2. Bundesliga 2018/2019

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wehen führt 3:1 in Ingolstadt,auf den ersten Blick doch einigermaßen überraschend =O vielen bekommt so ein Auswärts Hinspiel Sieg nicht,man geht dann bewusst oder unbewusst immer mit angezogener Handbremse ins Rückspiel.
    sieht man leider zu oft,aber aus neutraler Sicht eigentlich auch völlig egal ob Wehen oder Ingolstadt.nimmt sich beides nichts
  • Naja Ingolstadt hat finanziell wohl sehr viel mehr Feuerkraft als Wiesbaden. Die müssen ja erstmal zusehen das sie in ihrer Stadt angenommen werden. Was ja nicht heissen soll das ich Wiesbaden als Abstiegskandidaten sehe, vielmehr glaube ich das es angenehmer sein wird gegen Wiesbaden zu spielen als Ingolstadt. Ob es dann am Ende auch so ist werden wir ja dann bald sehen. Freue mich für Schäffe das er nochmal in Liga 2 kommt.
    ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
  • Ausbeener schrieb:

    Vikings27 schrieb:

    Ausbeener schrieb:

    Es wird ja auch immer behauptet das die Bundesliga so elitär wäre. Von wegen Fernsehgelder und so. Aber jetzt spielen da schon einige Teams mit die man nicht zwingend auf dem Zettel hat. Spricht wohl doch dafür, das man mit guter Arbeit andere Nachteile ausgleichen kann
    An wen denkst du da? Paderborn okay. Union hat die letzten Jahre immer den höchsten Etat der Liga und auch dieses Jahr hinter Köln und HSV an Nummer drei. Die abgestiegen sind, sind jetzt auch nicht unbedingt große Mächte vor allem nicht in den letzten Jahren.
    Vereine wie Düsseldorf, Augsburg auch Mainz oder Freiburg. Dazu jetzt Paderborn. Immer noch Vereine die ich nicht automatisch in die erste Liga rechnen würde, auch wenn sie schon sehr etabliert sind.
    Wobei Mainz, Augsburg und Freiburg alleine schon durch die lange Erstligazugehörigkeit bei den Fernsehgeldern einen riesigen Vorsprung vor so Aufsteigern wie Paderborn oder Union haben. Kurzfristig kann man das sicherlich mal ausgleichen, langfristig ist es aber schon sehr schwierig. Die Verteilung der Fernsehgelder hat das nahezu unmöglich gemacht.
  • AotearoA schrieb:

    Ausbeener schrieb:

    Vikings27 schrieb:

    Ausbeener schrieb:

    Es wird ja auch immer behauptet das die Bundesliga so elitär wäre. Von wegen Fernsehgelder und so. Aber jetzt spielen da schon einige Teams mit die man nicht zwingend auf dem Zettel hat. Spricht wohl doch dafür, das man mit guter Arbeit andere Nachteile ausgleichen kann
    An wen denkst du da? Paderborn okay. Union hat die letzten Jahre immer den höchsten Etat der Liga und auch dieses Jahr hinter Köln und HSV an Nummer drei. Die abgestiegen sind, sind jetzt auch nicht unbedingt große Mächte vor allem nicht in den letzten Jahren.
    Vereine wie Düsseldorf, Augsburg auch Mainz oder Freiburg. Dazu jetzt Paderborn. Immer noch Vereine die ich nicht automatisch in die erste Liga rechnen würde, auch wenn sie schon sehr etabliert sind.
    Wobei Mainz, Augsburg und Freiburg alleine schon durch die lange Erstligazugehörigkeit bei den Fernsehgeldern einen riesigen Vorsprung vor so Aufsteigern wie Paderborn oder Union haben. Kurzfristig kann man das sicherlich mal ausgleichen, langfristig ist es aber schon sehr schwierig. Die Verteilung der Fernsehgelder hat das nahezu unmöglich gemacht.
    An diesen Vereinen sieht man wie es funktionieren kann. Ruhige Arbeit und gutes Personal. Gerade Mainz muss ich, Wenn auch ungern, loben. Die sind jedes Jahr sehr souverän in der Liga drin. Da muss schon einiges falsch laufen das das mal anders wird
    „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

    Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
  • Ausbeener schrieb:

    AotearoA schrieb:

    Ausbeener schrieb:

    Vikings27 schrieb:

    Ausbeener schrieb:

    Es wird ja auch immer behauptet das die Bundesliga so elitär wäre. Von wegen Fernsehgelder und so. Aber jetzt spielen da schon einige Teams mit die man nicht zwingend auf dem Zettel hat. Spricht wohl doch dafür, das man mit guter Arbeit andere Nachteile ausgleichen kann
    An wen denkst du da? Paderborn okay. Union hat die letzten Jahre immer den höchsten Etat der Liga und auch dieses Jahr hinter Köln und HSV an Nummer drei. Die abgestiegen sind, sind jetzt auch nicht unbedingt große Mächte vor allem nicht in den letzten Jahren.
    Vereine wie Düsseldorf, Augsburg auch Mainz oder Freiburg. Dazu jetzt Paderborn. Immer noch Vereine die ich nicht automatisch in die erste Liga rechnen würde, auch wenn sie schon sehr etabliert sind.
    Wobei Mainz, Augsburg und Freiburg alleine schon durch die lange Erstligazugehörigkeit bei den Fernsehgeldern einen riesigen Vorsprung vor so Aufsteigern wie Paderborn oder Union haben. Kurzfristig kann man das sicherlich mal ausgleichen, langfristig ist es aber schon sehr schwierig. Die Verteilung der Fernsehgelder hat das nahezu unmöglich gemacht.
    An diesen Vereinen sieht man wie es funktionieren kann. Ruhige Arbeit und gutes Personal. Gerade Mainz muss ich, Wenn auch ungern, loben. Die sind jedes Jahr sehr souverän in der Liga drin. Da muss schon einiges falsch laufen das das mal anders wird
    Da will ich gar nicht widersprechen. Die machen da richtig gute Arbeit, haben ein tolles Scouting und verkaufen ihre Spieler meistens auf dem absoluten Höhepunkt ihres Schaffens.

    Was ich aber eigentlich meinte, war, dass die sich (ebenso wie Augsburg und auch Freiburg) zu einem Zeitpunkt in der Liga etabliert haben, als die Schere zwischen erster und zweiter Liga noch nicht so riesig groß war. Augsburg oder Mainz kassieren fast 20 Millionen mehr an TV-Geld als so Aufsteiger wie Düsseldorf oder Paderborn. Man muss als "kleiner" Verein wirklich schon lange richtig gute Arbeit leisten um diesen Rückstand wieder aufzuholen. Soll aber nicht die Arbeit von Augsburg, Mainz oder Freiburg schmälern. Die machen einen deutlich besseren Job als die üblichen Verdächtigen wie Köln, Stuttgart oder Hamburg.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AotearoA ()

  • sportlichkiel schrieb:

    Und noch immer keinen Trainer und bis jetzt nur Zugänge aus Liga 3. Geht das so weiter spielen wir genau da in 12 Monaten!
    Also als vor ein paar Wochen das Gerücht zu Gelios auftauchte, haben in Rostock alle nicht schlecht gestaunt, was den für Kiel interessant macht. Positiv ist seine wirklich tolle Strafraumbeherrschung. Ich kann mich bei ihm an keine unterlaufene Ecke oder Flanke erinnern. Dadurch wirkte er auch weniger spektakulär als seine Vorgänger, weil er viele brenzlige Situationen gar nicht erst aufkommen ließ. Aber wenn es dann drauf ankommt, ist er auf der Linie meines Erachtens nur solide. Wirklich grausam sind hingegen seine Abschläge. Da segeln jedes Spiel 2-3 ins Seitensaus. Durch Führungsqualität ist er auch nicht aufgefallen. Ich bin gespannt, ob er sich in Kiel durchsetzt. Immerhin hat er nur dieses eine Jahr in der dritten Liga gespielt und dort nach anfänglichen Unsicherheiten einen großen Entwicklungsschritt gemacht.
  • überraschend ... und auch mit einem Gschmäckle.

    Schließlich ließ er ja erst vor kurzem verlauten in BS weitermachen zu wollen .. das Team wurde verstärkt, heute ist Trainingsauftakt und nun sitzt man knapp 5 Wochen vor Saisonbeginn ohne Trainer dar ... auch nicht die ganz so feine Art.

    Weiß noch gut, wie er nach seinen beiden Rauswürfen auf Pauli und in Gladbach jeweils vereinzelt die Umstände und "Machenschaften" der Branche anklagte und nun zieht er selbst so ein Bulls**t-Bingo ab ... glaube nicht, dass sich Holstein unter seiner Führung in ähnlichen Tabellenregionen wie mit Anfang und Walter bewegen wird ... sicher auch in der Annahme, dass die ganzen Spielerabgänge irgendwann mal nicht mehr aufgefangen werden können ...

    vielleicht aber macht er mit Kiel auch einen auf Union?

    Man wird sehn was kommt.
  • Ich habe bis jetzt noch nicht viel gutes von ihm gehört. Soll menschliche Schwächen haben und sein Abgang aus Braunschweig bestätigt das irgendwie.
    Ich habe ein gaaanz mieses Gefühl und sehe einer sportlich sehr schweren Saison entgegen. Platz 15 und ich bin überglücklich.
    ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###