1. FC Köln 2018|2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sportlichkiel schrieb:

      Statt Freude über den Aufstieg wird Anfang als Nichtskönner abgekanzelt der 0 damit zu tun hat das ihr mit dem besten Torverhältniss und den Aufstieg so gut wie in trockenen Tüchern!
      Ok, letzter Versuch einer Metapher :mrgreen:

      Ein 6 Monate altes Baby geht selbstständig auf Toilette = Anfang schafft mit Kiel Platz 3 —> Grund für unbändigen Jubel :jump2:

      Ein 12jähriger Jugendlicher geht selbstständig auf Toilette (und pinkelt in vielen Fällen daneben) = Anfang steigt mit Köln auf (und etabliert dabei null Spielidee) —> joa :madness
      „Ich weiß nicht immer, wie es geht. Aber wie es nicht geht, weiß ich.“
      Armin Veh, 11.03.2019 :hinterha:
    • Charger schrieb:

      ...aber mit der unteren Hälfte der 1.Liga würden/werden die Kölner mE wirklich gut mithalten können
      Und genau WORAUF begründet sich diese Annahme angesichts der Tatsache, dass wir keinen einzigen Sieg gegen die Zweit- bis Viertplatzierten der zweiten Liga geholt haben?
      „Ich weiß nicht immer, wie es geht. Aber wie es nicht geht, weiß ich.“
      Armin Veh, 11.03.2019 :hinterha:
    • Man muss sich einfach mal frei vom ewigen Blick auf die Tabelle machen. Ich hab jedes Spiel diese Saison gesehen, die meisten davon im Stadion, und es ist nun mal sehr auffällig, dass nach über 2/3 der Saison immer noch die gleichen Fehlermuster auftreten:
      1. Es ist generell die Neigung zu sehen, dass die Mannschaft in den ersten Minuten gerade auswärts nicht konzentriert auf dem Platz ist. Gibt genügend Beispiele dafür, zuletzt in Duisburg zu sehen.
      2. Sobald ein Gegner auch nur etwas Pressing spielt ist die Mannschaft überfordert und findet keine Lösung und dabei ist es egal ob der Gegner Sandhausen oder HSV heißt.
      3. Chronische Schwäche bei der Verteidigung von Standards. Das hat teilweise schon Slapstickcharakter.
      4. Anfang besitzt überhaupt kein adäquates Ingame Coaching. Selten einen Trainer gesehen, der so wenig positiven Einfluss auf das laufende Spiel nimmt und in der Beziehung häufig dem gegnerischen Trainer unterlegen ist.
      Und das ist nur eine Auswahl an Punkten, die alle im Verantwortungsbereich des Trainers liegen. Das man mit dem finanziellen Aufwand erster ist, ist für mich keine herausragende Leistung. Vielmehr erwarte ich eine funktionierende Spielidee zu sehen, die auch erstligatauglich ist, so wie beim letzten Aufstieg und davon sind wir weit weg.

      Zu der Transferpolitik und Veh schreibe ich lieber erst gar nicht etwas.
    • sportlichkiel schrieb:

      Man könnte meinen ihr seid gestern in Liga 3 abgestiegen :hinterha: ;) .
      Aber das habe ich inzwischen aufgegeben mich in euere Lage zu versetzen. Ich werde es nie verstehen wie das Kölner Herz schlägt!
      Statt Freude über den Aufstieg wird Anfang als Nichtskönner abgekanzelt der 0 damit zu tun hat das ihr mit dem besten Torverhältniss und den Aufstieg so gut wie in trockenen Tüchern da steht!
      Ich verspreche euch das in Liga 1 das Team voll durchstartet!!! MIT Anfang! :thumbup:
      Da wäre ich mir jetzt nicht so sicher. :P Ich erinnere nur an einen gewissen Heidel, der den Aufstiegstrainer noch vor den Saisonstart entließ.

      Wenn du Terrodde, Jhon, Tony und Drexler im Team hast.... Ihr wäret unter Walter mit denen in Kiel bereits aufgestiegen. ;)

      Nebenbei, offensiv beschwert sich auch keiner so richtig, aber in Liga 1 ist das Toreschießen etwas schwieriger und zudem fängt man sich dort noch leicht Gegentore.

      Mit der Truppe wären selbst wir beide aufgestiegen und ich gestehe jetzt aber nur dir, ich hab das von der Sporthochschule alles wieder vergessen :jeck: .

      Auf sich ändernde Spielsituation reagiert er kaum und wenn doch, mit tödlicher Sicherheit falsch.

      Das Spiel gegen den HSV war das wichtigste Spiel des Jahres, 1 vs 2 und aus dem Hinspiel gab es etwas gutzumachen. Beste Voraussetzungen also mit Schaum vor dem Mund auf den Platz zu stürmen und den HSV nach Strich und Faden zu verprügeln. Nach dem Landkick in Duisburg umso mehr. Was haben eigentlich die Bayern nach Freiburg und Heidenheim mit Dortmund gemacht? Wenn du als Trainer für so ein Spiel die Truppe nicht zum brennen bekommst, dann habe ich und wir alle hier, auch übrigens ernstzunehmende FC-Fans anderen Foren unsere begründbaren Zweifel. Das Eis auf der Sahne hat er zudem mit der Pressekonferenz geliefert. Der Schiri war schuld (echt originell) und die Belastung in der englischen Woche. Ich hab doch komplett vergessen, der FC spielt ja noch CL auf Alpha Centauri und geht mittlerweile konditionell am Stock weil zwischen Mi und Mo nur 5 Tage Pause waren. Haben sich die Duisburger eigentlich beschwert nach nur 3 Tagen in PB antreten zu müssen.

      Er hat euch zu unerwarteten Höhen geführt, die aber sein Nachfolger trotz Abgang von 3 wichtigen Spielern offenbar auch hinbekommt, aber deswegen können wir hier doch nicht sehenden Blickes mit ihm in den Untergang fahren. Das dürfen bei uns nur Österreicher, was in der Geschichte ja auch schon zweimal geklappt hat.
    • MM schrieb:

      Ich kann die Kritik schon nachvollziehen, Köln hat einen Kader, der jeden anderen Zweitligisten (inkl. meinem HSV) klar dominieren müsste. Und dann stellen die gestern komplett das Fußballspielen ein, für mich wäre das auch ein Alarmsignal, irgendwas stimmt nicht.
      Wobei es ja gerade im Fußball schon öfters mal so ist, dass sich ein (vermeintlicher) Klassenunterschied nicht so sehr im Ergebnis (oder auch im Spielverlauf) wiederspiegelt wie z.B. im 100-m-Lauf.
      Von der Projektion auf einen möglichen Saisonverlauf nächstes Jahr in Liga 1 mal ganz zu schweigen.
      schaun mer mal
    • Neu

      Über den Wechsel Sobiech für Terodde...

      Markus Anfang schrieb:

      „Es muss ja alles Sinn machen. Aber es ist auch klar, dass viele das nicht nachvollziehen können. Deshalb gibt es ja auch nicht so viele Trainer.“
      ...ich lasse das mal unkommentiert so stehen.
      „Ich weiß nicht immer, wie es geht. Aber wie es nicht geht, weiß ich.“
      Armin Veh, 11.03.2019 :hinterha:
    • Neu

      HolliWood schrieb:

      Tut mir leid das so deutlich schreiben zu müssen, der Typ ist als Trainer eine Pfeife.
      Das wissen in Köln mittlerweile fast alle und unsere Hoffnung kann nur sein nach dem Aufstieg den Stecker zu ziehen. Da wir alle aber den FC und die handelnden Personen kennen, wird das erst so um den 8. Spieltag der neuen Saison passieren.
    • Neu

      Chicago schrieb:

      PS: Ich hole mir jetzt ein Stück Kuchen zum Kaffee und flirte mit der netten Bedienung falls die arbeitet.
      Sehr lecker ... also der Kuchen.

      War sie denn da, die Bedienung?


      Ich freu mich ajF auf Köln in Liga 1, der Spruch die gehören dahin kommt jetzt nicht, denn dann würden sie ja dort spielen, aber langweilig kann dieser Klub (und sein Umfeld) nicht. Ein großer und unterhaltsamer Farbtupfer für Liga 1.
    • Neu

      DarthRaven schrieb:

      Chicago schrieb:

      PS: Ich hole mir jetzt ein Stück Kuchen zum Kaffee und flirte mit der netten Bedienung falls die arbeitet.
      Sehr lecker ... also der Kuchen.
      War sie denn da, die Bedienung?


      Ich freu mich ajF auf Köln in Liga 1, der Spruch die gehören dahin kommt jetzt nicht, denn dann würden sie ja dort spielen, aber langweilig kann dieser Klub (und sein Umfeld) nicht. Ein großer und unterhaltsamer Farbtupfer für Liga 1.
      War da und ist auch noch GoT-Fan. Süss aber eigentlich viel zu jung. Meine Töchter würden mich gleich einweisen lassen. Mittlerweile traue ich mich gar nich mehr mein wahres Alter in der Gegenwart von jüngeren Frauen zu nennen. Erst neulich im Supermarkt an der Kasse, man kennt sich und dann die Frage, wie alt ich denn wäre. Ok, ich sage es, wenn sie mir ihr Alter verrät. 48 und sie: also ich wäre dann wohl 53. Ich so in meinem Kopf, was sage ich jetzt, die Wahrheit (hätte u. U. zur Folge, das sie schreiend vor Schreck ihren Arbeitsplatz verläßt oder wähle ich einen alternativen Zugang zum Alter. Habe mich dann (shame on me) für die 2. Variante entschieden und nur 2 Jahre draufgepackt.

      Zum FC, in der von dir beschrieben Form möchte ich gar nicht Farbtupfer der Liga sein. Mein Verein soll gewinnen und dabei gelegentlich auch noch schön anzuschauenden Fußball auf Feld zaubern, sonst nix. Diese Gefühlsduselei, Schals schwenken, minderwertige Vereinslieder singen (ok, das Kölner Lied geht so gerade noch) ist nicht so mein Ding. Der Sieg verschafft die Befriedigung, denn er ist nicht alles im Leben sondern das Einzige. ;) Für den Rest gibt es Mädels oder zur Not das Pascha in Köln. :mrgreen: Dieses einfach nur dabeisein fand ich immer schon komisch. Wenn wir früher auf der Strasse gekickt haben, ich wollte immer gewinnen. Hat man zwar nicht immer, aber dann ist man als Kind eben sauer ins Bett gegangen und sich geschworen "Am neuen Tag wird alles anders". Auch das hat nicht immer geklappt, aber es gab zumindest Motivation.

      Und die konnte ich selbst in HZ 1 gegen den HSV nur auf Sparflamme sehen. Sowie für Bayern Dormund das wichtigste Spiel des Jahres war, so hätte es bei uns genau dieses Spiel sein müssen. Irgendwann, wenn ich mal ganz viel Lust und ne Menge guten Wein habe, schreibe ich vielleicht das Buch "Der Weg des Kriegers - Von der Pussie zum echten Kerl"
    • Neu

      Chicago schrieb:

      DarthRaven schrieb:

      Chicago schrieb:

      PS: Ich hole mir jetzt ein Stück Kuchen zum Kaffee und flirte mit der netten Bedienung falls die arbeitet.
      Sehr lecker ... also der Kuchen.War sie denn da, die Bedienung?


      Ich freu mich ajF auf Köln in Liga 1, der Spruch die gehören dahin kommt jetzt nicht, denn dann würden sie ja dort spielen, aber langweilig kann dieser Klub (und sein Umfeld) nicht. Ein großer und unterhaltsamer Farbtupfer für Liga 1.
      Der Sieg verschafft die Befriedigung, denn er ist nicht alles im Leben sondern das Einzige. ;) Für den Rest gibt es Mädels oder zur Not das Pascha in Köln. :mrgreen: Dieses einfach nur dabeisein fand ich immer schon komisch. Wenn wir früher auf der Strasse gekickt haben, ich wollte immer gewinnen. Hat man zwar nicht immer, aber dann ist man als Kind eben sauer ins Bett gegangen und sich geschworen "Am neuen Tag wird alles anders". Auch das hat nicht immer geklappt, aber es gab zumindest Motivation.
      :love: Mir ist dein Alter egal. Ich schlage ein Blind Date vor.
    • Neu

      Angeblich (Express) haben Vereine aus der Premier League und der oberen Hälfte der Bundesliga Interesse an Drexler, der aber explizit keine AK hat.

      Normalerweise würde ich sagen, bei einem unmoralischen Angebot müsste man ihn verkaufen...da aber bei uns niemand ist, der mit so viel Geld was sinnvolles anzufangen weiß, sollten wir ihn lieber einfach behalten. Einer der wenigen, denen ich (mittlerweile) uneingeschränkt Bundesliga zutraue.
      „Ich weiß nicht immer, wie es geht. Aber wie es nicht geht, weiß ich.“
      Armin Veh, 11.03.2019 :hinterha:
    • Neu

      Chicago schrieb:

      Mein Verein soll gewinnen und dabei gelegentlich auch noch schön anzuschauenden Fußball auf Feld zaubern, sonst nix. Der Sieg verschafft die Befriedigung, denn er ist nicht alles im Leben sondern das Einzige.

      Klingt ja fast nach der berühmt-berüchtigten Bayern-DNA :D :rockon:

      Aber wenn wir ehrlich sind ist das Höchste der Gefühle für einen Verein wie Deinen Effzeh mittlerweile ein Europa-League Platz (wie mal vor kurzem gehabt). Und schon da muss so ziemlich alles passen. Den Klassenerhalt und die Etablierung in Liga 1 nach dem Aufstieg mal ganz locker und fluffig vorausgesetzt.

      Die CL-Fleischtöpfe sind doch mehr oder minder schon vor Saisonbeginn vergeben .. wenn wie gesagt alles passt kann man mal um die EL mitspielen und vielleicht über den DFB-Pokal für neue vereinsinterne Sternstunden sorgen (siehe Frankfurt).

      Ansonsten aber wird das Ziel und Optimum für Vereine wie diesen, Mainz, Freiburg oder Düsseldorf immer der Klassenerhalt sein und x Punkte zusätzlich als netter Bonus. Dazu ist die Schere in der Liga mittlerweile zu groß.
    • Neu

      Clemens fällt gegen Dresden aus. Sollte dann rechts erneut Risse oder Schmitz beginnen, während Schaub auf der Bank sitzt, dann glaube ich, dass Anfang andere Ambitionen hat als nächste Saison einen Erstligisten zu trainieren. Aber da bin ich jetzt einfach erstmal optimistisch, dass auch für ihn erkennbar war, dass Risse leider für Profi-Fußball nicht mehr geeignet ist. So leid es mir für Risse auch tut. Aber ich schätze ihn so ein, dass er es auch selbst bemerkt.
      Tradition seit 1899? Marketing seit 1999!
    • Neu

      Bullzeye schrieb:

      Bin zwar kein Freund von seinen Schauspieleinlagen, aber er bringt zumindest richtige Motivation und Mentalität mit. Und das kann man leider nicht von jedem behaupten siehe Höger.
      Wobei er sich was das angeht in letzter Zeit deutlich gebessert hat. Aktuell für mich zusammen mit Cordoba unser bester Spieler.

      Der aktuelle Zustand von Risse tut mir wirklich extrem leid. Die ganzen Verletzungen haben ihn mehr oder weniger "gebrochen". Der traut sich ja gar nicht mehr in Zweikämpfe zu gehen.
    • Neu

      AotearoA schrieb:

      Bis jetzt wieder ein bärenstarker Auftritt in Dresden. Mit dieser Slowmotion Defensive werden wir nächste Saison in jedem Spiel abgeschlachtet.
      und jetzt führt Dresden 2:0. Sorry, aber Anfang muss spätestens im Mai weg.

      PS Der Sky Typ nervt aber sowas von

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chicago ()

    • Neu

      Chicago schrieb:

      AotearoA schrieb:

      Bis jetzt wieder ein bärenstarker Auftritt in Dresden. Mit dieser Slowmotion Defensive werden wir nächste Saison in jedem Spiel abgeschlachtet.
      und jetzt führt Dresden 2:0. Sorry, aber Anfang muss spätestens im Mai weg.
      Bei vernünftiger Chancenverwertung müsste es 4:0 für Dynamo stehen. Anfang kann man von mir aus direkt in der Halbzeitpause entlassen.
    • Neu

      Bullzeye schrieb:

      Ich weiß nicht wie viele Argumente es noch gegen Anfang braucht. Unglaublich was das für ein unfähiger Trainer ist.
      Dazu müsste doch nun eigentlich jeder die Unfähigkeit von Veh sehen. Die lahmen Schnecken die diese Knalltüte geholt hat, haben wir hier noch drei weitere Jahre an der Backe. Anfang und Veh müssen nach der Saison sofort weg. Ansonsten steigen wir schon im Sommer 2019 wieder direkt ab.
    • Neu

      AotearoA schrieb:

      Chicago schrieb:

      AotearoA schrieb:

      Bis jetzt wieder ein bärenstarker Auftritt in Dresden. Mit dieser Slowmotion Defensive werden wir nächste Saison in jedem Spiel abgeschlachtet.
      und jetzt führt Dresden 2:0. Sorry, aber Anfang muss spätestens im Mai weg.
      Anfang kann man von mir aus direkt in der Halbzeitpause entlassen.
      Sowas macht doch nur euer Stadtrivale. ;)
    • Neu

      AotearoA schrieb:

      Bullzeye schrieb:

      Ich weiß nicht wie viele Argumente es noch gegen Anfang braucht. Unglaublich was das für ein unfähiger Trainer ist.
      Dazu müsste doch nun eigentlich jeder die Unfähigkeit von Veh sehen. Die lahmen Schnecken die diese Knalltüte geholt hat, haben wir hier noch drei weitere Jahre an der Backe. Anfang und Veh müssen nach der Saison sofort weg. Ansonsten steigen wir schon im Sommer 2019 wieder direkt ab.
      Mit nichts anderem rechne ich nächste Saison. Mit dem Mittelfeld und den Innenverteidigern macht man sich komplett lächerlich in der ersten Liga.

      Ein guter Trainer würde das massive Geschwindigkeitsdefizit wenigstens erkennen und darauf reagieren, aber das ist wohl eine Nummer zu hoch für den Phrasendrescher Anfang. Was für ein Blender, dagegen war selbst Ruthenbeck ein guter Trainer, von Stöger ganz zu schweigen.
    • Neu

      Passt aber zu meiner Gemütslage rund um den FC. Wir wurschteln uns durch individuelle Klasse im Offensivbereich und extrem schwache Konkurrenz zum Aufstieg - und ich nehme es mehr oder weniger emotionslos zur Kenntnis.

      Ich hab bisher bei ausnahmslos jedem Aufstieg vor Freude einige Tränchen verdrückt - wahrscheinlich hauptsächlich wegen dem Glauben an eine bessere FC-Zukunft.

      Aktuell könnte ich - Aufstieg oder nicht - eher aus Trauer um unsere (nicht vorhandene) sportliche Ausrichtung heulen.
      „Ich weiß nicht immer, wie es geht. Aber wie es nicht geht, weiß ich.“
      Armin Veh, 11.03.2019 :hinterha:
    • Neu

      ist es nicht normal, das man bei fast sicheren Aufstieg etwas fahrlässiger spielt?

      PSG hat drei „Matchbälle vergeben“ und hat heute abend den vierten!
      Trotzdem werden Sie nächstes Jahr wieder ne gute Rolle spielen.

      köln war einfach unterfordert diese Saison.. mit den richtigen Transfers und auch Anfang kann das durchaus was werden!
    • Neu

      Mit der letzten Saison ist bei mir eh der Glauben an eine bessere erfolgreiche Zukunft gestorben, so dass ich dass auch etwas distanzierter betrachte. Aber wenn man dann so einen Trainer und Sportdirektor bewundern darf, kommt dann doch Woche für Woche die Wut hoch. Man vergleiche das mal mit dem letzten Aufstieg. Dort hatte man eine junge entwicklungsfähige Mannschaft und einen guten Trainer und jetzt...
    • Neu

      holmer schrieb:

      ist es nicht normal, das man bei fast sicheren Aufstieg etwas fahrlässiger spielt?

      PSG hat drei „Matchbälle vergeben“ und hat heute abend den vierten!
      Trotzdem werden Sie nächstes Jahr wieder ne gute Rolle spielen.

      köln war einfach unterfordert diese Saison.. mit den richtigen Transfers und auch Anfang kann das durchaus was werden!
      Wenn du den Thread gelesen hättest, hättest du auch mitbekommen, dass viele hier eine grundsätzliche Kritik äußern. Diese wird dann Woche für Woche aufs neue bestätigt.