The best Squads

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The best Squads

      Hi,
      auch wenn man nach dem Draft die neuen Puzzleteile noch nicht ganz beurteilen kann, hätte ich eine Frage (und hoffe auf die geballte Kompetenz hier).
      Welche Mannschaften haben eurer Meinung nach die besten Abteilungen (stand heute) bei:

      1. QB
      2. Oline
      3. RB Corps
      4. Receiving Corps

      5. Dline
      6. Linebacker
      7. Secondary
      8. Special Teams

      9. Coaching Staff

      eventuell hat ja jemand Lust sich mit so einer doofen Frage auseinander zu setzen.

      LG
      :bier:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nimmermehr ()

    • 1. Eagles: Wenn ich das so bewerte, dass ich dem Backup auch eine Bedeutung gebe, dann seh ich nicht, wie man hier was anderes wählen kann.
      2. Cowboys: Eine von mgl. Units, jedoch sind die Cowboys für mich hier der "leichteste" Pick.
      3. Vikings: Hui, hier hab ich laaaange überlegt. Wenn ich aber nicht nur "den" Starter mit einbeziehe, sondern auch die anderen RB's dahinter, dann komm ich auf die Vikings.
      4. Rams: Steinigt mich, aber ich seh keinen besseren 3-WR-Set in der ganzen Liga.

      5. Rams: Muss man das ernsthaft erleutern?
      6.Seahawks: Wagner und Wright schmerzen einfach. Vllt. hab ich die auch nur an 1, weil ich zwei Mal im Jahr würge, wenn es gegen sie geht.
      7. Rams: s. 5.!
      8. Rams: s. 7.!
    • freshprince85 schrieb:

      5. Rams: Muss man das ernsthaft erleutern?
      7. Rams: s. 5.!
      Auch wenn ich ein wenig die Vereinsbrille trage, bei 7. würde ich ganz evtl. ein Secondary in Betracht ziehen in dem zwei All Pros und insgesamt 5 First Round Picks auf sehr hohem Niveau spielen und das wesentlicher Teil der #1 Defense der letzten Saison war. Aber nur ganz eventuell ;)
      When I die and go to hell, hell will be a Brett Favre
      game, announced by the ESPN Sunday night crew,
      for all eternity. Paul Zimmerman
    • freshprince85 schrieb:

      1. Eagles: Wenn ich das so bewerte, dass ich dem Backup auch eine Bedeutung gebe, dann seh ich nicht, wie man hier was anderes wählen kann.
      Ich verstehe deine Position vollkommen und auf dem Papier gesehen hast du natürlich recht. Wentz war bis zu seiner schweren Verletzung in MVP Form und Foles hat mit einer hervorragenden Leistung in den Play-offs massiv zum Superbowl Triumpf beigetragen. Ich sehe aber zwei große ABER. 1) Wann und in welcher Form wird Wentz zurückkommen. Auch wenn er Week 1 anstrebt, so ist das wenn es nach seinen Ärzten geht alles andere als sicher. Auch ist es alles andere als klar, dass er sofort wieder an die Leistungen der vergangenen Spielzeit wird anknüpfen können. Nicht nur wegen seiner Verletzung, sondern auch weil die anderen Teams eine Off Season Zeit gehabt haben, sich auf ihn vorzubereiten. 2) Foles wandelt schon seine gesamte Karriere nur zwischen zwei Extremen: Entweder er spielt auf MVP Niveau oder grottenschlecht. Viel dazwischen war selten zu sehen. Er hat für die Eagles nun einige wirklich gute Spiele absolviert, aber davon kann man aus meiner Sicht nicht einfach ableiten, dass er diese Leistung in der kommenden Spielzeit einfach so fortsetzt.

      Wenn man die Gewichtung zwischen QB 1 und dem Rest stärker zugunsten QB 1 vornimmt, würde ich die Frage mit Packers oder Patriots beantworten. Nur sieht's hinter den beiden (vor allem bei den Packers) recht düster aus.
    • Man kann Freshprince' Antwort auf 2 Sachen herunterbrechen:
      1. Die NFC
      2. Die Rams

      Also ich frage mich gerade, wie man mit 4 Units, die die besten im Football sind (Drei davon sind so stark, dass man das nicht mal erläutern muss) + Todd Gurley, der dann ja wohl auch irgendwie zu einem above average RB-Corps beiträgt + einem QB, der ein 100er Passer Rating hat, letztes Jahr nicht mal ein Playoff-Spiel gewinnen konnte. :madness
    • also vorweg: Das hier ist ja mehr spaßig. Keiner sollte jetzt hier jemanden auf seiner (ggf. falschen) Meinung festnageln oder fertig machen.

      Hier also meine Picks (oftmals mit Fan Brille):

      1. Eagles 2 potentielle Starter, davon der Backup Superbowl MVP und der Starter der (in meinen Augen) 2t beste junge QB der Liga, recht klare Kiste.

      2. Cowboys/Raiders beides bomben Lines die eine mehr rush die andere mehr Pass.

      3. puh schwierig.. würde mal sagen die Falcons ich finde das Duo sehr stark.

      4. Steelers dieses Team kann einfach immer WR draften..

      5. Ich hau jetzt mal einen Raus: RAIDERS/Broncos! beide AFC West Teams haben einen der Top 3 Edge Rusher der Liga über die Reihenfolge will ich jetzt keine Diskussion anfangen. Den Raiders fehlt eine solide Mitte, welche sie jetzt ggf. im Draft gefunden haben oder auch nicht wird sich zeigen. Die Broncos haben sich mit Chubb imens verstärkt und historisch schon lange eine Top D Line Unit. Ich glaube realistisch ist es Denver aber ich wünsche mir eine Überraschung aus Oakland.
      PS: Wäre es hier nach interior line gegangen führt denke ich tatsächlich kein Weg an den Rams vorbei. Jedoch liegt mir bei denen der Fokus zu stark bei den DT.

      6. Jaguars/Vikings/Panthers kann mich nicht entscheiden sind alle 3 bombastisch.

      7. Rams also wer seinen besten performer hält der sowieso gut war und dann Talib und Peters dazu holt hat gute Chancen die neue no fly zone zu werden.

      8. Keine Ahnung vlt die Ravens wegen Tucker oder die Rams wegen all den ST big plays letztes Jahr?

      9. Raiders Chucky is back und hat sich eine mehr als spannende Truppe mitgebracht.
    • Martin1107 schrieb:

      also vorweg: Das hier ist ja mehr spaßig. Keiner sollte jetzt hier jemanden auf seiner (ggf. falschen) Meinung festnageln oder fertig machen.
      Jo, das sollte jetzt auch kein riesen Bashing sein. Finde die Frage auch recht interessant, aber man sollte halt auch ein wenig in der Lage sein, seine Fanbrille ablegen zu können. Ich denke Nimmermehr will schon ein wenig was damit anfangen können und wenn jetzt jeder einfach nur bei einer Unit, bei der sein Team etwas besser ist, sein Team hinschreibt und das auch noch ohne Begründung dann geht die Aussagekraft gegen Null.

      Ich muss auch sagen, natürlich ist es Spaß, aber die Raiders haben nie im Leben die beste DLine der Liga. Klar, wünsche ich mir auch, dass die Picks einschlagen, aber der Draft ist nun mal auch ziemlich Boom or Bust und selbst wenn die einschlagen ist es ein weiter Weg vom Team mit bspw Platz 25 in Sacks zur besten D Line die Liga.
      Also gerade die D Line ist bei uns eine der Units, die eine klare Schwäche in den letzten Jahren war. Deswegen finde ich das shon etwas verwunderlich.
    • Aber ich wage auch mal einen Schuss ins Blaue

      1. QB
      Finde Freshprince' Argumentation da gar nicht mal so schlecht. Wobei man da eben auch fragen kann, ob nicht vielleicht einfach das System so gut ist, dass da ein Backup einfach einsteigen kann. Ähnliches sah man ja auch bei Brady bspw.

      Aber ich nehme mal die Seahawks: Russell WIlson hat für fast 4000 Yards geworfen und dann noch 600 obendrein erlaufen. Bei einer Oline, die oft als eine der schwächeren der Liga genannt wird. Running Game war letzte Saison auch eher mau, wenn man dann auch noch bedenkt, dass er die meisten Yards für sein Team erlaufen hat. Er hatte auch keinen Receiver über 1000Yds (Baldwin war knapp dran). Immer wenn ich ihn sehe, finde ich ihn ziemlich beeindruckend.

      2. Oline
      Saints/Steelers
      Raiders fallen für mich etwas weg, da war ich letzte Saison nicht so restlos überzeugt und Carr hat halt auch einen fixen Release, so dass Pass Protection vielleicht etwas einfacher ist.
      Klar gilt für Brees ähnliches wie für Carr, aber die Saints hatten auch noch ein anständiges Run-Game und Brees war gefühlt nie unter Druck.
      Steelers haben Brown auch seine Stats ermöglicht und Big Ben extended die Spielzüge immer derartig, dass ich es beeindruckend finde, wie wenig QB-Pressures die dafür hatten.

      3. RB Corps
      Extrem Schwer. Aber vermutlich die Saints: Ingram + Kamara, das kann sich schon sehen lassen.
      4. Receiving Corps
      Vermutlich Steelers, ein Tight End würde denen noch gut zu Gesicht stehen, aber sonst?

      5. Dline
      Rams, das ist einfach fies, was die da haben.

      6. Linebacker
      Panthers würde ich gefühlt sagen, aber auch die Jags sind hier extrem stark besetzt.

      7. Secondary
      Vikings, siehe #67s Post

      8. Special Teams
      Würde auch (fast schon traditioneller Weise) zu den Rams tendieren

      9. Coaching Staff
      Patriots. Allein die Konstanz sagt alles und dann mit einem System QB wie Brady das Ganze auch noch abzuziehen verdient Respekt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bay Araya ()

    • Bay Araya schrieb:

      Man kann Freshprince' Antwort auf 2 Sachen herunterbrechen:
      1. Die NFC
      2. Die Rams

      Also ich frage mich gerade, wie man mit 4 Units, die die besten im Football sind (Drei davon sind so stark, dass man das nicht mal erläutern muss) + Todd Gurley, der dann ja wohl auch irgendwie zu einem above average RB-Corps beiträgt + einem QB, der ein 100er Passer Rating hat, letztes Jahr nicht mal ein Playoff-Spiel gewinnen konnte. :madness
      Ich hab meine Meinung gepostet :xywave:
      Wenn es die Rams von vor 2 Jahren wären, hätte ich die auch nicht gewertet.
      Dass es sich nicht exklusiv um Fanbrille handelt sowie die NFC deutlich besser ist als die AFC, sehen zum Glück etliche andere "bezahlte Experten" aus der NFL-Medienlandschaft.

      Von daher: :xywave:
    • freshprince85 schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Man kann Freshprince' Antwort auf 2 Sachen herunterbrechen:
      1. Die NFC
      2. Die Rams

      Also ich frage mich gerade, wie man mit 4 Units, die die besten im Football sind (Drei davon sind so stark, dass man das nicht mal erläutern muss) + Todd Gurley, der dann ja wohl auch irgendwie zu einem above average RB-Corps beiträgt + einem QB, der ein 100er Passer Rating hat, letztes Jahr nicht mal ein Playoff-Spiel gewinnen konnte. :madness
      Ich hab meine Meinung gepostet :xywave: Wenn es die Rams von vor 2 Jahren wären, hätte ich die auch nicht gewertet.
      Dass es sich nicht exklusiv um Fanbrille handelt sowie die NFC deutlich besser ist als die AFC, sehen zum Glück etliche andere "bezahlte Experten" aus der NFL-Medienlandschaft.

      Von daher: :xywave:
      Jo, an dem Ding mit der NFC vs AFC habe ich auch ehrlich gesagt nicht so viel auszusetzen und dass es deine Meinung ist, habe ich schon gemerkt. Aber dann kannste mir ja auch deine Meinung dazu sagen, warum man mit diesem Überteam (und ich halte Rams eben auch auf QB und RB nicht für schlecht besetzt) denn kein einziges Playoffspiel gewinnen konnte?

      Bei deiner Meinung wäre halt auch eine Begründung schön gewesen, gerade wenn man 4 mal sein eigenes Team nennt.
    • Bay Araya schrieb:

      die eine klare Schwäche in den letzten Jahren war
      Das stimmt nicht ganz. Die DEFENSE ist eine schwäche. Das lag daran, dass unsere Corner so meilenweit vom Mann weg standen, dass jeder College QB in Sekunden bruchteilen einen freien Mann findet und bis Bowman MLB die keinen RB/TE covern könnten um ihr Leben zu retten. Wir haben letztes Jahr den Rekord für die längste Strecke von Spielen ohne Interception das ist ein Testament des ganzen. Druck bzw Run stopping war trotzdem da und die D Line war in jedem Spiel mit ABSTAND die beste Unit dieser katastrophalen Defense.
    • Martin1107 schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      die eine klare Schwäche in den letzten Jahren war
      Das stimmt nicht ganz. Die DEFENSE ist eine schwäche. Das lag daran, dass unsere Corner so meilenweit vom Mann weg standen, dass jeder College QB in Sekunden bruchteilen einen freien Mann findet und bis Bowman MLB die keinen RB/TE covern könnten um ihr Leben zu retten. Wir haben letztes Jahr den Rekord für die längste Strecke von Spielen ohne Interception das ist ein Testament des ganzen. Druck bzw Run stopping war trotzdem da und die D Line war in jedem Spiel mit ABSTAND die beste Unit dieser katastrophalen Defense.
      Ok, wir reden hier wahrlich von einer "Einäugiger unter den Blinden"-Situation. und die DLine hat unter anderem das Glück, dass Mack da spielt und dadurch natürlich besser aussieht. Danach kommt aber nicht viel.
    • Bay Araya schrieb:

      freshprince85 schrieb:

      Bay Araya schrieb:

      Man kann Freshprince' Antwort auf 2 Sachen herunterbrechen:
      1. Die NFC
      2. Die Rams

      Also ich frage mich gerade, wie man mit 4 Units, die die besten im Football sind (Drei davon sind so stark, dass man das nicht mal erläutern muss) + Todd Gurley, der dann ja wohl auch irgendwie zu einem above average RB-Corps beiträgt + einem QB, der ein 100er Passer Rating hat, letztes Jahr nicht mal ein Playoff-Spiel gewinnen konnte. :madness
      Ich hab meine Meinung gepostet :xywave: Wenn es die Rams von vor 2 Jahren wären, hätte ich die auch nicht gewertet.Dass es sich nicht exklusiv um Fanbrille handelt sowie die NFC deutlich besser ist als die AFC, sehen zum Glück etliche andere "bezahlte Experten" aus der NFL-Medienlandschaft.

      Von daher: :xywave:
      Jo, an dem Ding mit der NFC vs AFC habe ich auch ehrlich gesagt nicht so viel auszusetzen und dass es deine Meinung ist, habe ich schon gemerkt. Aber dann kannste mir ja auch deine Meinung dazu sagen, warum man mit diesem Überteam (und ich halte Rams eben auch auf QB und RB nicht für schlecht besetzt) denn kein einziges Playoffspiel gewinnen konnte?
      Bei deiner Meinung wäre halt auch eine Begründung schön gewesen, gerade wenn man 4 mal sein eigenes Team nennt.


      Kein PO-Spiel gewonnen kann ich dir relativ einfach erklären: So gut wie NULL PO-Erfahrung gegen ein Team, was im Vorjahr im SB stand.
      Dazu halt ich das Rams-Roster 18 deutlich stärker als 17. Zudem gewinnen nicht immer die besseren Teams, eins der Vorteile eines One-Game-Systems gegenüber z.B. Best-of-7 oder 34 Ligaspiele.