Team Fazit zur Mockdraft 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Team Fazit zur Mockdraft 2018

      Da der Draft jetzt in den Büchern ist und als Gedankenstütze für in 3 Jahren, hier der Chargers-Fazit zum Mockdraft von @Koblenzer und mir

      #17 - Da'Ron Payne, DT, Alabama (real an #13 zu den Redskins)

      Für mich war Payne von Anfang an ziemlich weit oben auf der Liste meiner Wunschspieler für den 1st Rounder, die Chargers brauchen einfach eine bessere Präsenz auf DT, um etwas für ihre grauenhafte Rundefense zu machen. Wir hatten ein wenig die Befürchtung, dass die NFL einen Run stopping DT nicht in der ersten Runde sehen sollte, aber wir haben sogar ein wenig Value abgestaubt.


      #41 - Kolton Miller, OT, UCLA (Nach Uptrade mit Raiders - real an #15 zu den Raiders)

      Koblenzers Wunschspieler und siehe da, echt gutes Value :bier: Mich hat es in Realität auch ein wenig verwundert, dass die Chargers keinen OT gepickt haben, wir haben eindeutig einen Need gesehen...

      #87 - Tegray Scales, LB, Indiana (nach Downtrade - UDFA zu den Rams)
      Das war ein gewaltiges Verspekulieren auf unserer Seite, dass zu diesem Griff ins Klo geführt hat. WIr hatten uns auf Kyzir White, als unseren Wunschspieler eingeschossen, als das Tradeangebot der Rams kam und nach einer kurzen Analyse der 3 Teams, die zwischen den getradeten Picks lagen, gedacht, dass keines dieser einen Saftey picken würde und wir den 6th-Rounder einfach mitnehmen können. Falsch gedacht, die Panthers machten uns Strich durch die Rechnung und unser eh schon geplündertes Board brauchte dringend eine neue Nummer 1. WIr einigten uns auf Tegray Scales und naja, die NFL sah es anders.

      #157 - Dorian O'Daniel, LB, Clemson (real an #100 zu den Chiefs)
      Vielleicht hätten wir ihn doch an #87 picken sollen ;)

      #181 - Justin Jones, DT, NC State (real an #84 zu den Chargers)
      Richtiges Team, nur circa 100 Picks später... Credit an Koblenzer


      #191 - Tre Flowers, S, Oklahoma State (real an #146 zu den Seahawks)

      Auch hier gilt der Credit Koblenzer


      Bis auf das 3rd Round-Desaster, bei dem ich zu gierig war, ein wahrlich solider Draft. Und mal gucken, wie das Fazit nach 3 Jahren ausfällt :xywave:


    • Mein Fazit für die Cardinals ist schnell erledigt und fällt äußerst gut aus...nicht.


      #7 Josh Rosen, QB, UCLA (real an #10 zu den Cardinals)
      Auch wenn mein Uptrade teurer war als in der Realität, haben sich auch die echten Cardinals für Rosen "entschieden", nachdem er wie im Mock auch als letzter der vier QBs vom Brett ging. Ich bin im Nachhinein sehr mit dem Pick zufrieden und ich habe das Gefühl dass es die Cardinals auch sein werden.


      #97 Cedrick Wilson Jr., WR, Boise State (real an #208 zu den Cowboys)
      Dass die Receiver alle so sliden, hat sich bei uns im Mock nicht ergeben. Keine Ahnung, was da den GMs über die Leber gelaufen ist. Die echten Cardinals hatten dank des billigeren Uptrades natürlich einen Pick mehr und haben WR ebenfalls mit ihrem zweiten Pick gezogen, aber eben schon eine Runde früher in Christian Kirk an #47. So gesehen, habe ich wenigstens die gleiche Prioritätenliste gehabt wie das echte FO. Dieses zog an dieser Stelle in Mason Cole einen interior O-Liner.


      #134 Desmond Harrison, OT, West Georgia (real UDFA Browns)
      Ich sah das Upside, dass ihm jetzt auch den Vertrag eingebracht hat, die Red Flags, die ihn ja schon den Platz bei den Longhorns kosteten, konnte ich natürlich nicht evaluieren. Wahrscheinlich sind sie besorgniserregender als man es von außen einschätzen kann. Cardinals zogen erst mit 254 einen Tackle, an dieser Stelle in Chase Edmonds den Backup für David Johnson.


      #152 JC Jackson, CB, Maryland (real UDFA Patriots)
      Ähnliches Spiel wie bei Harrison. Talent und Potenzial sind, Red Flags aber leider auch. Aber wenn er unter Belichick den Malcolm Butler macht, verbuche ich das in ein paar Jahren als Win. Dieser Pick ging in real als Paket für Rosen nach Oakland. In real zog man eine Runde später Chris Campbell von Penn State. Da bin ich bei Jackson zuversichtlicher hinsichtlich der NFL-Karriere.


      #254 David Wells, TE, San Diego State (real UDFA Cowboys)
      Für die Cardinals war TE scheinbar keine Priorität, es wurde keiner gepickt.


      Joa, Franchise-QB bekommen, Rest ist ja egal. Note 1, glasklar. :D
      #FreeAaron

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Auch hier :

      Hier mal der Mock der Browns inkl. der realen picks :


      1. ) HB S. Barkley - an 2.) zu den Giants
      4.) QB B.Mayfield - an 1. ) zu den Browns


      In Runde 1 ein Top-Ergebnis.
      Man sicherte sich mit den picks #1 und #4 die beiden Spieler , welche von den realen GM´s an #1 und #2 gepickt wurden.


      33.) CB J.Alexander - an 18.) zu den Packers
      35.) DL A. Key - an 89.) zu den Raiders
      64.) LB M. Jefferson - an 78. ) zu den Bengals


      Runde 2 :
      Hier sicherte man sich mit den Jaire Alexander den 2. besten CB dieser
      class. Die Packers sehen das auch so und holen ihn an #18 in der ersten
      Runde.
      Arden Key : Hier würde ich nicht "reach" schreien , Key wird von sehr
      vielen Experten mit einem first-round grade gesehen - wenn der Kopf
      mitmacht.
      Die Raiders hier mit einem mega-steal mMn, mal sehen ob sich der Mock-gamble auszahlt für das Browns-FO..
      Jefferson läuft "ganz normal " vom board...


      114. ) WR K. Coutee - an 103.) zu den Texans
      150.) S G.Igwebuike - undrafted , jetzt Tampa Bay
      175.) K D.Carlson - an 167.) zu den Vikings
      205. ) LB S. Thomas - undrafted , jetzt Colts


      Gemischte Gefühle in den mid- late-rounds .
      Schön jedenfalls , das man mit K Carlson richtig lag.


      Nochmal "vielen Dank" an alle Mocker und ganz speziell auch an die Leitung , welche einen Top-Job abgeliefert hat.


      -Joe Banner: “Since Mike Lombardi and I are Moe and Larry, we set out to find Curly."
      (J.Banner at the press conference regarding the endless coach search)

      -Funny, so many Browns fans still clamor for the "safe pick" ignoring that all we've done for 15 years is the "safe pick".

      "And when that turnaround happens, wherever I am, I will smile – more than a little bittersweetly – and say, to myself, “Go Browns!”
      Sashi Brown. A Cleveland Brown,bleeding brown an orange.
    • Dann hänge ich mich gleich mal mit dem NFL-talk.net Draft der Vikings an:

      R1, #30: Billy Price, G/C, Ohio State --> real an #21 zu den Bengals
      Price war vor ca. 2-3 Monaten eine Bank für die erste Runde, hat sich dann aber bei der Combine verletzt (nix ernstes) und ist dann etwas geslided. Daher war es doch etwas überraschend für mich, dass er Mitte der 1st round gedraftet wurde. Mich hätte ein slide auf #30 gefreut, da ich mir ziemlich sicher bin, dass die Vikings zugeschlagen hätten.

      R3, #73: MJ Stewart, CB, North Carolina (Downtrade von #62) --> real an #53 zu den Buccaneers
      R3, #91: Dante Pettis, WR, Washington (uptrade von #94) --> real an #44 zu den 49ers

      R4, #123: BJ Hill, DT, NC State --> real an #69 zu den NYG
      R5, #167, Mark Walton, RB, Miami --> real an #112 zu den Bengals

      R6, #213, TE Ethan Wolf, Tennessee --> real UDFA bei den Titans
      R6, #218, DT Poona Ford, Texas --> real UDFA bei den Seahawks

      R7, #225, LB Nick DeLuca, North Dakota State --> real UDFA bei den Titans

      Overall bin ich vom value her natürlich absolut zufrieden. In den ersten 5 Runden wurden alle meine Draftees - teilweise wesentlich - früher gedraftet. In den R6 und R7 wurden dann einige Flyer genommen, die dann gar nicht gedraftet wurden. Aber das passiert und alle kamen relativ schnell als UDFA unter und das ist mir dann doch lieber, als reaches in den ersten 2-3 Runden.

      Wirklich beurteilen kann man einen Draft natürlich erst nach 2-4 Jahren, den Value jedoch relativ schnell und da bin ich sehr zufrieden.
      Von den Positionen her, haben die realen Vikings doch anders gedraftet. Der Pick in R3 von WR Pettis war bewusst ein Gamble. Mir war klar, dass die Vikings nicht so früh WR draften werden nach dem Signing von K. Wright. Dennoch war mir der Value von Pettis zu hoch und ich habe sogar upgetradet. Mein anderer Lieblings-Pick ist RB Walton...die Vikings haben zu meiner Überraschung gar keinen RB gedraftet. Ansonsten ist der markante Unterschied sicher der frühe Pick auf Interior O-Line von mir...nun gut, ich hoffe natürlich, dass der Draft der realen Vikings in ein paar Jahren besser ausschaut.

      Hat mir als newbie beim Mock-Draft sehr viel Spaß gemacht. Danke nochmals an alle Beteiligten und vor allem an die Draftleitung!
    • Mal schnell kopiert :)

      Die Broncos im Mock und die Realität!

      Runde 1 Pick #5
      Bradley Chubb, DE, NC State
      Ein Volltreffer der uns, wie den Broncos, in die Hände gelegt wurde und man wäre doof gewesen sich dagegen zu wehren
      Da für uns von Anfang an kein QB in Frage kam war klar dass es Barkley, Nelson oder Chubb werden und mit dem, wohl, besten Spieler des Drafts hat man bestimmt nichts falsch gemacht.

      Runde 2 Pick #40
      Lamar Jackson, QB, Louisville.......real mit Pick #32 an die Ravens
      Wie schon in Runde 1 konnten wir uns auch in Runde 2 nicht wehren, so ein Talent muss man an dieser Stelle einfach nehmen!
      So ähnlich dachten wohl die Ravens und nahmen Jackson noch etwas früher

      Runde 3 Pick #71
      Kerryon Johnson, RB, Auburn......real mit Pick #42 an die Lions
      Unser eigentliches Ziel war TE Hurst, aber nachdem dieser noch in Runde 2 vom Board ging haben wir uns den Nachfolger von CJ Anderson geholt.
      In Detroit wartete man nicht so lange und griff schon in Runde 2 zu

      Runde 3 Pick #99
      Anthony Averett, CB, Alabama.......real mit Pick #118 an die Ravens
      Ein Ersatz für Talib musste her und den holten wir.
      Erstaunlich, schon der zweite Spieler den die Ravens geholt haben, vielleicht sollte ich mein Team wechseln

      Runde 4 Pick #106
      Scott Quessenberry, C/G, UCLA....real mit Pick #155 an die Chargers
      Ein Spieler für die Line musste her, leider waren wir bei Quessenberry etwas früh dran

      Runde 4 Pick #137
      Chris Herndon, TE, Miami.....real mit Pick #107 zu den Jets
      Mein Steckenpferd sind die TE und bei beiden, die wir im Mock geholt haben, lagen wir richtig

      Runde 5 Pick #142
      Durham Smythe, TE, Notre Dame....real mit Pick #123 an die Dolphins
      Nach dem Receiving TE aus Miami der Old-school TE von den Irish

      Runde 5 Pick #160
      Jamil Demby, OT, Maine.....real mit Pick #192 an die Rams
      Auch unser zweiter Versuch mit einem Spieler für die O-Line war nicht ganz soooo gut

      Die nächsten 3 Picks waren Nieten, wenn auch eine eine davon am Ende doch noch einen kleinen, netten, Gewinn einbrachte

      Pick # 163
      Jeff Holland OLB/DE, Auburn.......real als UFA zu den Broncos und damit immerhin ein Treffer

      Pick #171
      Deontay Burnett, WR, USC.....real als UFA zu den Titans

      Pick #182
      Stephen Roberts, S, Auburn.....real als UFA zu den Eagles

      Der letzte Pick entschädigt aber noch einmal für die 3 Nullnummern

      Runde 6 Pick #192
      Bilal Nichols, DT, Delaware.....real mit Pick #155 zu den Bears
      Futter für die Defense Line ist nie schlecht

      Wir sind mit unserem Mock sehr zufrieden, auch wenn die drei Nullnummern den tollen Eindruck etwas eintrüben.
      Interessant die Tatsache das wir mit den Picks #5, #71 und #99 genau die gleichen Positionen abgedeckt haben wie die Broncos.
    • madbolt schrieb:

      #87 - Tegray Scales, LB, Indiana (nach Downtrade - UDFA zu den RamsDas war ein gewaltiges Verspekulieren auf unserer Seite, dass zu diesem Griff ins Klo geführt hat. WIr hatten uns auf Kyzir White, als unseren Wunschspieler eingeschossen, als das Tradeangebot der Rams kam und nach einer kurzen Analyse der 3 Teams, die zwischen den getradeten Picks lagen, gedacht, dass keines dieser einen Saftey picken würde und wir den 6th-Rounder einfach mitnehmen können. Falsch gedacht, die Panthers machten uns Strich durch die Rechnung und unser eh schon geplündertes Board brauchte dringend eine neue Nummer 1. WIr einigten uns auf Tegray Scales und naja, die NFL sah es anders.
      Ich kann damit insofern jetzt gut leben, weil die Chargers real White in Runde vier genommen haben. Von daher, passt das schon. Zumal sie bis auf OT die Needs offensichtlich ähnlich einschätzen.
      Go SAN DIEGO Chargers GO!
      Go Cal!
    • Da es anscheinend eher in diesen Thread gehört, habe ich mal copy-and-paste genutzt:

      1-11: Derwin James, S, FSU
      Real: 1-17 zu den Chargers

      2-49: Carlton Davis, CB, Auburn
      Real: 2-63 zu den Bucs

      2-62: Hayden Hurst, TE, South Carolina
      Real: 1-25 zu den Ravens

      4-102: Da'Shawn Hand, DT, Alabama
      Real:4-114 zu den Lions

      4-131: Luke Falk, QB, Washington State
      Real: 6-199 zu den Titans

      7-227: Ito Smith, RB, Southern Miss
      Real: 4-126 zu den Falcons

      7-229: Will Dissly, TE, Washington
      Real: 4-120 zu den Seahawks


      Meine ersten beiden Picks gingen real minimal später vom Board, dafür ging TE Hurst mehr als eine komplette Runde früher. Real war er der erste TE vom Board, bei uns war er (zu meiner Verwunderung) erst der vierte oder fünfte TE. Da'Shawn Hand ging ziemlich genau in der Range wie ich ihn gepickt hatte. Falk habe ich leider 2 Runden zu früh geholt, aber es war ein reiner Need-Pick bei mir. Dafür habe ich dann mit Smith und Dissly noch zwei Megasteals in Runde 7 bekommen - beiden gingen real in Runde 4.

      Insgesamt drei dicke Steals und nur ein Spieler, der real deutlich später ging - ich bin durchaus zufrieden...
    • Ich glaube ja immer noch, dass mein Draft sich in ein paar Jahren als gut herausstellen wird. Für den Moment habe ich reichlich Value verschenkt, aber immerhin einen Spieler gepickt, den auch die Panthers genommen haben:

      Rd. 1 Pick 22: Justin Reid, S, real an 68 zu den Texans
      Für Safetys war das kein guter Draft. Schon Top-Prospect Darwin James ist aus den Top Ten gefallen und auch einige andere sind deutlich tiefer gefallen als projected. Trotzdem ein klarer Zonk von mir, für den ich blödsinnigerweise auch noch hochgetradet bin.

      Rd. 2 Pick 55: Ian Thomas, TE real an 101 zu den Panthers
      Da hatten das Panthers FO und ich die gleiche Idee, ich hatte die bloß anderthalb Runden früher :P

      Rd. 3 Pick 85 Kyzir White, S real an 119 zu den Chargers
      Noch ein Safety, der später ging als erwartet. Die Panthers sind an der Stelle auch auf Safety gegangen, haben sich aber, für mich fragwürdig, für einen anderen Spieler entschieden.

      Rd. 4 Pick 104 Mason Cole, C real an 97 zu den Cardinals
      Endlich mal ein Spieler, der real höher ging. Die Oline sind die Panthers überhaupt nicht angegangen im Draft.

      In der Summe war ich ziemlich schlecht. Ich hatte mich im Vorfeld sehr stark auf einige wenige Spieler und Positionen fixiert, was dann zu dem Valueverlust geführt hat. Aber war ja mein erster Draft, der war zum Lernen.

      Ab Runde 5 hat Earl Piggot die Panthers weitergeführt. Seine Picks füge ich der Vollständigkeit halber an:

      Rd. 5 Pick 161 Ade Aruna, DE, real an 218 zu den Vikings

      Rd. 6 Pick 197 Justin Jackson RB, real an 251 zu den Chargers

      Rd 7 Pick 234 Davontae Harris, CB, real an 151 zu den Bengals

      Rd 7 Pick 242 Jake Wieneke, WR, udfa zu den Vikings
    • Die ersten beiden Picks kamen ja nicht von mir. Aber insgesamt glaube ich, dass ich für meinen ersten Mock Draft eine solide Vorstellung abgeliefert habe. Vor allem Anthony Miller und Cole Madison fand ich sehr gute Picks (wenn man sieht wo sie im realen Draft gepickt wurden). Immerhin stimmte auf jeden Fall der WR in Runde 7.


      #19 Cowboys - Rashaan Evans, LB, Alabama
      -> real in Runde 1 an die Titans (22nd Pick)

      #50 Cowboys - Harrison Phillips, DT, Stanford
      -> real in Runde 3 an die Bills (96th Pick)

      #81 Cowboys - Anthony Miller, WR , Memphis
      -> real in Runde 2 an die Bears (51st Pick)

      #109 Cowboys (from Broncos) - Rashaan Gaulden, S, Tennessee
      -> real in Runde 3 an die Panthers (85th Pick)

      #116 Cowboys - Antonio Callaway, WR, Florida
      -> real in Runde 4 an die Browns (105th Pick)

      #193 Cowboys - Shaun Dion Hamilton, LB, Alabama
      -> real in Runde 6 an die Redskins (197th Pick)

      #208 Cowboys - Cole Madison, OG, Washington State
      -> real in Runde 5 an die Packs (138th Pick)

      #236 Cowboys - Phillip Lindsay, RB, Colorado
      -> real Undrafted