DFB-Pokal 2018/19

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Banane schrieb:

      Die Zuschauerzahlen (insbesondere auf Grund der neutralen) bei zB Köln - Schalke würden sicherlich höher sein als bei dem nun angesetzten Bayernspiel, das irgendwo zwischen 8:0 und 13:0 ausgehen wird.
      Köln : Schalke hatte in der 17/18er DFB-Pokalsaison im Achtelfinale 5,5 Mio Zuschauer. Von allen frei empfangbaren Partien letztes Jahr, kam kein Spiel ohne Bayernbeteiligung über 6 Mio Zuschauer.
      5-6 Mio Zuschauer schafft übrigens der FCB auch mal in den frühen Runden gegen Amateure. Wirklich mithalten kann grundsätzlich nur der BVB, vergleichsweise braucht es da aber bessere Gegner oder spätere Runden.

      Banane schrieb:

      Auch das Leverkusen - Gladbach Spiel ist für neutrale Beobachter, auf Grund der fußballerischen Attraktivität, sicherlich interessanter und würde zu höheren Einschaltquoten führen.
      Wenn mans nur auf der Basis der Quoten argumentiert, dann hab ich da so meine Zweifel, besonders weil Leverkusen vergleichsweise wenig zieht (bei Gladbach hab ich keine Ahnung).

      Banane schrieb:

      Zumal die Meisen Bayernfans sowieso Sky haben, um die spannenden Bundesligaspiele zu sehen.
      Ist das nur eine ungeschickte Formulierung rund um den "spannende Bundesligaspiele"-Witz, oder wie kommst du zu so einer Annahme? Mir wäre nicht bekannt das Bayernfans überdurchschnittlich oft Sky-Abonennten sind.

      Man kann halt immer diskutieren ob es programmtechnisch Sinn macht sportlich attraktivere Partien zu wählen, aber dann kann man eben nicht die Quote zu seinem zentralen Argument machen. Wenn man den sportlichen Wert zu seinem zentralen Argument macht, dann kann man sich schwerlich über "El-Plastico" beschweren, es wäre die erste Wahl. Schlussendlich kann ich dann nur den Tip hierlassen, irgendwie ein Mischargument aus Quote und sportlichem Wert zu entwickeln, die es einem hier ermöglicht ein anderes Spiel zu fordern, während man in späteren Runden wieder auf ein "die ARD hat auch Repräsentationsauftrag und soll deshalb das weniger quotenträchtige Spiel ohne Bayernbeteiligung zeigen, damit Soundso auch mal gezeigt wird!" umschwenken kann.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.
    • Banane schrieb:

      huesla schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      huesla schrieb:

      Banane schrieb:

      huesla schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      Die ARD zeigt ernsthaft das einseitigste aller Dienstags-Spiele (Rödinghausen-Bayern) und Dosen gegen Hopp (obwohl gleichzeitig Fohlen-Bayer und Köln-Schalke spielen)...? :dogeyes: :rotfl:
      Ich vermute das ein Spiel mit Beteiligung der Bayern immer eine höhere Einschaltquote hat als jede andere Partie.
      ehm nein.
      Vermutung oder belegbar?
      Du hast es behauptet. Und auch wenn ich glaube das du damit Recht hast, ist es an dir die nötigen Zahlen bereitzustellen.
      Wie gesagt es ist eine Vermutung, mit Zahlen ich mich nicht beschäftigt.Sagt mir jemand er es ist nicht so, weil er es weiß ist es ok für mich. Ich muss und will mir nicht alles bis ins kleinste Detail belegen lassen.Ich hätte vielleicht den Kollegen fragen sollen ob er es wie ich vermutet oder ob er es weiß und nicht das Wort belegen verwenden.
      ok, dann anders, auch ohne Beweise:
      Die Zuschauerzahlen (insbesondere auf Grund der neutralen) bei zB Köln - Schalke würden sicherlich höher sein als bei dem nun angesetzten Bayernspiel, das irgendwo zwischen 8:0 und 13:0 ausgehen wird.

      Auch das Leverkusen - Gladbach Spiel ist für neutrale Beobachter, auf Grund der fußballerischen Attraktivität, sicherlich interessanter und würde zu höheren Einschaltquoten führen.

      Zumal die Meisen Bayernfans sowieso Sky haben, um die spannenden Bundesligaspiele zu sehen. Alle anderen Fussballinteressierten werden sicherlich eher was anderes an dem Abend unternehmen als sich so ein einseitiges und langweiliges Spiel anzusehen.
      Also dermaßen rumzuposaunen ohne irgendwelche Zahlen dazu zu haben finde ich schon ziemlich albern.

      Leverkusen Gladbach findet an einem anderen Tag statt und von der fußballerischen Attraktivität verspricht das Duell Sechster gegen Dritter der Vorsaison (El Plastico) mindestens genausoviel, eigentlich sogar eher mehr als LEV-BMG.

      Keine Ahnung wie du zur Annahme kommst dass die meisten Bayernfans ein sky Abo haben aber dass ALLE anderen an diesem Abend sicher etwas anderes unternehmen ist schon eine sehr geile Aussage.

      Btw. 1. Runde: Drochtersen - Bayern 0:1
    • Einigermaßen neutral formuliert kann man ja sagen, das die Bayern sehr oft gezeigt werden. Da hätte man ja in der frühen Runde mal die Chance andere Partien anzubieten. Die Bayern werden dann ab VF sowieso jedes Mal gezeigt.
      „Das offizielle Bewerbungspapier für die WM, das Bid-Buch an die Fifa, umfasste 1212 Seiten. Ich kann Ihnen sagen: Ich habe keine einzige davon gelesen. Ich habe das nur getragen, das war schwer genug.“

      Franz Beckenbauer im „Sky“-Interview über die Bewerbung für die WM 2006. (dpa)
    • Raider11 schrieb:

      Banane schrieb:

      huesla schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      huesla schrieb:

      Banane schrieb:

      huesla schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      Die ARD zeigt ernsthaft das einseitigste aller Dienstags-Spiele (Rödinghausen-Bayern) und Dosen gegen Hopp (obwohl gleichzeitig Fohlen-Bayer und Köln-Schalke spielen)...? :dogeyes: :rotfl:
      Ich vermute das ein Spiel mit Beteiligung der Bayern immer eine höhere Einschaltquote hat als jede andere Partie.
      ehm nein.
      Vermutung oder belegbar?
      Du hast es behauptet. Und auch wenn ich glaube das du damit Recht hast, ist es an dir die nötigen Zahlen bereitzustellen.
      Wie gesagt es ist eine Vermutung, mit Zahlen ich mich nicht beschäftigt.Sagt mir jemand er es ist nicht so, weil er es weiß ist es ok für mich. Ich muss und will mir nicht alles bis ins kleinste Detail belegen lassen.Ich hätte vielleicht den Kollegen fragen sollen ob er es wie ich vermutet oder ob er es weiß und nicht das Wort belegen verwenden.
      ok, dann anders, auch ohne Beweise:Die Zuschauerzahlen (insbesondere auf Grund der neutralen) bei zB Köln - Schalke würden sicherlich höher sein als bei dem nun angesetzten Bayernspiel, das irgendwo zwischen 8:0 und 13:0 ausgehen wird.

      Auch das Leverkusen - Gladbach Spiel ist für neutrale Beobachter, auf Grund der fußballerischen Attraktivität, sicherlich interessanter und würde zu höheren Einschaltquoten führen.

      Zumal die Meisen Bayernfans sowieso Sky haben, um die spannenden Bundesligaspiele zu sehen. Alle anderen Fussballinteressierten werden sicherlich eher was anderes an dem Abend unternehmen als sich so ein einseitiges und langweiliges Spiel anzusehen.
      Also dermaßen rumzuposaunen ohne irgendwelche Zahlen dazu zu haben finde ich schon ziemlich albern.
      Leverkusen Gladbach findet an einem anderen Tag statt und von der fußballerischen Attraktivität verspricht das Duell Sechster gegen Dritter der Vorsaison (El Plastico) mindestens genausoviel, eigentlich sogar eher mehr als LEV-BMG.

      Keine Ahnung wie du zur Annahme kommst dass die meisten Bayernfans ein sky Abo haben aber dass ALLE anderen an diesem Abend sicher etwas anderes unternehmen ist schon eine sehr geile Aussage.

      Btw. 1. Runde: Drochtersen - Bayern 0:1
      Mir ging es zu keinem Zeitpunkt darum, dass Gladbach-Leverkusen Spiel dem El Plastico vorzuziehen.

      Zudem war es sicherlich nicht notwendig, beide Partien auf den selben Tag zu legen.

      Zudem habe ich keinesfalls „irgendwo irgendwas rumposaunt“ sondern finde lediglich, dass eine solche Übertragung einfach lächerlich ist und Fussballdeutschland nicht im Free-TV sehen will. Brauch ich dafür Zahlen? Ich glaube nicht. Zumal ich nicht die Theorie in den Raum geworfen habe, dass eine Ansetzung der Bayern immer mehr Zuschauer verspricht.

      Nehmen wir mal an ich wäre neutraler Zuschauer, da ich weder Fan der Bayern noch Fan von Rödinghausen bin. Mir wäre meine Lebenszeit sicherlich zu schade, um mir dann ein solches Spiel anzusehen was genau 0 Spannung verspricht. Wenn du das anders siehst: herzlichen Glückwunsch.

      Achso, dein vergleich zum Ergebnis der 1. Runde ist natürlich Weltklasse. :jeck:
    • Sportlich gibt es mMn kein reizvolleres Duell, als das zwischen Hoffenheim und Leipzig. Wer 'was anderes behauptet, hat mMn entweder keine Ahnung oder kann vor lauter Antipathie nicht mehr objektiv urteilen.
      Wie kann man von Köln-Schalke, Dortmund-Union oder Gladbach-Leverkusen allen Ernstes mehr erwarten?!
      Mag sein, daß eine, zwei oder gar alle der genannten Partien am Ende die klügere Wahl gewesen wäre, aber bei den bisher gemachten Erfahrungen, kann die Wahl mMn hier nur auf Hoffenheim-Leipzig fallen.

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Ausbeener schrieb:

      Einigermaßen neutral formuliert kann man ja sagen, das die Bayern sehr oft gezeigt werden. Da hätte man ja in der frühen Runde mal die Chance andere Partien anzubieten. Die Bayern werden dann ab VF sowieso jedes Mal gezeigt.
      Damit kann ich voll umgänglich leben (ärgert mich übriges tierisch das es im TV kommt 20:45... was für eine beschissene Zeit.. , da wäre ich so ich ne Karte ergattere nicht vor 01.00 zu Haus :3ddevil: )

      Banane schrieb:

      Zudem habe ich keinesfalls „irgendwo irgendwas rumposaunt“ sondern finde lediglich, dass eine solche Übertragung einfach lächerlich ist und Fussballdeutschland nicht im Free-TV sehen will. Brauch ich dafür Zahlen? Ich glaube nicht. Zumal ich nicht die Theorie in den Raum geworfen habe, dass eine Ansetzung der Bayern immer mehr Zuschauer verspricht.
      Nein, natürlich brauchst du für die Feststellung das es ein solches Spiel nicht im TV braucht keine Zahlen. Das sehe ich auch so, selbst wenn dieses Spiel der ARD(ZDF?) höhere Quoten verspricht. nur wenn dann jemand darauf hinweist das er vermutet das es daran liegen könnte das Bayern immer die höchsten TV Quoten zieht, dann sollte man ein solches Argument entweder im Raum stehen lassen (2 Post weiter oben wurden dann sogar noch Zahlen nachgeliefert) oder widerlegen, aber nicht durch Behauptungen (jeder Bayernfan hat ein Sky Abo) usw. versuchen zu widerlegen.

      Du würdest dir das Spiel nicht ansehen. Fein. kann ich verstehen. ich kann auch die Kritik, dass sich gerade ARD/ZDF eben nicht nur nach der Quote richten sollen absolut verstehen. Nur man sollte eben nicht so tun als würden sich das Spiel nur 1 Millionen vor dem TV ansehen. Dem wird nicht so sein.

      und noch mal was zur letzten Saison

      Das frühe Spiel zwischen den Ostwestfalen(Paderborn) und dem Rekordpokalsieger hatten beim Bezahlsender Sky 960.000 Zuschauer angeschaut, es war die stärkste Reichweite eines DFB-Pokalspiels in der Geschichte von Sky.
      focus.de/sport/fussball/dfbpok…aumschiff_id_8430229.html
      Zvi Rex : „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen
    • Papa Koernaldo schrieb:

      Wer 'was anderes behauptet, hat mMn entweder keine Ahnung oder kann vor lauter Antipathie nicht mehr objektiv urteilen.
      Klar entweder ist man ein Ahnungsloser in sachen Fußball oder man mag Deine Leipziger nicht! Ich behaupte das sportlich gerade Lev-Gladbach nicht weniger reizvoll wäre, weil einfach das Derbyfeeling mit reinspielt und sich das auch gern auf den Platz überträgt. Und daneben war die Bundesligapartie der beiden auch nicht gerade ein Langweiler;-)
      Einschaltquotenmäßig wären alle der genannten Partieen höher, aber wie schon bemerkt sollte das eigentlich nicht das ansinnen des "bezahlfernsehns" sein.

      Beim Bayernspiel kommt halt immer der große Blamierfaktor mit dazu, aber ich glaub wenn die erstmal 2:0 führen schalten die Leute um oder schlafen einfach ein. Ich schalt bei solchen Spielen immer mal zwischendurch rein um den Stand zu gucken und bleibe nur hängen wenn es wirklich noch um was geht(also die Bayern noch nicht führen).
    • Emmitt schrieb:

      Papa Koernaldo schrieb:

      Wer 'was anderes behauptet, hat mMn entweder keine Ahnung oder kann vor lauter Antipathie nicht mehr objektiv urteilen.
      Klar entweder ist man ein Ahnungsloser in sachen Fußball oder man mag Deine Leipziger nicht! Ich behaupte das sportlich gerade Lev-Gladbach nicht weniger reizvoll wäre, weil einfach das Derbyfeeling mit reinspielt und sich das auch gern auf den Platz überträgt. Und daneben war die Bundesligapartie der beiden auch nicht gerade ein Langweiler;-)
      Dein Ernst?
      Gerade auch an dieses Bundesligaspiel mußte ich denken, als ich von "gemachte Erfahrungen" sprach.
      Das und das enorme Derbyfeeling sollen eine Übertragung rechtfertigen? Okay... Deine Meinung.
      Ich möchte behaupten, auch wenn Du mir das nicht glauben magst, daß "meine" Leipziger, in der Beurteiung der Situation, keine Rolle spielten. Mir ist Gladbach alles andere als unsympathisch und daß ich auch für die Leverkusener 'was übrig habe, ist ebenfalls kein Geheimnis.

      I will give you every place where you set your foot! - Joshua 1, 3
    • Papa Koernaldo schrieb:

      Sportlich gibt es mMn kein reizvolleres Duell, als das zwischen Hoffenheim und Leipzig. Wer 'was anderes behauptet, hat mMn entweder keine Ahnung oder kann vor lauter Antipathie nicht mehr objektiv urteilen.
      Wie kann man von Köln-Schalke, Dortmund-Union oder Gladbach-Leverkusen allen Ernstes mehr erwarten?!
      Mag sein, daß eine, zwei oder gar alle der genannten Partien am Ende die klügere Wahl gewesen wäre, aber bei den bisher gemachten Erfahrungen, kann die Wahl mMn hier nur auf Hoffenheim-Leipzig fallen.

      Kommt drauf an worauf man Wert legt. Für mich spielt die Atmosphäre auch immer eine große Rolle. Und da reißt mich ein mit 30.000 Leuten gefülltes Zentralstadion nicht gerade vom Hocker. Was das rein fußballerische angeht, hast du aber sicherlich recht.
    • Papa Koernaldo schrieb:

      Wie kann man von Köln-Schalke, Dortmund-Union oder Gladbach-Leverkusen allen Ernstes mehr erwarten?!
      Stimmung, Emotionen? Kurz, das was Fußball ausmacht.


      Papa Koernaldo schrieb:

      Wer 'was anderes behauptet, hat mMn entweder keine Ahnung oder kann vor lauter Antipathie nicht mehr objektiv urteilen.
      Ganz sicher sogar kann ich vor lauter Antipathie nicht objektiv urteilen. Aber bevor ich mir dieses Spiel anschaue, glotze ich lieber 2 Stunden auf das Testbild.

      Viel Spaß bei der sportlichen Qualität (die ich natürlich nicht in Frage stelle).
    • Banane schrieb:

      Raider11 schrieb:

      Banane schrieb:

      huesla schrieb:

      Doylebeule schrieb:

      huesla schrieb:

      Banane schrieb:

      huesla schrieb:

      Dante LeRoi schrieb:

      Die ARD zeigt ernsthaft das einseitigste aller Dienstags-Spiele (Rödinghausen-Bayern) und Dosen gegen Hopp (obwohl gleichzeitig Fohlen-Bayer und Köln-Schalke spielen)...? :dogeyes: :rotfl:
      Ich vermute das ein Spiel mit Beteiligung der Bayern immer eine höhere Einschaltquote hat als jede andere Partie.
      ehm nein.
      Vermutung oder belegbar?
      Du hast es behauptet. Und auch wenn ich glaube das du damit Recht hast, ist es an dir die nötigen Zahlen bereitzustellen.
      Wie gesagt es ist eine Vermutung, mit Zahlen ich mich nicht beschäftigt.Sagt mir jemand er es ist nicht so, weil er es weiß ist es ok für mich. Ich muss und will mir nicht alles bis ins kleinste Detail belegen lassen.Ich hätte vielleicht den Kollegen fragen sollen ob er es wie ich vermutet oder ob er es weiß und nicht das Wort belegen verwenden.
      ok, dann anders, auch ohne Beweise:Die Zuschauerzahlen (insbesondere auf Grund der neutralen) bei zB Köln - Schalke würden sicherlich höher sein als bei dem nun angesetzten Bayernspiel, das irgendwo zwischen 8:0 und 13:0 ausgehen wird.
      Auch das Leverkusen - Gladbach Spiel ist für neutrale Beobachter, auf Grund der fußballerischen Attraktivität, sicherlich interessanter und würde zu höheren Einschaltquoten führen.

      Zumal die Meisen Bayernfans sowieso Sky haben, um die spannenden Bundesligaspiele zu sehen. Alle anderen Fussballinteressierten werden sicherlich eher was anderes an dem Abend unternehmen als sich so ein einseitiges und langweiliges Spiel anzusehen.
      Also dermaßen rumzuposaunen ohne irgendwelche Zahlen dazu zu haben finde ich schon ziemlich albern.Leverkusen Gladbach findet an einem anderen Tag statt und von der fußballerischen Attraktivität verspricht das Duell Sechster gegen Dritter der Vorsaison (El Plastico) mindestens genausoviel, eigentlich sogar eher mehr als LEV-BMG.

      Keine Ahnung wie du zur Annahme kommst dass die meisten Bayernfans ein sky Abo haben aber dass ALLE anderen an diesem Abend sicher etwas anderes unternehmen ist schon eine sehr geile Aussage.

      Btw. 1. Runde: Drochtersen - Bayern 0:1
      Mir ging es zu keinem Zeitpunkt darum, dass Gladbach-Leverkusen Spiel dem El Plastico vorzuziehen.
      Zudem war es sicherlich nicht notwendig, beide Partien auf den selben Tag zu legen.

      Zudem habe ich keinesfalls „irgendwo irgendwas rumposaunt“ sondern finde lediglich, dass eine solche Übertragung einfach lächerlich ist und Fussballdeutschland nicht im Free-TV sehen will. Brauch ich dafür Zahlen? Ich glaube nicht. Zumal ich nicht die Theorie in den Raum geworfen habe, dass eine Ansetzung der Bayern immer mehr Zuschauer verspricht.

      Nehmen wir mal an ich wäre neutraler Zuschauer, da ich weder Fan der Bayern noch Fan von Rödinghausen bin. Mir wäre meine Lebenszeit sicherlich zu schade, um mir dann ein solches Spiel anzusehen was genau 0 Spannung verspricht. Wenn du das anders siehst: herzlichen Glückwunsch.

      Achso, dein vergleich zum Ergebnis der 1. Runde ist natürlich Weltklasse. :jeck:
      Dass das niemand sehen will ist doch nur dein persönliches empfinden.

      Die Theorie das Bayern immer die meisten Zuschauer hat, habe ich in den Raum geworfen, weil es mein Gefühl ist.
      Du hast dem mit einem "ehm nein" widersprochen, was mich annehmen lässt das du es besser weißt (nicht vermutest). Offenbar ist das ja nicht der Fall, daher frage ich mich warum man dann "ehm nein" schreibt und damit jemand anderen lächerlich zu machen.
      ... am Anfang war es nur ein Gedanke...
    • eine kleine Entschuldigung für die ARD, für den der sie hören will:
      Die ersten Pokalrunden haben ihren Charme vor allem aufgrund der Profi-Amateur-Konstellation. Besser als mit Rödinghausen vs. Bayern kann man diesen speziellen Charakter des DFB-Pokal nicht abbilden. Bayern oder Dortmund gegen einen Amateur zu zeigen macht deshalb schon irgendwo Sinn, es ist allemal seltener als Vergleiche von Bundesligamannschaften im DFB-Pokal.
      -------------
      Team Goff #FreePulisic
      I think you're always going to have tension in the Middle East when there's people who want to kill the Jews and Jews who don't want to be killed and neither side is willing to compromise.