VfL Wolfsburg vs Holstein Kiel Relegation 2017/2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LuckySpike schrieb:

      AotearoA schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Chicago schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Chicago schrieb:

      WolfsburgerJung schrieb:

      Scipio schrieb:

      Was hälst du von Schmadtke?
      Da bin ich mal vorsichtig optimistisch... ;) Ich denke er ist auf jeden Fall kompetenter als die, die wir in letzter Zeit so da hatten. Hat woanders auch schon gute Arbeit geleistet und ist mir zumindest nicht unsympathisch. Meine Kölner Freunde haben mir zumindest gesagt, dass wir da einen guten bekommen.Ich habe aber auch schon andere, wesentlich kritischere Stimmen gehört.... aber zunächst einmal finde ich das gut. Wenn man es jetzt noch schafft, Marcel Schäfer sinnvoll einzubinden, wäre das top!
      Das deine Kölner Freunde da so sprechen, würd ich jetzt nicht als positiv ansehen. Nach dem Mist, den er bei uns angerichtet hat, dürfte das eher in die Richtung gehen, „soll er doch Wolfsburg ruinieren“, da trifft es wenigstens mal den Richtigen.
      Was für ein Mist hat er denn angerichtet?
      Wie wäre es denn mal den FC-Trööt zu lesen. Das Wie und warum diskutieren wir praktisch schon die ganze Saison.
      Da wird ein Opfer gesucht und ist in Schmadtke gefunden.Ich sage dir es wie ich es sehe. Stöger kann kein Team führen mit Doppelbelastung, aber an ihn wollte man nicht heran. Darum Schmadtke.Mit dem gleichen Kader hat man in der Rückrunde Punkte geholt und Tore geschossen.Als Stöger zu Dortmund ging hat er jämmerlich versagt in der Euro Leaque. Mit Dussel den CL-Platz noch bekommen.
      Mainz hat das erste Spiel überhaupt in Dortmund gewonnen.
      Euer Problem war Stöger und nicht Schmadtke, aber daran möchte in Köln keiner denken. Der Schuldige ist ja schon bestimmt.
      So wirklich ernsthaft hast du unsere Saison aber nicht verfolgt oder?
      Da Mainz ja mit im Abstiegskampf war, hatte ich schon ein Blick auf die Abstiegskandidaten.Aber kläre mich auf, wieso die Punkte nach Stöger?
      Meinst du das jetzt ernst? Hast du unsere Aufstellungen so ab Mitte der Hinrunde gelesen? Stammspieler bis zum Abwinken verletzt. U. a. Bittencourt, Risse, Hector, Heintz, Maroh, Córdoba, Osako, Pizarro, Lehmann, Höger. Das spielte zum Schluss ne bessere U-19, Bissek war noch 16.

      Bei aller Kritik an Stöger, außer langem Hafer nach vorn, war da nie viel, aber mit so einem Verletzungspech muss man dann auch erstmal klarkommen.

      Nochmal zum Merken, Schmadtke hat die Zutaten fürs Menü eingekauft und wir alle hier (also Fans des 1. FC Köln) haben es gesehen, mit dieser Truppe wird das schwer, dazu die EL, die eine Vorbereitung auf die BL-Spiele deutlich schwerer macht. (Streich hat zu dem Thema mal einiges geäußert und so ein bisserl Ahnung hat der schon).

      Wenn dann auch noch der Verletzungsteufel zuschlägt, dann ist nicht nur Holland in Not.
    • Chicago schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      AotearoA schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Chicago schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Chicago schrieb:

      WolfsburgerJung schrieb:

      Scipio schrieb:

      Was hälst du von Schmadtke?
      Da bin ich mal vorsichtig optimistisch... ;) Ich denke er ist auf jeden Fall kompetenter als die, die wir in letzter Zeit so da hatten. Hat woanders auch schon gute Arbeit geleistet und ist mir zumindest nicht unsympathisch. Meine Kölner Freunde haben mir zumindest gesagt, dass wir da einen guten bekommen.Ich habe aber auch schon andere, wesentlich kritischere Stimmen gehört.... aber zunächst einmal finde ich das gut. Wenn man es jetzt noch schafft, Marcel Schäfer sinnvoll einzubinden, wäre das top!
      Das deine Kölner Freunde da so sprechen, würd ich jetzt nicht als positiv ansehen. Nach dem Mist, den er bei uns angerichtet hat, dürfte das eher in die Richtung gehen, „soll er doch Wolfsburg ruinieren“, da trifft es wenigstens mal den Richtigen.
      Was für ein Mist hat er denn angerichtet?
      Wie wäre es denn mal den FC-Trööt zu lesen. Das Wie und warum diskutieren wir praktisch schon die ganze Saison.
      Da wird ein Opfer gesucht und ist in Schmadtke gefunden.Ich sage dir es wie ich es sehe. Stöger kann kein Team führen mit Doppelbelastung, aber an ihn wollte man nicht heran. Darum Schmadtke.Mit dem gleichen Kader hat man in der Rückrunde Punkte geholt und Tore geschossen.Als Stöger zu Dortmund ging hat er jämmerlich versagt in der Euro Leaque. Mit Dussel den CL-Platz noch bekommen.Mainz hat das erste Spiel überhaupt in Dortmund gewonnen.
      Euer Problem war Stöger und nicht Schmadtke, aber daran möchte in Köln keiner denken. Der Schuldige ist ja schon bestimmt.
      So wirklich ernsthaft hast du unsere Saison aber nicht verfolgt oder?
      Da Mainz ja mit im Abstiegskampf war, hatte ich schon ein Blick auf die Abstiegskandidaten.Aber kläre mich auf, wieso die Punkte nach Stöger?
      Nochmal zum Merken, Schmadtke hat die Zutaten fürs Menü eingekauft und wir alle hier (also Fans des 1. FC Köln) haben es gesehen, mit dieser Truppe wird das schwer, dazu die EL, die eine Vorbereitung auf die BL-Spiele deutlich schwerer macht. (Streich hat zu dem Thema mal einiges geäußert und so ein bisserl Ahnung hat der schon).

      Wenn dann auch noch der Verletzungsteufel zuschlägt, dann ist nicht nur Holland in Not.
      Ich weiß!
      Nur die wenigsten schaffen es mit der Doppelbelastung.
      Wäre die Eintracht letzte Saison im Rückspiel nicht gnädig gewesen, dann hätte Mainz in der EL-Saison bis zum Schluss um den Abstieg gekämpft.
      Die Doppelbelastung ist für Mannschaften,die nicht permanent im oberen Tabellendrittel stehen schwer.
      Ihr geht den Weg, den Nürnberg vor einigen Jahren gegangen ist mit Meier als Coach.
      Ich bin dagegen,dass Mainz international spielt bevor sie nicht beständig mehrere Jahre 8. oder 9. geworden sind.
      Kadererweiterung und Stabilität im Team sind Voraussetzungen um dann international zu spielen.
      Das kann kein Mainz,das kann kein Freiburg, das kann kein Köln derzeit.

    • LuckySpike schrieb:

      Chicago schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      AotearoA schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Chicago schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Chicago schrieb:

      WolfsburgerJung schrieb:

      Scipio schrieb:

      Was hälst du von Schmadtke?
      Da bin ich mal vorsichtig optimistisch... ;) Ich denke er ist auf jeden Fall kompetenter als die, die wir in letzter Zeit so da hatten. Hat woanders auch schon gute Arbeit geleistet und ist mir zumindest nicht unsympathisch. Meine Kölner Freunde haben mir zumindest gesagt, dass wir da einen guten bekommen.Ich habe aber auch schon andere, wesentlich kritischere Stimmen gehört.... aber zunächst einmal finde ich das gut. Wenn man es jetzt noch schafft, Marcel Schäfer sinnvoll einzubinden, wäre das top!
      Das deine Kölner Freunde da so sprechen, würd ich jetzt nicht als positiv ansehen. Nach dem Mist, den er bei uns angerichtet hat, dürfte das eher in die Richtung gehen, „soll er doch Wolfsburg ruinieren“, da trifft es wenigstens mal den Richtigen.
      Was für ein Mist hat er denn angerichtet?
      Wie wäre es denn mal den FC-Trööt zu lesen. Das Wie und warum diskutieren wir praktisch schon die ganze Saison.
      Da wird ein Opfer gesucht und ist in Schmadtke gefunden.Ich sage dir es wie ich es sehe. Stöger kann kein Team führen mit Doppelbelastung, aber an ihn wollte man nicht heran. Darum Schmadtke.Mit dem gleichen Kader hat man in der Rückrunde Punkte geholt und Tore geschossen.Als Stöger zu Dortmund ging hat er jämmerlich versagt in der Euro Leaque. Mit Dussel den CL-Platz noch bekommen.Mainz hat das erste Spiel überhaupt in Dortmund gewonnen.Euer Problem war Stöger und nicht Schmadtke, aber daran möchte in Köln keiner denken. Der Schuldige ist ja schon bestimmt.
      So wirklich ernsthaft hast du unsere Saison aber nicht verfolgt oder?
      Da Mainz ja mit im Abstiegskampf war, hatte ich schon ein Blick auf die Abstiegskandidaten.Aber kläre mich auf, wieso die Punkte nach Stöger?
      Nochmal zum Merken, Schmadtke hat die Zutaten fürs Menü eingekauft und wir alle hier (also Fans des 1. FC Köln) haben es gesehen, mit dieser Truppe wird das schwer, dazu die EL, die eine Vorbereitung auf die BL-Spiele deutlich schwerer macht. (Streich hat zu dem Thema mal einiges geäußert und so ein bisserl Ahnung hat der schon).
      Wenn dann auch noch der Verletzungsteufel zuschlägt, dann ist nicht nur Holland in Not.
      Die Doppelbelastung ist für Mannschaften,die nicht permanent im oberen Tabellendrittel stehen schwer.
      Streng genommen ist die Doppelbelalstung für Mannschaften, die nicht Bayern München heißen, schwer. Nur geraten Dortmund oder Leipzig nicht gleich in Abstiegsgefahr.
    • LuckySpike schrieb:

      AotearoA schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Chicago schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Chicago schrieb:

      WolfsburgerJung schrieb:

      Scipio schrieb:

      Was hälst du von Schmadtke?
      Da bin ich mal vorsichtig optimistisch... ;) Ich denke er ist auf jeden Fall kompetenter als die, die wir in letzter Zeit so da hatten. Hat woanders auch schon gute Arbeit geleistet und ist mir zumindest nicht unsympathisch. Meine Kölner Freunde haben mir zumindest gesagt, dass wir da einen guten bekommen.Ich habe aber auch schon andere, wesentlich kritischere Stimmen gehört.... aber zunächst einmal finde ich das gut. Wenn man es jetzt noch schafft, Marcel Schäfer sinnvoll einzubinden, wäre das top!
      Das deine Kölner Freunde da so sprechen, würd ich jetzt nicht als positiv ansehen. Nach dem Mist, den er bei uns angerichtet hat, dürfte das eher in die Richtung gehen, „soll er doch Wolfsburg ruinieren“, da trifft es wenigstens mal den Richtigen.
      Was für ein Mist hat er denn angerichtet?
      Wie wäre es denn mal den FC-Trööt zu lesen. Das Wie und warum diskutieren wir praktisch schon die ganze Saison.
      Da wird ein Opfer gesucht und ist in Schmadtke gefunden.Ich sage dir es wie ich es sehe. Stöger kann kein Team führen mit Doppelbelastung, aber an ihn wollte man nicht heran. Darum Schmadtke.Mit dem gleichen Kader hat man in der Rückrunde Punkte geholt und Tore geschossen.Als Stöger zu Dortmund ging hat er jämmerlich versagt in der Euro Leaque. Mit Dussel den CL-Platz noch bekommen.
      Mainz hat das erste Spiel überhaupt in Dortmund gewonnen.
      Euer Problem war Stöger und nicht Schmadtke, aber daran möchte in Köln keiner denken. Der Schuldige ist ja schon bestimmt.
      So wirklich ernsthaft hast du unsere Saison aber nicht verfolgt oder?
      Da Mainz ja mit im Abstiegskampf war, hatte ich schon ein Blick auf die Abstiegskandidaten.Aber kläre mich auf, wieso die Punkte nach Stöger?
      Den größten Teil hat Chicago schon beantwortet. Ihr habt ja schon die Doppelbelastung als Thema genannt. Darauf konnte man sich seit dem 20.Mai 2017 vorbereiten und was hat Schmadtke gemacht? Nahezu gar nichts. Keine einzige richtige Verstärkung kam über den Sommer hinweg. Schwachstellen der vorherigen Saison (in der es auch schon viel Verletzungspech gab) wurden nicht angegangen. Obwohl die beiden einzigen bundesligareifen Außenbahnspieler schon in der Vorsaison nur die Hälfte der Spiele machen konnten, wurde kein Ersatz besorgt. Und das alles mit knapp 50 Millionen Euro Transferbudget. Das man dann entgegen der vorherigen Prinzipien einen 5 Tore Stürmer für 17 Millionen holt, der trotz zweijährigem Aufenthalt in Deutschland nicht mal rudimentär die Sprache beherrscht, setzt dem ganzen die Krone auf. Selbst ein geistig behinderter Wellensittich hätte im letzten Sommer einen besseren Job als Jörg Schmadtke gemacht.

      Aber du hast recht, der Anteil von Stöger ist ebenfalls sehr groß. Diese Mannschaft war körperlich nie in der Lage eine Doppelbelastung zu bestreiten. Die bis zum Schluss der Saison extrem auffällige, mangelnde Fitness und der enorm hohe Anteil von Muskelverletzungen in der Hinrunde geht auf das Konto von Stöger.

      Gehört aber alles eigentlich nicht in diesen Thread. ;)
    • AotearoA schrieb:

      Die bis zum Schluss der Saison extrem auffällige, mangelnde Fitness und der enorm hohe Anteil von Muskelverletzungen in der Hinrunde geht auf das Konto von Stöger.
      Ich finde den Punkt ja immer wieder faszinierend. In Zeiten von Laktattests und körperlicher Vollüberwachung gibt es immer noch Mannschaften ( mein FCK gehörte in der Hinrunde auch dazu ), die nicht fit sind. Ich frage mich ernsthaft wie sowas passieren kann ? Gibt es keinen im Verein dem sowas auffällt ? Oder vertraut man dem Trainer, das das schon passt ? Ich verstehs nicht..
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      AotearoA schrieb:

      Die bis zum Schluss der Saison extrem auffällige, mangelnde Fitness und der enorm hohe Anteil von Muskelverletzungen in der Hinrunde geht auf das Konto von Stöger.
      Ich finde den Punkt ja immer wieder faszinierend. In Zeiten von Laktattests und körperlicher Vollüberwachung gibt es immer noch Mannschaften ( mein FCK gehörte in der Hinrunde auch dazu ), die nicht fit sind. Ich frage mich ernsthaft wie sowas passieren kann ? Gibt es keinen im Verein dem sowas auffällt ? Oder vertraut man dem Trainer, das das schon passt ? Ich verstehs nicht..
      Nach internen Befragungen des Vorstandes sollen die Spieler eine etwas laschere Vorbereitung eingestanden haben. Stöger war dann quasi der Carlo von Köln, nur mit dem Unterschied, unsere Jungs haben nix gesagt. Warum sowas nicht auffällt, zumal bereits in der Preseason nix funktionierte, wäre jetzt eine spannende Frage. Der Tünn hat ein Interview gegeben, grober Tenor, man hätte das ja nicht ahnen können und bisher hätte das Duo doch Erfolge vorzuweisen gehabt, bla bla bla.

      Dabei wird gerne vergessen, wer in so lüftigen Höhen unterwegs ist, kann sich nicht auf „normales“ Versagen bzw. Fehler berufen, denn genau, damit eben das nicht passiert, hat er doch damals hier geschrieen, ich kann das und wurde genau dafür gewählt.
    • War bei uns das Gleiche. Meier ( der eh eine Pfeife ist ) hat die Mannschaft nicht fit gemacht und Strasser hatte erstmal damit zu tun, die Mannschaft fit zu machen. Nach der Winterpause war es ja dann okay. Ich frage mich ja dann nur, sind Profis zu bequem mal was einzufordern ? Die müssten doch wissen, das es auf sie zurück fällt, wenn sie körperlich nicht mithalten können.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      War bei uns das Gleiche. Meier ( der eh eine Pfeife ist ) hat die Mannschaft nicht fit gemacht und Strasser hatte erstmal damit zu tun, die Mannschaft fit zu machen. Nach der Winterpause war es ja dann okay. Ich frage mich ja dann nur, sind Profis zu bequem mal was einzufordern ? Die müssten doch wissen, das es auf sie zurück fällt, wenn sie körperlich nicht mithalten können.
      Es gab wohl schon einige Spieler die damit unzufrieden waren. Horn hatte schon während der Hinrunde angemahnt das mehr "Zug" ins Training kommen müsse. Auch Hector soll sich wohl zuletzt nicht mehr allzu gut mit Stöger verstanden haben.
      Dazu hatte sich Stöger dann auch noch mit dem Fitnesstrainer Kugel (der übrigens auch für die Nationalmannschaft verantwortlich ist) verkracht.
      Den kleinen Aufschwung bei uns zu Beginn der Rückrunde schiebe ich auch größtenteils auf das bessere Training von Ruthenbeck. Man konnte da dann auch mal läuferisch mithalten. Zum Ende hin haben körperlich dann doch wieder alle abgebaut. Der Rückstand aus dem vergangenen Sommer konnte nicht mehr aufgeholt werden.
    • Ausbeener schrieb:

      War bei uns das Gleiche. Meier ( der eh eine Pfeife ist ) hat die Mannschaft nicht fit gemacht und Strasser hatte erstmal damit zu tun, die Mannschaft fit zu machen. Nach der Winterpause war es ja dann okay. Ich frage mich ja dann nur, sind Profis zu bequem mal was einzufordern ? Die müssten doch wissen, das es auf sie zurück fällt, wenn sie körperlich nicht mithalten können.
      Spieler sind zwar hochbezahlt, aber daraus zu schließen, sie übernähmen und wenn es nur für sich selbst wäre, auch Verantwortung im Team, scheint mir jetzt ein etwas zu positivistischer Ansatz. ;) Mitarbeiter retten dir idR nicht den Allerwertesten, denn dafür gibt es hochbezahlte Häuptlinge oder Menschen, die auf Mitgliedsversammlungen laut posaunen, "ich kann das". Beide Gruppen sollte man dann eben genau daran messen. Wenn du kein Gespür hast für Entwicklungen in der Gruppe und immer der letzte bist, der etwas mitbekommt, ja dann magst du für vieles geeignet sein aber ganz gewiß nicht für eine Führungsposition. Wenn man jetzt bösartig wäre, was wir beide aber nie, never ever, niemals nie nicht sind :D dann sind ne Menge Positionen wohl falsch besetzt, zumindest, wenn man sich die Ergebnisse anschaut.

      22 Punkte in Köln, schlechtestes Ergebnis ever und das soll nur eine unglückliche Verkettung von Umständen gewesen sein? Manche Unternehmen sind bereits heute strategisch tot ohne es zu wissen, die Fa. Nixdorf war da so ein markantes Beispiel. Die Fehler werden immer vorher gemacht und deren Auswirkungen spürt man meist erst sehr viel später. Was bei Unternehmen das Verschlafen von Technologieänderungen, Marktveränderungen etc. ist, ist bei Fußballvereinen oft eine zu optimistische Einschätzung der eigene Truppe so nach dem Motto, "die müssten doch eigentlich". Ja, wenn sich der Fuchs und der Hase eine angenehme Nacht wünschen vielleicht, aber wann kommt das den mal vor? Ich kann doch nicht ein ein positives Ereignis, z. B. Platz 5 mal eben zum Maßstab für die weitere Entwicklung machen. Stattdessen analysiere ich doch warum, wieso & weshalb. Da hätten Leute mit Hirn im Schädel dann locker festgestellt, 4 Teams, deren Budgets wesentlich höher liegen und damit auch eine größere Qualität auf den Platz bringen, haben gemeinsam beschlossen mal nicht zu performen. Frage jetzt, werden die das zukünftig immer so machen? Trotz Verletzungspech hat es gereicht. Wird das immer so sein und wie belastbar sind diese verletzungsanfälligen Spieler? Muss ich nicht dringlichst Alternativen beschaffen? Mein Spielkonzept, lange Bälle auf Ujah, dann Modeste und hinten dicht hält jetzt bereits 3 Jahre. Wann knacken das die Gegner? Wenn wir hoch stehen wollen, haben wir zu langsame Innenverteidiger. Die werden einfach überrannt. Woher also schnelle Leute nehmen? Mittelfeld heißt bei uns Lehmann, damals bereits sehr "schnell",jugendliche 34 und für den Spielaufbau eher weniger geeignet. Wie also bekomme ich mehr Qualität ins defensive und offensive Mittelfeld?

      Das alles sind Fragen, die sich jeder Manager stellen muss, wenn die Ausgangslage so wie beschrieben war. Wenn man das nicht macht, dann ist man entweder zu blöd und hat auf dem Posten aber auch gar nix zu suchen oder man könnte zwar, hat aber keinen Bock, weil das wiederum Arbeit wäre. Dienst nach Vorschrift bei einem Gehalt um die 2 Mio, für mich wäre das jetzt neu.

      Und jetzt frage bitte noch einer, warum ich auf die Beteiligten dieses Disasters so einen Groll habe. Ein Verein ist eine Herzensangelegenheit und unabhängig von den aktuell handelnden Personen eine Idee quasi bis zur Auflösung für die Ewigkeit und sowas ruiniert man doch bitte nicht leichtfertig, weder in Köln, noch in Kaiserslautern oder Hamburg.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Chicago ()

    • AotearoA schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      AotearoA schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Chicago schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Chicago schrieb:

      WolfsburgerJung schrieb:

      Scipio schrieb:

      Was hälst du von Schmadtke?
      Da bin ich mal vorsichtig optimistisch... ;) Ich denke er ist auf jeden Fall kompetenter als die, die wir in letzter Zeit so da hatten. Hat woanders auch schon gute Arbeit geleistet und ist mir zumindest nicht unsympathisch. Meine Kölner Freunde haben mir zumindest gesagt, dass wir da einen guten bekommen.Ich habe aber auch schon andere, wesentlich kritischere Stimmen gehört.... aber zunächst einmal finde ich das gut. Wenn man es jetzt noch schafft, Marcel Schäfer sinnvoll einzubinden, wäre das top!
      Das deine Kölner Freunde da so sprechen, würd ich jetzt nicht als positiv ansehen. Nach dem Mist, den er bei uns angerichtet hat, dürfte das eher in die Richtung gehen, „soll er doch Wolfsburg ruinieren“, da trifft es wenigstens mal den Richtigen.
      Was für ein Mist hat er denn angerichtet?
      Wie wäre es denn mal den FC-Trööt zu lesen. Das Wie und warum diskutieren wir praktisch schon die ganze Saison.
      Da wird ein Opfer gesucht und ist in Schmadtke gefunden.Ich sage dir es wie ich es sehe. Stöger kann kein Team führen mit Doppelbelastung, aber an ihn wollte man nicht heran. Darum Schmadtke.Mit dem gleichen Kader hat man in der Rückrunde Punkte geholt und Tore geschossen.Als Stöger zu Dortmund ging hat er jämmerlich versagt in der Euro Leaque. Mit Dussel den CL-Platz noch bekommen.Mainz hat das erste Spiel überhaupt in Dortmund gewonnen.
      Euer Problem war Stöger und nicht Schmadtke, aber daran möchte in Köln keiner denken. Der Schuldige ist ja schon bestimmt.
      So wirklich ernsthaft hast du unsere Saison aber nicht verfolgt oder?
      Da Mainz ja mit im Abstiegskampf war, hatte ich schon ein Blick auf die Abstiegskandidaten.Aber kläre mich auf, wieso die Punkte nach Stöger?
      Selbst ein geistig behinderter Wellensittich hätte im letzten Sommer einen besseren Job als Jörg Schmadtke gemacht.
      Wäre zu der Zeit ne prima Signatur geworden, warum kommst du damit erst jetzt? :jeck:
      #durchetfüer
    • Dante LeRoi schrieb:

      AotearoA schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      AotearoA schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Chicago schrieb:

      LuckySpike schrieb:

      Chicago schrieb:

      WolfsburgerJung schrieb:

      Scipio schrieb:

      Was hälst du von Schmadtke?
      Da bin ich mal vorsichtig optimistisch... ;) Ich denke er ist auf jeden Fall kompetenter als die, die wir in letzter Zeit so da hatten. Hat woanders auch schon gute Arbeit geleistet und ist mir zumindest nicht unsympathisch. Meine Kölner Freunde haben mir zumindest gesagt, dass wir da einen guten bekommen.Ich habe aber auch schon andere, wesentlich kritischere Stimmen gehört.... aber zunächst einmal finde ich das gut. Wenn man es jetzt noch schafft, Marcel Schäfer sinnvoll einzubinden, wäre das top!
      Das deine Kölner Freunde da so sprechen, würd ich jetzt nicht als positiv ansehen. Nach dem Mist, den er bei uns angerichtet hat, dürfte das eher in die Richtung gehen, „soll er doch Wolfsburg ruinieren“, da trifft es wenigstens mal den Richtigen.
      Was für ein Mist hat er denn angerichtet?
      Wie wäre es denn mal den FC-Trööt zu lesen. Das Wie und warum diskutieren wir praktisch schon die ganze Saison.
      Da wird ein Opfer gesucht und ist in Schmadtke gefunden.Ich sage dir es wie ich es sehe. Stöger kann kein Team führen mit Doppelbelastung, aber an ihn wollte man nicht heran. Darum Schmadtke.Mit dem gleichen Kader hat man in der Rückrunde Punkte geholt und Tore geschossen.Als Stöger zu Dortmund ging hat er jämmerlich versagt in der Euro Leaque. Mit Dussel den CL-Platz noch bekommen.Mainz hat das erste Spiel überhaupt in Dortmund gewonnen.Euer Problem war Stöger und nicht Schmadtke, aber daran möchte in Köln keiner denken. Der Schuldige ist ja schon bestimmt.
      So wirklich ernsthaft hast du unsere Saison aber nicht verfolgt oder?
      Da Mainz ja mit im Abstiegskampf war, hatte ich schon ein Blick auf die Abstiegskandidaten.Aber kläre mich auf, wieso die Punkte nach Stöger?
      Selbst ein geistig behinderter Wellensittich hätte im letzten Sommer einen besseren Job als Jörg Schmadtke gemacht.
      Wäre zu der Zeit ne prima Signatur geworden, warum kommst du damit erst jetzt? :jeck:
      Das ist mir leider erst heute morgen eingefallen. :D
    • In der KN macht Kind uns tatsächlich dieses Angebot sagt aber gleichzeitig das er nicht glaubt das es tatsächlich dazu kommt! So wird der Ball zurück zur DFL gespielt! Der Witz daran ist der Umstand das unser Stadion CL reif ist und in jeder grossen Liga! Nur nicht Buli 8| ......
      Sollen wir schon in Liga 3 think big spielen? Weil das in Erfurt und Chemnitz so toll funktioniert hat..... :maul:
      ### SDL Liga Champion 2017 ###
    • Tatsächlich!!!! Jetzt geht's erst recht ab
      Bayern und BvB im Ligabetrieb, hätte mir das einer nach der 1860 Reli gesagt hätte....... für verrückt hätte ich ihn gehalten 180 oder 210 Minuten nochmal volle Kapelle!!! Drexler, Herminator und Schmidt laufen!!
      Stimmung ist so geil! Wir können, Wolfsburg muss!!!!!
      ### SDL Liga Champion 2017 ###

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sportlichkiel ()

    • Nachdem alle anderen Spiele der ersten und zweiten Bundesliga im Free-TV liefen, kommt das nun extrem überraschend.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Das wurde aber bereits im August so kommuniziert. Die ÖR haben nämlich anders als in den vergangenen Jahren 2017/18 überhaupt keine Live-Spiele der ersten Bundesliga ausgestrahlt.
      Keep Fantasy Football out of the Teamthreads!

      GNP1.de - die deutschsprachige Nummer 1 für MMA, K-1 und Co.

      From 2006 to 2016 known as Big O.
    • Heeeath schrieb:

      Das wurde aber bereits im August so kommuniziert. Die ÖR haben nämlich anders als in den vergangenen Jahren 2017/18 überhaupt keine Live-Spiele der ersten Bundesliga ausgestrahlt.

      Das kann gut sein, aber im letzten Sommer habe ich diese Infos nicht verarbeitet und bin ein wenig geschockt gewesen eben.
    • sportlichkiel schrieb:

      Tatsächlich!!!! Jetzt geht's erst recht ab
      Bayern und BvB im Ligabetrieb, hätte mir das einer nach der 1860 Reli gesagt hätte....... für verrückt hätte ich ihn gehalten 180 oder 210 Minuten nochmal volle Kapelle!!! Drexler, Herminator und Schmidt laufen!!
      Stimmung ist so geil! Wir können, Wolfsburg muss!!!!!
      That's it!!!! :fball:
      ### SDL Liga Champion 2017 ###