Sacks war gar nicht so das Ziel vermutlich. Eeetwas mehr Druck, so dass Cam nicht jeden Snap gefühlt Kaffee trinken konnte vorm Release hätte aber nicht geschadet.

    - Run Defense, insb. Shelton

    Dem Gegner auch beim Run immer wieder einfache First Downs erlauben, gehört nicht zu Bend don‘t Break. Insbesondere Shelton konnte das nicht so gut verhindern wie erhofft und die Spiele davor auch gezeigt.

    - O- Line
    Der Vergleich der durchschnittlichen Zeit vor dem Release zw. Tom und Cam war gewaltig. Tom musste einige Bälle schnell loswerden, um den Sack zu verhindern. Auch das Run Blocking hat nicht wirklich so gut funktioniert, wie man das schonmal gesehen hat.

    - RBs

    Eh deutlich beschränkt mit den mittlerweile Dauerpatienten Burkhead und Michel. Gillislee war etwas verbessert, ist für mich aber weiter ein wahrscheinlicher Cut. Hill war diesmal auch nicht so gut. Allgemein gab es einige Situationen, wo wir mit 1-2 Runs starten, die oft versanden und Tom den Drive dann mit einem Pass retten musste.

    - Special Teams

    Eigene Returns kaum besonders erfolgreich, außer ein später Zurückgepfiffener. Wieder das Gefühl, dass der gegnerische Returner wieder deutlich mehr YACs machen konnte als umgekehrt. Dazu ein FG vergeben. Da braucht es noch etwas bis in 2 Wochen.
  • Das war mal eindeutig in allen belangen fürchterlich. :mrgreen: Das einzige was zählt ist, dass sich Hill offensichtlich / hoffentlich nicht schlimmer verletzt hat. Er stand nach seiner Verletzung nochmal auf dem Platz.

    Ansonsten sah es in der D ein bisschen wie letzte Saison aus: völlig unfähig den Run zu stoppen und auch kein Druck auf den QB. :rolleyes:
    NFL "Tour" 2017:
    19.11.2017 Patriots@Raiders, Estadio Azteca — Mexico City, Mexico 8o

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gronk ()

  • eric Decker retired
    Quelle ustoday Sports
    ------
    Live gesehen:
    Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
  • Na wunderbar jetzt können sich die jungen Receiver hervortun. Dorsett kann jetzt auch mal zeigen, dass er nicht nur gerade aus laufen kann. Patterson darf sich auch als Receiver versuchen und nicht nur als Returner.

    Die Position war wohl vor der Saison die stärkste und nicht eine Minute gespielt und schon total zerrupft :madfan:

    Gronk ist ja noch da...
  • Patriots signed G Shaq Mason to a 5-year, $50 million contract extension with $23.5 million guaranteed, source tells @MikeGarafolo and me. Mason, who will earn close to $30 million over first three years of new deal, now among highest-paid guards in NFL. Key OL piece staying put.

    O-liner earn $.
    Hot position...... vielleicht noch mehr als je zuvor
    -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
    (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

    -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

    "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
    Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
  • Der Mason-Deal gefällt mir. Einzige Fragezeichen ist wie immer die Verletzungsgefahr. Aber bisher ist er da gut rumgekommen und das guaranteed money wird wohl eher in den ersten Jahren liegen.

    Er liegt damit in Top 10 - Guard Money und er gehört auch zu den Top 10 Guards mMn. Bin gespannt wie sich das Geld über die Jahre aufteilt. 30 Mio in den ersten Jahren klingt nach gleichmäßiger Aufteilung, kann aber natürlich durch den Signing Bonus beim Cap trotzdem nach hinten gestreckt werden. Einen Top O-Liner bei den letzten Cap-Anstiegen für 5 Jahre zu binden ohne dabei die Bank zu sprengen ist stark. Vorher wurde durchaus mal mit mehr spekuliert, weswegen er dann nicht zu halten gewesen wäre.

    Damit die erste große Baustelle in der FA nächstes Jahr schonmal geschlossen.

    Darüber hinaus wurde S Pleasant gecuttet. Wer auf einen Richards - Cut gehofft hat, wird das nicht gerne hören. Gerade weil Pleasant auch neben Safety in den Special Teams in den ersten 1-2 Spielen viel ausprobiert wurde, man kann ihn also als den Richards-Konkurrenten um den 53er Spot sehen. Damit spricht aktuell sehr wenig für einen Richards- Cut.

    Und naja, Deckers Verpflichtung hat sich jetzt nicht ausgezahlt, am Ende aber auch kaum was gekostet. Ich vermute mal, man war ob seiner dürftigen Leistungen eh kurz vor nem Cut und hat ihm angeboten, dem zuvorzukommen für einen ehrenvolleren Abschied aus der NFL. Der Receiver-Corps bleibt spannend!
  • Ich frage mich ob eine Verpflichtung eines neuen Receiver sinnvoll ist. Ohne Vorbereitung und ein System was einiges vom Receiver verlangt wird wohl in ein paar Wochen nicht zu lernen sein. Zumindest nicht in seiner ganzen Pracht.

    Langsam mache ich mir dahingehend schon etwas sorgen. Mit Hogan ist ein guter Receiver da. Danach wird es schon dünn. Edelmann kommt von einer Verletzung zurück und auch langsam in ein kritisches Alter. Patterson war bisher eher Returner, aber niemand der als Receiver groß Aufsehen erregen konnte. Dorsett bei den Colts durchgefallen und letztes Jahr auch eher mäßig (ohne Verletzungen und sperren wohl ein Kandidat für einen Cut).

    Danach kommen ein paar Late Round Picks ohne jegliche Erfahrung. Vielleicht tu ich den Jungs da unrecht und die rocken richtig.

    Hoffe es gibt ein gutes Rungame.

    Hab irgendwie die Befürchtung das ziemlich viel Richtung Gronk gehen wird und davon bin ich kein Fan.
  • Der eine TE bekommt zukünftig mehr, der andere weniger. Es ist glaube ich klar, über welche beiden ich rede.

    JC Jackson gestern mit seinem Breakout Game. Vielleicht haben wir ja hier einen neuen Malcolm an der Angel. Nach so einer Vorstellung, muss er es eigentlich in den 53er schaffen.

    Ich predicte mal Gilmore, Rowe, McCourty, Jackson, Dawson und J Jones (wenn fit!).

    Und Hoyer wird durch Etling ersetzt. Da bin ich mir auch fast sicher.

    Dazu gehen wir mit lediglich 3 klassischen WR in die Saison, nämlich Patterson, Hogan, Dorsett! Slater und Edelman zähle ich nicht! Ich könnte mir vorstellen, dass man hier den Waiver abwartet bzw. noch versucht einen Trade einzufädeln.

    So, jetzt soll es mit meinen Bold Predictions aber auch reichen.
    "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"
  • Gronkiot22 schrieb:

    Der eine TE bekommt zukünftig mehr, der andere weniger. Es ist glaube ich klar, über welche beiden ich rede.

    JC Jackson gestern mit seinem Breakout Game. Vielleicht haben wir ja hier einen neuen Malcolm an der Angel. Nach so einer Vorstellung, muss er es eigentlich in den 53er schaffen.

    Ich predicte mal Gilmore, Rowe, McCourty, Jackson, Dawson und J Jones (wenn fit!).

    Und Hoyer wird durch Etling ersetzt. Da bin ich mir auch fast sicher.

    Dazu gehen wir mit lediglich 3 klassischen WR in die Saison, nämlich Patterson, Hogan, Dorsett! Slater und Edelman zähle ich nicht! Ich könnte mir vorstellen, dass man hier den Waiver abwartet bzw. noch versucht einen Trade einzufädeln.

    So, jetzt soll es mit meinen Bold Predictions aber auch reichen.
    Etling wird mit Sicherheit nicht Hoyer ersetzen, ich gehe davon aus, dass er es nicht Mal ins 53er Kader schaffen wird. Riley McCarron ist ein weiterer Receiver, der seinen Spot sicher hat. Jonathan Jones und JC Jackson sehe ich ebenfalls beide als Locks. Das war es dann wohl fuer Cyrus Jones, seine Punt-Returns waren jetzt auch nicht besonders gut. McCarron wird wohl den Job uebernehmen. Das interessanteste Duell ist fuer mich McCourty vs. Richards, und ich hoffe Jason kann es fuer sich entscheiden. Oder man cuttet ihn und nimmt dann wieder unter Vertrag, wenn einer der RB (Gillislee) in ein paar Wochen entlassen wird, wenn Michel und Burkhead komplett fit sind.
    "Fire up the duck boats" - 11 championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007, 2013, 2018), Celtics (2008) and Bruins (2011)
  • Jordan Richards wird wohl zu den Falcons getradet!!! 8o :bounce: :supz: :hot: :earl: :dafue
    "Fire up the duck boats" - 11 championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007, 2013, 2018), Celtics (2008) and Bruins (2011)
  • DU-TH schrieb:

    Dagobert schrieb:

    welchen Pick man zu Richards dazu legen musste
    nix da, mindestens ein First Rounder für uns, und Deion Jones für unsere LBs :jeck:
    Und wenn wir schon dabei sind, Julio wuerde unsere WR-Depth leicht verstaerken :D
    "Fire up the duck boats" - 11 championship parades since 2001: Patriots (2002, 2004, 2005, 2014, 2016), Red Sox (2004, 2007, 2013, 2018), Celtics (2008) and Bruins (2011)
  • Für Richards gibts wohl nen conditional 7th rounder.

    Die ersten waiver sind auch durch:

    CB Ryan Lewis
    DT Frank Herron
    WR Paul Turner
    WR Devin Lucien
    RB Khalfani Muhammad
    G Jason King

    Alle sind fürs PS berechtigt, sofern sie den waiver halt überstehen.

    Ausserdem lässt ein Post v. Ralph Webb vermuten, dass er NICHT gewaived wird/wurde.
    SOLLTE das stimmen, dürfte damit das Thema Gillislee imho endgültig erledigt sein, Status Burkhead & Michel hin oder her.
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
    Last Update 9.10.18

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Exodus1028 ()

  • Exodus1028 schrieb:

    Ausserdem lässt ein Post v. Ralph Webb vermuten, dass er NICHT gewaived wird/wurde.
    Hatte ich ebenfalls so wahrgenommen und auch gehofft.
    Nun wurde er aber wohl doch gecuttet. Schade! Er kann natürlich noch auf den PS rutschen, allerdings hatte er schon eine starke PS, er muss erst einmal unclaimed durchkommen!

    Falls man dafür Gillislee behält, kann ich es nach dieser Preseason nicht verstehen. Aber Bills Wege sind unergründlich :D
  • Hängt alles davon ab was nun genau mit Burkhead/Michel ist.
    Letzterer braucht wohl nur richtige Trainingseinheiten und reps, IR bzw PUP macht wohl keinen Sinn.
    Bei ersterem tappen wir im Dunklen.
    my best guess, wenn auch nur einer ca. Spieltag 2 ready ist, ist Gillislee raus. Macht keinen Sinn den Caphit dann hinzunehmen.

    Ich werd hier keine Updates bzgl Cuts posten, wer interessiert ist folge dem Link zum Googledoc in meine rSignatur. werde das mehr oder minder minutiös updaten sobald was passiert.
    "Some people have no idea what they're doing - and a lot of them are really good at it." - George Carlin

    NE Depthchart incl. Contracts & Transactions
    Last Update 9.10.18
  • Der 2016er Draft wird gerade ausgesiebt! Nach Valentine trifft es auch Cyrus Jones. Beide können natürlich noch auf PS rutschen, glaube ich aber nicht. Schade, dass sich zwei so hohe Draftpicks wegen Verletzungen und anderer Dinge nie durchsetzen konnten.

    Berrios auf IR! Ich würde zur Not auch WR spielen fürs Vet Minimum!
    "Play clock at 5. Pass is INTERCEPTED AT THE GOAL LINE by Malcolm Butler. Unreal!"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gronkiot22 ()