1. FC Köln 2018|2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Buccaneer schrieb:

      Chicago schrieb:

      fuNkie schrieb:

      Honka schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      Sandhausen, Heidenheim und Magdeburg verliert
      Magdeburg passt da in die Aufzählung der Dorfvereine mal überhaupt nicht rein X( ;) Magdeburg ist ganz im Gegenteil eher ein Highlight in dieser Liga
      Ohja. Auf das Auswärtsspiel freue ich mich ganz besonders. :ja: Ansonsten will ich hier nicht zu viele Worte über die aktuellen Verlängerungen und Gerüchte verlieren. Mache das an anderer Stelle schon ausschweifend genug und es soll nicht noch weiter mein Tagesprogramm füllen. Versuche es daher mit wenigen Worten:
      Jonas. Legende. Liebe.
      Horn. Nachmachen.
      Meré. Träumchen!

      Ganz komisch irgendwie. Es ist der unnötigste Abstieg und doch ist man irgendwie stolz und kann den Jungs nicht böse sein. Wahnsinn was da nach dem Schalke-Heimspiel im Stadion los war. :eek:
      Wie unterschiedlich doch die Wahrnehmung sein kann. Neben unserer Düsseldorf/Wien-Combo und einen offenbar schlafendem Vorstand sollte man die Minderleistung der Spieler auch nicht vergessen. Hat nur einer die Vorjahresform erreicht?Es ist mein 6. Abstieg und jetzt eben einer zuviel. Die Herrschaften dürfen sich nächste Saison erstmal beweisen und zwar ohne mich. Spiele gegen Sandhausen, Magdeburg etc (besonders schön hab ich die Stadt jetzt nicht in Erinnerung) haben einen Aufmerksamkeitswert von knapp über Zero.

      Zumal die Aussagen des Sportdirektors, nur 4-5 Neue, schon wieder die Haare zu Berge stehen lassen. Und wenn darunter ältere langsame Zweitliga-IVs sind, dann muss man an seinen intellektuellen Fähigkeiten zweifeln.

      Auf der Reiseliste sollten stehen Söre, Jojic, Osako, Zoller, Córdoba, J. Horn, Lehmann, Clemens, Olkowski, Heintz.

      Ich bin nach Schalke nicht sentimental gerührt sondern einfach stinksauer, da hilft dann auch kein Treuebekenntnis darüber hinweg.

      Einmal Hölle und nach Möglichkeit nicht zurück bitte.
      Das ist ja fast schon zu viel Friede, Freude, Eierkuchen.
      Hat bei mir relativ wenig damit zu tun.

      Ist vieles richtig was du sagst - auch, dass man zwar in der Hinrunde das elend tiefe Schmöger-Loch gebuddelt hat, aber auch in der Rückrunde die x Chancen, da trotzdem rauszuklettern, komplett verkackt hat.
      Und vielleicht lag das genau an dem von dir geäußerten Gefühl, dass man es am Ende doch noch irgendwie schafft.

      Aber gerade durch diese Begleitumstände ist der Abstieg für mich zwar der sinnloseste, aber (mittlerweile) bei weitem nicht mehr der emotionalste.
      Meine Wut darüber hab ich größtenteils in der Hinrunde „aufgebraucht“, als ich gar nicht wusste, wen ich zuerst verfluchen soll. Den ausgebrannten und am Ende offensichtlich lustlosen Trainer...den untätigen, beleidigte Leberwurst spielenden Manager des Jahres...den bei all dem tatenlos zusehenden Vorstand...oder die uns (gefühlt) Woche für Woche bescheissende Fußballmafia auf dem Feld und im Bunker.

      Irgendwann setzte dann eine gewisse Leere ein und ich hab die Rückrunde ab einem gewissen Zeitpunkt (mit ein paar Ausnahmen) über mich ergehen lassen. Klar, während den Spielen war da schon noch Anspannung, dazwischen hab ich mich mit dem Thema aber kaum befasst.

      Und daher kommt es auch, dass ich mich jetzt über die Högers und Hectors, wahrscheinlich Horns (und hoffentlich noch andere) dieser Welt trotz des Abstiegs freuen kann.
      Denn egal, was man an relativierenden Argumenten (Gehalt, Alternativen...) anführen mag, das ist und bleibt in der heutigen Zeit extrem ungewöhnlich und darauf bin ich stolz. Punkt.
    • Gerade vom FC bestätigt, allerdings ohne gleichzeitige Vertragsverlängerung - läuft ja ohnehin bis 2022.

      TIMO :rockon: :fleh

      Edit - gerade aus der Spieltags-PK mit Timo: in den nächsten Tagen wird wohl auch der Vertrag verlängert, das Bekenntnis zu Liga 2 gibt es aber unabhängig davon.

      Nochmal: dass Timo bleibt ist für mich eine noch größere Überraschung als bei Jonas, denn eigentlich wurde ihm ja immer ein strikter Karriereplan nachgesagt, der den FC bei der ersten kleineren Delle nicht mehr vorsieht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dante LeRoi ()

    • Chicago schrieb:

      Es ist mein 6. Abstieg und jetzt eben einer zuviel. Die Herrschaften dürfen sich nächste Saison erstmal beweisen und zwar ohne mich. Spiele gegen Sandhausen, Magdeburg etc (besonders schön hab ich die Stadt jetzt nicht in Erinnerung) haben einen Aufmerksamkeitswert von knapp über Zero.
      Ist auch eine weitere gute Sache, die der Abstieg mit sich bringt. Spreu trennt sich von Weizen. Verstehe das bitte nicht falsch. Ich kenne dich nicht und kann deswegen den Rest zu diesem Absatz nicht auf dich beziehen. Ich glaube auch zu meinen, dass es so gar nicht auf dich zutrifft (was ich hier so von dir gelesen habe). Dennoch hat die Europa League eben auch viel Volk angezogen, das ich nicht zwingend zu uns FC Fans zählen möchte. Das sind eben jene, die jetzt in Liga 2 dem Verein wieder den Rücken kehren. Insofern tritt jetzt eine Art Selbstreinigungsprozess in der Fanszene ein und das begrüße ich.

      Auf Magdeburg freue ich mich einfach, weil die eine kleine, aber dennoch beeindruckende Fanszene haben. Außerdem hatte ich bisher nicht wirklich die Gelegenheit dort mal zu einem Fußballspiel zu fahren und insofern freue ich mich eher auf Magdeburg, als jetzt zum 5. Mal nach Bochum, Duisburg oder Aue zu fahren. Mit der Stadt hat das herzlich wenig zu tun, da ich bei Auswärtsspielen in der Regel ins Stadion gehe und dann wieder weg bin.

      Deine Reiseliste unterschreibe ich mit den Ausnahmen Osako und Heintz.

      In Richtung Mönchengladbach möchte ich erwähnen, dass keineswegs alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Ich glaube Dante hat das ganz gut erklärt. Der Abstieg war einfach lange Zeit schon präsent. Klar hat man in der Rückrunde mehrfach die Chance gehabt das Ruder nochmal herum zu reißen, aber von einer völlig verunsicherten Mannschaft kann man auch nicht unbedingt erwarten, dass diese in wichtigen Schlüsselspielen alles Mentale von sich abschütteln und ganz einfach einen Sieg einfahren kann. Ohne die Murks-Hinrunde würde man jetzt vermutlich im unteren oder sogar gesicherten Mittelfeld stehen. Dann war da die Doppelbelastung der Europa League, Verletzungspech und schlechte Aktivitäten auf dem Transfermarkt. Es ist halt einfach vieles zusammengekommen was den Weg zum Abstieg geebnet hat. Ein völlig verkorkstes Jahr, was eine Mannschaft wie der 1. FC Köln (Wackelkandidat in der Bundesliga) nicht einfach mal eben so kompensieren kann. Welchem der Jungs würdest du es jetzt als FC Fan ankreiden? Wer aus der Mannschaft hat nicht alles in seiner Macht stehende getan um es zu verhindern? Möchtest du die komplette Mannschaft austauschen? Unrealistisch. Ist der Trainer Schuld, der einfach den beschissensten Job der Liga antreten musste? Bis auf wenige Ausnahmen wie bspw. in Hoffenheim (Rückrunde) waren die Spiele wirklich knapp und wurden dämlich/unglücklich verloren. Denke da zum Beispiel an Freiburg (Hinrunde) oder Stuttgart (Rückrunde). Dafür waren die Derbys in der Rückrunde ganz schön. :tongue2:

      Es ist absolut außergewöhnlich, dass Horn und Hector in die 2. Liga mitgehen. Das darf man auch als Fohlen hier lobend anerkennen anstatt das Haar in der Suppe zu suchen. Mögen die Verträge angepasst worden sein, aber was hätten die Jungs denn bei einem Erstligisten verdient? Mit Sicherheit mehr. Der FC wird denen doch mit Sicherheit nicht ihr jetziges Gehalt verdoppelt haben. Hinzu kommt bei Hector noch das Risiko seinen Stammplatz in der Nationalmannschaft zu verspielen. Also aus diesen Dingen, die in der Fußballwelt schon selten (leider viel zu selten) genug vorkommen, jetzt auch noch den geldgierigen Spieler auszumachen ist schon eine Kunst. Die Jungs haben einfach auf ihr Herz gehört. Dass das eher an einer Weltstadt als an einem Rübenacker hängt - dafür kann hier bei Weitem keiner etwas.

      Zum Abschluss ein Zitat eines Facebook-Users:

      "Klar, wir steigen ab. Und jeder Abstieg tut weh. Aber andererseits... wir sind die Gewinner unter den Verlierern. Denn wir bekommen gerade etwas geschenkt, was wir glaubten verloren zu haben. Spieler die nicht nur Lippenbekenntnisse machen. Die Scheisse fressen, für den Verein den wir alle lieben, die auch die unbequemen Wege gehen. Wie viel mehr Wert das hat, setzt man dem Erfolg entgegen. Denn im Erfolg kommen sie in Scharen, küssen Wappen und gehen doch wenn es brennt. Nicht so hier, nicht so unsere Jungs. Und, weiß Gott, wie sehr man uns beneidet obwohl wir doch die sportlichen Verlierer sind. Wir haben so viel mehr gewonnen. Wir haben nämlich, im Gegensatz zu vielen, den Glauben an Loyalität, Zusammenhalt und Liebe zum Verein dessen Wappen man trägt zurück bekommen. Vielleicht den Glauben an die verloren gegangene Fußballromantik und an Spieler, an Menschen mit Charakter. Heutzutage ist das mit Geld nicht zu bezahlen. Und so bin, zumindest ich, heute stolzer denn je ein Fan dieses Vereins zu sein, der mir die meiste Zeit meines Lebens eher große Sorge bereitet hat. Wir sind wer wir sind, wir sind der 1. FC Köln, wir sind spürbar anders und: wir sind ganz bald wieder da!"

      Liest sich für Außenstehende vielleicht irgendwie geschönt oder reißerisch, aber ich denke keiner kann das nachvollziehen, der nicht die letzten Jahre das erlebt hat was wir erlebt haben. Sich im Laufe der Saison darüber zu ärgern im nächsten Jahr nicht international zu spielen - das waren noch nie unsere Probleme.
    • fuNkie schrieb:

      Chicago schrieb:

      Es ist mein 6. Abstieg und jetzt eben einer zuviel. Die Herrschaften dürfen sich nächste Saison erstmal beweisen und zwar ohne mich. Spiele gegen Sandhausen, Magdeburg etc (besonders schön hab ich die Stadt jetzt nicht in Erinnerung) haben einen Aufmerksamkeitswert von knapp über Zero.
      Ist auch eine weitere gute Sache, die der Abstieg mit sich bringt. Spreu trennt sich von Weizen. Verstehe das bitte nicht falsch. Ich kenne dich nicht und kann deswegen den Rest zu diesem Absatz nicht auf dich beziehen. Ich glaube auch zu meinen, dass es so gar nicht auf dich zutrifft (was ich hier so von dir gelesen habe). Dennoch hat die Europa League eben auch viel Volk angezogen, das ich nicht zwingend zu uns FC Fans zählen möchte. Das sind eben jene, die jetzt in Liga 2 dem Verein wieder den Rücken kehren. Insofern tritt jetzt eine Art Selbstreinigungsprozess in der Fanszene ein und das begrüße ich.
      Auf Magdeburg freue ich mich einfach, weil die eine kleine, aber dennoch beeindruckende Fanszene haben. Außerdem hatte ich bisher nicht wirklich die Gelegenheit dort mal zu einem Fußballspiel zu fahren und insofern freue ich mich eher auf Magdeburg, als jetzt zum 5. Mal nach Bochum, Duisburg oder Aue zu fahren. Mit der Stadt hat das herzlich wenig zu tun, da ich bei Auswärtsspielen in der Regel ins Stadion gehe und dann wieder weg bin.

      Deine Reiseliste unterschreibe ich mit den Ausnahmen Osako und Heintz.

      In Richtung Mönchengladbach möchte ich erwähnen, dass keineswegs alles Friede, Freude, Eierkuchen ist. Ich glaube Dante hat das ganz gut erklärt. Der Abstieg war einfach lange Zeit schon präsent. Klar hat man in der Rückrunde mehrfach die Chance gehabt das Ruder nochmal herum zu reißen, aber von einer völlig verunsicherten Mannschaft kann man auch nicht unbedingt erwarten, dass diese in wichtigen Schlüsselspielen alles Mentale von sich abschütteln und ganz einfach einen Sieg einfahren kann. Ohne die Murks-Hinrunde würde man jetzt vermutlich im unteren oder sogar gesicherten Mittelfeld stehen. Dann war da die Doppelbelastung der Europa League, Verletzungspech und schlechte Aktivitäten auf dem Transfermarkt. Es ist halt einfach vieles zusammengekommen was den Weg zum Abstieg geebnet hat. Ein völlig verkorkstes Jahr, was eine Mannschaft wie der 1. FC Köln (Wackelkandidat in der Bundesliga) nicht einfach mal eben so kompensieren kann. Welchem der Jungs würdest du es jetzt als FC Fan ankreiden? Wer aus der Mannschaft hat nicht alles in seiner Macht stehende getan um es zu verhindern? Möchtest du die komplette Mannschaft austauschen? Unrealistisch. Ist der Trainer Schuld, der einfach den beschissensten Job der Liga antreten musste? Bis auf wenige Ausnahmen wie bspw. in Hoffenheim (Rückrunde) waren die Spiele wirklich knapp und wurden dämlich/unglücklich verloren. Denke da zum Beispiel an Freiburg (Hinrunde) oder Stuttgart (Rückrunde). Dafür waren die Derbys in der Rückrunde ganz schön. :tongue2:

      Es ist absolut außergewöhnlich, dass Horn und Hector in die 2. Liga mitgehen. Das darf man auch als Fohlen hier lobend anerkennen anstatt das Haar in der Suppe zu suchen. Mögen die Verträge angepasst worden sein, aber was hätten die Jungs denn bei einem Erstligisten verdient? Mit Sicherheit mehr. Der FC wird denen doch mit Sicherheit nicht ihr jetziges Gehalt verdoppelt haben. Hinzu kommt bei Hector noch das Risiko seinen Stammplatz in der Nationalmannschaft zu verspielen. Also aus diesen Dingen, die in der Fußballwelt schon selten (leider viel zu selten) genug vorkommen, jetzt auch noch den geldgierigen Spieler auszumachen ist schon eine Kunst. Die Jungs haben einfach auf ihr Herz gehört. Dass das eher an einer Weltstadt als an einem Rübenacker hängt - dafür kann hier bei Weitem keiner etwas.

      Zum Abschluss ein Zitat eines Facebook-Users:

      "Klar, wir steigen ab. Und jeder Abstieg tut weh. Aber andererseits... wir sind die Gewinner unter den Verlierern. Denn wir bekommen gerade etwas geschenkt, was wir glaubten verloren zu haben. Spieler die nicht nur Lippenbekenntnisse machen. Die Scheisse fressen, für den Verein den wir alle lieben, die auch die unbequemen Wege gehen. Wie viel mehr Wert das hat, setzt man dem Erfolg entgegen. Denn im Erfolg kommen sie in Scharen, küssen Wappen und gehen doch wenn es brennt. Nicht so hier, nicht so unsere Jungs. Und, weiß Gott, wie sehr man uns beneidet obwohl wir doch die sportlichen Verlierer sind. Wir haben so viel mehr gewonnen. Wir haben nämlich, im Gegensatz zu vielen, den Glauben an Loyalität, Zusammenhalt und Liebe zum Verein dessen Wappen man trägt zurück bekommen. Vielleicht den Glauben an die verloren gegangene Fußballromantik und an Spieler, an Menschen mit Charakter. Heutzutage ist das mit Geld nicht zu bezahlen. Und so bin, zumindest ich, heute stolzer denn je ein Fan dieses Vereins zu sein, der mir die meiste Zeit meines Lebens eher große Sorge bereitet hat. Wir sind wer wir sind, wir sind der 1. FC Köln, wir sind spürbar anders und: wir sind ganz bald wieder da!"

      Liest sich für Außenstehende vielleicht irgendwie geschönt oder reißerisch, aber ich denke keiner kann das nachvollziehen, der nicht die letzten Jahre das erlebt hat was wir erlebt haben. Sich im Laufe der Saison darüber zu ärgern im nächsten Jahr nicht international zu spielen - das waren noch nie unsere Probleme.
      ein einfaches gefällt mir, ist da einfach zu wenig. Danke! Finde es auch äußerst witzig, dass plötzlich die Verlängerung zu verbesserten Konditionen das entscheidende sein soll... dass ein Nationalspieler wie Hector oder einer im erweiterten Kreis wie Horn nun nicht für ein übliches 2. Liga Gehalt spielen wollen und müssen sollte jedem verständlich sein, dennoch nehmen sie sehr deutliche gehaltseinbußen erst recht gegenüber dem, was sie bei einem Wechsel zu einem anderen Verein hätten verdienen können hin und gehen mit dem fc in die 2. Liga. DAS ist außergewöhnlich.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • fuNkie schrieb:

      Die Jungs haben einfach auf ihr Herz gehört.
      Klar ist das bemerkenswert, für mich allerdings trotzdem mit Beigeschmack (auch auf den FC bezogen, nicht nur auf die Spieler) einfach weil die Vertragsverlängerungen aufgrund der Laufzeit der aktuellen Verträge völlig unnötig gewesen wären. Herz wäre mMn gewesen, ein Jahr 2. Liga und nach einem möglichen Aufstieg die Vertragsverlängerung.
      KEIN WILLE TRIUMPHIERT
    • Buffalo schrieb:

      Herz wäre mMn gewesen, ein Jahr 2. Liga und nach einem möglichen Aufstieg die Vertragsverlängerung.
      Die Verlängerung der Verträge ist in gewisser Hinsicht auch für den FC positiv, weil man so nochmal die Ausstiegsklausel höher ansetzen konnte als beispielsweise die aktuellen 8 Millionen von Hector. Kenne mich da aber auch nur oberflächlich mit aus. Was wäre denn die Alternative gewesen? Wäre die Klausel mit der Zeit verfallen? So oder so, der FC wird da jetzt ein schönes Sümmchen reingeschrieben haben und im Falle des Falles angemessen kassieren.
    • Buffalo schrieb:

      fuNkie schrieb:

      Die Jungs haben einfach auf ihr Herz gehört.
      Klar ist das bemerkenswert, für mich allerdings trotzdem mit Beigeschmack (auch auf den FC bezogen, nicht nur auf die Spieler) einfach weil die Vertragsverlängerungen aufgrund der Laufzeit der aktuellen Verträge völlig unnötig gewesen wären. Herz wäre mMn gewesen, ein Jahr 2. Liga und nach einem möglichen Aufstieg die Vertragsverlängerung.
      Wenn wir uns nicht völlig bescheuert anstellen, beendet der seine Karriere bei uns. Was für einen Beigeschmack sollte das für den FC haben?
      Viel mehr Herz kann ich mir in der heutigen Fußballzeit eigentlich kaum noch vorstellen. Vor allem wenn ich sehe das zum Beispiel bei Schalke (aktuell Max Meyer, Kolasinac usw.) Eigengewächse trotz besten sportlichen Voraussetzungen abhauen um irgendwo anders fett abzukassieren.
    • Hab mich gestern schon erschrocken, denn in der Bild wird Poldi sinngemäß so zitiert, dass er - wenn auch nicht mehr im Trikot - in anderer Position irgendwann zum FC zurückkehren wird.
      Heute stellt er dazu auf Twitter klar, dass sich die Bild da verhört haben muss und es weiterhin sein Traum bleibt, noch mal unser Trikot zu tragen.

      Dann mach hin :D
    • Go Packs 96 schrieb:

      Wurden jetzt die Verträge der Jungs die mit in Liga 2 gehen wollen, so sehr gefeiert, dass sie vergessen haben nach den Mini Strohalm zu greifen? :paelzer:
      Naja der Strohhalm war jetzt aber sehr sehr klein. Außerdem gibt's in Freiburg traditionell immer auf die Nuss. Beim letzten Sieg spielte noch Toni Polster bei uns.
    • AotearoA schrieb:

      Go Packs 96 schrieb:

      Wurden jetzt die Verträge der Jungs die mit in Liga 2 gehen wollen, so sehr gefeiert, dass sie vergessen haben nach den Mini Strohalm zu greifen? :paelzer:
      Naja der Strohhalm war jetzt aber sehr sehr klein. Außerdem gibt's in Freiburg traditionell immer auf die Nuss. Beim letzten Sieg spielte noch Toni Polster bei uns.
      Klar war der Strohhalm sehr, sehr klein, aber ich dachte da geht man noch mal mit etwas mehr Attacke aufs Spielfeld.
    • Hier mal ein Blick auf den möglichen Kader für nächste Saison - aktuell noch verbunden mit der Hoffnung, dass Meré und Leo (oder auch nicht - siehe edit) bleiben könnten und man Cordoba los wird:

      -------------------------------------------Horn (2022)---------------------------------------
      ------------------------------------------Kessler (2019)--------------------------------------
      ---------------------------------------------Scott (?)-----------------------------------------
      -----------------------------------------------------------------------------------------------
      Schmitz (tbd)-----------Meré (2022)-----------Sobiech (tbd)----------Hector (2023)
      -----NEU-----------------Czichos (tbd)---------------NEU---------------------NEU------
      ------------------------------------------------------------------------------------------------
      -------------------------------------------Höger (2021)--------------------------------------
      -----------------------------------------Lehmann (2019)------------------------------------
      ------------------------------------------------------------------------------------------------
      --Risse (2022)---------Schaub (tbd)----------Koziello (2022)--------------NEU--------
      Clemens (2021)-------Özcan (2020)-----------Nartey (2020)-------Handwerker (2020)
      ------------------------------------------------------------------------------------------------
      -----------------------------------------Terodde (2021)-------------------------------------
      -----------------------------------------Guirassy (2021)-------------------------------------
      ------------------------------------------Zoller (2020)--------------------------------------

      Abgänge:
      TW Müller (?)
      RV Klünter (Hertha?)
      RV Olkowski (Polen?)
      LV Horn (Dosen?)
      IV Heintz (Schalke?)
      IV Sörensen (England, Italien?)
      IV Maroh (?)
      MF Jojic (?)
      MF Bittencourt (Hopp?)
      ST Osako (?)
      ST Cordoba (Hertha?)
      ST Pizarro (?)

      Zugänge:
      IV Lasse Sobiech (St. Pauli)
      IV Rafael Czichos (Kiel)
      IV tbd
      RV Benno Schmitz (Dosen)
      RV tbd
      LV tbd
      OM Louis Schaub (Rapid Wien)
      LM tbd

      ---------------------------

      edit - Armin Veh: "Ich mache keinen Hehl daraus, dass ich ihn gerne halten würde. Aber wir müssen damit leben, dass Leo uns wahrscheinlich verlassen wird."

      Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von Dante LeRoi ()

    • Mal sehen ob es wirklich stimmt. Horn und Hector hatten gefühlt auch schon zwanzig mal beim BVB unterschrieben. Ich sehe es wie Dante, ein Wechsel nach Bremen könnte ich auch nicht so ganz nachvollziehen. Aber wäre zumindest mal kein unsympathischer Plastikclub...