HSV 2018 / 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich fand das Spiel (live vor Ort) ganz ansprechend für eine 2. Liga-Partie. Ein BVB-Bayern habe ich auch nicht erwartet.
      Endlich mal wollte auch der Gegner (versuchen) zu gewinnen. Da sah man auch, dass sie dann der HSV leichter tut, ein Spiel aufzuziehen. Mir graut schon vor Aue. Die werden wahrscheinlich mit 10 Mann den Strafraum verteidigen. :eek:
    • Für die Psyche und Moral auf jeden Fall extrem wichtiger Sieg. Auch ist es für das Standing des neuen Coaches nicht ganz unwichtig, weil ja viele hier immer noch Titz nachtrauern. Da ist es zumindest schon mal gut, dass er gleich mit drei Siegen gestartet ist. Ob der Fussball/das Tam unter ihm nun anders/besser o.ä. geworden ist, ist dabei fast zweitrangig, denn letztendlich zählen die Resultate und die stimmen bei ihm bisher bzw. seit er da ist.
    • Ich gehöre ja zu denen, die den Trainerwechsel äußerst kritisch gesehen haben, muss aber einräumen, dass gestern wohl das bislang beste Saisonspiel war, weil die Balance zwischen Abwehr und Angriff gestimmt hat. Vor allem die beiden IV und Mangala waren gegen den Ball spektakulär gut (mussten sie wegen dem latenten Sicherheitsrisiko namens Sakai auch sein), die Raumaufteilung im Mittelfeld stimmte, und in der Offensive gab es auch fünf, sechs wirklich sehenswerte Angriffszüge zu sehen. Vieles ist aber auch noch eine Frage der Abstimmung, insbesondere im letzten Drittel - man ist erstaunlich oft in den Rücken der Abwehr gekommen, bis auf die Grundlinie vorgestoßen, und hat dann durch ungenaue Pässe die Gefährlichkeit aus den Aktionen genommen. Anscheinend, weil man die Laufwege der Kollegen noch nicht so richtig kennt. Da ist noch reichlich Luft nach oben.
    • Ruhig hier, aber Tatsache ist, dass es unter Wolf einfach läuft. Woran es genau liegt, keine Ahnung, aber seit er da ist gewinnen wir jedes Spiel :rockon: Wird natürlich nicht so bleiben und ist wohl einfach auch immer ein wenig Glück dabei, aber wie ich oben schon geschrieben habe, es ist natürlich als Plattform und für die Stimmung im Team bzw. die Akzeptanz des Trainers gut und wichtig und mit jedem Sieg mehr wird das weiter gefestigt bzw. entsteht ein positiver Lauf.

      Nachwievor isses ja ohnehin noch ein weiter Weg, aber zumindest ist der HSV vom Tabellenstand jetzt genau in der Spur. Was dem Standardnörgler jetzt noch fehlt, wäre mal ein richtig schönes "Hammer-Spiel" wie es der 1.FC Köln gerade (wieder) abgeliefert hat. Also mit anderen Worten mal eins für das ,akt. ziemlich dürftige, Torverhältnis.

      Auf der andern Seite stehen wir natürlich vor den Kölnern und wenn ich wählen dürfte/müsste, würde ich natürlich auch lieber 4-5 relativ knappe Siege, als z.B. zwei Kantersiege + 1 Tie und eine Niederlagen wählen. Aber man is ja nie so richtig zufrieden :tongue2:
    • Gerechtes Unentschieden summa summarum. Union gehörte Halbzeit 1, wir waren dann nach der Pause deutlich stärker. Am Ende läuft es dann halt richtig unglücklich, denn Hwang hätte den Sack zumachen müssen. Seis drum, passt schon.

      Für Holtby und Hunt sprechen heute die Tore, zur Halbzeit war ich allerdings bedient. Zu Sakai spar ich mir einen Kommentar. Und Lacroix war an beiden Gegentoren heftig beteiligt, das nur als Feststellung.
    • Wenn man beide Halbzeiten gesamt sieht, geht dass 2-2 in Ordnung. Was ich nicht verstanden habe, wieso sich Union nach dem 1-0 so zurück gezogen hat. Sie hätten auf das 2-0 spielen sollen, dann hätte es leicht ein Kiel oder Regensburg werden können. Ich der 2. Halbzeit waren wir klar besser. Natürlich ist es ärgerlich in der 90. Min das 2-2 zu bekommen.
      Man sieht, sobald eine Mannschaft bereit ist mitzuspielen, anstatt sich mit 10 Mann im Strafraum sich einzubutteln, dass der HSV auch Fussball spielen kann. Auch wenn es nur auf höherem 2. Liganiveau ist. Leider wird dies selten der Fall sein, jetzt kommen bis zu Winterpause Mannschaften für die ein 0-0 oder 0-1 schon ein Erfolg gegen den HSV ist.

      Nach zwei/ drei Anmerkungen:
      - die Fans von Union sind sich klasse. Zum Teil haben sie die Stimmhoheit im Stadion übernommen. Man kann auch Stimmung machen, ohne Pyro. Wie ich gehört habe, alles friedlich, vor und nach dem Spiel.
      - spielerisch hat Union einiges drauf. Sie sind für mich ein Kandidat um die Aufstiegsplätze. Nur die Schauspieleinlagen sollten sie sein lassen. Die nerven wirklich.
      - im Stadion war der Schiri der schlechteste "Feldspieler" auf dem Feld. Es war überhaupt keine klare Linie zu erkennen. Kein "Holding" (festhalten am Trikot der HSV-Spieler) wurde gepfiffen. Oberarm ist auch Hand. Und wenn ich Nachtrete (in der89 min?) ist dies glatt rot und nicht gelb. Vielleicht sah man im Fernsehn es besser und alle seine Endscheidungen waren richtig. Für mich, war er der 12. Feldspieler für Union. :angry
    • Das war leider wirklich ein wenig so, auch bzw. gerade im TV sichtbar :madness Ob es uns den Sieg gekostet hat ,darüber kann man nur spekulieren, aber förderlich wars nicht. Das soll aber die gute Leistung von Union nicht schmälern und mit den Fans haste Recht. Auch das kam im TV sehr gut rüber. Ich mag den Verein sowieso recht gern und würde mich freuen, wenn er neben uns zu den Aufsteigern gehören würde.
    • Remis war unter dem Strich okay, obwohl Hwang eigentlich den Sack zumachen muss.
      Seit wann gibt es für Tätlichkeiten eigentlich kein Rot mehr? Allerdings muss man sagen, dass auch der HSV mitunter von den erratischen Schiri-Entscheidungen profitierte.
      Für mich kristallisiert sich klar heraus, dass HSV und FC direkt aufsteigen (in der BL müssten sich aber beide deutlich steigern, um nicht sofort wieder den Weg nach unten antreten zu müssen) - dahinter wird es kuschelig. Der Reli-Platz könnte dieses Jahr auch zum Auftsieg reichen - ein Gegner wie Nürnberg wäre ja ein Träumchen...
    • AlsterBayPacker schrieb:



      Für mich kristallisiert sich klar heraus, dass HSV und FC direkt aufsteigen...
      ...müssen! Alles andere als der direkte Aufstieg wäre für beide - „schwere“ 2. Liga hin oder her - ein Vollersagen.

      AlsterBayPacker schrieb:


      ...(in der BL müssten sich aber beide deutlich steigern, um nicht sofort wieder den Weg nach unten antreten zu müssen)...
      Auch da 100% Zustimmung!
      Und das macht mir - zumindest bei unserem Armin - Angst :cursing:
    • JGpack schrieb:

      In Anbetracht der finanziellen Situation sehe ich sowieso kein Szenario (außer externer Kohle) in dem der HSV (bei Köln keine Ahnung) nicht weiter auf Jahre gegen den Abstieg/um den Aufstieg spielen wird.
      Ein Szenario sehe ich schon: durch den Verkauf guter Leute wie Douglas Santos, van Drongelen, Arp & Co. fett was einsacken, die Kohle in den Schuldendienst stecken und mit einer noch jüngeren Mannschaft die Liga rocken. Realistische Chance, dass es so kommen könnte: irgendwo bei 5% - trotz guten Trainers und noch einiger Juwelen im eigenen Nachwuchs.
    • Das Problem ist halt das der HSV sich nur in der ersten Liga einigermaßen refinanzieren kann. Und da kommste mit Talenten nicht weit
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • AlsterBayPacker schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Das Problem ist halt das der HSV sich nur in der ersten Liga einigermaßen refinanzieren kann. Und da kommste mit Talenten nicht weit
      Meist nicht. Aber es wird kaum einen anderen Weg geben. So hin und wieder klappt sowas ja auch mal - wie etwa bei Gladbach nach dem Wiederaufstieg.
      ?
      Damals hatten wir eigentlich ne ziemlich durchmischte Truppe (wobei mir die Namensaufstellung heute Angst macht... Da hat übrigens Eberl angefangen....)

      kicker.de/news/fussball/bundes…a-mgladbach-15/kader.html

      Übrigens Glückwunsch : Ihr seid nicht mehr der größte Chaosverein :rockon: :bier:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • Buccaneer schrieb:

      AlsterBayPacker schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Das Problem ist halt das der HSV sich nur in der ersten Liga einigermaßen refinanzieren kann. Und da kommste mit Talenten nicht weit
      Meist nicht. Aber es wird kaum einen anderen Weg geben. So hin und wieder klappt sowas ja auch mal - wie etwa bei Gladbach nach dem Wiederaufstieg.
      Übrigens Glückwunsch : Ihr seid nicht mehr der größte Chaosverein :rockon: :bier:
      Danke :partyman:
    • Raedwulf schrieb:

      Buccaneer schrieb:

      AlsterBayPacker schrieb:

      Ausbeener schrieb:

      Das Problem ist halt das der HSV sich nur in der ersten Liga einigermaßen refinanzieren kann. Und da kommste mit Talenten nicht weit
      Meist nicht. Aber es wird kaum einen anderen Weg geben. So hin und wieder klappt sowas ja auch mal - wie etwa bei Gladbach nach dem Wiederaufstieg.
      Übrigens Glückwunsch : Ihr seid nicht mehr der größte Chaosverein :rockon: :bier:
      Danke :partyman:
      ....Stand jetzt :jeck:
      Dann mach ich eben mein eigenes Forum auf...mit Blackjack und Nutten!
    • AlsterBayPacker schrieb:

      JGpack schrieb:

      In Anbetracht der finanziellen Situation sehe ich sowieso kein Szenario (außer externer Kohle) in dem der HSV (bei Köln keine Ahnung) nicht weiter auf Jahre gegen den Abstieg/um den Aufstieg spielen wird.
      Ein Szenario sehe ich schon: durch den Verkauf guter Leute wie Douglas Santos, van Drongelen, Arp & Co. fett was einsacken, die Kohle in den Schuldendienst stecken und mit einer noch jüngeren Mannschaft die Liga rocken. Realistische Chance, dass es so kommen könnte: irgendwo bei 5% - trotz guten Trainers und noch einiger Juwelen im eigenen Nachwuchs.
      D‘accord. Wenn man allerdings das Geld für einen Arp und einen Santos zur Sanierung nutzt, hat man ja immer noch nichts in die Mannschaft gesteckt.

      Wenn wir aufsteigen, kann man allein finanziell und aus Altersgründen eigentlich nicht mit Spielern wie Hunt, Holtby, Lasogga verlängern. D.h., da muss jemand richtig gut und kreativ am Kader basteln, wenn das langfristig besser werden soll.
    • JGpack schrieb:

      Wenn wir aufsteigen, kann man allein finanziell und aus Altersgründen eigentlich nicht mit Spielern wie Hunt, Holtby, Lasogga verlängern. D.h., da muss jemand richtig gut und kreativ am Kader basteln, wenn das langfristig besser werden soll.
      Keine Frage. Da wird ein Zurückgreifen auf den eigenen Nachwuchs, in dem noch eine ganze Reihe hochinteressante Talente unterwegs sind, unerlässlich sein. Und wie man so hört, hat sich Becker neulich auch einige Tage in Asien herumgetrieben. Ich hätte nix dagegen, wenn die nächsten Sons und Kagawas (wieder) über den HSV den Weg auf den europäischen Markt finden. Wenn wir da zwei-, drei Mal richtig liegen, könnte der Verein schnell saniert sein. Grundvoraussetzung: Das Konzept mit einem extrem jungen Team wird gnadenlos durchgezogen.
    • Neu

      Ruhig hier. Jedenfalls (mal wieder) ein solider Arbeitssieg am Sa.. Solche Dinger müssen aber eben einfach auch gewonnen werden, wenn es wieder nach oben gehen soll. Ist jetzt vor allem tormäßig nicht so spektakulär wie die Kölner, aber es langt.
    • Neu

      Das war allerdings auch ein Trap Game nach dem Montagsspiel gegen Union, zumal Ingolstadt eigentlich zur für uns ungünstigen Zeit den Trainer gewechselt hat. Da hatte ich genug Szenarien im Kopf, wie wir das verlieren würden. Die Einstellung und der Einsatz haben aber gestimmt - die Schanzer waren eigentlich nur nach Standards gefährlich, sonst hatten wir das Ding im Griff. Beim Gegentor war das Stellungsspiel von Bates wieder einmal sehr merkwürdig bzw. gedanklich zu langsam. Dennoch ist er mir ansonsten - solange der Ball am Boden war - mit einer recht guten Zweikampfführung aufgefallen.
    • Neu

      Das war gestern gar nichts, abgesehen von den ersten 25-30 min. Da dachte man, endlich tun sie was für ihr Torverhältnis, aber dann .... . :3ddevil:
      Vielleicht das schwächste Spiele unter Wolf. Unterm Strich zählt 1-0 = 3 Punkte und weiterhin Tabellenführer.
      Ich bin echt bald soweit, für jedes Spiel, dass der HSV mit +2 Toren Unterschied gewinnt, zwischen 2€-5€ dem Board zu spenden. Pleite werde dadurch nicht und ihr nicht reich. :rotfl: