Rundreise Ostküste/Kanada plus Mietwagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rundreise Ostküste/Kanada plus Mietwagen

      Hallo zusammen,

      da hier ja viele Amerika Enthusiasten unterwegs sind und die Ostküste bereits von einigen bereist wurde, stelle ich auf diesem Wege mal ein paar Fragen zu unseren Flitterwochen in diesem Sommer. Persönlich war ich bereits zweimal länger drüben, aber immer an der Westküste.

      1. Route:

      Wir fliegen von FRA nach JFK und starten somit in NYC. Nach fünf Tagen NYC geht es über New Haven und Cape Cod nach Boston, dann weiter nach Montreal, Richtung Toronto und Niagara Falls und schließlich nach Chicago. Von Chicago fliegen wir zurück nach Washington, dann über Philadelphia zurück nach NYC. Aus NYC geht es wieder zurück nach Deutschland. Insgesamt etwas über drei Wochen, strammes Programm, aber solche road-trips machen uns nichts aus ;)

      Falls jemand Geheimtipps hat, die auf dieser Route liegen, immer raus damit. Würden wir auf jeden Fall einbauen. Ebenso tolle Hotels/Airbnbs. Einiges haben wir schon gebucht, aber es gibt immer noch Möglichkeiten, flexibel Dinge zu ändern.

      2. Mietwagen:

      Hier direkt die erste große Frage!!:

      Wir wollen uns in NY den Mietwagen leihen und dann damit über Kanada (Montreal, Toronto) bis nach Chicago fahren. Das heißt, dass wir den Wagen in den USA mieten, damit nach Kanada einreisen und ein paar Tage später wieder in die USA fahren und den Wagen in Chicago zurückgeben. Ich kann mir vorstellen, dass das nicht so einfach ist bzgl. Versicherung/Kosten etc. Hat hier jemand Erfahrung mit diesem Thema? Laut Internet ist das alles kein Problem, aber irgendwie bin ich da trotzdem unsicher.

      Auch hier natürlich die Frage, welche Anbieter gut/günstig/unkompliziert sind. Ich habe die USA in der Vergangenheit immer ohne Mietwagen bereist, daher ist das für mich Neuland ;)

      3. Inlandsflug:

      Da wir beide großes Gepäck dabei haben werden, muss der Inlandsflug entsprechend geplant werden. Von Chicago nach Washington wollen wir nun mit Southwest Airlines fliegen. Die Preise sind nicht teurer als mit United, AA o.ä. und das Gepäck fliegt ja, soweit ich weiß, kostenlos mit. Das ist bei anderen Airlines nicht immer der Fall. Kann das jemand bestätigen? Hört sich für mich durchaus verlockend an.

      4. Flitterwochen

      Hat jemand Erfahrungen mit Vergünstigungen aufgrund des "honeymoons"? ;) Das Thema wurde in einem anderen Thread bereits angesprochen, aber kann ja nicht schaden, es nochmal zu tun. Ich würde die Airlines/Hotels schon darauf hinweisen, dass wir unsere Flitterwochen machen in der Hoffnung auf ein paar Upgrades. Tipps, das möglichst geschickt zu machen? Email mit der Nachfrage, ob alles funktioniert hat, da es ja die Flitterwochen sind und alles perfekt laufen soll..? :hinterha: Vielleicht gibt es da ja auch den ein oder anderen Experten :mrgreen: .




      Also, ich bin für alle Rückmeldungen und Ratschläge dankbar. Unterkünfte, Sightseeing oder tatsächlich auch Parkplätze in Boston, Montreal oder Toronto, das kann ja auch durchaus schweißtreibend werden.

      Vielen Dank schonmal :xywave:
      BMG - CANUCKS - GIANTS - DOLPHINS
    • Punkt 2: war bei uns problemlos. Hab im Vorfeld bei Hertz per Mail angefragt, ob ich mit dem Wagen nach Kanada darf. Kein Problem, gerne doch.

      In Kanada an der Grenze drauf hingewiesen, wir fahren einen Mietwagen. War denen egal.

      Niagra Falls NY könnt ihr knicken. Niagra Falls Ontario solltet ihr nach einem Hotel mit Block auf die Fälle gucken. Unvergeßlich.

      Zu 4: genau wie von Dir beschrieben würde ich es machen.

      Schöne Flitterwochen!
    • Kann Fireborg nur bestätigen, was Niagara Falls und Honeymoon betrifft. Beim Mietwagen lohnt der Blick in die Geschäftsbedingungen. Im Normalfall ist Kanda ausdrücklich erlaubt, andere Staaten (vor allem Mexiko) nicht. Sinnvoll ist meist, den Wagen in Deutschland zu buchen, denn da bekommst du in aller Regel die besseren Angebote mit kompletten Versicherungen.
    • Mietwagen ist kein Thema. Das interessiert keinen ob du damit nach Canada faehrst. Wie Silversurger schon erwaehnt hat, unbedingt in Deutschland buchen, da du ueber die US Seiten nur die Mindestversicherungssumme bekommst und die ist extrem niedrig. Am besten schaust du auf eine Vergleichsseite wie billiger-mietwagen.de. Als Zusatzinfo: Nimm nicht den kleinsten Wagentyp. Da du eine Weile darin sitzen wirst, wirst du ueber jeden zusaetzlichen Platz froh sein. Achte auf die Hoehe der Einwegmiete zwischen NYC und Chicago. Die kann je nach Anbieter um mehrere hundert $ variieren. Du solltest ein Versicherungspaket mit CDW nehmen, damit zahlst du nichts wenn du den Wagen beschaedigt zureuck gibtst.

      Southwest hat Gepaeckstuecke frei. Der Nachteil bei Southwest ist, dass du keine Plaetze reservieren kannst. Wer zuerst einsteigt setzt sich wo immer er moechte. Wenn du spaet dran bist musst du eben nehmen was uebrig bleibt. Und so teuer sind die Gepaeckgebuehren bei den anderen Fluggesellschaften jetzt auch niccht. Fuer den ersten Koffen in der Regel $25. Davon abgesehen sind alle Fluggesellschaften gleich schlecht.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • Niklas schrieb:

      Hallo zusammen,

      da hier ja viele Amerika Enthusiasten unterwegs sind und die Ostküste bereits von einigen bereist wurde, stelle ich auf diesem Wege mal ein paar Fragen zu unseren Flitterwochen in diesem Sommer. Persönlich war ich bereits zweimal länger drüben, aber immer an der Westküste.

      1. Route:

      Wir fliegen von FRA nach JFK und starten somit in NYC. Nach fünf Tagen NYC geht es über New Haven und Cape Cod nach Boston, dann weiter nach Montreal, Richtung Toronto und Niagara Falls und schließlich nach Chicago. Von Chicago fliegen wir zurück nach Washington, dann über Philadelphia zurück nach NYC. Aus NYC geht es wieder zurück nach Deutschland. Insgesamt etwas über drei Wochen, strammes Programm, aber solche road-trips machen uns nichts aus ;)

      Falls jemand Geheimtipps hat, die auf dieser Route liegen, immer raus damit. Würden wir auf jeden Fall einbauen. Ebenso tolle Hotels/Airbnbs. Einiges haben wir schon gebucht, aber es gibt immer noch Möglichkeiten, flexibel Dinge zu ändern.

      2. Mietwagen:

      Hier direkt die erste große Frage!!:

      Wir wollen uns in NY den Mietwagen leihen und dann damit über Kanada (Montreal, Toronto) bis nach Chicago fahren. Das heißt, dass wir den Wagen in den USA mieten, damit nach Kanada einreisen und ein paar Tage später wieder in die USA fahren und den Wagen in Chicago zurückgeben. Ich kann mir vorstellen, dass das nicht so einfach ist bzgl. Versicherung/Kosten etc. Hat hier jemand Erfahrung mit diesem Thema? Laut Internet ist das alles kein Problem, aber irgendwie bin ich da trotzdem unsicher.

      Auch hier natürlich die Frage, welche Anbieter gut/günstig/unkompliziert sind. Ich habe die USA in der Vergangenheit immer ohne Mietwagen bereist, daher ist das für mich Neuland ;)



      [...]

      Also, ich bin für alle Rückmeldungen und Ratschläge dankbar. Unterkünfte, Sightseeing oder tatsächlich auch Parkplätze in Boston, Montreal oder Toronto, das kann ja auch durchaus schweißtreibend werden.

      Vielen Dank schonmal :xywave:

      Hey,

      tolle Strecke. Wir sind im Juli/August andersrum unterwegs (NYC, Philly, DC, NIagara Fälle, Boston , Cape Cod, New Haven).

      1. Strecke:

      Ist die Frage, was ihr Euch gerne ansehen wollt. Ich habe im Bereich Boston/Cape Cod/ New Haven folgendes auf der Liste:

      • Plimoth Planation
      • Mystic Seaport
      • Harvard
      • USS Constitution
      • Adams National Historical Park
      • Scusset Beach State Reservation
      • Duxbury Beach Park
      • World's End Hingham, MA
      • Paragon Carousel
      • Old King’s Highway
      • Nauset Light Beach
      • Race Point Beach
      • Provincetown, MA
      • Corporation Beach
      • Coast Guard Beach
      • Breakwater Beach
      • Ocean Drive - The Newport Loop
      • Watch Hill Point -Watch Hill Lighthouse
      • Mystic Seaport
      • Walfangsegelschiff Charles W. Morgan
      • New Haven - Yale University
      • Hartford
      • Quassy Park / Lake Compounce



      Dafür sind 7 Tage eingeplant Ich bin aber auch mit Kindern unterwegs und die saugen sowas wie ein Schwamm auf. Geplant habe ich das Ganze mit myscenicdrives.com/. Man kann auf die Routenkarte interessante Ausflusgziele oder scenic drives legen und bekommt so die Möglichkeit die Route abseits von Highways über Nebenstraßen zu planen, wodurch man mehr von Land und Leuten sieht, als ständig nur die Interstate zu schrubben.

      In DC, Philly und NYC machen wir grob die normalen Touri-Dinge mit ein paar kindgerechten Abstrichen.

      2. Mietwagen:

      Den Mietwagen mit nach Kanada nehmen sollte kein Problem sein. Wir haben vor 10 Jahren keine Probleme gehabt, meine Eltern und meine Brüder auch nie. Die kanadischen Grenzbeamten sind extrem umgänglich gewesen bei der Einreise und wenn ihr an den Fällen wieder rausfahrt nimmt Euch der US-Grenzbeamte nur kurz in Augenschein. Mexiko geht wohl nicht, aber Kanada ist kein Problem. Wir fahren auch mit dem Mietwagen kurz rüber an den Fällen, übernachten dort und von da aber gleich wieder zurück. Wir haben über den ADAC MItgliederrabatt bei Hertz gemietet. Mal ein bisschen im Netz gucken nach Rabatten. Vielleicht mal dieses Forum im Augen behalten. Dort gibt es manchmal Infos über Rabatte.

      Was mir bei Dir eher Sorgen machen würde, wären eher die Einwegmieten, die entstehen, weil Du in NYC anmietest, in Chicago abgibst und in DC wenn ich das richtig verstehe wieder einen Mietwagen anmietest und dann in NYC wieder abgibst. Da fallen zweimal Einwegmieten an. Ich kann die Höhe nicht beziffern, aber lass das mal beim Mietwagenrechner bspw. ADAC oder billiger-mietwagen.de/ durchrechnen.

      Als Alternative würde ich (wenn das zeitlich passt und Du auf den fast 900 km zwischen Niagara Falls und Chicago nicht noch ein wichtiges Ziel hast) mal schauen, ob Du nicht von Niagara Falls nach DC, Philly und NYC weiterfährst und von da dann einen Inlandsflug nach Chicago und zurück nimmst. Könnte sich fast rechnen und Du sparst Dir ein paar 100km mit dem Auto. Einfach nur ne Anregung...

      Bei den Anbietern gibt es wohl eine Rangliste, die man auch anhand der Qualität der Mietwagen nachvollziehen kann:

      Die Großen wie Alamo, Hertz und National kann man wohl jederzeit empfehlen. Es gibt aber auch Anbieter wie Thrifty, bei denen die Mietwagen die bei Alamo ausgedient haben dann nochmal eingesetzt werden. Dafür ist Thrifty dann eben auch meist auch günstiger.

      Wichtig ist aber (wie schon von anderen erwähnt), hier in Deutschland über einen Anbieter zu buchen, damit Du alle erforderlichen Versicherungen bereits drin hast. Sonst wird das in den USA an der Mietwagenstation ein Gefeilsche.


      3. Unterkünfte

      Ich habe einen Großteil über hotels.com gebucht. Die haben ab und an für registrierte Nutzer Rabatt-Aktionen bei denen man bis zu 15 % und manchmal auch mehr sparen kann. Alternativ kann man die Übernachtungen sammeln und bekommt bei der 10. Übernachtung eine gratis.
      Den Rest (meist Motels bei denen wir nur eine Nacht sind) habe ich über die Hotelkette oder das Hotel direkt gebucht mit AAA-Rabatt (ADAC). Da bekommt man dann ganz gute Rabatte. Ansonsten mal über Groupon suchen, auch da gibt es Rabattcodes

      4. Parkplätze in den Innenstädten

      Mir ist beim ersten USA-Urlaub die Kinnlade runtergefallen, was die in den Städten wie DC,Philly und Toronto für das Parken im Innenstadt-Bereich haben wollen. Da werden schon mal locker zwischen 40 und 50$ pro Nacht aufgerufen. Wenn Ihr kein Hotel/Motel ausserhalb bucht und mit der Metro reinfahrt, dann erkundige Dich vorher beim Hotel ob es einen Parkplatz gibt und ob das Parken als Hotelgast kostenlos ist oder was es kostet. Einige Hotels bieten Frühbuchern spezielle Rabatte für das Parken. Sowas machen wir in DC. In Philly werde ich in den sauren Apfel beissen müssen und einen teuren Stellplatz im Pakrhaus nebenan nehmen. In Boston haben wir ein Hotel mit kostenlosem Parkplatz in der Nähe einer MBTA Station gefunden.

      Ansonsten kann ich nur empfehlen mal in dem oben bereits verlinkten USA-Reiseforum mal Reiseberichte zu lesen, um sich noch Anregungen für den Urlaub zu holen.

      Viel Spaß!
      Football Is an honest game. It's true to life. It's a game about sharing. Football is a team game. So is life.
      -
      Joe Namath
    • Vor 3 Jahren bin ich auch von NY nach Boston gefahren.
      Bei Essex haben wir eine Fahrt mit einer Dampflok und eine kleine Schiffstour gemacht. Herrlich zum entspannen, vor allem bei schönem Wetter und ich finde Dampfloks einfach klasse. Essex Steam Train
      Vor Boston haben wir noch in Newport RI übernachtet - hat mir sehr gut gefallen. Auch ein Besuch der Mansions, wie Breakers und Marble House, ist mMn sehenswert. 2-3 reichen, aber ist schon heftig, wieviel Kohle Vanderbuilt & Co. damals in ihre Ferienhäuser investiert haben.
    • Super, erstmal vielen Dank für die tollen und ausführlichen Antworten :)

      @Schuninio Es fällt nur eine Einwegmiete an, da wir den zweiten Teil des Trips, von Washington nach NY über Philly mit dem Zug/Bus absolvieren werden. Das es aufgrund der Einwegmiete teurer wird ist jetzt leider so, müssen wir durch X/ Aber passt schon! Die von dir genannte Internetseite werde ich mir mal näher anschauen, hört sich sehr interessant an.

      Nochmal eine allgemeine Frage: Wenn man aus den USA nach Kanada übersetzt und da für ein paar Tage bleibt, braucht man dann ein Eta-Visum? Laut diverser Reisführer ist das nicht nötig und das Esta für die USA reicht aus. Kann das jemand bestätigen?
      BMG - CANUCKS - GIANTS - DOLPHINS
    • Niklas schrieb:

      Super, erstmal vielen Dank für die tollen und ausführlichen Antworten :)

      @Schuninio Es fällt nur eine Einwegmiete an, da wir den zweiten Teil des Trips, von Washington nach NY über Philly mit dem Zug/Bus absolvieren werden. Das es aufgrund der Einwegmiete teurer wird ist jetzt leider so, müssen wir durch X/ Aber passt schon! Die von dir genannte Internetseite werde ich mir mal näher anschauen, hört sich sehr interessant an.

      Nochmal eine allgemeine Frage: Wenn man aus den USA nach Kanada übersetzt und da für ein paar Tage bleibt, braucht man dann ein Eta-Visum? Laut diverser Reisführer ist das nicht nötig und das Esta für die USA reicht aus. Kann das jemand bestätigen?
      Nein, du brauchst kein eTA. eTA ist nur notwendig wenn du per Flugzeug nach CA einreist

      Von der offiziellen eTA website
      Travellers who need an eTA:
      • Visa-exempt foreign nationals need an eTA to fly to or transit through a Canadian airport. These travellers do not need an eTA when arriving by car, bus, train or boat (including a cruise ship).

      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --
    • @Niklas
      ein Hinweis für den Grenzübertritt USA nach Kanada...

      1.) du bist dann in einer Schlange, bleibst stehen, auch wenn alles frei ist vor dir, dann erst zum Balken fahren wenn dich der officer dazu auffordert.. sonst sind sie etwas harsch

      2.) ich musste nach dem Überqueren Parken und dann in ein Office gehen.. glaub das muss jeder? wegen Verzollen oder so?

      3.) bitte unbedingt sagen, dass du in die USA zurückkommst, sonder nehmen sie den Einreisezettel aus deinem PAss.. und du kommst nicht mehr rein.. der soll erst bei der endgültigen Ausreise aus den USA an der Grenze entfernt werden und gilt als Nachweis, dass du wieder ausgereist bist... ganz wichtig.. sonst hast du bei der nächsten Einreise ein PRoblem
      ------
      Live gesehen:
      Atlanta Falcons, Baltimore Ravens, Cleveland Browns, Detroit Lions, Houston Texans, Jacksonville Jaguars, Kansas City Chiefs, LA Rams, Miami Dolphins, Minnesota Vikings, New England Patriots, NY Giants, NY Jets, New Orleans Saints, Oakland Raiders , Pittsburgh Steelers, San Diego Chargers, San Francisco 49ers
    • pmraku schrieb:

      @Niklas
      ein Hinweis für den Grenzübertritt USA nach Kanada...

      3.) bitte unbedingt sagen, dass du in die USA zurückkommst, sonder nehmen sie den Einreisezettel aus deinem PAss.. und du kommst nicht mehr rein.. der soll erst bei der endgültigen Ausreise aus den USA an der Grenze entfernt werden und gilt als Nachweis, dass du wieder ausgereist bist... ganz wichtig.. sonst hast du bei der nächsten Einreise ein PRoblem
      Was zur Hoelle ist ein Einreisezettel? Falls du das I-94 meinst das gibt es schon seit Jahren nicht mehr wenn du per Flugzeug einreist. Und die Ausreise wird elektronisch erfasst, da gibt es keine Probleme.
      -- Die zweite Heirat ist der Triumph der Hoffnung über die Erfahrung --