3. Liga 2018/2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also ich finde es schon traurig. So ein Traditionsverein, der nachher in die Regionalliga absteigen sollte...
      Rivalität hin oder her aber überspitzt gesagt, hätten wir da auch landen können.

      Ich bin wieder für Lieberknecht und hoffentlich hält Braunschweig die Liga.
      Go Steelers 8)
    • Das hoffe ich auch. Klar freut man sich wenn der Erzrivale sportlich mal auf den Deckel bekommt, aber ganz in der Versenkung sollen sie ja nicht verschwinden. Derby ist halt das Salz in der Suppe und das ist im moment leider sehr weit weg.

      Obwohl wenn wir so weiter Punkten machen wir einen Schritt auf sie zu. :S
    • Go Packs 96 schrieb:

      Das hoffe ich auch. Klar freut man sich wenn der Erzrivale sportlich mal auf den Deckel bekommt, aber ganz in der Versenkung sollen sie ja nicht verschwinden. Derby ist halt das Salz in der Suppe und das ist im moment leider sehr weit weg.

      Obwohl wenn wir so weiter Punkten machen wir einen Schritt auf sie zu. :S
      So sehe ich das auch. Für mich macht realität nur Sinn wenn man auch gegen einander spielt
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • Go Packs 96 schrieb:

      Das hoffe ich auch. Klar freut man sich wenn der Erzrivale sportlich mal auf den Deckel bekommt, aber ganz in der Versenkung sollen sie ja nicht verschwinden. Derby ist halt das Salz in der Suppe und das ist im moment leider sehr weit weg.

      Obwohl wenn wir so weiter Punkten machen wir einen Schritt auf sie zu. :S
      100% agree! Das war jahrelang meine Freude und Wunsch Lübeck alles Nr 1 abzulösen die Anfang der 2000 bis 2008 einfach besser gearbeitet hat als Kiel.
      Seit 10 Jahren jetzt warte ich auf die Wiederkehr des VfB Lübeck! Ich will Derbys! Dieses Jahr haben sie wohl endlich ne Gute Truppe unter Landerl zusammen. Ich verfolge die Entwicklung mit freudiger Erwartung auf Derbys auf Augenhöhe!!!!
      ### NFL-Talk SDL Champion 2017 ###
    • So mal wieder ein Update zu Liga 3 und meinem FCK. Nachdem man in Osnabrück sehr dumm und unglücklich verloren hat, war das Samstag gegen Uerdingen ein echtes Ausrufezeichen. Fast komplett 90 Minuten den Gegner im Griff gehabt und sowohl spielerisch als auch taktisch war das richtig stark. Einzig die Chancenverwertung passt nicht zu einem Spitzenteam, aber das ist schon Meckern auf höherem Niveau. Wäre wichtig, das man in Aalen gewinnt und durch die Ergebnisse der Konkurrenz schnupper man langsam nach oben. Bin nach längerer Zeit mal wieder optimistisch was den FCK betrifft
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Die 3.Liga ist und bleibt (zum Glück) eine herrlich spannende Wundertüte. Ich würde mal sagen bis zu Platz 12. (1860) würde ich da noch jedem Team den Aufstieg bzw. einen ev. Absturz in tiefe Regionen zutrauen. Und auch heute würde ich (noch) keinen rostigen Nagel auf ev. 2.Liga Aufsteiger setzen
    • Charger schrieb:

      Die 3.Liga ist und bleibt (zum Glück) eine herrlich spannende Wundertüte. Ich würde mal sagen bis zu Platz 12. (1860) würde ich da noch jedem Team den Aufstieg bzw. einen ev. Absturz in tiefe Regionen zutrauen. Und auch heute würde ich (noch) keinen rostigen Nagel auf ev. 2.Liga Aufsteiger setzen
      Ich sehe bei uns einen deutlichen Aufwärtstrend und wenn man Teams wie Uerdingen so beherrscht kann man schon nach oben schauen. Aber die Saison ist auch noch elend lang
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Ausbeener schrieb:

      Charger schrieb:

      Die 3.Liga ist und bleibt (zum Glück) eine herrlich spannende Wundertüte. Ich würde mal sagen bis zu Platz 12. (1860) würde ich da noch jedem Team den Aufstieg bzw. einen ev. Absturz in tiefe Regionen zutrauen. Und auch heute würde ich (noch) keinen rostigen Nagel auf ev. 2.Liga Aufsteiger setzen
      Ich sehe bei uns einen deutlichen Aufwärtstrend und wenn man Teams wie Uerdingen so beherrscht kann man schon nach oben schauen. Aber die Saison ist auch noch elend lang
      Es wurde aber auch wirklich mal Zeit das man ein Spiel Souverän gewinnt. :3ddevil:
      Meddl Loide :rockon: :supz: :musi: :rock: :D
    • Charger schrieb:

      Die 3.Liga ist und bleibt (zum Glück) eine herrlich spannende Wundertüte. Ich würde mal sagen bis zu Platz 12. (1860) würde ich da noch jedem Team den Aufstieg bzw. einen ev. Absturz in tiefe Regionen zutrauen. Und auch heute würde ich (noch) keinen rostigen Nagel auf ev. 2.Liga Aufsteiger setzen

      Die Niederlage von Uerdingen gegen Lotte ist da nur ein weiterer Beleg für. Eine Liga, in der nahezu wirklich jeder (fast) jeden anderen schlagen kann.

      Einzig Braunschweig ist da so momentan ein gewisser Hungerhaken .. die müssen höllisch aufpassen, dass das Ruder nicht vollends kippt, denn Regionalliga wäre wohl nur sehr schwer vorstell- und vermittelbar. Dann wäre man ja eigentlich noch tiefer angekommen, als es beim Beginn der Amtszeit von Lieberknecht sowieso schon war.
    • Tolle Leistung lieber FCK. In Unterhaching eine 0-5 Klatsche. Frontzeck dann wohl weg und mal schauen wohin die Reise geht. Selbst als FCK Fan muss ich mich lange erinnern mal so was blutleeres gesehen zu haben. So spielen Mannschaften gegen den Trainer
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Vor allem, da Frontzeck eigentlich keine Möglichkeit und Situation ausließ, um sich stets VOR seine Mannschaft zu stellen ... auch wenn man die Mehrzahl und Intensität dieser "Entschuldigungen" vielleicht auch anzweifeln könnte. Andere Mannschaften müssen sich nach einem Umbruch und Umbau auch finden und stabilisieren, brauchen dafür aber keine komplette Hinrunde, wie in diesem Fall.

      Wer sagt denn, dass sie dann in der Rückrunde jedes zweite Spiel gewinnen würden? Der Druck wird ja ob des immer größer werdenden Abstandes nach oben nicht kleiner und so mental gefestigt scheint das Team eben nicht zu sein, da in der Rückrunde bedingungslos und voller Selbstvertrauen noch einmal angreifen zu können. Eher müsste man wohl jetzt zusehen, den Abstand nach hinten möglichst konstant zu halten.

      Trotz der schützenden Hand wirkt Frontzeck aber tatsächlich ziemlich ratlos und auch lethargisch, ganz so als rechne er stets mit seiner Entlassung und wolle sich nur noch seine Abfindung abholen. So gerät dann wieder einmal Bader ins Blickfeld, der hier (wieder mal) keine gute Figur abgibt und abgab. Der nächste Schuss, sprich Trainer, muss sitzen, denn mehr als zwei Spielzeiten in Liga 3, geschweige denn einen Abstieg in die RL, wird der Verein finanziell wohl nicht überleben.
    • Angeblich war man im Sommer an Lieberknecht dran nur Bader wollte seinen Trainer halten. Ich bin nach wie vor der Meinung das Frontzeck sehr von Strasser profitiert hat und die Auswirkung sieht man jetzt. Die Truppe ist für meine Begriffe gut genug um oben in der 3. LIGA mitzuhalten. Sah man ja zum Beispiel gegen Uerdingen. Nur gestern hat man deutlich gesehen das sie gegen den Trainer spielen. Und die Aufstellung war dämlich ohne Ende.
      Ich würde sogar Strasser wieder holen. Dem traue ich zu die Truppe auf Kurs zu bringen.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Zumindest wäre der Posten ja jetzt frei ... ;)

      Denke, eine Rückkehr von Strasser wäre sogar eine realistische Möglichkeit, warum auch nicht? Vielleicht wäre er ohne die gesundheitlichen Probleme ja immer noch Trainer in Lautern ... ? :madness

      Zumindest muss die Personalie jetzt passen, ich halte ja nicht allzuviel von Bader und desöfteren bestärkt mich sein Handeln und Tun in dieser Annahme (auch schon auf seinen vorherigen Stationen).

      Lieberknecht ist jetzt natürlich rückblickend hindsight 20/20, nur weiß man eben nicht, ob er auch in Lautern gleich funktioniert hätte, seine FCK-Vergangenheit hätte ihm da sicher einen Bonus eingebracht, aber eine Erfolgsgarantie ist sowas, gerade in Lautern, ja nun auch nicht.

      Letztendlich muss der Verein aufpassen nicht in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden, was mit ein paar Jahren dritte Liga durchaus im Bereich des Möglichen liegt, von einem erneuten Abstieg ganz zu schweigen. 1860 ist zwar ne nette feel-good-story, aber solch immensen Kraftakte sind eher selten als die Regel, zumal die Voraussetzungen in Lautern beim Eintreten dieses worst case wohl noch einmal andere wären.
    • Eigentlich war der Verein ja auf einem guten Weg nach dem Sieg gegen Uerdingen, der richtig gut war und dem dreckigen Sieg in Aalen. Dann kommt dieses Idiotenspiel gegen Cottbus und alles ist durch. Seitdem geht nix mehr. Und der Freitag war dann der Höhepunkt, bei dem man gemerkt hat das es mit dem Team und Frontzeck nicht mehr passt. Der nächste Trainer muss sitzen, auch um endlich mal Ruhe in den Verein zu kriegen.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • So kurzes Update zum FCK. Sascha Hildmann wird neuer Trainer beim FCK. Sascha wer? Genau. War letztes Jahr einigermaßen erfolglos in Grossaspach Trainer. Ansonsten nur Trainer in unteren Ligen. Wie so ein Trainer mit kaum Erfahrung in dem Umfeld Erfolg haben soll ist mir schleierhaft. Bin dann nächste Saison im Regionalliga Thread zu finden :xywave:
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Bin ja grundlegend auch eher der Typ, der dem neuen erstmal zehn Spieltage gibt um eine Bewertung abzugeben. Aber die Personalie lässt mich grad auch etwas fassungslos zurück.
      Nach allem was man hört wollte der mutmaßliche Top-Kandidat Hertel nicht. (Wäre auch meine erste Wahl gewesen) Aber selbst mit Kocak, Gruev oder Kwasniok hätte ich um einiges besser Leben können als mit Hildmann, der mit 1,5 Jahren Großasbach (davon knapp 1 Jahr ohne Heimsieg) wirklich gar nichts vorzuweisen hat.
      Passt auch mit den Äußerungen von Bader- Wir suchen einen Trainer welcher der Mannschaft ein offensives Konzept übermitteln kann- nicht wirklich überein. Wenn man aktuellen Berichten glauben darf soll Hildmann auch eher eine Entscheidung des Aufsichtsrats als von Bader gewesen sein, was dann auch die Zukunft von Martin Bader in Frage stellt.
      Puh hab mir jetzt erstmal ein guten Whiskey eingeschenkt und muss das alles erstmal sacken lassen.
      Ich hoffe das sich Hildmann wider erwarten als Glücksgriff herausstellt, befürchte allerdings das schlimmste.
    • Kann dir nur zustimmen. Ich hab keine Ahnung was man sich dabei gedacht hat.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Das ganze wird ja noch getoppt, dass man ihm wohl einen Vertrag bis 2020 gibt. Wenn er wirklich irgendwann mal guten,langfristigen Erfolg gehabt hätte,sei es auch nur in der Jugend, hätte ich das Ganze noch verstanden, weil er sich ja zu einer Perle, wie Klopp, Nagelmann und co. hätte entwickeln können. Aber aktuell gibts überhaupt nichts, was den Verdacht weckt, dass das der Fall sein wird. Das ist einfach nur schlecht verhandelt, vorallem weil seine Verhandlungsposition eher schwach war.

      Das man zu solch einer Personalie greift, versteh ich sogar noch. Mit Härtel,Zinnbauer und co, wäre der FCK auch nicht aufgestiegen. Solch einen Trainer kann man, jenachdem wie das Jahr noch verläuft, zur neuen Saison holen. Dann zahlt man auch nicht,wie aktuell, 3 Trainer und hat etwas mehr Geld zur Verfügung. Stattdessen gibt man ihm wohl wirklich einen Vertrag bis 2020, dass wenn er doch nichts bringt, man in die neue Saison wieder mit 2 Trainer auf der Gehaltsliste startet.

      Habt ihr nicht bald MGV? Wird sicherlich lustig
    • Ein paar Spiele sollte man dem neuen Mann sicherlich zugestehen, aber "sexy" und irgendwie Aufbruchstimmung vermittelnd ist der Name und die Person nicht gerade, stimmt schon.

      Letztendlich zählts auf dem Platz und vielleicht hilft es jetzt ja auch nur, wenn die Spieler mal anders und härter angefaßt werden, lt. Gerüchten soll es da ja zuletzt ziemlich ungeordnet und undiszipliniert zugegangen sein. Nur tut man ja anscheinend immer noch so, dass man den Wiederaufstieg fest im Visier hat, trotz schon enteilter Konkurrenz aus Münster, Osnabrück und Karlsruhe. Dazu noch stark aufspielende Wildcards wie Halle, Haching oder Uerdingen ... die will man alle noch überholen ??

      Unrealistisch ... vielmehr sollte erst einmal ein Polster nach hinten angelegt werden. Wie man nämlich aus einer Negativspirale nicht mehr herauskommt, zeigt ja die andere riesige Enttäuschung, die Eintracht aus Braunschweig.

      Und Bader wirkt wieder mal nicht besonders souverän oder durchsetzungsstark .. frage mich sowieso, ob ein Drittligist wirklich einen Sportdirektor UND einen Sportvorstand benötigt .. wie das in Lautern mit ihm und Notzon der Fall ist ... wirkt etwas übertrieben und aufgebläht.
    • DarthRaven schrieb:

      Und Bader wirkt wieder mal nicht besonders souverän oder durchsetzungsstark .. frage mich sowieso, ob ein Drittligist wirklich einen Sportdirektor UND einen Sportvorstand benötigt .. wie das in Lautern mit ihm und Notzon der Fall ist ... wirkt etwas übertrieben und aufgebläht.
      Hab heute mittag die PK gesehen und Bader führt den Kleinkrieg gegen den "Kicker" weiter den Frontzeck begonnen hat. Immer wieder pampige Antworten wenn der Redakteur was gefragt hat.Wenig souverän. Vielleicht suchen sie ja in München noch jemanden :hinterha:

      Hildmann hat in den Foren gleich mal richtig Ablehnung erhalten. Dafür kann er nix, aber es gibt halt wenig Grund für Optimismus. Ein mittelprächtiger Trainerjob in Großasbach ist halt keine Visitenkarte. Da hätten andere Trainer mehr Aufbruch vermittelt und auch mehr Kredit gehabt. Aber vielleicht wird ja alles gut :/
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Neu

      Ein begeisterndes 0-0 ;)

      Nur Spaß. Gute Ansätze, etwas Pech, letztendlich steht aber die Null hüben wie drüben. Der Zug nach oben scheint aber abgefahren, sollte man nächste Woche in Meppen nichts holen muss man wohl eher nach hinten schauen.
    • Neu

      Ich denke mal, für zwei Tage hat der Hildmann das Bestmögliche rausgeholt. Offensiv hat der FCK schon ein starkes Spiel gemacht. Wenn man bedenkt, wie viele Bälle da knapp am Tor vorbeigekullert sind. Mit Pick habt ihr da ein gutes Talent. Starkes Spiel von ihm. Über den ging ja gestern fast alles. Der andere, der so zur 70. Minute (?) eingewechselt worden ist und sein erstes 3. Ligaspiel gemacht hatte, hatte auch ordentliche Ansätze gezeigt. Wenn Hildmann den Weg weitergeht, könnte er langfristig tatsächlich belohnt werden. Aufstieg ist in der Saison natürlich nicht möglich. Nicht mit der Defensive, die gestern ordentliche Defizite hatte. So wie die öfters mal ausgespielt worden sind...Da kann kein Trainer was machen.

      Natürlich gilt jetzt auch mal abzuwarten, wie die Arbeit von Hildmann die Mannschaft beeinflusst. (Ob positiv oder sogar negativ) Und ob die jenigen, die gestern ihre Leistung gebracht haben, dass auch langfristig schaffen. Der Abstand nach hinten wurde natürlich wieder etwas kleiner. Persönlich kann ich mir nicht vorstellen, dass der FCK am Ende absteigt, dafür ist das Potential zu hoch, aber der FC Saarbrücken ist ja damals auch mit den besten 2 Stürmer aus der 3. Liga abgestiegen...
    • Neu

      Und in Braunschweig sieht es ganz düster aus ... neun Punkte Rückstand, ein grottiges Torverhältnis, Tumulte in der Führungsetage ... die werden ein halbes Wunder brauchen, um den Abstieg noch zu vermeiden.

      Und in Duisburg hält der Fahrer des Rostocker Fanbusses direkt im Bereich des KFC ... nun ja, der Bus, den er zukünftig fährt wird ein anderer sein ... mit vollzähligen Fensterscheiben und originaler Lackierung.
    • Neu

      SaarEagle schrieb:

      Ich denke mal, für zwei Tage hat der Hildmann das Bestmögliche rausgeholt. Offensiv hat der FCK schon ein starkes Spiel gemacht. Wenn man bedenkt, wie viele Bälle da knapp am Tor vorbeigekullert sind. Mit Pick habt ihr da ein gutes Talent. Starkes Spiel von ihm. Über den ging ja gestern fast alles. Der andere, der so zur 70. Minute (?) eingewechselt worden ist und sein erstes 3. Ligaspiel gemacht hatte, hatte auch ordentliche Ansätze gezeigt. Wenn Hildmann den Weg weitergeht, könnte er langfristig tatsächlich belohnt werden. Aufstieg ist in der Saison natürlich nicht möglich. Nicht mit der Defensive, die gestern ordentliche Defizite hatte. So wie die öfters mal ausgespielt worden sind...Da kann kein Trainer was machen.

      Natürlich gilt jetzt auch mal abzuwarten, wie die Arbeit von Hildmann die Mannschaft beeinflusst. (Ob positiv oder sogar negativ) Und ob die jenigen, die gestern ihre Leistung gebracht haben, dass auch langfristig schaffen. Der Abstand nach hinten wurde natürlich wieder etwas kleiner. Persönlich kann ich mir nicht vorstellen, dass der FCK am Ende absteigt, dafür ist das Potential zu hoch, aber der FC Saarbrücken ist ja damals auch mit den besten 2 Stürmer aus der 3. Liga abgestiegen...
      Der FCK wird relativ sicher diese Saison nicht mehr oben angreifen können und dann muss man sehen wie und ob es danach weiter geht. Im zuge der bevorstehenden JHV wurde bekannt, das man aktuell mit einem Minus von 5 Mio Euro plant dazu kommt diese Fananleihe in Höhe von knapp 7 Mio die zurück gezahlt werden muss. Wenn da nicht bis Frühjahr ein potenter Sponsor auftaucht wird es langsam dunkel. Unser Aufsichtsratschef Banf geht davon aus das man mindestens 5 Jahre braucht, um den FCK wieder ungefähr dahin zu kriegen wo er mal war. Was immer das genau heißt. Mittlerweile schließe ich nichts mehr aus, auch wenn der Verein zumindest besser aufgestellt zu sein scheint. Aber sportlich ist das noch nicht zu sehen
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)